Herzlich Willkommen
zum Investmentseminar
„Wenn der Staat Pleite macht, geht
natürlich nicht der Staat Pleite, sondern
seine Bürger.“
Carl Fürstenberg († 1933), deu...
Top Vermögensverwaltung AG
Top Vermögensverwaltung AG
Top Vermögensverwaltung AG
► gegründet 1993, Sitz: Itzehoe
Top Vermögensverwaltung AG
► gegründet 1993, Sitz: Itzehoe
► 25 Mitarbeiter
Top Vermögensverwaltung AG
► gegründet 1993, Sitz: Itzehoe
► 25 Mitarbeiter
► Finanzdienstleistungsinstitut
nach § 32 KWG
Top Vermögensverwaltung AG
► gegründet 1993, Sitz: Itzehoe
► 25 Mitarbeiter
► Finanzdienstleistungsinstitut
nach § 32 KWG
...
Top Vermögensverwaltung AG
Top Vermögensverwaltung AG
• fast 5.000 Mitglieder
• 50-Mio-Euro-
Gemeinschaftsdepot
Top Vermögensverwaltung AG
• fast 5.000 Mitglieder
• 50-Mio-Euro-
Gemeinschaftsdepot
• klassische
Vermögensverwaltung
• 4....
Top Vermögensverwaltung AG
• fast 5.000 Mitglieder
• 50-Mio-Euro-
Gemeinschaftsdepot
• klassische
Vermögensverwaltung
• 4....
Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011)
Rückblick
Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011)
Rückblick
Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011)
Rückblick
?
Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011)
Rückblick
?
Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011)
Rückblick
?
?
Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011)
Rückblick
?
?
Rückblick
Rückblick
Rückblick
10. Mai 2010
Rückblick
Rückblick
„Die Stützungsaktion dürfte die Probleme nicht lösen. Es ist eine echte
Herausforderung, wenn eine große Gruppe von Länder...
PIGS-Rettung: ja oder nein ?
Das Euro-Schulden-Dilemma
Das Euro-Schulden-Dilemma
Ergo
Die EU-Geberländer wie Deutschland sind in einem Dilemma:
Überlässt man die Schuldenstaaten sich selbst und schickt
s...
Das Euro-Schulden-Dilemma
Das Euro-Schulden-Dilemma
Rückblick
Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
Carmen Reinhart
Institute for International
Economics
Kenneth Rogoff
Professor of Public Policy and
Professor of Economics...
Carmen Reinhart
Institute for International
Economics
Kenneth Rogoff
Professor of Public Policy and
Professor of Economics...
„point-of-no-
return“: 90
Prozent
Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
Warren Buffett:
Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
Warren Buffett:
Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
„Es ist wie der Sprung von einem 50-stöckigen
Gebäude. Die ersten 45 Stockw...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... Russland 1998 zum fünften Mal in der Geschichte pleite wa...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... Russland 1998 zum fünften Mal in der Geschichte pleite wa...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... Russland 1998 zum fünften Mal in der Geschichte pleite wa...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... Russland 1998 zum fünften Mal in der Geschichte pleite wa...
Wussten Sie eigentlich, dass...
Geschichte der Staatspleiten
... Russland 1998 zum fünften Mal in der Geschichte pleite wa...
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
Schulden
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
Schulden
Forderungen
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
Schulden
Forderungen
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
Schulden
Forderungen
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
Schulden
Forderungen
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
Schulden
Forderungen
plötzliche Umverteilung
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
Schulden
Forderungen
plötzliche Umverteilung
Ergo: Staatspleiten...
Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
Ergo: Staatspleiten...
Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
...sind in gewissen zeitlichen Abständen die Regel,
nicht die Ausnah...
Ergo: Staatspleiten...
Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
...sind in gewissen zeitlichen Abständen die Regel,
nicht die Ausnah...
Ergo: Staatspleiten...
Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
...sind in gewissen zeitlichen Abständen die Regel,
nicht die Ausnah...
Schulden
Forderungen
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
Schulden
Forderungen
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
schleichende Umverteilung
Schulden
Forderungen
Zeit
Exkurs: Geldsystem in der Theorie
schleichende Umverteilung
Herzlich Willkommen
Problem an der Inflation:
Man braucht Zeit, um damit das Problem zu lösen.
Zeit, die den Euro-Ländern ...
Warren Buffett:
Lösung Inflation
Warren Buffett:
Lösung Inflation
“Inflation ist die ultimative Steuer. Eine
Steuer, von der die Leute nicht wissen, dass
s...
Lösung Inflation
Ergo
Angesichts der angehäuften Höhe
der europäischen Staatsschulden
stellt sich nur die Frage:
Staatsban...
Lösung Inflation
Ergo
Angesichts der angehäuften Höhe
der europäischen Staatsschulden
stellt sich nur die Frage:
Staatsban...
Lösung Inflation
3,2 %
1,5 %
Lösung Inflation
3,2 %
1,5 %
-2,2 %
real
(= 1 %
netto)
Ergo
Egal, ob das Euro-Staatsschuldenproblem zukünftig durch
Staatspleiten oder durch Inflation gelöst wird: Geldwerte
sin...
Ergo
Egal, ob das Euro-Staatsschuldenproblem zukünftig durch
Staatspleiten oder durch Inflation gelöst wird: Geldwerte
sin...
Ergo
Egal, ob das Euro-Staatsschuldenproblem zukünftig durch
Staatspleiten oder durch Inflation gelöst wird: Geldwerte
sin...
Ergo
Egal, ob das Euro-Staatsschuldenproblem zukünftig durch
Staatspleiten oder durch Inflation gelöst wird: Geldwerte
sin...
Ergo
Egal, ob das Euro-Staatsschuldenproblem zukünftig durch
Staatspleiten oder durch Inflation gelöst wird: Geldwerte
sin...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Euro-Schulden-Krise: Retten Sie Ihr Geld ! (Teil 1)

1.728 Aufrufe

Veröffentlicht am

Teil 1 des Investmentseminar
vom Itzehoer Aktien Club
Herbst 2011

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.728
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.057
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Euro-Schulden-Krise: Retten Sie Ihr Geld ! (Teil 1)

  1. 1. Herzlich Willkommen zum Investmentseminar
  2. 2. „Wenn der Staat Pleite macht, geht natürlich nicht der Staat Pleite, sondern seine Bürger.“ Carl Fürstenberg († 1933), deutsch- jüdischer Bankier Herzlich Willkommen
  3. 3. Top Vermögensverwaltung AG
  4. 4. Top Vermögensverwaltung AG
  5. 5. Top Vermögensverwaltung AG ► gegründet 1993, Sitz: Itzehoe
  6. 6. Top Vermögensverwaltung AG ► gegründet 1993, Sitz: Itzehoe ► 25 Mitarbeiter
  7. 7. Top Vermögensverwaltung AG ► gegründet 1993, Sitz: Itzehoe ► 25 Mitarbeiter ► Finanzdienstleistungsinstitut nach § 32 KWG
  8. 8. Top Vermögensverwaltung AG ► gegründet 1993, Sitz: Itzehoe ► 25 Mitarbeiter ► Finanzdienstleistungsinstitut nach § 32 KWG ► über 150 Mio. Euro verwaltetes Vermögen
  9. 9. Top Vermögensverwaltung AG
  10. 10. Top Vermögensverwaltung AG • fast 5.000 Mitglieder • 50-Mio-Euro- Gemeinschaftsdepot
  11. 11. Top Vermögensverwaltung AG • fast 5.000 Mitglieder • 50-Mio-Euro- Gemeinschaftsdepot • klassische Vermögensverwaltung • 4.000 Fonds mit 50 % Rabatt
  12. 12. Top Vermögensverwaltung AG • fast 5.000 Mitglieder • 50-Mio-Euro- Gemeinschaftsdepot • klassische Vermögensverwaltung • 4.000 Fonds mit 50 % Rabatt • Fondsmanagement • Eigenemissionen
  13. 13. Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011) Rückblick
  14. 14. Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011) Rückblick
  15. 15. Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011) Rückblick ?
  16. 16. Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011) Rückblick ?
  17. 17. Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011) Rückblick ? ?
  18. 18. Deutscher Aktien Index – DAX (Okt. 2010 – Okt. 2011) Rückblick ? ?
  19. 19. Rückblick
  20. 20. Rückblick
  21. 21. Rückblick 10. Mai 2010
  22. 22. Rückblick
  23. 23. Rückblick
  24. 24. „Die Stützungsaktion dürfte die Probleme nicht lösen. Es ist eine echte Herausforderung, wenn eine große Gruppe von Ländern mit unterschiedlichen Kulturen und unterschiedlichen Einstellungen zur Fiskalpolitik eine gemeinsame Währung annimmt. Ich denke, es wird spannend zu beobachten sein”. Warren Buffett in 2010 Warren Buffett Rückblick
  25. 25. PIGS-Rettung: ja oder nein ? Das Euro-Schulden-Dilemma
  26. 26. Das Euro-Schulden-Dilemma
  27. 27. Ergo Die EU-Geberländer wie Deutschland sind in einem Dilemma: Überlässt man die Schuldenstaaten sich selbst und schickt sie somit in die Pleite, riskiert man, selbst mitgerissen zu werden. Stellt man hingegen immer neue Milliarden zur Rettung zur Verfügung, verschuldet man sich selbst gefährlich hoch und nimmt zudem den Druck für strukturelle Reformen aus den PIGS-Ländern. Man hat also nur die Wahl zwischen Pest und Cholera ! Oder, um es anders zu sagen... Das Euro-Schulden-Dilemma
  28. 28. Das Euro-Schulden-Dilemma
  29. 29. Das Euro-Schulden-Dilemma
  30. 30. Rückblick
  31. 31. Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
  32. 32. Carmen Reinhart Institute for International Economics Kenneth Rogoff Professor of Public Policy and Professor of Economics at Harvard Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
  33. 33. Carmen Reinhart Institute for International Economics Kenneth Rogoff Professor of Public Policy and Professor of Economics at Harvard Euro-Raum: Droht der Kollaps ? Reinhart-Rogoff-Line oder auch „point-of- no-return“: Verschuldung 90 % vom BSP
  34. 34. „point-of-no- return“: 90 Prozent Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
  35. 35. Warren Buffett: Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
  36. 36. Warren Buffett: Euro-Raum: Droht der Kollaps ? „Es ist wie der Sprung von einem 50-stöckigen Gebäude. Die ersten 45 Stockwerke des freien Falls, erlebt man kaum Veränderungen im Zustand. Und plötzlich schlägt man auf.“
  37. 37. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten
  38. 38. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise bankrott gewesen sind ?
  39. 39. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise bankrott gewesen sind ? ...Griechenland seit seiner Unabhängigkeit im Jahre 1829 bereits fünfmal pleite war und sich seither rund die Hälfte der Zeit in Zahlungsunfähigkeit befand ?
  40. 40. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise bankrott gewesen sind ? ...Griechenland seit seiner Unabhängigkeit im Jahre 1829 bereits fünfmal pleite war und sich seither rund die Hälfte der Zeit in Zahlungsunfähigkeit befand ? ... Spanien mit bisher 13 Staatsbankrotten den Weltrekord im Pleitegehen hält ?
  41. 41. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise bankrott gewesen sind ? ...Griechenland seit seiner Unabhängigkeit im Jahre 1829 bereits fünfmal pleite war und sich seither rund die Hälfte der Zeit in Zahlungsunfähigkeit befand ? ... Spanien mit bisher 13 Staatsbankrotten den Weltrekord im Pleitegehen hält ? ... Deutschland inklusive seiner Vorläuferstaaten wie Preußen neunmal den Staatsbankrott erklären musste – dreimal mehr als Griechenland ?
  42. 42. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise bankrott gewesen sind ? ...Griechenland seit seiner Unabhängigkeit im Jahre 1829 bereits fünfmal pleite war und sich seither rund die Hälfte der Zeit in Zahlungsunfähigkeit befand ? ... Spanien mit bisher 13 Staatsbankrotten den Weltrekord im Pleitegehen hält ? ... Deutschland inklusive seiner Vorläuferstaaten wie Preußen neunmal den Staatsbankrott erklären musste – dreimal mehr als Griechenland ? ... Deutschland allein im 20. Jahrhundert zweimal pleite war: 1923 und 1948 ?
  43. 43. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... in den vergangenen zwei Jahrhunderten 90 Länder zeitweise bankrott gewesen sind ? ...Griechenland seit seiner Unabhängigkeit im Jahre 1829 bereits fünfmal pleite war und sich seither rund die Hälfte der Zeit in Zahlungsunfähigkeit befand ? ... Spanien mit bisher 13 Staatsbankrotten den Weltrekord im Pleitegehen hält ? ... Deutschland inklusive seiner Vorläuferstaaten wie Preußen neunmal den Staatsbankrott erklären musste – dreimal mehr als Griechenland ? ... Deutschland allein im 20. Jahrhundert zweimal pleite war: 1923 und 1948 ? ... auch China im 20. Jahrhundert zweimal pleite war: 1921 und 1939 ?
  44. 44. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten
  45. 45. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... Russland 1998 zum fünften Mal in der Geschichte pleite war und mehr als 40 Milliarden Dollar Schulden nicht mehr begleichen konnte ?
  46. 46. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... Russland 1998 zum fünften Mal in der Geschichte pleite war und mehr als 40 Milliarden Dollar Schulden nicht mehr begleichen konnte ? ... der bisher größte Staatsbankrott in Höhe von 100 Mrd. USD im Jahr 2002 von Argentinien hingelegt wurde ? (Zum Vergleich: Griechenland ca. 350 Mrd. €, Spanien 600 Mrd. €, Italien 2.000 Mrd. €)
  47. 47. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... Russland 1998 zum fünften Mal in der Geschichte pleite war und mehr als 40 Milliarden Dollar Schulden nicht mehr begleichen konnte ? ... der bisher größte Staatsbankrott in Höhe von 100 Mrd. USD im Jahr 2002 von Argentinien hingelegt wurde ? (Zum Vergleich: Griechenland ca. 350 Mrd. €, Spanien 600 Mrd. €, Italien 2.000 Mrd. €) ... Frankreich bereits achtmal pleite war ?
  48. 48. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... Russland 1998 zum fünften Mal in der Geschichte pleite war und mehr als 40 Milliarden Dollar Schulden nicht mehr begleichen konnte ? ... der bisher größte Staatsbankrott in Höhe von 100 Mrd. USD im Jahr 2002 von Argentinien hingelegt wurde ? (Zum Vergleich: Griechenland ca. 350 Mrd. €, Spanien 600 Mrd. €, Italien 2.000 Mrd. €) ... Frankreich bereits achtmal pleite war ? ... Gläubiger der französischen Regierung im 18. Jahrhundert bei Staatspleiten nicht nur ihr Geld verloren, sondern auch ihr Leben ? Der Staat ließ sie kurzerhand exekutieren.
  49. 49. Wussten Sie eigentlich, dass... Geschichte der Staatspleiten ... Russland 1998 zum fünften Mal in der Geschichte pleite war und mehr als 40 Milliarden Dollar Schulden nicht mehr begleichen konnte ? ... der bisher größte Staatsbankrott in Höhe von 100 Mrd. USD im Jahr 2002 von Argentinien hingelegt wurde ? (Zum Vergleich: Griechenland ca. 350 Mrd. €, Spanien 600 Mrd. €, Italien 2.000 Mrd. €) ... Frankreich bereits achtmal pleite war ? ... Gläubiger der französischen Regierung im 18. Jahrhundert bei Staatspleiten nicht nur ihr Geld verloren, sondern auch ihr Leben ? Der Staat ließ sie kurzerhand exekutieren. ... der französische Finanzminister Abbé Terray, der von 1768 bis 1774 im Amt war, der Regierung empfahl, mindestens alle 100 Jahre die Pleite anzumelden, um die Staatsfinanzen wieder ins Gleichgewicht zu bringen ?
  50. 50. Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie
  51. 51. Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie Schulden
  52. 52. Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie Schulden Forderungen
  53. 53. Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie Schulden Forderungen
  54. 54. Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie Schulden Forderungen
  55. 55. Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie Schulden Forderungen
  56. 56. Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie Schulden Forderungen plötzliche Umverteilung
  57. 57. Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie Schulden Forderungen plötzliche Umverteilung
  58. 58. Ergo: Staatspleiten... Euro-Raum: Droht der Kollaps ?
  59. 59. Ergo: Staatspleiten... Euro-Raum: Droht der Kollaps ? ...sind in gewissen zeitlichen Abständen die Regel, nicht die Ausnahme
  60. 60. Ergo: Staatspleiten... Euro-Raum: Droht der Kollaps ? ...sind in gewissen zeitlichen Abständen die Regel, nicht die Ausnahme ...sind keine Erscheinung des Altertums, sondern kommen heute genauso vor wie früher
  61. 61. Ergo: Staatspleiten... Euro-Raum: Droht der Kollaps ? ...sind in gewissen zeitlichen Abständen die Regel, nicht die Ausnahme ...sind keine Erscheinung des Altertums, sondern kommen heute genauso vor wie früher ... Staatspleiten gehören zum System und sind folglich nur eine Frage der Zeit
  62. 62. Schulden Forderungen Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie
  63. 63. Schulden Forderungen Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie schleichende Umverteilung
  64. 64. Schulden Forderungen Zeit Exkurs: Geldsystem in der Theorie schleichende Umverteilung
  65. 65. Herzlich Willkommen Problem an der Inflation: Man braucht Zeit, um damit das Problem zu lösen. Zeit, die den Euro-Ländern angesichts akut drohender Staatsbankrotte aber fehlt. Genau aus diesem Grund setzen die EURO-Geberländer bisher auf die Rettung der PIGS: um den plötzlichen und unkontrollierten Zusammenbruch mit Domino-Effekt zu vermeiden und Zeit zu erkaufen, um das Problem der Staatsschulden über Inflation zu lösen. Aber aus politischer Sicht hat die Inflations- Lösung auch einen enormen Vorteil...
  66. 66. Warren Buffett: Lösung Inflation
  67. 67. Warren Buffett: Lösung Inflation “Inflation ist die ultimative Steuer. Eine Steuer, von der die Leute nicht wissen, dass sie besteuert werden. Eine Steuer für Leute, die an Papiergeld und an ihre Regierung glauben. Papiergeld hat eine lausige Zukunft. Ich kann Ihnen garantieren, wenn etwas nicht als Investment erfolgreich sein wird, dann ist es Cash”.
  68. 68. Lösung Inflation Ergo Angesichts der angehäuften Höhe der europäischen Staatsschulden stellt sich nur die Frage: Staatsbankrotte oder Inflation ?
  69. 69. Lösung Inflation Ergo Angesichts der angehäuften Höhe der europäischen Staatsschulden stellt sich nur die Frage: Staatsbankrotte oder Inflation ?
  70. 70. Lösung Inflation 3,2 % 1,5 %
  71. 71. Lösung Inflation 3,2 % 1,5 % -2,2 % real (= 1 % netto)
  72. 72. Ergo Egal, ob das Euro-Staatsschuldenproblem zukünftig durch Staatspleiten oder durch Inflation gelöst wird: Geldwerte sind in jedem Fall zu meiden, da sie in beiden Szenarien grundsätzlich nicht zum Vermögenserhalt geeignet sind. Geldwerte vs. Sachwerte
  73. 73. Ergo Egal, ob das Euro-Staatsschuldenproblem zukünftig durch Staatspleiten oder durch Inflation gelöst wird: Geldwerte sind in jedem Fall zu meiden, da sie in beiden Szenarien grundsätzlich nicht zum Vermögenserhalt geeignet sind. Geldwerte vs. Sachwerte Zu den Geldwerten zählen insbesondere:
  74. 74. Ergo Egal, ob das Euro-Staatsschuldenproblem zukünftig durch Staatspleiten oder durch Inflation gelöst wird: Geldwerte sind in jedem Fall zu meiden, da sie in beiden Szenarien grundsätzlich nicht zum Vermögenserhalt geeignet sind. Geldwerte vs. Sachwerte Zu den Geldwerten zählen insbesondere: - (Staats-)Anleihen und Bargeld
  75. 75. Ergo Egal, ob das Euro-Staatsschuldenproblem zukünftig durch Staatspleiten oder durch Inflation gelöst wird: Geldwerte sind in jedem Fall zu meiden, da sie in beiden Szenarien grundsätzlich nicht zum Vermögenserhalt geeignet sind. Geldwerte vs. Sachwerte Zu den Geldwerten zählen insbesondere: - (Staats-)Anleihen und Bargeld - verzinste Bankanlagen (Girokonto, Sparbuch, Tagesgeldkonto)
  76. 76. Ergo Egal, ob das Euro-Staatsschuldenproblem zukünftig durch Staatspleiten oder durch Inflation gelöst wird: Geldwerte sind in jedem Fall zu meiden, da sie in beiden Szenarien grundsätzlich nicht zum Vermögenserhalt geeignet sind. Geldwerte vs. Sachwerte Zu den Geldwerten zählen insbesondere: - (Staats-)Anleihen und Bargeld - verzinste Bankanlagen (Girokonto, Sparbuch, Tagesgeldkonto) - Renten- und Lebensversicherungen

×