Schnittstellenfragen & Anrechnung   Nationale Durchlässigkeit im Kunststudium – Übergang Bachelor-Master - Hürden bei der ...
Nationale Landkarte der Institutionen   Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 2 / 9
Studienangebote - Instrumentalstudium   Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 3 / 9 Staatliche Musikuniversitäten   - Bachel...
Studienangebote - IGP   Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 4 / 9 Staatliche Musikuniversitäten   - Bachelor-Master-Strukt...
Abschlüsse   Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 5 / 9 Staatliche und private Musikuniversitäten   - Akademische Grade: Ba...
Akademische Abschlüsse für Studierende an Konservatorien   Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 6 / 9 Nationale und interna...
Zulassung zum Masterstudium – IS und IGP   Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 7 / 9 1. Instrumentalstudium   <ul><li>grun...
UG-Novelle 2009   Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 8 / 9 2. Qualitative Zulassungsbedingungen für Masterstudien - § 64 ...
Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit und eine spannende Diskussion ... Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 9 / 9
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Bologna Kunstunis Wien Gritsch Pc Slideshare

322 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
322
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bologna Kunstunis Wien Gritsch Pc Slideshare

  1. 1. Schnittstellenfragen & Anrechnung Nationale Durchlässigkeit im Kunststudium – Übergang Bachelor-Master - Hürden bei der Anrechnung Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 1 / 9 Fokus auf Instrumental(Gesangs)Studium und Instrumental(Gesangs)Pädagogik - IGP
  2. 2. Nationale Landkarte der Institutionen Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 2 / 9
  3. 3. Studienangebote - Instrumentalstudium Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 3 / 9 Staatliche Musikuniversitäten - Bachelor-Master-Struktur (8 Semester - 4 Semester): KUG, MOZ - Diplomstudium (12 Semester - 3 Abschnitte: 2-6-4 Sem.): MDW Privatuniversitäten - Bachelor-Master-Struktur (8 Semester - 4 Semester) Konservatorien - Diplomstudium (12 Semester) - Diplom - Oberstufe-Ausbildungsstufe (gen. 12 Semester: 8-4) - Diplom - Hauptstudium-Diplomstudium (12 Semester: 8-4) - Diplom 12
  4. 4. Studienangebote - IGP Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 4 / 9 Staatliche Musikuniversitäten - Bachelor-Master-Struktur (8 Semester - 4 Semester) Privatuniversitäten - Bachelor-Master-Struktur (8 Semester - 4 Semester) Konservatorien - Lehrbefähigungsstudium (8 Semester) 12
  5. 5. Abschlüsse Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 5 / 9 Staatliche und private Musikuniversitäten - Akademische Grade: Bachelor, Master, Magister/Magistra Konservatorien - Diplom bzw. Lehrbefähigung
  6. 6. Akademische Abschlüsse für Studierende an Konservatorien Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 6 / 9 Nationale und internationale Partnerschaften mit Musik- universitäten bzw. -hochschulen - Mozarteum mit VLK bzw. TLK - KUG mit JJFK Graz <ul><li>Vienna Konservatorium mit Akademia Umeni Banska Bystrica (SK) </li></ul><ul><li>Haydn-Konservatorium mit HS für Musik und darstellende Kunst Bratislava (SK) </li></ul>Wechsel während des Studiums oder nach dem Studium an eine Musikuniversität bzw. -hochschule - Zulassungsprüfung für Diplom- oder Bachelorstudium – danach: - Anrechnungen nach § 78 UG 2002 bzw. Bestimmungen der Privatuniversitäten und Bachelor- bzw. Diplom-Abschluss – oder: - Paketanerkennung nach vollem Diplomabschluss als Bachelor-gleichwertig oder BA-Abschluss an Universität und Eignungsvorpsiel für Masterstudium BA BA/MA
  7. 7. Zulassung zum Masterstudium – IS und IGP Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 7 / 9 1. Instrumentalstudium <ul><li>grundsätzlich Bachelor-Abschluss für Zulassung zum Masterstudium notwendig </li></ul>2. IGP <ul><li>derzeitige Praxis an staatlichen Universitäten: Bachelor-Abschluss für Konservatoriumsstudierende zwingend notwendig – hat mit der Lehrbefähigung des BA- Abschlusses zu tun; MDW verändert in diese Richtung </li></ul><ul><li>Möglichkeit der Zulassung mit gleichwertigen Abschlüssen (in- oder ausländisches Diplom, das einem Bachelor-Abschluss gleichwertig ist – § 64 Abs. 5) </li></ul><ul><li>ähnliche Regelung an Privatuniversitäten </li></ul><ul><li>grundsätzliche Möglichkeit mit gleichwertigem Abschluss besteht – wird aber durch curriculare Bestimmungen eingegrenzt </li></ul>
  8. 8. UG-Novelle 2009 Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 8 / 9 2. Qualitative Zulassungsbedingungen für Masterstudien - § 64 Abs. 5 UG <ul><li>Curriculare Bestimmungen in Masterstudienplänen erforderlich </li></ul>3. Abschluss eines Bachelorstudiums berechtigt zur unmittelbaren Weiterführung zumindest eines facheinschlägigen Masterstudiums an derselben Universität <ul><li>Bisherige Vergabe von Masterstudienplätzen unterschiedlich: </li></ul><ul><li>zeitlich befristet bis 31.12.2016 - § 143 Abs. 23 UG </li></ul><ul><ul><li>Studierende mit ausgezeichneter BA-Prüfung automatisch weiter; im anderen Fall Eignungsvorspiel </li></ul></ul><ul><ul><li>eigene Studierende mit positiver Note auf BA-Prüfung immer weiter </li></ul></ul><ul><ul><li>alle BewerberInnen (intern und extern) „rittern“ um Masterplätze </li></ul></ul>1. Neueinrichtung 8-semestriger Bachelorstudien mit internationalem Gutachten zur Beschäftigungsfähigkeit möglich - § 54 Abs. 3 UG
  9. 9. Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit und eine spannende Diskussion ... Bernhard Gritsch - Studiendekan KUG 9 / 9

×