Was macht Berlin aus? Auch der Reichstag<br />
Jeder, der nach Berlin reist, muss sich notwendigerweise das Gebäude des Reichstags ansehen. Aus den News kennt jedermann ...
Es wurde nie geklärt, ob er auch in der Tat der Täter war. Der Brand hatte verheerende Konsequenzen für das Reichstagsgebä...
Das Reichtagsgebäude liegt im Mittelpunkt des Regierungsviertels und ist mit Bus herausragend zu erreichen. Man kann gleic...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Was macht Berlin aus? Auch der Reichstag

425 Aufrufe

Veröffentlicht am

berlinkompakt.net bringt Sie zu den bedeutenden Orten in der Bundeshauptstadt. Anfangs logischerweise das Reichstagsgebäude.

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
425
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Was macht Berlin aus? Auch der Reichstag

  1. 1. Was macht Berlin aus? Auch der Reichstag<br />
  2. 2. Jeder, der nach Berlin reist, muss sich notwendigerweise das Gebäude des Reichstags ansehen. Aus den News kennt jedermann das Gebäude des Reichstags. In der Realität ist es natürlich ein rundum anderes Erlebnis. Im Reichstag Berlintagt der Deutsche Bundestag, unser Parlament. Hier wird über Gesetze abgestimmt, diskutiert und gelegentlich gleichfalls polemisiert. Rund um das Reichstagsgebäude ist das Bundeskanzleramt, jede Menge Bundesbehörden und Ministerien. Das muss man allerdings gesehen haben. Das Gebäude des Reichstags ist natürlich gleichfalls ein Ort mit Geschichte. Man denkt es fast nicht, aber der Grundstein zum Abgeordnetenhaus wurde vom Kaiser Wilhelm II persönlich zu Beginn der 80er Jahre des 18. Jahrhunderts gelegt. Im Monat November 1918 rief Philipp Scheidemann von einem Fenster des Reichstags die Weimarer Republik aus. Im Februar 1933 steckte der holländische Kommunist van der Lubbe den Reichstag an.<br />
  3. 3. Es wurde nie geklärt, ob er auch in der Tat der Täter war. Der Brand hatte verheerende Konsequenzen für das Reichstagsgebäude. Er wurde immens beschädigt und wurde geschlossen. Die Nazis hatten den Reichstag nicht wieder aufbauen lassen und durch die Bomben im Weltkrieg wurde er so gut wie völlig zerstört. 17 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs in Europa wurde das Reichstagsgebäude vollständig wiederaufgebaut und für Touristen frei gegeben, wodurch verschiedenartige Bundesbehörden sich da zu Plenarsitzungen trafen. In einer historischen Plenarsitzung im Bundestag in Bonn wurde nach der Wiedervereinigung mit außerordentlich knapper Majorität beschlossen, von neuem das Reichstagsgebäude als das deutsche Parlament zu nutzen. Er wurde aufwändig umgebaut und Ende der 90er Jahre fertiggestellt. Der Berliner Reichstagist nicht allein das Bundes-Parlament und Fundament unseres Staatswesens. Auf Grund der weltweit einigermaßen einmaligen Möglichkeit, das Gebäude des Reichstags als Tourist besuchen zu können ist der Reichstag eine der größten Sehenswürdigkeiten in der Bundeshauptstadt geworden.<br />
  4. 4. Das Reichtagsgebäude liegt im Mittelpunkt des Regierungsviertels und ist mit Bus herausragend zu erreichen. Man kann gleichermaßen gut zu Fuß vom U-Bahnhof Potsdamer Platz oder vom Brandenburger Tor den Reichstag erreichen. Vor einigen Jahren hat die Verwaltung des deutschen Bundestages eine Neuerung eingeführt. Weil man großteils 2 Stunden und mehr anstehen musste, kann man aktuell ausschließlich mit einer im Voraus angemeldeten Führung in das Reichstagsgebäude. Der Eintritt in das Reichstagsgebäude ist kostenlos, was man finanzieren muss, ist die Geführte Besichtigung. Der Kostenaufwand hält sich dennoch im Rahmen. Die geführte Besichtigung erstreckt sich über einige Flügel und endet mit einem Gang zur Glaskuppel. Von hier kann man einen Eindruck des Saals erhalten, neben der Besuchertribüne ist das der alleinige Ort, von wo aus man den Bundestag wahrnehmen kann. Auf der Dachterasse des Reichtstags befindet sich das Cafehaus-Speisegaststätte, in dem man sich nach der geführten Besichtigung stärken kann. Nicht völlig günstig, aber ausgesprochen nette Kellnerin und edle Speisen.<br />

×