SPC einmal anders


  Antwortverhalten von IT Anwendungen statistisch
  überwachen




Mario Fi R
M i Fix, Ronald Bi
     ...
Inhalt



    Monitoring – aber wie geschickt?

    IT Anwendungen in einer HV Umgebung

    Gewählte Methode - Vorteile

...
Monitoring – aber wie geschickt?
                                                                                         ...
IT Anwendungen in einer
Hochverfügbarkeitsumgebung (HV)
    Beispiel: System „Hochautomatisierung“ bei Infineon Dresden


...
Anforderungen an das Monitoring




                                                         detailiert
          hochverf...
FAB


Gewählte Methode – Sp@ce                                                  SPC

                                     ...
Systemsetup, Leistungsfähigkeit (I)

 Systemsetup
   Einbindung in Workflowsystem (System Administrator)
   Flexible Konfi...
Systemsetup, Leistungsfähigkeit (II)

                                                                                    ...
Ergebnisse und Zusammenfassung




 Alarmierung im Problemfall
 Historie der Daten ist nachvollziehbar
 “gefühlte Performa...
Page 10
Copyright © Infineon Technologies 2006. All rights reserved.
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SPC einmal anders: Antwortverhalten von IT Anwendungen statistisch überwachen. Mario Fix, Infineon Technologies Dresden GmbH

873 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
873
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SPC einmal anders: Antwortverhalten von IT Anwendungen statistisch überwachen. Mario Fix, Infineon Technologies Dresden GmbH

  1. 1. SPC einmal anders Antwortverhalten von IT Anwendungen statistisch überwachen Mario Fi R M i Fix, Ronald Bi ld Bianchin - I fi hi Infineon Dresden D d
  2. 2. Inhalt Monitoring – aber wie geschickt? IT Anwendungen in einer HV Umgebung Gewählte Methode - Vorteile Ergebnisse und Zusammenfassung Page 2 Copyright © Infineon Technologies 2006. All rights reserved.
  3. 3. Monitoring – aber wie geschickt? Standard Hardware-/Systemmonitoring Netzwerk CPU Datenbanken RAM etc. Speicherplatz Applikationsmonitoring Prozesse Files Änderungen von Datenbeständen Servicemonitoring End to end End-to-end Überwachung Modellierung von use cases im Monitoring Sicht&Wahrnehmung des Anwenders oder des zu Abdeckung Abd k versorgenden S t d Systems Page 3 Copyright © Infineon Technologies 2006. All rights reserved.
  4. 4. IT Anwendungen in einer Hochverfügbarkeitsumgebung (HV) Beispiel: System „Hochautomatisierung“ bei Infineon Dresden 24x7 - Wartungsfenster nur etwa Große Anzahl von Subsystemen alle 18Monate und Komponenten Komplexe Systemarchitektur Verbindung mit legacy Systemen Page 4 Copyright © Infineon Technologies 2006. All rights reserved.
  5. 5. Anforderungen an das Monitoring detailiert hochverfügbar Schnell einsetzbar Page 5 Copyright © Infineon Technologies 2006. All rights reserved.
  6. 6. FAB Gewählte Methode – Sp@ce SPC Statistical Incoming Product Tool Calibration Environment Equipment Quality SPC SPC Control Control Space (Statistical Process Analysis and Control Environment) = Online Analyse Tool der Firma CamLine für Mess und Prozessdaten Mess- Vorteile: + Grundlagen für das Sammeln, Berechnen, Mappen, Gruppieren, Darstellen und Alarmieren bereits vorhanden. + Neben der Online/Offline Analyse auch automatischer Versenden (E-Mail, SMS) von Informationen möglich. + Sehr gute Kostenposition (TCO – Total Costs of Ownership), da das System bei Infineon bereits vorhanden ist und nur geringfügige Erweiterungen notwendig sind. sind Aufwand: o Anbindung an Space und aufrufen eines Triggers in den Hochautomatisierungs Workflows o Aufsetzen der Überwachungen und SPC Karten Page 6 Copyright © Infineon Technologies 2006. All rights reserved.
  7. 7. Systemsetup, Leistungsfähigkeit (I) Systemsetup Einbindung in Workflowsystem (System Administrator) Flexible Konfiguration der zu überwachenden Parameter, Sicherstellung der Vergleichbarkeit der Daten (System Administrator) Aufsetzen der Systems Limits für System Monitoring (System Administrator) Aufsetzen der Limits für Performance Messungen (Anwender) Leistungsfähigkeit Laufzeiten für verschiedene Abläufe (z.B. Checks, Daten holen, Vorbereitung (z B Checks holen für Prozessierung, Start der Anlage, Abschluss der Prozessierung, Prozessdatenübertragung) Überwachung von Limits (Min-, Max- Werte, Über-, Unterschreitung) inkl. aktiver Alarmierungen per SMS und eMail Analysieren von Verteilungen (Mean-, Max-, Min-, Cpk- Werte) (Mean , Max , Min , Cpk Page 7 Copyright © Infineon Technologies 2006. All rights reserved.
  8. 8. Systemsetup, Leistungsfähigkeit (II) Send Check Check Build Start Equipment MVIN MVOU Away y Lot Eqp qp Setup p Job Process Offset MVINStart Offset MVINDone Delta D lt MVIN Offset ProcessFinished Delta PostProcess Offset SendAwayDone Nullpunkt (Off t = 0) N ll kt (Offset Page 8 May 2007 confidential Matthias Pierschel IFD IT PS OEU ES
  9. 9. Ergebnisse und Zusammenfassung Alarmierung im Problemfall Historie der Daten ist nachvollziehbar “gefühlte Performance” kann in Zahlen und Fakten ausgedrückt werden Systemänderungen können einfach auf Auswirkungen hin geprüft werden, großer historischer Datenbestand. Erfolgreiche, proaktive Systemdiagnose konnte in vielen Fällen Ausfälle verhindern. ee äe us ä e e de Page 9 Copyright © Infineon Technologies 2006. All rights reserved.
  10. 10. Page 10 Copyright © Infineon Technologies 2006. All rights reserved.

×