Pro Infirmis                Online-Beratung                Social Informatics Day, FH SG                16. Februar 201206...
Gründe für die Online-Beratung        • Anbieten von datengeschützter          Kurzberatung (Email Anfragen häuften sich) ...
Was gilt es zu beachten?        • Online-Beratung kann verschieden          umgesetzt werden: Forum, Chat, Email, etc.    ...
Konzept        • Anonyme und kostenlose Fachberatung in          einem geschützten «Beratungsraum» auf der          Homepa...
Organisation        • Online-Berater: erfahrene Sozialarbeiterinnen,          welche auch face-to-face beraten        • Üb...
Beratungsprozess Online-BeratungTag 1                  Tag 1-3                   Tag 1-3                                  ...
Erfahrungen aus der Praxis        • Bedarf ist ausgewiesen        • 1-2 Fragen pro Arbeitstag        • Unberechenbarkeit d...
Anforderungen an Fachlickeit        • Grundsatz der Hilfe zur Selbsthilfe        • Verständlichkeit        • Kurz, klar   ...
Stärken der PI Onlineberatung        • Fachlichkeit        • Netzwerk        • Qualitätskontrolle        • Schnelle Antwor...
Weitere Informationen        Eleonora Quadri (Projektleitung)        eleonora.quadri@proinfirmis.ch        Robert Nutt (Le...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Informatics Day 2012 Präsentation Robert Nutt

446 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
446
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Da noch wenig Erfahrungen mit der Beratung von Menschen mit einer Behinderung bestehen und eine Bedarfsabklärung schwierig war, hat das Projekt einen starken explorativen Charakter. Bei der Registrierung werden daher trotz Anonymität gewisse Daten erhoben. Die Angabe dieser Daten (Geschlecht, Alter, Behinderungsart etc.) ist grösstenteils freiwillig. Die Daten werden jedoch ausgewertet, um den eigentlichen Bedarf zu ermitteln. Mit einer Zufriedenheitsmessung werden zudem Fragen zur Ausgestaltung der Online-Beratung bei PI gestellt, welche die Bedarfsabklärung ergänzt. Das Projekt wird vom EBGB unterstützt. Die Ergebnisse werden zur Verfügung gestellt.
  • Anmerkung: Email-Beratung bietet nicht genügend Datenschutz (gemäss eidg. Datenschutzbeauftragten) Die Analyse- und Konzeptphase sind sehr wichtig, um die Anforderungen der Organisation und der Nutzer gut abzugleichen. Das Projekt umfasste auch eine Risikoanalyse (Missbrauch, Ressourcenverschleiss durch Missbrauch, etc.)
  • Anonyme Beratung in einem geschützten Beratungsraum auf der Homepage von PI. Die Beratung erfolgt durch qualifizierte Fachpersonen, Dipl. SozialarbeiterInnen mit Weiterbildung in Online-Beratung Der Nutzer/die Nutzerin muss sich auf der Homepage für die Online-Beratung registrieren. Dies kann anonym geschehen. Einzig die Angabe des Wohnkantons ist zwingend. Die registrierten UserInnen können sich über die Homepage anmelden und Fragen stellen. Die Antwort erfolgt innerhalb von 3 Arbeitstagen. Falls eine Emailadresse angegeben wurde, erhält der User/die Userin eine automatische Benachrichtigung. Pro Frage nur eine Antwort: Die Online-Beratung schliesst einen Beratungsprozess bewusst aus. Ziel ist es als erste Anlaufstelle zu wirken und wenn nötig an die geeignete Stelle/Organisation zu verweisen. Ein Beratungsprozess wird nicht geführt.
  • PS. In der folgenden Folie kann mittels dem Beratungsprozess, die Organisationsweise veranschaulicht werden.
  • Social Informatics Day 2012 Präsentation Robert Nutt

    1. 1. Pro Infirmis Online-Beratung Social Informatics Day, FH SG 16. Februar 201206.03.12/elqu © 201 1 Pro Infirm is S ch we iz / www.p roinfirm is .ch
    2. 2. Gründe für die Online-Beratung • Anbieten von datengeschützter Kurzberatung (Email Anfragen häuften sich) • Förderung der Selbstbestimmung und Eigenständigkeit von Menschen mit einer Behinderung • Exploratives Pilotprojekt zur Bedarfsklärung und Entwicklung eines Angebots, das auf die Bedürfnisse von Menschen mit einer Behinderung abgestimmt ist.06.03.1 2 © 201 1 Pro Infirm is S ch we iz / www.p roinfirm is .ch
    3. 3. Was gilt es zu beachten? • Online-Beratung kann verschieden umgesetzt werden: Forum, Chat, Email, etc. • Online-Beratung als Ergänzung zum Beratungsangebot face-to-face • Online-Beratung erfordert bestimmte Beratungskompetenzen und muss geschult werden.06.03.1 2 © 201 1 Pro Infirm is S ch we iz / www.p roinfirm is .ch
    4. 4. Konzept • Anonyme und kostenlose Fachberatung in einem geschützten «Beratungsraum» auf der Homepage von PI • Registrierung und Anmeldung erforderlich • Frist für Antwort: maximal 3 Arbeitstage • Angebot schliesst Beratungsprozess aus • Qualitätssicherung durch 4-Augen-Prinzip, Fallbesprechungen und Intervisionen • Online-Beratung überregional für die ganze Deutschschweiz06.03.1 2 © 201 1 Pro Infirm is S ch we iz / www.p roinfirm is .ch
    5. 5. Organisation • Online-Berater: erfahrene Sozialarbeiterinnen, welche auch face-to-face beraten • Überregionales Online-Team für die Deutschschweiz (Einführung in der Romandie und Tessin stehen noch aus)06.03.1 2 © 201 1 Pro Infirm is S ch we iz / www.p roinfirm is .ch
    6. 6. Beratungsprozess Online-BeratungTag 1 Tag 1-3 Tag 1-3 Tag 3Klient/Klientin BeraterIn 1 BeraterIn 2 Klient/Klientin liest, liest Frag-Antwort, kriegt MailStellt eine Frage analysiert, korrigiert, List Antwort beantwortet schaltet frei Backend – Online-Beratung Chronologische Liste mit Fragen - Unbearbeitet - In Bearbeitung - Freizugebende 06.03.1 2 © 201 1 Pro Infirm is S ch we iz / www.p roinfirm is .ch
    7. 7. Erfahrungen aus der Praxis • Bedarf ist ausgewiesen • 1-2 Fragen pro Arbeitstag • Unberechenbarkeit des Arbeitsanfalles • Themenbereiche wiederspiegeln Beratungsalltag • kaum Missbräuche06.03.1 2 © 201 1 Pro Infirm is S ch we iz / www.p roinfirm is .ch
    8. 8. Anforderungen an Fachlickeit • Grundsatz der Hilfe zur Selbsthilfe • Verständlichkeit • Kurz, klar • Bestärkung für einen nächsten Schritt • Verbindlichkeit06.03.1 2 © 201 1 Pro Infirm is S ch we iz / www.p roinfirm is .ch
    9. 9. Stärken der PI Onlineberatung • Fachlichkeit • Netzwerk • Qualitätskontrolle • Schnelle Antworten • Triage innerhalb PI (Vertrauen) • Türöffnerfunktion06.03.1 2 © 201 1 Pro Infirm is S ch we iz / www.p roinfirm is .ch
    10. 10. Weitere Informationen Eleonora Quadri (Projektleitung) eleonora.quadri@proinfirmis.ch Robert Nutt (Leiter Onlineberatung) robert.nutt@proinfirmis.ch Homepage www.proinfirmis.ch www.proinfirmis.ch06.03.1 2 © 201 1 Pro Infirm is S ch we iz / www.p roinfirm is .ch

    ×