www.founduhere.de - © Copyright 2015 bei Dirk Schmid
Hallo,
Vielen Dank, dass Sie sich mein kleines Ebook heruntergeladen haben.
Wenn Sie Unternehmer sind (oder einer werden m...
1. Keine Verwendung eines (zukunftssicheren)
Content Management Systems
Ein Content Management System (CMS) erlaubt die Ve...
2. Die Seite ist nicht mobilgerätefreundlich
Dadurch, dass Wordpress so häufig genutzt wird, gibt es dafür auch die meiste...
3. Keine Suchmaschinenoptimierung
Von vielen Unternehmern höre ich ähnliches: “Vor 4 Jahren habe ich die Webseite für viel...
4. Ein “Webdesigner” wird beauftragt
Ich denke dieser Punkt hört sich für Sie auf den ersten Blick seltsam an, oder? Aber ...
6. Die Seite wird nicht regelmäßig aktualisiert und
es werden keine Backups gemacht
Sie haben viel Zeit und Geld in Ihre W...
Ich hoffen Sie haben die ein oder andere nützliche Information in diesem Ebook gefunden. Bitte
beachten Sie auch die Linkl...
Tools und Software
Domain und Hosting
● HostEurope
● 1und1
WordPress Themes
● Studio Press Themes
● ThemeForest
● Elegant ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die 7 häufigsten fehler bei einer Firmenhomepage

679 Aufrufe

Veröffentlicht am

Dieser kurze Report deckt die 7 häufigsten Webseiten Fehler auf und zeigt worauf man bei der Wahl eines Webdesigners bzw. Webdesign Agentur achten muss.

Die 7 Homepage Fehler kurz zusammengefasst:

- Keine Verwendung eine (zukunftssicheren) Content Management Systems
- Keine mobilgerätefreundliche Webseite (Responsive)
- Keine Suchmaschinenoptimierung
- Ein Webdesigner wird beauftragt
- Fehlende Adresse und Telefonnummer
-Keine regelmäßige Aktualisierung und Backups
- Es wird kein Experte beauftragt

http://www.founduhere.de/7-haeufigsten-webseiten-fehler/

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
679
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die 7 häufigsten fehler bei einer Firmenhomepage

  1. 1. www.founduhere.de - © Copyright 2015 bei Dirk Schmid
  2. 2. Hallo, Vielen Dank, dass Sie sich mein kleines Ebook heruntergeladen haben. Wenn Sie Unternehmer sind (oder einer werden möchten) sind Sie hier genau richtig. Es spielt auch keine Rolle ob Sie bereits eine Webseite haben oder nicht. Mein Name ist Dirk Schmid und ich bin nun schon seit über 8 Jahren (Stand 2015) im Bereich Online Marketing und Webdesign tätig. Hauptsächlich unterstütze ich Selbstständige und Kleinunternehmer dabei, sich erfolgreich im Internet zu präsentieren und neue Kunden zu werben. Zu meiner täglichen Arbeit gehört auch die Analyse und Erfolgsmessung von Webseiten. Leider fallen mir bei der Recherche immer wieder die selben Fehler, auf die von den Unternehmen gemacht werden. Diese Fehler machen eine erfolgreiche Kundengewinnung so gut wie unmöglich und kosten die Firmeninhaber unnötig viel Geld, Zeit und Reputation. Dieses kurze Ebook soll dabei helfen, die 7 häufigsten Fehler bei Firmenwebseiten aufzudecken und Ihnen verraten, worauf Sie achten müssen, wenn Sie jemanden mit der Webseitenerstellung oder Pflege Ihrer Homepage beauftragen. Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg im Online Marketing! Ihr Dirk Schmid
  3. 3. 1. Keine Verwendung eines (zukunftssicheren) Content Management Systems Ein Content Management System (CMS) erlaubt die Verwaltung einer Webseite über eine Eingabemaske, ganz ohne Programmierkenntnisse. Nach einer sehr kurzen Einarbeitungszeit kann jeder der Word bedienen kann, auch ganz einfach selbst Inhalte hinzufügen. Das bringt 2 entscheidende Vorteile: 1. Sie können Ihre Webseite intern pflegen und müssen nicht jedes mal Geld ausgeben wenn neue Inhalte hinzukommen oder etwas abgeändert werden soll. 2. Weil es so einfach ist, werden Sie sehr viel häufiger Ihre Seite aktualisieren und mal schnell nebenbei einen neuen News- bzw. Blog-Artikel hinzufügen. Eine aktuelle Webseite sieht das nicht nur für Ihre Webseitenbesucher gut aus, sondern bringt auch Vorteile bei den Suchmaschinen wie Google. Meiner Meinung nach ist und bleibt Wordpress das beliebteste und damit zukunftssicherste CMS System überhaupt. Es gibt zwar noch einige Alternativen wie Joomla, Drupal, Typo3 und sein Nachfolger Contao. Allerdings ist Wordpress mit über 74 Millionen Installationen weltweit unangefochtener Marktführer, wie Sie auch an der Anzahl der Google Suchanfragen sehen können: Quellen: https://www.google.de/trends https://managewp.com/14-surprising-statistics-about-wordpress-usage
  4. 4. 2. Die Seite ist nicht mobilgerätefreundlich Dadurch, dass Wordpress so häufig genutzt wird, gibt es dafür auch die meisten professionellen Design Vorlagen (Themes) und Funktionserweiterungen (Plugins), was die Entwicklungskosten niedrig hält. Außerdem kennen sehr viele Leute Wordpress und es gibt somit auch den meisten Online Support. Gerade in Deutschland gibt es sehr viele Firmen, die Ihnen trotzdem versuchen, ein sehr selten genutztes CMS, eine statische Webseite, oder schlimmer noch, ein “tolles selbst entwickeltes” System zu verkaufen. Auf so etwas sollten Sie auf keinen Fall eingehen, denn es kann 2 Gründe haben, warum das so ist: 1. Das Unternehmen weiss nicht wie es richtig geht 2. Die Firma möchte Sie an sich binden und an den Folgekosten verdienen - Sie sind also abhängig und bezahlen am Ende weitaus mehr! Eine kleine Wordpress Seite bekommen Sie schon für knapp 1000€. Treffen Sie die richtige Entscheidung und entscheiden sich für Wordpress! Wie die ARD/ZDF Onlinestudie zeigt, nutzt schon jetzt jeder 2. Deutsche das mobile Internet um von unterwegs auf Webseiten und andere Online Inhalte zuzugreifen. Laut Statista wird sich die Anzahl der mobilen Internetnutzer bis 2017 sogar auf 65,3 Millionen erhöhen. Viele Webseiten haben schon jetzt über 50% Zugriffe von Smartphones aus (Beispiel: Restaurants). Deswegen ist es wichtig, das Ihre Webseite von allen gängigen Endgeräten aus einfach zu bedienen ist und wichtige Informationen wie Telefonnummer (idealerweise anklickbar), Adresse, Öffnungszeiten und Angebot einfach zu finden sind. Machen Sie es Ihren Kunden nicht unnötig schwer, Sie zu kontaktieren oder bei Ihnen zu kaufen! Wenn Sie selbst nicht die neuesten Smartphones und Tablets Ihr eigen nennen dürfen, ist das keine Ausrede! Es gibt haufenweise kostenlose Online Dienste wie Mobiletest.me, die die aktuellsten Geräte emulieren. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Webseite nur sehr schlecht oder gar nicht funktioniert, sollten Sie handeln und ein Webdesign Unternehmen Ihres Vertrauens kontaktieren. Heutzutage gibt es viele kostengünstige Möglichkeiten wie z.B. spezielle mobile Landingpages oder responsive Design um Ihre Webseite mobilgeräte-freundlich zu machen. Wenn Sie vorhaben, ein CMS wie Wordpress zu nutzen, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass der Theme den Sie verwenden “mobile Responsive” ist. Eine Webseite nachträglich “umzuprogrammieren” ist sehr aufwendig und teuer!
  5. 5. 3. Keine Suchmaschinenoptimierung Von vielen Unternehmern höre ich ähnliches: “Vor 4 Jahren habe ich die Webseite für viel Geld gestalten lassen und es hat noch nie jemand angerufen und gesagt, dass er uns über unsere Internetseite gefunden hat. Dieser ganze Webseiten-Kram funktioniert nicht und ist Geldverschwendung!” Mit großer Wahrscheinlichkeit liegt das ganze einfach daran, dass die Homepage solcher Unternehmer nicht für Suchmaschinen optimiert wurde, und somit auch nicht im Internet gefunden wird. Wenn eine Webseite keine Besucher (Traffic) hat, kann sich auch niemand melden! Die größte Traffic Quelle sind Suchmaschinen wie Google (2014 über 91% Marktanteil in Deutschland), Bing, Yahoo etc. (Quelle: Statista ) Wenn Ihre Webseite nicht mit zu Ihrem Unternehmen passenden Suchbegriffen unter den ersten Suchergebnissen bei Google erscheint, existieren Sie praktisch nicht im Internet. Passende Suchbegriffe sind häufig Kombinationen aus Ihrer Branche, Stadt, Produkten und Dienstleistungen. Hier ein Beispiel für passende Suchbegriffe für eine Pizzeria aus Köln mit Lieferservice: Italienische Restaurant Köln Pizza Lieferservice Köln Pizzataxi Köln Pizza Köln Pizza Lieferservice Köln Ehrenfeld Die Grundlage für die Webseitenplanung ist eine solide Keyword Recherche um solche Suchbegriffe mit möglichst hohen Suchanfragen zu finden. Ein gutes Webdesign/Online Marketing Unternehmen übernimmt das ganze für Sie und berät Sie entsprechend. Sie sollten aber trotzdem selbst mal schauen welche Suchbegriffe für Sie die wichtig sein könnten. Der kostenlose Google AdWords Keyword Planner sollte Ihre erste Anlaufstelle sein um selbst eine Keyword Recherche durchzuführen. Nur wenn diese Suchbegriffe in irgendeiner Art und Weise auf Ihrer Seite vorkommen, ist die Seite für Google relevant und kann entsprechend angezeigt werden. Woher sollen die Suchmaschinen den sonst wissen, dass Sie etwas damit zu tun haben? Hier einige der wichtigsten Faktoren, die man beachten sollte um ein möglichst gutes Ranking bei Google zu erzielen. Auch hier gilt, ein guter Webdesigner weiss das und richtet die Seite entsprechend ein: •Verwendung der Keywords in den Texten der Seite. •Keywords in Überschriften, internen Links und besonders hervorgehoben •Verwendung der Keywörter in den s.g. Meta Tags (Meta Title, Meta Description, Image Alt Tag) •Erstellung einer XML Sitemap •Links von anderen Webseiten zu Ihrer Seite unter Verwendung dieser Suchbegriffe (Keine Spam Links!) •Verwendung von verwandten Suchbegriffen in allen o.g. Punkten (Beispiel: Pizzeria finden, Pizza bestellen, essen liefern lassen)
  6. 6. 4. Ein “Webdesigner” wird beauftragt Ich denke dieser Punkt hört sich für Sie auf den ersten Blick seltsam an, oder? Aber ein sehr häufiger Fehler, der mir bei vielen Firmenwebseiten auffällt, ist, dass die Seite von einem “Webdesigner” erstellt wurde und nicht von jemandem der sich mit Webdesign UND Online Marketing auskennt. Diese Seiten sind dann vielleicht auf den ersten Blick ganz hübsch, haben aber meist 3 ganz entscheidende Nachteile: 1. Das Aussehen steht im Vordergrund. Der Inhalt und somit die “Verkaufsmessage” sind nur zweitrangig. 2. Eine schlechte Benutzerfreundlichkeit (usability) - Es ist für den Besucher häufig nicht klar, wie er die Seite navigieren soll. Ein gutes Beispiel dafür sind z.B. auch animierte Flash Webseiten von vor einigen Jahren. 3. Keine Optimierung für Suchmaschinen - Die meisten Webdesigner haben keine Ahnung von Suchmaschinenoptimierung und anderen Online Marketing Maßnahmen um Besucher auf die Seite zu bekommen. Das Resultat: Sie haben dann eine teure, sehr schöne Webseite die kein Mensch sieht! 5. Fehlende Adresse und Telefonnummer Sie glauben gar nicht, wie viele Firmen-Internetseiten ich schon gesehen habe, die es dem Besucher scheinbar extra besonders schwierig machen, Kontakt aufzunehmen oder das Unternehmen zu besuchen. Wenn Sie jemand kontaktieren möchte, weil er dringend Ihren Service bzw. Ihr Produkt in Anspruch nehmen möchte, und das nicht innerhalb weniger Sekunden schafft, ist er wieder weg und schaut sich bei der Konkurrenz um. Es reicht auch nicht aus, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse irgendwo versteckt im Impressum oder auf der Kontaktseite anzugeben. Hier noch weitere Vorteile, die es mit sich bringt, seine Kontaktdaten möglichst überall anzuzeigen: Es schafft Vertrauen bei Ihren Interessenten. Fehlende Kontaktdaten machen misstrauisch! Ihr Stadtname erscheint zudem auch auf jeder Unterseite und nicht nur einmal im Impressum. Das kann sich sehr positiv auf die lokalen Suchmaschinenpositionen auswirken. Google+ Local und andere Online Verzeichnisse validieren darüber Ihre Einträge Falls Sie Google Adwords Anzeigen schalten (Bezahlte Google Werbung) kann das bei regionalen Suchbegriffen den Qualitätsfaktor erhöhen. Sie bezahlen dadurch weniger pro Klick und haben häufig auch eine bessere Position. Ihre Telefonnummer sollte auf jeder Unterseite mehrfach angezeigt werden und die Adresse mindestens einmal. Folgende Bereiche der Webseite eigenen sich die Telefonnummer und die Anschrift Ihrer Firma: •Kopfzeile (Header) •Inhaltsbereich •Sidebar •Footer (unterer Bereich der Seite) Wenn Sie ein lokales Geschäft haben in das Ihre Kunden kommen können, ist es ratsam neben der Adresse auch eine Anfahrtskarte z.B. über Google Maps darzustellen. Umso besser wenn darüber dann auch direkt eine Routenplanung gemacht werden kann.
  7. 7. 6. Die Seite wird nicht regelmäßig aktualisiert und es werden keine Backups gemacht Sie haben viel Zeit und Geld in Ihre Webseite investiert und möchten doch sicherlich nicht, dass Ihre Webseite plötzlich Viagra Werbung enthält, oder schlimmer noch, gar nicht mehr funktioniert! Der beste Schutz für Ihre Webseite sind regelmäßige Backups bzw. Datensicherungen Ihrer Datenbank UND der Dateien der Webseite. Die meisten Provider machen zwar regelmäßige Backups aber an Ihrer Stelle würde ich mich nicht darauf verlassen und auch selbst Backups der Seite erstellen. Ich persönlich nutze BackupBuddy um automatisierte Backups unserer Wordpress Kundenwebseiten anzulegen. Eine gutes kostenloses Plugin für Wordpress ist z.B. BackWpUp . Auch kleine Webseite werden häufig mehrere hundert mal pro Tag angegriffen. Deshalb sollten Sie Ihre Webseite so gut wie möglich gegen Hacker Angriffe schützen. Falls Sie Wordpress nutzen währe der erste Schritt nicht den Standard “admin” Benutzernamen zu verwenden und ein sicheres Passwort zu verwenden. Außerdem ist es ratsam, zusätzliche Schutzsoftware wie z.B. das kostenlose BulletProof Security Plugin zu verwenden oder besser noch auf ein kostenpflichtiges Plugin wie iThemes Security Pro zurück zugreifen. Wenn Sie einen noch besseren Schutz und automatische Malware Bereinigung benötigen, ist Sucuri die erste Wahl. Diese Firewall und Website Antivirus Software ist nicht nur mit Wordpress kompatible, sondern unterstützt auch viele andere gängige Content Management Systeme wie Joomla, Drupal, Magento und Forensoftware wie phpBB oder vBulletin. Machen Sie regelmäßig Updates. Die meisten Hacker kommen nämlich über bekannte Sicherheitslücken in das System rein. Wenn Sie Ihre Webseite also regelmäßig aktualisieren, sollten Sie vor den meisten Angriffen gewappnet sein. Aber auch hier gilt: Vor jeder Aktualisierung ein Backup machen! 7. Es wird kein Experte beauftragt Last but not least ist auch das einer der häufigsten “Killer” für eine erfolgreiche Webseite. Fragen Sie bitte nicht wie oft es vorkommt, dass mir Firmeninhaber erzählen, dass der Sohn der Nachbarin oder der Schwager die Webseite erstellt hat und das Sie sich jetzt wundern, dass keine Anfragen über das Internet kommen und die Seite nicht bei Google erscheint! Eine Firmenhomepage ist, wie Sie nach der Lektüre dieses Reports sicher festgestellt haben, ein sehr komplexes und wichtiges Instrument um Kunden zu gewinnen und seien Sie mal ehrlich, würden Sie Ihren Jahresabschluss von Ihrem Metzger erstellen lassen oder einen 15-jährigen damit beauftragen? Sicher nicht! Mit heutigen Content Management System wie Wordpress ist es auch wirklich sehr einfach geworden Webseiten zu pflegen. Nach einer kurzen Einarbeitung können Sie oder jeder andere Mitarbeiter selbst neue Inhalte hinzufügen oder alte bearbeiten. Sie sollten aber zumindest für die Erstellung der Seite einen Profi konsultieren. Dieser sollte sich nicht nur mit Webdesign, sondern auch mit Online Marketing auskennen und auch wirklich die Zeit haben, Ihnen im Problemfall schnell weiterzuhelfen. Denn letztendlich dürfen Sie niemals vergessen: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck und eine unprofessionelle Webseite ist für viele Kunden ein Anzeichen für ein unprofessionelles und unzuverlässiges Unternehmen. Machen Sie den perfekten ersten Eindruck und investieren Sie etwas in Ihre Firmenwebseite um Ihr Unternehmen im bestmöglichen Licht dastehen zu lassen. Kontaktieren Sie ein professionelles Webdesign und Online Marketing Unternehmen !
  8. 8. Ich hoffen Sie haben die ein oder andere nützliche Information in diesem Ebook gefunden. Bitte beachten Sie auch die Linkliste auf der letzten Seite. Dort habe ich Resourcen aufgelistet die ich persönlich nur empfehlen kann. Gerne können Sie dieses Ebook auch an Freunde und Verwandte schicken, von denen Sie überzeugt sind, dass Sie diese Informationen ebenfalls gebrauchen könnten. Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung bei der Umsetzung benötigen besuchen Sie einfach unsere Facebook Seite: https://www.facebook.com/founduhere - Dort finden Sie nicht nur Tipps und Tricks zum Thema Internetmarketing für KMUs sondern auch viele kostenlose Leistungen und Services für Fans! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrer Firmenhomepage! Dirk Schmid Dirk Schmid - Internet Marketing Spezialist
  9. 9. Tools und Software Domain und Hosting ● HostEurope ● 1und1 WordPress Themes ● Studio Press Themes ● ThemeForest ● Elegant Themes ● Templatic ● InkThemes ● WooThemes WordPress Plugins ● Backupbuddy ● iThemes Security ● Sucuri ● Codecanyon Keyword Recherche und Analyse ● Longtail Pro Platinum ● Google Keyword Planner ● Google Trends ● Ubersuggest ● Market Samurai ● Xovi – Das Online Marketing Taschenmesser ● Keyword Researcher ● Google Analytics ● Google Webmaster Tools Autoresponder und E-Mail Newsletter ● GetResponse ● CleverReach Landing Page / Sales Page Generator ● Leadpages (muss man haben!) Stock Fotos, Grafiken und Vektor Grafiken ● Depositphotos ● GraphicRiver Social Media Tools ● Shortstack App – Facebook Apps ● Buffer Wordpress ● Wordpress International ● Wordpress Deutschland

×