Chambord 
le rêve royal, grandeur nature* 
*Der königliche Traum, in voller Lebensgröße 
www.chambord.org
INHALTSVERZEICHNIS 
Das geniale Bauwerk Chambord 
ist europa- und weltweit das 
Emblem der französischen 
Renaissance. Wen...
Das Schloss 
Historischer Überblick 
1519. Ein Palast taucht im Herzen des sumpfigen 
Gebietes der Sologne auf. Der noch g...
Besichtigung des Schlosses 
Stellen Sie Ihre Besichtigung 
zusammen 
Eine Besichtigungsbroschüre, welche den Besucher 
dir...
Aktivitäten rund um das Schloss 
PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD05 
Für die Kinder 
Das Rätselheft von Kassan...
Jagdgegend zu machen, d.h. eine königliche 
Domäne, welche diesem prunkvollen Wohnsitz 
als grünes Schmuckkästchen dienen ...
PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD07 
Kulturveranstaltungen 
Zeitbegrenzte Ausstellungen* 
Babel Empire, Du Zhen...
François Sarhan 
Vom 25. April bis zum 31. August 
Während seines Aufenthaltes wird François 
Sarhan an einer Ausstellung ...
PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD09 
Musikfest 
21. Juni um 20.00 Uhr 
In diesem Jahr sind zur 10. Ausgabe drei...
Akademie Doulce Mémoire 
Donnerstag, den 8. Mai um 18.00 Uhr 
Vom 2. bis zum 8. Mai empfängt die 
Staatsdomäne von Chambor...
Verpflegung an Ort und Stelle 
Das Café d’Orléans 
Das innerhalb des Schlosses von Chambord 
befindliche Café d’Orléans mi...
Das Café M II S 
Es befindet sich innerhalb des Bereiches der 
Pferdeställe des Marschalls von Sachsen und 
bietet den Bes...
Ankunft der Möbelstücke © Léonard de Serres 
PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD13 
Neugestaltungsprojekte 
für 2...
Chambord im digitalen Zeitalter 
Die Saison 2014 ist außerdem gekennzeichnet 
durch die Bereitstellung des WIFI und der 
L...
am Rande des Röhrichts werden die Entdeckung 
dieses außergewöhnlichen biologischen 
Schutzgebietes ermöglichen. Das Anbri...
Wissenschaftliches Programm 
Das wissenschaftliche Programm hat zum Ziel, in 
der Folge von Natura 2000, die Rehabilitieru...
PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD17 
Betriebsprojekt 
Die staatliche Domäne von Chambord, gegründet 
durch den ...
Eckwerte im Jahre 2013 
Haushaltsvollzug 
13 819 201 € 
betriebliche Aufwendungen 
davon 84 % Selbstfinanzierung, 
2,7 Pro...
Versailles PARIS 
Orléans 
Le Mans 
Blois 
CHAMBORD 
Tours Bourges 
Clermont- 
Ferrand 
PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VO...
Deckblatt 
RCP design global, © Ludovic Letot 
Fotokredite 
© Léonard de Serres, © Ludovic Letot, 
© domaine national de C...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Dossier de presse - Chambord : Der königliche Traum, in voller Lebensgröße

447 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das geniale Bauwerk Chambord ist europa- und weltweit das Emblem der französischen Renaissance. Weniger als 2 Autostunden südlich von Paris befindlich, empfängt das größte der Loireschlösser seine Besucher im Herzen des größten Parks in Europa. Die Domäne erstreckt sich über 5 440 Hektar und ist von einer 32 Kilometer langen Mauer umgeben. Chambord ist in der ersten Liste der Kulturdenkmäler im Jahre 1840 aufgeführt und seit 1981 in der UNESCO Welterbeliste eingetragen.

Veröffentlicht in: Kunst & Fotos
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
447
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Dossier de presse - Chambord : Der königliche Traum, in voller Lebensgröße

  1. 1. Chambord le rêve royal, grandeur nature* *Der königliche Traum, in voller Lebensgröße www.chambord.org
  2. 2. INHALTSVERZEICHNIS Das geniale Bauwerk Chambord ist europa- und weltweit das Emblem der französischen Renaissance. Weniger als 2 Autostunden südlich von Paris befindlich, empfängt das größte der Loireschlösser seine Besucher im Herzen des größten Parks in Europa. Die Domäne erstreckt sich über 5 440 Hektar und ist von einer 32 Kilometer langen Mauer umgeben. Chambord ist in der ersten Liste der Kulturdenkmäler im Jahre 1840 aufgeführt und seit 1981 in der UNESCO-Welterbeliste eingetragen. Seit 2005 ein staatliches Industrie- und Handelsunternehmen (EPIC) steht die staatliche Domäne von Chambord unter dem hohen Schutz des Staatspräsidenten und beinhaltet das Schloss von Chambord, die gesamte Ortschaft sowie den Wald. Das Schloss 03 Historischer Überblick Sehenswürdigkeiten im Schloss Besichtigung des Schlosses 04 Stellen Sie Ihre Besichtigung zusammen Vorstellungsfilm Besichtigung mit Audioguide oder mit Videoguide Führungen Für die Kinder Aktivitäten rund um das Schloss 05 Reitveranstaltung Spazierfahrten in der Kutsche Vermietung von Kähnen, Booten und Fahrrädern Besichtigungen der Reserve im Geländewagen Den Hirschen beim Röhren zuhören Wanderwege und Radwege Kulturveranstaltungen 07 Zeitbegrenzte Ausstellungen Musik Schriftsteller in Chambord Schauspielvorstellung Festival in Chambord Service 11 Unterkünfte Gruppenangebote Verpflegung an Ort und Stelle Vermietung von Räumen Shop Ausbauprojekte für 2014 13 Wiedereinrichtung Chambord im digitalen Zeitalter Bauarbeiten Wissenschaftliches Programm Betriebsprojekt 17 Zielsetzungen Eckwerte im Jahre 2013 18 Praktische Infos 19 02 PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD
  3. 3. Das Schloss Historischer Überblick 1519. Ein Palast taucht im Herzen des sumpfigen Gebietes der Sologne auf. Der noch ganz junge König Franz I. ordnet seine Errichtung an. Das Schloss von Chambord ist nicht dafür ausgelegt, ein permanenter Wohnsitz zu sein; Franz I. verbringt im Übrigen nur ein paar Wochen dort. Es handelt sich um ein wahrhaftiges Meisterwerk der Architektur, das der König gerne Herrschern und Botschaftern wie ein in die Steine eingemeißeltes Zeichen seiner Macht zeigt. Obwohl das Schloss nicht von Franz I. fertiggestellt wurde, ist es eines der wenigen Gebäude, das ohne große Veränderungen des ursprünglichen Entwurfs bis in unsere Zeit gelangt ist. Das Schloss und seine Ausstattung sind um ein zentrales Element herum geplant worden: die berühmte Doppelwendeltreppe, möglicherweise von Leonardo da Vinci inspiriert, eine steigende Spirale, welche zu den zahlreichen Kaminen und behauenen Kapitellen, die den oberen Teil des Schlosses schmücken, führt. Ende der Bauarbeiten Unter der Herrschaft von Ludwig XIV. wurde das Gebäude dann endlich fertiggestellt. Die Bauarbeiten wurden Jules Hardouin-Mansart anvertraut, der den Westflügel sowie die untere Ringmauer fertigstellt. Zu dieser Zeit wird auch die unmittelbare Umgebung des Schlosses fertiggestellt. Es werden Pferdeställe außerhalb des Schlosses gebaut, und der Cosson-Fluss, der durch den Park fließt, wird teilweise kanalisiert, um die Stätte trockenzulegen. Der Sonnenkönig wohnt in Begleitung seiner Hofgesellschaft wiederholt in dem Bauwerk. Anlässlich dieser Aufenthalte werden große Jagdausflüge und Unterhaltungen veranstaltet. Luftaufnahme von Chambord © Léonard de Serres - domaine national de Chambord Umbauten im XVIII. Jahrundert Die Arbeiten im XVIII. Jahrhundert sind hauptsächlich der Inneneinrichtung des Schlosses gewidmet, in welchem sich zu dieser Zeit keine Könige mehr aufhalten. Die Notwendigkeit, das Gebäude mit Wärme und Komfort auszustatten, bewegt die verschiedenen Bewohner dazu, das Schloss dauerhaft zu möblieren, in den Appartements Täfelungen, Parketts und Zwischendecken zu verlegen sowie kleine Zimmer einzurichten. Das Schloss und der Park sind seit 1930 Staatseigentum. Sehenswürdigkeiten im Schloss Die Doppelwendeltreppe ist das markanteste architektonische Element des Schlosses. Besonderes Merkmal: es können zwei Personen diese Treppe benutzen, ohne sich jemals zu begegnen, wobei sie sich jedoch trotzdem sehen können. Die Terrassen mit einer beeindruckenden Aussicht. Zusätzlich zur 360°-Aussicht, die sie auf die unmittelbare Umgebung und auf den Park von Chambord bieten, verleihen Sie den Eindruck dass man sich im Herzen eines himmlischen Dorfes befindet, bestehend aus Dächern, Kaminen und Türmchen. Die Sammlungen: das Schloss weist eine reichhaltige Sammlung an Gemälden, an Wandteppichen, an Möbelstücken und an Kunstgegenständen auf. Die im ersten Stockwerk des Königsflügels befindliche Wohnstätte von Franz I. besteht aus einem Schlafzimmer, aus kleinen anliegenden Privatkammern und aus einer Hauskapelle mit einer bemerkenswerten gewölbten Kassettendecke. PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD03
  4. 4. Besichtigung des Schlosses Stellen Sie Ihre Besichtigung zusammen Eine Besichtigungsbroschüre, welche den Besucher direkt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten bringt, ist kostenlos in 13 Sprachen verfügbar: Französisch, Englisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Polnisch, Ungarisch, Rumänisch. Zusätzlich versetzen in den Schlossräumen vorhandene Anzeigetafeln die ausgestellten Werke in einen allgemeinen historischen Kontext. Vorstellungsfilm Um die Leitgedanken der Geschichte und der Architektur von Chambord vorzustellen, wird ein aus Computergrafiken bestehender, in 4 Sprachen übersetzter 18-minütiger Film in einem Raum im Erdgeschoss permanent vorgeführt. Sprachen: Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch Besichtigung mit Audioguide oder Videoguide Audioguides Audioguides bieten Kommentare bezüglich der Geschichte, der Architektur und des Alltagslebens in den verschiedenen Bereichen des Monumentes. Es sind zwölf Sprachen in Versionen für Erwachsene und Kinder verfügbar: Französisch, Englisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japonisch, Russisch, Koreanisch, Polnisch. Tarife: 5 $ / 2,50 $ für Kinder von 6 bis 12 Jahren Videoguides Videoguides sind eine erweiterte Version der Audioguides mit multimedialen Inhalten (Bilder, Töne und Videos). Es sind zwölf Sprachen in Versionen für Erwachsene verfügbar: Französisch, Englisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japonisch, Russisch, Koreanisch, Polnisch. Tarif : 6 $ 04 PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD Führungen Entdeckungsbesichtigung (1 Stunde) In Begleitung eines Führers entdecken die Besucher die Highlights des Monumentes (kreuzförmiger Raum, Doppelwendeltreppe, Terrassen). Dauer: 1 Stunde. In Französisch. Täglich Tarife: 5 $ für Erwachsene / 3 $ für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren (zusätzlich zum Eintrittspreis) Ungewöhnliche Besichtigung (2 Stunden) Die Besucher entdecken das Monument über Bereiche, die normalerweise nicht der Öffentlichkeit zugänglich sind (Zwischengeschosse, Dachstuhl, Geheimtreppen…) und nehmen sich die Zeit zur Entdeckung der faszinierenden Architektur des Schlosses, welche von der Kunst der Renaissancezeit zeugt. Täglich. Dauer 2 Stunden. In Französisch. Täglich. Tarife: 7 $ für Erwachsene / 5 $ für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren (zusätzlich zum Eintrittspreis) Eingehende Besichtigung (3 Stunden) Ein Fremdenführer begleitet die Besucher für eine gründliche architektonische Besichtigung des Monumentes in kleinen Gruppen. Dauer: 3 Stunden. Gruppe auf 18 Personen beschränkt. In Französisch. Am Wochenende und an Feiertagen um 14.00 Uhr. Tarif: 11 $ pro Person (zusätzlich zum Eintrittspreis) Informationen 02 54 50 40 00 Reservierungen +33(0)2 54 50 50 40 reservations@chambord.org Paradezimmer Ludwig XIV. © Guillaume Perrin - domaine national de Chambord © Guillaume Perrin
  5. 5. Aktivitäten rund um das Schloss PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD05 Für die Kinder Das Rätselheft von Kassander, dem Salamander Mit dem Rätselheft wird Kassander der Salamander zum Führer der Kinder; er fordert die Kinder auf, zu beobachten, zu lesen, sich zu orientieren, zu zählen und zu schreiben, um das Schloss zu entdecken. Wenn sie die acht Prüfungen bestehen, entdecken die Kinder das Geheimwort von Kassander und gewinnen somit ein Geschenk im Shop. Eine originelle und spielerische Art und Weise das Schloss mit der ganzen Familie zu besichtigen. Für Kinder von 8 bis 12 Jahren mit der Familie. Tarif : 3 $ Spielerische Besichtigung (1h30) Die Geschichte von Chambord wird den Kindern durch die Begegnung mit einer Persönlichkeit der Vergangenheit hindurch erzählt, welche von den großen Stunden des Schlosses zeugt. Eine interaktive und spielerische Entdeckung für die ganze Familie. Die Besichtigung wird für Kinder von 5 bis 10 Jahren empfohlen, die in Begleitung ihrer Eltern sind. Dauer: 1 Std 30 Min. Gruppe auf 30 Personen beschränkt. In Französisch. Diese Besichtigung wird während der Schulferien und an einigen Wochenenden angeboten. Tarife: 6 $ für Erwachsene / 3,50 $ für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren (zusätzlich zum Eintrittspreis). Informationen 02 54 50 40 00 Reservierungen +33(0)2 54 50 50 40 reservations@chambord.org Erzieherische Aktivitäten Es werden den Schülern Workshops im Schloss oder im Wald angeboten. Broschüre verfügbar auf Anfrage bei service. educatif@chambord.org Die vollständig ummauerte Domäne von Chambord erstreckt sich über 5 440 Hektar; das entspricht dem inneren Stadtgebiet von Paris! Es handelt sich um den größten geschlossenen Forstpark Europas. Seine Geschichte ist eng mit den weidmännischen Tätigkeiten verbunden: die Grafen von Blois, Franz I. sowie seine Nachfolger nutzen den Wildreichtum des Forstparks, um große Jagdpartien zu organisieren, und zwar sowohl für großes als auch für kleines Wild. Man kann jedoch nicht den großen Plan von Franz I. aus den Augen verlieren, dessen Absicht es war, aus Chambord mehr als nur eine einfache Spazierfahrt in der Kutsche © Ludovic Letot Spielerische Besichtigung © Léonard de Serres
  6. 6. Jagdgegend zu machen, d.h. eine königliche Domäne, welche diesem prunkvollen Wohnsitz als grünes Schmuckkästchen dienen sollte. Nahezu 1000 Hektar des Parks von Chambord sind der Öffentlichkeit zugänglich. Dieser für alle zugängliche Teil der Domäne weist Radwege, Wanderwege und Beobachtungsstationen auf. Es können an Ort und Stelle Fahrräder gemietet werden, um den Park zu entdecken. Für Spazierfahrten auf dem Kanal, der das Schloss säumt, werden zudem Kähne und elektrische Boote vermietet. Reitveranstaltung Vom 1. Mai bis zum 28. September Die Reitveranstaltung in den Pferdeställen des Marschalls von Sachsen erzählt die Geschichte und die Eroberung von Chambord durch fünf Jahrhunderte hindurch, von der Herrschaft Franz I. bis in die romantische Zeit. Diese Veranstaltung ist für alle Generationen geeignet und vereint Dressuren, Kunstreiten, Stuntfiguren und Kampfszenen. Täglich außer am Montag (vom 15. Juli bis zum 15. August täglich). Zwei Vorstellungen am Tag am Vormittag und am Nachmittag (11.45 Uhr und 16.00 Uhr). Dauer: 45 Minuten. Reservierung wird empfohlen. Tarife: 11 € für Erwachsene / 8 € für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren Doppeleintrittskarte Schloss + Reitveranstaltung: 20 $ Spazierfahrten in der Kutsche Vom 12. April bis zum 28. September Kutschen mit Kutscher bringen die Besucher in den privaten Bereich der Domäne, um der Fauna und der Flora zu begegnen, und um eine außergewöhnliche Sicht auf das Schloss zu genießen. Gruppen auf 16 Personen beschränkt. Dauer: 45 Minuten. Reservierung wird empfohlen. Tarife: 11 $ für Erwachsene / 8 $ für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren Doppeleintrittskarte Schloss + Kutsche: 20 $ Vermietung von Kähnen, Booten und Fahrrädern Von April bis September Vermietung von Kähnen, Booten, Fahrrädern und 4-Rad-Fahrrädern gegenüber dem Schloss, um Chambord nach Belieben zu entdecken. Alle Tarife unter www.chambord.org Besichtigungen der Reserve im Geländewagen Ein Waldführer fährt kleine Gruppen von Besuchern im Geländewagen spazieren, und zeigt ihnen die Fauna und die Flora einer bewahrten Natur. Hochsaison: bis zu 6 Abfahrten am Tag. Nebensaison: bis zu 3 Abfahrten am Tag. Gruppe auf 8 Personen beschränkt. Dauer: 1 Std 30 Min. Mindestalter: 3 Jahre Tarife: 18 $ für Erwachsene / 12 $ für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren. In Französisch. Den Hirschen beim Röhren zuhören Von Mitte September bis Mitte Oktober Die Paarungszeit des Hirschen, „das Röhren“, ist eine ideale Zeit, um diesen König des Waldes zu beobachten. Die Beobachtung erfolgt von einem Hochsitz aus, der sich im für die Öffentlichkeit gesperrten Bereich befindet. Gruppe auf 16 Personen beschränkt. Dauer: 3 Stunden. Mindestalter: 12 Jahre. Reservierung wird empfohlen. Tarif: 35 $ Reservierung unter 02 54 50 50 40 oder reservations@chambord.org Wanderwege und Radwege Die Besucher entdecken den Rhythmus der Jahreszeiten im Herzen der 700 Hektar Wald und entlang mehrerer Wanderwege, die das gesamte Jahr über frei zugänglich sind. Ein Spaziergangsplan (am Eingang kostenlos verfügbar) beinhaltet die Wander- und Radwege. Reitveranstaltung © Ludovic Letot Waldbesichtigung © Léonard de Serres 06 PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD
  7. 7. PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD07 Kulturveranstaltungen Zeitbegrenzte Ausstellungen* Babel Empire, Du Zhenjun in Chambord Vom 23. März bis zum 26. April Im Rahmen der Feierlichkeiten des 50. Geburtstags der Anerkennung der Volksrepublik China durch Frankreich wird der Künstler Du Zhenjun eine plastische Überlegung bezüglich der Architektur und der Menschenmengen ausstellen, welche in Chambord eine besondere Bedeutung hat. Du Zhenjun führt eine erstaunliche Arbeit aus, indem er den Mythos des Turmbaus zu Babel auf unsere Zeit überträgt, und zwar auf großformatigen Fotos, in einer tragischen Vision der modernen Welt. Harcourt: von De Gaulle bis Fan Bingbing Vom 23. März bis zum 27. April Im Rahmen der Feierlichkeiten des 50. Geburtstags der Anerkennung der Volksrepublik China durch Frankreich empfängt Chambord die Fotoausstellung Von De Gaulle bis Fan Bingbing – 50 Jahre französisch-chinesische künstlerische Beziehungen. 50 Persönlichkeiten der chinesischen Kulturwelt, die vom Studio Harcourt Paris verewigt wurden, werden in Chambord vorgestellt. Schauspieler, Maler, Sportler oder Musiker des Reiches der Mitte werden somit auf Fotografien ausgestellt, welche gemäß demselben Know-how angefertigt wurden wie seinerzeit das Porträt des Generals de Gaulle. Dazu kommt einen Monat lang im zweiten Stockwerk des Schlosses die Anwesenheit der „Luxus Foto-Kabine“ von Harcourt. Sie ermöglicht es allen, über einen Abzug zu verfügen, und dabei den Stil des Hauses Harcourt beizubehalten © Du Zhenjun, Galerie RX © Studio Harcourt Paris * Der Zugang zu den zeitbegrenzten Ausstellungen ist im Eintrittspreis des Schlosses inbegriffen.
  8. 8. François Sarhan Vom 25. April bis zum 31. August Während seines Aufenthaltes wird François Sarhan an einer Ausstellung von Videos und Collagen arbeiten, welche das Schloss und seine Mythen auf burleske Art und Weise in den Vordergrund stellen, und das starre Bild des bauchigen Schlosses auseinandernehmen, wie wenn sie die durch die touristischen Kitschbilder abgemilderte Frische des Schlosses in den Vordergrund stellen möchten. Philippe Cognée in Chambord Vom 18. Mai bis zum 12. Oktober Philippe Cognée entfaltet eine einzigartige Arbeitsweise, die von der Fotografie beeinflusst wird, und die er mit Effekten von auf der Leinwand erhitzten Wachsfarben verbindet. Insgesamt werden etwa sechzig Werke in Chambord ausgestellt; somit wird diese Ausstellung, zusammen mit der des Museums von 08 PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD © Delacy Grenoble im Jahre 2013, eine der wichtigsten, die diesen Künstler betrifft. Musik Olivier Baumont, Künstler mit längerem Aufenthalt Während seines Aufenthaltes in Chambord wird Olivier Baumont die Verfassung eines Werkes über die Musik des XVIII. Jahrhunderts in den Memoiren des Herzogs von Saint Simon, einem großen Memoirenschreiber des zweiten Teils der Herrschaft von Ludwig XIV. und der Regentschaft, fertigstellen. Diese völlig unveröffentlichte Arbeit wird nicht nur für die Forscher sondern auch für die Liebhaber des Zeitalters Ludwig XIV. ein kostbarer Pluspunkt sein. Begegnung mit Olivier Baumont, am Freitag den 30. Mai: öffentlicher Kurs in Chambord, Samstag, den 31. Mai: Konzerte der Schüler des CNSMDP in der Schlosskapelle. Eintritt frei. Olivier Baumont © Frédéric Guy © DNC Ph. Cognée, Porträt von Wilhelm, 1998. Ölfarbe auf Leinwand, 103x98 cm © David Bord
  9. 9. PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD09 Musikfest 21. Juni um 20.00 Uhr In diesem Jahr sind zur 10. Ausgabe drei große Namen des Urban Art eingeladen worden, um ihre Kunst vorzuführen und um in der unmittelbaren Umgebung des Schlosses mit dem Publikum auszutauschen. Wie schon immer werden die Musikstilrichtungen sehr variabel sein: vom Zigeunerjazz, über die Folkmusik und die klassische Musik bis zum Rock. Der Abend wird in traditioneller Weise eröffnet von der Signalhornschule von Chambord. Mit einer völlig freien Zufahrt und dem kostenlosen Parkplatz respektiert Chambord die Tradition dieses Festes, das weltweit ein unumgängliches Ereignis geworden ist. Dieser Abend, der mehr und mehr Besucher anzieht, ist ein Treffpunkt für Musikfreunde und Familien geworden. Eintritt frei. Signalhornkonzert 20. September Dieses Jahr werden die Signalhörner der Schule von Chambord die Bühne mit den Echos des Provinces teilen, deren Hornisten, die allesamt renommiert und Sieger internationaler Wettbewerbe sind, aus allen Ecken und Enden Frankreichs kommen. Auf dem Programm stehen Signalhörner und Gesang. Die Schüler der Signalhornschule von Chambord werden die Vorgruppe sein. Tarife: 15 $ / 10 $ Schriftsteller in Chambord Zum vierten Mal hintereinander gibt Ihnen dieses literarische Treffen die Möglichkeit, einen Schriftsteller zu sehen, ob alleine oder in Begleitung eines Schauspielers oder eines Musikers. Eintritt frei. J.-L. Giovannoni, Sonntag den 23. Februar Hélène Cixous, Sonntag den 30. März Céline Minard, Sonntag den 27. April Christian Garcin, Sonntag den 28. September Chloé Delaume, Sonntag den 26. Oktober Alberto Manguel, Sonntag den 30. November Schauspielvorstellung Mitten im Durcheinander, Vorstellung von Pierre Meunier Samstag, den 15 März um 20.00 Uhr Pierre Meunier wird zwischen den Schlossmauern seine Ode an die Steine, Mitten im Durcheinander, anbieten. Diese Vorstellung führt das Publikum auf den Weg zum versteckten Herz der Dinge. Tarife: 15 $ / 10 $ Außergewöhnliche Nacht 6. und 7. Juni Seit 2011 bleibt das verführerische Prinzip der außergewöhnlichen Nacht unverändert: das Publikum wird aufgefordert drei Vorstellungen beizuwohnen, von denen es nichts weiß. Diese beiden einzigartigen Abende ermöglichen es jedem, sich überraschen zu lassen, ein einfacher Zuschauer zu sein, dessen Neugierde erst zum Schluss befriedigt wird, wenn ihm das Saalprogamm überreicht wird. Theater, Tanz, Musik oder Performance? Das Publikum weiß gar nichts, auch nichts über die Art dieser zeitgenössischen Formen. Tarife: 25 $ / 15 $ Außergewöhnliche Nacht © Pashrash Musikfest © DNC Schriftsteller in Chambord © DR
  10. 10. Akademie Doulce Mémoire Donnerstag, den 8. Mai um 18.00 Uhr Vom 2. bis zum 8. Mai empfängt die Staatsdomäne von Chambord das Ensemble Doulce Mémoire für seine Akademie „Le Droict Chemin de Musique“. Nach ihrer im Schloss verbrachten Woche werden die jungen Künstler eine kostenlose Vorstellung im Konservatorium von Blois anbieten. Eintritt frei. 10 PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD Festival in Chambord Die 4. Ausgabe des Festivals findet vom 4. bis zum 19. Juli dieses Jahres statt. Die Pianistin Vanessa Wagner kümmert sich nach wie vor um die künstlerische Programmplanung. Seit 2010 ist diese Veranstaltung weder auf eine bestimmte Zeit noch auf eine Kategorie von Künstlern begrenzt, und noch weniger auf eine Staatsangehörigkeit; dank ihres verführerischen Programms ist sie vielmehr für jede Art von Publikum bestimmt. Die nächste Ausgabe wird erneut international anerkannte Künstler und Ensembles bieten, jedoch auch junge aufstrebende Künstler. Die meisten Konzerte werden im Hof stattfinden, einige andere – intimere- Konzerte – werden im Schloss gegeben (Paradeappartement, Kapelle, Saal Communs d’Orléans…). Außerdem wird nach dem vom Ensemble Jacques Moderne mit dem Stabat mater von Scarlatti in der Kirche von Saint-Dyé-sur-Loire erzielten Erfolg das Experiment „außerhalb der Mauern“ mit der Programmierung von Palais Royal wiederholt. Alle Tarife sind unter www.chambord.org zu finden Die Broschüre mit dem Programm der Kulturveranstaltungen ist auf Anfrage unter culture@chambord.org verfügbar © Akademie Doulce Mémoire Festival in Chambord © Léonard de Serres
  11. 11. Verpflegung an Ort und Stelle Das Café d’Orléans Das innerhalb des Schlosses von Chambord befindliche Café d’Orléans mit einer hofseitigen Terrasse empfängt die Besucher während der Öffnungszeiten des Schlosses für eine erfrischende Pause oder zum Mittagessen. Geöffnet von April bis September und während der Schulferien. Reservierungen unter 02 54 50 50 39. PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD11 Service Unterkünfte Chambord bietet seinen Besuchern die Möglichkeit, sich im Herzen einer außergewöhnlichen Stätte aufzuhalten, und zwar in einigen Metern Entfernung vom Schloss oder an den Pforten der Domäne. Die Unterkünfte „Les Cerfs“und „La Salamandre“, die sich in 200 m Entfernung vom Schloss befinden, bieten eine Unterbringung der gehobenen Klasse. Dank des bemerkenswerten Komforts, der schlichten Ausstattung und des großen Privatgartens kann man im Herzen der Domäne neue Kraft schöpfen. Diese beiden Unterkünfte grenzen aneinander und können jeweils bis zu acht Personen empfangen. Das Haus „La Gabillière“ weist eine dritte Unterkunft auf. Es befindet sich am Eingang der Domäne, am Rand des Waldes von Chambord, einige Meter von den ersten Hochsitzen für die Beobachtung der wilden Tiere entfernt, und bietet die seltene Möglichkeit sich in nächster Nähe zur Natur zu befinden. Es weist zudem einen Kamin und einen Privatgarten auf und kann im Erdgeschoss, in einem ländlichen und gemütlichen Ambiente, bis zu sechs Personen empfangen. Für nähere Informationen gites-chambord@chambord.org oder www.chambord.org Gruppenangebote Chambord bietet eine Verpflegungsmöglichkeit, Leistungen a la Carte sowie drei Tagespauschalen, mit welchen man die Domäne hundertprozentig genießen kann. Die Broschüre „Gruppen“ kann auf Anfrage bei devtour@chambord.org erhalten werden. Speisesaal einer der Unterkünfte der Fahnenflüchtigen (gîtes des Réfractaires) © Ludovic Letot Café d’Orléans © Ludovic Letot
  12. 12. Das Café M II S Es befindet sich innerhalb des Bereiches der Pferdeställe des Marschalls von Sachsen und bietet den Besuchern die Möglichkeit, ihren Durst in einem natürlichen und authentischen Rahmen zu stillen. Diese Außenterrasse bietet eine einzigartige Nähe zu den Pferdeställen und den Pferden der Reitertruppe, sowie eine unglaubliche Aussicht auf die Dächer des Schlosses. Das Café M II S ist von Mai bis September geöffnet. Vermietung von Räumen Die staatliche Domäne von Chambord bietet Unternehmen, Vereinen, Institutionen oder 12 PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD Hochzeit in Chambord © Ludovic Letot Einzelpersonen die Möglichkeit, das Schloss oder einige Teile davon zu privatisieren, um Ereignisse oder Seminare zu organisieren. Für nähere Informationen: evenements@ chambord.org Shop Der Schloss-Shop ist vom Haupteingang des Schlosses aus kostenlos zugänglich und empfängt die Besucher jeden Tag, außer an den Ruhetagen des Schlosses. Die Verkaufsfläche von 400 m² bietet eine große Auswahl an Büchern, Geschenken und Andenken. Kontakt: 02 54 50 50 31 Der Shop © Léonard de Serres
  13. 13. Ankunft der Möbelstücke © Léonard de Serres PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD13 Neugestaltungsprojekte für 2014 Wiedereinrichtung Das Schloss von Chambord weist eine umfangreiche Sammlung an Gemälden, Wandteppichen, Möbelstücken und Kunstgegenständen auf, obwohl es dafür bekannt ist leer zu sein. Diese saisonale Wohnstätte der Könige war so gut wie nie permanent möbliert. Ihre Inneneinrichtung folgte dem Rhythmus der Umzüge der Herrscher und ihrer geladenen Gäste… Von einer historischen Leere… Der Eindruck der « Leere » des Monuments ist eine überkommene Vorstellung, die es zu widerlegen gilt. Schon bei seiner Errichtung war das Schloss nicht dazu ausgelegt permanent bewohnt zu sein. Der wandernde Hof wechselt seine Wohnstätte je nach Jahreszeiten, und die Inneneinrichtungen der königlichen Wohnstätten sind zwangsläufig eine vorübergehende Angelegenheit. Es ist logisch, dass das Schloss nur während des Aufenthaltes des Hofes möbliert ist. Die Frage, die sich in Chambord stellt, ist wie die verschiedenen Zeiten in Einklang miteinander gebracht werden können, von der Renaissance bis zum XVIII. Jahrhundert. Es wäre illusorisch, Chambord wieder wie zu Zeiten des Königs Franz I. möblieren zu wollen. Es ist uns keine einzige vollständige königliche Möbelsammlung überliefert worden, auch nicht im staatlichen Renaissance-Museum in Écouen. Was das XVI. Jahrhundert anbelangt, richtet sich die Aufmerksamkeit des Besuchers auf die Architektur des Schlosses, welche das ursprüngliche Kunstwerk bildet. …bis zu einer dokumentierten Inneneinrichtung Das Projekt der historischen Wiedereinrichtung der Appartements des ersten Stockwerks basiert auf wissenschaftlichen Grundlagen. Es müssen zuerst Schriftquellen und alte Bestandsverzeichnisse analysiert werden; danach muss man sich die Einrichtung der Innenräume überlegen, um logisch zusammenhängende Rekonstruktionen anzubieten. Die in Chambord im XVII. und im XVIII. Jahrhundert vorhandenen Möbel wiesen aller Wahrscheinlichkeit nach keine spezifische Marke auf. 1750 stammte das vorhandene Mobiliar zu 90% aus dem persönlichen Besitz des Marschalls von Sachsen. 1790 stammte 70 % des Mobiliars aus dem persönlichen Besitz der Familie Polignac. Das Möbellager steuert nur ein paar zusätzliche Möbelstücke bei, sowie sehr schöne Wandteppiche. Im Gegensatz zum Schloss von Versailles ist es nicht erforderlich, eine umfangreiche Untersuchung anzustellen, um Möbelstücke zurückzuholen, die nach und nach anlässlich der Verkaufsaktionen verstreut wurden. Entscheidend ist, authentische Möbel aufzustellen, sowie Dekors, die den Beschreibungen der historischen Schriftquellen entsprechen. Eine Wiedereinrichtung, die sich auf eine Partnerschaft mit „Mobilier national“ stützt Die Verwertung der gelagerten Möbelstücke gehört zur Aufgabe von „Mobilier national“. Am 20. Januar 2014 wurde in Paris eine Vereinbarung für eine Dauer von fünf Jahren unterzeichnet. Diese Partnerschaft ist Teil des seit mehreren Jahren bestehenden Bestrebens, die Schlösser und historischen Monumente des Staates wiedereinzurichten. Der reiche Fonds, der zu den Sammlungen von „Mobilier national“ gehört, wird es dem Schloss von Chambord ermöglichen, seine Politik der Wiedereinrichtung der Säle des ersten Stockwerks fortzusetzen, wie man sie im XVIII. Jahrhundert entdecken konnte.
  14. 14. Chambord im digitalen Zeitalter Die Saison 2014 ist außerdem gekennzeichnet durch die Bereitstellung des WIFI und der Lichtwellenleiter in Chambord. Somit werden der Datenaustausch, die Foto-Verbreitung in den sozialen Netzwerken oder der Zugang zu den Mailboxen für die Besucher erleichtert, unter anderem für die ausländischen Touristen, die nicht unbedingt Zugang zu 3G- oder 4G-Netzen haben. Außerdem werden die zukünftigen Besucher schon ab Mai 2014 die Möglichkeit haben, ihre Eintrittskarten online zu reservieren. Dieser Service ist nunmehr unentbehrlich, wenn man weiß, dass mehr als 70% der Touristen ihre Reise im Internet vorbereiten. Bauarbeiten Im Herbst 2013 sind größere Bauarbeiten in der staatlichen Domäne von Chambord begonnen worden. Die Restaurierung der unmittelbaren Umgebung des Schlosses und die Renovierung des Bergfrieds tragen zur Absicherung des Gebäudes bei. Diese Bauarbeiten werden zudem einen besseren Empfang der Besucher sowie eine bessere Besichtigungsqualität ermöglichen. Außenanlagen Seit September 2013 und bis März 2014 werden Arbeiten rund um den von Ludwig XIV. erdachten großen Cosson-Kanal durchgeführt, um die Alleen zu restaurieren und sie für alle zugänglich zu machen. Die Anpflanzung neuer Pflanzen und die Einrichtung von Anlegestegen Restaurierung des Laternenturms (Tour lanterne) © Léonard de Serres Anlegen des englischen Gartens © Léonard de Serres 14 PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD
  15. 15. am Rande des Röhrichts werden die Entdeckung dieses außergewöhnlichen biologischen Schutzgebietes ermöglichen. Das Anbringen einer pädagogischen Beschilderung bezüglich der Fauna und der Flora wird diese Maßnahmen vervollständigen. Diese „Wasserspiegelung“ des Schlosses wird einen ganz neuen Rahmen für Spaziergänge bieten. Zudem hat die staatliche Domäne von Chambord beschlossen, den englischen Garten neu zu gestalten und die Wege für die Besucher durch die Renovierung der Alleen zu verbessern. Der Verlauf basiert auf dem Verlauf von 1889. Er ist rund um drei Alleen gestaltet: zwei Hauptalleen mit einer offenen Landschaft, bestehend aus großen Bäumen oder aus Baumgruppen, und eine dritte Allee in einem neu zusammengesetzten Unterholz, am Rande des bestehenden Waldes. Diese schattigen Bereiche werden mit Bänken versehen, damit die Besucher das Monument bewundern können. Diese Wege stellen die verbleibenden Pflanzen in den Vordergrund und werden durch Landschaftsbeete angereichert. Auf die Neugestaltung des englischen Gartens wird über kurz oder lang das Anlegen französischer Gärten auf der Nordrasenfläche folgen. Restaurierungsarbeiten am Bergfried Der Laternenturm, der höchste und sinnbildliche Punkt des Schlosses, wird von Dezember 2013 bis Juni 2014 vollständigen Restaurierungs- und Reinigungsarbeiten unterzogen. Die Terrassen werden während dieser Arbeiten geöffnet bleiben, außer ein Teil davon, dessen Zugang aus Sicherheitsgründen begrenzt sein wird. Die Restaurationsarbeiten am Dieudonné-Turm, die ebenfalls von Dezember 2013 bis August 2014 stattfinden, ermöglichen die Restaurierung der Dekors der Turmoberbauten: Reinigung der Verkleidungen, Austausch der beschädigten Steine, Befestigung der gehauenen Elemente und Schutz gegen das Rinnen des Regenwassers. Restaurierung der Alleen dank des Colas- Mäzenatentums Die staatliche Domäne von Chambord unterzeichnete am 21. Mai 2013 ein Kompetenzmäzenatentum mit dem Unternehmen Colas, weltweit führend im Straßenbau und in der Straßenwartung. Der Park von Chambord weist mehr als 304 km Alleen auf. Diese Arbeiten werden den Empfang der Besucher verbessern und ihr Flanieren begünstigen. Colas, der Spezialist für die Gestaltung von Außenanlagen, übernimmt die Durchführung eines umfangreichen Programms der Gestaltung der Alleen in der unmittelbaren Umgebung des Schlosses: Südseite (königliche Allee und Querallee), Westseite (zukünftiger englischer Garten) sowie auf der Place Saint Louis. Colas, welcher besorgt ist um die Erhaltung des Erbes und der Umwelt, hat ein spezifisches ästhetisches Produkt mit der Bezeichnung „Héliocol“ entwickelt, welches die Stabilisierung und die Sauberkeit der Alleen aufrecht erhält, ohne ihre erblichen Merkmale zu verändern. Die Arbeiten haben im September 2013 begonnen und werden für die Saison 2014 vollendet sein. © DNC PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD15
  16. 16. Wissenschaftliches Programm Das wissenschaftliche Programm hat zum Ziel, in der Folge von Natura 2000, die Rehabilitierung der Artenvielfalt in den jeweiligen Umfeldern zu fördern (Ausbau der Seneszenzinseln, Vorrang für die einheimischen Essenzen). Die Erneuerung der staatlichen Jagd- und Wildfaunareserve weist drei Hauptlinien auf: die Eingliederung von Chambord in das Netz der Natura 2000 Stätten mit ehrgeizigen Zielen, was Altholzinseln anbelangt. Die Umsetzung eines sehr umfangreichen europaweiten wissenschaftlichen Programms bezüglich der demografischen Verfolgung der wilden Huftiere, welche Chambord zu einem sehr wichtigen Studiengebiet macht. Die Erstellung und die Umsetzung eines Forstwirtschaftsplans, welcher umweltbezogene, wissenschaftliche und landschaftliche Verpflichtungen beinhaltet. 16 PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD © DNC
  17. 17. PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD17 Betriebsprojekt Die staatliche Domäne von Chambord, gegründet durch den Artikel 230 des Gesetzes vom 23. Februar 2005 bezüglich der Entwicklung der ländlichen Gebiete, ist eine staatliche öffentliche Industrie- und Handelseinrichtung. Sie unterliegt dem hohen Schutz des Staatspräsidenten und der Kontrolle der Ministerien für Landwirtschaft, Kultur und Umwelt. Anlässlich des Verwaltungsrates vom 10. April 2013, wurde den Mitgliedern das Betriebsprojekt: „Chambord oder die ideale Stadt“ vorgestellt. Dieses Projekt bietet eine strategische Vision über fünf Jahre, was die Entwicklung und die Instandhaltung der Domäne anbelangt (2014 - 2019). Zielsetzungen Erreichen der Betriebsselbstfinanzierung im Jahre 2019 dank eines Bestrebens nach nachhaltigem Tourismus in Verbindung mit der Diversifizierung der Einnahmen und mit einer besseren Vermögensverwaltung. Die Selbstfinanzierungsquote beträgt heute 84 %. Die Schätzung für 2015 beträgt 89,5 %, um im Jahre 2019 100 % zu erreichen, wobei eine progressive jährliche Erhöhung von 2,7 % stattfinden würde. Einer der Gründe für die Gründung des EPIC ist es, dem Staat zu ermöglichen, sich aus dem laufenden Betrieb zurückzuziehen. Erreichen des Ziels von einer Million Besuchern im Jahre 2019, gegen 775 000 im Jahre 2012, dank eines besseren Empfangs der Besucher (Renovierung der Geschäfte und der Unterkünfte). Unter der Figur von Franz I. muss sich das wissenschaftliche und kulturelle Projekt darum bemühen, durch ein Programm geschichtlicher Forschungsarbeiten auf der Grundlage von Archiven und archäologischen Arbeiten, die Kenntnis der Anfänge der Errichtung des Schlosses und seiner Domäne, aber auch ihrer historischen Stratifikation seit der Renaissance, zu erweitern. Folglich stellt sich folgende Grundsatzfrage: weshalb Chambord? Was ist Chambord? Ideale Stadt, himmlisches Jerusalem, königliches Manifest, Jagdhaus, konzeptuelles Werk? Aufrechterhaltung des Forschungs- und Überraschungsgeistes der Renaissance dank eines hochqualitativen Kulturprogramms (Festival, Ausstellung zeitgenössischer Kunst, längere Aufenthalte von Künstlern, Vorlesungen). Neuorganisation der staatlichen Jagd- und Wildfaunareserve, und dank einem strategischen wissenschaftlichen Programm aus Chambord eine weltweite Referenzstätte bezüglich der Kenntnis der großen wilden Huftiere machen. Die staatliche Domäne von Chambord wird 2019 sein fünfhundertjähriges Bestehen feiern. Jedermann kennt Chambord, aber wer kennt Chambord wirklich? Die vollständig ummauerte Domäne von Chambord erstreckt ” sich über 5 440 Hektar... das entspricht dem inneren Stadtgebiet von Paris! Es handelt sich um den größten geschlossenen Forstpark Europas. Man glaubt die Geschichte von Chambord zu kennen, obwohl es sich um eine Stätte handelt, die überkommenen Vorstellungen unterliegt: eine Laune des jungen Königs, die Jagdhütte, das leere Schloss, ohne von der Einfachheit zu sprechen, die darin besteht, Chambord mit der Anzahl an Fenstern und der Kamine vorzustellen, wie man das in einem Immobilieninserat tun würde. Man ist erstaunt über die Stätte, eine ausgestorbene Gegend mit Wald und Heideland, fernab von jeder Stadt, ungeeignet als Regierungsstätte und schlecht geeignet für den Genuss des Lebens. Jedoch ist der Standort Teil einer Mitteilung, einer Berufung von Chambord; gleichzeitig eine Überlegung bezüglich der Situation des Menschen, der Erhebung ins Jenseits, eine Umschreibung des himmlischen Jerusalems, beschrieben in der Johannes-Apokalypse. Diese Stätte ist folglich genauso geheimnisvoll und wesentlich wie die Große Pyramide, der Machu Picchu, Angkor Vat, der Himmelstempel oder das Taj Mahal. Dank einer klaren Vorstellung der Herausforderungen und der Strategie habe ich Vertrauen in unsere Fähigkeit, sein Image weiterzuentwickeln und die Erwartungen der immer anspruchsvolleren und zahlreicheren Besucher zu befriedigen. Jean d’Haussonville, Generaldirektor der staatlichen Domäne von Chambord “
  18. 18. Eckwerte im Jahre 2013 Haushaltsvollzug 13 819 201 € betriebliche Aufwendungen davon 84 % Selbstfinanzierung, 2,7 Prozentpunkte höher als 2011 2 251 141 € Investitionen davon 1 Million Euro selbstfinanziert 10 438 384 € Umsatz Besucherzahlen 751 640 Besucher im Schloss 46,5 % ausländische Besucher 1,5 Millionen in der Stätte Personal 120 permanente Personen (135 Vollzeitäquivalente) Erzieherische Aktivitäten 50 517 Schüler wurden im schulischen Rahmen empfangen Kostenlos bis zum Alter von 25 Jahren Der Wald 5 440 ha Fläche der Domäne von Chambord 18 PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD 32 km Länge der Außenmauer 1 200 Wildschweine, 555 Hirschen und Hirschkühe, 113 Mufflons Bauarbeiten 137 Möbelstücke, Kunstgegenstände und historische Andenken sind zu den 4500 Sammelstücken der Domäne hinzugekommen 1,8 Millionen Euro Restaurierungsarbeiten am Schloss 6 000 Stunden Bauarbeiten und 200 Eingriffe durch Unternehmen für Wartungsarbeiten 5 große Investitionsbaustellen am Monument und in seinem Umfeld (laufen gerade oder sind beendet) 20 Wartungseingriffe „Historisches Monument“ am Schloss
  19. 19. Versailles PARIS Orléans Le Mans Blois CHAMBORD Tours Bourges Clermont- Ferrand PRESSEMAPPE - STAATLICHE DOMÄNE VON CHAMBORD19 Praktische Infos Domaine national de Chambord (Staatliche Domäne von Chambord) 41250 Chambord Tél : +33 (0)2 54 50 40 00 info@chambord.org reservations@chambord.org www.chambord.org Anfahrt Mit dem Auto von Paris aus (weniger als 2 Stunden). Mit dem Zug (Dauer: 1h30), Abfahrt Bahnhof Austerlitz, Haltestelle Blois-Chambord (Pendelbus Blois-Chambord von Ende März bis Anfang September) oder Bahnhof Mer (10 km von Chambord entfernt). Öffnungszeiten Das Schloss ist das ganze Jahr über geöffnet, außer am 1. Januar, am ersten Dienstag des Monats Februar und am 25. Dezember. Öffnungszeiten: Hochsaison: vom 01.04. bis zum 30.09.: 9.00 Uhr – 18.00 Uhr. Nebensaison: vom 01.10. bis zum 31.03. : 10.00 – 17.00 Uhr. Letzter Zugang: ½ Stunde bevor die Türen geschlossen werden. Tarife 2014 Eintrittspreis Schloss: Normaltarif: 11 e. Ermäßigter Tarif: 9 e. Gruppen ab 20 Personen: 9 e. Bis zu 25 Jahren (für in der Europäischen Gemeinschaft ansässige Personen): Eintritt frei. Service Verpflegungsservice im Schloss: Café d’Orléans. Shop: 400 m² mit einer Auswahl an lokalen Produkten, an Büchern und an diversen Andenken. BORDEAUX Mont-Saint-Michel Nantes Café des écuries. Café de l’embarcadère. Kostenlose Toiletten im Schloss. Kostenlose Gepäckaufbewahrung. Parkplätze Pkw, Motorräder: 4 e. Wohnmobile/Minibusse: 7 e (Übernachtung 10 e). Reisebusse: 45 e (kostenlos im Rahmen der Schlossbesichtigung). Karte 10 Parkplatzeinfahrten (Leichtfahrzeuge): 10 e, 1 Jahr lang gültig. Kostenloser Fahrradparkplatz. In unmittelbarer Umgebung des Schlosses Restaurants. Geschäfte. Zugang für Behinderte. Geldautomat. Gebührenpflichtige Toiletten. Kontakt Cécilie Munk Koefoed, Kommunikationsverantwortliche cecilie.munk-koefoed@chambord.org 02 54 50 40 31 Lyon Marseille A71 A10
  20. 20. Deckblatt RCP design global, © Ludovic Letot Fotokredite © Léonard de Serres, © Ludovic Letot, © domaine national de Chambord Gestaltung und Ausführung Efil - www.efil.fr

×