SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 6
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Piraten: Die Schatzkarte

Name ______________________________

Folge den untenstehenden Anweisungen.

Schlüssel

1. Schreibe die Richtungen N, S, O und W in die Windrose.
2. Male das Wasser hellblau.
3. Male das Land hellgrün.
4. Male den Schlüssel gelb.
5. Der Pirat landet in der Nähe von Red Hill auf Maui; male Red Hill rosa.
6. Er fährt weiter in Richtung Südosten, bis er auf Land stösst. Zeichne seinen Weg
übers Wasser schwarz ein.
7. Dann segelt der Pirat bis zu 20°N, 155°W. Zeichne diesen Weg braun.
8. Er segelt nach Hilo und geht zu Fuss 25 Meilen nach Westen. Zeichne diesen
Weg rot ein.
9. Dann wechselt er die Richtung und geht 25 Meilen nach Süden. Zeichne diesen
Weg orange.
10. Er vergräbt den Schatz an dieser Stelle. Zeichne ein schwarzes X da, wo der
Schatz versteckt ist.

Piraten_AB

Lehrmittel Boutique Marisa Herzog

1
Piratenwörter

Name ______________________________

Verbinde die Wörter mit den passenden Bildern.

Pirat
Schiff
Flagge
„Jolly Roger“
Papagei
Schatzkarte
Schwert
Schatztruhe
Kanone
Münzen
Insel
Piraten_AB

Lehrmittel Boutique Marisa Herzog

2
Piraten und Sinne

Name ______________________________

Beschreibe die Sinne, die du brauchst.
Wenn du für
eines der Bilder
einen Sinn nicht
brauchst,
zeichnest du ein
X ins Feld.

sehen

hören

tasten

Wie sieht es
aus?

Wie tönt es?

Wie fühlt es
sich an?

riechen schmecken

Wie riecht es?

Wie schmeckt
es?

Schwert

Papagei

Schatzkarte

Kanone
Wähle selber ein
Piratenwort.

Piraten_AB

Lehrmittel Boutique Marisa Herzog

3
Piraten Quiz

Name ______________________________

Lies die Beschreibung eines Piraten aus dem Lexikon und die Beispielsätze und
beantworte die Fragen.
Pirat
1. Ein Pirat ist jemand, der Schiffe oder Küstenstädte angreift und ausraubt.
2. Ein Pirat ist jemand, der ohne Erlaubnis und ohne Lizenz Software,
Musik oder anderes fremdes Eigentum verwendet oder kopiert.
3. Blackbeard war ein berühmter Pirat. Er lebte von ca. 1680 bis 1718.
1. Ein Pirat ist jemand, der…
auf dem Meer segelt
Schiffe ausraubt
Musik hört
alle diese drei Dinge tut

2. Der „Jolly Roger“ ist …
ein berühmter Pirat
ein Piratenschiff
eine Piratenflagge
ein Mann, der Piraten jagt

3. „Aye aye“ heisst…
Hallo! oder Willkommen!
Nein, nein!
Ja!
Aua! Aua!

4. „Ahoi“ heisst…
Hallo! oder Willkommen!
Nein, nein!
Ja!
Aua! Aua!

5. Ein Matrose…
führt ein Schiff
lebt auf einer einsamen Insel
arbeitet auf einem Schiff
ist der Boss auf einem Schiff

6. Ein Kapitän…
führt ein Schiff
lebt auf einer einsamen Insel
arbeitet auf einem Schiff
ist der Boss auf einem Schiff

7. Welches dieser Dinge ist nicht auf
einem Piratenschiff zu finden.
eine Augenbinde
ein Schwert
ein Papagei
dein Matheheft

8. Welches dieser Dinge ist nicht auf
einem Piratenschiff zu finden.
ein Holzbein
ein Fahrrad
eine Kanone
eine Schatzkarte

Piraten_AB

Lehrmittel Boutique Marisa Herzog

4
Piraten Abenteuer

Name ______________________________

Eines Tages, als sich die Sonne über dem Ozean erhob und der Kapitän seiner
Mannschaft befahl, die Segel zu hissen, spähte ich nervös aus meiner Luke. Mein
Vater hatte mir beim Einsteigen in das Schiff erklärt, dass unsere Reise sehr
gefährlich sein werde, weil in diesen Gewässern berüchtigte Piraten hausten, die alles
angriffen, was vorbei kam. Als ich über die Wellen auf dem Meer schaute, fragte ich
mich, ob denn die Piraten es tatsächlich genau auf unser Schiff abgesehen hätten.
Plötzlich…

Piraten_AB

Lehrmittel Boutique Marisa Herzog

5
Piraten

Lösungen

Die Schatzkarte

Quellen:
enchantedlearning.com
twinkle.co.uk

Piraten_AB

Lehrmittel Boutique Marisa Herzog

6

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Adaptive Case Management in IT Service Management Prozessen
Adaptive Case Management in IT Service Management ProzessenAdaptive Case Management in IT Service Management Prozessen
Adaptive Case Management in IT Service Management ProzessenCassini_HH
 
Enterprise Mobility – Was Unternehmen wissen müssen
Enterprise Mobility – Was Unternehmen wissen müssenEnterprise Mobility – Was Unternehmen wissen müssen
Enterprise Mobility – Was Unternehmen wissen müssenM-Way Consulting
 
easy.affiliate V3 - Ihr Private Affiliate Network & mehr
easy.affiliate V3 - Ihr Private Affiliate Network & mehreasy.affiliate V3 - Ihr Private Affiliate Network & mehr
easy.affiliate V3 - Ihr Private Affiliate Network & mehrThomas Goschnick
 
CALIPRI C4x - Radprofilmessung & Schienenprofilmessung
CALIPRI C4x - Radprofilmessung & SchienenprofilmessungCALIPRI C4x - Radprofilmessung & Schienenprofilmessung
CALIPRI C4x - Radprofilmessung & SchienenprofilmessungNextSense GmbH
 
Als Communisant im Widerstand
Als Communisant im WiderstandAls Communisant im Widerstand
Als Communisant im WiderstandMuenzenbergFORUM
 
Von der Revolte zur Revolution
Von der Revolte zur RevolutionVon der Revolte zur Revolution
Von der Revolte zur RevolutionMuenzenbergFORUM
 
Willi Münzenberg - Der Spartakusprozess in Stuttgart
Willi Münzenberg - Der Spartakusprozess in StuttgartWilli Münzenberg - Der Spartakusprozess in Stuttgart
Willi Münzenberg - Der Spartakusprozess in StuttgartMuenzenbergFORUM
 
Ewigkeitssontag 2013
Ewigkeitssontag 2013Ewigkeitssontag 2013
Ewigkeitssontag 2013Vendersheim
 
Die Reise Lenins durch Deutschland
Die Reise Lenins durch DeutschlandDie Reise Lenins durch Deutschland
Die Reise Lenins durch DeutschlandMuenzenbergFORUM
 
Der Rote Aufbau, Aug. 1930, 3. Jahrgang, Heft 8
Der Rote Aufbau, Aug. 1930, 3. Jahrgang, Heft 8Der Rote Aufbau, Aug. 1930, 3. Jahrgang, Heft 8
Der Rote Aufbau, Aug. 1930, 3. Jahrgang, Heft 8MuenzenbergFORUM
 
White Strategy - Die Kunst des "neu Denkens"
White Strategy - Die Kunst des "neu Denkens"White Strategy - Die Kunst des "neu Denkens"
White Strategy - Die Kunst des "neu Denkens"WhiteStrategy
 
Hammer und sichel 3. jahrgang nr. 9
Hammer und sichel 3. jahrgang nr. 9Hammer und sichel 3. jahrgang nr. 9
Hammer und sichel 3. jahrgang nr. 9MuenzenbergFORUM
 

Andere mochten auch (19)

Defender direct kids against hunger-1705
Defender direct kids against hunger-1705Defender direct kids against hunger-1705
Defender direct kids against hunger-1705
 
Adaptive Case Management in IT Service Management Prozessen
Adaptive Case Management in IT Service Management ProzessenAdaptive Case Management in IT Service Management Prozessen
Adaptive Case Management in IT Service Management Prozessen
 
Wiz khalifa
Wiz khalifaWiz khalifa
Wiz khalifa
 
Enterprise Mobility – Was Unternehmen wissen müssen
Enterprise Mobility – Was Unternehmen wissen müssenEnterprise Mobility – Was Unternehmen wissen müssen
Enterprise Mobility – Was Unternehmen wissen müssen
 
easy.affiliate V3 - Ihr Private Affiliate Network & mehr
easy.affiliate V3 - Ihr Private Affiliate Network & mehreasy.affiliate V3 - Ihr Private Affiliate Network & mehr
easy.affiliate V3 - Ihr Private Affiliate Network & mehr
 
CALIPRI C4x - Radprofilmessung & Schienenprofilmessung
CALIPRI C4x - Radprofilmessung & SchienenprofilmessungCALIPRI C4x - Radprofilmessung & Schienenprofilmessung
CALIPRI C4x - Radprofilmessung & Schienenprofilmessung
 
Als Communisant im Widerstand
Als Communisant im WiderstandAls Communisant im Widerstand
Als Communisant im Widerstand
 
Von der Revolte zur Revolution
Von der Revolte zur RevolutionVon der Revolte zur Revolution
Von der Revolte zur Revolution
 
Propaganda als Waffe (2)
Propaganda als Waffe (2)Propaganda als Waffe (2)
Propaganda als Waffe (2)
 
Willi Münzenberg - Der Spartakusprozess in Stuttgart
Willi Münzenberg - Der Spartakusprozess in StuttgartWilli Münzenberg - Der Spartakusprozess in Stuttgart
Willi Münzenberg - Der Spartakusprozess in Stuttgart
 
Ewigkeitssontag 2013
Ewigkeitssontag 2013Ewigkeitssontag 2013
Ewigkeitssontag 2013
 
Nieder mit Spartakus
Nieder mit SpartakusNieder mit Spartakus
Nieder mit Spartakus
 
easy.tracking-v3.5
easy.tracking-v3.5easy.tracking-v3.5
easy.tracking-v3.5
 
Die Reise Lenins durch Deutschland
Die Reise Lenins durch DeutschlandDie Reise Lenins durch Deutschland
Die Reise Lenins durch Deutschland
 
Der Rote Aufbau, Aug. 1930, 3. Jahrgang, Heft 8
Der Rote Aufbau, Aug. 1930, 3. Jahrgang, Heft 8Der Rote Aufbau, Aug. 1930, 3. Jahrgang, Heft 8
Der Rote Aufbau, Aug. 1930, 3. Jahrgang, Heft 8
 
White Strategy - Die Kunst des "neu Denkens"
White Strategy - Die Kunst des "neu Denkens"White Strategy - Die Kunst des "neu Denkens"
White Strategy - Die Kunst des "neu Denkens"
 
Propaganda als Waffe (3)
Propaganda als Waffe (3)Propaganda als Waffe (3)
Propaganda als Waffe (3)
 
Hammer und sichel 3. jahrgang nr. 9
Hammer und sichel 3. jahrgang nr. 9Hammer und sichel 3. jahrgang nr. 9
Hammer und sichel 3. jahrgang nr. 9
 
Führungsstile 2003
Führungsstile 2003Führungsstile 2003
Führungsstile 2003
 

Piraten ab

  • 1. Piraten: Die Schatzkarte Name ______________________________ Folge den untenstehenden Anweisungen. Schlüssel 1. Schreibe die Richtungen N, S, O und W in die Windrose. 2. Male das Wasser hellblau. 3. Male das Land hellgrün. 4. Male den Schlüssel gelb. 5. Der Pirat landet in der Nähe von Red Hill auf Maui; male Red Hill rosa. 6. Er fährt weiter in Richtung Südosten, bis er auf Land stösst. Zeichne seinen Weg übers Wasser schwarz ein. 7. Dann segelt der Pirat bis zu 20°N, 155°W. Zeichne diesen Weg braun. 8. Er segelt nach Hilo und geht zu Fuss 25 Meilen nach Westen. Zeichne diesen Weg rot ein. 9. Dann wechselt er die Richtung und geht 25 Meilen nach Süden. Zeichne diesen Weg orange. 10. Er vergräbt den Schatz an dieser Stelle. Zeichne ein schwarzes X da, wo der Schatz versteckt ist. Piraten_AB Lehrmittel Boutique Marisa Herzog 1
  • 2. Piratenwörter Name ______________________________ Verbinde die Wörter mit den passenden Bildern. Pirat Schiff Flagge „Jolly Roger“ Papagei Schatzkarte Schwert Schatztruhe Kanone Münzen Insel Piraten_AB Lehrmittel Boutique Marisa Herzog 2
  • 3. Piraten und Sinne Name ______________________________ Beschreibe die Sinne, die du brauchst. Wenn du für eines der Bilder einen Sinn nicht brauchst, zeichnest du ein X ins Feld. sehen hören tasten Wie sieht es aus? Wie tönt es? Wie fühlt es sich an? riechen schmecken Wie riecht es? Wie schmeckt es? Schwert Papagei Schatzkarte Kanone Wähle selber ein Piratenwort. Piraten_AB Lehrmittel Boutique Marisa Herzog 3
  • 4. Piraten Quiz Name ______________________________ Lies die Beschreibung eines Piraten aus dem Lexikon und die Beispielsätze und beantworte die Fragen. Pirat 1. Ein Pirat ist jemand, der Schiffe oder Küstenstädte angreift und ausraubt. 2. Ein Pirat ist jemand, der ohne Erlaubnis und ohne Lizenz Software, Musik oder anderes fremdes Eigentum verwendet oder kopiert. 3. Blackbeard war ein berühmter Pirat. Er lebte von ca. 1680 bis 1718. 1. Ein Pirat ist jemand, der… auf dem Meer segelt Schiffe ausraubt Musik hört alle diese drei Dinge tut 2. Der „Jolly Roger“ ist … ein berühmter Pirat ein Piratenschiff eine Piratenflagge ein Mann, der Piraten jagt 3. „Aye aye“ heisst… Hallo! oder Willkommen! Nein, nein! Ja! Aua! Aua! 4. „Ahoi“ heisst… Hallo! oder Willkommen! Nein, nein! Ja! Aua! Aua! 5. Ein Matrose… führt ein Schiff lebt auf einer einsamen Insel arbeitet auf einem Schiff ist der Boss auf einem Schiff 6. Ein Kapitän… führt ein Schiff lebt auf einer einsamen Insel arbeitet auf einem Schiff ist der Boss auf einem Schiff 7. Welches dieser Dinge ist nicht auf einem Piratenschiff zu finden. eine Augenbinde ein Schwert ein Papagei dein Matheheft 8. Welches dieser Dinge ist nicht auf einem Piratenschiff zu finden. ein Holzbein ein Fahrrad eine Kanone eine Schatzkarte Piraten_AB Lehrmittel Boutique Marisa Herzog 4
  • 5. Piraten Abenteuer Name ______________________________ Eines Tages, als sich die Sonne über dem Ozean erhob und der Kapitän seiner Mannschaft befahl, die Segel zu hissen, spähte ich nervös aus meiner Luke. Mein Vater hatte mir beim Einsteigen in das Schiff erklärt, dass unsere Reise sehr gefährlich sein werde, weil in diesen Gewässern berüchtigte Piraten hausten, die alles angriffen, was vorbei kam. Als ich über die Wellen auf dem Meer schaute, fragte ich mich, ob denn die Piraten es tatsächlich genau auf unser Schiff abgesehen hätten. Plötzlich… Piraten_AB Lehrmittel Boutique Marisa Herzog 5