SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
Mobile Internetnutzung
INTERMENUE, Internet à la carte
Dino di Carlo
Beibachweg 13
71384 Weinstadt


Telefon +49 (0)7151 6048803
Telefax +49 (0)7151 6048804


www.intermenue.de
dino.di.carlo@intermenue.de
Smartphone?


2004 Das Smartphone wird „geboren“



1999 erstes Handy mit WAP-Unterstützung


1991 Start des D-Netzes
Smartphone = iPhone?
OS-Marktanteile in %**




                  Microsoft Andere
               RIM 5%        4%
               9%
                                              Android
                                               31%
             iOS
             21%
                                      Symbian
                                        30%




                         **Stand Dez. 2011, Quelle comScore
Smartphonebenutzer in %


                                                      Mehr wie jedes dritte Handy in
                                                      Deutschland ist ein
                                                      Smartphone!

Großbritannien                             34,2
                                                            51,3


      Spanien                               37,6
                                                            51,0


        Italien                            35,2
                                                     43,9


    Frankreich                      25,8
                                               40,0
                                                                     Dez. 2010
  Deutschland                      25,0
                                            37,0                     Dez. 2011

                  Stand Dez. 2011, Quelle comScore
U.S. Nutzungsdauer pro Tag


                                                    Das Web wird zunehmend
                                                    mobil genutzt!




 70 66                74 81               72 94
 Minuten   Minuten    Minuten   Minuten   Minuten   Minuten




                                                                Desktop Browsing

                                                                Mobile Browsing

       12/2010              06/2011             12/2011

Stand Dez. 2011, Quelle comScore
Wie nehme ich am mobilen Markt
als Unternehmen teil?

                                                Erster Schritt ist die
                                                Optimierung des Bestehenden!




     2. Programmierung von Unternehmens-Apps



     1. Optimierung des bestehenden Auftritts
Die App (native) als „Eintrittskarte“
in den mobilen Markt

                                                       Oft unnötige „Luxuslösung“




Eigenschaften                 Vorteile                      Nachteile

Eigenständige Software        Optimale OS-Anpassung         Mehrfache Entwicklungskosten

Nutzung der Schnittstellen    Neigungs- & Beschleunigungssensor portabel
                              Umfangreiche Funktionen       Nicht
                              GPS
Teilweise offline verfügbar   Kamera(s)
                              Hohe Sicherheit               Lange Entwicklungszeit

Vertrieb über App-Portal                                    Hoher Verwaltungsaufwand
Die Web-App als clevere Lösung


                                                       Geringer Pflegeaufwand,
                                                       hohe Flexibilität,
                                                       moderne Lösung




Eigenschaften                 Vorteile                            Nachteile

Client/Server-Lösung          Geringe Entwicklungskosten          Weniger Schnittstellen

Optik einer native App        Funktioniert auf allen Endgeräten

Teilweise offline verfügbar   Hohe Flexibilität

Distribution wie Webseite     Mitbenutzung der CMS-Inhalte
Die Web-App als clevere Lösung


                                 Eine App für ALLE




           Web-App
Anwendungsfall Internetauftritt
mit Hilfe eines Redaktionssystems

                                    Ein CMS für ALLE




               CMS
               Redaktionssystem
An das Vertriebsteam 

Mobile Internetnutzung etabliert sich zunehmend


Web-App als clevere Lösung der Zukunft


Redaktionssystem als Basis bringt einen Doppelnutzen
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit
Das Mobile Internet als Chance für Unternehmen

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Los orígenes de la negociación. inocencio meléndez julio
Los orígenes de la negociación. inocencio meléndez julioLos orígenes de la negociación. inocencio meléndez julio
Los orígenes de la negociación. inocencio meléndez julioINOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Empresa danny
Empresa dannyEmpresa danny
Empresa dannydfaisury
 
Fitec trans trifasico
Fitec trans trifasicoFitec trans trifasico
Fitec trans trifasicogradedri
 
proyecto de multimedia
proyecto de multimediaproyecto de multimedia
proyecto de multimediacarmitamorocho
 
Enef 1 e equipo 6 glosario de términos
Enef 1 e equipo 6 glosario de términos Enef 1 e equipo 6 glosario de términos
Enef 1 e equipo 6 glosario de términos Pablo Ducati
 
Vorgabenkatalog online tool
Vorgabenkatalog online toolVorgabenkatalog online tool
Vorgabenkatalog online toolVorname Nachname
 
Aktion "freiwillige Blutspender"
Aktion "freiwillige Blutspender"Aktion "freiwillige Blutspender"
Aktion "freiwillige Blutspender"official school
 
Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia.
Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia.
Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Inocencio melendez julio. la comprensión y desarrollo de investigación de m...
Inocencio melendez julio. la comprensión y desarrollo de investigación de m...Inocencio melendez julio. la comprensión y desarrollo de investigación de m...
Inocencio melendez julio. la comprensión y desarrollo de investigación de m...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
G 01 03_01_cableado_estructurado2
G 01 03_01_cableado_estructurado2G 01 03_01_cableado_estructurado2
G 01 03_01_cableado_estructurado2Edison Martinez
 
CE05 Rodriguez Ana_Maria
CE05 Rodriguez Ana_MariaCE05 Rodriguez Ana_Maria
CE05 Rodriguez Ana_MariaMarcos Bautista
 
Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. la definición y clases d...
 Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. la definición y clases d... Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. la definición y clases d...
Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. la definición y clases d...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Calendario 2013.
Calendario 2013.Calendario 2013.
Calendario 2013.josfer172
 

Andere mochten auch (20)

Los orígenes de la negociación. inocencio meléndez julio
Los orígenes de la negociación. inocencio meléndez julioLos orígenes de la negociación. inocencio meléndez julio
Los orígenes de la negociación. inocencio meléndez julio
 
Exposición redes capitulo 4
Exposición redes capitulo 4Exposición redes capitulo 4
Exposición redes capitulo 4
 
Limpiemos la calle parte 2
Limpiemos la calle parte 2Limpiemos la calle parte 2
Limpiemos la calle parte 2
 
Brito monroy
Brito monroyBrito monroy
Brito monroy
 
Apuntes
ApuntesApuntes
Apuntes
 
Empresa danny
Empresa dannyEmpresa danny
Empresa danny
 
Fitec trans trifasico
Fitec trans trifasicoFitec trans trifasico
Fitec trans trifasico
 
Quien muere
Quien muereQuien muere
Quien muere
 
El barroco
El barrocoEl barroco
El barroco
 
proyecto de multimedia
proyecto de multimediaproyecto de multimedia
proyecto de multimedia
 
Enef 1 e equipo 6 glosario de términos
Enef 1 e equipo 6 glosario de términos Enef 1 e equipo 6 glosario de términos
Enef 1 e equipo 6 glosario de términos
 
Vorgabenkatalog online tool
Vorgabenkatalog online toolVorgabenkatalog online tool
Vorgabenkatalog online tool
 
Aktion "freiwillige Blutspender"
Aktion "freiwillige Blutspender"Aktion "freiwillige Blutspender"
Aktion "freiwillige Blutspender"
 
Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia.
Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia.
Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia.
 
Inocencio melendez julio. la comprensión y desarrollo de investigación de m...
Inocencio melendez julio. la comprensión y desarrollo de investigación de m...Inocencio melendez julio. la comprensión y desarrollo de investigación de m...
Inocencio melendez julio. la comprensión y desarrollo de investigación de m...
 
G 01 03_01_cableado_estructurado2
G 01 03_01_cableado_estructurado2G 01 03_01_cableado_estructurado2
G 01 03_01_cableado_estructurado2
 
CE05 Rodriguez Ana_Maria
CE05 Rodriguez Ana_MariaCE05 Rodriguez Ana_Maria
CE05 Rodriguez Ana_Maria
 
Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. la definición y clases d...
 Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. la definición y clases d... Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. la definición y clases d...
Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. la definición y clases d...
 
Calendario 2013.
Calendario 2013.Calendario 2013.
Calendario 2013.
 
Negociación
NegociaciónNegociación
Negociación
 

Ähnlich wie Das Mobile Internet als Chance für Unternehmen

waola fmp 20120327 teil 1
waola fmp 20120327  teil 1waola fmp 20120327  teil 1
waola fmp 20120327 teil 1waola
 
SharePoint, HTML5 und mobile Geräte (SharePoint UserGroup Dresden 11/2011)
SharePoint, HTML5 und mobile Geräte (SharePoint UserGroup Dresden 11/2011)SharePoint, HTML5 und mobile Geräte (SharePoint UserGroup Dresden 11/2011)
SharePoint, HTML5 und mobile Geräte (SharePoint UserGroup Dresden 11/2011)Christian Heindel
 
Entstehung einer mobilen App für mittelständische Unternehmen
Entstehung einer mobilen App für mittelständische UnternehmenEntstehung einer mobilen App für mittelständische Unternehmen
Entstehung einer mobilen App für mittelständische UnternehmenBjörn Rohles
 
Collaboration Days 2011 - Mobile Anwendungen für SharePoint mit HTML5
Collaboration Days 2011 - Mobile Anwendungen für SharePoint mit HTML5Collaboration Days 2011 - Mobile Anwendungen für SharePoint mit HTML5
Collaboration Days 2011 - Mobile Anwendungen für SharePoint mit HTML5Christian Heindel
 
Mobile Marketing (deutsch)
Mobile Marketing (deutsch)Mobile Marketing (deutsch)
Mobile Marketing (deutsch)Stephan Beck
 
Webinar: Responsive Design
Webinar: Responsive DesignWebinar: Responsive Design
Webinar: Responsive Designkuehlhaus AG
 
Mobile Effects September 2011 Highlights
Mobile Effects September 2011 HighlightsMobile Effects September 2011 Highlights
Mobile Effects September 2011 HighlightsTOMORROW FOCUS AG
 
Mobile Unternehmenskommunikation
Mobile UnternehmenskommunikationMobile Unternehmenskommunikation
Mobile UnternehmenskommunikationBjoern Eichstaedt
 
„Context is King and Device is Queen!“ in der mobilen Markenkommunikation
„Context is King and Device is Queen!“ in der mobilen Markenkommunikation„Context is King and Device is Queen!“ in der mobilen Markenkommunikation
„Context is King and Device is Queen!“ in der mobilen MarkenkommunikationOliver Zils
 
vi knallgrau Mobile Nutzung: Website vs. App
vi knallgrau Mobile Nutzung: Website vs. Appvi knallgrau Mobile Nutzung: Website vs. App
vi knallgrau Mobile Nutzung: Website vs. Appvi knallgrau
 
Die mobile Herausforderung
Die mobile Herausforderung Die mobile Herausforderung
Die mobile Herausforderung Martin Reiher
 
2011.11.14 erfolgsfaktoren im mobilen web v0.3
2011.11.14 erfolgsfaktoren im mobilen web v0.32011.11.14 erfolgsfaktoren im mobilen web v0.3
2011.11.14 erfolgsfaktoren im mobilen web v0.3Stephan Haux
 
Einfluss der Endgeräte-Innovationen auf technische Realisierung netzbasierter...
Einfluss der Endgeräte-Innovationen auf technische Realisierung netzbasierter...Einfluss der Endgeräte-Innovationen auf technische Realisierung netzbasierter...
Einfluss der Endgeräte-Innovationen auf technische Realisierung netzbasierter...Alexej Antropov
 
IBM ICS mobile guide_2012
IBM ICS mobile guide_2012IBM ICS mobile guide_2012
IBM ICS mobile guide_2012Stefan Krueger
 
Social Media und Communication Controlling
Social Media und Communication Controlling Social Media und Communication Controlling
Social Media und Communication Controlling Michael Rottmann
 

Ähnlich wie Das Mobile Internet als Chance für Unternehmen (20)

Mobile Apps und die Bedeutung für den Handel
Mobile Apps und die Bedeutung für den HandelMobile Apps und die Bedeutung für den Handel
Mobile Apps und die Bedeutung für den Handel
 
waola fmp 20120327 teil 1
waola fmp 20120327  teil 1waola fmp 20120327  teil 1
waola fmp 20120327 teil 1
 
SharePoint, HTML5 und mobile Geräte (SharePoint UserGroup Dresden 11/2011)
SharePoint, HTML5 und mobile Geräte (SharePoint UserGroup Dresden 11/2011)SharePoint, HTML5 und mobile Geräte (SharePoint UserGroup Dresden 11/2011)
SharePoint, HTML5 und mobile Geräte (SharePoint UserGroup Dresden 11/2011)
 
Mobile Advertising
Mobile AdvertisingMobile Advertising
Mobile Advertising
 
Entstehung einer mobilen App für mittelständische Unternehmen
Entstehung einer mobilen App für mittelständische UnternehmenEntstehung einer mobilen App für mittelständische Unternehmen
Entstehung einer mobilen App für mittelständische Unternehmen
 
Collaboration Days 2011 - Mobile Anwendungen für SharePoint mit HTML5
Collaboration Days 2011 - Mobile Anwendungen für SharePoint mit HTML5Collaboration Days 2011 - Mobile Anwendungen für SharePoint mit HTML5
Collaboration Days 2011 - Mobile Anwendungen für SharePoint mit HTML5
 
Mobile Marketing (deutsch)
Mobile Marketing (deutsch)Mobile Marketing (deutsch)
Mobile Marketing (deutsch)
 
Webinar: Responsive Design
Webinar: Responsive DesignWebinar: Responsive Design
Webinar: Responsive Design
 
Mobile Effects September 2011 Highlights
Mobile Effects September 2011 HighlightsMobile Effects September 2011 Highlights
Mobile Effects September 2011 Highlights
 
Holger Schmidt
Holger SchmidtHolger Schmidt
Holger Schmidt
 
Was folgt auf Web 2.0?
Was folgt auf Web 2.0?Was folgt auf Web 2.0?
Was folgt auf Web 2.0?
 
Die Android Plattform
Die Android PlattformDie Android Plattform
Die Android Plattform
 
Mobile Unternehmenskommunikation
Mobile UnternehmenskommunikationMobile Unternehmenskommunikation
Mobile Unternehmenskommunikation
 
„Context is King and Device is Queen!“ in der mobilen Markenkommunikation
„Context is King and Device is Queen!“ in der mobilen Markenkommunikation„Context is King and Device is Queen!“ in der mobilen Markenkommunikation
„Context is King and Device is Queen!“ in der mobilen Markenkommunikation
 
vi knallgrau Mobile Nutzung: Website vs. App
vi knallgrau Mobile Nutzung: Website vs. Appvi knallgrau Mobile Nutzung: Website vs. App
vi knallgrau Mobile Nutzung: Website vs. App
 
Die mobile Herausforderung
Die mobile Herausforderung Die mobile Herausforderung
Die mobile Herausforderung
 
2011.11.14 erfolgsfaktoren im mobilen web v0.3
2011.11.14 erfolgsfaktoren im mobilen web v0.32011.11.14 erfolgsfaktoren im mobilen web v0.3
2011.11.14 erfolgsfaktoren im mobilen web v0.3
 
Einfluss der Endgeräte-Innovationen auf technische Realisierung netzbasierter...
Einfluss der Endgeräte-Innovationen auf technische Realisierung netzbasierter...Einfluss der Endgeräte-Innovationen auf technische Realisierung netzbasierter...
Einfluss der Endgeräte-Innovationen auf technische Realisierung netzbasierter...
 
IBM ICS mobile guide_2012
IBM ICS mobile guide_2012IBM ICS mobile guide_2012
IBM ICS mobile guide_2012
 
Social Media und Communication Controlling
Social Media und Communication Controlling Social Media und Communication Controlling
Social Media und Communication Controlling
 

Das Mobile Internet als Chance für Unternehmen

  • 1.
  • 2. Mobile Internetnutzung INTERMENUE, Internet à la carte Dino di Carlo Beibachweg 13 71384 Weinstadt Telefon +49 (0)7151 6048803 Telefax +49 (0)7151 6048804 www.intermenue.de dino.di.carlo@intermenue.de
  • 3. Smartphone? 2004 Das Smartphone wird „geboren“ 1999 erstes Handy mit WAP-Unterstützung 1991 Start des D-Netzes
  • 5. OS-Marktanteile in %** Microsoft Andere RIM 5% 4% 9% Android 31% iOS 21% Symbian 30% **Stand Dez. 2011, Quelle comScore
  • 6. Smartphonebenutzer in % Mehr wie jedes dritte Handy in Deutschland ist ein Smartphone! Großbritannien 34,2 51,3 Spanien 37,6 51,0 Italien 35,2 43,9 Frankreich 25,8 40,0 Dez. 2010 Deutschland 25,0 37,0 Dez. 2011 Stand Dez. 2011, Quelle comScore
  • 7. U.S. Nutzungsdauer pro Tag Das Web wird zunehmend mobil genutzt! 70 66 74 81 72 94 Minuten Minuten Minuten Minuten Minuten Minuten Desktop Browsing Mobile Browsing 12/2010 06/2011 12/2011 Stand Dez. 2011, Quelle comScore
  • 8. Wie nehme ich am mobilen Markt als Unternehmen teil? Erster Schritt ist die Optimierung des Bestehenden! 2. Programmierung von Unternehmens-Apps 1. Optimierung des bestehenden Auftritts
  • 9. Die App (native) als „Eintrittskarte“ in den mobilen Markt Oft unnötige „Luxuslösung“ Eigenschaften Vorteile Nachteile Eigenständige Software Optimale OS-Anpassung Mehrfache Entwicklungskosten Nutzung der Schnittstellen Neigungs- & Beschleunigungssensor portabel Umfangreiche Funktionen Nicht GPS Teilweise offline verfügbar Kamera(s) Hohe Sicherheit Lange Entwicklungszeit Vertrieb über App-Portal Hoher Verwaltungsaufwand
  • 10. Die Web-App als clevere Lösung Geringer Pflegeaufwand, hohe Flexibilität, moderne Lösung Eigenschaften Vorteile Nachteile Client/Server-Lösung Geringe Entwicklungskosten Weniger Schnittstellen Optik einer native App Funktioniert auf allen Endgeräten Teilweise offline verfügbar Hohe Flexibilität Distribution wie Webseite Mitbenutzung der CMS-Inhalte
  • 11. Die Web-App als clevere Lösung Eine App für ALLE Web-App
  • 12. Anwendungsfall Internetauftritt mit Hilfe eines Redaktionssystems Ein CMS für ALLE CMS Redaktionssystem
  • 13. An das Vertriebsteam  Mobile Internetnutzung etabliert sich zunehmend Web-App als clevere Lösung der Zukunft Redaktionssystem als Basis bringt einen Doppelnutzen
  • 14. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit