SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 63
Downloaden Sie, um offline zu lesen
accessible 
Born to be wild - 
Barrierefreie PDFs gemäß PDF/UA effizient erstellen 
Real Life Best Practices aus Word, Indesign & Formulare 
Hommage an die Walter Tigers Tübingen - Glückwunsch zum gewonnenen Kampf gegen den Abstieg! 
Markus Erle (Wertewerk) 
capito - 30. September 2014
Agenda 
1. Einführung: Willkommen im Dschungel! 
2. Workflow aus Microsoft Word - ZEBRA 
3. Workflow aus Adobe InDesign - LEOPARD 
4. Workflow für Formulare - NASHORN 
5. Fazit
1. 
Willkommen 
im Dschungel
Im Dschungel gilt das Recht des Größeren ...
... oder des Stärken!
Klare Regeln helfen beim Überleben.
Für barrierefreie PDFs 
sind diese Regeln: 
PDF/UA
PDF/UA (ISO 14289-1:2012) 
• ISO-Seite zu PDF/UA: 
http://www.iso.org/iso/ 
catalogue_detail.htm?csnumber=54564 
• PDF/UA Competence Center: 
http://www.pdfa.org/competence-center/ 
pdfua-competence-center/?lang=de 
• PDF/UA kompakt: 
http://www.pdfa.org/2013/06/pdfua-kompakt/? 
lang=de 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Mehr zu PDF/UA, Matterhorn-Protokoll, ... 
• Markus Erle: Was Sie schon 
immer über barrierefreies PDF 
wissen wollten - IKT-Forum 
2013, A-Linz 
http://blog.axespdf.com/index.php/ 
leserseite/items/wissen-pdf-barrierefrei- 
ikt2013.html 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Wichtige PDF/UA Anforderungen 
• Voraussetzungen: 
Unicode, Schriften eingebettet, Grundsprache 
• Gestaltung und Layout: 
Ausreichende Kontraste, Informationen nicht allein durch 
visuelle Eigenschaften vermitteln 
• Logische Dokumentstruktur & Semantik: 
Jedem Element ist ein PDF-Tag zugeordnet oder eine 
Kennzeichnung als Artefakt, eindeutige logische Reihenfolge 
• Sonstiges: 
Lesezeichen, Metadaten, Seitennummerierung, Sprachwechsel 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Logische Dokumentstruktur ist das Skelett 
eines barrierefreien Dokumentes
Logische Dokumentstruktur & Semantik: 5 Grundsätze 
• Vollständig: jedes Element hat einen Tag oder ist als 
Artefakt gekennzeichnet 
• Linear: alle Inhaltselemente sind in einer eindeutige 
Reihenfolge 
• Adäquat: jedes Inhaltselement hat den zu ihm passenden 
Tag („Etikett“) 
• Kongruent: was zusammengehört, muss 
zusammenbleiben: Umgang mit Trennstrichen, Zeilen- oder 
Seitenumbrüchen 
• Eindeutig: nur PDF-Standard-Tags verwenden oder 
benutzerdefinierten Tags einen solchen zuweisen 
(Rollenzuordnung) 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Logische Dokumentstruktur & Semantik: 5 Grundsätze 
• Vollständig: jedes Element hat einen Tag oder ist als 
Maschinell 
Artefakt gekennzeichnet 
• Linear: alle Inhaltselemente sind in einer eindeutige 
Mensch 
Mensch 
Reihenfolge 
• Adäquat: jedes Inhaltselement hat den zu ihm passenden 
Tag („Etikett“) 
• Kongruent: was zusammengehört, muss 
Mensch 
zusammenbleiben: Umgang mit Trennstrichen, Zeilen- oder 
Seitenumbrüchen 
• Eindeutig: nur PDF-Standard-Tags verwenden oder 
Maschinell 
benutzerdefinierten Tags einen solchen zuweisen 
(Rollenzuordnung) 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Wie prüfen wir auf 
PDF/UA?
PDF Accessibility Checker (PAC) 2.0: PDF/UA-Check 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
• kostenlos 
PAC 2.0 - Kurzprofil 
(auf Spendenbasis, für Mac-Version wird noch gesammelt) 
• alle Maschinen-prüfbare Checkpunkte des Matterhorn- 
Protocolls - Zusammenfassung & Detailbericht 
• Zusätzliche Ansichten und Features zur Unterstützung der 
manuellen Prüfung: 
- vereinfachte Strukturansicht 
- detaillierte Parallelansicht PDF-Tags & Dokument 
- alle Attribute zu PDF-Tags 
- Rollenzuordnung 
- Statistik 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
PAC 2.0: Detailbericht 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
PAC 2: Screenreader-Vorschau 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
PAC 2.0: Strukturbaum und Seitenansicht 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
2. 
Workflow: 
PDF/UA aus Microsoft Word
Gutmütige Dokumente in schwarzweiß?
Sie kommen einem öfters quer als man denkt.
Konvertierung 
Prüfen & 
Korrigieren 
W 
Autor 
Barrierefreies PDF 
nutzen 
Workflow im Überblick 
Screenreader 
• JAWS 
• NVDA (kostenlos) 
PDF-Reader 
• VIP PDF-Reader (kostenlos) 
Konvertierung in Tagged PDF 
• integriert (Word, 
Libre Office / Open Office) 
• Adobe PDF-Maker 
(Add-In) 
• axesPDF for Word 
(Add-In) 
Autorenwerkzeuge 
• Word 2007 
• Word 2010 
• Word 2013 
• Libre Office / Open Office 
(kostenlos) 
• axesPDF for Word 
(Add-In) 
Prüfen und Korrigieren 
• Acrobat XI Pro 
• axesPDF QuickFix 
Prüfen (kostenlos) 
• PAC 2 (PDF/UA-Checker) 
Prüfen: 1. und 2. 
• callas pdfGoHTML (Add-In) 
Prüfen: 2. 
1. Word so benutzen, wie 
es gedacht ist 
• Formatvorlagen 
• verfügbare Werkzeuge 
für Tabellen, Fußnoten 
2. Möglichst alle 
Barrierefreiheitsmerkmale 
anlegen 
• Alternativtexte / 
Artefakte 
Die Konvertierung sollte 
• PDF-Tags aus der 
Dokumentstruktur 
erstellen 
• fehlende 
Barrierefreiheitseigen– 
schaften ergänzen 
• typische Fehler 
korrigieren 
Das PDF „lesen“ mit 
• Screenreader 
• Braille-Display 
• Zoom-Software 
• anderen assistiven 
Technologien (AT) 
• Mobiler PDF-Viewer 
1. Automatisches Prüfen 
2. Visuelles Prüfen 
• Semantik 
• Logische Lesereihenfolge 
(Tag-Reihenfolge) 
3. Praxisprüfung mit 
assistiver Technologie (AT) 
4. Korrigieren und Ergänzen
Workflow im Überblick 
Konvertierung 
Prüfen & 
Korrigieren 
W 
Autor 
Screenreader 
• JAWS 
• NVDA (kostenlos) 
PDF-Reader 
• VIP PDF-Reader (kostenlos) 
Konvertierung in Tagged PDF 
• integriert (Word, 
Libre Office / Open Office) 
• Adobe PDF-Maker 
(Add-In) 
• axesPDF for Word 
(Add-In) 
Autorenwerkzeuge 
• Word 2007 
• Word 2010 
• Word 2013 
• Libre Office / Open Office 
(kostenlos) 
• axesPDF for Word 
(Add-In) 
Prüfen und Korrigieren 
• Acrobat XI Pro 
• axesPDF QuickFix 
Prüfen (kostenlos) 
• PAC 2 (PDF/UA-Checker) 
Prüfen: 1. und 2. 
• callas pdfGoHTML (Add-In) 
Prüfen: 2. 
Barrierefreies PDF 
nutzen 
1. Word so benutzen, wie 
es gedacht ist 
• Formatvorlagen 
• verfügbare Werkzeuge 
für Tabellen, Fußnoten 
2. Möglichst alle 
Barrierefreiheitsmerkmale 
anlegen 
• Alternativtexte / 
Artefakte 
Die Konvertierung sollte 
• PDF-Tags aus der 
Dokumentstruktur 
erstellen 
• fehlende 
Barrierefreiheitseigen– 
schaften ergänzen 
• typische Fehler 
korrigieren 
Das PDF „lesen“ mit 
• Screenreader 
• Braille-Display 
• Zoom-Software 
• anderen assistiven 
Technologien (AT) 
• Mobiler PDF-Viewer 
1. Automatisches Prüfen 
2. Visuelles Prüfen 
• Semantik 
• Logische Lesereihenfolge 
(Tag-Reihenfolge) 
3. Praxisprüfung mit 
assistiver Technologie (AT) 
4. Korrigieren und Ergänzen
Konvertierung 
Prüfen & 
Korrigieren 
W 
Autor 
Workflow im Überblick 
Prüfen und Korrigieren 
• Acrobat XI Pro 
• axesPDF QuickFix 
Prüfen (kostenlos) 
• PAC 2 (PDF/UA-Checker) 
Prüfen: 1. und 2. 
• callas pdfGoHTML (Add-In) 
Prüfen: 2. 
Screenreader 
• JAWS 
• NVDA (kostenlos) 
PDF-Reader 
• VIP PDF-Reader (kostenlos) 
Konvertierung in Tagged PDF 
• integriert (Word, 
Libre Office / Open Office) 
• Adobe PDF-Maker 
(Add-In) 
• axesPDF for Word 
(Add-In) 
Autorenwerkzeuge 
• Word 2007 
• Word 2010 
• Word 2013 
• Libre Office / Open Office 
(kostenlos) 
• axesPDF for Word 
(Add-In) 
Barrierefreies PDF 
nutzen 
1. Word so benutzen, wie 
es gedacht ist 
• Formatvorlagen 
• verfügbare Werkzeuge 
für Tabellen, Fußnoten 
2. Möglichst alle 
Barrierefreiheitsmerkmale 
anlegen 
• Alternativtexte / 
Artefakte 
Die Konvertierung sollte 
• PDF-Tags aus der 
Dokumentstruktur 
erstellen 
• fehlende 
Barrierefreiheitseigen– 
schaften ergänzen 
• typische Fehler 
korrigieren 
Das PDF „lesen“ mit 
• Screenreader 
• Braille-Display 
• Zoom-Software 
• anderen assistiven 
Technologien (AT) 
• Mobiler PDF-Viewer 
1. Automatisches Prüfen 
2. Visuelles Prüfen 
• Semantik 
• Logische Lesereihenfolge 
(Tag-Reihenfolge) 
3. Praxisprüfung mit 
assistiver Technologie (AT) 
4. Korrigieren und Ergänzen
Konvertierung 
Prüfen & 
Korrigieren 
W 
Autor 
Workflow im Überblick 
1. Word so benutzen, wie 
es gedacht ist 
• Formatvorlagen 
• verfügbare Werkzeuge 
für Tabellen, Fußnoten 
2. Möglichst alle 
Barrierefreiheitsmerkmale 
anlegen 
• Alternativtexte / 
Artefakte 
Die Konvertierung sollte 
• PDF-Tags aus der 
Dokumentstruktur 
erstellen 
• fehlende 
Barrierefreiheitseigen– 
schaften ergänzen 
• typische Fehler 
korrigieren 
Barrierefreies PDF 
nutzen 
Das PDF „lesen“ mit 
• Screenreader 
• Braille-Display 
• Zoom-Software 
• anderen assistiven 
Technologien (AT) 
• Mobiler PDF-Viewer 
Autorenwerkzeuge 
• Word 2007 
• Word 2010 
• Word 2013 
• Libre Office / Open Office 
(kostenlos) 
• axesPDF for Word 
(Add-In) 
Konvertierung in Tagged PDF 
• integriert (Word, 
Libre Office / Open Office) 
• Adobe PDF-Maker 
(Add-In) 
• axesPDF for Word 
(Add-In) 
Prüfen und Korrigieren 
• Acrobat XI Pro 
• axesPDF QuickFix 
Prüfen (kostenlos) 
• PAC 2 (PDF/UA-Checker) 
Prüfen: 1. und 2. 
• callas pdfGoHTML (Add-In) 
Prüfen: 2. 
Screenreader 
• JAWS 
• NVDA (kostenlos) 
PDF-Reader 
• VIP PDF-Reader (kostenlos) 
1. Automatisches Prüfen 
2. Visuelles Prüfen 
• Semantik 
• Logische Lesereihenfolge 
(Tag-Reihenfolge) 
3. Praxisprüfung mit 
assistiver Technologie (AT) 
4. Korrigieren und Ergänzen
Projektbeispiel: Infoblätter 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Projektbeispiel: Infoblätter 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Projektbeispiel: Infoblätter 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Ausgangssituation 
• Ziel: PDF/UA 
• revisionsintensiv 
• insgesamt über 60 Dokumente 
• zwischen 1 Seite und über 200 Seiten 
• ein- und zweispaltig 
• es standen zum größten Teil nur PDFs als Ausgangsdokumente 
zur Verfügung 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Wie sind wir vorgegangen? 
• Dokumenttypen analysiert 
• Pilotdokumente festgelegt 
• Standard-Dokumentvorlage erstellt 
• Test mit axesPDF for Word Beta 
• PDF/UA-Check & Korrektur mit axesPDF QuickFix 
• Umsetzung der Pilotdokumente und Abstimmung der Vorlage 
• „Serienproduktion“ 
• Erstellung neuer Dokumentvorlagen 
• Korrekturworkflow eingerichtet 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Besondere Herausforderungen 
• Elemente für Dokumentvorlagen identifizieren 
• Unterschiedlichkeit der Dokumente 
• Tabellen nachbauen / mehrseitige Tabellen 
• Bugs der axesPDF for Word-Beta: beispielsweise Listen in 
Tabellen 
• mehrfach verwendete Fußnoten 
• Korrekturworkflow - docx-basiert oder PDF-basiert? 
• mangelnde Word-Kenntnisse mancher Autoren 
• Begrenze Bereitschaft bei Autoren, sich auf Neues einzulassen 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Schlanker Workflow durch kombiniertes Prüfen & Korrigieren 
Demo Korrekturworkflow 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Gelernte Lektionen 
• Erste Arbeitsphase ist sehr aufwändig: Dokumentvorlagen erstellen und alle 
Dokumente neu setzen 
• Word-Bordmittel reichen nicht aus, um PDF/UA zu erfüllen (auch nicht in 
Kombination mit Adobe PDF-Maker) 
• Aktueller Kompromiss mit Zusatzwerkzeugen ist bereits relativ schlank: 
Prüfen und Korrigieren in einem Schritt - mittelfristig werden keine 
Korrekturen am PDF mehr notwendig sein 
• Originaldateien zentral zu organisieren hat sich bewährt 
• Autoren erhalten Kopien um im Änderungsmodus Korrekturen einzugeben 
• Speichern in Acrobat noch notwendig, da Beta-Version 
• Einsatz von Acrobat-Aktionen sehr hilfreich 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
3. 
Workflow: 
PDF/UA aus Adobe InDesign
Man kann mit ihnen schmusen, aber ehe man sich 
versieht, hat ihre Pranke einen erwischt.
Konvertieren 
Prüfen & 
korrigieren 
Barrierefreies PDF 
nutzen 
4.Workflow und Werkzeuge - InDesign 
Autor 
Autorenwerkzeuge 
• ab InDesign CS 5.5 
• axaio MadeToTag 
(Add-In) 
Konvertierung in Tagged PDF 
• ab InDesign CS 5.5 
• axaio MadeToTag 
Screenreader 
• JAWS 
• NVDA (kostenlos) 
PDF-Reader 
• VIP PDF-Reader (kostenlos) 
Prüfen und Korrigieren 
• Acrobat XI Pro 
• axesPDF QuickFix 
Prüfen (kostenlos) 
• PAC 2 (PDF/UA-Checker) 
Prüfen: 1. und 2. 
• callas pdfGoHTML (Add-In) 
Prüfen: 2. 
1. In InDesign 
• Formatvorlagen zu PDF-Tags 
mappen 
• verfügbare Werkzeuge 
für Tabellen einsetzen 
• Log. Reihenfolge über 
Artikel-Werkzeug, 
Verketten und Verankern 
2. Möglichst alle 
Barrierefreiheitsmerkmale 
anlegen 
Die Konvertierung sollte 
• PDF-Tags aus der 
Dokumentstruktur 
erstellen 
• fehlende 
Barrierefreiheitseigen– 
schaften ergänzen 
• typische Fehler 
korrigieren 
Das PDF „lesen“ mit 
• Screenreader 
• Braille-Display 
• Zoom-Software 
• anderen assistiven 
Technologien (AT) 
• Mobiler PDF-Viewer 
1. Automatisches Prüfen 
2. Visuelles Prüfen 
• Semantik 
• Logische Lesereihenfolge 
(Tag-Reihenfolge) 
3. Praxisprüfung mit 
assistiver Technologie (AT) 
4. Korrigieren und Ergänzen
4.Workflow und Werkzeuge - InDesign 
Konvertierung 
Prüfen & 
korrigieren 
Autor 
Autorenwerkzeuge 
• ab InDesign CS 5.5 
• axaio MadeToTag 
(Add-In) 
Konvertierung in Tagged PDF 
• ab InDesign CS 5.5 
• axaio MadeToTag 
Barrierefreies PDF 
nutzen 
Screenreader 
• JAWS 
• NVDA (kostenlos) 
PDF-Reader 
• VIP PDF-Reader (kostenlos) 
Prüfen und Korrigieren 
• Acrobat XI Pro 
• axesPDF QuickFix 
Prüfen (kostenlos) 
• PAC 2 (PDF/UA-Checker) 
Prüfen: 1. und 2. 
• callas pdfGoHTML (Add-In) 
Prüfen: 2. 
1. In InDesign 
• Formatvorlagen zu PDF-Tags 
mappen 
• verfügbare Werkzeuge 
für Tabellen einsetzen 
• Log. Reihenfolge über 
Artikel-Werkzeug, 
Verketten und Verankern 
2. Möglichst alle 
Barrierefreiheitsmerkmale 
anlegen 
Die Konvertierung sollte 
• PDF-Tags aus der 
Dokumentstruktur 
erstellen 
• fehlende 
Barrierefreiheitseigen– 
schaften ergänzen 
• typische Fehler 
korrigieren 
Das PDF „lesen“ mit 
• Screenreader 
• Braille-Display 
• Zoom-Software 
• anderen assistiven 
Technologien (AT) 
• Mobiler PDF-Viewer 
1. Automatisches Prüfen 
2. Visuelles Prüfen 
• Semantik 
• Logische Lesereihenfolge 
(Tag-Reihenfolge) 
3. Praxisprüfung mit 
assistiver Technologie (AT) 
4. Korrigieren und Ergänzen
4.Workflow und Werkzeuge - InDesign 
Konvertierung 
Prüfen & 
korrigieren 
Autor 
Barrierefreies PDF 
nutzen 
Autorenwerkzeuge 
• ab InDesign CS 5.5 
• axaio MadeToTag 
(Add-In) 
Konvertierung in Tagged PDF 
• ab InDesign CS 5.5 
• axaio MadeToTag 
Screenreader 
• JAWS 
• NVDA (kostenlos) 
PDF-Reader 
• VIP PDF-Reader (kostenlos) 
Prüfen und Korrigieren 
• Acrobat XI Pro 
• axesPDF QuickFix 
Prüfen (kostenlos) 
• PAC 2 (PDF/UA-Checker) 
Prüfen: 1. und 2. 
• callas pdfGoHTML (Add-In) 
Prüfen: 2. 
1. In InDesign 
• Formatvorlagen zu PDF-Tags 
mappen 
• verfügbare Werkzeuge 
für Tabellen einsetzen 
• Log. Reihenfolge über 
Artikel-Werkzeug, 
Verketten und Verankern 
2. Möglichst alle 
Barrierefreiheitsmerkmale 
anlegen 
Die Konvertierung sollte 
• PDF-Tags aus der 
Dokumentstruktur 
erstellen 
• fehlende 
Barrierefreiheitseigen– 
schaften ergänzen 
• typische Fehler 
korrigieren 
Das PDF „lesen“ mit 
• Screenreader 
• Braille-Display 
• Zoom-Software 
• anderen assistiven 
Technologien (AT) 
• Mobiler PDF-Viewer 
1. Automatisches Prüfen 
2. Visuelles Prüfen 
• Semantik 
• Logische Lesereihenfolge 
(Tag-Reihenfolge) 
3. Praxisprüfung mit 
assistiver Technologie (AT) 
4. Korrigieren und Ergänzen
4.Workflow und Werkzeuge - InDesign 
Konvertierung 
Prüfen & 
korrigieren 
1. In InDesign 
• Formatvorlagen zu PDF-Tags 
mappen 
• verfügbare Werkzeuge 
für Tabellen einsetzen 
• Log. Reihenfolge über 
Artikel-Werkzeug, 
Verketten und Verankern 
2. Möglichst alle 
Barrierefreiheitsmerkmale 
anlegen 
Die Konvertierung sollte 
• PDF-Tags aus der 
Dokumentstruktur 
erstellen 
• fehlende 
Barrierefreiheitseigen– 
schaften ergänzen 
• typische Fehler 
korrigieren 
Das PDF „lesen“ mit 
• Screenreader 
• Braille-Display 
• Zoom-Software 
• anderen assistiven 
Technologien (AT) 
• Mobiler PDF-Viewer 
Konvertierung in Tagged PDF 
• ab InDesign CS 5.5 
• axaio MadeToTag 
Autor 
Barrierefreies PDF 
nutzen 
Autorenwerkzeuge 
• ab InDesign CS 5.5 
• axaio MadeToTag 
(Add-In) 
Screenreader 
• JAWS 
• NVDA (kostenlos) 
PDF-Reader 
• VIP PDF-Reader (kostenlos) 
1. Automatisches Prüfen 
2. Visuelles Prüfen 
• Semantik 
• Logische Lesereihenfolge 
(Tag-Reihenfolge) 
3. Praxisprüfung mit 
assistiver Technologie (AT) 
4. Korrigieren und Ergänzen 
Prüfen und Korrigieren 
• Acrobat XI Pro 
• axesPDF QuickFix 
Prüfen (kostenlos) 
• PAC 2 (PDF/UA-Checker) 
Prüfen: 1. und 2. 
• callas pdfGoHTML (Add-In) 
Prüfen: 2.
Projektbeispiel: Reihe „Policy Paper“ 
Ausgangssituation 
• Ziel: PDF/UA 
• erscheint regelmäßig 
• zwischen 16 und 36 Seiten 
• Fußnoten 
• Text als Worddokument 
• unterschiedliche Autoren 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Wie sind wir vorgegangen? 
• Word-Dokumentvorlage aufgesetzt für die Autoren 
• InDesign-Mustervorlage aufgesetzt - bereits für die Barrierefreiheit 
optimiert 
• Bereinigen der erhaltenen Word-Datei 
• Satz des Textes und Korrekturläufe 
• Nach Abnahme: Erstellen der beiden Versionen indd bf und print 
• bf: Querverweise anlegen (Fußnoten), Änderung des Zeichenformats 
„Hyperlink“ 
• Konvertierung und ersten Check mit axaio MadeToTag (InDesign-Plug-In) 
• Prüfen und Korrigieren in einem Schritt mit Hilfe von axesPDF QuickFix 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Gelernte Lektionen 
• InDesign-Bordmittel reichen nicht aus 
• Schlanker Workflow ist jedoch mit Zusatzwerkzeugen bereits 
möglich - mittelfristig auch ohne Korrekturen am PDF 
• Kompromisslösung der Fußnoten als optische Fußnoten und 
logische Endnoten verursacht hohen Aufwand bei 
Fußnotenänderungen 
• Optimierte Dokumentvorlage für Autoren hilft etwas, ersetzt 
aber nicht das Bereinigen vor dem Beginn des Setzens 
• Im Moment ist noch Speichern unter Acrobat Pro notwendig 
(beispielsweise für korrekte Anzeige unter Firefox) 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
InDesign CC - „Spickzettel“ (Cheat Sheet“) 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
4. 
Workflow: 
PDF/UA-konforme Formulare
Bereits der pure Anblick macht deutlich: 
Hier ist nichts Gutes zu erwarten!
4.Workflow und Werkzeuge - Formulare aus InDesign 
Konvertieren 
Prüfen & 
korrigieren 
Barrierefreies PDF 
Autor nutzen 
Autorenwerkzeuge 
• ab InDesign CS 5.5 
• axaio MadeToTag 
(Add-In) 
Konvertierung in Tagged PDF 
• ab InDesign CS 5.5 
• axaio MadeToTag 
Screenreader 
• JAWS 
• NVDA (kostenlos) 
PDF-Reader 
• VIP PDF-Reader (kostenlos) 
Prüfen und Korrigieren 
• Acrobat XI Pro 
• axesPDF QuickFix 
Prüfen (kostenlos) 
• PAC 2 (PDF/UA-Checker) 
Prüfen: 1. und 2. 
• callas pdfGoHTML (Add-In) 
Prüfen: 2. 
Die Konvertierung sollte 
• PDF-Tags aus der 
Dokumentstruktur 
erstellen 
• fehlende 
Barrierefreiheitseigen– 
schaften ergänzen 
• typische Fehler 
korrigieren 
Das PDF „lesen“ mit 
• Screenreader 
• Braille-Display 
• Zoom-Software 
• anderen assistiven 
Technologien (AT) 
• Mobiler PDF-Viewer 
1. Automatisches Prüfen 
2. Visuelles Prüfen 
• Semantik 
• Logische Lesereihenfolge 
(Tag-Reihenfolge) 
3. Praxisprüfung mit 
assistiver Technologie (AT) 
4. Korrigieren und Ergänzen 
1. Siehe Indesign- 
Workflow 
2. Formularfelder 
gestalten 
3. Eigenschaften festlegen 
4. Formularfelder 
verankern
Projektbeispiel: Anmeldeformular Stadtbücherei 
Ausgangssituation 
• Ziel: PDF/UA 
• strenge Layoutvorgaben, 
kein Redesign 
• möglichst geringer 
Zusatzaufwand bei 
Änderungen 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Wie sind wir vorgegangen? 
• Formular in InDesign nachgebaut 
• Mustervorlage erstellt 
• Formularfelder in Indesign gesetzt und verankert (für die 
Position in der logischen Reihenfolge) 
• Konvertierung mit InDesign 
• Prüfen und Korrigieren mit axesPDF QuickFix 
• Vervollständigen der Formularfeldeigenschaften in Acrobat Pro 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Wie sind wir vorgegangen? 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Gelernte Lektionen 
• Immer noch sehr hoher Nacharbeitungsaufwand in Acrobat Pro - je 
abweichender von den Standardeinstellungen in InDesign desto 
aufwändiger 
• In InDesign keine „Formular-Intelligenz“ hinterlegbar 
• Aufwand für nachträgliche „Formular-Intelligenz“ teilweise höher als 
Aufwand für nachträgliches taggen 
• Bei mehreren Formularen konsequent standardisieren und mit 
Felderbibliotheken bzw. kompletten Bausteinen (zum Beispiel 
Mitgliedsdaten) arbeiten 
• Erhöhter Aufwand für Praxis-Testing 
• Formular-Workflow nur bedingt reif für „schlanke Serienproduktion“ 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
5. 
Zusammenfassung
Zusammenfassung 
• Bordmittel der Mainstream-Programme genügen nicht für 
effiziente Workflows 
• Sowohl der Word- als auch der InDesign-Workflow sind mit 
Zusatz-Werkzeugen bereits relativ schlank möglich 
(Korrekturen auf Knopfdruck bzw. mit Hilfe von 
Stapelverarbeitung/Aktionen) 
• Der Formular-Workflow erfordert noch sehr viel 
Handarbeit. Die Werkzeuge - allen voran InDesign - sind hier 
noch nicht so weit. 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Nützliche Links zu eingesetzten Tools 
• axaio MadeToTag: 
http://www.axaio.com/doku.php/de:products:madetotag 
• axesPDF QuickFix: 
www.axespdf.com 
• axesPDF for Word: 
www.axespdf.com 
• callas pdfGoHTML: 
http://www.callassoftware.com/callas/doku.php/ 
de:products:pdfgohtml 
• PAC 2 - Stiftung „Zugang für alle“: 
http://www.access-for-all.ch/ch/pdf-werkstatt/pdf-accessibility-checker- 
pac/pac-2.html 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Nützliche Links zu weiteren Infos 
• axesPDF-Blog - Expertenwissen rund um PDF-Barrierefreiheit 
http://blog.axespdf.com/ 
• CheatSheet „Barrierefreie PDFs erstellen mit Adobe InDesign CC“ 
http://blog.axespdf.com/ 
• CheatSheet „Barrierefreie PDFs erstellen mit Microsoft Word 2010“ 
http://blog.axespdf.com/ 
• ISO-Seite zu PDF/UA: 
http://www.iso.org/iso/catalogue_detail.htm?csnumber=54564 
• Markus Erle: Was Sie schon immer über barrierefreies PDF wissen wollten 
- IKT-Forum 2013, A-Linz 
http://blog.axespdf.com/index.php/leserseite/items/wissen-pdf-barrierefrei-ikt2013.html 
• PDF/UA Competence Center: 
http://www.pdfa.org/competence-center/pdfua-competence-center/?lang=de 
• PDF/UA kompakt: 
http://www.pdfa.org/2013/06/pdfua-kompakt/?lang=de 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Dann Vollgas ins Abenteur! 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
? 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Bildnachweise 
• Titelfoto: Welcome to the Jungle! - Hommage an die Walter Tigers Tübingen! 
Glückwunsch zum erfolgreichen Kampf gegen den Abstieg! 
• Giraffe zwischen hohen Bäumen: https://www.flickr.com/photos/turcophotos/8258287609/ - Lizenz: CC BY 2.0 
• Gepard mit Beute: https://www.flickr.com/photos/turcophotos/8258298511/ - Lizenz: CC BY 2.0 
• Eingangsschild Serengeti Nationalpark: http://www.flickr.com/photos/davidberkowitz/5698875123/ - Lizenz: CC BY 2.0 
• Knochen afrikanischer Tiere: https://www.flickr.com/photos/boegh/5676987381/ - Lizenz: CC BY-SA 2.0 
• 2 Zebras: https://www.flickr.com/photos/davidberkowitz/5699736434/ - Lizenz: CC BY 2.0 
• Zebra rennt auf die Straße: https://www.flickr.com/photos/boegh/5677551794/ - Lizenz: CC BY-SA 2.0 
• Leopard auf einem Baum: https://www.flickr.com/photos/turcophotos/8258414621/ - Lizenz: CC BY 2.0 
• Nashorn auf der Straße: https://www.flickr.com/photos/turcophotos/8258413707/ - Lizenz: CC BY 2.0 
• Straße mit 2 Safari-Fahrzeugen: https://www.flickr.com/photos/boegh/5676990461/ - Lizenz: CC BY-SA 2.0 
Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
Markus Erle 
erle@wertewerk.de 
Twitter: @aixe12 
Xing: Markus Erle 
Wertewerk 
Mirabeauweg 4 
D-72072 Tübingen 
www.wertewerk.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Oscar chimbo joselyn lascano
Oscar chimbo joselyn lascanoOscar chimbo joselyn lascano
Oscar chimbo joselyn lascano
Thu Oscar
 
Karimpol_BLP_DigitalFormat hall c pdf
Karimpol_BLP_DigitalFormat hall c pdfKarimpol_BLP_DigitalFormat hall c pdf
Karimpol_BLP_DigitalFormat hall c pdf
Peter Smitala
 
Dossier idda mede
Dossier idda medeDossier idda mede
Dossier idda mede
Javier Ruiz
 
Master C R M Day 4
Master  C R M Day 4Master  C R M Day 4
Master C R M Day 4
guestf468424
 
Fitxa selectivitat gòtic: Chartres
Fitxa selectivitat gòtic: ChartresFitxa selectivitat gòtic: Chartres
Fitxa selectivitat gòtic: Chartres
Assumpció Granero
 
Tarifas canal uno 2012
Tarifas canal uno 2012Tarifas canal uno 2012
Tarifas canal uno 2012
prensaycultura
 

Andere mochten auch (19)

Seminario 8 Fisiología del embarazo interacción materno infantil
Seminario 8 Fisiología del embarazo interacción materno infantilSeminario 8 Fisiología del embarazo interacción materno infantil
Seminario 8 Fisiología del embarazo interacción materno infantil
 
Oscar chimbo joselyn lascano
Oscar chimbo joselyn lascanoOscar chimbo joselyn lascano
Oscar chimbo joselyn lascano
 
Drum label printer - Dura Label Graphic Pvt
Drum label printer - Dura Label Graphic PvtDrum label printer - Dura Label Graphic Pvt
Drum label printer - Dura Label Graphic Pvt
 
credit-suisse Quarterly Review Q3/2001
credit-suisse Quarterly Review Q3/2001credit-suisse Quarterly Review Q3/2001
credit-suisse Quarterly Review Q3/2001
 
Power point copia
Power point   copiaPower point   copia
Power point copia
 
Karimpol_BLP_DigitalFormat hall c pdf
Karimpol_BLP_DigitalFormat hall c pdfKarimpol_BLP_DigitalFormat hall c pdf
Karimpol_BLP_DigitalFormat hall c pdf
 
Dog house club
Dog house clubDog house club
Dog house club
 
Dossier idda mede
Dossier idda medeDossier idda mede
Dossier idda mede
 
Master C R M Day 4
Master  C R M Day 4Master  C R M Day 4
Master C R M Day 4
 
Luis spota
Luis spotaLuis spota
Luis spota
 
Tips para hacer user research creativamente
Tips para hacer user research creativamenteTips para hacer user research creativamente
Tips para hacer user research creativamente
 
FINGUER TIP OXIMETER
FINGUER TIP OXIMETERFINGUER TIP OXIMETER
FINGUER TIP OXIMETER
 
20130513 cubrix lezing van vkw
20130513 cubrix lezing van vkw20130513 cubrix lezing van vkw
20130513 cubrix lezing van vkw
 
Guia para elaboracion de plan operativo
Guia para elaboracion de plan operativoGuia para elaboracion de plan operativo
Guia para elaboracion de plan operativo
 
Babysitters brochure - Tinies
Babysitters brochure - TiniesBabysitters brochure - Tinies
Babysitters brochure - Tinies
 
Sigma Alpha Mu Foundation annual report
Sigma Alpha Mu Foundation annual reportSigma Alpha Mu Foundation annual report
Sigma Alpha Mu Foundation annual report
 
Fitxa selectivitat gòtic: Chartres
Fitxa selectivitat gòtic: ChartresFitxa selectivitat gòtic: Chartres
Fitxa selectivitat gòtic: Chartres
 
Tarifas canal uno 2012
Tarifas canal uno 2012Tarifas canal uno 2012
Tarifas canal uno 2012
 
Tendedero
TendederoTendedero
Tendedero
 

Ähnlich wie Born to be accessible - Barrierefreie PDFs gemäß PDF/UA effizient erstellen

Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Ralf Stockmann
 
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
FotiosKaramitsos
 
Javascript done right
Javascript done rightJavascript done right
Javascript done right
Dirk Ginader
 
Acrobat 9 Ueberblick German
Acrobat 9 Ueberblick GermanAcrobat 9 Ueberblick German
Acrobat 9 Ueberblick German
UlrichIsermeyer
 
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AGQualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
Torsten Kleiber
 

Ähnlich wie Born to be accessible - Barrierefreie PDFs gemäß PDF/UA effizient erstellen (20)

Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
 
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
 
DACHNUG50 panagenda BigFix Notes Domino.pdf
DACHNUG50 panagenda BigFix Notes Domino.pdfDACHNUG50 panagenda BigFix Notes Domino.pdf
DACHNUG50 panagenda BigFix Notes Domino.pdf
 
Javascript done right
Javascript done rightJavascript done right
Javascript done right
 
2011 05 11 14-15 top_soft 2011 - dmas - vortrag arb-02
2011 05 11 14-15 top_soft 2011 - dmas - vortrag arb-022011 05 11 14-15 top_soft 2011 - dmas - vortrag arb-02
2011 05 11 14-15 top_soft 2011 - dmas - vortrag arb-02
 
Acrobat 9 Ueberblick German
Acrobat 9 Ueberblick GermanAcrobat 9 Ueberblick German
Acrobat 9 Ueberblick German
 
11. Kamingespräch | XML-Editoren | TERM CHECK
11. Kamingespräch | XML-Editoren | TERM CHECK11. Kamingespräch | XML-Editoren | TERM CHECK
11. Kamingespräch | XML-Editoren | TERM CHECK
 
Back to the future - Plone 5.2 und Python 3 Migration am Beispiel Onkopedia
Back to the future - Plone 5.2 und Python 3 Migration am Beispiel OnkopediaBack to the future - Plone 5.2 und Python 3 Migration am Beispiel Onkopedia
Back to the future - Plone 5.2 und Python 3 Migration am Beispiel Onkopedia
 
Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...
Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...
Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...
 
Google Tools für Fotografen
Google Tools für FotografenGoogle Tools für Fotografen
Google Tools für Fotografen
 
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AGQualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
 
Webinar - ABAP Development Tools
Webinar - ABAP Development ToolsWebinar - ABAP Development Tools
Webinar - ABAP Development Tools
 
skilllocation - OneDrive for Business Foliensatz
skilllocation - OneDrive for Business Foliensatzskilllocation - OneDrive for Business Foliensatz
skilllocation - OneDrive for Business Foliensatz
 
Icinga 2009 at Nagios Workshop
Icinga 2009 at Nagios WorkshopIcinga 2009 at Nagios Workshop
Icinga 2009 at Nagios Workshop
 
ALTO, PAGE & Co. Formate für Volltexte
ALTO, PAGE & Co. Formate für VolltexteALTO, PAGE & Co. Formate für Volltexte
ALTO, PAGE & Co. Formate für Volltexte
 
Requirement Engineering & PDD
Requirement Engineering & PDDRequirement Engineering & PDD
Requirement Engineering & PDD
 
Prozessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a Service
Prozessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a ServiceProzessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a Service
Prozessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a Service
 
JavaScript und trotzdem Softwerker
JavaScript und trotzdem SoftwerkerJavaScript und trotzdem Softwerker
JavaScript und trotzdem Softwerker
 
Release 5.7.0 Recherche Client
Release 5.7.0 Recherche ClientRelease 5.7.0 Recherche Client
Release 5.7.0 Recherche Client
 
XAML UI DEVELOPMENT BEST PRACTICES 2.0
XAML UI DEVELOPMENT BEST PRACTICES 2.0XAML UI DEVELOPMENT BEST PRACTICES 2.0
XAML UI DEVELOPMENT BEST PRACTICES 2.0
 

Born to be accessible - Barrierefreie PDFs gemäß PDF/UA effizient erstellen

  • 1. accessible Born to be wild - Barrierefreie PDFs gemäß PDF/UA effizient erstellen Real Life Best Practices aus Word, Indesign & Formulare Hommage an die Walter Tigers Tübingen - Glückwunsch zum gewonnenen Kampf gegen den Abstieg! Markus Erle (Wertewerk) capito - 30. September 2014
  • 2. Agenda 1. Einführung: Willkommen im Dschungel! 2. Workflow aus Microsoft Word - ZEBRA 3. Workflow aus Adobe InDesign - LEOPARD 4. Workflow für Formulare - NASHORN 5. Fazit
  • 3. 1. Willkommen im Dschungel
  • 4. Im Dschungel gilt das Recht des Größeren ...
  • 5. ... oder des Stärken!
  • 6. Klare Regeln helfen beim Überleben.
  • 7. Für barrierefreie PDFs sind diese Regeln: PDF/UA
  • 8. PDF/UA (ISO 14289-1:2012) • ISO-Seite zu PDF/UA: http://www.iso.org/iso/ catalogue_detail.htm?csnumber=54564 • PDF/UA Competence Center: http://www.pdfa.org/competence-center/ pdfua-competence-center/?lang=de • PDF/UA kompakt: http://www.pdfa.org/2013/06/pdfua-kompakt/? lang=de Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 9. Mehr zu PDF/UA, Matterhorn-Protokoll, ... • Markus Erle: Was Sie schon immer über barrierefreies PDF wissen wollten - IKT-Forum 2013, A-Linz http://blog.axespdf.com/index.php/ leserseite/items/wissen-pdf-barrierefrei- ikt2013.html Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 10. Wichtige PDF/UA Anforderungen • Voraussetzungen: Unicode, Schriften eingebettet, Grundsprache • Gestaltung und Layout: Ausreichende Kontraste, Informationen nicht allein durch visuelle Eigenschaften vermitteln • Logische Dokumentstruktur & Semantik: Jedem Element ist ein PDF-Tag zugeordnet oder eine Kennzeichnung als Artefakt, eindeutige logische Reihenfolge • Sonstiges: Lesezeichen, Metadaten, Seitennummerierung, Sprachwechsel Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 11. Logische Dokumentstruktur ist das Skelett eines barrierefreien Dokumentes
  • 12. Logische Dokumentstruktur & Semantik: 5 Grundsätze • Vollständig: jedes Element hat einen Tag oder ist als Artefakt gekennzeichnet • Linear: alle Inhaltselemente sind in einer eindeutige Reihenfolge • Adäquat: jedes Inhaltselement hat den zu ihm passenden Tag („Etikett“) • Kongruent: was zusammengehört, muss zusammenbleiben: Umgang mit Trennstrichen, Zeilen- oder Seitenumbrüchen • Eindeutig: nur PDF-Standard-Tags verwenden oder benutzerdefinierten Tags einen solchen zuweisen (Rollenzuordnung) Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 13. Logische Dokumentstruktur & Semantik: 5 Grundsätze • Vollständig: jedes Element hat einen Tag oder ist als Maschinell Artefakt gekennzeichnet • Linear: alle Inhaltselemente sind in einer eindeutige Mensch Mensch Reihenfolge • Adäquat: jedes Inhaltselement hat den zu ihm passenden Tag („Etikett“) • Kongruent: was zusammengehört, muss Mensch zusammenbleiben: Umgang mit Trennstrichen, Zeilen- oder Seitenumbrüchen • Eindeutig: nur PDF-Standard-Tags verwenden oder Maschinell benutzerdefinierten Tags einen solchen zuweisen (Rollenzuordnung) Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 14. Wie prüfen wir auf PDF/UA?
  • 15. PDF Accessibility Checker (PAC) 2.0: PDF/UA-Check Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 16. • kostenlos PAC 2.0 - Kurzprofil (auf Spendenbasis, für Mac-Version wird noch gesammelt) • alle Maschinen-prüfbare Checkpunkte des Matterhorn- Protocolls - Zusammenfassung & Detailbericht • Zusätzliche Ansichten und Features zur Unterstützung der manuellen Prüfung: - vereinfachte Strukturansicht - detaillierte Parallelansicht PDF-Tags & Dokument - alle Attribute zu PDF-Tags - Rollenzuordnung - Statistik Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 17. PAC 2.0: Detailbericht Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 18. PAC 2: Screenreader-Vorschau Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 19. PAC 2.0: Strukturbaum und Seitenansicht Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 20. 2. Workflow: PDF/UA aus Microsoft Word
  • 21.
  • 22. Gutmütige Dokumente in schwarzweiß?
  • 23.
  • 24. Sie kommen einem öfters quer als man denkt.
  • 25. Konvertierung Prüfen & Korrigieren W Autor Barrierefreies PDF nutzen Workflow im Überblick Screenreader • JAWS • NVDA (kostenlos) PDF-Reader • VIP PDF-Reader (kostenlos) Konvertierung in Tagged PDF • integriert (Word, Libre Office / Open Office) • Adobe PDF-Maker (Add-In) • axesPDF for Word (Add-In) Autorenwerkzeuge • Word 2007 • Word 2010 • Word 2013 • Libre Office / Open Office (kostenlos) • axesPDF for Word (Add-In) Prüfen und Korrigieren • Acrobat XI Pro • axesPDF QuickFix Prüfen (kostenlos) • PAC 2 (PDF/UA-Checker) Prüfen: 1. und 2. • callas pdfGoHTML (Add-In) Prüfen: 2. 1. Word so benutzen, wie es gedacht ist • Formatvorlagen • verfügbare Werkzeuge für Tabellen, Fußnoten 2. Möglichst alle Barrierefreiheitsmerkmale anlegen • Alternativtexte / Artefakte Die Konvertierung sollte • PDF-Tags aus der Dokumentstruktur erstellen • fehlende Barrierefreiheitseigen– schaften ergänzen • typische Fehler korrigieren Das PDF „lesen“ mit • Screenreader • Braille-Display • Zoom-Software • anderen assistiven Technologien (AT) • Mobiler PDF-Viewer 1. Automatisches Prüfen 2. Visuelles Prüfen • Semantik • Logische Lesereihenfolge (Tag-Reihenfolge) 3. Praxisprüfung mit assistiver Technologie (AT) 4. Korrigieren und Ergänzen
  • 26. Workflow im Überblick Konvertierung Prüfen & Korrigieren W Autor Screenreader • JAWS • NVDA (kostenlos) PDF-Reader • VIP PDF-Reader (kostenlos) Konvertierung in Tagged PDF • integriert (Word, Libre Office / Open Office) • Adobe PDF-Maker (Add-In) • axesPDF for Word (Add-In) Autorenwerkzeuge • Word 2007 • Word 2010 • Word 2013 • Libre Office / Open Office (kostenlos) • axesPDF for Word (Add-In) Prüfen und Korrigieren • Acrobat XI Pro • axesPDF QuickFix Prüfen (kostenlos) • PAC 2 (PDF/UA-Checker) Prüfen: 1. und 2. • callas pdfGoHTML (Add-In) Prüfen: 2. Barrierefreies PDF nutzen 1. Word so benutzen, wie es gedacht ist • Formatvorlagen • verfügbare Werkzeuge für Tabellen, Fußnoten 2. Möglichst alle Barrierefreiheitsmerkmale anlegen • Alternativtexte / Artefakte Die Konvertierung sollte • PDF-Tags aus der Dokumentstruktur erstellen • fehlende Barrierefreiheitseigen– schaften ergänzen • typische Fehler korrigieren Das PDF „lesen“ mit • Screenreader • Braille-Display • Zoom-Software • anderen assistiven Technologien (AT) • Mobiler PDF-Viewer 1. Automatisches Prüfen 2. Visuelles Prüfen • Semantik • Logische Lesereihenfolge (Tag-Reihenfolge) 3. Praxisprüfung mit assistiver Technologie (AT) 4. Korrigieren und Ergänzen
  • 27. Konvertierung Prüfen & Korrigieren W Autor Workflow im Überblick Prüfen und Korrigieren • Acrobat XI Pro • axesPDF QuickFix Prüfen (kostenlos) • PAC 2 (PDF/UA-Checker) Prüfen: 1. und 2. • callas pdfGoHTML (Add-In) Prüfen: 2. Screenreader • JAWS • NVDA (kostenlos) PDF-Reader • VIP PDF-Reader (kostenlos) Konvertierung in Tagged PDF • integriert (Word, Libre Office / Open Office) • Adobe PDF-Maker (Add-In) • axesPDF for Word (Add-In) Autorenwerkzeuge • Word 2007 • Word 2010 • Word 2013 • Libre Office / Open Office (kostenlos) • axesPDF for Word (Add-In) Barrierefreies PDF nutzen 1. Word so benutzen, wie es gedacht ist • Formatvorlagen • verfügbare Werkzeuge für Tabellen, Fußnoten 2. Möglichst alle Barrierefreiheitsmerkmale anlegen • Alternativtexte / Artefakte Die Konvertierung sollte • PDF-Tags aus der Dokumentstruktur erstellen • fehlende Barrierefreiheitseigen– schaften ergänzen • typische Fehler korrigieren Das PDF „lesen“ mit • Screenreader • Braille-Display • Zoom-Software • anderen assistiven Technologien (AT) • Mobiler PDF-Viewer 1. Automatisches Prüfen 2. Visuelles Prüfen • Semantik • Logische Lesereihenfolge (Tag-Reihenfolge) 3. Praxisprüfung mit assistiver Technologie (AT) 4. Korrigieren und Ergänzen
  • 28. Konvertierung Prüfen & Korrigieren W Autor Workflow im Überblick 1. Word so benutzen, wie es gedacht ist • Formatvorlagen • verfügbare Werkzeuge für Tabellen, Fußnoten 2. Möglichst alle Barrierefreiheitsmerkmale anlegen • Alternativtexte / Artefakte Die Konvertierung sollte • PDF-Tags aus der Dokumentstruktur erstellen • fehlende Barrierefreiheitseigen– schaften ergänzen • typische Fehler korrigieren Barrierefreies PDF nutzen Das PDF „lesen“ mit • Screenreader • Braille-Display • Zoom-Software • anderen assistiven Technologien (AT) • Mobiler PDF-Viewer Autorenwerkzeuge • Word 2007 • Word 2010 • Word 2013 • Libre Office / Open Office (kostenlos) • axesPDF for Word (Add-In) Konvertierung in Tagged PDF • integriert (Word, Libre Office / Open Office) • Adobe PDF-Maker (Add-In) • axesPDF for Word (Add-In) Prüfen und Korrigieren • Acrobat XI Pro • axesPDF QuickFix Prüfen (kostenlos) • PAC 2 (PDF/UA-Checker) Prüfen: 1. und 2. • callas pdfGoHTML (Add-In) Prüfen: 2. Screenreader • JAWS • NVDA (kostenlos) PDF-Reader • VIP PDF-Reader (kostenlos) 1. Automatisches Prüfen 2. Visuelles Prüfen • Semantik • Logische Lesereihenfolge (Tag-Reihenfolge) 3. Praxisprüfung mit assistiver Technologie (AT) 4. Korrigieren und Ergänzen
  • 29. Projektbeispiel: Infoblätter Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 30. Projektbeispiel: Infoblätter Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 31. Projektbeispiel: Infoblätter Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 32. Ausgangssituation • Ziel: PDF/UA • revisionsintensiv • insgesamt über 60 Dokumente • zwischen 1 Seite und über 200 Seiten • ein- und zweispaltig • es standen zum größten Teil nur PDFs als Ausgangsdokumente zur Verfügung Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 33. Wie sind wir vorgegangen? • Dokumenttypen analysiert • Pilotdokumente festgelegt • Standard-Dokumentvorlage erstellt • Test mit axesPDF for Word Beta • PDF/UA-Check & Korrektur mit axesPDF QuickFix • Umsetzung der Pilotdokumente und Abstimmung der Vorlage • „Serienproduktion“ • Erstellung neuer Dokumentvorlagen • Korrekturworkflow eingerichtet Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 34. Besondere Herausforderungen • Elemente für Dokumentvorlagen identifizieren • Unterschiedlichkeit der Dokumente • Tabellen nachbauen / mehrseitige Tabellen • Bugs der axesPDF for Word-Beta: beispielsweise Listen in Tabellen • mehrfach verwendete Fußnoten • Korrekturworkflow - docx-basiert oder PDF-basiert? • mangelnde Word-Kenntnisse mancher Autoren • Begrenze Bereitschaft bei Autoren, sich auf Neues einzulassen Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 35. Schlanker Workflow durch kombiniertes Prüfen & Korrigieren Demo Korrekturworkflow Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 36. Gelernte Lektionen • Erste Arbeitsphase ist sehr aufwändig: Dokumentvorlagen erstellen und alle Dokumente neu setzen • Word-Bordmittel reichen nicht aus, um PDF/UA zu erfüllen (auch nicht in Kombination mit Adobe PDF-Maker) • Aktueller Kompromiss mit Zusatzwerkzeugen ist bereits relativ schlank: Prüfen und Korrigieren in einem Schritt - mittelfristig werden keine Korrekturen am PDF mehr notwendig sein • Originaldateien zentral zu organisieren hat sich bewährt • Autoren erhalten Kopien um im Änderungsmodus Korrekturen einzugeben • Speichern in Acrobat noch notwendig, da Beta-Version • Einsatz von Acrobat-Aktionen sehr hilfreich Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 37. 3. Workflow: PDF/UA aus Adobe InDesign
  • 38.
  • 39. Man kann mit ihnen schmusen, aber ehe man sich versieht, hat ihre Pranke einen erwischt.
  • 40. Konvertieren Prüfen & korrigieren Barrierefreies PDF nutzen 4.Workflow und Werkzeuge - InDesign Autor Autorenwerkzeuge • ab InDesign CS 5.5 • axaio MadeToTag (Add-In) Konvertierung in Tagged PDF • ab InDesign CS 5.5 • axaio MadeToTag Screenreader • JAWS • NVDA (kostenlos) PDF-Reader • VIP PDF-Reader (kostenlos) Prüfen und Korrigieren • Acrobat XI Pro • axesPDF QuickFix Prüfen (kostenlos) • PAC 2 (PDF/UA-Checker) Prüfen: 1. und 2. • callas pdfGoHTML (Add-In) Prüfen: 2. 1. In InDesign • Formatvorlagen zu PDF-Tags mappen • verfügbare Werkzeuge für Tabellen einsetzen • Log. Reihenfolge über Artikel-Werkzeug, Verketten und Verankern 2. Möglichst alle Barrierefreiheitsmerkmale anlegen Die Konvertierung sollte • PDF-Tags aus der Dokumentstruktur erstellen • fehlende Barrierefreiheitseigen– schaften ergänzen • typische Fehler korrigieren Das PDF „lesen“ mit • Screenreader • Braille-Display • Zoom-Software • anderen assistiven Technologien (AT) • Mobiler PDF-Viewer 1. Automatisches Prüfen 2. Visuelles Prüfen • Semantik • Logische Lesereihenfolge (Tag-Reihenfolge) 3. Praxisprüfung mit assistiver Technologie (AT) 4. Korrigieren und Ergänzen
  • 41. 4.Workflow und Werkzeuge - InDesign Konvertierung Prüfen & korrigieren Autor Autorenwerkzeuge • ab InDesign CS 5.5 • axaio MadeToTag (Add-In) Konvertierung in Tagged PDF • ab InDesign CS 5.5 • axaio MadeToTag Barrierefreies PDF nutzen Screenreader • JAWS • NVDA (kostenlos) PDF-Reader • VIP PDF-Reader (kostenlos) Prüfen und Korrigieren • Acrobat XI Pro • axesPDF QuickFix Prüfen (kostenlos) • PAC 2 (PDF/UA-Checker) Prüfen: 1. und 2. • callas pdfGoHTML (Add-In) Prüfen: 2. 1. In InDesign • Formatvorlagen zu PDF-Tags mappen • verfügbare Werkzeuge für Tabellen einsetzen • Log. Reihenfolge über Artikel-Werkzeug, Verketten und Verankern 2. Möglichst alle Barrierefreiheitsmerkmale anlegen Die Konvertierung sollte • PDF-Tags aus der Dokumentstruktur erstellen • fehlende Barrierefreiheitseigen– schaften ergänzen • typische Fehler korrigieren Das PDF „lesen“ mit • Screenreader • Braille-Display • Zoom-Software • anderen assistiven Technologien (AT) • Mobiler PDF-Viewer 1. Automatisches Prüfen 2. Visuelles Prüfen • Semantik • Logische Lesereihenfolge (Tag-Reihenfolge) 3. Praxisprüfung mit assistiver Technologie (AT) 4. Korrigieren und Ergänzen
  • 42. 4.Workflow und Werkzeuge - InDesign Konvertierung Prüfen & korrigieren Autor Barrierefreies PDF nutzen Autorenwerkzeuge • ab InDesign CS 5.5 • axaio MadeToTag (Add-In) Konvertierung in Tagged PDF • ab InDesign CS 5.5 • axaio MadeToTag Screenreader • JAWS • NVDA (kostenlos) PDF-Reader • VIP PDF-Reader (kostenlos) Prüfen und Korrigieren • Acrobat XI Pro • axesPDF QuickFix Prüfen (kostenlos) • PAC 2 (PDF/UA-Checker) Prüfen: 1. und 2. • callas pdfGoHTML (Add-In) Prüfen: 2. 1. In InDesign • Formatvorlagen zu PDF-Tags mappen • verfügbare Werkzeuge für Tabellen einsetzen • Log. Reihenfolge über Artikel-Werkzeug, Verketten und Verankern 2. Möglichst alle Barrierefreiheitsmerkmale anlegen Die Konvertierung sollte • PDF-Tags aus der Dokumentstruktur erstellen • fehlende Barrierefreiheitseigen– schaften ergänzen • typische Fehler korrigieren Das PDF „lesen“ mit • Screenreader • Braille-Display • Zoom-Software • anderen assistiven Technologien (AT) • Mobiler PDF-Viewer 1. Automatisches Prüfen 2. Visuelles Prüfen • Semantik • Logische Lesereihenfolge (Tag-Reihenfolge) 3. Praxisprüfung mit assistiver Technologie (AT) 4. Korrigieren und Ergänzen
  • 43. 4.Workflow und Werkzeuge - InDesign Konvertierung Prüfen & korrigieren 1. In InDesign • Formatvorlagen zu PDF-Tags mappen • verfügbare Werkzeuge für Tabellen einsetzen • Log. Reihenfolge über Artikel-Werkzeug, Verketten und Verankern 2. Möglichst alle Barrierefreiheitsmerkmale anlegen Die Konvertierung sollte • PDF-Tags aus der Dokumentstruktur erstellen • fehlende Barrierefreiheitseigen– schaften ergänzen • typische Fehler korrigieren Das PDF „lesen“ mit • Screenreader • Braille-Display • Zoom-Software • anderen assistiven Technologien (AT) • Mobiler PDF-Viewer Konvertierung in Tagged PDF • ab InDesign CS 5.5 • axaio MadeToTag Autor Barrierefreies PDF nutzen Autorenwerkzeuge • ab InDesign CS 5.5 • axaio MadeToTag (Add-In) Screenreader • JAWS • NVDA (kostenlos) PDF-Reader • VIP PDF-Reader (kostenlos) 1. Automatisches Prüfen 2. Visuelles Prüfen • Semantik • Logische Lesereihenfolge (Tag-Reihenfolge) 3. Praxisprüfung mit assistiver Technologie (AT) 4. Korrigieren und Ergänzen Prüfen und Korrigieren • Acrobat XI Pro • axesPDF QuickFix Prüfen (kostenlos) • PAC 2 (PDF/UA-Checker) Prüfen: 1. und 2. • callas pdfGoHTML (Add-In) Prüfen: 2.
  • 44. Projektbeispiel: Reihe „Policy Paper“ Ausgangssituation • Ziel: PDF/UA • erscheint regelmäßig • zwischen 16 und 36 Seiten • Fußnoten • Text als Worddokument • unterschiedliche Autoren Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 45. Wie sind wir vorgegangen? • Word-Dokumentvorlage aufgesetzt für die Autoren • InDesign-Mustervorlage aufgesetzt - bereits für die Barrierefreiheit optimiert • Bereinigen der erhaltenen Word-Datei • Satz des Textes und Korrekturläufe • Nach Abnahme: Erstellen der beiden Versionen indd bf und print • bf: Querverweise anlegen (Fußnoten), Änderung des Zeichenformats „Hyperlink“ • Konvertierung und ersten Check mit axaio MadeToTag (InDesign-Plug-In) • Prüfen und Korrigieren in einem Schritt mit Hilfe von axesPDF QuickFix Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 46. Gelernte Lektionen • InDesign-Bordmittel reichen nicht aus • Schlanker Workflow ist jedoch mit Zusatzwerkzeugen bereits möglich - mittelfristig auch ohne Korrekturen am PDF • Kompromisslösung der Fußnoten als optische Fußnoten und logische Endnoten verursacht hohen Aufwand bei Fußnotenänderungen • Optimierte Dokumentvorlage für Autoren hilft etwas, ersetzt aber nicht das Bereinigen vor dem Beginn des Setzens • Im Moment ist noch Speichern unter Acrobat Pro notwendig (beispielsweise für korrekte Anzeige unter Firefox) Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 47. InDesign CC - „Spickzettel“ (Cheat Sheet“) Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 49. Bereits der pure Anblick macht deutlich: Hier ist nichts Gutes zu erwarten!
  • 50. 4.Workflow und Werkzeuge - Formulare aus InDesign Konvertieren Prüfen & korrigieren Barrierefreies PDF Autor nutzen Autorenwerkzeuge • ab InDesign CS 5.5 • axaio MadeToTag (Add-In) Konvertierung in Tagged PDF • ab InDesign CS 5.5 • axaio MadeToTag Screenreader • JAWS • NVDA (kostenlos) PDF-Reader • VIP PDF-Reader (kostenlos) Prüfen und Korrigieren • Acrobat XI Pro • axesPDF QuickFix Prüfen (kostenlos) • PAC 2 (PDF/UA-Checker) Prüfen: 1. und 2. • callas pdfGoHTML (Add-In) Prüfen: 2. Die Konvertierung sollte • PDF-Tags aus der Dokumentstruktur erstellen • fehlende Barrierefreiheitseigen– schaften ergänzen • typische Fehler korrigieren Das PDF „lesen“ mit • Screenreader • Braille-Display • Zoom-Software • anderen assistiven Technologien (AT) • Mobiler PDF-Viewer 1. Automatisches Prüfen 2. Visuelles Prüfen • Semantik • Logische Lesereihenfolge (Tag-Reihenfolge) 3. Praxisprüfung mit assistiver Technologie (AT) 4. Korrigieren und Ergänzen 1. Siehe Indesign- Workflow 2. Formularfelder gestalten 3. Eigenschaften festlegen 4. Formularfelder verankern
  • 51. Projektbeispiel: Anmeldeformular Stadtbücherei Ausgangssituation • Ziel: PDF/UA • strenge Layoutvorgaben, kein Redesign • möglichst geringer Zusatzaufwand bei Änderungen Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 52. Wie sind wir vorgegangen? • Formular in InDesign nachgebaut • Mustervorlage erstellt • Formularfelder in Indesign gesetzt und verankert (für die Position in der logischen Reihenfolge) • Konvertierung mit InDesign • Prüfen und Korrigieren mit axesPDF QuickFix • Vervollständigen der Formularfeldeigenschaften in Acrobat Pro Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 53. Wie sind wir vorgegangen? Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 54. Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 55. Gelernte Lektionen • Immer noch sehr hoher Nacharbeitungsaufwand in Acrobat Pro - je abweichender von den Standardeinstellungen in InDesign desto aufwändiger • In InDesign keine „Formular-Intelligenz“ hinterlegbar • Aufwand für nachträgliche „Formular-Intelligenz“ teilweise höher als Aufwand für nachträgliches taggen • Bei mehreren Formularen konsequent standardisieren und mit Felderbibliotheken bzw. kompletten Bausteinen (zum Beispiel Mitgliedsdaten) arbeiten • Erhöhter Aufwand für Praxis-Testing • Formular-Workflow nur bedingt reif für „schlanke Serienproduktion“ Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 57. Zusammenfassung • Bordmittel der Mainstream-Programme genügen nicht für effiziente Workflows • Sowohl der Word- als auch der InDesign-Workflow sind mit Zusatz-Werkzeugen bereits relativ schlank möglich (Korrekturen auf Knopfdruck bzw. mit Hilfe von Stapelverarbeitung/Aktionen) • Der Formular-Workflow erfordert noch sehr viel Handarbeit. Die Werkzeuge - allen voran InDesign - sind hier noch nicht so weit. Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 58. Nützliche Links zu eingesetzten Tools • axaio MadeToTag: http://www.axaio.com/doku.php/de:products:madetotag • axesPDF QuickFix: www.axespdf.com • axesPDF for Word: www.axespdf.com • callas pdfGoHTML: http://www.callassoftware.com/callas/doku.php/ de:products:pdfgohtml • PAC 2 - Stiftung „Zugang für alle“: http://www.access-for-all.ch/ch/pdf-werkstatt/pdf-accessibility-checker- pac/pac-2.html Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 59. Nützliche Links zu weiteren Infos • axesPDF-Blog - Expertenwissen rund um PDF-Barrierefreiheit http://blog.axespdf.com/ • CheatSheet „Barrierefreie PDFs erstellen mit Adobe InDesign CC“ http://blog.axespdf.com/ • CheatSheet „Barrierefreie PDFs erstellen mit Microsoft Word 2010“ http://blog.axespdf.com/ • ISO-Seite zu PDF/UA: http://www.iso.org/iso/catalogue_detail.htm?csnumber=54564 • Markus Erle: Was Sie schon immer über barrierefreies PDF wissen wollten - IKT-Forum 2013, A-Linz http://blog.axespdf.com/index.php/leserseite/items/wissen-pdf-barrierefrei-ikt2013.html • PDF/UA Competence Center: http://www.pdfa.org/competence-center/pdfua-competence-center/?lang=de • PDF/UA kompakt: http://www.pdfa.org/2013/06/pdfua-kompakt/?lang=de Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 60. Dann Vollgas ins Abenteur! Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 61. ? Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 62. Bildnachweise • Titelfoto: Welcome to the Jungle! - Hommage an die Walter Tigers Tübingen! Glückwunsch zum erfolgreichen Kampf gegen den Abstieg! • Giraffe zwischen hohen Bäumen: https://www.flickr.com/photos/turcophotos/8258287609/ - Lizenz: CC BY 2.0 • Gepard mit Beute: https://www.flickr.com/photos/turcophotos/8258298511/ - Lizenz: CC BY 2.0 • Eingangsschild Serengeti Nationalpark: http://www.flickr.com/photos/davidberkowitz/5698875123/ - Lizenz: CC BY 2.0 • Knochen afrikanischer Tiere: https://www.flickr.com/photos/boegh/5676987381/ - Lizenz: CC BY-SA 2.0 • 2 Zebras: https://www.flickr.com/photos/davidberkowitz/5699736434/ - Lizenz: CC BY 2.0 • Zebra rennt auf die Straße: https://www.flickr.com/photos/boegh/5677551794/ - Lizenz: CC BY-SA 2.0 • Leopard auf einem Baum: https://www.flickr.com/photos/turcophotos/8258414621/ - Lizenz: CC BY 2.0 • Nashorn auf der Straße: https://www.flickr.com/photos/turcophotos/8258413707/ - Lizenz: CC BY 2.0 • Straße mit 2 Safari-Fahrzeugen: https://www.flickr.com/photos/boegh/5676990461/ - Lizenz: CC BY-SA 2.0 Markus Erle, Wertewerk www.wertewerk.de
  • 63. Markus Erle erle@wertewerk.de Twitter: @aixe12 Xing: Markus Erle Wertewerk Mirabeauweg 4 D-72072 Tübingen www.wertewerk.de