SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 158
Downloaden Sie, um offline zu lesen
A chave da mobilidade.

The key to mobility.

      Der Schlüssel zur Mobilität.



         La chiave per la mobilità.
             geschäftsbericht   2 0 11
Volkswagen Financial Services AG
im Überblick

                                                                                                  2011                    2010                    2009               2008               2007
    in Mio. € (zum 31. 12.)
    Bilanzsumme                                                                                76.946                  65.332                   60.286             57.279          52.314
    Forderungen an Kunden aus
      Kundenfinanzierung                                                                       33.261                  30.505                   26.603             21.913          20.884
      Händlerfinanzierung                                                                      10.412                    8.828                   8.391               9.584              9.360
      Leasinggeschäft                                                                          14.252                  13.643                   13.935             14.912          13.639
    Vermietete Vermögenswerte                                                                    6.382                   4.974                   3.666               3.003              2.436
    Kundeneinlagen1                                                                            23.795                  20.129                   19.532             12.835               9.620
    Eigenkapital                                                                                 7.704                   6.975                   6.311               6.780              6.012
    Ergebnis vor Steuern                                                                            933                     870                     554               792                809
    Steuern vom Einkommen und vom Ertrag                                                         - 275                    - 247                   - 159              - 214               - 90
    Jahresüberschuss                                                                                658                     623                     395               578                719

                                                                                                  2011                    2010                    2009               2008               2007
    in % (zum 31. 12.)
    Cost Income Ratio 2                                                                              60                       60                      69                61                58
    Eigenkapitalquote3                                                                             10,0                    10,7                    10,5               11,8               11,5
    Kernkapitalquote                                                                                 9,8                   10,5                    11,2                8,8                7,0
    Gesamtkennzi−er                                                                                10,1                    10,5                    11,4               10,8                8,9
    Eigenkapitalrendite4                                                                           12,7                    13,1                      8,5              12,4               15,2

                                                                                                  2011                    2010                    2009               2008               2007
    Anzahl (zum 31. 12.)
    Beschäftigte                                                                                 7.322                   6.797                   6.775               6.639              6.138
      Inland                                                                                     4.599                   4.297                   4.290               4.128              3.856
      Ausland                                                                                    2.723                   2.500                   2.485               2.511              2.282


                                                                                                     Standard & Poor’s                                      Moody’s Investors Service
    Rating5
                                                                                      kurzfristig          langfristig           Ausblick          kurzfristig     langfristig    Ausblick
    Volkswagen Financial Services AG                                                           A–2                   A–               stabil          Prime-2              A3       positiv
    Volkswagen Bank GmbH                                                                       A–2                   A–               stabil          Prime-2              A3       positiv

1   Der Jahresendstand an Kundeneinlagen 2009 wurde angepasst an die ab 2010 geltende Kundeneinlagendefinition.
2   Allgemeine Verwaltungsaufwendungen geteilt durch Überschuss aus Kredit-, Leasing- und Versicherungsgeschäften nach Risikovorsorge und Provisionsüberschuss
3   Eigenkapital geteilt durch Bilanzsumme
4   Ergebnis vor Steuern geteilt durch das durchschnittliche Eigenkapital
5   Erläuterungen siehe Abschnitt „Kapitalmarktaktivitäten“
Wir wollen unsere Markt- und
Innovationsführerschaft weiter
ausbauen und den Wandel zum
umfassenden Mobilitätsdienst-
leister konsequent vorantreiben.
Mit unseren Produktinnovationen
geben wir unseren Kunden auch
künftig den Schlüssel zu ihrer
passenden Mobilität in die Hand.
I N HA LT                                                                                                         03




Inhalt


unsere strategie                                           lagebericht
04      Vorwort des Vorstands                              39   Geschäftsverlauf
07      Vorstand der Volkswagen Financial Services AG      44   Steuerung, Organisation und Beteiligungen
08      Vertriebsstrategie                                 46   Analyse des Geschäftsverlaufs und der Lage
14      Im Gespräch                                             des Konzerns
18      Vertrieb in der Praxis                             52   Chancen- und Risikobericht
24      Kapitalmarktaktivitäten                            65   Nachhaltigkeit
                                                           73   Prognosebericht
weltweite präsenz
28      Unsere Märkte                                      konzernabschluss
30      Markt Deutschland                                  79   Gewinn- und Verlustrechnung
32      Region Europa                                      80   Gesamtergebnisrechnung
34      Region Asien-Pazifik                               81   Bilanz
36      Region Nordamerika / Region Südamerika             82   Eigenkapitalveränderungsrechnung
                                                           83   Kapitalflussrechnung
                                                           84   Anhang
                                                                 84      Allgemeine Angaben
                                                                 84      Grundlagen der Konzernrechnungslegung
                                                                 84      Schätzungen und Beurteilungen des
                                                                         Managements
                                                                 86      Auswirkungen neuer beziehungsweise
                                                                         geänderter IFRS
                                                                 86      Nicht angewendete neue beziehungsweise
                                                                         geänderte IFRS
                                                                 88      Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden
                                                                 99      Erläuterungen zur Gewinn- und
                                                                         Verlustrechnung
                                                                104      Erläuterungen zur Bilanz
                                                                123      Erläuterungen zu Finanzinstrumenten
                                                                134      Segmentberichterstattung
                                                                139      Sonstige Erläuterungen
                                                                145      Erklärung des Vorstands


                                                           weitere informationen
                                                           146 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers
                                                           147 Bericht des Aufsichtsrats
                                                           149 Aufsichtsrat
                                                           151 Glossar
                                                           153 Stichwortverzeichnis
                                                                Impressum


Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
04




     Vorwort des Vorstands




     frank witter,   Vorsitzender des Vorstands




                                                  Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                    05
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis   Kapitalmarktaktivitäten




Sehr geehrte Damen und Herren,

wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück. Die weltweite Automobilkonjunk-
tur hat sich im letzten Jahr positiv entwickelt. Davon profitierte insbesondere der Volkswagen
Konzern, dessen Absatz- und Ergebniszahlen selbst optimistische Prognosen übertrafen. Auch
wir erreichten unsere hochgesteckten Ziele: Das Ergebnis vor Steuern stieg dementsprechend
im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 7,2 % auf 933 Mio. €. Insbesondere sinkende Risiko-
kosten, eine starke Vertriebsleistung und Refinanzierungskosten, die wie erwartet langsam
stiegen, haben dieses hervorragende Ergebnis ermöglicht.

Das wirtschaftliche Umfeld bleibt vor allem durch die Auswirkungen der Eurokrise auf die
Geld- und Kapitalmärkte und damit auf die gesamte Finanzbranche geprägt. Mit unserer breit
diversifizierten Refinanzierung sind wir bestmöglich aufgestellt, den daraus resultierenden
Herausforderungen zu begegnen. Die hohe Akzeptanz unserer Anleihen, auch in diesem
schwierigen Marktumfeld, ist Ausdruck unseres exzellenten Standings am Kapitalmarkt. Für
uns ein Beleg dafür, dass wir nicht nur gut durch die Krise gekommen sind, sondern unsere
Wettbewerbsposition weiter gestärkt haben.

Der Vertrieb von Finanzdienstleistungen ist unsere Kernkompetenz. Wir sind Absatzförderer
für die Marken des Volkswagen Konzerns und leisten mit unseren innovativen Produkten einen
wichtigen Beitrag zum Absatz der Konzernprodukte. Hier spielt insbesondere der Ausbau
unseres Non Asset Based Business, also der Verkauf von Versicherungen und Dienstleistungen
rund um die automobile Mobilität, eine zunehmend wichtigere Rolle.

Für unsere Kunden liefern wir die Antwort auf ihre individuellen Mobilitätsbedürfnisse. Unser
Produktangebot orientiert sich daher konsequent am Kundennutzen. Vor diesem Hintergrund
haben wir im abgelaufenen Geschäftsjahr zunächst in Deutschland sämtliche Unternehmens-
bereiche noch stärker auf unsere Kundengruppen ausgerichtet. Wir machen unseren Vertrieb
damit noch schlagkräftiger, um auch zukünftig ein nachhaltiges Wachstum sicherzustellen.
Auch im vergangenen Jahr stellten wir unsere Innovationsführerschaft in der Branche unter
Beweis. Ein schönes Beispiel ist das erstmals für ein Konzernfahrzeug, den Volkswagen up!,
entwickelte Rund-um-Sorglos-Paket „up!grade“. Seit Anfang 2011 sind wir ferner mit der
neu gegründeten Volkswagen Versicherung AG mit einer überlegenen Garantieversicherung
im Markt. Nicht zuletzt ist der neue „credit2drive“, mit dem wir angehenden Fahrern die
Finanzierung des Führerscheins und damit den Einstieg in die Mobilität erleichtern, ein
weiteres Beispiel für innovative Kundenlösungen.

Wir haben darüber hinaus gezielt den Ausbau unserer globalen Präsenz vorangetrieben. Dies
belegen beispielsweise die deutlichen Volumensteigerungen in Großbritannien und Brasilien.
Wir haben ferner in Indien eine Finanzdienstleistungslizenz erhalten und sind damit einen
wichtigen Schritt auf dem Weg, neue internationale Wachstumsmärkte zu erschließen, voran-
gekommen. Darüber hinaus gelang uns der Einstieg in das Garantieversicherungsgeschäft in




Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
06




     Frankreich und wir weiteten unsere Aktivitäten in Korea aus. All dies hat dazu geführt, dass wir
     den weltweiten Vertragsbestand und damit unsere globale Präsenz weiter erhöhen konnten.
     Auch in 2011 haben wir besonderes Augenmerk auf innovative und nachhaltige Angebote ge-
     legt. Mit dem Start des gemeinsam mit der Marke Volkswagen realisierten „Quicar“-Programms
     in Hannover haben wir den ersten Schritt unternommen, attraktive und energieeffiziente
     Automobile in Kurzzeitmiete nutzbar zu machen.

     Mit dem Naturschutzbund Deutschland e.V. setzten wir erfolgreich unser Umweltprogramm
     fort, das ökologisch bewusstes Flottenmanagement fördert. Gleichzeitig haben wir gemeinsam
     das nächste Klimaschutzprojekt vorangetrieben. Damit stellt sich die Volkswagen Financial
     Services AG ganz bewusst und nachhaltig ihrer Verantwortung gegenüber der Umwelt und
     künftigen Generationen. All diese Beispiele zeigen unseren Anspruch, auch im Angebot von
     integrierter und verantwortlicher Mobilität wegweisend zu sein.

     Unsere verschiedenen Geschäftsaktivitäten sind in unsere Strategie WIR2018 eingebettet.
     Wir haben diese im Jahr 2011 weiter konsequent operationalisiert, mit Maßnahmen unterlegt
     und nachverfolgt. Unsere Gesamtstrategie WIR2018 ist ganz eindeutig eine Wachstumsstrategie.
     Unsere Schwerpunkte liegen dabei in der Erschließung und stärkeren Durchdringung neuer
     Märkte, dem Ausbau des Dienstleistungsgeschäfts und der Entwicklung von neuen Mobilitäts-
     konzepten. Die enge Verzahnung mit den Marken des Volkswagen Konzerns spielt dabei eine
     Schlüsselrolle.

     Ich danke unseren Partnern der Marken des Volkswagen Konzerns für die gute Zusammen-
     arbeit sowie unseren Kunden, Handels- und Geschäftspartnern für ihr Vertrauen. Wir freuen
     uns auf eine Fortsetzung unseres gemeinsamen erfolgreichen Weges. Mein besonderer Dank
     gilt unseren großartigen Mitarbeitern. Es ist uns bewusst, dass wir unserer Mannschaft im
     abgelaufenen Geschäftsjahr sehr viel abverlangt haben und dass nur ein kompetentes sowie
     engagiertes Team solche Erfolge möglich machen kann. Nicht ohne Grund haben wir unsere
     Strategie „WIR2018“ genannt.

     Nur mit einem klaren Bild der Bedürfnisse unserer Kunden und motivierten Mitarbeitern
     werden wir „Der beste automobile Finanzdienstleister der Welt“ werden.



     Ihr




     Frank Witter
     Vorsitzender des Vorstands

     Braunschweig, im März 2012




                                                                                        Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                         07
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis   Kapitalmarktaktivitäten




Vorstand der
Volkswagen Financial Services AG




dr. michael reinhart                  lars-henner santelmann                     frank witter                        christiane hesse            frank fiedler
Risikomanagement                      Vertrieb und Marketing                     Vorsitzender des Vorstands          Personal und Organisation   Finanzen




Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
08




     Vertriebsstrategie




     Die Volkswagen Financial Services AG ist die zweite
     Kernkompetenz im Volkswagen Konzern. Mit unse-
     ren Finanzierungs-, Leasing-, Versicherungs- und
     Dienstleistungsangeboten fördern wir den Absatz
     der Automobilmarken des Konzerns und steigern
     nachhaltig die Kundenloyalität. Unsere Finanzdienst-
     leistungen sind zudem ein Schlüssel im Angebot
     innovativer Lösungen für eine „Neue Mobilität“.
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                   09
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis   Kapitalmarktaktivitäten




Im Zeichen wegweisender
Mobilitätsdienstleistungen
Basierend auf unserer Vertriebsstrategie nutzen wir die sich uns bietenden Chancen – und sichern so
unseren Erfolg als Finanzdienstleister sowie als Absatzförderer für unsere Automobilmarken.




D
        er Name sagt es – die Volkswagen Financial Services                                   Die Wachstumspyramide umfasst fünf zentrale Themenbe-
        AG betreibt innerhalb des Volkswagen Konzerns                                         reiche, über die wir unseren Erfolg weiter ausbauen. Wir
        das Finanzdienstleistungsgeschäft. Als Captive, also                                  beschäftigen uns mit allen fünf Bereichen parallel und
als konzernzugehöriger Finanzdienstleister, haben wir                                         sehr intensiv, hier am Beispiel des Markts Deutschland:
vor mehr als 60 Jahren über die damalige Volkswagen
Finanzierungsgesellschaft mbH mit der Finanzierung der                                        I   Einzel- und Firmenkunden: Im Geschäft mit unseren
legendären „Käfer“ und Transporter von Privat- und                                                Endkunden und Firmenkunden, also den Händlern,
Geschäftskunden begonnen. Später wurde das Angebots-                                              sind wir führend. Diese Position werden wir halten,
spektrum um das Automobilleasing ergänzt, mit dem                                                 indem wir unsere Angebote und Prozesse kontinuierlich
Ausbau des Versicherungsgeschäfts erweitert und interna-                                          optimieren.
tional ausgerichtet.
                                                                                              I   Flottenmanagement: Unseren Flottenkunden bieten wir
wir bieten alle leistungen rund um das automobil                                                  umfassende Dienstleistungen an, die einen deutlichen
Heute bietet die Volkswagen Financial Services AG alle                                            Mehrwert im Hinblick auf Kosten und Nutzen generie-
Leistungen rund um das Fahrzeug in den Bereichen                                                  ren. Unsere marktführende Stellung in Deutschland wei-
Finanzierung, Leasing, Versicherung und weitere Dienst-                                           ten wir sukzessive auf Europa und andere Märkte welt-
leistungen. Das Spektrum unserer Financial Services                                               weit aus.
reicht bis zu ganzheitlichen Mobilitätskonzepten, die ent-
weder eine einzigartige Kombination unserer Angebote                                          I   Gebrauchtwagenmanagement: Wir entwickeln laufend
bieten oder eine „Neue Mobilität“, z. B. mit Vermietungs-                                         neue, innovative Angebote für Gebrauchtwagen wie im
oder Carsharing-Modellen, ermöglichen.                                                            Segment „Junge Gebrauchte“ und leisten so einen akti-
                                                                                                  ven Beitrag für die Wertstabilität im Gebrauchtwagen-
unsere vertriebsstrategie ist pyramidal aufgebaut                                                 markt. Mit unseren Angeboten und Kompetenzen in die-
Unsere Vertriebsstrategie haben wir in einer Wachstums-                                           sem Bereich werden wir weiter wachsen.
pyramide aufgebaut.


Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
10




     unsere wachstumspyramide für den markt deutschland – grundlage für die weltweite anwendung



                                                                     neue mobilität




                             Versicherung, Wartung und Verschleiß




                   Einzel- / Firmenkunden
                                                        deu                                                   Gebrauchtwagenmanagement
                                                              ts c
                                                                     h la
                                                                            nd


                                                                                        Flottenmanagement


                                            Position halten                  Position ausbauen    Wachstumsfeld




     I   Kfz-Versicherungen, Verträge zur Übernahme von                              die direktbankstrategie greift hand in hand
         Wartungs-, Inspektions- und sonstigen Werkstatt-                            Unsere Vertriebsstrategie gilt übergreifend für alle
         leistungen: Im Bereich dieser After-Sales-Dienst-                           Bereiche und Tochtergesellschaften der Volkswagen
         leistungen entwickeln wir ständig neue Angebote und                         Financial Services AG. Auch die Direktbank ist hier eine
         vermarkten sie erfolgreich. Wir werden in diesem                            wichtige Stütze. Mit mehr als einer Million Kunden ist
         Themenbereich des Non Asset Based Business gezielt                          sie eine der größten Direktbanken Deutschlands. Dieses
         wachsen und erhalten mit unseren Konzepten regel-                           Potenzial an Kundenkontakten und Kundenvertrauen
         mäßigen Zugang zu Fahrzeugdaten. So vertiefen wir die                       werden wir mit unserer erweiterten Direktbankstrategie
         Kundenbeziehungen und sichern unsere Position als                           noch stärker für den Automobilbereich nutzen.
         umfassender Mobilitätsdienstleister.
                                                                                     wir nutzen weltweit wachstumspotenziale
     I   Neue Mobilität: In diesem Themenbereich unserer                             Nicht alleine aus der Einführung innovativer Angebote,
         Wachstumspyramide arbeiten wir an innovativen                               sondern auch aus dem weltweiten Ausbau unserer
         Konzepten, die unabhängig vom Fahrzeugbesitz auch in                        Aktivitäten ergeben sich Wachstumspotenziale. Als
         Zukunft den passenden „Schlüssel zur Mobilität“ liefern                     Absatzförderer des Volkswagen Konzerns streben wir an,
         – ganz gleich, ob Kunden die Fahrzeuge für eine Stunde,                     unsere Leistungen überall dort anzubieten, wo die
         einen Tag, einen Monat, ein Jahr oder über den gesam-                       Automobilmarken des Konzerns tätig sind. Schon heute ist
         ten Lebenszyklus nutzen möchten. Der Trend geht also                        die Volkswagen Financial Services AG in 38 Ländern prä-
         vom Besitzen hin zum Nutzen eines Fahrzeugs: heute                          sent. Doch wir sehen noch reichlich Potenzial sowohl im
         besitzt ein Kunde ein Fahrzeug, in Zukunft können sich                      Hinblick auf die Zahl der Märkte als auch auf deren
         z. B. auch viele Fahrer ein Fahrzeug teilen. Für diese                      Penetration, also dem Anteil der abgesetzten Automobile,
         Neue Mobilität bieten wir innovative Lösungen.                              für die wir Finanzdienstleistungsangebote „mitliefern“.
                                                                                         Bei den entwickelten Märkten ist Deutschland für uns
                                                                                     nicht nur als Heimatmarkt von besonderer Bedeutung,
                                                                                     sondern auch als Referenzmarkt: Viele der hier entwickel-
                                                                                     ten Produkte und Konzepte lassen sich vielfach auf andere




                                                                                                            Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                               11
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis   Kapitalmarktaktivitäten




Märkte übertragen. Unabhängig davon werden neue,                                              Volkswagen Ur-DNA – zieht sich durch den gesamten
marktspezifische Angebote entwickelt und gerade in den                                        Konzern. Wir alle sind stolz auf unsere Produkte und deren
aufstrebenden Märkten erfolgreich eingeführt. Bei der                                         Erfolge. Ein perfektionistischer Angebotsanspruch zeich-
Entwicklung der jeweiligen Angebote kommt uns unsere                                          net auch unser Finanzdienstleistungs-Geschäft aus. Für
jahrzehntelange Erfahrung und unser Innovations-Know-                                         uns ist es existenziell, dass wir Innovationsführer im Markt
how zugute. Ein Beispiel ist der Flottenmarkt in Brasilien,                                   sind und bleiben – also unsere innovativen Ideen zügig in
der eher Vermietgeschäft als Flottengeschäft ist. Hier füh-                                   konkrete Angebote umsetzen.
ren wir jetzt ein Flottenkonzept ein, das den speziellen                                         Auf eben dieser Innovationsführerschaft und unserem
Anforderungen Rechnung trägt und das sich anschließend                                        eigenen etablierten „Kopierschutz“ fußt unsere führende
auf ähnlich strukturierte Flottenmärkte wie Südafrika oder                                    Marktstellung. Unsere Angebote sind passgenau in die
Mexiko übertragen lässt.                                                                      automobile Wertschöpfungskette eingebettet und mit effi-
                                                                                              zienten Prozessen unterlegt. Hier kommt unser entschei-
unser selbstverständnis: produktliebende                                                      dender Wettbewerbsvorteil zum Tragen: Wir verfügen als
innovationsführer                                                                             herstellereigener Finanzdienstleister über ein Geschäfts-
Als integraler Bestandteil des Volkswagen Konzerns sind                                       modell, das man in dieser Kombinatorik und Breite kein
wir durch die verzahnte Produkt- und Marktentwicklung                                         zweites Mal im Markt findet, das wir ständig erweitern und
eng mit den Automobilmarken verbunden. Wir definieren                                         das kaum nachgestellt werden kann. Unser Ansatz nutzt
uns über unsere Produkte, genau wie die Automobil-                                            die Kompetenzen und die Vernetzung im Automobilbau
marken des Konzerns. Die Liebe zum Produkt – diese                                            sowie die einzigartigen, langen Erfahrungen im Finanz-




                                                                                      „Gut gerüstet für die
                                                                                  (Auto-)Mobilität der Zukunft.“
                                                                                                            cornelia wiedemann
                                                                                                              Leitung Mobile Dienste




  In der Vergangenheit beschränkte sich die                    Diese – und noch viel mehr interessante                      Wir haben bereits gemeinsam mit den
  Verbindung vom Fahrer zum Auto auf den                       Produkte – wollen wir künftig in das Auto                    Marken Volkswagen Pkw und Audi einige
  Autoschlüssel in der Tasche und die Fahr-                    einbauen und unseren Kunden anbieten.                        Pilotprojekte gestartet, bei denen neue
  zeugpapiere im Portemonnaie. Dank Inter-                     Praktisch bedeutet es, dass bei der Entwick-                 Leasingkonzepte oder Konzepte der nut-
  net und Smartphone gibt es neue Mög-                         lung neuer Modelle nicht nur „in Blech“ ge-                  zungsbasierten   Abrechnung     (pay-as-
  lichkeiten: Das Stichwort ist „Connec-                       dacht wird, sondern die Dienstleistungen                     you-drive = PAYD) erprobt werden. Diese
  tivity“ – die ständige Verbindung vom                        gleich mit berücksichtigt werden.                            Erfahrungen sind dann Grundlage bei der
  Mensch zum Auto.                                                                                                          Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.
                                                               Meine Aufgabe ist es, eine Vernetzung
  Hier kündigen sich bereits neue Dienste an,                  zwischen der Autoentwicklung und den                         Die Verknüpfung von Auto und Dienst-
  die künftig die Produktpalette der Finanz-                   Volkswagen Finanzdienstleistern herzu-                       leistung, das Konzept einer kompletten
  dienstleister erweitern und unsere Mobili-                   stellen, damit die passenden Schnittstel-                    Mobilität – dieser Ansatz ist keine
  tät erleichtern können: Sei es, beim Auto                    len bereitstehen. Bei der Entwicklung und                    Träumerei: Wir schauen genau auf das
  mit Elektroantrieb per Handy den Lade-                       Planung neuer Fahrzeuge können wir un-                       Geschäftsmodell und den Kundennutzen,
  zustand der Batterie zu prüfen, ein                          sere Erfahrung als Europas größte Flotten-                   denn nur so lässt sich die Zukunft der
  Carsharing-Fahrzeug zu reservieren oder                      gesellschaft einbringen, denn wir kennen                     Mobilität sicher und profitabel ins Auto
  ein elektronisches Fahrtenbuch zu führen.                    die Anforderungen unserer Kunden genau.                      bringen.




Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
12




                    Mit unserer Fähigkeit, Innovationen erfolgreich
                  am Markt zu etablieren, werden wir unseren Kunden
                         auch weiterhin den jeweils passenden
                     „Schlüssel zur Mobilität“ in die Hand geben.




     dienstleistungsgeschäft. Wegweisende Angebote in unse-          oder einer Finanzierung muss sich der Kunde dann deutlich
     rem weltweiten und kanalübergreifenden Vertriebsnetz            häufiger für einen Dienstleister entscheiden. Das ist eine
     werden bei uns möglich, indem wir über ein in seiner            Herausforderung für unser Team und unsere Partner. Sie
     Kompetenzvielfalt einzigartiges Spitzenteam von aktuell         bietet zugleich aber die Chance, durch diese häufigen Kon-
     7.322 Mitarbeitern verfügen und dieses im Vertrieb vor          takte die Bindung unserer Kunden zu stärken und sie zum
     allem über unsere leistungsstarken Händler vor Ort ein          Beispiel auf ergänzende Produkte aufmerksam zu machen.
     perfektes Gesicht bekommt.                                          Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind ein zen-
                                                                     traler Erfolgsfaktor in unserem Geschäft. Unsere Wachs-
     unsere mitarbeiter und händler sind                             tumsstrategie basiert daher auf dem Anspruch, in jedem
     wesentliche erfolgsfaktoren                                     Markt die besten Teams zu haben – die ihre Kompetenzen
     Unser breites Dienstleistungsspektrum stellt hohe Anfor-        sowohl im Bereich der klassischen Finanzdienstleistungen
     derungen sowohl an unsere Mitarbeiter als auch an unsere        unter Beweis stellen, aber auch den Anforderungsprofilen
     Händler. Neben fachlicher Kompetenz sind hohe Flexibili-        in neuen Bereichen und in der Neuen Mobilität gerecht
     tät und Kreativität gefragt. So steigt zum Beispiel durch die   werden. Mit unserer globalen Aufstellung arbeiten wir in-
     neuen Vermietkonzepte mit kurzen Nutzungszeiträumen             ternational vernetzt und interdisziplinär zusammen.
     die Zahl der Kundenkontakte. Anders als bei einem Kauf




                                                                                          Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                  13
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis   Kapitalmarktaktivitäten




unsere strategischen ziele sind klar definiert                                                loyalität entlang der automobilen Wertschöpfungskette
Die Volkswagen Financial Services AG hat mit ihrer                                            nachhaltig steigern. Dabei können wir den Kunden mit un-
Strategie WIR2018 ein klares Ziel: Wir wollen der beste                                       seren Produkten durch sein gesamtes Autofahrerleben be-
automobile Finanzdienstleister der Welt sein. Damit unter-                                    gleiten – angefangen beispielsweise bei der Finanzierung
stützen wir den Volkswagen Konzern aktiv in seiner                                            des Führerscheins bis zur Gebrauchtwagengarantie oder
Strategie 2018 mit dem Konzernziel, zum weltweit führen-                                      der Nutzung von Vermietangeboten. Diesem Anspruch
den Automobilunternehmen aufzusteigen. Unser strategi-                                        werden wir mit unserem Spitzenteam – also unseren Mit-
sches Ziel ist es, jedes zweite Neufahrzeug mit mindestens                                    arbeitern, die Höchstleistungen bringen – gerecht.
einem Finanzdienstleistungsvertrag auszustatten.                                                  Im Ergebnis unserer WIR2018-Strategie und unserer
   Unsere Strategie WIR2018 beinhaltet, dass wir für un-                                      daraus abgeleiteten Vertriebsstrategie werden wir unser
sere Kunden in Prozessen und Produkten das beste                                              Geschäftsvolumen und unsere Profitabilität weiter stei-
Mobilitätsangebot liefern: Optimal aufgestellt und die                                        gern. Mit unserer Fähigkeit, Innovationen erfolgreich am
Kundenbedürfnisse umfassend befriedigend. Wir wollen                                          Markt zu etablieren, werden wir unseren Kunden auch
weltweit der attraktivste Absatzförderer für alle Automobil-                                  weiterhin den jeweils passenden „Schlüssel zur Mobilität“
marken des Volkswagen Konzerns sein. Darüber hinaus                                           in die Hand geben.
wollen wir als Qualitätsführer im Geschäft mit dem
Handel, den Kunden und den Marken des Volkswagen
Konzerns sowohl die Händlerbindung als auch die Kunden-




Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
14




     Im Gespräch




     lars-henner santelmann,   Mitglied des Vorstands, verantwortlich für Vertrieb und Marketing




     „Wir bieten seit mehr als 63 Jahren Finanzdienst-
     leistungen rund um das Automobil an. Doch nie
     waren unsere Angebote so gut, so vielfältig und
     so perfekt auf die Kundenbedürfnisse und die
     Markenprodukte aus dem Volkswagen Konzern
     abgestimmt wie heute. Aber wir müssen immer noch
     besser werden. Nur so bleiben wir wegweisend.“
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                             15
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis     Kapitalmarktaktivitäten




Vertrieb von automobilen Finanz-
angeboten ist lebensnahe Arbeit für
die individuelle Mobilität weltweit
„Was macht die Volkswagen Financial Services AG aus? Was wünschen sich Kunden weltweit und wie können
sie überzeugt werden? Wie denkt jemand, der das wissen muss?“ Diesen und anderen Fragen ging das
Investor Relations-Team im Gespräch mit Lars-Henner Santelmann, dem für Vertrieb und Marketing zu-
ständigen Vorstand der Volkswagen Financial Services AG, auf den Grund. Und kam zu einer bemerkens-
werten Erkenntnis: begnadete Trendscouts sind manchmal erst fünf Jahre alt.




Herr Santelmann, was macht Ihnen an Ihrem Beruf am                                                Das eigene Auto scheint für junge Menschen heute nicht mehr so
meisten Spaß?                                                                                     wichtig zu sein wie für frühere Generationen. Wie alt waren Sie,
                                                                                                  als Sie Ihr erstes Auto bekamen – und wie haben Sie es bezahlt?
lars-henner santelmann: Wir bieten unseren Kunden
eine breite Palette von Dienstleistungen an. Da wir auf die                                       lars-henner santelmann: Für die individuelle Mobilität
meisten unserer Produkte keinen Patentschutz beantragen                                           spielt das Auto heute eine noch größere Rolle als in der
können, arbeiten wir ständig an der Kreation neuer inno-                                          Vergangenheit. Allerdings ist für junge Leute die problemlo-
vativer Lösungen, um den Wettbewerb auf Distanz zu hal-                                           se Nutzungsmöglichkeit noch viel wichtiger als der statische
ten. Wir müssen uns also ständig weiterentwickeln. Es wird                                        Besitz. Das war auch schon bei mir so. Mit 18 Jahren habe
nie langweilig. Das begeistert mich.                                                              ich als erstes Auto den Strich-8er Mercedes meiner Mutter
                                                                                                  genutzt. Und das intensiv und zudem völlig kostenfrei.

Was unterscheidet die Volkswagen Financial Services AG
von einem „normalen“ Finanzdienstleister?                                                         Was glauben Sie, wie wird das bei Ihren Kindern sein?


lars-henner santelmann: Wir lieben die Fahrzeuge der                                              lars-henner santelmann: Meine fünfjährige Tochter
Volkswagen Konzernmarken und bieten dafür maßgeschnei-                                            Franziska hat mir neulich im Auto erklärt, dass sie später
derte Lösungen. Gleichzeitig geht unser Angebotsspektrum                                          Autos mieten und nicht kaufen wird. Der Grund war ein-
weit über das einer Automobil- oder Direktbank hinaus. Es                                         leuchtend: „Dann kann ich immer die Farbe wechseln.“
beinhaltet Dienstleistungen wie Flottenmanagement, Tank-
karten, Kfz- und Reparaturversicherungen sowie Vermiet-
angebote für Fahrzeuge. Wir sind also viel mehr als ein
„normaler“ Finanzdienstleister.


Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
16




                          „Wir sind wirklich stolz auf die Leistung
                    unserer Mitarbeiter sowie unserer Partner im Handel
                      und bei den Marken des Volkswagen Konzerns.
                    Wir ziehen alle an einem Strang – und das weltweit.
                                Das macht uns erfolgreich.“
                                                              lars-henner santelmann
                                                                 Mitglied des Vorstands




     Was ist für Sie als Finanzdienstleister der wichtigste                   Volkswagen Financial Services hat den Anspruch, Innovations -
     Unterschied zwischen „alter“ und „neuer Mobilität“?                      führer der Branche zu sein. Trotzdem: Gibt es eine Idee, die Sie
                                                                              gern woanders „geklaut“ hätten?
     lars-henner santelmann: Bei „alter“ Mobilität steht
     der individuelle Besitz des Fahrzeugs im Vordergrund, bei                lars-henner santelmann: Ja – die Angela-Merkel-Re-
     „neuer Mobilität“ die Fahrzeugnutzung. Dabei wird es                     klame von Sixt.
     immer wichtiger, das beste Fahrzeug für den jeweiligen
     akuten Bedarf nutzen zu können: Also zum Beispiel den
     kleinen Volkswagen up! für den täglichen Weg zur Arbeit,                 In keinem Unternehmen läuft immer alles optimal. Worüber
     den Audi A6 Avant für die Ferien mit der ganzen Familie                  können Sie sich besonders ärgern?
     und einen Volkswagen Crafter für den Umzug des ältesten
     Sohnes.                                                                  lars-henner santelmann: Mich fuchst es, wenn tolle
                                                                              Ideen zu lange in der Schublade liegen, bis sie unseren Kun-
                                                                              den angeboten werden. Wir konnten in den letzten Jahren
     Welche Produktinnovation aus Ihrem Unternehmen würden                    unsere „Time-to-market“ schon merklich senken, aber wei-
     Sie als besonders wegweisend hervorheben?                                terhin heißt die Losung: Noch schneller, noch besser.

     lars-henner santelmann: Wir haben in zwei Richtun-
     gen besonders innovative Wege gefunden: Einerseits mit                   Und wenn alles „läuft und läuft und läuft“ – worauf sind Sie
     den sehr erfolgreichen Paketangeboten aus Finanzierung,                  dann besonders stolz?
     Versicherung und Dienstleistungen rund ums Auto, ande-
     rerseits mit den onlinegestützten Fahrzeugmanagement-                    lars-henner santelmann: Wir sind wirklich stolz auf
     systemen für den kosteneffizienten Betrieb von Fuhrparks.                die Leistung unserer Mitarbeiter sowie unserer Partner im
                                                                              Handel und bei den Marken des Volkswagen Konzerns. Wir
                                                                              ziehen alle an einem Strang – und das weltweit. Das macht
                                                                              uns erfolgreich. Und dies ist dann auch immer ein guter
                                                                              Grund, solche Erfolge zu feiern.




                                                                                                      Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                            17
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis     Kapitalmarktaktivitäten




     Bild in Bearbeitung




Der heutige Auto-Boom in den aufstrebenden Märkten                                                Ob in etablierten oder aufstrebenden Märkten: Autos „leben“
erinnert an frühere Entwicklungen in Deutschland und Europa.                                      heute überall deutlich länger als früher. Ab welchem Alter wird
Was sind Ihre Erfahrungen und Produkte dort wert?                                                 ein Fahrzeug für Sie uninteressant?


lars-henner santelmann: Wir sind weltweit aktiv und                                               lars-henner santelmann: Uninteressant wird das Fahr-
nutzen unsere Erfahrungen und Kompetenzen aus dem                                                 zeug erst mit der Verschrottung. Sicherlich ist bei sehr
einen Markt selbstverständlich auch für andere. In den                                            alten Fahrzeugen die Finanzierung aufgrund des niedrigen
heutigen Wachstumsmärkten laufen Entwicklungszyklen                                               Restwerts kein Thema mehr, aber eine Kfz-Haftpflicht-
viel schneller als in etablierten Märkten. Gerade in den                                          versicherung ist immer aktuell. Insofern wollen wir unsere
neuen Megastädten sind die Kunden bestens informiert.                                             Fahrzeuge über den gesamten Lebenszyklus begleiten. Wir
Dadurch können wir innovative Finanzdienstleistungs-                                              nennen das „Car Relationship Management“.
angebote sehr schnell dorthin übertragen.

                                                                                                  Volkswagen Financial Services will „der beste automobile
Auf welchen weißen Flecken der Weltkarte wollen Sie als                                           Finanzdienstleister der Welt“ werden. Wann ist es so weit?
nächstes Flagge zeigen?                                                                           Und wie viel der Wegstrecke zu diesem Ziel haben Sie schon
                                                                                                  zurückgelegt?
lars-henner santelmann: Wir sind gerade mitten im
Markteintritt in Südkorea. Danach kommen Portugal und                                             lars-henner santelmann: Ich bin davon überzeugt,
eine neue Gemeinschaftsgesellschaft in Belgien. Auch gibt                                         dass wir nah dran sind. In den nächsten fünf Jahren sollten
es bereits eine Liste der nächsten Kandidaten. Wir expan-                                         wir den Sack in den wesentlichen Dimensionen – wegwei-
dieren also auch weiterhin.                                                                       sendes Innovationsmanagement, Umsetzungsgeschwindig-
                                                                                                  keit, weltweite Präsenz und absolute Fokussierung auf die
                                                                                                  Wünsche unserer Kunden – endgültig zumachen.




Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
18




     Vertrieb in der Praxis




     Wir bieten für die Fahrzeuge des Volkswagen Kon-
     zerns den „Schlüssel zur Mobilität“ – dies ist unser
     Markenleitbild. Es bildet den Rahmen, in welchem
     wir wegweisende und kundenfokussierte Leistungs-
     angebote erarbeiten und effizient und zeitnah um-
     setzen. Dies ist unsere Kernaufgabe im Vertrieb.
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                  19
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis   Kapitalmarktaktivitäten




Umsetzung als Bestandteil
unseres Markenleitbilds
Die Stärke zur Umsetzung zeigt sich in der Implementierung unseres wachstumsorientierten Geschäfts-
modells, der Erschließung neuer Märkte und der Leistungsfähigkeit zur Entwicklung innovativer Produkte.




M
           it unserer Strategie WIR2018 und unserer da-                                       verbessert werden. Unsere in Deutschland erworbene
           raus abgeleiteten Vertriebsstrategie haben wir                                     Erfahrung im Flottenmanagement ermöglicht uns aber
           die Marschrichtung für unsere tägliche, operati-                                   heute auch, unsere Flottenaktivitäten und -systeme in
ve Arbeit definiert. Wir bauen dabei darauf auf, unsere                                       Europa weiter auszubauen. So entsteht eine internationale
Führungsposition mit ständig optimierten Angeboten für                                        Präsenz und Expertise, die ihrerseits die Voraussetzung
Einzel- und Firmenkunden durch produktliebende Inno-                                          zur Erweiterung des Geschäfts mit den großen Flotten-
vationsführerschaft zu sichern. Unser heutiges Geschäfts-                                     kunden bildet. Internationale Ausschreibungen können
modell richtet sich aber auch an erweiterte Kundenkreise                                      wir so leichter gewinnen und unsere Geschäftschancen bei
und berücksichtigt die dynamischen Veränderungen im                                           global tätigen Unternehmen steigern. Im Jahr 2011 haben
Nachfrageverhalten. Die sich daraus ergebenden Wachs-                                         wir die Fähigkeit zum Flottenmanagement in allen großen
tumspotenziale nutzen wir, indem wir innovative Angebote                                      europäischen Märkten durch die Etablierung unseres
entwickeln und umsetzen. Die erfolgreiche Umsetzung                                           Produkt- und Dienstleistungsspektrums in neun Ländern
zeigt sich insbesondere im Flottenmanagement, im Ge-                                          der Europäischen Union inklusive Deutschland geschaffen
brauchtwagenmanagement, im After-Sales-Bereich und                                            bzw. weiter ausgebaut.
schließlich in der sogenannten Neuen Mobilität.
                                                                                              unser gebrauchtwagengeschäft ist aktives
wir machen flottenmanagement – noch besser,                                                   restwertmanagement
noch internationaler                                                                          Im Gebrauchtwagengeschäft hat sich in Deutschland ange-
Das Geschäft mit unseren Großkunden in Deutschland                                            sichts einer zunehmenden Marktsättigung im Neuwagen-
zeigte in den letzten Jahren ein außergewöhnliches                                            bereich ein lebhafter Handel entwickelt. Besonders die
Wachstum. Seit 2005 – in den letzten drei Jahren sogar                                        „jungen Gebrauchten“, das sind bis zu vier Jahre alte
noch beschleunigt – ist der Vertragsbestand im Flotten-                                       Fahrzeuge, finden starkes Interesse bei Privatkunden, die
geschäft um annähernd 100 % auf rund 400.000 Verträge                                         eine Paketfinanzdienstleistung suchen. Unseren Markt-
gestiegen. Das Geschäftsmodell ist durch ein Full Service-                                    anteil an der Finanzierung von gebrauchten Markenfahr-
Konzept gekennzeichnet, das durch neue technische                                             zeugen aus dem Volkswagen Konzern konnten wir in den
Lösungen ständig erweitert wird. Ein aktuelles Beispiel                                       letzten Jahren kontinuierlich auf ein Niveau von nahezu
hierfür ist FleetCARS, ein in das Flottenmanagement inte-                                     60 % steigern. Unsere Dienstleistungsangebote für Ge-
griertes, kundenbezogenes Kontroll- und Berichtssystem.                                       brauchtwagen leisten damit auch einen Beitrag zur
Gleichzeitig wird das Angebotsspektrum – z. B. durch neue                                     Absicherung von Fahrzeugrestwerten und sind insofern
Produkte im Bereich Tankkarten, Kfz-Versicherungen                                            Teil eines aktiven und erfolgreichen Restwertmanage-
oder Reifenservices – ständig erweitert.                                                      ments. Das Dienstleistungsspektrum für Gebrauchtwagen
   Diese bisherige erfreuliche Entwicklung konnte in                                          liegt dabei mittlerweile auf dem Niveau des Angebots für
Deutschland durch einen selektiven Ausbau stückweise                                          Neuwagen.


Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
20




     Außerdem verfolgen wir auch neue Vertriebsansätze          Dienstleistungen im After-Sales-Bereich. After Sales sind
     für Gebrauchtwagen. Im Rahmen des Pilotprojekts „I love    für uns alle Mobilitätsdienstleistungen, die die Kunden
     yoused“ mit einem unserer Großkunden können Mit-           nach dem Kauf eines Fahrzeugs während seiner anschlie-
     arbeiter dieses Kunden hochwertige junge Gebraucht-        ßenden Nutzung nachfragen. Dazu gehören Kfz-Ver-
     fahrzeuge leasen und zum Laufzeitende zurückgeben oder     sicherungen, die Übernahme von Risikoträgerfunktionen
     übernehmen, zu vergleichbaren Bedingungen wie die          wie z. B. beim Reifenersatz oder der Anschlussgarantie so-
     Werksangehörigen des Volkswagen Konzerns. Aufgrund         wie die Dienstleistungen für Wartung und Verschleiß. Mit
     der guten Akzeptanz wird dieses Konzept in 2012 auf        der seit dem 1. Januar 2011 tätigen eigenen Versiche-
     weitere Kunden ausgedehnt werden.                          rungsgesellschaft Volkswagen Versicherung AG hat dieses
        Auch im Gebrauchtwagengeschäft sehen wir die            Geschäft zusätzlichen Schub erhalten und den massiven
     Möglichkeit, unsere Erfahrungen in Deutschland auf euro-   Ausbau unserer Marktposition im After-Sales-Bereich
     päische Märkte zu übertragen, in denen wir mit einer       untermauert.
     hohen Steigerungsrate beim Abschluss von Gebraucht-           Im Kfz-Versicherungsgeschäft bieten sich dank unseres
     wagenverträgen rechnen können. Natürlich denken wir        breiten Angebots neue Möglichkeiten zur Intensivierung
     auch bereits an Schwellenmärkte, in denen das professio-   des Vertriebs – sowohl intern als auch über den Handel.
     nelle Gebrauchtwagenmanagement heute noch ein              Als neues Eigenprodukt ist die Anschlussgarantiever-
     Randthema darstellt. Wir werden gerüstet sein, wenn die    sicherung hinzugekommen, eine Versicherung ohne
     dort heute abgesetzten Neuwagen als Gebrauchte ihren       Selbstbeteiligung des Kunden im Anschluss an die zweijäh-
     „zweiten Frühling“ erleben sollen.                         rige Herstellergarantie. Ebenfalls ein neues Eigenprodukt
                                                                für 2012 ist das Leasing-Kasko, eine Vollkaskover-
     after sales heisst von beginn an mitdenken                 sicherung im Leasinggeschäft mit der Volkswagen Leasing
     Eine besonders interessante Aufgabenstellung bietet sich   GmbH als Risikoträger. Auch der in Deutschland im
     der Volkswagen Financial Services AG auf dem Gebiet der    Oktober 2011 eingeführte, neuartige „Kaufpreisschutz“ –



     aktives management des car-life-cycle: das projekt „i love yoused“



            grosskunden                      die                          die                                    das
             mitarbeiter                  startseite                     suche                                  detail




              Auslieferung
                                                                                                                E-Mail

                                                  abwicklungsprozess




                  das                                     Bestellung                                           das
                 auto                                                                                       autohaus




                                                                                     Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                     21
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis   Kapitalmarktaktivitäten




     Mit dem Carsharing-Konzept „Quicar“ stellen wir zusammen mit Volkswagen eine der effizientesten Carsharing-
     Flotten zur Verfügung. Seit Mitte November 2011 werden Golf BlueMotion-Fahrzeuge an den Stationen im gesam-
     ten Stadtgebiet von Hannover zur Kurzzeit-Miete angeboten. Und mit „Quicar Plus“ stehen weitere Fahrzeuge für
     die Nutzung ab zehn und mehr Stunden bereit. Die Anzahl der Stationen soll später auf bis zu 100 erhöht werden.
     Diese beiden Ansätze bieten eine hohe Verfügbarkeit, ein günstiges und flexibles Tarifsystem, hochwertige und ef-
     fiziente Modelle und ein besonders einfaches Bedienkonzept. Denn: Unsere Kunden können nach der
     Registrierung ihren Golf BlueMotion sehr flexibel über das Internet, eine mobile App oder ein Callcenter buchen.

     Alle Überlegungen und vor allem die Umsetzung dieser Themen verknüpfen wir von vornherein mit unserer spezi-
     fischen Struktur, in die natürlich auch unsere Direktbank aktiv eingebunden ist. Sie stellt einen wichtigen
     Vertriebskanal dar und bietet gleichzeitig sehr sichere Systeme zur Zahlungsabwicklung der in Anspruch genom-
     menen Dienstleistungen. Diese besondere Struktur bietet beste Voraussetzungen für kundenfokussierte ganzheit-
     liche Mobilitätskonzepte.




eine Versicherung über den Kaufpreis eines Fahrzeugs bei                                      treiben bereits zahlreiche Angebote. Zu nennen ist z. B. die
Totalschaden oder Diebstahl – ist ein erfolgreiches Beispiel                                  2010 eingeführte Langzeitmiete, die unsere Kompetenz in
für unsere Kreativität. Ein weiteres neues Produkt ist unse-                                  Richtung Nutzung und Verkauf von Mobilität erweitert.
re Tankkarte. Sie ist deshalb ein interessantes Element in                                    Interessant sind auch neue Telematik-Anwendungen wie
unserer After-Sales-Strategie, weil auf der Karte die                                         „pay-as-you-drive“, das elektronische Fahrtenbuch oder
Laufleistung eines Fahrzeugs gespeichert werden kann.                                         die Verbrauchs- und Routenoptimierung. Diese Program-
Die Speicherung würde uns z. B. die Voraussetzungen                                           me ermöglichen eine gezielte kundenindividuelle und nut-
schaffen, um den Kunden auf die Wiederbeschaffung eines                                       zungsorientierte Abrechnung der zur Verfügung gestellten
neuen Fahrzeugs anzusprechen oder – gegenwärtig noch                                          Mobilität. Auch Mobilitätskonzepte, wie das gemeinsam
Zukunftsvision – das Stromgeschäft im E-Mobil anzubie-                                        mit Volkswagen eingeführte Carsharing-Konzept „Quicar“
ten. Die Verbindung von Car & Customer Relationship                                           in Hannover, sichern uns Innovations- und Wachstumsvor-
Management, CRM², wie wir es nennen, wird hierdurch                                           teile. Schließlich runden integrierte Konzepte, die neben
erst möglich.                                                                                 dem Hauptverkehrsträger Automobil auch andere Verkehrs-
                                                                                              träger integrieren, das Angebotsspektrum im Bereich der
neue mobilität täglich neu erdenken                                                           Neuen Mobilität ab.
Ein Wachstumsplan wäre unvollständig ohne Überlegun-
gen zur Nutzung der Neuen Mobilität, die sich weltweit in                                     chancen weltweit nutzen
den Megatrends abzeichnet. Diese Trends signalisieren                                         Als Captive haben wir grundsätzlich die Möglichkeit,
vor allem eines: Die Kunden wollen das Auto nutzen – nicht                                    überall dort tätig zu sein, wo die Automobilmarken des
besitzen. Eine Neue Mobilität beschränkt sich nicht nur                                       Volkswagen Konzerns ihren Absatz finden. Mit einem
auf die automobile Fortbewegung, sie bezeichnet sämtli-                                       vergleichenden Blick auf die Weltkarte wird deutlich, dass
che innovativen Mobilitätskonzepte. Wir setzen erste Kon-                                     sich uns noch einige Wachstumsoptionen bieten. Wir nut-
zepte einer Neuen Mobilität schon heute aktiv um und ver-                                     zen diese, indem wir die Märkte erschließen, die noch


Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
22




     Geschäftspotenzial bieten. Für diese Märkte entwickeln                          Handel und Endkunden geschaffen. Das Garantiepro-
     wir jeweils länder- und marktspezifische Geschäfts-                             gramm für Gebrauchtwagen im Raum Moskau, das den
     modelle.                                                                        Anforderungen des Programms „Das WeltAuto“ ent-
        Im Hinblick auf Neugründungen sind die Entwick-                              spricht, ist dort in Vorbereitung. Gleichzeitig gibt es be-
     lungen in Indien, Russland, Südkorea und in Norwegen                            reits seit längerer Zeit ein umfassendes Leasingangebot.
     beispielgebend.
                                                                                 I   In Südkorea sind wir mit unserer neuen Tochter-
     I   In Indien haben wir unsere „Flagge gehisst“ und zu-                         gesellschaft Volkswagen Financial Services Korea Co.,
         nächst seit dem Jahr 2009 Kooperationsvereinbarungen                        Ltd., Seoul, präsent. Sie hat die Aufgabe, den Absatz von
         mit ausgewählten Banken geschlossen. Im März 2011                           Fahrzeugen im Prime-Segment der Marken Volkswagen
         hat die Volkswagen Finance Private Limited, Mumbai,                         Pkw, Audi und Bentley zu fördern.
         eine Finanzdienstleistungslizenz von der indischen
         Zentralbank erhalten. Das Privatkundengeschäft in den                   I   In Norwegen hatten wir bereits im Jahr 2009 das
         eigenen Büchern ist erfolgreich angelaufen, das                             Gemeinschaftsunternehmen Volkswagen Møller Bil-
         Portfolio wird weiter ausgebaut.                                            finans AS, Oslo, gegründet. Es hat sich im Markt außerge-
                                                                                     wöhnlich gut entwickelt und unsere Expansionsstrategie
     I   In Russland haben wir im Jahr 2010 mit unserer eigenen                      bereits nach kurzer Zeit bestätigt.
         Bank eine Plattform für Finanzierungsangebote für




                                     „Die Angebote sind in den
                          letzten Jahren immer innovativer, fantasievoller
                                 und konkurrenzfähiger geworden.“
                                                                    bernd kussmaul
                                                     Geschäftsführender Gesellschafter, Auto Wichert GmbH




         Seit dem Jahr 1986 führt Bernd Kußmaul      Zusammenarbeit mit der Volkswagen                      und Leasinglösungen verkauft, erwartet
         als geschäftsführender Gesellschafter zu-   Financial Services AG und deren Tochter-               Kußmaul in zehn Jahren eine Quote von
         sammen mit Bernd Glathe die Hamburger       gesellschaften genügend Raum bleibt,                   über   90 %. Warum?            „Weil     Mobilität
         Auto Wichert GmbH. Mit heute fast 800       um auch Lösungen für spezifische Frage-                Freiheit bedeutet – und die ist ein
         Mitarbeitern bietet sie alle Fahrzeuge,     stellungen seiner Autohauskunden zu ent-               Grundbedürfnis. Dabei spielt die individu-
         Ersatzteile und Werkstattleistungen für     wickeln.                                               elle Mobilität eine besondere Rolle“, so
         die Marken Volkswagen Pkw, Volkswagen                                                              Kußmaul. Da Mobilität zunehmend über
                                 ˇ
         Nutzfahrzeuge, Audi und SKODA – und na-     Dabei ging es bislang vielfach um attrakti-            die Nutzung und nicht mehr über den
         türlich die zugehörigen Finanz- und         ve Leasingangebote – doch auch in den                  Besitz bezahlt wird, werden Ansprech-
         Mobilitätsdienstleistungen. Die Zusam-      Bereichen von Fahrzeugfinanzierungen                   partner für die Kunden immer stärker ge-
         menarbeit mit der Volkswagen Financial      und Versicherungen sind die Angebote in                braucht und gefordert.
         Services AG ist eng. „Zum Glück“, so        den letzten Jahren aus Sicht von Kußmaul
         Kußmaul, „denn vollständiges Leasing,       immer innovativer, fantasievoller und kon-             Auto Wichert sieht sich auch zukünftig als
         Garantieverlängerungen, Gebrauchtwagen-     kurrenzfähiger geworden: „Mittlerweile                 wichtiges „Gesicht zum Kunden“ – in dem
         garantien und ähnliche Produkte oder        kommen Kunden wegen konkreter Finanz-                  zeitgemäße und intelligente Finanzdienst-
         Produktpakete sind der Renner.“ Kußmaul     dienstleistungsangebote zu uns.“ Während               leistungen eine wesentliche Rolle spielen.
         freut sich, dass in der professionellen,    Auto Wichert schon heute für etwa 75 %                 „Braunschweig bleibt für uns sehr wich-
         sachkundigen    und   freundschaftlichen    der abgesetzten Neuwagen Finanzierungs-                tig!“, bringt es Kußmaul auf den Punkt.




                                                                                                             Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                     23
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis   Kapitalmarktaktivitäten




umsetzung leicht gemacht – dank unserer                                                       nehmende Zahl von Kundenkontakten verlangen Mitarbei-
toolbox                                                                                       ter, die hinsichtlich ihrer Ausbildung als auch in ihrer
Für die Mehrzahl unserer strategischen Wachstumsprojekte                                      Flexibilität und inneren Einstellungen über die Anforde-
haben wir Deutschland als Referenzmarkt genutzt, um                                           rungen eines reinen Finanzhauses hinausgehen.
Geschäftsmodelle oder Produkte in neue Märkte übertragen                                          Schließlich erfordert die regionale Expansion in die neu
zu können, soweit uns dies in unserer Expansionsstrategie                                     zu erschließenden Märkte Offenheit und Integrations-
sinnvoll erscheint. Die Umsetzung unserer Ziele in den neu-                                   bereitschaft unserer Mitarbeiter. Die Volkswagen Financial
en Märkten möchten wir immer zügig und effizient errei-                                       Services AG entwickelt sich durch ihre Expansion in neue
chen. Deshalb wurde eine Toolbox entwickelt, die dem welt-                                    Märkte zu einem wahrhaft internationalen Unternehmen.
weiten Informations- und Kompetenzaustausch dient. In
bestimmten Situationen, beispielsweise der Einführung von                                     wir arbeiten eng verzahnt mit dem
Standardprodukten in neuen Märkten, ist die Anwendung                                         volkswagen konzern
der Toolbox als eine Art Blaupause zur Implementierung von                                    Entscheidend für unseren Erfolg ist letztendlich die
Vertriebsthemen obligatorisch.                                                                Zusammenarbeit mit den Marken des Volkswagen Kon-
   Ein Anwendungsbeispiel für unsere Toolbox ist das im                                       zerns. Anders noch als in unserer Vergangenheit, in der die
Fleetmanagement eingesetzte Monitoring-System. Es er-                                         Aufgabenstellung der Volkswagen Finanzierungsgesell-
möglicht die umfassende Flottenverwaltung – von der                                           schaft darin bestand, die vom Volkswagen Konzern produ-
Kostenstellenzuordnung über die Fahrzeugzustandserfas-                                        zierten Fahrzeuge zum Zwecke des Absatzes zu finanzie-
sung bis zur Fahrerdatei, um nur einige Programmelemente                                      ren, hat sich heute die Aufgabe gewandelt. Mit unserer
zu nennen. Aktuell sind weitere Toolbox-Lösungen einsatz-                                     Nähe zum Endkunden, mit der Begleitung des Lebens-
bereit. Hierzu zählt das wichtige Thema Preissysteme, mit                                     zyklus eines Fahrzeugs, dem Car-Life-Cycle, über eine
dem wir unseren Vertriebsteams weltweit ein Tool an die                                       Dauer von mehreren Jahren bieten wir dem Volkswagen
Hand geben, um unsere Angebote markt- und kundenge-                                           Konzern eine hervorragende Beobachtungsplattform für
recht bepreisen zu können. Natürlich erweitern wir unsere                                     Trends, Kundenverhalten und Finanzentscheidungen. Im
Toolbox laufend, sodass die weltweite Implementierung und                                     Ergebnis geht es darum, die aus unserer Marktpräsenz
der Vertrieb unserer Angebote stetig noch effizienter werden.                                  und unseren Beobachtungen gewonnenen Erkenntnisse in
                                                                                              gemeinsame Arbeitskreise mit den Kollegen der Auto-
vertriebserfolg ist händlererfolg                                                             mobilmarken des Volkswagen Konzerns einzubringen.
Im Zusammenspiel zwischen uns, den Automobilmarken                                            Diese Zusammenarbeit wurde in vielen Bereichen, z. B.
des Volkswagen Konzerns und unseren Händlern entschei-                                        den Flottendienstleistungen, den After-Sales-Angeboten
det sich der Erfolg unserer Vertriebsbemühungen. Gerade                                       und der Neuen Mobilität, bereits organisatorisch veran-
die vertrauensvolle, über Jahrzehnte gewachsene Zusam-                                        kert. So sind wir gemeinsam mit dem Volkswagen Konzern
menarbeit mit unseren Konzernhändlern bildet das Rück-                                        jederzeit in der Lage, aktuelle und zukünftige Kunden-
grat unserer Vertriebsorganisation. Die Händler treffen ihre                                  bedürfnisse optimal zu befriedigen.
unternehmerischen Entscheidungen unabhängig, und sind                                            Unser Markenleitbild lebt davon, dass wir in der
doch Teil unserer Organisation und damit unser wichtigstes                                    Vernetzung unserer Organisation mit den Automobil-
„Ohr am Markt“. Unsere Angebote müssen immer optimal                                          marken und den Händlern des Volkswagen Konzerns weg-
in die Strategien der Händler passen, damit sie unsere                                        weisende und kundenfokussierte Angebote nicht nur ent-
Produkte und Dienstleistungen effizient vertreiben können.                                    wickeln, sondern im Markt erfolgreich anbieten. Unsere
Die Händler sind der zentrale Absatzkanal für unsere                                          überlegenen Leistungsangebote liefern für unsere Kunden
Produkte. Entsprechend eng arbeiten wir zusammen. Die                                         den Zugang und damit den „Schlüssel zur Mobilität“.
Interdependenz ist offensichtlich und macht deutlich, dass
unser Erfolg im Markt auch ein Erfolg des Handels ist.
   Der Kontakt zu unseren Partnern und unseren Kunden
weltweit bedarf intensiver Kommunikation. Neue Geschäfts-
modelle müssen erklärt und neue Technologien kompetent
eingeführt und betreut werden. Hierfür haben wir ein leis-
tungsstarkes Team von Fachleuten aufgebaut. Der perma-
nente technologische Wandel, laufende Innovationen und
die durch unsere neuen Geschäftsmodelle beeinflusste zu-




Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
24




     Kapitalmarkt-
     aktivitäten




     Die Volkswagen Financial Services AG war über das
     gesamte Jahr an den internationalen Kapitalmärkten
     erfolgreich präsent.
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                      25
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis     Kapitalmarktaktivitäten




International, diversifiziert, solide
Unsere diversifizierte Refinanzierungsstruktur hat sich als solide und verlässlich erwiesen. Unsere Erfah-
rungen zeigen uns, dass – in Abwägung von Kosten- und Risikoaspekten – die zahlreichen Einflussfaktoren,
die auf die Kapitalmärkte einwirken, am erfolgreichsten durch die Nutzung eines breiten Spektrums an
Refinanzierungsquellen ausgeglichen werden können.




E
       ntscheidendes Element für unseren Erfolg am Markt                                          erfolgreiche refinanzierungsaktivitäten
       ist ein verlässlicher Zugang zu attraktiven Refinan-                                       Die Volkswagen Financial Services AG und ihre Tochter-
       zierungsquellen. Dank der klaren Strategie zur                                             gesellschaften waren im Berichtsjahr sowohl im Bereich
Diversifizierung nutzen wir erfolgreich ein breites Spek-                                         unbesicherter wie auch besicherter Anleihen mit hohen
trum an Instrumenten und Währungen und bieten somit                                               Emissionsvolumen weltweit aktiv. Die Volkswagen Leasing
eine solide Grundlage für das starke internationale                                               GmbH eröffnete im Januar den Euro-Kapitalmarkt mit ei-
Wachstum unserer Finanzierungs- und Leasingaktivitäten.                                           ner Benchmark-Schuldverschreibung über 1,25 Mrd. €.
    Die wesentlichen Quellen der Refinanzierung sind Ein-                                         Im April emittierte die Volkswagen Bank GmbH zwei
lagen, Instrumente des Geld- und Kapitalmarkts sowie                                              Anleihen mit einem Gesamtvolumen von 1,0 Mrd. € unter
ABS-Transaktionen. Ergänzend stehen uns Eigenkapital,                                             ihrem 10 Mrd. €-Kapitalmarktprogramm.
bestätigte Kreditlinien bei Banken und die branchenübli-                                              Die Volkswagen Leasing GmbH konnte im Mai erfolg-
che Refinanzierung der Europäischen Zentralbank zur                                               reich zwei Anleihen in Höhe von insgesamt 1,25 Mrd. € un-
Verfügung.                                                                                        ter dem 18 Mrd. €-Kapitalmarktprogramm der Volkswagen
    Die rasante Entwicklung unserer Tochtergesellschaften                                         Financial Services AG platzieren. Die Transaktion bestand
weltweit stellt besondere Ansprüche an die Refinanzierung,                                        aus einer variabel verzinslichen und einer festverzinsli-
so liegt ein wichtiges Augenmerk auf dem Einsatz passender                                        chen Anleihe mit Laufzeiten von zwei und fünf Jahren, so-
Instrumente in allen für unser Geschäft relevanten Wäh-                                           dass die unterschiedlichen Interessenlagen seitens der
rungsräumen. Dabei ist die Entwicklung von lokalen                                                Investoren bestmöglich berücksichtigt werden konnten.
Refinanzierungsquellen eine strategische Aufgabe zur Errei-                                       Im November emittierte die Volkswagen Leasing GmbH
chung unserer Unternehmensziele und wird vor Ort in enger                                         zwei Tranchen mit Laufzeiten von drei und sechseinhalb
Abstimmung mit der Zentrale in Braunschweig umgesetzt.                                            Jahren, welche ein Gesamtvolumen von 1,5 Mrd. € umfass-
    Flankierend setzen wir auf transparente und direkte                                           ten.
Kommunikation mit unseren Investoren. Im Rahmen von                                                   Auch für Asset-Backed Securities erwies sich 2011 als
Investorentreffen und Teilnahmen an Konferenzen haben                                             gutes Emissionsjahr: In Spanien wurde die Verbriefungs-
wir die Kapitalmarktteilnehmer über unsere Geschäfts-                                             transaktion Driver España One erfolgreich platziert. Es
entwicklung und Refinanzierungsstrategie informiert.                                              handelte sich hierbei um die erste öffentliche spanische


Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
26




     refinanzierungsquellen zum       3 1.   dezember   2 01 1




        Kapitalmarkt- / Einlagen- /
        ABS-Refinanzierung



                                                                                    10 % Eigenkapital
                                                                                    31 % Kundeneinlagen
                                                                                     9 % Asset-Backed Securities
                                                                                    24 % Anleihen
                                                                                     4 % Commercial Papers
                                                                                     9 % Banklinien
                                                                                     7 % Inter-Company-Refinanzierung
                                                                                     6 % Sonstige Fazilitäten



                                                   Vom Unternehmensrating
                                                   unabhängige Komponenten




     Auto-ABS-Transaktion seit dem Jahr 2007 und um die erste        rating
     ABS-Transaktion überhaupt, die mit Forderungen der              Als 100 %-Tochtergesellschaft der Volkswagen AG ent-
     spanischen Volkswagen-Tochter Volkswagen Finance S.A.,          spricht das Rating der Volkswagen Financial Services AG
     Madrid, besichert ist. Damit ist Spanien das dritte Land        sowohl von Moody’s Investors Service (Moody’s) als auch
     nach Deutschland und Großbritannien, in dem die                 von Standard & Poor’s (S&P) dem der Konzernmutter.
     Volkswagen Financial Services AG mit ihrer Driver-              Moody’s bestätigte P–2 (kurzfristig) und A3 (langfristig) mit
     Plattform aktiv ist. In Deutschland konnten Forderungen         positivem Ausblick. Die Bewertung von S&P ist A–2 (kurz-
     der Volkswagen Bank GmbH mit den ABS-Transaktionen              fristig) und A– (langfristig) mit stabilem Ausblick.
     Driver 8 und Driver 9 erfolgreich bei einer breiten                 Die Volkswagen Bank GmbH als 100 %-Tochtergesell-
     Investorenbasis platziert werden. Forderungen der Volks-        schaft der Volkswagen Financial Services AG erhält von bei-
     wagen Leasing GmbH fanden bei den Transaktionen                 den Agenturen ein separates Rating.
     „Volkswagen Car Lease 13“ (VCL 13) im März und                      Die Ratingagentur S&P hat das kurzfristige (A–2) und
     „Volkswagen Car Lease 14“ (VCL 14) im September – trotz         das langfristige (A–) Rating der Volkswagen Bank GmbH
     eines angespannten Marktumfelds – eine hohe Nachfrage           mit dem Ausblick „stabil“ bestätigt. Von Moody’s wird sie
     im Markt. Alle deutschen Transaktionen erfüllen die             mit P–2 (kurzfristig) und A3 (langfristig) mit positivem
     Anforderungen des TSI-Qualitätssiegels „TSI - Deutscher         Ausblick bewertet. Aufgrund eines Methodenwechsels in
     Verbriefungsstandard“. Dieses Siegel dokumentiert, dass         der Beurteilung des Bankenratings beurteilt Moody’s die
     unsere Verbriefungen in Sachen Qualität, Sicherheit und         Volkswagen Bank GmbH auf gleichem Niveau wie die
     Transparenz eine herausgehobene Stellung im europäi-            Volkswagen Financial Services AG, wobei die Finanzkraft
     schen Verbriefungsmarkt genießen. Insgesamt wurden              der Bank unverändert positiv bewertet wird.
     2011 weltweit Forderungen in Höhe von 4,48 Mrd. € am                Die Volkswagen Financial Services AG und ihre Tochter-
     Kapitalmarkt über ABS-Transaktionen verkauft.                   gesellschaften sehen sich für die zukünftigen Herausfor-
                                                                     derungen in der Refinanzierung gut gerüstet.




                                                                                            Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
U N S E R E STR ATEG I E                                                                                                                                                   27
Vorwort des Vorstands      Vorstand   Vertriebsstrategie   Im Gespräch   Vertrieb in der Praxis    Kapitalmarktaktivitäten




                                                                  „Eine erfolgreiche Liquiditätssteuerung
                                                                 erfordert gute Planung und die Sicherung
                                                                  gesunder und stabiler Fundingquellen.“
                                                                                                                   silke finger
                                                                                                   Leitung Treasury Europa & Liquiditätssteuerung




  Früher kam das Geld wie der sprichwörtli-                    Reputation        unserer          Muttergesellschaft         gesellschaften sind für ihre Liquiditäts-
  che Strom aus der Steckdose, heute haben                     Volkswagen AG.                                                planung selbst verantwortlich und grund-
  wir vorsorglich deutlich mehr Batterien                                                                                    sätzlich mit einem ausreichenden Liquidi-
  und Notfallaggregate im Keller – so lässt                    Wir betreiben tägliche Liquiditätsplanung                     tätspuffer ausgestattet, die Steuerung
  sich die Veränderung der Kapitalmärkte                       und -steuerung durch Ableitung zukünfti-                      und Überwachung erfolgt aber zentral.
  gut veranschaulichen. Eine erfolgreiche                      ger Liquiditätserfordernisse aus den zu er-
  Liquiditätssteuerung erfordert gute Pla-                     wartenden Geschäftsvolumina. Hierzu be-                       Meine Einschätzung der zukünftigen Ent-
  nung und die Sicherung gesunder und                          trachten wir die voraussichtlichen zukünf-                    wicklung der Kapitalmärkte ist, dass ruhi-
  stabiler Fundingquellen.                                     tigen Zahlungsströme anhand fundierter                        ge Zeiten noch nicht in Sicht sind. Die
                                                               Prognosen und unter Berücksichtigung                          Schuldenprobleme der Staaten müssen
  Wir sind gut und erfolgreich durch die ver-                  bekannter Fälligkeiten. In diesem Zusam-                      gelöst werden, sonst kommen die Banken
  gangenen Krisen gekommen, so verzeich-                       menhang sehen wir uns diversen Unbe-                          nicht aus dem unruhigen Fahrwasser. Für
  nete in Zeiten der Finanzkrise unsere                        kannten gegenüber wie dem Stand der                           unser tägliches Geschäft bedeutet dies,
  Direktbank einen sehr guten Zulauf und es                    Kundeneinlagen, dem Geschäftsvolumen                          dass der Autopilot nicht eingeschaltet
  war uns auch während der Krise immer                         aus Retail und Leasing, der Händlerfinan-                     werden kann; wir halten das Steuerrad
  möglich, uns über den Kapitalmarkt und                       zierung oder saisonalen Geschäften. Die                       fest in der Hand. Das Wichtigste dabei ist:
  ABS-Aktivitäten zu refinanzieren. Gründe                     Komplexität unseres Geschäfts resultiert                      Wir müssen den Kopf und den Bauch be-
  hierfür sind sicherlich unsere gut diversi-                  darüber hinaus insbesondere aus seiner                        nutzen!
  fizierte     Refinanzierung, unser              solides      Internationalität und dem erforderlichen
  Geschäftsmodell und die ausgezeichnete                       Überblick über die Märkte. Die Landes-




Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
28




     Unsere Märkte

     Weltweit bietet die Volkswagen Financial Services AG
     direkt sowie über Beteiligungen und Dienstleistungs-
     verträge in 38 Ländern Finanzdienstleistungen für
     die Marken des Volkswagen Konzerns an.
29




argentinien    grossbritannien   niederlande   slowakei
australien     indien            norwegen      spanien
bahrain        irland            oman          südafrika
belgien        italien           österreich    südkorea
brasilien      japan             polen         taiwan
china          katar             portugal      tschechien
deutschland    kuwait            russland      türkei
estland        lettland          schweden      vereinigte
frankreich     litauen           schweiz       arabische emirate
griechenland   mexiko            singapur
30




     Markt Deutschland

                                 Deutschland:
                                 Die Volkswagen Financial Services AG ist durch die damalige Volkswagen Finanzierungs-
                                 gesellschaft mbH seit 1949 auf dem deutschen Markt aktiv und einer der weltweiten
                                 Pioniere in der Mobilitätsfinanzierung. Ihre zentralen Aufgaben sind die Förderung des
                                 Absatzes für den Volkswagen Konzern und seine Marken sowie das Angebot an auto-
                                 mobilen Finanzdienstleistungen.



     allgemeine geschäftsentwicklung in deutschland                den Totalverlust durch Schaden oder Diebstahl, sind mit
     Mit einem Wachstum von 3,3 % war Deutschland auch im          großem Erfolg vom Markt aufgenommen worden. In
     Jahr 2011 ein Stabilitätsfaktor und besonders im ersten       Deutschland bietet die Volkswagen Financial Services AG
     Halbjahr die Wachstumslokomotive im Euroraum. Ent-            den Firmenkunden über die Volkswagen Bank GmbH ein
     sprechend positiv hat sich auch das Automobil- und            breites Spektrum an Finanzierungs-, Service- und Einlagen-
     Finanzdienstleistungsgeschäft des Volkswagen Konzerns         produkten. Im Jahr 2011 konnten wir das Volumen der Neu-
     entwickelt. Wir konnten in diesem Umfeld unsere Stra-         und Gebrauchtwagenfinanzierung im Firmenkundenge-
     tegie WIR2018 weiter erfolgreich umsetzen: Im Neu- und        schäft um 23 % gegenüber dem Vorjahr steigern. Diese er-
     Gebrauchtwagengeschäft konnten die Vertragszahlen im          folgreiche Entwicklung war auch getragen von zahlreichen
     Bereich Finanzierung und Leasing signifikant um insge-        operativen Maßnahmen zur Verbesserung der Zusammen-
     samt 46.892 Verträge gesteigert werden. Dies entspricht ei-   arbeit mit den Händlerkunden, wie z. B. über das Ver-
     nem Zuwachs von 7,2 % gegenüber dem Vorjahr. Mit einer        käuferarbeitsplatzsystem „isa“.
     Penetrationsrate von 50,3 % wird mittlerweile mehr als je-
     des zweite Fahrzeug aus dem Volkswagen Konzern in             penetrationsrate
     Deutschland durch uns finanziert oder verleast.

     einzelkunden / firmenkunden                                      Im Markt Deutschland
     Im Geschäftsjahr 2011 konnte die Volkswagen Bank GmbH            betrug die Penetrationsrate
                                                                                                                              50,3 %
     im Einzelkundenmarkt Deutschland 397.675 Neuverträge             im Jahr 2011
     abschließen und damit das hohe Niveau der Neuverträge im
     Jahr 2010 sogar noch weiter steigern. Die Volkswagen
     Leasing GmbH konnte im Einzelkundensegment die Zahl
                                                                      Die Penetrationsrate gibt den Anteil der finanzierten oder geleasten Fahr-
     der Neuverträge um knapp 18 % steigern. So wurden über           zeuge am Neuwagenabsatz wieder.

     112.000 Neuverträge abgeschlossen.
        Eine besonders starke Nachfrage verzeichnete die zu
     Beginn des Jahres 2011 erstmals auf dem deutschen Markt       grosskunden
     eingeführte Herstellergarantieverlängerung. Sie entspricht    Der Geschäftsbereich Großkunden konnte erneut einen
     in vollem Umfang der Herstellergarantie und bietet Neu-       deutlichen Zuwachs des Geschäftsvolumens verzeichnen.
     wagenkäufern einen Rundumschutz für bis zu fünf Jahre.        Während der Gesamtmarkt Großkunden im Jahr 2011 um
     Bis Ende des Berichtsjahres konnten wir über 156.000 neue     17,5 % wuchs, stieg die Anzahl der Vertragszugänge der
     Kunden von diesem Produkt überzeugen. Die Strategie, das      Volkswagen Leasing GmbH in diesem Segment sogar um
     Garantieversicherungsgeschäft mit der neu gegründeten         20,3 % auf über 172.000 Neuverträge. Damit sind wir in
     Volkswagen Versicherung AG in Eigenregie zu übernehmen,       Deutschland weiterhin die unangefochtene Nummer eins
     zahlt sich aus. Im sehr wettbewerbsintensiven Ver-            im Flottenmarkt.
     sicherungsgeschäft bleiben wir Innovationsführer. Neben           Ähnliche Steigerungen lassen sich auch im Dienst-
     der Herstellergarantieverlängerung haben wir im Jahr 2011     leistungsgeschäft erkennen. Im Full Service-Lease-Markt
     zahlreiche neue Versicherungsprodukte erfolgreich im          beläuft sich die Anzahl der Neuverträge auf mehr als
     Markt eingeführt. Die Versicherung zum Festpreis für Audi-    110.000. Dies entspricht einem Zuwachs von 22 % gegen-
     Modelle oder der erst im Oktober 2011 eingeführte, neuarti-   über dem Vorjahreszeitraum. Nachdem das Produkt
     ge „Kaufpreisschutz“, eine finanzielle Absicherung gegen      „Langzeitmiete“ erfolgreich am Markt angeboten wird,


                                                                                                Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
WELTWEITE PR ÄSENZ                                                                                                                                       31
Markt Deutschland    Region Europa     Region Asien-Pazifik   Region Nordamerika / Region Südamerika




starteten weitere innovative Pilotprojekte. Hierzu zählen                                   stichtag 22,6 Mrd. €, ein Zuwachs von 13 % gegenüber
z. B. das Angebot „Quicar“, ein gemeinsames Carsharing-                                     dem 31. Dezember 2010 (20,1 Mrd. €). Mit diesem
Projekt in Hannover mit der Volkswagen AG, oder „I love                                     Einlagenbestand konnte die Volkswagen Bank GmbH ihre
yoused“, ein neuer Ansatz zur Vermarktung von Leasing-                                      Marktführerschaft in der Branche der automobilen Direkt-
rückläufern an Mitarbeiter von unseren Großkunden.                                          banken weiter ausbauen. Der Anteil dieser Einlagen am
    Darüber hinaus bieten wir unseren Flottenkunden                                         Refinanzierungsmix der Volkswagen Financial Services AG
Produkte zum ökologisch verantwortlichen Fuhrpark-                                          beläuft sich wie im Vorjahr auf 31 %. Mit zahlreichen Maß-
management, die durch Angebote wie Eco-Fahrtraining                                         nahmen im Rahmen der Strategie WIR2018 wird die Volks-
oder CO²-Monitoring ergänzt werden.                                                         wagen Bank GmbH ihre Stellung im Markt weiter
                                                                                            behaupten. Hierzu trägt nicht nur das attraktive Einlagen-
direktbank                                                                                  geschäft bei – auch über das fahrzeugunabhängige Kredit-
Als Direktbank bietet die Volkswagen Bank GmbH moder-                                       und Provisionsgeschäft oder über attraktive Mobilitäts-
nes Direktbanking sowie neue und innovative Mobilitäts-                                     produkte und -services wird die Neukundengewinnung
angebote und dient so auch als Vertriebskanal für den                                       und Kundenbindung erfolgreich vorangetrieben.
Automobilbereich.
   Im Einlagengeschäft der Volkswagen Bank GmbH konn-
ten wir das hohe Niveau des Vorjahres weiter ausbauen.
Der Bestand an Kundeneinlagen betrug zum Bilanz-




                                                                   „Wir blicken sehr zuversichtlich
                                                              in die Zukunft, denn unsere Innovations-
                                                                    Pipeline ist reichlich gefüllt.“
                                                                                                       gabor polonyi
                                                                      Leiter Vertrieb Deutschland Einzelkunden und Firmenkunden Volkswagen Bank GmbH




    „Als einer der am weitesten entwickelten Märkte ist der Erfolg unseres Geschäfts in Deutschland
    besonders von unserer Innovationskraft abhängig. Das schreckt uns überhaupt nicht. Im Gegenteil:
    Wir blicken sehr zuversichtlich in die Zukunft und werden weitere Kundenpotenziale heben, denn
    unsere Innovations-Pipeline ist reichlich gefüllt. Für Einzel- und Firmenkunden werden wir neue
    Dienstleistungslösungen im Bereich Wartung und Verschleiß oder Tankkarten präsentieren. Zudem
    werden wir noch enger mit dem Handel über neue, attraktive Strukturen zusammenarbeiten. Im
    Versicherungsgeschäft arbeiten wir an einer sehr innovativen Lösung für eine Gebrauchtwagen-
    garantie, die auch für Gebrauchte die Mobilitätsansprüche der Kunden vollumfänglich abdeckt.“




Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Plus von 0,7 Prozent
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Plus von 0,7 ProzentKommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Plus von 0,7 Prozent
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Plus von 0,7 ProzentEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert einKommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert einEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
credit suisse Letter to shareholders Q2/2004
credit suisse Letter to shareholders Q2/2004 credit suisse Letter to shareholders Q2/2004
credit suisse Letter to shareholders Q2/2004 QuarterlyEarningsReports2
 
Deutsche EuroShop | Geschäftsbericht 2011 | Finanzbericht
Deutsche EuroShop | Geschäftsbericht 2011 | Finanzbericht Deutsche EuroShop | Geschäftsbericht 2011 | Finanzbericht
Deutsche EuroShop | Geschäftsbericht 2011 | Finanzbericht Deutsche EuroShop AG
 
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des CEO
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des  CEODeutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des  CEO
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des CEODeutsche EuroShop AG
 
AT&S Jahresfinanzbericht 2011/2012
AT&S Jahresfinanzbericht 2011/2012AT&S Jahresfinanzbericht 2011/2012
AT&S Jahresfinanzbericht 2011/2012AT&S_IR
 

Was ist angesagt? (13)

Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
 
credit-suisse - Presentation
credit-suisse - Presentationcredit-suisse - Presentation
credit-suisse - Presentation
 
Computacenter Geschäftsbericht 2006
Computacenter Geschäftsbericht 2006Computacenter Geschäftsbericht 2006
Computacenter Geschäftsbericht 2006
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Plus von 0,7 Prozent
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Plus von 0,7 ProzentKommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Plus von 0,7 Prozent
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Plus von 0,7 Prozent
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert einKommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
 
credit suisse Letter to shareholders Q2/2004
credit suisse Letter to shareholders Q2/2004 credit suisse Letter to shareholders Q2/2004
credit suisse Letter to shareholders Q2/2004
 
Tiroler Sparkasse Bilanz 2011
Tiroler Sparkasse Bilanz 2011Tiroler Sparkasse Bilanz 2011
Tiroler Sparkasse Bilanz 2011
 
credit-suisse Presentation
credit-suisse Presentationcredit-suisse Presentation
credit-suisse Presentation
 
Deutsche EuroShop | Geschäftsbericht 2011 | Finanzbericht
Deutsche EuroShop | Geschäftsbericht 2011 | Finanzbericht Deutsche EuroShop | Geschäftsbericht 2011 | Finanzbericht
Deutsche EuroShop | Geschäftsbericht 2011 | Finanzbericht
 
credit suiss Letter to shareholders
credit suiss Letter to shareholders credit suiss Letter to shareholders
credit suiss Letter to shareholders
 
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des CEO
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des  CEODeutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des  CEO
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des CEO
 
Fremdenverkehr 2010.pdf
Fremdenverkehr 2010.pdfFremdenverkehr 2010.pdf
Fremdenverkehr 2010.pdf
 
AT&S Jahresfinanzbericht 2011/2012
AT&S Jahresfinanzbericht 2011/2012AT&S Jahresfinanzbericht 2011/2012
AT&S Jahresfinanzbericht 2011/2012
 

Andere mochten auch

Zum Mehrwert von Social Software in der internen Unternehmenskommunikation
Zum Mehrwert von Social Software in der internen UnternehmenskommunikationZum Mehrwert von Social Software in der internen Unternehmenskommunikation
Zum Mehrwert von Social Software in der internen UnternehmenskommunikationChristian Herzog
 
Wie werden Neue Medien in der Schule benutzt?
Wie werden Neue Medien in der Schule benutzt?Wie werden Neue Medien in der Schule benutzt?
Wie werden Neue Medien in der Schule benutzt?schummer.wagner
 
Kurzvortrag und Diskussion: Auswirkungen amerikanischer MOOCs auf den österre...
Kurzvortrag und Diskussion: Auswirkungen amerikanischer MOOCs auf den österre...Kurzvortrag und Diskussion: Auswirkungen amerikanischer MOOCs auf den österre...
Kurzvortrag und Diskussion: Auswirkungen amerikanischer MOOCs auf den österre...Jutta Pauschenwein
 
Anmeldung der Pilger - WJT Rio2013
Anmeldung der Pilger - WJT Rio2013Anmeldung der Pilger - WJT Rio2013
Anmeldung der Pilger - WJT Rio2013jmj_pt
 
Website draft
Website draft Website draft
Website draft tomford729
 
Ingrid Sperber - Ausbilderprofil
Ingrid Sperber - AusbilderprofilIngrid Sperber - Ausbilderprofil
Ingrid Sperber - Ausbilderprofilguestad0e018
 
CONSULT 2010 | Lemgo: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung | Foe...
CONSULT 2010 | Lemgo: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung |  Foe...CONSULT 2010 | Lemgo: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung |  Foe...
CONSULT 2010 | Lemgo: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung | Foe...Markus Tonn
 
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd FuhlertDatenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd FuhlertBernd Fuhlert
 
Nooz - Das neue Lebensmittel Magazin
Nooz - Das neue Lebensmittel MagazinNooz - Das neue Lebensmittel Magazin
Nooz - Das neue Lebensmittel MagazinKlaudius25
 
Essay "Das letzte Kapitel?"
Essay "Das letzte Kapitel?"Essay "Das letzte Kapitel?"
Essay "Das letzte Kapitel?"Fiona Pröll
 
4B Elektronische Schutzkomponenten für Elevatoren und Förderer
4B Elektronische Schutzkomponenten für Elevatoren und Förderer4B Elektronische Schutzkomponenten für Elevatoren und Förderer
4B Elektronische Schutzkomponenten für Elevatoren und Förderer4B Braime Components
 
Sven Harder: Finden statt suchen - Unternehmenswissen mit Web 2.0-Technologi...
Sven Harder: Finden statt suchen - Unternehmenswissen mit  Web 2.0-Technologi...Sven Harder: Finden statt suchen - Unternehmenswissen mit  Web 2.0-Technologi...
Sven Harder: Finden statt suchen - Unternehmenswissen mit Web 2.0-Technologi...lernet
 
CONSULT 2010 | Duisburg: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung | ...
CONSULT 2010 | Duisburg: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung |  ...CONSULT 2010 | Duisburg: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung |  ...
CONSULT 2010 | Duisburg: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung | ...Markus Tonn
 
Anne Wiegand: Erste Fragen bei der Einführung von E-Learning
Anne Wiegand: Erste Fragen bei der Einführung von E-LearningAnne Wiegand: Erste Fragen bei der Einführung von E-Learning
Anne Wiegand: Erste Fragen bei der Einführung von E-Learninglernet
 
Wie wir uns mit Sicherheitsprogrammen schützen können - WPK-Seminar vom 16. N...
Wie wir uns mit Sicherheitsprogrammen schützen können - WPK-Seminar vom 16. N...Wie wir uns mit Sicherheitsprogrammen schützen können - WPK-Seminar vom 16. N...
Wie wir uns mit Sicherheitsprogrammen schützen können - WPK-Seminar vom 16. N...Peter Welchering
 
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013Monika E. König
 

Andere mochten auch (20)

Zum Mehrwert von Social Software in der internen Unternehmenskommunikation
Zum Mehrwert von Social Software in der internen UnternehmenskommunikationZum Mehrwert von Social Software in der internen Unternehmenskommunikation
Zum Mehrwert von Social Software in der internen Unternehmenskommunikation
 
Wie werden Neue Medien in der Schule benutzt?
Wie werden Neue Medien in der Schule benutzt?Wie werden Neue Medien in der Schule benutzt?
Wie werden Neue Medien in der Schule benutzt?
 
Kurzvortrag und Diskussion: Auswirkungen amerikanischer MOOCs auf den österre...
Kurzvortrag und Diskussion: Auswirkungen amerikanischer MOOCs auf den österre...Kurzvortrag und Diskussion: Auswirkungen amerikanischer MOOCs auf den österre...
Kurzvortrag und Diskussion: Auswirkungen amerikanischer MOOCs auf den österre...
 
MinSlider
MinSliderMinSlider
MinSlider
 
Anmeldung der Pilger - WJT Rio2013
Anmeldung der Pilger - WJT Rio2013Anmeldung der Pilger - WJT Rio2013
Anmeldung der Pilger - WJT Rio2013
 
Website draft
Website draft Website draft
Website draft
 
Castelo De Neuschwantein
Castelo De NeuschwanteinCastelo De Neuschwantein
Castelo De Neuschwantein
 
Ingrid Sperber - Ausbilderprofil
Ingrid Sperber - AusbilderprofilIngrid Sperber - Ausbilderprofil
Ingrid Sperber - Ausbilderprofil
 
CONSULT 2010 | Lemgo: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung | Foe...
CONSULT 2010 | Lemgo: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung |  Foe...CONSULT 2010 | Lemgo: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung |  Foe...
CONSULT 2010 | Lemgo: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung | Foe...
 
Westflank
WestflankWestflank
Westflank
 
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd FuhlertDatenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
 
Nooz - Das neue Lebensmittel Magazin
Nooz - Das neue Lebensmittel MagazinNooz - Das neue Lebensmittel Magazin
Nooz - Das neue Lebensmittel Magazin
 
Essay "Das letzte Kapitel?"
Essay "Das letzte Kapitel?"Essay "Das letzte Kapitel?"
Essay "Das letzte Kapitel?"
 
Bericht 2
Bericht 2Bericht 2
Bericht 2
 
4B Elektronische Schutzkomponenten für Elevatoren und Förderer
4B Elektronische Schutzkomponenten für Elevatoren und Förderer4B Elektronische Schutzkomponenten für Elevatoren und Förderer
4B Elektronische Schutzkomponenten für Elevatoren und Förderer
 
Sven Harder: Finden statt suchen - Unternehmenswissen mit Web 2.0-Technologi...
Sven Harder: Finden statt suchen - Unternehmenswissen mit  Web 2.0-Technologi...Sven Harder: Finden statt suchen - Unternehmenswissen mit  Web 2.0-Technologi...
Sven Harder: Finden statt suchen - Unternehmenswissen mit Web 2.0-Technologi...
 
CONSULT 2010 | Duisburg: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung | ...
CONSULT 2010 | Duisburg: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung |  ...CONSULT 2010 | Duisburg: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung |  ...
CONSULT 2010 | Duisburg: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendung | ...
 
Anne Wiegand: Erste Fragen bei der Einführung von E-Learning
Anne Wiegand: Erste Fragen bei der Einführung von E-LearningAnne Wiegand: Erste Fragen bei der Einführung von E-Learning
Anne Wiegand: Erste Fragen bei der Einführung von E-Learning
 
Wie wir uns mit Sicherheitsprogrammen schützen können - WPK-Seminar vom 16. N...
Wie wir uns mit Sicherheitsprogrammen schützen können - WPK-Seminar vom 16. N...Wie wir uns mit Sicherheitsprogrammen schützen können - WPK-Seminar vom 16. N...
Wie wir uns mit Sicherheitsprogrammen schützen können - WPK-Seminar vom 16. N...
 
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
 

Ähnlich wie VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011

2013-02 StarCapital Research Update
2013-02 StarCapital Research Update2013-02 StarCapital Research Update
2013-02 StarCapital Research UpdateStarCapital
 
2013-02 StarCapital Marktchancen
2013-02 StarCapital Marktchancen2013-02 StarCapital Marktchancen
2013-02 StarCapital MarktchancenStarCapital
 
credit-suisse Letter to shareholders Q4/2004
credit-suisse Letter to shareholders Q4/2004credit-suisse Letter to shareholders Q4/2004
credit-suisse Letter to shareholders Q4/2004QuarterlyEarningsReports2
 
Balda Geschäftsbericht 2010
Balda Geschäftsbericht 2010Balda Geschäftsbericht 2010
Balda Geschäftsbericht 2010Balda AG
 
2013 02 20 fy 2012 results - bpk presentation print de
2013 02 20 fy 2012 results - bpk presentation print de2013 02 20 fy 2012 results - bpk presentation print de
2013 02 20 fy 2012 results - bpk presentation print deDeutsche Börse AG
 
credit-suisse credit-suisse Presentation slides
credit-suisse credit-suisse Presentation slidescredit-suisse credit-suisse Presentation slides
credit-suisse credit-suisse Presentation slidesQuarterlyEarningsReports2
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Ereignisarmer Jahresstart bei Immobilien...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Ereignisarmer Jahresstart bei Immobilien...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Ereignisarmer Jahresstart bei Immobilien...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Ereignisarmer Jahresstart bei Immobilien...Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Deutsche EuroShop Hauptversammlung
Deutsche EuroShop Hauptversammlung Deutsche EuroShop Hauptversammlung
Deutsche EuroShop Hauptversammlung Deutsche EuroShop AG
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
credit-suisse Letter to shareholders Q1/2004
credit-suisse Letter to shareholders Q1/2004credit-suisse Letter to shareholders Q1/2004
credit-suisse Letter to shareholders Q1/2004QuarterlyEarningsReports2
 
Wko mitglieder 2012
Wko mitglieder 2012Wko mitglieder 2012
Wko mitglieder 2012FESD GKr
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Verluste an den Aktien- und Immobilienmä...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Verluste an den Aktien- und Immobilienmä...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Verluste an den Aktien- und Immobilienmä...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Verluste an den Aktien- und Immobilienmä...Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Vustat 2012-koeln(1)
Vustat 2012-koeln(1)Vustat 2012-koeln(1)
Vustat 2012-koeln(1)Stadtanzeiger
 

Ähnlich wie VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011 (20)

BMW_Group_Geschäftsbericht_2010_dt.pdf
BMW_Group_Geschäftsbericht_2010_dt.pdfBMW_Group_Geschäftsbericht_2010_dt.pdf
BMW_Group_Geschäftsbericht_2010_dt.pdf
 
2013-02 StarCapital Research Update
2013-02 StarCapital Research Update2013-02 StarCapital Research Update
2013-02 StarCapital Research Update
 
2013-02 StarCapital Marktchancen
2013-02 StarCapital Marktchancen2013-02 StarCapital Marktchancen
2013-02 StarCapital Marktchancen
 
credit-suisse Letter to shareholders Q4/2004
credit-suisse Letter to shareholders Q4/2004credit-suisse Letter to shareholders Q4/2004
credit-suisse Letter to shareholders Q4/2004
 
Balda Geschäftsbericht 2010
Balda Geschäftsbericht 2010Balda Geschäftsbericht 2010
Balda Geschäftsbericht 2010
 
30JUN2012-Bilanz.pdf
30JUN2012-Bilanz.pdf30JUN2012-Bilanz.pdf
30JUN2012-Bilanz.pdf
 
credit suisse shareholder letter
 credit suisse shareholder letter credit suisse shareholder letter
credit suisse shareholder letter
 
2013 02 20 fy 2012 results - bpk presentation print de
2013 02 20 fy 2012 results - bpk presentation print de2013 02 20 fy 2012 results - bpk presentation print de
2013 02 20 fy 2012 results - bpk presentation print de
 
Show Content
Show ContentShow Content
Show Content
 
credit-suisse credit-suisse Presentation slides
credit-suisse credit-suisse Presentation slidescredit-suisse credit-suisse Presentation slides
credit-suisse credit-suisse Presentation slides
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Ereignisarmer Jahresstart bei Immobilien...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Ereignisarmer Jahresstart bei Immobilien...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Ereignisarmer Jahresstart bei Immobilien...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Ereignisarmer Jahresstart bei Immobilien...
 
Deutsche EuroShop Hauptversammlung
Deutsche EuroShop Hauptversammlung Deutsche EuroShop Hauptversammlung
Deutsche EuroShop Hauptversammlung
 
30JUN2012-GuV.pdf
30JUN2012-GuV.pdf30JUN2012-GuV.pdf
30JUN2012-GuV.pdf
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
 
credit-suisse Letter to shareholders Q1/2004
credit-suisse Letter to shareholders Q1/2004credit-suisse Letter to shareholders Q1/2004
credit-suisse Letter to shareholders Q1/2004
 
Grafik Zahlen.pdf
Grafik Zahlen.pdfGrafik Zahlen.pdf
Grafik Zahlen.pdf
 
Wko mitglieder 2012
Wko mitglieder 2012Wko mitglieder 2012
Wko mitglieder 2012
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Verluste an den Aktien- und Immobilienmä...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Verluste an den Aktien- und Immobilienmä...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Verluste an den Aktien- und Immobilienmä...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Verluste an den Aktien- und Immobilienmä...
 
Vustat 2012-koeln(1)
Vustat 2012-koeln(1)Vustat 2012-koeln(1)
Vustat 2012-koeln(1)
 

VW Financial Services AG Jahresabschluss 2011

  • 1. A chave da mobilidade. The key to mobility. Der Schlüssel zur Mobilität. La chiave per la mobilità. geschäftsbericht 2 0 11
  • 2. Volkswagen Financial Services AG im Überblick 2011 2010 2009 2008 2007 in Mio. € (zum 31. 12.) Bilanzsumme 76.946 65.332 60.286 57.279 52.314 Forderungen an Kunden aus Kundenfinanzierung 33.261 30.505 26.603 21.913 20.884 Händlerfinanzierung 10.412 8.828 8.391 9.584 9.360 Leasinggeschäft 14.252 13.643 13.935 14.912 13.639 Vermietete Vermögenswerte 6.382 4.974 3.666 3.003 2.436 Kundeneinlagen1 23.795 20.129 19.532 12.835 9.620 Eigenkapital 7.704 6.975 6.311 6.780 6.012 Ergebnis vor Steuern 933 870 554 792 809 Steuern vom Einkommen und vom Ertrag - 275 - 247 - 159 - 214 - 90 Jahresüberschuss 658 623 395 578 719 2011 2010 2009 2008 2007 in % (zum 31. 12.) Cost Income Ratio 2 60 60 69 61 58 Eigenkapitalquote3 10,0 10,7 10,5 11,8 11,5 Kernkapitalquote 9,8 10,5 11,2 8,8 7,0 Gesamtkennzi−er 10,1 10,5 11,4 10,8 8,9 Eigenkapitalrendite4 12,7 13,1 8,5 12,4 15,2 2011 2010 2009 2008 2007 Anzahl (zum 31. 12.) Beschäftigte 7.322 6.797 6.775 6.639 6.138 Inland 4.599 4.297 4.290 4.128 3.856 Ausland 2.723 2.500 2.485 2.511 2.282 Standard & Poor’s Moody’s Investors Service Rating5 kurzfristig langfristig Ausblick kurzfristig langfristig Ausblick Volkswagen Financial Services AG A–2 A– stabil Prime-2 A3 positiv Volkswagen Bank GmbH A–2 A– stabil Prime-2 A3 positiv 1 Der Jahresendstand an Kundeneinlagen 2009 wurde angepasst an die ab 2010 geltende Kundeneinlagendefinition. 2 Allgemeine Verwaltungsaufwendungen geteilt durch Überschuss aus Kredit-, Leasing- und Versicherungsgeschäften nach Risikovorsorge und Provisionsüberschuss 3 Eigenkapital geteilt durch Bilanzsumme 4 Ergebnis vor Steuern geteilt durch das durchschnittliche Eigenkapital 5 Erläuterungen siehe Abschnitt „Kapitalmarktaktivitäten“
  • 3. Wir wollen unsere Markt- und Innovationsführerschaft weiter ausbauen und den Wandel zum umfassenden Mobilitätsdienst- leister konsequent vorantreiben. Mit unseren Produktinnovationen geben wir unseren Kunden auch künftig den Schlüssel zu ihrer passenden Mobilität in die Hand.
  • 4.
  • 5. I N HA LT 03 Inhalt unsere strategie lagebericht 04 Vorwort des Vorstands 39 Geschäftsverlauf 07 Vorstand der Volkswagen Financial Services AG 44 Steuerung, Organisation und Beteiligungen 08 Vertriebsstrategie 46 Analyse des Geschäftsverlaufs und der Lage 14 Im Gespräch des Konzerns 18 Vertrieb in der Praxis 52 Chancen- und Risikobericht 24 Kapitalmarktaktivitäten 65 Nachhaltigkeit 73 Prognosebericht weltweite präsenz 28 Unsere Märkte konzernabschluss 30 Markt Deutschland 79 Gewinn- und Verlustrechnung 32 Region Europa 80 Gesamtergebnisrechnung 34 Region Asien-Pazifik 81 Bilanz 36 Region Nordamerika / Region Südamerika 82 Eigenkapitalveränderungsrechnung 83 Kapitalflussrechnung 84 Anhang 84 Allgemeine Angaben 84 Grundlagen der Konzernrechnungslegung 84 Schätzungen und Beurteilungen des Managements 86 Auswirkungen neuer beziehungsweise geänderter IFRS 86 Nicht angewendete neue beziehungsweise geänderte IFRS 88 Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden 99 Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung 104 Erläuterungen zur Bilanz 123 Erläuterungen zu Finanzinstrumenten 134 Segmentberichterstattung 139 Sonstige Erläuterungen 145 Erklärung des Vorstands weitere informationen 146 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers 147 Bericht des Aufsichtsrats 149 Aufsichtsrat 151 Glossar 153 Stichwortverzeichnis Impressum Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 6. 04 Vorwort des Vorstands frank witter, Vorsitzender des Vorstands Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 7. U N S E R E STR ATEG I E 05 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten Sehr geehrte Damen und Herren, wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück. Die weltweite Automobilkonjunk- tur hat sich im letzten Jahr positiv entwickelt. Davon profitierte insbesondere der Volkswagen Konzern, dessen Absatz- und Ergebniszahlen selbst optimistische Prognosen übertrafen. Auch wir erreichten unsere hochgesteckten Ziele: Das Ergebnis vor Steuern stieg dementsprechend im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 7,2 % auf 933 Mio. €. Insbesondere sinkende Risiko- kosten, eine starke Vertriebsleistung und Refinanzierungskosten, die wie erwartet langsam stiegen, haben dieses hervorragende Ergebnis ermöglicht. Das wirtschaftliche Umfeld bleibt vor allem durch die Auswirkungen der Eurokrise auf die Geld- und Kapitalmärkte und damit auf die gesamte Finanzbranche geprägt. Mit unserer breit diversifizierten Refinanzierung sind wir bestmöglich aufgestellt, den daraus resultierenden Herausforderungen zu begegnen. Die hohe Akzeptanz unserer Anleihen, auch in diesem schwierigen Marktumfeld, ist Ausdruck unseres exzellenten Standings am Kapitalmarkt. Für uns ein Beleg dafür, dass wir nicht nur gut durch die Krise gekommen sind, sondern unsere Wettbewerbsposition weiter gestärkt haben. Der Vertrieb von Finanzdienstleistungen ist unsere Kernkompetenz. Wir sind Absatzförderer für die Marken des Volkswagen Konzerns und leisten mit unseren innovativen Produkten einen wichtigen Beitrag zum Absatz der Konzernprodukte. Hier spielt insbesondere der Ausbau unseres Non Asset Based Business, also der Verkauf von Versicherungen und Dienstleistungen rund um die automobile Mobilität, eine zunehmend wichtigere Rolle. Für unsere Kunden liefern wir die Antwort auf ihre individuellen Mobilitätsbedürfnisse. Unser Produktangebot orientiert sich daher konsequent am Kundennutzen. Vor diesem Hintergrund haben wir im abgelaufenen Geschäftsjahr zunächst in Deutschland sämtliche Unternehmens- bereiche noch stärker auf unsere Kundengruppen ausgerichtet. Wir machen unseren Vertrieb damit noch schlagkräftiger, um auch zukünftig ein nachhaltiges Wachstum sicherzustellen. Auch im vergangenen Jahr stellten wir unsere Innovationsführerschaft in der Branche unter Beweis. Ein schönes Beispiel ist das erstmals für ein Konzernfahrzeug, den Volkswagen up!, entwickelte Rund-um-Sorglos-Paket „up!grade“. Seit Anfang 2011 sind wir ferner mit der neu gegründeten Volkswagen Versicherung AG mit einer überlegenen Garantieversicherung im Markt. Nicht zuletzt ist der neue „credit2drive“, mit dem wir angehenden Fahrern die Finanzierung des Führerscheins und damit den Einstieg in die Mobilität erleichtern, ein weiteres Beispiel für innovative Kundenlösungen. Wir haben darüber hinaus gezielt den Ausbau unserer globalen Präsenz vorangetrieben. Dies belegen beispielsweise die deutlichen Volumensteigerungen in Großbritannien und Brasilien. Wir haben ferner in Indien eine Finanzdienstleistungslizenz erhalten und sind damit einen wichtigen Schritt auf dem Weg, neue internationale Wachstumsmärkte zu erschließen, voran- gekommen. Darüber hinaus gelang uns der Einstieg in das Garantieversicherungsgeschäft in Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 8. 06 Frankreich und wir weiteten unsere Aktivitäten in Korea aus. All dies hat dazu geführt, dass wir den weltweiten Vertragsbestand und damit unsere globale Präsenz weiter erhöhen konnten. Auch in 2011 haben wir besonderes Augenmerk auf innovative und nachhaltige Angebote ge- legt. Mit dem Start des gemeinsam mit der Marke Volkswagen realisierten „Quicar“-Programms in Hannover haben wir den ersten Schritt unternommen, attraktive und energieeffiziente Automobile in Kurzzeitmiete nutzbar zu machen. Mit dem Naturschutzbund Deutschland e.V. setzten wir erfolgreich unser Umweltprogramm fort, das ökologisch bewusstes Flottenmanagement fördert. Gleichzeitig haben wir gemeinsam das nächste Klimaschutzprojekt vorangetrieben. Damit stellt sich die Volkswagen Financial Services AG ganz bewusst und nachhaltig ihrer Verantwortung gegenüber der Umwelt und künftigen Generationen. All diese Beispiele zeigen unseren Anspruch, auch im Angebot von integrierter und verantwortlicher Mobilität wegweisend zu sein. Unsere verschiedenen Geschäftsaktivitäten sind in unsere Strategie WIR2018 eingebettet. Wir haben diese im Jahr 2011 weiter konsequent operationalisiert, mit Maßnahmen unterlegt und nachverfolgt. Unsere Gesamtstrategie WIR2018 ist ganz eindeutig eine Wachstumsstrategie. Unsere Schwerpunkte liegen dabei in der Erschließung und stärkeren Durchdringung neuer Märkte, dem Ausbau des Dienstleistungsgeschäfts und der Entwicklung von neuen Mobilitäts- konzepten. Die enge Verzahnung mit den Marken des Volkswagen Konzerns spielt dabei eine Schlüsselrolle. Ich danke unseren Partnern der Marken des Volkswagen Konzerns für die gute Zusammen- arbeit sowie unseren Kunden, Handels- und Geschäftspartnern für ihr Vertrauen. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung unseres gemeinsamen erfolgreichen Weges. Mein besonderer Dank gilt unseren großartigen Mitarbeitern. Es ist uns bewusst, dass wir unserer Mannschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr sehr viel abverlangt haben und dass nur ein kompetentes sowie engagiertes Team solche Erfolge möglich machen kann. Nicht ohne Grund haben wir unsere Strategie „WIR2018“ genannt. Nur mit einem klaren Bild der Bedürfnisse unserer Kunden und motivierten Mitarbeitern werden wir „Der beste automobile Finanzdienstleister der Welt“ werden. Ihr Frank Witter Vorsitzender des Vorstands Braunschweig, im März 2012 Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 9. U N S E R E STR ATEG I E 07 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten Vorstand der Volkswagen Financial Services AG dr. michael reinhart lars-henner santelmann frank witter christiane hesse frank fiedler Risikomanagement Vertrieb und Marketing Vorsitzender des Vorstands Personal und Organisation Finanzen Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 10. 08 Vertriebsstrategie Die Volkswagen Financial Services AG ist die zweite Kernkompetenz im Volkswagen Konzern. Mit unse- ren Finanzierungs-, Leasing-, Versicherungs- und Dienstleistungsangeboten fördern wir den Absatz der Automobilmarken des Konzerns und steigern nachhaltig die Kundenloyalität. Unsere Finanzdienst- leistungen sind zudem ein Schlüssel im Angebot innovativer Lösungen für eine „Neue Mobilität“.
  • 11. U N S E R E STR ATEG I E 09 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten Im Zeichen wegweisender Mobilitätsdienstleistungen Basierend auf unserer Vertriebsstrategie nutzen wir die sich uns bietenden Chancen – und sichern so unseren Erfolg als Finanzdienstleister sowie als Absatzförderer für unsere Automobilmarken. D er Name sagt es – die Volkswagen Financial Services Die Wachstumspyramide umfasst fünf zentrale Themenbe- AG betreibt innerhalb des Volkswagen Konzerns reiche, über die wir unseren Erfolg weiter ausbauen. Wir das Finanzdienstleistungsgeschäft. Als Captive, also beschäftigen uns mit allen fünf Bereichen parallel und als konzernzugehöriger Finanzdienstleister, haben wir sehr intensiv, hier am Beispiel des Markts Deutschland: vor mehr als 60 Jahren über die damalige Volkswagen Finanzierungsgesellschaft mbH mit der Finanzierung der I Einzel- und Firmenkunden: Im Geschäft mit unseren legendären „Käfer“ und Transporter von Privat- und Endkunden und Firmenkunden, also den Händlern, Geschäftskunden begonnen. Später wurde das Angebots- sind wir führend. Diese Position werden wir halten, spektrum um das Automobilleasing ergänzt, mit dem indem wir unsere Angebote und Prozesse kontinuierlich Ausbau des Versicherungsgeschäfts erweitert und interna- optimieren. tional ausgerichtet. I Flottenmanagement: Unseren Flottenkunden bieten wir wir bieten alle leistungen rund um das automobil umfassende Dienstleistungen an, die einen deutlichen Heute bietet die Volkswagen Financial Services AG alle Mehrwert im Hinblick auf Kosten und Nutzen generie- Leistungen rund um das Fahrzeug in den Bereichen ren. Unsere marktführende Stellung in Deutschland wei- Finanzierung, Leasing, Versicherung und weitere Dienst- ten wir sukzessive auf Europa und andere Märkte welt- leistungen. Das Spektrum unserer Financial Services weit aus. reicht bis zu ganzheitlichen Mobilitätskonzepten, die ent- weder eine einzigartige Kombination unserer Angebote I Gebrauchtwagenmanagement: Wir entwickeln laufend bieten oder eine „Neue Mobilität“, z. B. mit Vermietungs- neue, innovative Angebote für Gebrauchtwagen wie im oder Carsharing-Modellen, ermöglichen. Segment „Junge Gebrauchte“ und leisten so einen akti- ven Beitrag für die Wertstabilität im Gebrauchtwagen- unsere vertriebsstrategie ist pyramidal aufgebaut markt. Mit unseren Angeboten und Kompetenzen in die- Unsere Vertriebsstrategie haben wir in einer Wachstums- sem Bereich werden wir weiter wachsen. pyramide aufgebaut. Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 12. 10 unsere wachstumspyramide für den markt deutschland – grundlage für die weltweite anwendung neue mobilität Versicherung, Wartung und Verschleiß Einzel- / Firmenkunden deu Gebrauchtwagenmanagement ts c h la nd Flottenmanagement Position halten Position ausbauen Wachstumsfeld I Kfz-Versicherungen, Verträge zur Übernahme von die direktbankstrategie greift hand in hand Wartungs-, Inspektions- und sonstigen Werkstatt- Unsere Vertriebsstrategie gilt übergreifend für alle leistungen: Im Bereich dieser After-Sales-Dienst- Bereiche und Tochtergesellschaften der Volkswagen leistungen entwickeln wir ständig neue Angebote und Financial Services AG. Auch die Direktbank ist hier eine vermarkten sie erfolgreich. Wir werden in diesem wichtige Stütze. Mit mehr als einer Million Kunden ist Themenbereich des Non Asset Based Business gezielt sie eine der größten Direktbanken Deutschlands. Dieses wachsen und erhalten mit unseren Konzepten regel- Potenzial an Kundenkontakten und Kundenvertrauen mäßigen Zugang zu Fahrzeugdaten. So vertiefen wir die werden wir mit unserer erweiterten Direktbankstrategie Kundenbeziehungen und sichern unsere Position als noch stärker für den Automobilbereich nutzen. umfassender Mobilitätsdienstleister. wir nutzen weltweit wachstumspotenziale I Neue Mobilität: In diesem Themenbereich unserer Nicht alleine aus der Einführung innovativer Angebote, Wachstumspyramide arbeiten wir an innovativen sondern auch aus dem weltweiten Ausbau unserer Konzepten, die unabhängig vom Fahrzeugbesitz auch in Aktivitäten ergeben sich Wachstumspotenziale. Als Zukunft den passenden „Schlüssel zur Mobilität“ liefern Absatzförderer des Volkswagen Konzerns streben wir an, – ganz gleich, ob Kunden die Fahrzeuge für eine Stunde, unsere Leistungen überall dort anzubieten, wo die einen Tag, einen Monat, ein Jahr oder über den gesam- Automobilmarken des Konzerns tätig sind. Schon heute ist ten Lebenszyklus nutzen möchten. Der Trend geht also die Volkswagen Financial Services AG in 38 Ländern prä- vom Besitzen hin zum Nutzen eines Fahrzeugs: heute sent. Doch wir sehen noch reichlich Potenzial sowohl im besitzt ein Kunde ein Fahrzeug, in Zukunft können sich Hinblick auf die Zahl der Märkte als auch auf deren z. B. auch viele Fahrer ein Fahrzeug teilen. Für diese Penetration, also dem Anteil der abgesetzten Automobile, Neue Mobilität bieten wir innovative Lösungen. für die wir Finanzdienstleistungsangebote „mitliefern“. Bei den entwickelten Märkten ist Deutschland für uns nicht nur als Heimatmarkt von besonderer Bedeutung, sondern auch als Referenzmarkt: Viele der hier entwickel- ten Produkte und Konzepte lassen sich vielfach auf andere Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 13. U N S E R E STR ATEG I E 11 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten Märkte übertragen. Unabhängig davon werden neue, Volkswagen Ur-DNA – zieht sich durch den gesamten marktspezifische Angebote entwickelt und gerade in den Konzern. Wir alle sind stolz auf unsere Produkte und deren aufstrebenden Märkten erfolgreich eingeführt. Bei der Erfolge. Ein perfektionistischer Angebotsanspruch zeich- Entwicklung der jeweiligen Angebote kommt uns unsere net auch unser Finanzdienstleistungs-Geschäft aus. Für jahrzehntelange Erfahrung und unser Innovations-Know- uns ist es existenziell, dass wir Innovationsführer im Markt how zugute. Ein Beispiel ist der Flottenmarkt in Brasilien, sind und bleiben – also unsere innovativen Ideen zügig in der eher Vermietgeschäft als Flottengeschäft ist. Hier füh- konkrete Angebote umsetzen. ren wir jetzt ein Flottenkonzept ein, das den speziellen Auf eben dieser Innovationsführerschaft und unserem Anforderungen Rechnung trägt und das sich anschließend eigenen etablierten „Kopierschutz“ fußt unsere führende auf ähnlich strukturierte Flottenmärkte wie Südafrika oder Marktstellung. Unsere Angebote sind passgenau in die Mexiko übertragen lässt. automobile Wertschöpfungskette eingebettet und mit effi- zienten Prozessen unterlegt. Hier kommt unser entschei- unser selbstverständnis: produktliebende dender Wettbewerbsvorteil zum Tragen: Wir verfügen als innovationsführer herstellereigener Finanzdienstleister über ein Geschäfts- Als integraler Bestandteil des Volkswagen Konzerns sind modell, das man in dieser Kombinatorik und Breite kein wir durch die verzahnte Produkt- und Marktentwicklung zweites Mal im Markt findet, das wir ständig erweitern und eng mit den Automobilmarken verbunden. Wir definieren das kaum nachgestellt werden kann. Unser Ansatz nutzt uns über unsere Produkte, genau wie die Automobil- die Kompetenzen und die Vernetzung im Automobilbau marken des Konzerns. Die Liebe zum Produkt – diese sowie die einzigartigen, langen Erfahrungen im Finanz- „Gut gerüstet für die (Auto-)Mobilität der Zukunft.“ cornelia wiedemann Leitung Mobile Dienste In der Vergangenheit beschränkte sich die Diese – und noch viel mehr interessante Wir haben bereits gemeinsam mit den Verbindung vom Fahrer zum Auto auf den Produkte – wollen wir künftig in das Auto Marken Volkswagen Pkw und Audi einige Autoschlüssel in der Tasche und die Fahr- einbauen und unseren Kunden anbieten. Pilotprojekte gestartet, bei denen neue zeugpapiere im Portemonnaie. Dank Inter- Praktisch bedeutet es, dass bei der Entwick- Leasingkonzepte oder Konzepte der nut- net und Smartphone gibt es neue Mög- lung neuer Modelle nicht nur „in Blech“ ge- zungsbasierten Abrechnung (pay-as- lichkeiten: Das Stichwort ist „Connec- dacht wird, sondern die Dienstleistungen you-drive = PAYD) erprobt werden. Diese tivity“ – die ständige Verbindung vom gleich mit berücksichtigt werden. Erfahrungen sind dann Grundlage bei der Mensch zum Auto. Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Meine Aufgabe ist es, eine Vernetzung Hier kündigen sich bereits neue Dienste an, zwischen der Autoentwicklung und den Die Verknüpfung von Auto und Dienst- die künftig die Produktpalette der Finanz- Volkswagen Finanzdienstleistern herzu- leistung, das Konzept einer kompletten dienstleister erweitern und unsere Mobili- stellen, damit die passenden Schnittstel- Mobilität – dieser Ansatz ist keine tät erleichtern können: Sei es, beim Auto len bereitstehen. Bei der Entwicklung und Träumerei: Wir schauen genau auf das mit Elektroantrieb per Handy den Lade- Planung neuer Fahrzeuge können wir un- Geschäftsmodell und den Kundennutzen, zustand der Batterie zu prüfen, ein sere Erfahrung als Europas größte Flotten- denn nur so lässt sich die Zukunft der Carsharing-Fahrzeug zu reservieren oder gesellschaft einbringen, denn wir kennen Mobilität sicher und profitabel ins Auto ein elektronisches Fahrtenbuch zu führen. die Anforderungen unserer Kunden genau. bringen. Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 14. 12 Mit unserer Fähigkeit, Innovationen erfolgreich am Markt zu etablieren, werden wir unseren Kunden auch weiterhin den jeweils passenden „Schlüssel zur Mobilität“ in die Hand geben. dienstleistungsgeschäft. Wegweisende Angebote in unse- oder einer Finanzierung muss sich der Kunde dann deutlich rem weltweiten und kanalübergreifenden Vertriebsnetz häufiger für einen Dienstleister entscheiden. Das ist eine werden bei uns möglich, indem wir über ein in seiner Herausforderung für unser Team und unsere Partner. Sie Kompetenzvielfalt einzigartiges Spitzenteam von aktuell bietet zugleich aber die Chance, durch diese häufigen Kon- 7.322 Mitarbeitern verfügen und dieses im Vertrieb vor takte die Bindung unserer Kunden zu stärken und sie zum allem über unsere leistungsstarken Händler vor Ort ein Beispiel auf ergänzende Produkte aufmerksam zu machen. perfektes Gesicht bekommt. Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind ein zen- traler Erfolgsfaktor in unserem Geschäft. Unsere Wachs- unsere mitarbeiter und händler sind tumsstrategie basiert daher auf dem Anspruch, in jedem wesentliche erfolgsfaktoren Markt die besten Teams zu haben – die ihre Kompetenzen Unser breites Dienstleistungsspektrum stellt hohe Anfor- sowohl im Bereich der klassischen Finanzdienstleistungen derungen sowohl an unsere Mitarbeiter als auch an unsere unter Beweis stellen, aber auch den Anforderungsprofilen Händler. Neben fachlicher Kompetenz sind hohe Flexibili- in neuen Bereichen und in der Neuen Mobilität gerecht tät und Kreativität gefragt. So steigt zum Beispiel durch die werden. Mit unserer globalen Aufstellung arbeiten wir in- neuen Vermietkonzepte mit kurzen Nutzungszeiträumen ternational vernetzt und interdisziplinär zusammen. die Zahl der Kundenkontakte. Anders als bei einem Kauf Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 15. U N S E R E STR ATEG I E 13 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten unsere strategischen ziele sind klar definiert loyalität entlang der automobilen Wertschöpfungskette Die Volkswagen Financial Services AG hat mit ihrer nachhaltig steigern. Dabei können wir den Kunden mit un- Strategie WIR2018 ein klares Ziel: Wir wollen der beste seren Produkten durch sein gesamtes Autofahrerleben be- automobile Finanzdienstleister der Welt sein. Damit unter- gleiten – angefangen beispielsweise bei der Finanzierung stützen wir den Volkswagen Konzern aktiv in seiner des Führerscheins bis zur Gebrauchtwagengarantie oder Strategie 2018 mit dem Konzernziel, zum weltweit führen- der Nutzung von Vermietangeboten. Diesem Anspruch den Automobilunternehmen aufzusteigen. Unser strategi- werden wir mit unserem Spitzenteam – also unseren Mit- sches Ziel ist es, jedes zweite Neufahrzeug mit mindestens arbeitern, die Höchstleistungen bringen – gerecht. einem Finanzdienstleistungsvertrag auszustatten. Im Ergebnis unserer WIR2018-Strategie und unserer Unsere Strategie WIR2018 beinhaltet, dass wir für un- daraus abgeleiteten Vertriebsstrategie werden wir unser sere Kunden in Prozessen und Produkten das beste Geschäftsvolumen und unsere Profitabilität weiter stei- Mobilitätsangebot liefern: Optimal aufgestellt und die gern. Mit unserer Fähigkeit, Innovationen erfolgreich am Kundenbedürfnisse umfassend befriedigend. Wir wollen Markt zu etablieren, werden wir unseren Kunden auch weltweit der attraktivste Absatzförderer für alle Automobil- weiterhin den jeweils passenden „Schlüssel zur Mobilität“ marken des Volkswagen Konzerns sein. Darüber hinaus in die Hand geben. wollen wir als Qualitätsführer im Geschäft mit dem Handel, den Kunden und den Marken des Volkswagen Konzerns sowohl die Händlerbindung als auch die Kunden- Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 16. 14 Im Gespräch lars-henner santelmann, Mitglied des Vorstands, verantwortlich für Vertrieb und Marketing „Wir bieten seit mehr als 63 Jahren Finanzdienst- leistungen rund um das Automobil an. Doch nie waren unsere Angebote so gut, so vielfältig und so perfekt auf die Kundenbedürfnisse und die Markenprodukte aus dem Volkswagen Konzern abgestimmt wie heute. Aber wir müssen immer noch besser werden. Nur so bleiben wir wegweisend.“
  • 17. U N S E R E STR ATEG I E 15 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten Vertrieb von automobilen Finanz- angeboten ist lebensnahe Arbeit für die individuelle Mobilität weltweit „Was macht die Volkswagen Financial Services AG aus? Was wünschen sich Kunden weltweit und wie können sie überzeugt werden? Wie denkt jemand, der das wissen muss?“ Diesen und anderen Fragen ging das Investor Relations-Team im Gespräch mit Lars-Henner Santelmann, dem für Vertrieb und Marketing zu- ständigen Vorstand der Volkswagen Financial Services AG, auf den Grund. Und kam zu einer bemerkens- werten Erkenntnis: begnadete Trendscouts sind manchmal erst fünf Jahre alt. Herr Santelmann, was macht Ihnen an Ihrem Beruf am Das eigene Auto scheint für junge Menschen heute nicht mehr so meisten Spaß? wichtig zu sein wie für frühere Generationen. Wie alt waren Sie, als Sie Ihr erstes Auto bekamen – und wie haben Sie es bezahlt? lars-henner santelmann: Wir bieten unseren Kunden eine breite Palette von Dienstleistungen an. Da wir auf die lars-henner santelmann: Für die individuelle Mobilität meisten unserer Produkte keinen Patentschutz beantragen spielt das Auto heute eine noch größere Rolle als in der können, arbeiten wir ständig an der Kreation neuer inno- Vergangenheit. Allerdings ist für junge Leute die problemlo- vativer Lösungen, um den Wettbewerb auf Distanz zu hal- se Nutzungsmöglichkeit noch viel wichtiger als der statische ten. Wir müssen uns also ständig weiterentwickeln. Es wird Besitz. Das war auch schon bei mir so. Mit 18 Jahren habe nie langweilig. Das begeistert mich. ich als erstes Auto den Strich-8er Mercedes meiner Mutter genutzt. Und das intensiv und zudem völlig kostenfrei. Was unterscheidet die Volkswagen Financial Services AG von einem „normalen“ Finanzdienstleister? Was glauben Sie, wie wird das bei Ihren Kindern sein? lars-henner santelmann: Wir lieben die Fahrzeuge der lars-henner santelmann: Meine fünfjährige Tochter Volkswagen Konzernmarken und bieten dafür maßgeschnei- Franziska hat mir neulich im Auto erklärt, dass sie später derte Lösungen. Gleichzeitig geht unser Angebotsspektrum Autos mieten und nicht kaufen wird. Der Grund war ein- weit über das einer Automobil- oder Direktbank hinaus. Es leuchtend: „Dann kann ich immer die Farbe wechseln.“ beinhaltet Dienstleistungen wie Flottenmanagement, Tank- karten, Kfz- und Reparaturversicherungen sowie Vermiet- angebote für Fahrzeuge. Wir sind also viel mehr als ein „normaler“ Finanzdienstleister. Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 18. 16 „Wir sind wirklich stolz auf die Leistung unserer Mitarbeiter sowie unserer Partner im Handel und bei den Marken des Volkswagen Konzerns. Wir ziehen alle an einem Strang – und das weltweit. Das macht uns erfolgreich.“ lars-henner santelmann Mitglied des Vorstands Was ist für Sie als Finanzdienstleister der wichtigste Volkswagen Financial Services hat den Anspruch, Innovations - Unterschied zwischen „alter“ und „neuer Mobilität“? führer der Branche zu sein. Trotzdem: Gibt es eine Idee, die Sie gern woanders „geklaut“ hätten? lars-henner santelmann: Bei „alter“ Mobilität steht der individuelle Besitz des Fahrzeugs im Vordergrund, bei lars-henner santelmann: Ja – die Angela-Merkel-Re- „neuer Mobilität“ die Fahrzeugnutzung. Dabei wird es klame von Sixt. immer wichtiger, das beste Fahrzeug für den jeweiligen akuten Bedarf nutzen zu können: Also zum Beispiel den kleinen Volkswagen up! für den täglichen Weg zur Arbeit, In keinem Unternehmen läuft immer alles optimal. Worüber den Audi A6 Avant für die Ferien mit der ganzen Familie können Sie sich besonders ärgern? und einen Volkswagen Crafter für den Umzug des ältesten Sohnes. lars-henner santelmann: Mich fuchst es, wenn tolle Ideen zu lange in der Schublade liegen, bis sie unseren Kun- den angeboten werden. Wir konnten in den letzten Jahren Welche Produktinnovation aus Ihrem Unternehmen würden unsere „Time-to-market“ schon merklich senken, aber wei- Sie als besonders wegweisend hervorheben? terhin heißt die Losung: Noch schneller, noch besser. lars-henner santelmann: Wir haben in zwei Richtun- gen besonders innovative Wege gefunden: Einerseits mit Und wenn alles „läuft und läuft und läuft“ – worauf sind Sie den sehr erfolgreichen Paketangeboten aus Finanzierung, dann besonders stolz? Versicherung und Dienstleistungen rund ums Auto, ande- rerseits mit den onlinegestützten Fahrzeugmanagement- lars-henner santelmann: Wir sind wirklich stolz auf systemen für den kosteneffizienten Betrieb von Fuhrparks. die Leistung unserer Mitarbeiter sowie unserer Partner im Handel und bei den Marken des Volkswagen Konzerns. Wir ziehen alle an einem Strang – und das weltweit. Das macht uns erfolgreich. Und dies ist dann auch immer ein guter Grund, solche Erfolge zu feiern. Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 19. U N S E R E STR ATEG I E 17 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten Bild in Bearbeitung Der heutige Auto-Boom in den aufstrebenden Märkten Ob in etablierten oder aufstrebenden Märkten: Autos „leben“ erinnert an frühere Entwicklungen in Deutschland und Europa. heute überall deutlich länger als früher. Ab welchem Alter wird Was sind Ihre Erfahrungen und Produkte dort wert? ein Fahrzeug für Sie uninteressant? lars-henner santelmann: Wir sind weltweit aktiv und lars-henner santelmann: Uninteressant wird das Fahr- nutzen unsere Erfahrungen und Kompetenzen aus dem zeug erst mit der Verschrottung. Sicherlich ist bei sehr einen Markt selbstverständlich auch für andere. In den alten Fahrzeugen die Finanzierung aufgrund des niedrigen heutigen Wachstumsmärkten laufen Entwicklungszyklen Restwerts kein Thema mehr, aber eine Kfz-Haftpflicht- viel schneller als in etablierten Märkten. Gerade in den versicherung ist immer aktuell. Insofern wollen wir unsere neuen Megastädten sind die Kunden bestens informiert. Fahrzeuge über den gesamten Lebenszyklus begleiten. Wir Dadurch können wir innovative Finanzdienstleistungs- nennen das „Car Relationship Management“. angebote sehr schnell dorthin übertragen. Volkswagen Financial Services will „der beste automobile Auf welchen weißen Flecken der Weltkarte wollen Sie als Finanzdienstleister der Welt“ werden. Wann ist es so weit? nächstes Flagge zeigen? Und wie viel der Wegstrecke zu diesem Ziel haben Sie schon zurückgelegt? lars-henner santelmann: Wir sind gerade mitten im Markteintritt in Südkorea. Danach kommen Portugal und lars-henner santelmann: Ich bin davon überzeugt, eine neue Gemeinschaftsgesellschaft in Belgien. Auch gibt dass wir nah dran sind. In den nächsten fünf Jahren sollten es bereits eine Liste der nächsten Kandidaten. Wir expan- wir den Sack in den wesentlichen Dimensionen – wegwei- dieren also auch weiterhin. sendes Innovationsmanagement, Umsetzungsgeschwindig- keit, weltweite Präsenz und absolute Fokussierung auf die Wünsche unserer Kunden – endgültig zumachen. Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 20. 18 Vertrieb in der Praxis Wir bieten für die Fahrzeuge des Volkswagen Kon- zerns den „Schlüssel zur Mobilität“ – dies ist unser Markenleitbild. Es bildet den Rahmen, in welchem wir wegweisende und kundenfokussierte Leistungs- angebote erarbeiten und effizient und zeitnah um- setzen. Dies ist unsere Kernaufgabe im Vertrieb.
  • 21. U N S E R E STR ATEG I E 19 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten Umsetzung als Bestandteil unseres Markenleitbilds Die Stärke zur Umsetzung zeigt sich in der Implementierung unseres wachstumsorientierten Geschäfts- modells, der Erschließung neuer Märkte und der Leistungsfähigkeit zur Entwicklung innovativer Produkte. M it unserer Strategie WIR2018 und unserer da- verbessert werden. Unsere in Deutschland erworbene raus abgeleiteten Vertriebsstrategie haben wir Erfahrung im Flottenmanagement ermöglicht uns aber die Marschrichtung für unsere tägliche, operati- heute auch, unsere Flottenaktivitäten und -systeme in ve Arbeit definiert. Wir bauen dabei darauf auf, unsere Europa weiter auszubauen. So entsteht eine internationale Führungsposition mit ständig optimierten Angeboten für Präsenz und Expertise, die ihrerseits die Voraussetzung Einzel- und Firmenkunden durch produktliebende Inno- zur Erweiterung des Geschäfts mit den großen Flotten- vationsführerschaft zu sichern. Unser heutiges Geschäfts- kunden bildet. Internationale Ausschreibungen können modell richtet sich aber auch an erweiterte Kundenkreise wir so leichter gewinnen und unsere Geschäftschancen bei und berücksichtigt die dynamischen Veränderungen im global tätigen Unternehmen steigern. Im Jahr 2011 haben Nachfrageverhalten. Die sich daraus ergebenden Wachs- wir die Fähigkeit zum Flottenmanagement in allen großen tumspotenziale nutzen wir, indem wir innovative Angebote europäischen Märkten durch die Etablierung unseres entwickeln und umsetzen. Die erfolgreiche Umsetzung Produkt- und Dienstleistungsspektrums in neun Ländern zeigt sich insbesondere im Flottenmanagement, im Ge- der Europäischen Union inklusive Deutschland geschaffen brauchtwagenmanagement, im After-Sales-Bereich und bzw. weiter ausgebaut. schließlich in der sogenannten Neuen Mobilität. unser gebrauchtwagengeschäft ist aktives wir machen flottenmanagement – noch besser, restwertmanagement noch internationaler Im Gebrauchtwagengeschäft hat sich in Deutschland ange- Das Geschäft mit unseren Großkunden in Deutschland sichts einer zunehmenden Marktsättigung im Neuwagen- zeigte in den letzten Jahren ein außergewöhnliches bereich ein lebhafter Handel entwickelt. Besonders die Wachstum. Seit 2005 – in den letzten drei Jahren sogar „jungen Gebrauchten“, das sind bis zu vier Jahre alte noch beschleunigt – ist der Vertragsbestand im Flotten- Fahrzeuge, finden starkes Interesse bei Privatkunden, die geschäft um annähernd 100 % auf rund 400.000 Verträge eine Paketfinanzdienstleistung suchen. Unseren Markt- gestiegen. Das Geschäftsmodell ist durch ein Full Service- anteil an der Finanzierung von gebrauchten Markenfahr- Konzept gekennzeichnet, das durch neue technische zeugen aus dem Volkswagen Konzern konnten wir in den Lösungen ständig erweitert wird. Ein aktuelles Beispiel letzten Jahren kontinuierlich auf ein Niveau von nahezu hierfür ist FleetCARS, ein in das Flottenmanagement inte- 60 % steigern. Unsere Dienstleistungsangebote für Ge- griertes, kundenbezogenes Kontroll- und Berichtssystem. brauchtwagen leisten damit auch einen Beitrag zur Gleichzeitig wird das Angebotsspektrum – z. B. durch neue Absicherung von Fahrzeugrestwerten und sind insofern Produkte im Bereich Tankkarten, Kfz-Versicherungen Teil eines aktiven und erfolgreichen Restwertmanage- oder Reifenservices – ständig erweitert. ments. Das Dienstleistungsspektrum für Gebrauchtwagen Diese bisherige erfreuliche Entwicklung konnte in liegt dabei mittlerweile auf dem Niveau des Angebots für Deutschland durch einen selektiven Ausbau stückweise Neuwagen. Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 22. 20 Außerdem verfolgen wir auch neue Vertriebsansätze Dienstleistungen im After-Sales-Bereich. After Sales sind für Gebrauchtwagen. Im Rahmen des Pilotprojekts „I love für uns alle Mobilitätsdienstleistungen, die die Kunden yoused“ mit einem unserer Großkunden können Mit- nach dem Kauf eines Fahrzeugs während seiner anschlie- arbeiter dieses Kunden hochwertige junge Gebraucht- ßenden Nutzung nachfragen. Dazu gehören Kfz-Ver- fahrzeuge leasen und zum Laufzeitende zurückgeben oder sicherungen, die Übernahme von Risikoträgerfunktionen übernehmen, zu vergleichbaren Bedingungen wie die wie z. B. beim Reifenersatz oder der Anschlussgarantie so- Werksangehörigen des Volkswagen Konzerns. Aufgrund wie die Dienstleistungen für Wartung und Verschleiß. Mit der guten Akzeptanz wird dieses Konzept in 2012 auf der seit dem 1. Januar 2011 tätigen eigenen Versiche- weitere Kunden ausgedehnt werden. rungsgesellschaft Volkswagen Versicherung AG hat dieses Auch im Gebrauchtwagengeschäft sehen wir die Geschäft zusätzlichen Schub erhalten und den massiven Möglichkeit, unsere Erfahrungen in Deutschland auf euro- Ausbau unserer Marktposition im After-Sales-Bereich päische Märkte zu übertragen, in denen wir mit einer untermauert. hohen Steigerungsrate beim Abschluss von Gebraucht- Im Kfz-Versicherungsgeschäft bieten sich dank unseres wagenverträgen rechnen können. Natürlich denken wir breiten Angebots neue Möglichkeiten zur Intensivierung auch bereits an Schwellenmärkte, in denen das professio- des Vertriebs – sowohl intern als auch über den Handel. nelle Gebrauchtwagenmanagement heute noch ein Als neues Eigenprodukt ist die Anschlussgarantiever- Randthema darstellt. Wir werden gerüstet sein, wenn die sicherung hinzugekommen, eine Versicherung ohne dort heute abgesetzten Neuwagen als Gebrauchte ihren Selbstbeteiligung des Kunden im Anschluss an die zweijäh- „zweiten Frühling“ erleben sollen. rige Herstellergarantie. Ebenfalls ein neues Eigenprodukt für 2012 ist das Leasing-Kasko, eine Vollkaskover- after sales heisst von beginn an mitdenken sicherung im Leasinggeschäft mit der Volkswagen Leasing Eine besonders interessante Aufgabenstellung bietet sich GmbH als Risikoträger. Auch der in Deutschland im der Volkswagen Financial Services AG auf dem Gebiet der Oktober 2011 eingeführte, neuartige „Kaufpreisschutz“ – aktives management des car-life-cycle: das projekt „i love yoused“ grosskunden die die das mitarbeiter startseite suche detail Auslieferung E-Mail abwicklungsprozess das Bestellung das auto autohaus Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 23. U N S E R E STR ATEG I E 21 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten Mit dem Carsharing-Konzept „Quicar“ stellen wir zusammen mit Volkswagen eine der effizientesten Carsharing- Flotten zur Verfügung. Seit Mitte November 2011 werden Golf BlueMotion-Fahrzeuge an den Stationen im gesam- ten Stadtgebiet von Hannover zur Kurzzeit-Miete angeboten. Und mit „Quicar Plus“ stehen weitere Fahrzeuge für die Nutzung ab zehn und mehr Stunden bereit. Die Anzahl der Stationen soll später auf bis zu 100 erhöht werden. Diese beiden Ansätze bieten eine hohe Verfügbarkeit, ein günstiges und flexibles Tarifsystem, hochwertige und ef- fiziente Modelle und ein besonders einfaches Bedienkonzept. Denn: Unsere Kunden können nach der Registrierung ihren Golf BlueMotion sehr flexibel über das Internet, eine mobile App oder ein Callcenter buchen. Alle Überlegungen und vor allem die Umsetzung dieser Themen verknüpfen wir von vornherein mit unserer spezi- fischen Struktur, in die natürlich auch unsere Direktbank aktiv eingebunden ist. Sie stellt einen wichtigen Vertriebskanal dar und bietet gleichzeitig sehr sichere Systeme zur Zahlungsabwicklung der in Anspruch genom- menen Dienstleistungen. Diese besondere Struktur bietet beste Voraussetzungen für kundenfokussierte ganzheit- liche Mobilitätskonzepte. eine Versicherung über den Kaufpreis eines Fahrzeugs bei treiben bereits zahlreiche Angebote. Zu nennen ist z. B. die Totalschaden oder Diebstahl – ist ein erfolgreiches Beispiel 2010 eingeführte Langzeitmiete, die unsere Kompetenz in für unsere Kreativität. Ein weiteres neues Produkt ist unse- Richtung Nutzung und Verkauf von Mobilität erweitert. re Tankkarte. Sie ist deshalb ein interessantes Element in Interessant sind auch neue Telematik-Anwendungen wie unserer After-Sales-Strategie, weil auf der Karte die „pay-as-you-drive“, das elektronische Fahrtenbuch oder Laufleistung eines Fahrzeugs gespeichert werden kann. die Verbrauchs- und Routenoptimierung. Diese Program- Die Speicherung würde uns z. B. die Voraussetzungen me ermöglichen eine gezielte kundenindividuelle und nut- schaffen, um den Kunden auf die Wiederbeschaffung eines zungsorientierte Abrechnung der zur Verfügung gestellten neuen Fahrzeugs anzusprechen oder – gegenwärtig noch Mobilität. Auch Mobilitätskonzepte, wie das gemeinsam Zukunftsvision – das Stromgeschäft im E-Mobil anzubie- mit Volkswagen eingeführte Carsharing-Konzept „Quicar“ ten. Die Verbindung von Car & Customer Relationship in Hannover, sichern uns Innovations- und Wachstumsvor- Management, CRM², wie wir es nennen, wird hierdurch teile. Schließlich runden integrierte Konzepte, die neben erst möglich. dem Hauptverkehrsträger Automobil auch andere Verkehrs- träger integrieren, das Angebotsspektrum im Bereich der neue mobilität täglich neu erdenken Neuen Mobilität ab. Ein Wachstumsplan wäre unvollständig ohne Überlegun- gen zur Nutzung der Neuen Mobilität, die sich weltweit in chancen weltweit nutzen den Megatrends abzeichnet. Diese Trends signalisieren Als Captive haben wir grundsätzlich die Möglichkeit, vor allem eines: Die Kunden wollen das Auto nutzen – nicht überall dort tätig zu sein, wo die Automobilmarken des besitzen. Eine Neue Mobilität beschränkt sich nicht nur Volkswagen Konzerns ihren Absatz finden. Mit einem auf die automobile Fortbewegung, sie bezeichnet sämtli- vergleichenden Blick auf die Weltkarte wird deutlich, dass che innovativen Mobilitätskonzepte. Wir setzen erste Kon- sich uns noch einige Wachstumsoptionen bieten. Wir nut- zepte einer Neuen Mobilität schon heute aktiv um und ver- zen diese, indem wir die Märkte erschließen, die noch Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 24. 22 Geschäftspotenzial bieten. Für diese Märkte entwickeln Handel und Endkunden geschaffen. Das Garantiepro- wir jeweils länder- und marktspezifische Geschäfts- gramm für Gebrauchtwagen im Raum Moskau, das den modelle. Anforderungen des Programms „Das WeltAuto“ ent- Im Hinblick auf Neugründungen sind die Entwick- spricht, ist dort in Vorbereitung. Gleichzeitig gibt es be- lungen in Indien, Russland, Südkorea und in Norwegen reits seit längerer Zeit ein umfassendes Leasingangebot. beispielgebend. I In Südkorea sind wir mit unserer neuen Tochter- I In Indien haben wir unsere „Flagge gehisst“ und zu- gesellschaft Volkswagen Financial Services Korea Co., nächst seit dem Jahr 2009 Kooperationsvereinbarungen Ltd., Seoul, präsent. Sie hat die Aufgabe, den Absatz von mit ausgewählten Banken geschlossen. Im März 2011 Fahrzeugen im Prime-Segment der Marken Volkswagen hat die Volkswagen Finance Private Limited, Mumbai, Pkw, Audi und Bentley zu fördern. eine Finanzdienstleistungslizenz von der indischen Zentralbank erhalten. Das Privatkundengeschäft in den I In Norwegen hatten wir bereits im Jahr 2009 das eigenen Büchern ist erfolgreich angelaufen, das Gemeinschaftsunternehmen Volkswagen Møller Bil- Portfolio wird weiter ausgebaut. finans AS, Oslo, gegründet. Es hat sich im Markt außerge- wöhnlich gut entwickelt und unsere Expansionsstrategie I In Russland haben wir im Jahr 2010 mit unserer eigenen bereits nach kurzer Zeit bestätigt. Bank eine Plattform für Finanzierungsangebote für „Die Angebote sind in den letzten Jahren immer innovativer, fantasievoller und konkurrenzfähiger geworden.“ bernd kussmaul Geschäftsführender Gesellschafter, Auto Wichert GmbH Seit dem Jahr 1986 führt Bernd Kußmaul Zusammenarbeit mit der Volkswagen und Leasinglösungen verkauft, erwartet als geschäftsführender Gesellschafter zu- Financial Services AG und deren Tochter- Kußmaul in zehn Jahren eine Quote von sammen mit Bernd Glathe die Hamburger gesellschaften genügend Raum bleibt, über 90 %. Warum? „Weil Mobilität Auto Wichert GmbH. Mit heute fast 800 um auch Lösungen für spezifische Frage- Freiheit bedeutet – und die ist ein Mitarbeitern bietet sie alle Fahrzeuge, stellungen seiner Autohauskunden zu ent- Grundbedürfnis. Dabei spielt die individu- Ersatzteile und Werkstattleistungen für wickeln. elle Mobilität eine besondere Rolle“, so die Marken Volkswagen Pkw, Volkswagen Kußmaul. Da Mobilität zunehmend über ˇ Nutzfahrzeuge, Audi und SKODA – und na- Dabei ging es bislang vielfach um attrakti- die Nutzung und nicht mehr über den türlich die zugehörigen Finanz- und ve Leasingangebote – doch auch in den Besitz bezahlt wird, werden Ansprech- Mobilitätsdienstleistungen. Die Zusam- Bereichen von Fahrzeugfinanzierungen partner für die Kunden immer stärker ge- menarbeit mit der Volkswagen Financial und Versicherungen sind die Angebote in braucht und gefordert. Services AG ist eng. „Zum Glück“, so den letzten Jahren aus Sicht von Kußmaul Kußmaul, „denn vollständiges Leasing, immer innovativer, fantasievoller und kon- Auto Wichert sieht sich auch zukünftig als Garantieverlängerungen, Gebrauchtwagen- kurrenzfähiger geworden: „Mittlerweile wichtiges „Gesicht zum Kunden“ – in dem garantien und ähnliche Produkte oder kommen Kunden wegen konkreter Finanz- zeitgemäße und intelligente Finanzdienst- Produktpakete sind der Renner.“ Kußmaul dienstleistungsangebote zu uns.“ Während leistungen eine wesentliche Rolle spielen. freut sich, dass in der professionellen, Auto Wichert schon heute für etwa 75 % „Braunschweig bleibt für uns sehr wich- sachkundigen und freundschaftlichen der abgesetzten Neuwagen Finanzierungs- tig!“, bringt es Kußmaul auf den Punkt. Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 25. U N S E R E STR ATEG I E 23 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten umsetzung leicht gemacht – dank unserer nehmende Zahl von Kundenkontakten verlangen Mitarbei- toolbox ter, die hinsichtlich ihrer Ausbildung als auch in ihrer Für die Mehrzahl unserer strategischen Wachstumsprojekte Flexibilität und inneren Einstellungen über die Anforde- haben wir Deutschland als Referenzmarkt genutzt, um rungen eines reinen Finanzhauses hinausgehen. Geschäftsmodelle oder Produkte in neue Märkte übertragen Schließlich erfordert die regionale Expansion in die neu zu können, soweit uns dies in unserer Expansionsstrategie zu erschließenden Märkte Offenheit und Integrations- sinnvoll erscheint. Die Umsetzung unserer Ziele in den neu- bereitschaft unserer Mitarbeiter. Die Volkswagen Financial en Märkten möchten wir immer zügig und effizient errei- Services AG entwickelt sich durch ihre Expansion in neue chen. Deshalb wurde eine Toolbox entwickelt, die dem welt- Märkte zu einem wahrhaft internationalen Unternehmen. weiten Informations- und Kompetenzaustausch dient. In bestimmten Situationen, beispielsweise der Einführung von wir arbeiten eng verzahnt mit dem Standardprodukten in neuen Märkten, ist die Anwendung volkswagen konzern der Toolbox als eine Art Blaupause zur Implementierung von Entscheidend für unseren Erfolg ist letztendlich die Vertriebsthemen obligatorisch. Zusammenarbeit mit den Marken des Volkswagen Kon- Ein Anwendungsbeispiel für unsere Toolbox ist das im zerns. Anders noch als in unserer Vergangenheit, in der die Fleetmanagement eingesetzte Monitoring-System. Es er- Aufgabenstellung der Volkswagen Finanzierungsgesell- möglicht die umfassende Flottenverwaltung – von der schaft darin bestand, die vom Volkswagen Konzern produ- Kostenstellenzuordnung über die Fahrzeugzustandserfas- zierten Fahrzeuge zum Zwecke des Absatzes zu finanzie- sung bis zur Fahrerdatei, um nur einige Programmelemente ren, hat sich heute die Aufgabe gewandelt. Mit unserer zu nennen. Aktuell sind weitere Toolbox-Lösungen einsatz- Nähe zum Endkunden, mit der Begleitung des Lebens- bereit. Hierzu zählt das wichtige Thema Preissysteme, mit zyklus eines Fahrzeugs, dem Car-Life-Cycle, über eine dem wir unseren Vertriebsteams weltweit ein Tool an die Dauer von mehreren Jahren bieten wir dem Volkswagen Hand geben, um unsere Angebote markt- und kundenge- Konzern eine hervorragende Beobachtungsplattform für recht bepreisen zu können. Natürlich erweitern wir unsere Trends, Kundenverhalten und Finanzentscheidungen. Im Toolbox laufend, sodass die weltweite Implementierung und Ergebnis geht es darum, die aus unserer Marktpräsenz der Vertrieb unserer Angebote stetig noch effizienter werden. und unseren Beobachtungen gewonnenen Erkenntnisse in gemeinsame Arbeitskreise mit den Kollegen der Auto- vertriebserfolg ist händlererfolg mobilmarken des Volkswagen Konzerns einzubringen. Im Zusammenspiel zwischen uns, den Automobilmarken Diese Zusammenarbeit wurde in vielen Bereichen, z. B. des Volkswagen Konzerns und unseren Händlern entschei- den Flottendienstleistungen, den After-Sales-Angeboten det sich der Erfolg unserer Vertriebsbemühungen. Gerade und der Neuen Mobilität, bereits organisatorisch veran- die vertrauensvolle, über Jahrzehnte gewachsene Zusam- kert. So sind wir gemeinsam mit dem Volkswagen Konzern menarbeit mit unseren Konzernhändlern bildet das Rück- jederzeit in der Lage, aktuelle und zukünftige Kunden- grat unserer Vertriebsorganisation. Die Händler treffen ihre bedürfnisse optimal zu befriedigen. unternehmerischen Entscheidungen unabhängig, und sind Unser Markenleitbild lebt davon, dass wir in der doch Teil unserer Organisation und damit unser wichtigstes Vernetzung unserer Organisation mit den Automobil- „Ohr am Markt“. Unsere Angebote müssen immer optimal marken und den Händlern des Volkswagen Konzerns weg- in die Strategien der Händler passen, damit sie unsere weisende und kundenfokussierte Angebote nicht nur ent- Produkte und Dienstleistungen effizient vertreiben können. wickeln, sondern im Markt erfolgreich anbieten. Unsere Die Händler sind der zentrale Absatzkanal für unsere überlegenen Leistungsangebote liefern für unsere Kunden Produkte. Entsprechend eng arbeiten wir zusammen. Die den Zugang und damit den „Schlüssel zur Mobilität“. Interdependenz ist offensichtlich und macht deutlich, dass unser Erfolg im Markt auch ein Erfolg des Handels ist. Der Kontakt zu unseren Partnern und unseren Kunden weltweit bedarf intensiver Kommunikation. Neue Geschäfts- modelle müssen erklärt und neue Technologien kompetent eingeführt und betreut werden. Hierfür haben wir ein leis- tungsstarkes Team von Fachleuten aufgebaut. Der perma- nente technologische Wandel, laufende Innovationen und die durch unsere neuen Geschäftsmodelle beeinflusste zu- Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 26. 24 Kapitalmarkt- aktivitäten Die Volkswagen Financial Services AG war über das gesamte Jahr an den internationalen Kapitalmärkten erfolgreich präsent.
  • 27. U N S E R E STR ATEG I E 25 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten International, diversifiziert, solide Unsere diversifizierte Refinanzierungsstruktur hat sich als solide und verlässlich erwiesen. Unsere Erfah- rungen zeigen uns, dass – in Abwägung von Kosten- und Risikoaspekten – die zahlreichen Einflussfaktoren, die auf die Kapitalmärkte einwirken, am erfolgreichsten durch die Nutzung eines breiten Spektrums an Refinanzierungsquellen ausgeglichen werden können. E ntscheidendes Element für unseren Erfolg am Markt erfolgreiche refinanzierungsaktivitäten ist ein verlässlicher Zugang zu attraktiven Refinan- Die Volkswagen Financial Services AG und ihre Tochter- zierungsquellen. Dank der klaren Strategie zur gesellschaften waren im Berichtsjahr sowohl im Bereich Diversifizierung nutzen wir erfolgreich ein breites Spek- unbesicherter wie auch besicherter Anleihen mit hohen trum an Instrumenten und Währungen und bieten somit Emissionsvolumen weltweit aktiv. Die Volkswagen Leasing eine solide Grundlage für das starke internationale GmbH eröffnete im Januar den Euro-Kapitalmarkt mit ei- Wachstum unserer Finanzierungs- und Leasingaktivitäten. ner Benchmark-Schuldverschreibung über 1,25 Mrd. €. Die wesentlichen Quellen der Refinanzierung sind Ein- Im April emittierte die Volkswagen Bank GmbH zwei lagen, Instrumente des Geld- und Kapitalmarkts sowie Anleihen mit einem Gesamtvolumen von 1,0 Mrd. € unter ABS-Transaktionen. Ergänzend stehen uns Eigenkapital, ihrem 10 Mrd. €-Kapitalmarktprogramm. bestätigte Kreditlinien bei Banken und die branchenübli- Die Volkswagen Leasing GmbH konnte im Mai erfolg- che Refinanzierung der Europäischen Zentralbank zur reich zwei Anleihen in Höhe von insgesamt 1,25 Mrd. € un- Verfügung. ter dem 18 Mrd. €-Kapitalmarktprogramm der Volkswagen Die rasante Entwicklung unserer Tochtergesellschaften Financial Services AG platzieren. Die Transaktion bestand weltweit stellt besondere Ansprüche an die Refinanzierung, aus einer variabel verzinslichen und einer festverzinsli- so liegt ein wichtiges Augenmerk auf dem Einsatz passender chen Anleihe mit Laufzeiten von zwei und fünf Jahren, so- Instrumente in allen für unser Geschäft relevanten Wäh- dass die unterschiedlichen Interessenlagen seitens der rungsräumen. Dabei ist die Entwicklung von lokalen Investoren bestmöglich berücksichtigt werden konnten. Refinanzierungsquellen eine strategische Aufgabe zur Errei- Im November emittierte die Volkswagen Leasing GmbH chung unserer Unternehmensziele und wird vor Ort in enger zwei Tranchen mit Laufzeiten von drei und sechseinhalb Abstimmung mit der Zentrale in Braunschweig umgesetzt. Jahren, welche ein Gesamtvolumen von 1,5 Mrd. € umfass- Flankierend setzen wir auf transparente und direkte ten. Kommunikation mit unseren Investoren. Im Rahmen von Auch für Asset-Backed Securities erwies sich 2011 als Investorentreffen und Teilnahmen an Konferenzen haben gutes Emissionsjahr: In Spanien wurde die Verbriefungs- wir die Kapitalmarktteilnehmer über unsere Geschäfts- transaktion Driver España One erfolgreich platziert. Es entwicklung und Refinanzierungsstrategie informiert. handelte sich hierbei um die erste öffentliche spanische Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 28. 26 refinanzierungsquellen zum 3 1. dezember 2 01 1 Kapitalmarkt- / Einlagen- / ABS-Refinanzierung 10 % Eigenkapital 31 % Kundeneinlagen 9 % Asset-Backed Securities 24 % Anleihen 4 % Commercial Papers 9 % Banklinien 7 % Inter-Company-Refinanzierung 6 % Sonstige Fazilitäten Vom Unternehmensrating unabhängige Komponenten Auto-ABS-Transaktion seit dem Jahr 2007 und um die erste rating ABS-Transaktion überhaupt, die mit Forderungen der Als 100 %-Tochtergesellschaft der Volkswagen AG ent- spanischen Volkswagen-Tochter Volkswagen Finance S.A., spricht das Rating der Volkswagen Financial Services AG Madrid, besichert ist. Damit ist Spanien das dritte Land sowohl von Moody’s Investors Service (Moody’s) als auch nach Deutschland und Großbritannien, in dem die von Standard & Poor’s (S&P) dem der Konzernmutter. Volkswagen Financial Services AG mit ihrer Driver- Moody’s bestätigte P–2 (kurzfristig) und A3 (langfristig) mit Plattform aktiv ist. In Deutschland konnten Forderungen positivem Ausblick. Die Bewertung von S&P ist A–2 (kurz- der Volkswagen Bank GmbH mit den ABS-Transaktionen fristig) und A– (langfristig) mit stabilem Ausblick. Driver 8 und Driver 9 erfolgreich bei einer breiten Die Volkswagen Bank GmbH als 100 %-Tochtergesell- Investorenbasis platziert werden. Forderungen der Volks- schaft der Volkswagen Financial Services AG erhält von bei- wagen Leasing GmbH fanden bei den Transaktionen den Agenturen ein separates Rating. „Volkswagen Car Lease 13“ (VCL 13) im März und Die Ratingagentur S&P hat das kurzfristige (A–2) und „Volkswagen Car Lease 14“ (VCL 14) im September – trotz das langfristige (A–) Rating der Volkswagen Bank GmbH eines angespannten Marktumfelds – eine hohe Nachfrage mit dem Ausblick „stabil“ bestätigt. Von Moody’s wird sie im Markt. Alle deutschen Transaktionen erfüllen die mit P–2 (kurzfristig) und A3 (langfristig) mit positivem Anforderungen des TSI-Qualitätssiegels „TSI - Deutscher Ausblick bewertet. Aufgrund eines Methodenwechsels in Verbriefungsstandard“. Dieses Siegel dokumentiert, dass der Beurteilung des Bankenratings beurteilt Moody’s die unsere Verbriefungen in Sachen Qualität, Sicherheit und Volkswagen Bank GmbH auf gleichem Niveau wie die Transparenz eine herausgehobene Stellung im europäi- Volkswagen Financial Services AG, wobei die Finanzkraft schen Verbriefungsmarkt genießen. Insgesamt wurden der Bank unverändert positiv bewertet wird. 2011 weltweit Forderungen in Höhe von 4,48 Mrd. € am Die Volkswagen Financial Services AG und ihre Tochter- Kapitalmarkt über ABS-Transaktionen verkauft. gesellschaften sehen sich für die zukünftigen Herausfor- derungen in der Refinanzierung gut gerüstet. Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 29. U N S E R E STR ATEG I E 27 Vorwort des Vorstands Vorstand Vertriebsstrategie Im Gespräch Vertrieb in der Praxis Kapitalmarktaktivitäten „Eine erfolgreiche Liquiditätssteuerung erfordert gute Planung und die Sicherung gesunder und stabiler Fundingquellen.“ silke finger Leitung Treasury Europa & Liquiditätssteuerung Früher kam das Geld wie der sprichwörtli- Reputation unserer Muttergesellschaft gesellschaften sind für ihre Liquiditäts- che Strom aus der Steckdose, heute haben Volkswagen AG. planung selbst verantwortlich und grund- wir vorsorglich deutlich mehr Batterien sätzlich mit einem ausreichenden Liquidi- und Notfallaggregate im Keller – so lässt Wir betreiben tägliche Liquiditätsplanung tätspuffer ausgestattet, die Steuerung sich die Veränderung der Kapitalmärkte und -steuerung durch Ableitung zukünfti- und Überwachung erfolgt aber zentral. gut veranschaulichen. Eine erfolgreiche ger Liquiditätserfordernisse aus den zu er- Liquiditätssteuerung erfordert gute Pla- wartenden Geschäftsvolumina. Hierzu be- Meine Einschätzung der zukünftigen Ent- nung und die Sicherung gesunder und trachten wir die voraussichtlichen zukünf- wicklung der Kapitalmärkte ist, dass ruhi- stabiler Fundingquellen. tigen Zahlungsströme anhand fundierter ge Zeiten noch nicht in Sicht sind. Die Prognosen und unter Berücksichtigung Schuldenprobleme der Staaten müssen Wir sind gut und erfolgreich durch die ver- bekannter Fälligkeiten. In diesem Zusam- gelöst werden, sonst kommen die Banken gangenen Krisen gekommen, so verzeich- menhang sehen wir uns diversen Unbe- nicht aus dem unruhigen Fahrwasser. Für nete in Zeiten der Finanzkrise unsere kannten gegenüber wie dem Stand der unser tägliches Geschäft bedeutet dies, Direktbank einen sehr guten Zulauf und es Kundeneinlagen, dem Geschäftsvolumen dass der Autopilot nicht eingeschaltet war uns auch während der Krise immer aus Retail und Leasing, der Händlerfinan- werden kann; wir halten das Steuerrad möglich, uns über den Kapitalmarkt und zierung oder saisonalen Geschäften. Die fest in der Hand. Das Wichtigste dabei ist: ABS-Aktivitäten zu refinanzieren. Gründe Komplexität unseres Geschäfts resultiert Wir müssen den Kopf und den Bauch be- hierfür sind sicherlich unsere gut diversi- darüber hinaus insbesondere aus seiner nutzen! fizierte Refinanzierung, unser solides Internationalität und dem erforderlichen Geschäftsmodell und die ausgezeichnete Überblick über die Märkte. Die Landes- Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 30. 28 Unsere Märkte Weltweit bietet die Volkswagen Financial Services AG direkt sowie über Beteiligungen und Dienstleistungs- verträge in 38 Ländern Finanzdienstleistungen für die Marken des Volkswagen Konzerns an.
  • 31. 29 argentinien grossbritannien niederlande slowakei australien indien norwegen spanien bahrain irland oman südafrika belgien italien österreich südkorea brasilien japan polen taiwan china katar portugal tschechien deutschland kuwait russland türkei estland lettland schweden vereinigte frankreich litauen schweiz arabische emirate griechenland mexiko singapur
  • 32. 30 Markt Deutschland Deutschland: Die Volkswagen Financial Services AG ist durch die damalige Volkswagen Finanzierungs- gesellschaft mbH seit 1949 auf dem deutschen Markt aktiv und einer der weltweiten Pioniere in der Mobilitätsfinanzierung. Ihre zentralen Aufgaben sind die Förderung des Absatzes für den Volkswagen Konzern und seine Marken sowie das Angebot an auto- mobilen Finanzdienstleistungen. allgemeine geschäftsentwicklung in deutschland den Totalverlust durch Schaden oder Diebstahl, sind mit Mit einem Wachstum von 3,3 % war Deutschland auch im großem Erfolg vom Markt aufgenommen worden. In Jahr 2011 ein Stabilitätsfaktor und besonders im ersten Deutschland bietet die Volkswagen Financial Services AG Halbjahr die Wachstumslokomotive im Euroraum. Ent- den Firmenkunden über die Volkswagen Bank GmbH ein sprechend positiv hat sich auch das Automobil- und breites Spektrum an Finanzierungs-, Service- und Einlagen- Finanzdienstleistungsgeschäft des Volkswagen Konzerns produkten. Im Jahr 2011 konnten wir das Volumen der Neu- entwickelt. Wir konnten in diesem Umfeld unsere Stra- und Gebrauchtwagenfinanzierung im Firmenkundenge- tegie WIR2018 weiter erfolgreich umsetzen: Im Neu- und schäft um 23 % gegenüber dem Vorjahr steigern. Diese er- Gebrauchtwagengeschäft konnten die Vertragszahlen im folgreiche Entwicklung war auch getragen von zahlreichen Bereich Finanzierung und Leasing signifikant um insge- operativen Maßnahmen zur Verbesserung der Zusammen- samt 46.892 Verträge gesteigert werden. Dies entspricht ei- arbeit mit den Händlerkunden, wie z. B. über das Ver- nem Zuwachs von 7,2 % gegenüber dem Vorjahr. Mit einer käuferarbeitsplatzsystem „isa“. Penetrationsrate von 50,3 % wird mittlerweile mehr als je- des zweite Fahrzeug aus dem Volkswagen Konzern in penetrationsrate Deutschland durch uns finanziert oder verleast. einzelkunden / firmenkunden Im Markt Deutschland Im Geschäftsjahr 2011 konnte die Volkswagen Bank GmbH betrug die Penetrationsrate 50,3 % im Einzelkundenmarkt Deutschland 397.675 Neuverträge im Jahr 2011 abschließen und damit das hohe Niveau der Neuverträge im Jahr 2010 sogar noch weiter steigern. Die Volkswagen Leasing GmbH konnte im Einzelkundensegment die Zahl Die Penetrationsrate gibt den Anteil der finanzierten oder geleasten Fahr- der Neuverträge um knapp 18 % steigern. So wurden über zeuge am Neuwagenabsatz wieder. 112.000 Neuverträge abgeschlossen. Eine besonders starke Nachfrage verzeichnete die zu Beginn des Jahres 2011 erstmals auf dem deutschen Markt grosskunden eingeführte Herstellergarantieverlängerung. Sie entspricht Der Geschäftsbereich Großkunden konnte erneut einen in vollem Umfang der Herstellergarantie und bietet Neu- deutlichen Zuwachs des Geschäftsvolumens verzeichnen. wagenkäufern einen Rundumschutz für bis zu fünf Jahre. Während der Gesamtmarkt Großkunden im Jahr 2011 um Bis Ende des Berichtsjahres konnten wir über 156.000 neue 17,5 % wuchs, stieg die Anzahl der Vertragszugänge der Kunden von diesem Produkt überzeugen. Die Strategie, das Volkswagen Leasing GmbH in diesem Segment sogar um Garantieversicherungsgeschäft mit der neu gegründeten 20,3 % auf über 172.000 Neuverträge. Damit sind wir in Volkswagen Versicherung AG in Eigenregie zu übernehmen, Deutschland weiterhin die unangefochtene Nummer eins zahlt sich aus. Im sehr wettbewerbsintensiven Ver- im Flottenmarkt. sicherungsgeschäft bleiben wir Innovationsführer. Neben Ähnliche Steigerungen lassen sich auch im Dienst- der Herstellergarantieverlängerung haben wir im Jahr 2011 leistungsgeschäft erkennen. Im Full Service-Lease-Markt zahlreiche neue Versicherungsprodukte erfolgreich im beläuft sich die Anzahl der Neuverträge auf mehr als Markt eingeführt. Die Versicherung zum Festpreis für Audi- 110.000. Dies entspricht einem Zuwachs von 22 % gegen- Modelle oder der erst im Oktober 2011 eingeführte, neuarti- über dem Vorjahreszeitraum. Nachdem das Produkt ge „Kaufpreisschutz“, eine finanzielle Absicherung gegen „Langzeitmiete“ erfolgreich am Markt angeboten wird, Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011
  • 33. WELTWEITE PR ÄSENZ 31 Markt Deutschland Region Europa Region Asien-Pazifik Region Nordamerika / Region Südamerika starteten weitere innovative Pilotprojekte. Hierzu zählen stichtag 22,6 Mrd. €, ein Zuwachs von 13 % gegenüber z. B. das Angebot „Quicar“, ein gemeinsames Carsharing- dem 31. Dezember 2010 (20,1 Mrd. €). Mit diesem Projekt in Hannover mit der Volkswagen AG, oder „I love Einlagenbestand konnte die Volkswagen Bank GmbH ihre yoused“, ein neuer Ansatz zur Vermarktung von Leasing- Marktführerschaft in der Branche der automobilen Direkt- rückläufern an Mitarbeiter von unseren Großkunden. banken weiter ausbauen. Der Anteil dieser Einlagen am Darüber hinaus bieten wir unseren Flottenkunden Refinanzierungsmix der Volkswagen Financial Services AG Produkte zum ökologisch verantwortlichen Fuhrpark- beläuft sich wie im Vorjahr auf 31 %. Mit zahlreichen Maß- management, die durch Angebote wie Eco-Fahrtraining nahmen im Rahmen der Strategie WIR2018 wird die Volks- oder CO²-Monitoring ergänzt werden. wagen Bank GmbH ihre Stellung im Markt weiter behaupten. Hierzu trägt nicht nur das attraktive Einlagen- direktbank geschäft bei – auch über das fahrzeugunabhängige Kredit- Als Direktbank bietet die Volkswagen Bank GmbH moder- und Provisionsgeschäft oder über attraktive Mobilitäts- nes Direktbanking sowie neue und innovative Mobilitäts- produkte und -services wird die Neukundengewinnung angebote und dient so auch als Vertriebskanal für den und Kundenbindung erfolgreich vorangetrieben. Automobilbereich. Im Einlagengeschäft der Volkswagen Bank GmbH konn- ten wir das hohe Niveau des Vorjahres weiter ausbauen. Der Bestand an Kundeneinlagen betrug zum Bilanz- „Wir blicken sehr zuversichtlich in die Zukunft, denn unsere Innovations- Pipeline ist reichlich gefüllt.“ gabor polonyi Leiter Vertrieb Deutschland Einzelkunden und Firmenkunden Volkswagen Bank GmbH „Als einer der am weitesten entwickelten Märkte ist der Erfolg unseres Geschäfts in Deutschland besonders von unserer Innovationskraft abhängig. Das schreckt uns überhaupt nicht. Im Gegenteil: Wir blicken sehr zuversichtlich in die Zukunft und werden weitere Kundenpotenziale heben, denn unsere Innovations-Pipeline ist reichlich gefüllt. Für Einzel- und Firmenkunden werden wir neue Dienstleistungslösungen im Bereich Wartung und Verschleiß oder Tankkarten präsentieren. Zudem werden wir noch enger mit dem Handel über neue, attraktive Strukturen zusammenarbeiten. Im Versicherungsgeschäft arbeiten wir an einer sehr innovativen Lösung für eine Gebrauchtwagen- garantie, die auch für Gebrauchte die Mobilitätsansprüche der Kunden vollumfänglich abdeckt.“ Volkswagen Financial Services AG | Geschäftsbericht 2011