Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und relevantere Anzeigen zu schalten. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

AfL-workshop märz 2012 weilburg

176 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation des Offenen Kanals Gießen auf der Veranstaltung des AfL im März 2012

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

AfL-workshop märz 2012 weilburg

  1. 1. Fortbildung „AusbildungsveranstaltungMedienerziehung (AVM)“ ö ichkeit derLPRHessen und Beispiel derMMgl en e edienproj zent OffenerKa l ekt ren na(MOK) äz 12, eilDonner a 29. Mr 20 W burg st g,
  2. 2. Zu den Personen Nadine Tepe L er eit in M edienpr ekt r OffenerKa l(M Offenba F a tderL Hessen oj zent um na OK) ch/r nkfur PR Wilhelm Behle L er eit M edienpr ekt r OffenerKa l(M oj zent um na OK) G ß derL Hessen ie en PR
  3. 3. Struktur
  4. 4. Die MOKs in Hessen t et und pr kt M heor ische a ische edienabeitmitKinder J r ichen, Et n und Pä gogen n, ugendl ler da F t dungsa orbil ngebot und Pr ekt in Kit , Schul und F eizeit e oj e a e r Ew b v M r er on edien-und Soziakompet l enz a edit t F t dungseinr ungen kkr iere orbil icht Kombinaion v Bil t on dungs-und Sendea at nst l
  5. 5. Der Offene Kanal (OK) Büger nsehen in derR r fer egion Pl tfor fü M at m r einungsäß ung und eigene Sendefor t u er mae Pr ion v F m-und F nsehbeitä odukt on il er r gen gebü enfr A dung und A eihe dert hr eie nmel usl echnischen M t itel kompet e Ber t und Bet euung ent aung r öder on okaer F r ung v l l Kommunikaion und T ha a mediaen Pr ionspr t eil be m l odukt ozess
  6. 6. Das MOK Offenbach/Frankfurt  T des medienpä gogischen eil da Net er im R M in- ebiet zw kes hein- a G  seit15.0 a Sendung 5.97 uf  empfa rin r 550 0 ngba und .0 0 Ha len in Sü ushat dhessen  St nd 12/ r 4 0 a 11: und .3 0 r r t Nut (ha sä ich egistiere zer upt chl - 9- ä ige) 204 Jhr  20neue Nut pr M t zer o ona t l äen: 5% sche  Naionait t 8 Deut
  7. 7. Angebote für Studienseminare F t dungen insbesonder fü F cherDeut Pol ik und W t ft Kunst G orbil e rä sch, it irscha , , eschicht e, R igion und Sa ericht Biol (Pil mitHR el chunt r , ogie ot ) V net St er zung: udienseminae – M r OKs Ziele: ä eigenst ndige Mediennut zung Unt r sgest lung mit dur und ü M ericht at , ch ber edien v schiedene Konzept er ionen
  8. 8. Angebot 1: Medien in der Schule T u.a Na icht icht st tung hema . chr enber er at Medienpä gogischerPr ekta i.d.R fü ü da oj t g: . nfst ndig Inhat u.a Ka a Int v , bspw a Tickfil fü A t v Ga oder le: . mer , er iew . uch r m r nimaion on r fiken Bluebox fü M aionen im St T r oder t udio, on Kr er derNa icht nayse: it ien chr ena l Inhat derSendung, A u derBeit ä M aion, R or Bil at Schnit, le ufba r ge, oder t het ik, dgest lung, t T Zuscha bindung? on, uer
  9. 9. Angebot 1: Nachrichtenprojekt (exempl. Ablauf) Theorie und Analyse: 14 0Begr ß und V st l unde .0 ü ung or elungsr 14 E ü ung in die M .15 inf hr edienpä gogik und ihr da e Int aion in den egr t (F ch- Unt r a ) ericht 14 0Sicht und A l einzel M dungen .3 ung nayse ner el (j zw ö l r l pr a und r e ei ffentich- echtich, iv t egiona l mit gleichem und unt schiedl er ichem Inhatl) 15.15 El ut ung v schiedenerA ben fü die rä er er ufga r Pr xispha R l und a se. echtiche or nisaor ga t ische Hinw Dr M dungen er eise. ei el finden. 15.3 Pa 0 use
  10. 10. Angebot 1: Nachrichtenprojekt (exempl. Ablauf) Produktion: 15.4 Ka a ü ung 5 mer einf hr 16.15 Dr v dr er dbeit ä eh on ei fundenen Bil r gen (ö l r l pr a und r ffentich-echtich, iv t egiona) l St ggf. fü A udio r nmoder t nut aion zen. .15 ä aion 18 Pr sent t und A ussr bschl unde Int aion des G er en in den eigenen egr t el nt Unt r ? Dast l v M A ericht , r elung on OK- ngebot en 19.0 E 0 nde
  11. 11. Angebot 2: Medien im Geschichtsunterricht F chspezifischer medienpä gogischerPr ekta a , da oj t g: i.d.R fü ü . nfst ndig zw M e : ei odul T 1: M eil edienkompet dur Ha ungsor ier – Schw punkt BR DDR enz ch ndl ient ung er : D/ T 2: V t eil eriefung und A benfor t – Schw punkt Pr ga im Naionasoziaismus ufga mae er : opa nda t l l Inhat a obier a eren, ü t a le: uspr en, usw t berr gen
  12. 12. Angebot 2: Medien im Geschichtsunterricht T 1: Schw punkt BR DDR eil er : D/ Inhat le: E ü ung, 3W kshops inf hr or (Int netR che; er / echer F m und Bil Bil nipul t il d/ dma aion; A Zeit udio/ zeugenint v ), er iew ä aion, efl Egebnispr sent t R exion r
  13. 13. Angebot 2: Medien im Geschichtsunterricht
  14. 14. Angebot 2: Medien im GeschichtsunterrichtR er F o zum Besuch v Bil Cl on in E ch. Im Hint gr ein Pl ka mitderA ift „Ihrha a in eut s- ot on l int isena er und a t ufschr : bt uchschl en Zeit fete Ba echt en t cken.“R uschieres F o in einerBr üe derT üingerL ndesr ung. et t ot osch r hr a egier
  15. 15. Angebot 2: Medien im GeschichtsunterrichtDigit l M nipul t ma a derWsser üze eine ae a aion cht us a pf tBl l che. utaBoul adma zin „Bl “, 1997 ev r ga ick
  16. 16. Angebot 2: Medien im Geschichtsunterricht T 2: Schw punkt Pr ga im Naionasoziaismus eil er : opa nda t l l Inhat le: E ü ung, 3L nst t inf hr er aionen: L Polische R im Unt r / udioa hme 1 t ede erichtA ufna L M chtderM Diskussionsr oderT l 2 a edien/ unde akshow LL 3 ebensw t elbezug/ ideoa hme, V ufna V st l derEgebnisse, A ussdiskussion or elung r bschl
  17. 17. Angebote der LPR Hessen DV R „Schul des Höens und Sehens – M D- eihe e r edienkompet fü L er enz r ehr “ Kooper t oj v L Hessen und Hessischem Kulusminist ium aionspr ekt on PR t er bisherv M e er ier odul schienen begl ende F t dungen eit orbil
  18. 18. Fortbildung „AusbildungsveranstaltungMedienerziehung (AVM)“V en Da iel nk!

×