GEWINN-Messe 2009 Dr. Wolfgang Eder Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG
voestalpine-Konzern im Überblick: Spitzenpositionen in allen Bereichen Stahl  Edelstahl  Bahnsysteme  Profilform  Automoti...
„ Einen Schritt voraus“ gegenüber Mitbewerbern  durch strategische Positionierung <ul><li>Wesentlich längere, am Endkunden...
Ergebnis: voestalpine-Konzern ist Benchmark  bei EBIT-Marge 2006 2007 2008 2009 Q1  Q2 EBIT-Marge in %; Quellen: Bloomberg...
Geschäftsjahr 2009/10: Status und Ausblick <ul><li>Operatives Ergebnis im 1. Quartal  nahe am „Break-even“ (vor PPA positi...
Die Welt nach der Krise wird eine andere sein <ul><li>Nachhaltigkeit der  sich abzeichnenden  Erholung  ist  nicht gesiche...
Was bedeutet dies für die voestalpine? Zukunft Vergangenheit Gegenwart „ Boom- jahre“ Krisen- management Sep. 08 Okt. 09 k...
Maßnahmen voestalpine-Konzern <ul><li>Strategische Optimierung </li></ul><ul><ul><li>Verstärkte Fokussierung auf das Kerng...
Innovation als Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg <ul><li>Globale Trends  („Megatrends“) rechtzeitig erkennen, analysieren u...
Fazit <ul><li>Die Zukunft als Chance zu begreifen und damit auch das Potenzial einer sich fundamental ändernden Welt nachh...
Bitte merken Sie im Rahmen der  GEWINN-Messe vor: <ul><li>Präsentation  Dr. Peter Schwab,   Leiter Forschung und Entwicklu...
GEWINN-Messe 2009 Dr. Wolfgang Eder Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

GEWINN-Messe 2009: Präsentation Dr. Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG

2.385 Aufrufe

Veröffentlicht am

Dr. Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine war im Rahmen der GEWINN-Messe Gast von GEWINN-Herausgeber Georg Weiland und präsentierte als "Star der Stunde" am 22. Oktober um 11 Uhr 30 alles rund ums Thema Innovation.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.385
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

GEWINN-Messe 2009: Präsentation Dr. Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG

  1. 1. GEWINN-Messe 2009 Dr. Wolfgang Eder Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG
  2. 2. voestalpine-Konzern im Überblick: Spitzenpositionen in allen Bereichen Stahl Edelstahl Bahnsysteme Profilform Automotive Europäischer Top-Player Europäischer Top-3-Lieferant bei hochqualitativem Stahlband für anspruchsvollste Einsatzmöglichkeiten Weltweite Marktführerschaft Europäischer Marktführer bei Spezialschienen und veredeltem Draht, Weltmarktführer für Weichen Weltweite Marktführerschaft Weltweiter Marktführer im Bereich Sonder- und Spezialprofile Europäischer Top-Player Entwicklung zur Top-3-Position im europäischen Automobil- Zuliefergeschäft Weltweite Marktführerschaft Weltweite Markt-führerschaft im Werkzeugstahl. Führende Position bei Präzisions-stahlband, Spezial-schmiedeteilen und Schweißtechnik
  3. 3. „ Einen Schritt voraus“ gegenüber Mitbewerbern durch strategische Positionierung <ul><li>Wesentlich längere, am Endkunden orientierte Wertschöpfungskette </li></ul><ul><li>Führende Marktposition in allen Kernsegmenten </li></ul><ul><li>Höhere Preisstabilität in Krisen durch langjährige, konsequente Fokussierung auf Technologie- und Qualitätsführerschaft in anspruchsvollen Produktbereichen </li></ul><ul><li>Unabhängigkeit vom „klassischen“ Handel </li></ul><ul><li>Kein Spotmarkt- Geschäft, sondern überwiegend langfristige Verträge </li></ul><ul><li>Ausgewogene Diversifizierung bei regionalen Märkten, Branchen und Produktportfolio </li></ul><ul><li> voestalpine ist kein typisches Stahlunternehmen! </li></ul>
  4. 4. Ergebnis: voestalpine-Konzern ist Benchmark bei EBIT-Marge 2006 2007 2008 2009 Q1 Q2 EBIT-Marge in %; Quellen: Bloomberg und Unternehmensveröffentlichungen Beginn der Krise voestalpine AG Mitbewerber A Mitbewerber B Mitbewerber C Mitbewerber D Mitbewerber E 30 20 10 0 -10 -20 -30
  5. 5. Geschäftsjahr 2009/10: Status und Ausblick <ul><li>Operatives Ergebnis im 1. Quartal nahe am „Break-even“ (vor PPA positiv) </li></ul><ul><li>Stabilisierung von Absatzmengen und Preisen seit Ende des 1. Quartals </li></ul><ul><ul><li>Lagerstände auf Normal- bzw. niedrigem Niveau </li></ul></ul><ul><ul><li>Keine bedeutenden Importe nach Europa </li></ul></ul><ul><ul><li>Erholung in wesentlichen Marktsegmenten (Automotive, Hausgeräte) seit Sommer </li></ul></ul><ul><ul><li>Deutlich gestiegene Auslastung </li></ul></ul><ul><ul><li>Stabile Entwicklung der Division Bahnsysteme </li></ul></ul><ul><li>Ergebnisverbesserung im 2. Quartal des Geschäftsjahres erwartet </li></ul><ul><ul><li>Geringere Rohstoffkosten </li></ul></ul><ul><ul><li>Ziel: EBIT zumindest auf „Break-even“-Niveau </li></ul></ul><ul><li>Konzernweite Effizienz-Programme gestartet </li></ul><ul><li>Ziel für Gesamtjahr: deutlich positives operatives Ergebnis (EBIT) und zumindest ausgeglichenes Periodenergebnis (Jahresüberschuss) </li></ul>
  6. 6. Die Welt nach der Krise wird eine andere sein <ul><li>Nachhaltigkeit der sich abzeichnenden Erholung ist nicht gesichert – Gefahr eines neuerlichen Abschwungs nach wie vor gegeben </li></ul><ul><li>Dennoch langfristig positive weltweite Wachstumsaussichten, aber ausgeprägtere Zyklizität und Volatilität </li></ul><ul><li>Geschwindigkeit der Entstehung künftiger Krisen und deren Ausmaß werden tendenziell zunehmen </li></ul><ul><li>Realwirtschaft kann sich nicht von den Finanzmärkten entkoppeln  permanente kritische Beobachtung unabdingbar </li></ul><ul><li>Handlungsspielraum vieler Staaten (z.B. Deficit Spending) aufgrund der hohen Verschuldung zwar langfristig stark eingeschränkt, jedoch weiter zunehmende staatliche Einflussnahme zur Steuerung der Volkswirtschaften zu erwarten </li></ul>
  7. 7. Was bedeutet dies für die voestalpine? Zukunft Vergangenheit Gegenwart „ Boom- jahre“ Krisen- management Sep. 08 Okt. 09 kurzfristig mittelfristig langfristig Megatrends Krisen- bewältigung Zukunftssichere strategische Positionierung des Konzerns Nachhaltige Absicherung von operativer Exzellenz
  8. 8. Maßnahmen voestalpine-Konzern <ul><li>Strategische Optimierung </li></ul><ul><ul><li>Verstärkte Fokussierung auf das Kerngeschäft </li></ul></ul><ul><ul><li>Überdenken von Beteiligungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Straffung der Konzernstrukturen </li></ul></ul><ul><ul><li>Kostenreduktion/Effizienzsteigerung </li></ul></ul><ul><ul><li>Optimierung von Margen und Kennzahlen </li></ul></ul><ul><ul><li>ABER AUCH: Nutzen neuer Chancen in Zukunftsbereichen </li></ul></ul><ul><li>Erweiterung des finanziellen Handlungsspielraumes </li></ul><ul><ul><li>Freisetzung von Liquidität </li></ul></ul><ul><ul><li>Verbesserung der Verschuldungskennzahlen </li></ul></ul>Nachhaltige Sicherung der Zukunft des voestalpine-Konzerns
  9. 9. Innovation als Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg <ul><li>Globale Trends („Megatrends“) rechtzeitig erkennen, analysieren und ihr Potenzial nutzen </li></ul><ul><li>Fokus auf Innovationen in langfristigen Wachstumsmärkten </li></ul><ul><li>Weitere Schärfung des erfolgreichen Profils als Hightech-, Qualitäts- und Nischenanbieter </li></ul><ul><li>Schnellere Reaktion auf neue Entwicklungen </li></ul>
  10. 10. Fazit <ul><li>Die Zukunft als Chance zu begreifen und damit auch das Potenzial einer sich fundamental ändernden Welt nachhaltig zu nutzen, war immer schon die zentrale Stärke der voestalpine. </li></ul>Darauf werden wir weiter aufbauen, um im Sinne unserer Stakeholder auch künftig (mindestens) „einen Schritt voraus“ zu sein.
  11. 11. Bitte merken Sie im Rahmen der GEWINN-Messe vor: <ul><li>Präsentation Dr. Peter Schwab, Leiter Forschung und Entwicklung des voestalpine-Konzerns </li></ul><ul><li>Thema: „voestalpine – Mit Innovationen weltweit erfolgreich“ </li></ul><ul><li>Freitag, 23. Oktober, 11 Uhr, Ausstellerstage </li></ul>
  12. 12. GEWINN-Messe 2009 Dr. Wolfgang Eder Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG

×