Pflege: Rolle der Führungskraft

3.623 Aufrufe

Veröffentlicht am

Führen und Motivieren
Hinweise für Bereichsleitungen in der Pflege

0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.623
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Pflege: Rolle der Führungskraft

  1. 1. Rolle der Führungskraft Kollegin Kontrolle Konflikt Motivation Muttergefühle Mangel Hartmut Vöhringer
  2. 2. Differenzen Kollegin • Loyal • Solidarisch • Gemeinschaft • Konkurrenz • gemeinsames Interesse Vorgesetzte • Kontrolle • Überwachung • Ziele • Motivation • Unternehmensziel Hartmut Vöhringer 2Johanna Wittum
  3. 3. Motive • Warum will ich Führungskraft werden (sein)? • Wie gut bin ich fachlich? • Was bedeutet für mich Macht? • Vision oder Überleben? Hartmut Vöhringer 3
  4. 4. Kontrolle Hypothesen • Eine Fachkraft hat gelernt.... • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser • Kontrolle ist Führungsinstrument • Kontrolle ist Zeichen von Misstrauen • Kontrolle entspricht nicht meiner Persönlichkeit Hartmut Vöhringer 4
  5. 5. Motivation • extrinsische Motivation Beispiel: Geld, soziale Kontakte • intrinsische Motivation Beispiel: Befriedigung über Arbeitsergebnisse Hartmut Vöhringer 5
  6. 6. Motivation vereinfacht Anreize Bedürfnis (Mangel- empfinden) Motiv (gerichtetes Mangelempfinden und Bereitschaft zu dessen Beseitigung) Aktivierung (Spannung) Verhalten (Bedürfnis- Befriedigung) Hartmut Vöhringer 6Johanna Wittum
  7. 7. Hartmut Vöhringer 7 Pyramide der Bedürfnisse • Transzendenz • Selbstverwirklichung • Ästhetische Bedürfnisse • Kognitive Bedürfnisse • Selbstwert • Bindung • Sicherheit • Biologische Bedürfnisse
  8. 8. Frederik Herzberg • Zwei Faktoren beeinflussen die Motivation • Hygienefaktoren liegen im Arbeitsumfeld – Unzufriedenheit – Nicht Unzufriedenheit • Motivationsfaktoren in der Arbeit – Nicht Zufriedenheit - Zufriedenheit Hartmut Vöhringer 8
  9. 9. Herzberg Faktoren Quelle: Grap Hartmut Vöhringer 9Johanna Wittum
  10. 10. Wird Ihre Arbeitsleistung alles in allem angemessen bezahlt? 55 44 1 Ja Nein ? Hartmut Vöhringer 10
  11. 11. Erfolgreiche Führungsstile • Begeisterterter: Begeistert durch seine Vision, verfolgt hartnäckig sein Ziel, weckt dadurch Aufmerksamkeit bei Mitarbeitern • Sinnsucher: Zielerreichung hat Priorität, durch Kommunikation seiner Handlungsgründe vermittelt er den Mitarbeitern den Sinn ihrer Aufgaben • Ziel: Zielerreichung hat Priorität, durch Kommunikation seiner Handlungsgründe vermittelt er den Mitarbeitern den Sinn ihrer Aufgaben • Respekt: Überzeugt durch positiven Selbstwert und Respekt vor anderen, hohe kommunikative Kompetenz Hartmut Vöhringer 11
  12. 12. Werte • Welche Werte habe Ich? • Was ist mir wichtig? • Wie überzeuge ich andere Menschen? • Wie komme ich dazu jemandem zu vertrauen? • Wie kommt jemand dazu mir zu vertrauen? Hartmut Vöhringer 12

×