SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 13
Lebensqualität in Palliative Care
16. GIST-Meeting, 12.4.2019
Was bietet Palliative Care in der
Schweiz? – Ein Überblick
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
WHO Definition:
PM ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von
Patienten und ihren Familien, die mit Problemen konfrontiert
sind, welche mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung
einhergehen. Dies geschieht durch Vorbeugen und Lindern von
Leiden durch frühzeitige Erkennung, sorgfältige Einschätzung
und Behandlung von Schmerzen sowie anderen
Problemen körperlicher, psychosozialer und spiritueller
Art.
Was ist Palliativmedizin?
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
Bio-Psycho-Soziales Modell
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
Palliativversorgung im Überblick
www.palliativkarte.ch
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
Freiwillige und
Ehrenamtliche
AKUTBEREICH
Krankenhäuser
Inkl. Rehabilitation
(Geltungsbereich KVG)
LANGZEITBEREICH
Alters- und Pflegeheime
(Kostenträger: „Mix“ Gemeinden,
Selbst, Kasse)
FAMILIENBEREICH, ZUHAUSE
Niedergelassene (Fach)-Ärzte,
Spitex, Ambulatorien
(ambulante Tarife)
Unterstützung durch Angehörige
Palliativ-
Konsiliar-
dienste
Palliativ-
stationen
Stationäre
Hospize*
Tages-
/Nachthospize
Palliativ -
Ambulatorien
Mobile
Palliativ-
dienste
* Stationäre Hospize auf Spitalliste (KVG): siehe Palliativstationen
akutLangzeitber.ambulant
Freiwillige
und
Ehren-
amtliche
Grundversorgung
Spezialisiertes Angebot
unterstützende betreuende
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
Palliativstation
 Eigenständige Station innerhalb oder in
Zusammenarbeit mit Akutspital
 ist eigenständig bezüglich Patientenaufnahme
(Triage), Behandlung und Entlassung
 Spezialisiertes interprofessionelles Palliativ-
Team
 ganzheitlicher Ansatz für Patient und Angehörige
 Komplexizität/Multidimensionalität
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
Palliativstation
Auftrag:
 Klärung der Prioritäten
 Ziel: bestmögliche Lebensqualität; Problemlösung wird
erreicht durch Einsatz der notwendigen Diagnostik und
therapeutischen Mittel
 Linderung der (meist multiplen) Symptome/Probleme
 nach Besserung oder Stabilisierung wird eine
Entlassung in eine adäquate Versorgung angestrebt
 Ermöglicht würdevollen Sterbeprozess für Patienten die
auf der Station versterben
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
Stationäres Hospiz
 Eigene Organisation (unabhängig...)
 Patienten aller Altersgruppen in der letzten
Lebensphase mit komplexer instabiler
Problematik, bei denen eine Behandlung
zuhause oder im Pflegeheim nicht möglich ist
(hoher Betreuungsaufwand)
 Spezialisiertes interprofessionelles Palliativ-
Team
 Freiwillige Mitarbeiterinnen wesentlicher
Bestandteil
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
Schmerzen
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
Würde bewahren
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
Ich bin da. Ich bin das Leben,
das ewige Leben.
V. Frankl, Trotzdem Ja zum Leben sagen
Lebensqualität in Palliative Care
Palliative Care
 Besteht nicht nur aus Medizin (Medikamente,
Chirurgie, Bestrahlung, Chemotherapie….)
 Nicht nur aus Sterben
 Aber aus Zuwendung
 Leben
 Kleinigkeiten
 Zuhören
 Re-Flexion - Empathie
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen
Lebensqualität in Palliative Care
Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit
raoul.pinter@kssg.ch
www.palliativzentrum.kssg.ch
Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum
St. Gallen

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Quality of Life / Palliative Care: Was bietet die palliative Medizin in der Schweiz?

Dr. Koch - Aktuelles
Dr. Koch -  AktuellesDr. Koch -  Aktuelles
Dr. Koch - Aktuelles
HYR
 
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker PatientenFeiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
pr-artcontact
 
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker PatientenFeiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
pr-artcontact
 

Ähnlich wie Quality of Life / Palliative Care: Was bietet die palliative Medizin in der Schweiz? (15)

"Es ist fünf vor 12 und der Patient wartet..."
"Es ist fünf vor 12 und der Patient wartet...""Es ist fünf vor 12 und der Patient wartet..."
"Es ist fünf vor 12 und der Patient wartet..."
 
Dr. Koch - Aktuelles
Dr. Koch -  AktuellesDr. Koch -  Aktuelles
Dr. Koch - Aktuelles
 
Kompendium Gynäkologie
Kompendium GynäkologieKompendium Gynäkologie
Kompendium Gynäkologie
 
Was Symptome wirklich bedeuten
Was Symptome wirklich bedeutenWas Symptome wirklich bedeuten
Was Symptome wirklich bedeuten
 
Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?
Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?
Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?
 
Naturheilpraxis Schweiz
Naturheilpraxis SchweizNaturheilpraxis Schweiz
Naturheilpraxis Schweiz
 
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker PatientenFeiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
 
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker PatientenFeiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
 
Sodbrennen: Von lästig bis gefährlich
Sodbrennen: Von lästig bis gefährlichSodbrennen: Von lästig bis gefährlich
Sodbrennen: Von lästig bis gefährlich
 
Aust pva 2013 symposium st. lambrecht
Aust pva   2013 symposium st. lambrechtAust pva   2013 symposium st. lambrecht
Aust pva 2013 symposium st. lambrecht
 
Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...
Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...
Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...
 
Neuausrichtung der Praxis für Naturheilkunde von Annette Lartey
Neuausrichtung der Praxis für Naturheilkunde von Annette LarteyNeuausrichtung der Praxis für Naturheilkunde von Annette Lartey
Neuausrichtung der Praxis für Naturheilkunde von Annette Lartey
 
Gesundheitsprojekt Dr. Grimm
Gesundheitsprojekt Dr. GrimmGesundheitsprojekt Dr. Grimm
Gesundheitsprojekt Dr. Grimm
 
Durchfall - Von harmlos bis gefährlich
Durchfall - Von harmlos bis gefährlichDurchfall - Von harmlos bis gefährlich
Durchfall - Von harmlos bis gefährlich
 
Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (OSAS): Dr. med. Daniel Brusco des Zentrums ...
Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (OSAS): Dr. med. Daniel Brusco des Zentrums ...Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (OSAS): Dr. med. Daniel Brusco des Zentrums ...
Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (OSAS): Dr. med. Daniel Brusco des Zentrums ...
 

Mehr von Vito Mediavilla

Mehr von Vito Mediavilla (16)

Lio der Assistenzroboter – mein Freund und Helfer
Lio der Assistenzroboter – mein Freund und HelferLio der Assistenzroboter – mein Freund und Helfer
Lio der Assistenzroboter – mein Freund und Helfer
 
Künstliche Intelligenz in der Medizin: Wo stehen wir – wo geht es hin?
Künstliche Intelligenz in der Medizin: Wo stehen wir – wo geht es hin? Künstliche Intelligenz in der Medizin: Wo stehen wir – wo geht es hin?
Künstliche Intelligenz in der Medizin: Wo stehen wir – wo geht es hin?
 
Klinische Studien – von Mäusen und Menschen
Klinische Studien – von Mäusen und MenschenKlinische Studien – von Mäusen und Menschen
Klinische Studien – von Mäusen und Menschen
 
Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...
Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...
Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...
 
Braucht es die Chirurgie beim GIST nach 20 Jahren noch?
Braucht es die Chirurgie beim GIST nach 20 Jahren noch?Braucht es die Chirurgie beim GIST nach 20 Jahren noch?
Braucht es die Chirurgie beim GIST nach 20 Jahren noch?
 
Nebenwirkungsmanagement, Dr. Michael Montemurro (Markus Wartenberg)
Nebenwirkungsmanagement, Dr. Michael Montemurro (Markus Wartenberg)Nebenwirkungsmanagement, Dr. Michael Montemurro (Markus Wartenberg)
Nebenwirkungsmanagement, Dr. Michael Montemurro (Markus Wartenberg)
 
GIST eine chirurgische Herausforderung, Dr. Annelies Schnider, Triemlispital
GIST eine chirurgische Herausforderung, Dr. Annelies Schnider, TriemlispitalGIST eine chirurgische Herausforderung, Dr. Annelies Schnider, Triemlispital
GIST eine chirurgische Herausforderung, Dr. Annelies Schnider, Triemlispital
 
Resistenz bei PDGFRa-mutierten GIST? Dr. rer. nat. Susanne Grundewald, Westde...
Resistenz bei PDGFRa-mutierten GIST? Dr. rer. nat. Susanne Grundewald, Westde...Resistenz bei PDGFRa-mutierten GIST? Dr. rer. nat. Susanne Grundewald, Westde...
Resistenz bei PDGFRa-mutierten GIST? Dr. rer. nat. Susanne Grundewald, Westde...
 
Kontroverse Aspekte bei GIST, Dr. Donat Dürr und Dr. Attila Kollàr
Kontroverse Aspekte bei GIST, Dr. Donat Dürr und Dr. Attila KollàrKontroverse Aspekte bei GIST, Dr. Donat Dürr und Dr. Attila Kollàr
Kontroverse Aspekte bei GIST, Dr. Donat Dürr und Dr. Attila Kollàr
 
Resistenz bei GIST-Tumoren: wie kommt sie zustande und wie könnte sie in Zuku...
Resistenz bei GIST-Tumoren: wie kommt sie zustande und wie könnte sie in Zuku...Resistenz bei GIST-Tumoren: wie kommt sie zustande und wie könnte sie in Zuku...
Resistenz bei GIST-Tumoren: wie kommt sie zustande und wie könnte sie in Zuku...
 
GIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der Leber
GIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der LeberGIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der Leber
GIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der Leber
 
Stellenwert der Nahrung / Nahrungsverzicht im Kampf gegen den Tumor
Stellenwert der Nahrung / Nahrungsverzicht im Kampf gegen den TumorStellenwert der Nahrung / Nahrungsverzicht im Kampf gegen den Tumor
Stellenwert der Nahrung / Nahrungsverzicht im Kampf gegen den Tumor
 
Interdisziplinäre Diskussion von Fällen, GIST Tumorboard
Interdisziplinäre Diskussion von Fällen, GIST TumorboardInterdisziplinäre Diskussion von Fällen, GIST Tumorboard
Interdisziplinäre Diskussion von Fällen, GIST Tumorboard
 
GIST-Chirurgie: Wann ist beim GIST das Messer den „Pillen“ überlegen?
GIST-Chirurgie: Wann ist beim GIST das Messer den „Pillen“ überlegen?GIST-Chirurgie: Wann ist beim GIST das Messer den „Pillen“ überlegen?
GIST-Chirurgie: Wann ist beim GIST das Messer den „Pillen“ überlegen?
 
GIST-Pathologie: Die Sicht der Pathologie
GIST-Pathologie: Die Sicht der PathologieGIST-Pathologie: Die Sicht der Pathologie
GIST-Pathologie: Die Sicht der Pathologie
 
Auch wir sind Sternenstaub – was uns die Raumsonde Rosetta über unsere Herkun...
Auch wir sind Sternenstaub – was uns die Raumsonde Rosetta über unsere Herkun...Auch wir sind Sternenstaub – was uns die Raumsonde Rosetta über unsere Herkun...
Auch wir sind Sternenstaub – was uns die Raumsonde Rosetta über unsere Herkun...
 

Quality of Life / Palliative Care: Was bietet die palliative Medizin in der Schweiz?

  • 1. Lebensqualität in Palliative Care 16. GIST-Meeting, 12.4.2019 Was bietet Palliative Care in der Schweiz? – Ein Überblick Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 2. Lebensqualität in Palliative Care WHO Definition: PM ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Familien, die mit Problemen konfrontiert sind, welche mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen. Dies geschieht durch Vorbeugen und Lindern von Leiden durch frühzeitige Erkennung, sorgfältige Einschätzung und Behandlung von Schmerzen sowie anderen Problemen körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art. Was ist Palliativmedizin? Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 3. Lebensqualität in Palliative Care Bio-Psycho-Soziales Modell Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 4. Lebensqualität in Palliative Care Palliativversorgung im Überblick www.palliativkarte.ch Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 5. Lebensqualität in Palliative Care Freiwillige und Ehrenamtliche AKUTBEREICH Krankenhäuser Inkl. Rehabilitation (Geltungsbereich KVG) LANGZEITBEREICH Alters- und Pflegeheime (Kostenträger: „Mix“ Gemeinden, Selbst, Kasse) FAMILIENBEREICH, ZUHAUSE Niedergelassene (Fach)-Ärzte, Spitex, Ambulatorien (ambulante Tarife) Unterstützung durch Angehörige Palliativ- Konsiliar- dienste Palliativ- stationen Stationäre Hospize* Tages- /Nachthospize Palliativ - Ambulatorien Mobile Palliativ- dienste * Stationäre Hospize auf Spitalliste (KVG): siehe Palliativstationen akutLangzeitber.ambulant Freiwillige und Ehren- amtliche Grundversorgung Spezialisiertes Angebot unterstützende betreuende Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 6. Lebensqualität in Palliative Care Palliativstation  Eigenständige Station innerhalb oder in Zusammenarbeit mit Akutspital  ist eigenständig bezüglich Patientenaufnahme (Triage), Behandlung und Entlassung  Spezialisiertes interprofessionelles Palliativ- Team  ganzheitlicher Ansatz für Patient und Angehörige  Komplexizität/Multidimensionalität Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 7. Lebensqualität in Palliative Care Palliativstation Auftrag:  Klärung der Prioritäten  Ziel: bestmögliche Lebensqualität; Problemlösung wird erreicht durch Einsatz der notwendigen Diagnostik und therapeutischen Mittel  Linderung der (meist multiplen) Symptome/Probleme  nach Besserung oder Stabilisierung wird eine Entlassung in eine adäquate Versorgung angestrebt  Ermöglicht würdevollen Sterbeprozess für Patienten die auf der Station versterben Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 8. Lebensqualität in Palliative Care Stationäres Hospiz  Eigene Organisation (unabhängig...)  Patienten aller Altersgruppen in der letzten Lebensphase mit komplexer instabiler Problematik, bei denen eine Behandlung zuhause oder im Pflegeheim nicht möglich ist (hoher Betreuungsaufwand)  Spezialisiertes interprofessionelles Palliativ- Team  Freiwillige Mitarbeiterinnen wesentlicher Bestandteil Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 9. Lebensqualität in Palliative Care Schmerzen Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 10. Lebensqualität in Palliative Care Würde bewahren Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 11. Lebensqualität in Palliative Care Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen Ich bin da. Ich bin das Leben, das ewige Leben. V. Frankl, Trotzdem Ja zum Leben sagen
  • 12. Lebensqualität in Palliative Care Palliative Care  Besteht nicht nur aus Medizin (Medikamente, Chirurgie, Bestrahlung, Chemotherapie….)  Nicht nur aus Sterben  Aber aus Zuwendung  Leben  Kleinigkeiten  Zuhören  Re-Flexion - Empathie Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen
  • 13. Lebensqualität in Palliative Care Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit raoul.pinter@kssg.ch www.palliativzentrum.kssg.ch Raoul Pinter, Oberarzt Palliativzentrum St. Gallen

Hinweis der Redaktion

  1. Teil Simone: Einleitung Teil Raoul: Palliare – Diagnose WIE sagen…, Spannungsfelder + Überblick Interdisz., Fall 1 Teil Simone: Humor, Fall 2 K - Sorgfaltspflicht, Fall 3 M/Dr A- Da-Sein+Authentizität, Übung Sterben Teil Raoul: Problem vs Herausforderung, Fall 4 Teil Simone und Raoul: Zusammenfassung / Takehome-Messages + Diskussion
  2. Teil Simone: Einleitung Teil Raoul: Palliare – Diagnose WIE sagen…, Spannungsfelder + Überblick Interdisz., Fall 1 Teil Simone: Humor, Fall 2 K - Sorgfaltspflicht, Fall 3 M/Dr A- Da-Sein+Authentizität, Übung Sterben Teil Raoul: Problem vs Herausforderung, Fall 4 Teil Simone und Raoul: Zusammenfassung / Takehome-Messages + Diskussion