Ernährungssoziologie

507 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
507
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ernährungssoziologie

  1. 1. Ernährungssoziologie Warum wir essen, was wir essen Verena Riedler
  2. 2. Geschmackspräferenzen Wie sie entstehen und sich verändern
  3. 3. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Pränatale Prägung • Ernährung in der Schwangerschaft – Einfluss auf Vorlieben und spätere Essgewohnheiten • Fruchtwasser – Stimulation fötaler Geschmacksrezeptoren • Geschmacksimpulse – Reflexe im Hirnstamm
  4. 4. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Angeborene Präferenzen süß Sicherheitsgeschmack bitter Warnung vor Giftigem sauer Hinweis auf Verdorbenes umami Proteinquelle salzig Mineralstoffquelle
  5. 5. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Geschmacksvorlieben im Beikostalter • ab ca. 6 Monaten • unterschiedliche Lebensmittel – maximal alle 2-4 Tage – bei Allergiegefahr nur alle 4-7 Tage • Gewöhnung an Abwechslung
  6. 6. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Nahrungsnormen, Tischsitten & Bräuche • Enkulturation – Kommunikation, Mimik, Gestik, Sprache, Ernährung • gegensätzliche Entwicklung – Entformalisierung – Etikette und Kultivierung • neue Scham- und Peinlichkeitsgrenzen – Übergewicht
  7. 7. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Junge Gemüseverweigerer • Verbot oder Limitierung – unerwünschte Geschmackspräferenzen • Essen als Trost oder Belohnung – etwas Besonderes und Erstrebenswertes • Vorbildfunktion – vor allem, wenn es um Abneigungen geht
  8. 8. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Kindliche Vorliebe für Saures • kindliche Präferenzen – süß – salzig – sauer • Sauer-Liebhaber – aufgeschlossener gegenüber Obst und Gemüse
  9. 9. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Neophobie – Angst vor Neuem • Misstrauen gegenüber Fremden – im Alter von 2 Jahren – Schutzmechanismus – nicht bei allen Lebensmittel
  10. 10. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Uns schmeckt was wir essen • Mere Exposure Effect – Effekt der bloßen Darbietung – Sicherheitsgefühl – mehrmaliger Kontakt mit einem Lebensmittel kann die Vorliebe für ein Produkt steigern
  11. 11. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Spezifisch Sensorische Sättigung • kurzfristige Ablehnung gegen einen Geschmack • läuft bei Kindern langsamer als bei Erwachsenen
  12. 12. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Essstörungen bei Jugendlichen • Psychische Erkrankung – Mädchen und junge Frauen • Magersucht – Genießen hat keinen Platz – Sensorisches Erleben soll vermieden werden • Orthorexia nervosa – Krankhafte Besessenheit von gesundem Essen
  13. 13. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Geschmackswahrnehmung im Alter • Erkennen von Grundgeschmacksrichtungen und Geruchsleistungen verschlechtert sich – Geschmackszellen • soziale Isolierung • psychische Probleme • Organerkrankungen • physiologische Faktoren
  14. 14. Erklärungsmodell für individuelle Vorlieben
  15. 15. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Ganz individuell • Mere Exposure Effect • Spezifisch-Sensorische-Sättigung • Neophobie • Essstörungen • Geschlecht • Hormone • Hinzukommende Aspekte – Finanzen, Familie, Beruf, Interesse, Gesundheit, Sport • Stress
  16. 16. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Psycho-Food • Schokolade – Belohnung, Trost, Genuss – Melatonin • Kaffee – Stimmung, Genuss, Erlebnis, Lust, Wirkung • Alkohol und Zigaretten
  17. 17. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Wie Sport schmeckt • Anstrengung und Trainingszustand • Umweltfaktoren • Speichelfluss und Schwitzverhalten • Nahrungsmittel und Getränke
  18. 18. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Skurrile Lebensmittel • Haustiere • Innereien • Insekten • Giftiges • Lebendiges • Verdorbenes
  19. 19. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Bio – Nachhaltigkeit beim Essen • Kaufgründe – Gesundheit – Geschmack – Tierfreundlichkeit – Moralisierung
  20. 20. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Essen schmeckt nicht immer gleich gut • Erwartungshaltung • Vorfreude • Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit – Geruchsempfinden • Stress • sportliche Betätigung
  21. 21. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Beeinträchtigung durch Erkältungen • Beeinträchtigungen – Essen – Partnerwahl – Naturerlebnis – Einkaufen – Verhalten – Gefühle
  22. 22. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Riech- und Geschmacksstörungen • Riechstörungen – Schnupfen, Schwermetallen, Medikamenten, Lösungsmittel, Zinkmangel • Geschmacksstörungen – Infektionen, Strahlen- oder Chemotherapie, Eisenmangel, Erkrankungen der Mundschleimhaut
  23. 23. Lebensmittel im Wandel Präferenzen im Wandel
  24. 24. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Geschmack der Vergangenheit/Zukunft • Gesellschaftlicher Wandel – Dauer – Intensität – Relevanz • Megatrend – Gesundheit – New Fusion Food
  25. 25. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Produktinnovationen mit alten Wurzeln • Dinkel • Früchte mit scharfe Gewürze • Feigen mit Käse • Olivenöl mit Kräutern • süß-sauer • Wildkräuter
  26. 26. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Trends aus dem Supermarkt • Beeren • exotische Gewürze • Fair-Trade- und Bioprodukte • schlankmachende Produkte
  27. 27. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Trend zu regionalen Produkten • Herkunft • Verwurzelung • Einzigartigkeit • Frische • Förderung der lokalen Wirtschaft • Kurze Lieferwege • Nachhaltigkeit
  28. 28. Verena Riedler Ernährungssoziologie Vc 2013/2014 Trends in der Gastronomie • Vegetarische Küche • Brain Food • Molekulare Küche

×