SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1.
Ort, Datum Jahr
Barcelona,
den 29. März 2017
1.
Ort, Datum Jahr
Barcelona,
29.03.2017
Wie schreibt man einen Brief?
Was muss man beachten?
Die Anrede
:
Encabezado
Informell:
– Liebe Ana,
– Lieber Pedro,
Informell:
– Liebe Freunde,
Formell:
-Sehr geehrter Herr Müller,
-Sehr geehrte Frau Schmidt,
Formell:
-Sehr geehrte
Damen und Herren,
Der Dank
Der Dank
jemandem für etwas danken
2.
Der Dank:
danken für + Akkusativ
2.
Der Dank:
(El agradecimiento)
-vielen Dank
für die Einladung.
– danke für die E-Mail.
Der Dank:
-vielen Dank
für deine / eure / Ihre
Einladung.
-vielen Dank
für Ihre Einladung.
Der Dank:
– ich danke Ihnen / dir / euch
für die Einladung /
den Brief /
das Geschenk /
das Buch /
die Blumen.
Die Gratulation
Die Gratulation
jemandem
zu etwas gratulieren
Die Gratulation:
(La felicitación)
-Herzlichen Glückwunsch
zum Geburtstag.
-Ich gratuliere dir
zu deiner Hochzeit.
Die Gratulation:
– Ich gratuliere Ihnen / dir
/euch zum Geburtstag.
-Alles Gute und viel Glück.
– Alles Gute zum Geburtstag.
Die Absage
Die Absage:
(La negativa)
– Es tut mir sehr leid, aber
ich kann leider nicht kommen.
– Leider kann ich nicht
kommen.
Die Absage:
– Es tut uns Leid,
dass wir nicht kommen können.
-Wir haben leider keine Zeit.
– Es tut mir Leid,
dass ich nicht kommen kann.
Der Grund
Der Grund:
(La razón)
Es tut mir leid,
aber ich kann nicht kommen,
weil ich am zehnten August
im Urlaub bin.
Der Grund:
(La razón)
Es tut mir wirklich Leid,
aber ich kann nicht kommen,
weil ich arbeiten muss.
Der Grund:
Es tut uns leid, aber leider
können wir nicht kommen,
weil wir an diesem Tag
nicht in Berlin sind.
Der Grund:
Es tut uns leid,
aber wir können
nicht kommen,
weil wir ein Familienfest
haben.
Der Grund:
Es tut uns Leid,
aber wir können
nicht kommen,
weil wir eine Deutschprüfung
haben.
Die Zusage
Die Zusage
sich auf etwas freuen
Die Zusage:
(La confirmación)
-Ich komme gerne.
-Am zehnten August
habe ich Zeit!
Die Zusage
sich auf etwas freuen
Die Zusage:
-Ich freue mich
auf das Fest /
auf die Party /
auf die Feier /
auf die Hochzeit/
auf den Geburtstag.
Die Zusage:
-Wir kommen gern
zu Ihrem / deinem Fest
zu Ihrer / deiner Hochzeit
zu Ihrem / deinem Geburtstag
zu Ihrer / deiner Party
zu Ihrem / deinem Essen
Die Fragen
Die Fragen:
(Las preguntas)
-Soll / muss / kann ich
etwas mitbringen?
-Kann ich bei euch / dir
/Ihnen übernachten?
Die Fragen:
- Könntest du für mich
ein Zimmer reservieren?
- Kannst du mir helfen?
(helfen + Dativ)
- Dürfte ich Dich
um einen Gefallen bitten?
Die Fragen:
- Könnten Sie mir
einen Tipp geben?
- Könntest du mir
einige Tipps geben?
-Könntest du mir
interessante Tipps geben?
Die Fragen:
-Mein Freund aus Deutschland
ist zu Besuch.
Kann er mitkommen?
-Kann ich jemanden
mitbringen?
Die Fragen:
-Kann ich meinen Freund
/meine Freundin /
meine Freunde /
meine Familie/
meinen Bruder/
meine Schwester
mitnehmen?
Die Abschiedsgrüße
Die Abschiedsgrüße:
(El saludo)
Informell:
-Bis bald dein Peter!
- Ich hoffe,
dass wir uns bald wiedersehen!
Die Abschiedsgrüße:
informell
-Liebe Grüße deine Ana!
-Liebe Grüße von Peter!
-Tschüss und schreib mir bald!
- Alles Liebe!
- Alles Gute!
- Hab Dich lieb!
Die Grüße
formell
-Mit freundlichen Grüßen
-Ich grüße Sie freundlich!
Die Unterschrift
Die Unterschrift:
(La firma)
informell
deine Ana
dein Peter
Peter Weber
Die Unterschrift:
(La firma)
formell
Ihr Martin Müller
Ihre Petra Schmidt
Wortschatz
Wortschatz:
die Post
der Brief
der Absender
der Empfänger
die Briefmarke
der Stempel
Wortschatz:
das Datum,
die Unterschrift
der Ort
die Nachricht
die Adresse
die Postleitzahl
Wortschatz:
die Flaschenpost
senden
schicken
bekommen
empfangen
Redemittel
Redemittel
Über Sprachen sprechen:
-Ich spreche Deutsch,
Französisch und Englisch.
-Mit 6 Jahren habe ich
in der Schule Deutsch gelernt.
Redemittel
Über Sprachen sprechen:
-In Katalonien spricht man
Katalanisch und Spanisch.
-Meine kleine Nichte spricht
Deutsch, aber sie versteht
auch Spanisch.
Redemittel
Über Sprachen sprechen:
-Wir sprechen zu Hause
Spanisch und Katalanisch,
denn mein Vater
ist aus Madrid
und meine Mutter aus Girona.
Redemittel
Über Sprachen sprechen:
-Wenn ich meine alten
Freunde treffe, spreche ich
mit ihnen immer Englisch.
- Barcelona ist
eine zweisprachige Stadt.
Redemittel
Über Sprachen sprechen:
Ich komme aus einer
mehrsprachigen Familie.
Ich bin zweisprachig
aufgewachsen.
Redemittel
Über Sprachen sprechen:
Ich lerne Deutsch
im Goethe Institut
und Japanisch an der EOI.
Redemittel
Über Träume sprechen:
- Ich möchte einmal Lehrerin
/ Pilot / Ärztin werden.
- Ich möchte später einmal
eine Weltreise machen.
Redemittel
Über Träume sprechen:
- Ich würde gerne
bei Ärzte ohne Grenzen
arbeiten.
- Ich würde gerne
auf dem Land leben.
Redemittel
Über sich sprechen:
Ich bin in Barcelona
aufgewachsen.
Ich bin in Berlin
zur Schule gegangen.
Redemittel
Über sich sprechen:
Zuerst habe ich eine
Ausbildung gemacht.
Dann habe ich studiert.
Später habe ich das Abitur
nachgeholt.
Redemittel
Über sich sprechen:
Ich habe mit 18 Jahren
mein Abitur bestanden.
Ich habe studiert /
ich arbeite /
ich bin arbeitslos.
.
Redemittel
Über sich sprechen:
- Ich arbeite als Lehrer.
- Ich bin Lehrer von Beruf.
-Ich wohne in Barcelona.
– Ich arbeite beim Radio /
beim Fernsehen als Journalist.
Redemittel
Über sich sprechen:
– Ich bin verheiratet /
ledig / geschieden /
Single / Mingle
-Ich lebe / wohne allein.
-Ich lebe lieber allein.
Redemittel
Über sich sprechen:
– Ich bin
alleinerziehende Mutter /
alleinerziehender Vater.
– Ich bin 33 Jahre alt
und habe keine Kinder.
Redemittel
Über Schule und Ausbildung
sprechen:
-Der Unterricht / der Kurs
fängt um acht Uhr an.
-Ich muss um sechs Uhr
aufstehen.
Redemittel
Über Schule und Ausbildung
sprechen:
-Zweimal pro Woche habe ich
bis zwei Uhr Uni.
-Gleich nach der Uni /
nach dem Unterricht
muss ich arbeiten.
Redemittel
Über Schule und Ausbildung
sprechen:
-Zuerst habe ich
die Grundschule in Barcelona
Besucht.
Redemittel
Über Schule und Ausbildung
sprechen:
-Dann war ich auf dem
Gymnasium /
in der Realschule / in der
Hauptschule.
Redemittel
Über Schule und Ausbildung
sprechen:
-Ich studiere / ich mache
gerade eine
Ausbildung als Bürokauffrau.
– Ich studiere an der
Universität in Barcelona.
Redemittel
Über Schule und Ausbildung
sprechen:
-Ich lerne Deutsch.
-Ich studiere Germanistik.
-Ich arbeite als
Dolmetscherin / Übersetzerin.
Redemittel
Über Schule und Ausbildung
sprechen:
-Ich hatte nie gute Noten
in der Schule.
-Ich hatte sehr gute Noten
in der Schule.
Redemittel
Über die Arbeit sprechen:
-Ich bin Lehrer.
-Ich arbeite bei der Firma
Volkswagen.
-Ich arbeite 20 Stunden
pro Woche.
Redemittel
Über die Arbeit sprechen:
-Meine Arbeit gefällt mir
sehr gut, weil meine
Kollegen sehr nett sind
/ weil ich viel Urlaub habe
/weil ich viel Geld verdiene.
Redemittel
Über die Arbeit sprechen:
-Meine Stelle ist sehr
interessant, denn ich lerne
jeden Tag etwas Neues.
Redemittel
Über die Arbeit sprechen:
-Mir gefällt mein Job nicht,
weil ich sehr lange arbeiten
muss und nie frei habe.
-Ich bin arbeitslos und suche
dringend einen Job.
Redemittel
Über die Arbeit sprechen:
-Die Arbeit im Büro ist sehr
hart und ich brauche
dringend Urlaub.
-Ich habe einen Nebenjob und
verdiene nicht genug Geld.
Redemittel
Über die Arbeit sprechen:
-Unsere Firma macht
Kurierdienste.
-Unser Personalchef ist sehr
nett.
Redemittel
Über die Arbeit sprechen:
-Das Gute ist, dass wir
ein gutes Arbeitsklima haben.
-Das Schlechte ist, dass ich
keinen Urlaub habe und nicht
genug Geld verdiene.
Redemittel
Über die Arbeit sprechen:
-Ich war
Angestellter/Angestellte bei
VW.
-Ich arbeite seit vier Jahren
in dieser Firma.
Redemittel
Über die Arbeit sprechen:
-Meine neue Stelle ist sehr
interessant und macht mir
sehr viel Spaß.
Redemittel
Über die Arbeit sprechen:
-Ich habe vier Jahre
bei Iberia gearbeitet.
-Ich würde gern bei Iberia
arbeiten.
Redemittel
Über Gefühle sprechen:
-Ich freue mich,
weil ich total verliebt bin.
-Ich bin ganz glücklich,
weil ich einen ganz lieben
Partner/ eine ganz liebe
Partnerin gefunden habe.
Redemittel
Über Gefühle sprechen:
-Ich freue mich, weil das
schon immer mein Traum war.
-Ich bin ein bisschen nervös,
weil ich eine Prüfung habe.
Redemittel
Über Gefühle sprechen:
-Ich bin sehr gespannt
auf meinen neuen Job.
-Ich habe keine Angst, aber
ich bin ein bisschen unsicher.
Redemittel
Über Gefühle sprechen:
-Ich bin sehr glücklich /
traurig / nervös / aufgeregt/
müde / gestresst / froh /
zufrieden / desillusioniert ...,
weil ...
Redemittel
Über meine Freizeit sprechen:
-Wenn ich frei habe,
treibe ich gerne Sport,
spiele ich Klavier,
besuche Freunde.
Redemittel
Über meine Freizeit sprechen:
-In meiner Freizeit
lerne ich Deutsch an der EOI,
gehe gern am Strand
spazieren,
reise gerne durch die Welt.
Redemittel
Vermutungen formulieren:
-Ich glaube,
dass Gundi verliebt ist.
-Es kann sein, dass sie
für VW arbeitet.
Redemittel
Vermutungen formulieren:
-Es ist möglich, dass er
einmal nach Amerika fährt.
-Vielleicht möchte sie nicht
kommen.
Redemittel
Meinung äußern:
-Ich finde es interessant,
dass sie für Green Peace
arbeitet.
- Mir gefällt es,
dass sie später nach Chile
fährt und dort arbeitet.
Redemittel
Meinung äußern:
- Ich bin der Meinung,
dass es ihr bald
wieder besser geht.
Redemittel
Sich informieren:
-Wann / Wie / Wo / Warum
/ Wer / Welche /
Wie lange / Woher / Was
Woher / Wohin / Wie viel
/Wieviel ...?
Redemittel
Vorschläge machen:
-Wir könnten
ins Schwimmbad gehen.
-Danach könnten wir
zusammen auf einer schönen
Terrasse Mittag essen.
Redemittel
Vorschläge machen:
-Wir könn(t)en
eine Stadtrundfahrt machen.
-Wir könn(t)en ins Theater
gehen und später
einen Film anschauen.
Redemittel
Vorschläge machen:
-Was könnten wir heute /
am Wochenende / im Sommer
machen?
-Wozu hast du Lust?
Redemittel
Vorschläge machen:
-Hast du Lust ,
ins Kino zu gehen?
- Hast du Lust ,
im Sommer eine Reise
zu machen?
Redemittel
Von einem wichtigen Tag
erzählen:
-Das war am….
-Ich habe um….Uhr….
-Zuerst bin ich….
Redemittel
Von einem wichtigen Tag
erzählen:
-Dann habe ich….
-Später war ich…..
-Gestern……
-Morgen…..
-Nächste Woche
Redemittel
Von einem Ort oder
einer Stadt erzählen:
-Ein bekannter Ort in meiner
Region ist Altafulla.
-Das Dorf / Die Straße /
Das Viertel ist berühmt,
weil…..
Redemittel
Von einem Ort oder
einer Stadt erzählen:
-In den dreißiger Jahren war
die Altstadt sehr bekannt.
-Die Altstadt ist sehr schön.
Redemittel
Von einem Ort oder
einer Stadt erzählen:
-Ich bin schon seit drei
Wochen in Berlin
und die Stadt ist einfach
wunderbar.
Redemittel
Von einem Ort oder
einer Stadt erzählen:
-In Berlin gibt es viele
Museen / Ausstellungen
Sehenswürdigkeiten/
Geschäfte / Bars / Kinos
Restaurants/ Theater.
Redemittel
Von einem Ort oder
einer Stadt erzählen:
- Mein Lieblingsort in meiner
Stadt ist ...
-Die Stadt ist sehr modern
und interessant.
Redemittel
Von einem Ort oder
einer Stadt erzählen:
-Dort gibt es einen
wunderschönen Strand
und die Leute sind sehr nett.
Maria Vaz König

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

WOHIN? Teil 1: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV - Menschen A1 - Lek. 8
WOHIN? Teil 1:  in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV -  Menschen A1 - Lek. 8WOHIN? Teil 1:  in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV -  Menschen A1 - Lek. 8
WOHIN? Teil 1: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV - Menschen A1 - Lek. 8
Maria Vaz König
 
Wiederholung und Zusammenfassung A2.1
Wiederholung und Zusammenfassung A2.1Wiederholung und Zusammenfassung A2.1
Wiederholung und Zusammenfassung A2.1
Matfermar marin
 
Zweiteilige Konnektoren- Üben / Arbeit - Beruf- Ausbildung
Zweiteilige Konnektoren- Üben / Arbeit - Beruf- AusbildungZweiteilige Konnektoren- Üben / Arbeit - Beruf- Ausbildung
Zweiteilige Konnektoren- Üben / Arbeit - Beruf- Ausbildung
Maria Vaz König
 
Konjugation PRÄSENS A1 - Theorie und Übungen
Konjugation PRÄSENS A1 - Theorie und ÜbungenKonjugation PRÄSENS A1 - Theorie und Übungen
Konjugation PRÄSENS A1 - Theorie und Übungen
Maria Vaz König
 
Tha zertifikat-b1-leitfaden
Tha zertifikat-b1-leitfadenTha zertifikat-b1-leitfaden
Tha zertifikat-b1-leitfaden
Yen Dang
 
LanguageStore - Adjektive als Nomen
LanguageStore - Adjektive als NomenLanguageStore - Adjektive als Nomen
LanguageStore - Adjektive als Nomen
LanguageStore
 
NEGATION -Teil 1: NICHT - KEIN
NEGATION -Teil 1: NICHT - KEINNEGATION -Teil 1: NICHT - KEIN
NEGATION -Teil 1: NICHT - KEIN
Maria Vaz König
 
Lokale Präpositionen 2 wo wohin - woher
Lokale Präpositionen 2  wo   wohin - woherLokale Präpositionen 2  wo   wohin - woher
Lokale Präpositionen 2 wo wohin - woher
Matfermar marin
 
Zu- Infinitivsätze Niveaustufe B1
Zu- Infinitivsätze Niveaustufe B1Zu- Infinitivsätze Niveaustufe B1
Zu- Infinitivsätze Niveaustufe B1
Matfermar marin
 
telc- Mündliche Prüfung
telc- Mündliche Prüfungtelc- Mündliche Prüfung
telc- Mündliche Prüfung
Matfermar marin
 
Präpositionaladverbien (auch Adverbialpräpositional)
Präpositionaladverbien (auch Adverbialpräpositional)Präpositionaladverbien (auch Adverbialpräpositional)
Präpositionaladverbien (auch Adverbialpräpositional)
Matfermar marin
 
Wie heisst du?
Wie heisst du?Wie heisst du?
Wie heisst du?
Muge Haynes
 
Genitiv - Theorie und Beispiele
Genitiv - Theorie und BeispieleGenitiv - Theorie und Beispiele
Genitiv - Theorie und Beispiele
Maria Vaz König
 
VERBEN mit AKKUSATIV - Konjugation - Menschen A1 Lektion 6
VERBEN mit AKKUSATIV - Konjugation - Menschen A1 Lektion 6VERBEN mit AKKUSATIV - Konjugation - Menschen A1 Lektion 6
VERBEN mit AKKUSATIV - Konjugation - Menschen A1 Lektion 6
Maria Vaz König
 
Lokale Präpositionen 1. woher aus und von
Lokale Präpositionen  1.  woher aus und vonLokale Präpositionen  1.  woher aus und von
Lokale Präpositionen 1. woher aus und von
Matfermar marin
 
Adjektivsteigerung
AdjektivsteigerungAdjektivsteigerung
Adjektivsteigerung
Richard Hahn
 
Genitiv Lektion 12
Genitiv   Lektion 12Genitiv   Lektion 12
Genitiv Lektion 12
Matfermar marin
 
A1.1 Deutschsprache
A1.1 Deutschsprache A1.1 Deutschsprache
A1.1 Deutschsprache
MernaGamal9
 
WANN KOMMST DU AN? - Verkehrsmittel , trennnbare Verben / zu Lektion 10 von M...
WANN KOMMST DU AN? - Verkehrsmittel , trennnbare Verben / zu Lektion 10 von M...WANN KOMMST DU AN? - Verkehrsmittel , trennnbare Verben / zu Lektion 10 von M...
WANN KOMMST DU AN? - Verkehrsmittel , trennnbare Verben / zu Lektion 10 von M...
Maria Vaz König
 

Was ist angesagt? (20)

WOHIN? Teil 1: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV - Menschen A1 - Lek. 8
WOHIN? Teil 1:  in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV -  Menschen A1 - Lek. 8WOHIN? Teil 1:  in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV -  Menschen A1 - Lek. 8
WOHIN? Teil 1: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV - Menschen A1 - Lek. 8
 
Wiederholung und Zusammenfassung A2.1
Wiederholung und Zusammenfassung A2.1Wiederholung und Zusammenfassung A2.1
Wiederholung und Zusammenfassung A2.1
 
Zweiteilige Konnektoren- Üben / Arbeit - Beruf- Ausbildung
Zweiteilige Konnektoren- Üben / Arbeit - Beruf- AusbildungZweiteilige Konnektoren- Üben / Arbeit - Beruf- Ausbildung
Zweiteilige Konnektoren- Üben / Arbeit - Beruf- Ausbildung
 
Konjugation PRÄSENS A1 - Theorie und Übungen
Konjugation PRÄSENS A1 - Theorie und ÜbungenKonjugation PRÄSENS A1 - Theorie und Übungen
Konjugation PRÄSENS A1 - Theorie und Übungen
 
Tha zertifikat-b1-leitfaden
Tha zertifikat-b1-leitfadenTha zertifikat-b1-leitfaden
Tha zertifikat-b1-leitfaden
 
LanguageStore - Adjektive als Nomen
LanguageStore - Adjektive als NomenLanguageStore - Adjektive als Nomen
LanguageStore - Adjektive als Nomen
 
NEGATION -Teil 1: NICHT - KEIN
NEGATION -Teil 1: NICHT - KEINNEGATION -Teil 1: NICHT - KEIN
NEGATION -Teil 1: NICHT - KEIN
 
Lokale Präpositionen 2 wo wohin - woher
Lokale Präpositionen 2  wo   wohin - woherLokale Präpositionen 2  wo   wohin - woher
Lokale Präpositionen 2 wo wohin - woher
 
Zu- Infinitivsätze Niveaustufe B1
Zu- Infinitivsätze Niveaustufe B1Zu- Infinitivsätze Niveaustufe B1
Zu- Infinitivsätze Niveaustufe B1
 
telc- Mündliche Prüfung
telc- Mündliche Prüfungtelc- Mündliche Prüfung
telc- Mündliche Prüfung
 
Präpositionaladverbien (auch Adverbialpräpositional)
Präpositionaladverbien (auch Adverbialpräpositional)Präpositionaladverbien (auch Adverbialpräpositional)
Präpositionaladverbien (auch Adverbialpräpositional)
 
Wie heisst du?
Wie heisst du?Wie heisst du?
Wie heisst du?
 
Genitiv - Theorie und Beispiele
Genitiv - Theorie und BeispieleGenitiv - Theorie und Beispiele
Genitiv - Theorie und Beispiele
 
VERBEN mit AKKUSATIV - Konjugation - Menschen A1 Lektion 6
VERBEN mit AKKUSATIV - Konjugation - Menschen A1 Lektion 6VERBEN mit AKKUSATIV - Konjugation - Menschen A1 Lektion 6
VERBEN mit AKKUSATIV - Konjugation - Menschen A1 Lektion 6
 
Lokale Präpositionen 1. woher aus und von
Lokale Präpositionen  1.  woher aus und vonLokale Präpositionen  1.  woher aus und von
Lokale Präpositionen 1. woher aus und von
 
Adjektivsteigerung
AdjektivsteigerungAdjektivsteigerung
Adjektivsteigerung
 
Genitiv Lektion 12
Genitiv   Lektion 12Genitiv   Lektion 12
Genitiv Lektion 12
 
Pronominaladverbien
PronominaladverbienPronominaladverbien
Pronominaladverbien
 
A1.1 Deutschsprache
A1.1 Deutschsprache A1.1 Deutschsprache
A1.1 Deutschsprache
 
WANN KOMMST DU AN? - Verkehrsmittel , trennnbare Verben / zu Lektion 10 von M...
WANN KOMMST DU AN? - Verkehrsmittel , trennnbare Verben / zu Lektion 10 von M...WANN KOMMST DU AN? - Verkehrsmittel , trennnbare Verben / zu Lektion 10 von M...
WANN KOMMST DU AN? - Verkehrsmittel , trennnbare Verben / zu Lektion 10 von M...
 

Andere mochten auch

"USADO" - Konnektoren Theorie und Beispiele
"USADO" - Konnektoren Theorie und Beispiele"USADO" - Konnektoren Theorie und Beispiele
"USADO" - Konnektoren Theorie und Beispiele
Maria Vaz König
 
LOKALPRÄPOSITIONEN mit Dativ
LOKALPRÄPOSITIONEN mit DativLOKALPRÄPOSITIONEN mit Dativ
LOKALPRÄPOSITIONEN mit Dativ
Maria Vaz König
 
LOKALPRÄPOSITIONEN mit Akkusativ
LOKALPRÄPOSITIONEN mit AkkusativLOKALPRÄPOSITIONEN mit Akkusativ
LOKALPRÄPOSITIONEN mit Akkusativ
Maria Vaz König
 
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige VerbenPRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
Maria Vaz König
 
Wechselpräpositionen_Lokalpräpositionen
Wechselpräpositionen_LokalpräpositionenWechselpräpositionen_Lokalpräpositionen
Wechselpräpositionen_LokalpräpositionenMaria Vaz König
 
WO? Dativ : im , in der - Orte / Freizeit
WO? Dativ : im , in der - Orte / FreizeitWO? Dativ : im , in der - Orte / Freizeit
WO? Dativ : im , in der - Orte / Freizeit
Maria Vaz König
 
B2 OBWOHL - TROTZ - TROTZDEM
B2 OBWOHL - TROTZ - TROTZDEMB2 OBWOHL - TROTZ - TROTZDEM
B2 OBWOHL - TROTZ - TROTZDEM
Maria Vaz König
 
VOR- BEVOR/ EHE- VORHER/ DAVOR- FRÜHER
VOR- BEVOR/ EHE- VORHER/ DAVOR- FRÜHERVOR- BEVOR/ EHE- VORHER/ DAVOR- FRÜHER
VOR- BEVOR/ EHE- VORHER/ DAVOR- FRÜHER
Maria Vaz König
 
NACH - NACHDEM - DANACH? Theorie und Übungen
NACH - NACHDEM - DANACH?  Theorie und ÜbungenNACH - NACHDEM - DANACH?  Theorie und Übungen
NACH - NACHDEM - DANACH? Theorie und Übungen
Maria Vaz König
 
B2: trotz / obwohl / trotzdem
B2: trotz / obwohl / trotzdem B2: trotz / obwohl / trotzdem
B2: trotz / obwohl / trotzdem
Maria Vaz König
 
Infinitivsätze OHNE ZU - Theorie und Beispielsätze B1
Infinitivsätze OHNE ZU - Theorie und Beispielsätze B1Infinitivsätze OHNE ZU - Theorie und Beispielsätze B1
Infinitivsätze OHNE ZU - Theorie und Beispielsätze B1
Maria Vaz König
 
Infinitiv MIT ZU - Theorie und Beispielsätze
Infinitiv MIT ZU - Theorie und BeispielsätzeInfinitiv MIT ZU - Theorie und Beispielsätze
Infinitiv MIT ZU - Theorie und Beispielsätze
Maria Vaz König
 
MODALVERBEN im Präteritum / Kindheit
MODALVERBEN im Präteritum / KindheitMODALVERBEN im Präteritum / Kindheit
MODALVERBEN im Präteritum / Kindheit
Maria Vaz König
 
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige VerbenPRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
Maria Vaz König
 
PRÄTERITUM der unregelmässigen Verben
PRÄTERITUM der unregelmässigen VerbenPRÄTERITUM der unregelmässigen Verben
PRÄTERITUM der unregelmässigen Verben
Maria Vaz König
 
INFINITIV mit oder ohne "ZU"? Theorie und Beispiele
INFINITIV mit oder ohne "ZU"?  Theorie und BeispieleINFINITIV mit oder ohne "ZU"?  Theorie und Beispiele
INFINITIV mit oder ohne "ZU"? Theorie und Beispiele
Maria Vaz König
 
WOHIN? Teil 2: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV - Menschen A1 - Lek. 8
WOHIN?  Teil 2: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV -  Menschen A1 - Lek. 8WOHIN?  Teil 2: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV -  Menschen A1 - Lek. 8
WOHIN? Teil 2: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV - Menschen A1 - Lek. 8
Maria Vaz König
 
Farbenfroh - Farben auf deutsch
Farbenfroh - Farben auf deutschFarbenfroh - Farben auf deutsch
Farbenfroh - Farben auf deutsch
Maria Vaz König
 
A1/ A2 : werden - wollen - Berufe erraten
A1/ A2 : werden - wollen - Berufe erratenA1/ A2 : werden - wollen - Berufe erraten
A1/ A2 : werden - wollen - Berufe erraten
Maria Vaz König
 
PONYHOF - Präteritum
PONYHOF - PräteritumPONYHOF - Präteritum
PONYHOF - Präteritum
Maria Vaz König
 

Andere mochten auch (20)

"USADO" - Konnektoren Theorie und Beispiele
"USADO" - Konnektoren Theorie und Beispiele"USADO" - Konnektoren Theorie und Beispiele
"USADO" - Konnektoren Theorie und Beispiele
 
LOKALPRÄPOSITIONEN mit Dativ
LOKALPRÄPOSITIONEN mit DativLOKALPRÄPOSITIONEN mit Dativ
LOKALPRÄPOSITIONEN mit Dativ
 
LOKALPRÄPOSITIONEN mit Akkusativ
LOKALPRÄPOSITIONEN mit AkkusativLOKALPRÄPOSITIONEN mit Akkusativ
LOKALPRÄPOSITIONEN mit Akkusativ
 
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige VerbenPRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
 
Wechselpräpositionen_Lokalpräpositionen
Wechselpräpositionen_LokalpräpositionenWechselpräpositionen_Lokalpräpositionen
Wechselpräpositionen_Lokalpräpositionen
 
WO? Dativ : im , in der - Orte / Freizeit
WO? Dativ : im , in der - Orte / FreizeitWO? Dativ : im , in der - Orte / Freizeit
WO? Dativ : im , in der - Orte / Freizeit
 
B2 OBWOHL - TROTZ - TROTZDEM
B2 OBWOHL - TROTZ - TROTZDEMB2 OBWOHL - TROTZ - TROTZDEM
B2 OBWOHL - TROTZ - TROTZDEM
 
VOR- BEVOR/ EHE- VORHER/ DAVOR- FRÜHER
VOR- BEVOR/ EHE- VORHER/ DAVOR- FRÜHERVOR- BEVOR/ EHE- VORHER/ DAVOR- FRÜHER
VOR- BEVOR/ EHE- VORHER/ DAVOR- FRÜHER
 
NACH - NACHDEM - DANACH? Theorie und Übungen
NACH - NACHDEM - DANACH?  Theorie und ÜbungenNACH - NACHDEM - DANACH?  Theorie und Übungen
NACH - NACHDEM - DANACH? Theorie und Übungen
 
B2: trotz / obwohl / trotzdem
B2: trotz / obwohl / trotzdem B2: trotz / obwohl / trotzdem
B2: trotz / obwohl / trotzdem
 
Infinitivsätze OHNE ZU - Theorie und Beispielsätze B1
Infinitivsätze OHNE ZU - Theorie und Beispielsätze B1Infinitivsätze OHNE ZU - Theorie und Beispielsätze B1
Infinitivsätze OHNE ZU - Theorie und Beispielsätze B1
 
Infinitiv MIT ZU - Theorie und Beispielsätze
Infinitiv MIT ZU - Theorie und BeispielsätzeInfinitiv MIT ZU - Theorie und Beispielsätze
Infinitiv MIT ZU - Theorie und Beispielsätze
 
MODALVERBEN im Präteritum / Kindheit
MODALVERBEN im Präteritum / KindheitMODALVERBEN im Präteritum / Kindheit
MODALVERBEN im Präteritum / Kindheit
 
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige VerbenPRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
PRÄTERITUM - regelmässige und unregelmässige Verben
 
PRÄTERITUM der unregelmässigen Verben
PRÄTERITUM der unregelmässigen VerbenPRÄTERITUM der unregelmässigen Verben
PRÄTERITUM der unregelmässigen Verben
 
INFINITIV mit oder ohne "ZU"? Theorie und Beispiele
INFINITIV mit oder ohne "ZU"?  Theorie und BeispieleINFINITIV mit oder ohne "ZU"?  Theorie und Beispiele
INFINITIV mit oder ohne "ZU"? Theorie und Beispiele
 
WOHIN? Teil 2: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV - Menschen A1 - Lek. 8
WOHIN?  Teil 2: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV -  Menschen A1 - Lek. 8WOHIN?  Teil 2: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV -  Menschen A1 - Lek. 8
WOHIN? Teil 2: in DIE, in DEN, INS + Orte - AKKUSATIV - Menschen A1 - Lek. 8
 
Farbenfroh - Farben auf deutsch
Farbenfroh - Farben auf deutschFarbenfroh - Farben auf deutsch
Farbenfroh - Farben auf deutsch
 
A1/ A2 : werden - wollen - Berufe erraten
A1/ A2 : werden - wollen - Berufe erratenA1/ A2 : werden - wollen - Berufe erraten
A1/ A2 : werden - wollen - Berufe erraten
 
PONYHOF - Präteritum
PONYHOF - PräteritumPONYHOF - Präteritum
PONYHOF - Präteritum
 

Ähnlich wie Wie schreibt man einen Brief? A2 DaF Tipps

Die deutsche Sprache in unserem Leben
Die deutsche Sprache in unserem LebenDie deutsche Sprache in unserem Leben
Die deutsche Sprache in unserem Leben
Ларисаа Дворжецкая
 
Modelos De ExpresióN Escrita
Modelos De ExpresióN EscritaModelos De ExpresióN Escrita
Modelos De ExpresióN Escritaguest7db678
 
Modelos De ExpresióN Escrita
Modelos De ExpresióN EscritaModelos De ExpresióN Escrita
Modelos De ExpresióN Escritainesbzwick
 
Auf geht's! Heute wir, morgen ihr.
Auf geht's! Heute wir, morgen ihr.Auf geht's! Heute wir, morgen ihr.
Auf geht's! Heute wir, morgen ihr.
Juan Gómez Carrillo
 
Work and Travel: Sprachen als Schlüssel, um Türen zu öffnen
Work and Travel: Sprachen als Schlüssel, um Türen zu öffnenWork and Travel: Sprachen als Schlüssel, um Türen zu öffnen
Work and Travel: Sprachen als Schlüssel, um Türen zu öffnen
olik88
 
зош 1 поліщук_л_п_word2003
зош 1 поліщук_л_п_word2003зош 1 поліщук_л_п_word2003
зош 1 поліщук_л_п_word2003
Liliya_Zbarovska
 
German phrases
German phrasesGerman phrases
German phrases
Hassan Alwattar
 
Interview Ella & Tobi
Interview Ella & TobiInterview Ella & Tobi
Interview Ella & Tobit-air
 
nem 5
nem 5 nem 5
nem 5
ssuseraada3b
 
A1 online aufgaben
A1 online aufgabenA1 online aufgaben
A1 online aufgaben
piticutu
 
Studio d a2 losungen
Studio d   a2 losungenStudio d   a2 losungen
Studio d a2 losungen
Timothy Christanto
 
Nimecka mova-5-klas-sotnykova-2018-5
Nimecka mova-5-klas-sotnykova-2018-5Nimecka mova-5-klas-sotnykova-2018-5
Nimecka mova-5-klas-sotnykova-2018-5
kreidaros1
 
Menschen a1.1 arbeitsbuch
Menschen a1.1 arbeitsbuchMenschen a1.1 arbeitsbuch
Menschen a1.1 arbeitsbuch
EyadOsama2
 
Présentation natalie cerny
Présentation natalie cerny Présentation natalie cerny
Présentation natalie cerny NatalieCerny
 
Ks3 Unit 4 Freizeit
Ks3 Unit 4 FreizeitKs3 Unit 4 Freizeit
Ks3 Unit 4 FreizeitPGCEMaster
 
Melvin mein Hund - lecture suivie en allemand
Melvin mein Hund - lecture suivie en allemandMelvin mein Hund - lecture suivie en allemand
Melvin mein Hund - lecture suivie en allemand
kgoldmann
 
Week 5 um...zu
Week 5   um...zuWeek 5   um...zu
Week 5 um...zuNic Hirsch
 

Ähnlich wie Wie schreibt man einen Brief? A2 DaF Tipps (20)

Saludos e info básica
Saludos e info básicaSaludos e info básica
Saludos e info básica
 
Die deutsche Sprache in unserem Leben
Die deutsche Sprache in unserem LebenDie deutsche Sprache in unserem Leben
Die deutsche Sprache in unserem Leben
 
Modelos De ExpresióN Escrita
Modelos De ExpresióN EscritaModelos De ExpresióN Escrita
Modelos De ExpresióN Escrita
 
Modelos De ExpresióN Escrita
Modelos De ExpresióN EscritaModelos De ExpresióN Escrita
Modelos De ExpresióN Escrita
 
Auf geht's! Heute wir, morgen ihr.
Auf geht's! Heute wir, morgen ihr.Auf geht's! Heute wir, morgen ihr.
Auf geht's! Heute wir, morgen ihr.
 
Work and Travel: Sprachen als Schlüssel, um Türen zu öffnen
Work and Travel: Sprachen als Schlüssel, um Türen zu öffnenWork and Travel: Sprachen als Schlüssel, um Türen zu öffnen
Work and Travel: Sprachen als Schlüssel, um Türen zu öffnen
 
зош 1 поліщук_л_п_word2003
зош 1 поліщук_л_п_word2003зош 1 поліщук_л_п_word2003
зош 1 поліщук_л_п_word2003
 
German phrases
German phrasesGerman phrases
German phrases
 
Interview Ella & Tobi
Interview Ella & TobiInterview Ella & Tobi
Interview Ella & Tobi
 
nem 5
nem 5 nem 5
nem 5
 
A1 online aufgaben
A1 online aufgabenA1 online aufgaben
A1 online aufgaben
 
Studio d a2 losungen
Studio d   a2 losungenStudio d   a2 losungen
Studio d a2 losungen
 
Nimecka mova-5-klas-sotnykova-2018-5
Nimecka mova-5-klas-sotnykova-2018-5Nimecka mova-5-klas-sotnykova-2018-5
Nimecka mova-5-klas-sotnykova-2018-5
 
1
11
1
 
Menschen a1.1 arbeitsbuch
Menschen a1.1 arbeitsbuchMenschen a1.1 arbeitsbuch
Menschen a1.1 arbeitsbuch
 
Présentation natalie cerny
Présentation natalie cerny Présentation natalie cerny
Présentation natalie cerny
 
Ks3 Unit 4 Freizeit
Ks3 Unit 4 FreizeitKs3 Unit 4 Freizeit
Ks3 Unit 4 Freizeit
 
Melvin mein Hund - lecture suivie en allemand
Melvin mein Hund - lecture suivie en allemandMelvin mein Hund - lecture suivie en allemand
Melvin mein Hund - lecture suivie en allemand
 
Stipendium rinaldi
Stipendium rinaldiStipendium rinaldi
Stipendium rinaldi
 
Week 5 um...zu
Week 5   um...zuWeek 5   um...zu
Week 5 um...zu
 

Wie schreibt man einen Brief? A2 DaF Tipps