SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Werkstattgespräch Agile Requirements Engineering

uxHH
uxHH
uxHHuxHH

Eva Maria Schön und Jörg Thomaschewski, User Experience Roundtable 5/2017 http://www.uxhh.de/roundtable/archiv/index.html#Mai17 In einer empirischen Studie haben wir die größten Probleme im Umgang mit Anforderungen in der agilen Softwareentwicklung untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass Unternehmen immer noch Probleme beim Verständnis agiler Werte und insbesondere bei der Einbindung von Nutzern und Stakeholdern in den agilen Produktentwicklungsprozess haben. Im Rahmen eines Werkstattgesprächs wollen wir die Ergebnisse unserer Studie kurz vorstellen. Hierzu werden die sechs größten Probleme beim Umgang mit Anforderungen in der agilen Softwareentwicklung diskutiert. Im Anschluss findet ein Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern statt, bei dem in kleinen Gruppen überlegt wird, wie diese Probleme in der Praxis gelöst werden können.

Werkstattgespräch Agile Requirements Engineering

1 von 20
Downloaden Sie, um offline zu lesen
WERKSTATTGESPRÄCH
Involvieren von Nutzern und Stakeholdern in den
agilen Produktentwicklungsprozess
Eva-Maria Schön, University of Seville und CGI
Jörg Thomaschewski, University of Applied Sciences Emden/Leer
8. Mai 2017, Hamburg
In einer empirischen Studie haben wir die größten Probleme im Umgang
mit Anforderungen in der agilen Softwareentwicklung untersucht. Die
Ergebnisse zeigen, dass Unternehmen immer noch Probleme beim
Verständnis agiler Werte und insbesondere bei der Einbindung von
Nutzern und Stakeholdern in den agilen Produktentwicklungsprozess
haben.
Im Rahmen eines Werkstattgesprächs wollen wir die Ergebnisse unserer
Studie kurz vorstellen. Hierzu werden die sechs größten Probleme beim
Umgang mit Anforderungen in der agilen Softwareentwicklung diskutiert.
Im Anschluss findet ein Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern statt,
bei dem in kleinen Gruppen überlegt wird, wie diese Probleme in der
Praxis gelöst werden können.
► Paper “Key Challenges in Agile Requirements Engineering”
UX Roundtable - Werkstattgespräch 3
ÜBER DIE REFERENTEN
Eva Schön
• Doktorandin an der Universität Sevilla (Spanien)
• Lead Consultant bei CGI
• Agile Coach, Product Owner und UX-Designer
Jörg Thomaschewski
• Professor für Medieninformatik an der HS Emden/Leer
• Leiter Research Group Research Group for Agile
Software Development and User Experience
UX Roundtable - Werkstattgespräch 4
KONTEXT
UX Roundtable - Werkstattgespräch 5
RESEARCH QUESTIONS
RQ1 Was sind die größten Herausforderungen
im Umgang mit Anforderungen in der
Agilen Softwareentwicklung?
RQ2 Wie können wir mit diesen
Herausforderungen umgehen?
UX Roundtable - Werkstattgespräch 6
RESEARCH METHOD
• Iterative expert judgement process
• Basiert auf Delphi study
• Anonymität unter den Experten,
um die Beeinflussung durch dominante
Personen zu vermeiden
• Kontrolliertes Feedback mit
statistischer Gruppenreaktion
► Größter Vorteil: Wir konnten das Wissen der vorherigen
Runde nutzen, und es in die folgende Runde einfließen lassen.
3
RUNDEN

Recomendados

Ergebnisbericht der Studie Experten in agilen Produktentwicklungsprozessen
Ergebnisbericht der Studie Experten in agilen ProduktentwicklungsprozessenErgebnisbericht der Studie Experten in agilen Produktentwicklungsprozessen
Ergebnisbericht der Studie Experten in agilen ProduktentwicklungsprozessenProf. Dr. Eva-Maria Schön
 
UX Research Framework für SCRUM
UX Research Framework für SCRUMUX Research Framework für SCRUM
UX Research Framework für SCRUMManuela Risch
 
User Research im Innovationsprozess: Methodeninnovation oder Prozessinnovation?
User Research im Innovationsprozess: Methodeninnovation oder Prozessinnovation?User Research im Innovationsprozess: Methodeninnovation oder Prozessinnovation?
User Research im Innovationsprozess: Methodeninnovation oder Prozessinnovation?Manuela Risch
 
Interview with Michael Weck, Jungheinrich AG
Interview with Michael Weck, Jungheinrich AGInterview with Michael Weck, Jungheinrich AG
Interview with Michael Weck, Jungheinrich AGMaria Willamowius
 
Wir brauchen eine App: Fallstricke und die Frage, was Nutzer eigentlich wollen
Wir brauchen eine App: Fallstricke und die Frage, was Nutzer eigentlich wollenWir brauchen eine App: Fallstricke und die Frage, was Nutzer eigentlich wollen
Wir brauchen eine App: Fallstricke und die Frage, was Nutzer eigentlich wollenDigicomp Academy AG
 
20200813 Open Brownbag Session - Die Doppelte Acht der Produktentwicklung - S...
20200813 Open Brownbag Session - Die Doppelte Acht der Produktentwicklung - S...20200813 Open Brownbag Session - Die Doppelte Acht der Produktentwicklung - S...
20200813 Open Brownbag Session - Die Doppelte Acht der Produktentwicklung - S...Stefan Willuda
 
20180612 OKR Forum Berlin - Die doppelte Acht der Produktentwicklung - skalie...
20180612 OKR Forum Berlin - Die doppelte Acht der Produktentwicklung - skalie...20180612 OKR Forum Berlin - Die doppelte Acht der Produktentwicklung - skalie...
20180612 OKR Forum Berlin - Die doppelte Acht der Produktentwicklung - skalie...Stefan Willuda
 
Weg mit dem "UCD-Prozess"! | Arno Bublitz World Usability Day 2016
Weg mit dem "UCD-Prozess"! | Arno Bublitz World Usability Day 2016Weg mit dem "UCD-Prozess"! | Arno Bublitz World Usability Day 2016
Weg mit dem "UCD-Prozess"! | Arno Bublitz World Usability Day 2016abublitz
 

Más contenido relacionado

Ähnlich wie Werkstattgespräch Agile Requirements Engineering

Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)Renate Pinggera
 
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...HOOD Group
 
Agil und kreativ - Moderne Designprozesse
Agil und kreativ - Moderne DesignprozesseAgil und kreativ - Moderne Designprozesse
Agil und kreativ - Moderne DesignprozesseHans-Joachim Belz
 
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011SwissQ Consulting AG
 
Einbindung von UCD-Methoden in ein Scrum-Vorgehen
Einbindung von UCD-Methoden in ein Scrum-VorgehenEinbindung von UCD-Methoden in ein Scrum-Vorgehen
Einbindung von UCD-Methoden in ein Scrum-VorgehenUnic
 
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten Produktentwicklung
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten ProduktentwicklungAgile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten Produktentwicklung
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten ProduktentwicklungRainer Gibbert
 
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_Change
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_ChangeUSECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_Change
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_ChangeUSECON
 
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!Learning Factory
 
Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner Mitarbeiter
Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner MitarbeiterWie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner Mitarbeiter
Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner MitarbeiterThomas Jenewein
 
AgileAustriaConference2023_Brücken bauen: Wie Agilität und die ISO 9001 Hand ...
AgileAustriaConference2023_Brücken bauen: Wie Agilität und die ISO 9001 Hand ...AgileAustriaConference2023_Brücken bauen: Wie Agilität und die ISO 9001 Hand ...
AgileAustriaConference2023_Brücken bauen: Wie Agilität und die ISO 9001 Hand ...Agile Austria Conference
 
Wie Ihr Content die Buyer Journey unterstützt und Nutzertests funktionieren
Wie Ihr Content die Buyer Journey unterstützt und Nutzertests funktionierenWie Ihr Content die Buyer Journey unterstützt und Nutzertests funktionieren
Wie Ihr Content die Buyer Journey unterstützt und Nutzertests funktionierenevuxGmbH
 
Softwarequalität - Einführung in eine neue Vorlesung
Softwarequalität - Einführung in eine neue VorlesungSoftwarequalität - Einführung in eine neue Vorlesung
Softwarequalität - Einführung in eine neue VorlesungGerrit Beine
 
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...Prof. Dr. Alexander Maedche
 
Kanban - per Evolution zu Agilität
Kanban - per Evolution zu AgilitätKanban - per Evolution zu Agilität
Kanban - per Evolution zu AgilitätWolfgang Wiedenroth
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0TwentyOne AG
 
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0danielholle
 
Ecesis vortrag 01.07.2009 (version 0.9 vom 01.07.2009)
Ecesis vortrag 01.07.2009 (version 0.9 vom 01.07.2009)Ecesis vortrag 01.07.2009 (version 0.9 vom 01.07.2009)
Ecesis vortrag 01.07.2009 (version 0.9 vom 01.07.2009)Aleksey Lashin
 
Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?HOOD Group
 
MeetUp - Der agile ingenieur 2020
MeetUp - Der agile ingenieur 2020MeetUp - Der agile ingenieur 2020
MeetUp - Der agile ingenieur 2020Helene Valadon
 

Ähnlich wie Werkstattgespräch Agile Requirements Engineering (20)

Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)
 
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
 
Agil und kreativ - Moderne Designprozesse
Agil und kreativ - Moderne DesignprozesseAgil und kreativ - Moderne Designprozesse
Agil und kreativ - Moderne Designprozesse
 
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
 
Einbindung von UCD-Methoden in ein Scrum-Vorgehen
Einbindung von UCD-Methoden in ein Scrum-VorgehenEinbindung von UCD-Methoden in ein Scrum-Vorgehen
Einbindung von UCD-Methoden in ein Scrum-Vorgehen
 
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten Produktentwicklung
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten ProduktentwicklungAgile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten Produktentwicklung
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten Produktentwicklung
 
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_Change
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_ChangeUSECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_Change
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_Change
 
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
 
Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner Mitarbeiter
Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner MitarbeiterWie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner Mitarbeiter
Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner Mitarbeiter
 
AgileAustriaConference2023_Brücken bauen: Wie Agilität und die ISO 9001 Hand ...
AgileAustriaConference2023_Brücken bauen: Wie Agilität und die ISO 9001 Hand ...AgileAustriaConference2023_Brücken bauen: Wie Agilität und die ISO 9001 Hand ...
AgileAustriaConference2023_Brücken bauen: Wie Agilität und die ISO 9001 Hand ...
 
Wie Ihr Content die Buyer Journey unterstützt und Nutzertests funktionieren
Wie Ihr Content die Buyer Journey unterstützt und Nutzertests funktionierenWie Ihr Content die Buyer Journey unterstützt und Nutzertests funktionieren
Wie Ihr Content die Buyer Journey unterstützt und Nutzertests funktionieren
 
Softwarequalität - Einführung in eine neue Vorlesung
Softwarequalität - Einführung in eine neue VorlesungSoftwarequalität - Einführung in eine neue Vorlesung
Softwarequalität - Einführung in eine neue Vorlesung
 
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
 
Kanban - per Evolution zu Agilität
Kanban - per Evolution zu AgilitätKanban - per Evolution zu Agilität
Kanban - per Evolution zu Agilität
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
 
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
 
Ecesis vortrag 01.07.2009 (version 0.9 vom 01.07.2009)
Ecesis vortrag 01.07.2009 (version 0.9 vom 01.07.2009)Ecesis vortrag 01.07.2009 (version 0.9 vom 01.07.2009)
Ecesis vortrag 01.07.2009 (version 0.9 vom 01.07.2009)
 
Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?
 
MeetUp - Der agile ingenieur 2020
MeetUp - Der agile ingenieur 2020MeetUp - Der agile ingenieur 2020
MeetUp - Der agile ingenieur 2020
 
33. Community Training
33. Community Training33. Community Training
33. Community Training
 

Mehr von uxHH

Web-Analytics für UXler
Web-Analytics für UXlerWeb-Analytics für UXler
Web-Analytics für UXleruxHH
 
VR/AR Experience - Speicherstadt Digital und William Lindley
VR/AR Experience - Speicherstadt Digital und William LindleyVR/AR Experience - Speicherstadt Digital und William Lindley
VR/AR Experience - Speicherstadt Digital und William LindleyuxHH
 
Gamified Customer Experiene
Gamified Customer ExperieneGamified Customer Experiene
Gamified Customer ExperieneuxHH
 
Kontinuierliche User Research und UX Design
Kontinuierliche User Research und UX DesignKontinuierliche User Research und UX Design
Kontinuierliche User Research und UX DesignuxHH
 
Lebensmittel Online – diesmal richtig
Lebensmittel Online – diesmal richtigLebensmittel Online – diesmal richtig
Lebensmittel Online – diesmal richtiguxHH
 
UX Communities - Skopos Nova
UX Communities - Skopos NovaUX Communities - Skopos Nova
UX Communities - Skopos NovauxHH
 
Conversational UX & Shopping-Convenience
Conversational UX & Shopping-ConvenienceConversational UX & Shopping-Convenience
Conversational UX & Shopping-ConvenienceuxHH
 
UXR817_Fahrradstadt-Koldorf-Hipp
UXR817_Fahrradstadt-Koldorf-HippUXR817_Fahrradstadt-Koldorf-Hipp
UXR817_Fahrradstadt-Koldorf-HippuxHH
 
UXR2/17: Accessibility Trends – Anspruch und Wirklichkeit der Barrierefreihei...
UXR2/17: Accessibility Trends – Anspruch und Wirklichkeit der Barrierefreihei...UXR2/17: Accessibility Trends – Anspruch und Wirklichkeit der Barrierefreihei...
UXR2/17: Accessibility Trends – Anspruch und Wirklichkeit der Barrierefreihei...uxHH
 
UXR 7/16 Ediz Kiratli: Car Remote Apps
UXR 7/16 Ediz Kiratli: Car Remote AppsUXR 7/16 Ediz Kiratli: Car Remote Apps
UXR 7/16 Ediz Kiratli: Car Remote AppsuxHH
 
Grounded Innovation – Ethnografie als Schlüssel für user-zentrierte Innovation
Grounded Innovation – Ethnografie als Schlüssel für user-zentrierte InnovationGrounded Innovation – Ethnografie als Schlüssel für user-zentrierte Innovation
Grounded Innovation – Ethnografie als Schlüssel für user-zentrierte InnovationuxHH
 
Riding the Wave of Exponential Innovation
Riding the Wave of Exponential InnovationRiding the Wave of Exponential Innovation
Riding the Wave of Exponential InnovationuxHH
 
Creative Space for Technical Innovations (CSTI) im Kontext von Human-Computer...
Creative Space for Technical Innovations (CSTI) im Kontext von Human-Computer...Creative Space for Technical Innovations (CSTI) im Kontext von Human-Computer...
Creative Space for Technical Innovations (CSTI) im Kontext von Human-Computer...uxHH
 
Gamified Nachbarschaft
Gamified NachbarschaftGamified Nachbarschaft
Gamified NachbarschaftuxHH
 
Neue Strategie bei Stuffle nach Research
Neue Strategie bei Stuffle nach ResearchNeue Strategie bei Stuffle nach Research
Neue Strategie bei Stuffle nach ResearchuxHH
 
Virtual & Augmented Reality: Neue Entertainment Experience
Virtual & Augmented Reality: Neue Entertainment ExperienceVirtual & Augmented Reality: Neue Entertainment Experience
Virtual & Augmented Reality: Neue Entertainment ExperienceuxHH
 
U-Multirank - Entwicklung eines WebTools für ein neues globales Hochschulranking
U-Multirank - Entwicklung eines WebTools für ein neues globales HochschulrankingU-Multirank - Entwicklung eines WebTools für ein neues globales Hochschulranking
U-Multirank - Entwicklung eines WebTools für ein neues globales HochschulrankinguxHH
 
Enhancing the Touch
Enhancing the TouchEnhancing the Touch
Enhancing the TouchuxHH
 
Mastering SCRUM & UCD
Mastering SCRUM & UCDMastering SCRUM & UCD
Mastering SCRUM & UCDuxHH
 
A Swiss Mini Design Thinking Session
A Swiss Mini Design Thinking SessionA Swiss Mini Design Thinking Session
A Swiss Mini Design Thinking SessionuxHH
 

Mehr von uxHH (20)

Web-Analytics für UXler
Web-Analytics für UXlerWeb-Analytics für UXler
Web-Analytics für UXler
 
VR/AR Experience - Speicherstadt Digital und William Lindley
VR/AR Experience - Speicherstadt Digital und William LindleyVR/AR Experience - Speicherstadt Digital und William Lindley
VR/AR Experience - Speicherstadt Digital und William Lindley
 
Gamified Customer Experiene
Gamified Customer ExperieneGamified Customer Experiene
Gamified Customer Experiene
 
Kontinuierliche User Research und UX Design
Kontinuierliche User Research und UX DesignKontinuierliche User Research und UX Design
Kontinuierliche User Research und UX Design
 
Lebensmittel Online – diesmal richtig
Lebensmittel Online – diesmal richtigLebensmittel Online – diesmal richtig
Lebensmittel Online – diesmal richtig
 
UX Communities - Skopos Nova
UX Communities - Skopos NovaUX Communities - Skopos Nova
UX Communities - Skopos Nova
 
Conversational UX & Shopping-Convenience
Conversational UX & Shopping-ConvenienceConversational UX & Shopping-Convenience
Conversational UX & Shopping-Convenience
 
UXR817_Fahrradstadt-Koldorf-Hipp
UXR817_Fahrradstadt-Koldorf-HippUXR817_Fahrradstadt-Koldorf-Hipp
UXR817_Fahrradstadt-Koldorf-Hipp
 
UXR2/17: Accessibility Trends – Anspruch und Wirklichkeit der Barrierefreihei...
UXR2/17: Accessibility Trends – Anspruch und Wirklichkeit der Barrierefreihei...UXR2/17: Accessibility Trends – Anspruch und Wirklichkeit der Barrierefreihei...
UXR2/17: Accessibility Trends – Anspruch und Wirklichkeit der Barrierefreihei...
 
UXR 7/16 Ediz Kiratli: Car Remote Apps
UXR 7/16 Ediz Kiratli: Car Remote AppsUXR 7/16 Ediz Kiratli: Car Remote Apps
UXR 7/16 Ediz Kiratli: Car Remote Apps
 
Grounded Innovation – Ethnografie als Schlüssel für user-zentrierte Innovation
Grounded Innovation – Ethnografie als Schlüssel für user-zentrierte InnovationGrounded Innovation – Ethnografie als Schlüssel für user-zentrierte Innovation
Grounded Innovation – Ethnografie als Schlüssel für user-zentrierte Innovation
 
Riding the Wave of Exponential Innovation
Riding the Wave of Exponential InnovationRiding the Wave of Exponential Innovation
Riding the Wave of Exponential Innovation
 
Creative Space for Technical Innovations (CSTI) im Kontext von Human-Computer...
Creative Space for Technical Innovations (CSTI) im Kontext von Human-Computer...Creative Space for Technical Innovations (CSTI) im Kontext von Human-Computer...
Creative Space for Technical Innovations (CSTI) im Kontext von Human-Computer...
 
Gamified Nachbarschaft
Gamified NachbarschaftGamified Nachbarschaft
Gamified Nachbarschaft
 
Neue Strategie bei Stuffle nach Research
Neue Strategie bei Stuffle nach ResearchNeue Strategie bei Stuffle nach Research
Neue Strategie bei Stuffle nach Research
 
Virtual & Augmented Reality: Neue Entertainment Experience
Virtual & Augmented Reality: Neue Entertainment ExperienceVirtual & Augmented Reality: Neue Entertainment Experience
Virtual & Augmented Reality: Neue Entertainment Experience
 
U-Multirank - Entwicklung eines WebTools für ein neues globales Hochschulranking
U-Multirank - Entwicklung eines WebTools für ein neues globales HochschulrankingU-Multirank - Entwicklung eines WebTools für ein neues globales Hochschulranking
U-Multirank - Entwicklung eines WebTools für ein neues globales Hochschulranking
 
Enhancing the Touch
Enhancing the TouchEnhancing the Touch
Enhancing the Touch
 
Mastering SCRUM & UCD
Mastering SCRUM & UCDMastering SCRUM & UCD
Mastering SCRUM & UCD
 
A Swiss Mini Design Thinking Session
A Swiss Mini Design Thinking SessionA Swiss Mini Design Thinking Session
A Swiss Mini Design Thinking Session
 

Werkstattgespräch Agile Requirements Engineering

  • 1. WERKSTATTGESPRÄCH Involvieren von Nutzern und Stakeholdern in den agilen Produktentwicklungsprozess Eva-Maria Schön, University of Seville und CGI Jörg Thomaschewski, University of Applied Sciences Emden/Leer 8. Mai 2017, Hamburg
  • 2. In einer empirischen Studie haben wir die größten Probleme im Umgang mit Anforderungen in der agilen Softwareentwicklung untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass Unternehmen immer noch Probleme beim Verständnis agiler Werte und insbesondere bei der Einbindung von Nutzern und Stakeholdern in den agilen Produktentwicklungsprozess haben. Im Rahmen eines Werkstattgesprächs wollen wir die Ergebnisse unserer Studie kurz vorstellen. Hierzu werden die sechs größten Probleme beim Umgang mit Anforderungen in der agilen Softwareentwicklung diskutiert. Im Anschluss findet ein Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern statt, bei dem in kleinen Gruppen überlegt wird, wie diese Probleme in der Praxis gelöst werden können. ► Paper “Key Challenges in Agile Requirements Engineering”
  • 3. UX Roundtable - Werkstattgespräch 3 ÜBER DIE REFERENTEN Eva Schön • Doktorandin an der Universität Sevilla (Spanien) • Lead Consultant bei CGI • Agile Coach, Product Owner und UX-Designer Jörg Thomaschewski • Professor für Medieninformatik an der HS Emden/Leer • Leiter Research Group Research Group for Agile Software Development and User Experience
  • 4. UX Roundtable - Werkstattgespräch 4 KONTEXT
  • 5. UX Roundtable - Werkstattgespräch 5 RESEARCH QUESTIONS RQ1 Was sind die größten Herausforderungen im Umgang mit Anforderungen in der Agilen Softwareentwicklung? RQ2 Wie können wir mit diesen Herausforderungen umgehen?
  • 6. UX Roundtable - Werkstattgespräch 6 RESEARCH METHOD • Iterative expert judgement process • Basiert auf Delphi study • Anonymität unter den Experten, um die Beeinflussung durch dominante Personen zu vermeiden • Kontrolliertes Feedback mit statistischer Gruppenreaktion ► Größter Vorteil: Wir konnten das Wissen der vorherigen Runde nutzen, und es in die folgende Runde einfließen lassen. 3 RUNDEN
  • 7. UX Roundtable - Werkstattgespräch 7 ITERATIVE EXPERT JUDGEMENT PROCESS Construction of questionnaire Pretest Invitation of experts Data gathering (2 weeks) Evaluation of results (2 weeks) iterate starting next round • Runde 1: Offene Fragen Ergebnisbericht Runde 1 • Runde 2: Geschlossene Fragen, Kommentare Ergebnisbericht Runde 2 • Runde 3: Offene Fragen, Geschlossene Fragen, Kommentare Ergebnisbericht Runde 3
  • 8. UX Roundtable - Werkstattgespräch 8 PANEL OF EXPERTS • 26 Experten • Arbeiten für 19 unterschiedliche Unternehmen in Deutschland und der Schweiz • 2-10 Jahre Erfahrung mit ASD (average = 6,14 Jahre) • 0-16 Jahre Erfahrung mit RE (average = 6,65 Jahre) Know-how in Bezug auf Agile sehr gering 1 2 3 4 5 Know-how in Bezug auf Agile sehr hoch 0.0% 0.0% 15.4% 69.2% 15.4%
  • 9. UX Roundtable - Werkstattgespräch 9 PANEL OF EXPERTS 25 22 6 5 4 4 24 8 12 5 0 5 10 15 20 25 30 Scrum Kanban Extreme Programming (XP) Lean SAFe LeSS Waterfall model PRINCE2 V-Modell / V-Modell xT Other Anzahl Experten (N=26) GenutzteVorgehensmodelle
  • 10. UX Roundtable - Werkstattgespräch 10 KEY CHALLENGE 1 In der agilen Softwareentwicklung sind fachliche oder technische Abhängigkeiten zu anderen Teams eine Herausforderung, da erheblicher Koordinationsaufwand entsteht. N JA NEIN 17 14 (82,4%) 3 (17,6%)
  • 11. UX Roundtable - Werkstattgespräch 11 KEY CHALLENGE 2 In der agilen Softwareentwicklung ist es eine Herausforderung, dass Stakeholder verstehen, dass das Entwicklungsteam selbständig (Detail-) Entscheidungen treffen darf. N JA NEIN 20 15 (75,0%) 5 (25,0%)
  • 12. UX Roundtable - Werkstattgespräch 12 KEY CHALLENGE 3 In der agilen Softwareentwicklung ist es eine Herausforderung bei der Umsetzung komplexer Anforderungen den Blick auf das große Ganze nicht zu vernachlässigen. N JA NEIN 20 15 (75.0%) 5 (25.0%)
  • 13. UX Roundtable - Werkstattgespräch 13 KEY CHALLENGE 4 In der agilen Softwareentwicklung ist eine kontinuierliche Pflege der Anforderungen eine Herausforderung, da zu Beginn nicht alle Anforderungen feststehen und diese sich über den Projektverlauf ändern. N JA NEIN 22 16 (72,7%) 6 (27,3%)
  • 14. UX Roundtable - Werkstattgespräch 14 KEY CHALLENGE 5 In der agilen Softwareentwicklung ist es eine Herausforderung Benutzeranforderungen und Nutzungsqualitäten in Zusammenarbeit mit direkten Nutzern (end user) des Produkts zu erarbeiten. N JA NEIN 18 13 (72.2%) 5 (27.8%)
  • 15. UX Roundtable - Werkstattgespräch 15 KEY CHALLENGE 6 In der agilen Softwareentwicklung ist es eine Herausforderung Stakeholder während der gesamten Entwicklung in regelmäßigen Iterationen einzubinden, damit die Produktentwicklung erfolgreich wird. N JA NEIN 20 14 (70,0%) 6 (30,0%)
  • 16. UX Roundtable - Werkstattgespräch 16 LIVE-UMFRAGE
  • 17. UX Roundtable - Werkstattgespräch 17 GRUPPENDISKUSSION • Ziel: Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern, wie sie die vorgestellten Probleme in der Praxis lösen würden. • Timebox: 30 Minuten • Aufteilen in Gruppen
  • 18. UX Roundtable - Werkstattgespräch 18 GRUPPENDISKUSSION - BEISPIEL
  • 19. UX Roundtable - Werkstattgespräch 19 UNSERE MISSION agileRE.org hat zum Ziel, das Wissen zum Thema Agiles Requirements Engineering (RE) mit Hilfe von Agile RE Pattern zu teilen. Wir wollen Agilisten dabei unterstützen in ihrer Organisation eine nutzenorientierte (engl. value-driven) Kultur zu etablieren, sowie ihre RE Prozesse zu optimieren.
  • 20. DANKE FÜR EURE AUFMERKSAMKEIT! Habt ihr Feedback oder Fragen? eva.schoen@iwt2.org Eva-Maria Schön, University of Seville and CGI Jörg Thomaschewski, University of Applied Sciences Emden/Leer 8. Mai 2017, Hamburg