Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Fitness-Test Kollaboration

4.154 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie fit bist du auf dem Weg zur professionellen Kollaboration? Eine Kompetenz-Matrix für den Hausgebrauch ...

Veröffentlicht in: Lifestyle

Fitness-Test Kollaboration

  1. 1. Dr. Anja C. Wagner http://frolleinflow.com http://ununi.TV @acwagner FITNESS-TEST KOLLABORATION 1.April 2015 #SMARTERWORKFAKE
  2. 2. Wie FIT bist du auf dem Weg zur professionellen Kollaboration?
  3. 3. CCBYNDtrombone65(PhotoArtLaatzen) FITNESS ?
  4. 4. FITNESS DRÜCKT DAS VERMÖGEN AUS, IM ALLTAG LEISTUNGSFÄHIG ZU SEIN UND BELASTUNGEN EHER STANDZUHALTEN.
  5. 5. ORGANIZED
 WORKER FLEXIBLE
 WORKER MOBILE
 WORKER Wo würdest du dich einordnen? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  6. 6. DU KANNST DICH NICHT EINSCHÄTZEN ? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  7. 7. WIR LEITEN DICH MIT EIN PAAR FRAGEN © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  8. 8. BITTE DIE JEWEILIGEN ANTWORTEN SELBSTSTÄNDIG NOTIEREN © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  9. 9. Hast du deine persönliche Arbeitsorganisation gut im Griff ? STUFE 1 - FRAGE 1 © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  10. 10. DAS BEDEUTET … - Deine Info-Kanäle sind optimal organisiert. - Du findest alle Inhalte (wieder), die du suchst. - Du hast deine To-Dos immer auf dem Schirm. - Du nutzt digitale Reminder. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  11. 11. A: Praktiziere ich regelmäßig. B: Kann ich theoretisch. C: Nicht mein Ding. BITTE NOTIERE FÜR 1.1: A, B oder C JETZT DU: A, B, C ? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  12. 12. Du bist immer up to date, woran andere in deinemTeam gerade arbeiten ? STUFE 1 - FRAGE 2 © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  13. 13. DAS BEDEUTET … - Du praktizierst einen schnellen, informellen Dienstweg ohne mühsame Meeting-Kultur. - Du bist fair & klaust keine Reputation, die anderen zusteht. - Du gibst kurzfristigTipps - punktgenau & nebenbei. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  14. 14. A: Praktiziere ich regelmäßig. B: Kann ich theoretisch. C: Nicht mein Ding. BITTE NOTIERE FÜR 1.2: A, B oder C JETZT DU: A, B, C ? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  15. 15. Kannst du an vernetzterTeamarbeit passiv teilhaben? Und gut mitarbeiten, wenn jemand anderes die kollaborative Umgebung aufsetzt ? STUFE 1 - FRAGE 3 © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  16. 16. DAS BEDEUTET … - Ihr plant eure Projekte kollaborativ imTeam. - Ihr führt gemeinsame Kalender. - Ihr nutzt Programme in der Cloud. - Ihr kommuniziert non-verbal. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  17. 17. A: Praktiziere ich regelmäßig. B: Kann ich theoretisch. C: Nicht mein Ding. BITTE NOTIERE FÜR 1.3: A, B oder C JETZT DU: A, B, C ? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  18. 18. BITTE NOTIERE FÜR STUFE 1 • Für jedes A je 5 Punkte • Für jedes B je 1 Punkt • Für jedes C je 0 Punkte ZUSAMMEN GEFASST © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  19. 19. Bist du optimal organisiert und kannst problemlos in die kollaborative Arbeit deiner Kolleg_innen einsteigen, wenn es jemand anderes aufsetzt? DEINE 
 SELBSTEINSCHÄTZUNG © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  20. 20. DAS BEDEUTET … 1. Deine Arbeitsorganisation ist persönlich optimiert. 2. Du bist immer up to date & lebst “social”. 3. Ihr arbeitet vernetzt im Team. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  21. 21. SPRINGE ZU FOLIE 54 FALLS NEIN … © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  22. 22. ORGANIZED WORKER BEREITS GENOMMEN DU HAST STUFE 1 ZUM FALLS JA … © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  23. 23. Hast du deine persönliche Arbeitsorganisation auch mobil einigermaßen im Griff ? STUFE 2 - FRAGE 1 © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  24. 24. DAS BEDEUTET … - Du kannst unterwegs alles recht solide verfolgen. - Du hast auf all deine Dateien irgendwie Zugriff. - Du kannst bei Bedarf halbwegs mobil mitarbeiten. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  25. 25. A: Praktiziere ich regelmäßig. B: Kann ich theoretisch. C: Nicht mein Ding. BITTE NOTIERE FÜR 2.1: A, B oder C JETZT DU: A, B, C ? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  26. 26. Du pflegst einen souveränen Umgang mit der Informationsflut und deinem Leben? STUFE 2 - FRAGE 2 © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  27. 27. DAS BEDEUTET … - Du bist immer up to date. - Du pflegst verschiedene mobile Modi (Arbeit / Freizeit). - Du prokrastinierst nur in Maßen im Web. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  28. 28. A: Praktiziere ich regelmäßig. B: Kann ich theoretisch. C: Nicht mein Ding. BITTE NOTIERE FÜR 2.2: A, B oder C JETZT DU: A, B, C ? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  29. 29. Kannst du das gesamte Paket verfügbarer, vernetzterTeamarbeit aktiv einsetzen und zielorientiert nutzen? STUFE 2 - FRAGE 3 © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  30. 30. DAS BEDEUTET … - Du kannst aus derVielfalt an digitalen Arbeitswerkzeugen souverän wählen. - Dir ist ein flexibler Wechsel in der eigenen Prozessorganisation möglich. - Du verlierst dich nicht in “Toolerities". © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  31. 31. A: Praktiziere ich regelmäßig. B: Kann ich theoretisch. C: Nicht mein Ding. BITTE NOTIERE FÜR 2.3: A, B oder C JETZT DU: A, B, C ? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  32. 32. BITTE NOTIERE FÜR STUFE 2 • Für jedes A je 5 Punkte • Für jedes B je 1 Punkt • Für jedes C je 0 Punkte ZUSAMMEN GEFASST © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  33. 33. Ist bei euch imTeam oder in der Firma ein halbwegs akzeptierter, moderner Workaround vorhanden und du kannst diesen souverän bespielen - auch recht solide, wenn du unterwegs bist? DEINE 
 SELBSTEINSCHÄTZUNG © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  34. 34. DAS BEDEUTET … 1. Du kannst auch mobil das Wichtigste mitverfolgen. 2. Du hast einen souveränen Umgang mit der Infoflut. 3. Du nutzt vorhandeneTools zielorientiert. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  35. 35. SPRINGE ZU FOLIE 50 FALLS NEIN … © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  36. 36. FLEXIBLE WORKER WENN ANDERE MITSPIELEN HAST DU DAS ZEUG ZUM FALLS JA … © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  37. 37. Hast du deine Arbeitsorganisation auch hybrid komplett unter Kontrolle? Kannst du jederzeit von überall 100%ig arbeiten ? STUFE 3 - FRAGE 1 © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  38. 38. DAS BEDEUTET … - Dir ist es egal, ob du im Büro sitzt oder unterwegs bist. - Du spürst mobil keine Beeinträchtigung bei deiner Arbeitsgestaltung. - Deine Umgebung akzeptiert deine hybride Arbeit. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  39. 39. A: Praktiziere ich regelmäßig. B: Kann ich theoretisch. C: Nicht mein Ding. BITTE NOTIERE FÜR 3.1: A, B oder C JETZT DU: A, B, C ? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  40. 40. Du passt deine eigenen Workflows regelmäßig an die neuen Potenziale an? STUFE 3 - FRAGE 2 © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  41. 41. DAS BEDEUTET … - Du bist offen für neue Entwicklungen. - Du sammelst Erfahrungswerte anderer. - Du passt bei Bedarf deine Prozesse an. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  42. 42. A: Praktiziere ich regelmäßig. B: Kann ich theoretisch. C: Nicht mein Ding. BITTE NOTIERE FÜR 3.2: A, B oder C JETZT DU: A, B, C ? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  43. 43. Kannst du aus dem Pool möglicher Arbeitsumgebungen für wechselnde Projekte unterschiedliche Szenarien aufsetzen? STUFE 3 - FRAGE 3 © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  44. 44. DAS BEDEUTET … - Die Umgebung an das konkrete Projekt anpassen, nicht umgekehrt. - Team & Kunden in die Umgebung zielgerichtet einführen. - Als Community-Manager/in den Prozess souverän begleiten. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  45. 45. A: Praktiziere ich regelmäßig. B: Kann ich theoretisch. C: Nicht mein Ding. BITTE NOTIERE FÜR 3.3: A, B oder C JETZT DU: A, B, C ? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  46. 46. BITTE NOTIERE FÜR STUFE 3 • Für jedes A je 5 Punkte • Für jedes B je 1 Punkt • Für jedes C je 0 Punkte ZUSAMMEN GEFASST © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  47. 47. Du kannst für dasTeam optimierte, neue Workarounds aufsetzen und die Workflows flexibel steuern, ohne Dich auf ein fest gefügtes Szenario einzuschiessen? DEINE 
 SELBSTEINSCHÄTZUNG © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  48. 48. DAS BEDEUTET … 1. Du kannst selbst Projekt-Umgebungen komplett aufsetzen. 2. Du kannst ohne Beeinträchtigung mobil dasTeam anleiten und kollaborativ arbeiten. 3. Du passt deine Workflows regelmäßig an. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  49. 49. MOBILE WORKER SOFERN DIE ANDEREN MITMACHEN BIST DU EIN_E WAHRHAFTIGE_R FALLS JA … © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  50. 50. CCBYNDtrombone65(PhotoArtLaatzen) Und was sagte dein FITNESS-TEST ?
  51. 51. STUFE 1 STUFE 2 STUFE 3 Wo ordnest du dich selbst ein? ORGANIZED WORKER FLEXIBLE WORKER MOBILE WORKER © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  52. 52. STUFE 1 STUFE 2 STUFE 3 Und wo die anderen 
 in deiner Umgebung ? ORGANIZED WORKER FLEXIBLE WORKER MOBILE WORKER © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  53. 53. Wie FIT seid ihr 
 auf dem Weg zur professionellen Kollaboration? DU DEINTEAM DEINE FIRMA © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  54. 54. WOLLT IHR FITTER WERDEN? © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  55. 55. WIR BIETEN EINE TANKSTELLE SMARTER WORKING Klick doch, wenn du dich traust …. © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  56. 56. UND JETZT NOCHMALS 
 ALLES IM ÜBERBLICK © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015
  57. 57. KOLLABORATIVE KOMPETENZ BASIC Desktop ADVANCED Hybrid PROFI Mobil → Persönliche Arbeitsorganisation • Info-Kanäle organisieren • Suchen & Finden • To-Dos im Blick • Digitaler Reminder → Mobil das Wichtigste mitverfolgen → Optimierte, hybride Arbeitsorganisation → Immer up to date bleiben • Schneller, informeller Dienstweg • Fairer Umgang • BeiläufigeTipps → Souverän mit der Informationsflut & 
 dem eigenen Leben
 umgehen → Offen für neue Entwicklungen & regelmäßige Workflow- Anpassungen → An vernetzterTeam-Arbeit passiv teilhaben & mitwirken • Projektplanung imTeam • Gemeinsame Kalender führen • Programme in der Cloud nutzen • Non-verbale Kommunikation → Zielorientiert die Umgebung bespielen & aktiv einsetzen 
 (ohneToolerities) →Teamwork-Umgebung selbst flexibel aufsetzen & andere kompetent begleiten Stufe 1: ORGANIZED WORKER Stufe 2: FLEXIBLE WORKER Stufe 3: MOBILE WORKER © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015 -Version 001
  58. 58. THANKS 4 WATCHING 1.April 2015 #SMARTERWORKFAKE Dr. Anja C. Wagner http://frolleinflow.com http://ununi.TV @acwagner © FrolleinFlow | ununi.TV - CC BY 1.April 2015

×