Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Screencast i ng Vorlesungsaufzeichnungen leicht gemacht Ulrich Schrader [email_address]
<ul><li>Motivation </li></ul><ul><li>Risiken für den Dozenten </li></ul><ul><li>Voraussetzungen </li></ul><ul><li>Podcasti...
Motivation <ul><li>Bologna-Prozess </li></ul><ul><ul><li>Hoher ausgewiesener Anteil an Selbststudium </li></ul></ul><ul><u...
Erstellung von Multimedia-Inhalten Vorlesungsaufzeichnung <ul><li>Studierende begannen Vorlesungen, Tafelbilder mit Handy,...
Mögliche Risiken Vorlesungsaufzeichnung <ul><li>Zeitfresser: Erstellen von Lehrmaterialien </li></ul><ul><ul><li>Papier/Sk...
Vorlesungsaufzeichnung Bildschirmaufzeichnung <ul><li>Videoaufzeichnung von Vorlesungen </li></ul><ul><ul><li>seit vielen ...
Komponenten von E-Learning Lern- kontrolle Interaktion Inhalt Diskusssionsforum, Workshop,  Videokonferenz, ... Chat E-mai...
Bereitschaft der Studierenden Technische Voraussetzungen für Screencasting <ul><li>PC verfügbar </li></ul><ul><li>Multimed...
Befragungen 2006: 39 Studierende, 1. Sem. Stg. Pflege Dipl. 2007: 36 Studierende, 1. Sem. Stg. Pflege BA <ul><li>Geschlech...
Internetzugang Studiengang Pflege Dipl./BA Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences 39 Studi...
Risiko Minimierung  durch Migrationsstrategie Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Aufna...
Aufwand für den Dozenten <ul><li>Investitionen </li></ul><ul><ul><li>Aufnahme- und Bearbeitungssoftware </li></ul></ul><ul...
Screencast Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Anwendung Bildschirm Ton Video (opt.) Vi...
... und ab ins Web (1) Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Screencast eLearning-Server ...
Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Screencast Podcast mp3-Audio Webserver Blog- Beitra...
Einfaches Subskribieren Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
Erfahrungen <ul><li>Seit WS 2006/2007 </li></ul><ul><ul><li>Vorlesungen aufgezeichnet </li></ul></ul><ul><ul><li>Aufwand c...
Erfahrungen Technik <ul><li>Tablet-PC </li></ul><ul><ul><li>ersetzt Tafel/Flipchart </li></ul></ul><ul><ul><li>Freihandzei...
 
uLearning - Ubiquitous Learning <ul><li>&quot;Guten Tag Herr Schrader, ich höre gerade Ihre Vorlesung!&quot; Studierende i...
Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Weitere Infos unter: www.ulrich-schrader.de Vielen ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Screencasting - Vorlesungsaufzeichnungen leicht gemacht

1.564 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine kurze Beschreibung warum ich Screencasting verwende, wie die notwendigen Voraussetzungen aussehen, und welche Erfahrungen ich bisher damit gemacht habe.

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Screencasting - Vorlesungsaufzeichnungen leicht gemacht

  1. 1. Screencast i ng Vorlesungsaufzeichnungen leicht gemacht Ulrich Schrader [email_address]
  2. 2. <ul><li>Motivation </li></ul><ul><li>Risiken für den Dozenten </li></ul><ul><li>Voraussetzungen </li></ul><ul><li>Podcasting/Screencasting </li></ul><ul><li>Risiko-Minimierung </li></ul><ul><li>Erfahrungen </li></ul>Übersicht
  3. 3. Motivation <ul><li>Bologna-Prozess </li></ul><ul><ul><li>Hoher ausgewiesener Anteil an Selbststudium </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie angeleitet und kontrolliert? </li></ul></ul><ul><li>Verbesserung der Qualität der Lehre </li></ul><ul><ul><li>Unterschiedliche Lernkanäle </li></ul></ul><ul><ul><li>Mehr Zeit für Anwendung des Lehrstoffes </li></ul></ul><ul><ul><li>Interessanter für Studierende und Dozenten </li></ul></ul><ul><li>Verringerung des Aufwandes für den Lehrenden </li></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  4. 4. Erstellung von Multimedia-Inhalten Vorlesungsaufzeichnung <ul><li>Studierende begannen Vorlesungen, Tafelbilder mit Handy, etc. aufzuzeichnen </li></ul><ul><li>Ein Angebot für Studierende </li></ul><ul><ul><li>Wiederholung, Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung </li></ul></ul><ul><ul><li>Angebot, falls Teilnahme nicht möglich </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Krankheit, Familie, Beruf, etc. </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Probleme mit der Sprache </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Ausländische Studierende </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Hörprobleme </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Wiederholung/Vertiefung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>In Zug, im Auto, beim Joggen, ... (Podcast) </li></ul></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  5. 5. Mögliche Risiken Vorlesungsaufzeichnung <ul><li>Zeitfresser: Erstellen von Lehrmaterialien </li></ul><ul><ul><li>Papier/Skripte/Folien </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Aufgabe an Studierende </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Musste bisher auch erfolgen </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Screencasting/Podcasting </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Aufzeichnung nebenher </li></ul></ul></ul><ul><li>Technisches Versagen Screencasting/Podcasting </li></ul><ul><ul><li>Vorlesungsaufzeichnung ist Bonus </li></ul></ul><ul><li>Nicht nachgefragt </li></ul><ul><ul><li>Nutzungsstatistiken </li></ul></ul><ul><ul><li>Studierende haben keinen Zugang zu den Screencasts </li></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  6. 6. Vorlesungsaufzeichnung Bildschirmaufzeichnung <ul><li>Videoaufzeichnung von Vorlesungen </li></ul><ul><ul><li>seit vielen Jahren praktiziert </li></ul></ul><ul><ul><li>aufwendig (technisches Personal und Geräte) </li></ul></ul><ul><li>Bildschirmaufzeichnung seit Mitte 90er </li></ul><ul><ul><li>z.B. Lotus ScreenCam </li></ul></ul><ul><ul><li>Dateiformate sehr groß - Verteilung über CD-ROM </li></ul></ul><ul><li>Neue hoch-komprimierbare Formate </li></ul><ul><ul><li>Flash, etc. </li></ul></ul><ul><ul><li>90 Minuten PowerPoint + Audio = 15-50 MB. </li></ul></ul><ul><ul><li>Verteilung über Web-Dienste </li></ul></ul><ul><ul><li>einfache Logistik und Aktualisierung </li></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  7. 7. Komponenten von E-Learning Lern- kontrolle Interaktion Inhalt Diskusssionsforum, Workshop, Videokonferenz, ... Chat E-mail Befragungen Aufgaben Quiz Multimedia Bilder Text Vorlesungs- aufzeichnung Metriken Peer review nach J. C. Bradley, 2005 Vorlesungs- archiv
  8. 8. Bereitschaft der Studierenden Technische Voraussetzungen für Screencasting <ul><li>PC verfügbar </li></ul><ul><li>Multimedia-fähiger PC (mindestens Lautsprecher/Headset) </li></ul><ul><li>Internet-Zugang </li></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  9. 9. Befragungen 2006: 39 Studierende, 1. Sem. Stg. Pflege Dipl. 2007: 36 Studierende, 1. Sem. Stg. Pflege BA <ul><li>Geschlecht </li></ul><ul><ul><li>2006: 34 weiblich, 5 männlich </li></ul></ul><ul><ul><li>2007: 35 weiblich, 1 männlich </li></ul></ul><ul><li>Eigener PC </li></ul><ul><ul><li>2006: 38 von 39 </li></ul></ul><ul><ul><li>2007: 36 von 36 </li></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  10. 10. Internetzugang Studiengang Pflege Dipl./BA Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences 39 Studierende: 10/2006 ca. 3 Wochen nach Studienbeginn 36 Studierende: 10/2007 ca. 2 Wochen nach Studienbeginn
  11. 11. Risiko Minimierung durch Migrationsstrategie Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Aufnahme Tafel Overhead Laptop Tablet PC OFFLINE Laptop HYBRID ONLINE Vorlesungs- archiv Podcast- Archiv Inhalt nach J. C. Bradley, 2005
  12. 12. Aufwand für den Dozenten <ul><li>Investitionen </li></ul><ul><ul><li>Aufnahme- und Bearbeitungssoftware </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kostenfrei: z. B. Wink </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kommerziell: z. B. Camtasia Studio </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Mikrophon </li></ul></ul><ul><li>Zeitaufwand </li></ul><ul><ul><li>Schneiden oder ggf. teilweise neu sprechen </li></ul></ul><ul><ul><li>Abhängig von den Ansprüchen </li></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  13. 13. Screencast Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Anwendung Bildschirm Ton Video (opt.) Video (opt.) + Ton + Bildschirm = Screencast
  14. 14. ... und ab ins Web (1) Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Screencast eLearning-Server Webserver
  15. 15. Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Screencast Podcast mp3-Audio Webserver Blog- Beitrag RSS-Feed
  16. 16. Einfaches Subskribieren Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  17. 17. Erfahrungen <ul><li>Seit WS 2006/2007 </li></ul><ul><ul><li>Vorlesungen aufgezeichnet </li></ul></ul><ul><ul><li>Aufwand ca. 15 Minuten zum Schneiden (minimal: meist nur Anfang und Ende) </li></ul></ul><ul><ul><li>Rechenzeit ca. eine Stunde je Vorlesung (90 Minuten) Separate Erstellung Screencast und Podcast </li></ul></ul><ul><ul><li>Nutzung abhängig vom Kontext </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Hohe Nutzung bei direkter Relevanz zur Scheinerlangung </li></ul></ul></ul><ul><li>Aufzeichnung wird nachgefragt </li></ul><ul><ul><li>von Studierenden? </li></ul></ul><ul><li>Zur Zeit 5,4 GB Datentransfer/Monat </li></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  18. 18. Erfahrungen Technik <ul><li>Tablet-PC </li></ul><ul><ul><li>ersetzt Tafel/Flipchart </li></ul></ul><ul><ul><li>Freihandzeichnungen werden gespeichert </li></ul></ul><ul><li>Mikrofon </li></ul><ul><ul><li>Ansteckmikrofon erzeugt Nebengeräusche </li></ul></ul><ul><ul><li>Kabel begrenzt Bewegungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Stromversorgung/Batterie macht Probleme </li></ul></ul><ul><ul><li>Lösung: USB-Mikrofon freistehend </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Keine Batterie erforderlich </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Relativ hoher Bewegungsfreiraum </li></ul></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  19. 20. uLearning - Ubiquitous Learning <ul><li>&quot;Guten Tag Herr Schrader, ich höre gerade Ihre Vorlesung!&quot; Studierende im Regionalexpress Gießen-Frankfurt </li></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  20. 21. Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Weitere Infos unter: www.ulrich-schrader.de Vielen Dank! Photo by Stephen Downes

×