Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

AltMetrics: Alternative Metriken & Social Media Impact

1.700 Aufrufe

Veröffentlicht am

Slides zu einem Vortrag anlässlich der Tagung "Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft", Salzburg 13. und 14.12.2013

  • Als Erste(r) kommentieren

AltMetrics: Alternative Metriken & Social Media Impact

  1. 1. AltMetrics / Social Media Impact Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 1
  2. 2. 1. Impact? 2. Social Media & Impact 3. AltMetrics 4. Fazit … Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 2
  3. 3. 1. Impact? Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 3
  4. 4. Impact Dimensionen •Produktivität •Resonanz •Qualität Fröhlich, G. (1999). Das Messen des leicht Meßbaren : Output-Indikatoren, Impact-Maße: Artefakte der Szientometrie? In J. Becker & W. Göhring (Eds.), Kommunikation statt Markt : Zu einer alternativen Theorie der Informationsgesellschaft (pp. 27–38). GMD- Forschungszentrum Informationstechnik GmbH. Retrieved from http://eprints.rclis.org/9115/ Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 4
  5. 5. Impact Interpretativer Kurzschluss: Impact = Qualität = Resonanz = Zitationshäufigkeiten/-raten Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 5
  6. 6. Impact „In fact, we do not even have a workable definition of the notion of ‘scientific impact’ itself, unless we revert to the tautology of defining it as the number of citations received by a publication.” Bollen, J., Van De Sompel, H., Hagberg, A., & Chute, R. (2009). A principal component analysis of 39 scientific impact measures. PloS one, 4(6), e6022. doi:10.1371/journal.pone.0006022 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 6
  7. 7. Impact „Our results indicate that the notion of scientific impact is a multi-dimensional construct that can not be adequately measured by any single indicator, although some measures are more suitable than others. The commonly used citation Impact Factor is not positioned at the core of this construct, but at its periphery, and should thus be used with caution.“ Bollen, J.; Van De Sompel, H.; Hagberg, A.; Chute, R.: A principal component analysis of 39 scientific impact measures. In: PloS one 4 (2009a), Issue 6, e6022. DOI: 10.1371/journal.pone.0006022. Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 7
  8. 8. Zitationsbasierte Impact-Verfahren, JIF, H-Index Kritikpunkte, ein Auszug: •Begrenzter Scope •Ausschluss kompletter Dokumentarten und nicht-textueller Produkte (Forschungsdaten, Software, …) •Sprachbias zugunsten englischsprachiger Journals: Zeitschriften in anderen Sprachen haben einen niedrigeren JIF. •Benachteiligung der Journale aus Disziplinen mit Verwertungszyklen > 2 Jahren (z.B. Mathematik, Geisteswissenschaften) •leicht manipulierbar, Gaming … Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 8
  9. 9. Einschätzung •JIF und h-Index sind mängelbehaftet, zentrales Manko: begrenzter Scope •Elektrifizierung der wissenschaftlichen Information und des Publizierens ermöglichen neue Techniken •„Just as scientists would not accept the findings in a scientific paper without seeing the primary data, so should they not rely on Thomson Scientific's impact factor, which is based on hidden data.“ Rossner, M., Van Epps, H., & Hill, E. (2007). Show me the data. The Journal of cell biology, 179(6), 1091–2. doi:10.1083/jcb.200711140 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 9
  10. 10. San Francisco Declaration on Research Assessment (DORA) initiiert von der American Society for Cell Biology (ASCB), fordert Abkehr vom Journal Impact Factor zur Bewertung wissenschaftlicher Leistung und plädiert für Article Level Metrics: „Make available a range of article-level metrics to encourage a shift toward assessment based on the scientific content of an article rather than publication metrics of the journal in which it was published.“ Stand 10.12.2013: 10.001 individuelle Unterzeichner 423 institutionelle Unterzeichner http://am.ascb.org/dora/ Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 10
  11. 11. 2. Social Media & Impact Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 11
  12. 12. Beispiele: Medien & Wirtschaft •Blockbuster-Vorhersage aus Twitter- und Wikipedia-Aktivitäten Mestyán, M., Yasseri, T., & Kertész, J. (2013). Early prediction of movie box office success based on Wikipedia activity big data. PloS one, 8(8), e71226. doi:10.1371/journal.pone.0071226 •Twitterfeeds sagen Aktienkurse vorher Bollen, J., Mao, H., & Zeng, X. (2011). Twitter mood predicts the stock market. Journal of Computational Science, 2(1), 1–8. doi:10.1016/j.jocs.2010.12.007 •Wikipedia-Disput-Index korreliert mit politischer Stabilität eines Landes, http://www.disputeindex.org Apic G, Betts MJ, Russell RB (2011) Content Disputes in Wikipedia Reflect Geopolitical Instability. PLoS ONE 6(6): e20902. doi:10.1371/journal.pone.0020902, URL: http://www.plosone.org/article/info/doi:10.1371/journal.pone.0020902 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 12
  13. 13. 3. AltMetrics Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 13
  14. 14. Prinzip Verwertung einer Vielzahl an Nutzungsereignissen wissenschaftlicher Informationen aus heterogenen Datenquellen http://altmetrics.org/manifesto/ Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 14
  15. 15. AltMetrics Services http://impactstory.org/ http://www.plumanalytics.com/ http://altmetric.com/demos/plos.html http://almreports.plos.org/ Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 15
  16. 16. Dashboards Sample-Profile Carl Boettiger, http://impactstory.org/CarlBoettiger Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 16
  17. 17. Dashboards Sample-Profile Carl Boettiger, http://impactstory.org/CarlBoettiger Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 17
  18. 18. Dashboards Sample-Profile Carl Boettiger, http://impactstory.org/CarlBoettiger Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 18
  19. 19. Dashboards Altmetric.com Scores zu Tehrani, Jamshid J.: The Phylogeny of Little Red Riding Hood http://www.plosone.org/article/info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pone.0078871 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 19
  20. 20. Dashboards Altmetric.com Scores zu Tehrani, Jamshid J.: The Phylogeny of Little Red Riding Hood http://www.plosone.org/article/info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pone.0078871 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 20
  21. 21. Befunde Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 21
  22. 22. Altmetrics Services Befunde Bar-Ilan (2012) Positive Korrelation zwischen Mendeley User Counts und Zitaten Web of Science WoS , Scopus und GoogleScholar. Disziplin: Informationswissenschaft. Bar-Ilan, J. (2012). JASIST@mendeley. ACM Web Science Conference 2012 Workshop. Evanston, IL. Retrieved from http://altmetrics.org/altmetrics12/bar-ilan/ Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 22
  23. 23. Altmetrics Services Befunde Li & Thelwall (2012) Positive Korrelation zwischen zwischen Mendeley User Counts und Zitationswerten aus dem WoS, Scopus and GoogleScholar. Disziplinen: Genomik, Genetik. Li, X., & Thelwall, M. (2012). F1000, Mendeley and Traditional Bibliometric Indicators. 17th International Conference on Science and Technology Indicators (Vol. 3, pp. 1–11). Retrieved from http://2012.sticonference.org/Proceedings/vol2/Li_F1000_541.pdf Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 23
  24. 24. Altmetrics Services Befunde Li, Thelwall & Giustini (2011) Positive Korrelation zwischen Mendeley User Counts und Zitation nach dem WoS. Basis: 1.613 in Nature und Science im Jahr 2007 publizierte Artikel. Li, X., Thelwall, M., & Giustini, D. (2011). Validating online reference managers for scholarly impact measurement. Scientometrics, 91(2), 461–471. doi:10.1007/s11192-011-0580-x Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 24
  25. 25. Altmetrics Services Befunde Shuai, Pepe & Bollen (2012) Positive Korrelation zwischen Twitter Mentions und Zitationen nach GoogleScholar Basis: wissenschaftliche Dokumente, die als Preprints zwischen Oktober 2010 und Mai 2011 auf dem Open Access Repository arXiv publiziert wurden. Shuai, X., Pepe, A., & Bollen, J. (2012). How the Scientific Community Reacts to Newly Submitted Preprints: Article Downloads, Twitter Mentions, and Citations. (C. A. Ouzounis, Ed.)PLoS ONE, 7(11), e47523. Digital Libraries; Physics and Society. doi:10.1371/journal.pone.0047523 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 25
  26. 26. Altmetrics Services Befunde Eysenbach (2011) Positive Korrelation Korrelation zwischen Twitter Mentions und Zitationen nach GoogleScholar sowie Scopus für Artikel des Journal of Medical Internet Research JMIR . Eysenbach, G. (2011). Can Tweets Predict Citations? Metrics of Social Impact Based on Twitter and Correlation with Traditional Metrics of Scientific Impact. Journal of Medical Internet Research, 13(4). doi:10.2196/jmir.2012 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 26
  27. 27. 4. Ein Fazit Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 27
  28. 28. Grenzen •Manipulierbarkeit/Gaming •Matthäus-Effekte •Dokument- und Autorenidentifikation … vergleichbar den Zitationsmetriken Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 28
  29. 29. Grenzen •Geben AltMetrics wissenschaftliche Relevanz, Bedeutung, Wirkung (Impact), Qualität oder die Stärke einer anderen Eigenschaft wieder? (analog zitations- oder nutzungsdatenbasierter Metriken) •Selektivität, Eysenbach 2011 •Abdeckung wissenschaftlicher Literatur in Altmetrics-Quellen meist dürftig und fachlich ungleich verteilt •AltMetrics-Dienste teils experimentell •Fehlende Standardisierung Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 29
  30. 30. Messtheoretische Überlegungen Die meisten Befunde belegen Korrelationen zwischen Zitationsdaten und AltMetrics-Werten: Messen AltMetrics die gleiche Eigenschaftsdimension wie Zitationen? Falls ja: Was gewinnen wir mit AltMetrics? •Eine Validierung der Zitationswerte? •Einen Prädiktor der Zitationswerte? •Einen offenen Datenpool, der uns kostenlos gleiche Informationen wie kostenpflichtige Zitationsdatenbanken liefert? Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 30
  31. 31. Messtheoretische Überlegungen Das Konstrukt Impact ist weder bei zitationsbasierten Verfahren noch bei AltMetrics methodisch beschrieben. •Möglicherweise ist nicht wissenschaftliche Wirkung (oder Impact) als Ursache (oder unabhängige Variable) ausschlaggebend für Zitationswerte und AltMetrics Scores. •Möglicherweise werden Korrelationen durch Interdependenzen wie Selektionsprozesse produziert und stellen empirische Artefakte dar. Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 31
  32. 32. Das Messen des leicht Messbaren … Es „handelt sich bei der Szientometrie um eine eigentümlich theorielose, offensichtlich von der Illusion des Induktivismus befallene Disziplin (d.h. es dominiert die wissenschaftstheoretische Grundüberzeugung, man könne oder solle auf Theorien verzichten und durch reines Sammeln von Daten zu wissenschaftlichen Erkenntnissen gelangen).“ Fröhlich, G. (1999). Das Messen des leicht Meßbaren : Output-Indikatoren, Impact-Maße: Artefakte der Szientometrie? In J. Becker & W. Göhring (Eds.), Kommunikation statt Markt : Zu einer alternativen Theorie der Informationsgesellschaft (pp. 27–38). GMD- Forschungszentrum Informationstechnik GmbH. Retrieved from http://eprints.rclis.org/9115/ Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 32
  33. 33. 5. Ein weiteres Fazit Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 33
  34. 34. Impact ≠ Zitate Daten zu: Melé, M., Javed, A., Pybus, M., Calafell, F., Parida, L., & Bertranpetit, J. (2010). A new method to reconstruct recombination events at a genomic scale. PLoS computational biology, 6(11), e1001010. doi:10.1371/journal.pcbi.1001010 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 34
  35. 35. Impact ≠ Zitate Daten zu: Melé, M., Javed, A., Pybus, M., Calafell, F., Parida, L., & Bertranpetit, J. (2010). A new method to reconstruct recombination events at a genomic scale. PLoS computational biology, 6(11), e1001010. doi:10.1371/journal.pcbi.1001010 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 35
  36. 36. Impact ≠ Zitate Daten zu: Melé, M., Javed, A., Pybus, M., Calafell, F., Parida, L., & Bertranpetit, J. (2010). A new method to reconstruct recombination events at a genomic scale. PLoS computational biology, 6(11), e1001010. doi:10.1371/journal.pcbi.1001010 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 36
  37. 37. Slide: Martin Fenner, PLoS Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 Slide: Martin Fenner, PLoS
  38. 38. Slide: Martin Fenner, PLoS Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 Slide: Martin Fenner, PLoS
  39. 39. Wertvoll? Altmetrics sind •offen bezüglich Schnittstellen & Inhalt •beschreiben nicht nur den Impact kanonisierter wissenschaftlicher Publikationen wie Zeitschriftenartikel •beschreiben Impact, der sich nicht als Zitation manifestiert, Bsp. für Methodenartikel oder bei Nutzung durch Read-Onlys, nichtpublizierende Wissenschaftler erfassen den Impact •dynamischer, interaktiver Informationen, etwa in Wissenschaftsblogs, •von nicht-textuellen Objekten (Forschungsdaten und -software) •auf Ebene einzelner Objekte (z.B. als Article Level Metrics) Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 39
  40. 40. 6. Das Fazit anderer … Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 40
  41. 41. Self-Assessment vs. Audit Culture? “In my own case, it often confuses me that my hostility towards audit culture can co-exist with a strange affection for google scholar. I still find it exciting to discover that my work has been cited. It confirms people have read it and that it made a sufficient impact for them to choose to reference it. Google Scholar automatically indexes these citations for me, thereby avoiding what would feel like a depressingly narcissistic exercise of searching for them myself.” Mark Carrigan: „The academic quantified self“, The Sociological Imagination, 21.11.2013, http://sociologicalimagination.org/archives/14454 Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 41
  42. 42. Self-Assessment vs. Audit Culture? “Personally, I would prefer the self-assessment over assessment by committee for both practical and ideological reasons. (…) Also, I don't like the concept of a "score" on several levels: (a) the number would be meaningless. You cannot add ranks across different dimensions (papers vs lab notes). A highly multidimensional vector space does not deserve to be reduced to a single scalar quantity. Yes this happens all the time and we should not encourage it. (…) (b) I don't like the competitive element. I share my own lab notebook in order to do better science, not in order to be ‘more open’ than the next guy.” Carl Boettiger: „Open Scholar Foundation, Open Science Mailinglist, 06.12.2013, https://lists.okfn.org/pipermail/open-science/20131206/002950.html Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 42
  43. 43. Self-Assessment vs. Audit Culture? „altmetrics are booming and they are starting to be seen as alternatives to more conventional citation measures. Metrics on the number of readers, tags used, bookmarks, comments and threads, blogging, tweets, etc. are starting to be suggested as new tools to assess the impact and influence that researchers have over their colleagues and society-at-large. “ Wouters, P., & Costas, R. (2012). Users , narcissism and control - tracking the impact of scholarly publications in the 21 st century. Retrieved from http://www.surffoundation.nl/nl/publicaties/Documents/Users narcissism and control.pdf Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 43
  44. 44. Self-Assessment oder Audit Culture? Ansatz: Self-Assessment Kostenlos Keine Erstellung von Indizies, Rankings, Scores Fokus auf Personen Erfasst: Publikationen, Forschungsdaten, Software, Vortragsfolien, Blogeinträge, … Download der Rohdaten möglich Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 44
  45. 45. Self-Assessment oder Audit Culture? Ansatz: Benchmarking Fokus auf Autoren, Institutionen, Fachbereiche Kosten-/lizenzpflichtig Ermittlung von Scores Formel und Parameter unbekannt Kein Download der Rohdaten möglich Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 45
  46. 46. Self-Assessment oder Audit Culture? Ansatz: Angebot für Verlage und Datenbankanbieter Kostenpflichtig Fokus auf Artikel Berechnung eines Scores Formel und Parameter unbekannt Kein Download der Rohdaten möglich Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 46
  47. 47. Self-Assessment oder Audit Culture? Ansatz: Anzeige der Häufigkeitswerte in einzelnen Datenquellen nur für PLoS-Artikel Kostenlos Fokus auf Artikel Download der Rohdaten möglich Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 47
  48. 48. 7. Das abschließende Fazit … Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 48
  49. 49. Self-Assessment oder Audit Culture? AltMetrics kennen zahlreiche Mängel (fachliche Verzerrungen, fehlende Standardisierung, Theorielosigkeit, Methodik). Diese Mängel korrespondieren im Wesentlichen mit den Mängel der Zitationsverfahren. AltMetrics haben, verglichen mit Zitationsverfahren, Vorteile (offen bezüglich Datenquellen und Messobjekten, teils offene Dienste, erfassen Wirkung, die nicht die Form von Zitationen in Journalen annimmt). AltMetrics oszillieren zwischen Self-Assessment und Audit Culture. Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 49
  50. 50. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ulrich Herb Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek Gebäude B1 1, Zi. 9.08, D-66123 Saarbrücken Telefon: 0049 681 302-2798 u.herb@sulb.uni-saarland.de Ulrich Herb Saarländische Universitätsund Landesbibliothek Auf dem Weg zur Exzellenz? Die evaluierte Wissenschaft Salzburg, 13.12.2013 50

×