Telemedizinische Anwendungen in der Praxis

2.308 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag der getemed AG beim TECLA-Workshop 2009 an der Hochschule Harz

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.308
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
19
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
11
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Telemedizinische Anwendungen in der Praxis

  1. 1. Telemedizinische Anwendungen in der Praxis 29. September 2009
  2. 2. getemed AG 2009   57 Mitarbeiter -  Entwicklung (20 MA), -  Endkontrolle und Service (5 MA) -  Qualitätsmanagement (6 MA) -  Endmontage, Endkontrolle (13) -  Vertrieb (4) -  Management, Verkauf, Buchhaltung -  Produktion ausgelagert   Zertifikate -  DIN EN ISO 9001 seit 1998 -  DIN EN ISO 9001:2000 und ISO 13485:2003 -  FDA Zulassung   Drei Produktlinien -  Monitoring von Risikopatienten -  EKG Analysesysteme -  Telemedizin 2
  3. 3. Telemonitoring 3
  4. 4. Produktsparten EKG-Systeme Monitoring von Risikopersonen im ambulanten Bereich EKG-Datenbank- Management-Systeme Überwachung von Atmung und Herzfrequenz Langzeit EKG Überwachung von Atmung, Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung Event EKG Überwachung der Belastungs- Sauerstoffsättigung EKG Analyse physiologischer Software EKG-Analyse Parameter Telemonitoring 4
  5. 5. Produktlinie Monitoring Multiparameter-Monitoring (Apnoe, EKG, Sauerstoffsättigung) via Telemedizin Datenübertragung via: ISDN, Analog, GSM, Internet 5
  6. 6. Produktlinie Monitoring einfache Handhabung Bedienung von Laien Fehlalarme Alarmspeicherung intelligente Signalanalyse Alarmverknüpfung Compliance Compliancespeicher Rechtssicherheit netzunabhängiger Betrieb 6
  7. 7. Biosignalverarbeitung 7
  8. 8. Produktlinie Monitoring Alarmverknüpfung 8
  9. 9. Produktlinie Monitoring Überwachung herzinsuffizienter Patienten (Spotmessung) Krankenhaus   Behandlung bei Verschlechterung der Herzschwäche trotz ambulanter Therapie   Invasive Therapiemaßnahmen Telemedizin Zentrum Hausarzt / Kardiologe   Datenerfassung   Gemeinsame   Analyse und Kommunikation Auswertung   Angleichung der   Kontakt mit dem Therapie an den Patienten Gesundheitszustand des Patienten   Befundübermittlung an den behandelnden Arzt Patient Tägliche Messung und Erfassung:   Gewicht, Blutdruck, Atemfrequenz, Herzfrequenz und Herzrhythmus, Sauerstoffsättigung   Erfassung subjektiver Daten wie Belastbarkeit, Änderung der Medikation und Kontaktaufnahme 9
  10. 10. Produktlinie Monitoring Überwachung herzinsuffizienter Patienten (Spotmessung) Krankenhausaufenthalte   3 Jahre Studie in Kooperation mit dem Städtischen Klinikum-Brandenburg   Vertrag zur Integrierten Versorgung mit der AOK Brandenburg Krankenhausliegetage 10
  11. 11. Telemonitoring Fontane Projekt Point of Care@Home 11
  12. 12. Telemonitoring Studie Charite Patnerchip for the Heart Überwachung herzinsuffizienter Patienten (Spotmessung) PhysioMem PDA Telemedizin Zentrum Parameter Transmission Transmission   EKG   Bluetooth   GPRS   Sauerstoffsättigung   WLAN   UMTS   Blutdruck   USB   (ISDN,Modem)   Gewicht   Netzwerk   Befindlichkeit 12
  13. 13. Telemonitoring Überwachung herzinsuffizienter Patienten (Spotmessung) Transmission Transmission Signalabnahme vom Patienten Patient PhysioMem PDA Telemedizin Zentrum •  Elektroden •  Sensoren •  In Kleidung integrierte Sensoren •  Gurte •  Funksensoren •  Body Area Network •  Implantate 13
  14. 14. Telemonitoring Kontinuierliche Überwachung Risikoanalyse Signalanalyse Alarmverknüpfung Stille Alarme Preprocessing Priorisierung elektronische Patientenakte KIS PhysioMem Home Box Telemedizin Zentrum   EKG (Ereignis)   Signalzwischenspeicherung   Atmung   Notrufauslösung   Blutdruck   Kommunikation mit weiteren   Sauerstoffsättigung Geräten oder Sensoren   EKG (kontinuierlich)   Gewicht   Blutzucker   …….. 14
  15. 15. Biosignalverarbeitung 15
  16. 16. Biosignalverarbeitung 16
  17. 17. Biosignalverarbeitung 17
  18. 18. Biosignalverarbeitung 18
  19. 19. Biosignalverarbeitung 19
  20. 20. Biosignalverarbeitung 20
  21. 21. Biosignalverarbeitung 21
  22. 22. Biosignalverarbeitung 22
  23. 23. Schrittmacheranalyse 23
  24. 24. Telemonitoring 24
  25. 25. Telemonitoring 25
  26. 26. Rechtsrahmen MPG Medizinprodukte- Gesetz, FDA KonTraG Kontroll-und Betreiberverordnung Transparenzgesetz Datenschutz Gesetze Insolvenzgesetz Produkthaftungs- Normen Arbeitsrecht, AGG Verordnungen gesetz Gesetz zur Bekämpfung Dienstrecht, Patientenrecht der Korruption Berufsrecht Kodex Medizin- produkte 26
  27. 27. Quadratur des Kreises!   Patient Betreuung, Lebensqualität, Handhabung der Geräte, Selbstbeteiligung   Hausarzt, Facharzt GOÄ, Überweisung, Schulungen   Krankenhaus DRGs (Diagnostik Related Groups) (ambulant / stationär)   gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV, PKV), Kassenärztliche Vereinigungen (KV,KBV) Kostenübernahme, Fallpauschalen, IV Verträge, Mietmodelle, Morbi-RSA, Gesundheitsfond (Morbi-RSA Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich) 27
  28. 28. Oderstr. 77 14513 Teltow Tel.: +49 3328 3942–0 Fax: +49 3328 3942–99 Web: www.getemed.de E-Mail: hvn@getemed.de Dr. Herwig von Nettelhorst Vorstandsvorsitzender 28

×