SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

ERP+, der Turbo für Ihr ERP-System

Ein ERP-System ist das zentrale Produkt in einer IT-Landschaft. Hier laufen alle Prozesse zusammen, werden alle Daten verwaltet. In der Theorie perfekt, in der Praxis ist das aber häufig nur ein wünschenswertes Ziel. Individuelle Anpassungen stoßen an ihre Grenzen, einige Daten können und sollen von einem kaufmännisch geprägten ERP-System nicht verwaltet werden. Wo speichern Sie die marketingorientierten Artikeldaten (die Vielzahl von Fotos in unterschiedlicher Qualität, Videos, u.a.)? Wie generieren Sie Ihren Katalog, in dem Ihre Artikeldaten verwendet werden, und wie garantieren Sie die Aktualität der Daten? Was ist mit der Präsentation der Artikel in einem Webshop oder einer Onlinepräsenz? Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Anforderungen umsetzen können und dabei gleichzeitig ohne große Anpassungen Ihres Microsoft Dynamics Systems auskommen. Damit die Releasefähigkeit erhalten bleibt.

1 von 32
5. September 2012

Andreas Kollmorgen | Perfion




                               1
•   41 Jahre
•   Diplom-Mathematiker
•   Seit 1998 in der Softwarebranche tätig
•   Davon die letzten 7 Jahre im ERP-Umfeld
•   seit 5/2012 Perfion (Country Manager DACH)




2
Gibt es eine Herausforderung bzgl.
Datenverwaltung?
Weil: (fast) jedes Unternehmen hat eine ERP-
Lösung

ERP:
„Enterprise-Resource-Planning (ERP) bezeichnet die
unternehmerische Aufgabe, die in einem Unternehmen
vorhandenen Ressourcen (Kapital, Betriebsmittel oder Personal)
möglichst effizient für den betrieblichen Ablauf einzusetzen und somit
die Steuerung von Geschäftsprozessen zu optimieren.“
(wikipedia.de)
Typische Funktionsbereiche einer ERP-Software sind
   Materialwirtschaft (Beschaffung, Lagerhaltung, Disposition,
   Bewertung),
   Produktion,
   Finanz- und Rechnungswesen,
   Controlling,
   Personalwirtschaft,
   Forschung und Entwicklung,
   Verkauf und Marketing,
   Stammdatenverwaltung,
   Dokumentenmanagement
ERP+, der Turbo für Ihr ERP-System

Recomendados

Wechselwirkung in den Provisionsmodellen und Vergütungskonzepten
Wechselwirkung in den Provisionsmodellen und VergütungskonzeptenWechselwirkung in den Provisionsmodellen und Vergütungskonzepten
Wechselwirkung in den Provisionsmodellen und VergütungskonzeptenFABIS Sales Solutions GmbH & Co. KG
 
Variable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnen
Variable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnenVariable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnen
Variable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnenFABIS Sales Solutions GmbH & Co. KG
 
PC-studio GmbH: Business-Lösungen für Ihr Unternehmen
PC-studio GmbH: Business-Lösungen für Ihr UnternehmenPC-studio GmbH: Business-Lösungen für Ihr Unternehmen
PC-studio GmbH: Business-Lösungen für Ihr Unternehmenpc_studio
 
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS ExcelSolutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excelsolutiontogo
 
BARC Was Datenmanagement Messbar Dazu Beitragen Kann
BARC Was Datenmanagement Messbar Dazu Beitragen KannBARC Was Datenmanagement Messbar Dazu Beitragen Kann
BARC Was Datenmanagement Messbar Dazu Beitragen KannDataValueTalk
 

Más contenido relacionado

Ähnlich wie ERP+, der Turbo für Ihr ERP-System

Mit Marketing Resource Management (MRM) die steigende Komplexitaet des Market...
Mit Marketing Resource Management (MRM) die steigende Komplexitaet des Market...Mit Marketing Resource Management (MRM) die steigende Komplexitaet des Market...
Mit Marketing Resource Management (MRM) die steigende Komplexitaet des Market...Jutta Korn
 
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)Praxistage
 
Begrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortragBegrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortragMAX2014DACH
 
Begrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortragBegrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortragMAX2014DACH
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Wolfgang Schmidt
 
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas GabrielFaktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas GabrielCRM Partners AG
 
Datenmanagement
DatenmanagementDatenmanagement
DatenmanagementUniserv
 
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIA
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIASaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIA
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIAMartinOesterer
 
20060130 IWI Sap II WS0506 V14
20060130 IWI Sap II WS0506 V1420060130 IWI Sap II WS0506 V14
20060130 IWI Sap II WS0506 V14Christian Zietz
 
Pc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen
Pc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr UnternehmenPc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen
Pc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmenpc_studio
 
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?microTOOL GmbH
 
Der Markt für Planungs- und Controlling-Systeme
Der Markt für Planungs- und Controlling-SystemeDer Markt für Planungs- und Controlling-Systeme
Der Markt für Planungs- und Controlling-SystemeBARC GmbH
 
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success StoryTrusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success StoryLeanIX GmbH
 
Dieter Macher (Macher Solutions), Gerhard Kala (Wave Solutions)
Dieter Macher (Macher Solutions), Gerhard Kala (Wave Solutions)Dieter Macher (Macher Solutions), Gerhard Kala (Wave Solutions)
Dieter Macher (Macher Solutions), Gerhard Kala (Wave Solutions)Praxistage
 
Strategieanalysen - Services für die Strategie- und Managementberatung
Strategieanalysen - Services für die Strategie- und ManagementberatungStrategieanalysen - Services für die Strategie- und Managementberatung
Strategieanalysen - Services für die Strategie- und ManagementberatungWinfried Kempfle Marketing Services
 

Ähnlich wie ERP+, der Turbo für Ihr ERP-System (20)

Enterprise20
Enterprise20Enterprise20
Enterprise20
 
Mit Marketing Resource Management (MRM) die steigende Komplexitaet des Market...
Mit Marketing Resource Management (MRM) die steigende Komplexitaet des Market...Mit Marketing Resource Management (MRM) die steigende Komplexitaet des Market...
Mit Marketing Resource Management (MRM) die steigende Komplexitaet des Market...
 
Microsoft Unified Communications aus Kundensicht
Microsoft Unified Communications aus KundensichtMicrosoft Unified Communications aus Kundensicht
Microsoft Unified Communications aus Kundensicht
 
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
 
Begrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortragBegrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortrag
 
Begrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortragBegrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortrag
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
 
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas GabrielFaktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
 
Datenmanagement
DatenmanagementDatenmanagement
Datenmanagement
 
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIA
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIASaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIA
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIA
 
20060130 IWI Sap II WS0506 V14
20060130 IWI Sap II WS0506 V1420060130 IWI Sap II WS0506 V14
20060130 IWI Sap II WS0506 V14
 
CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011
CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011
CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011
 
Pc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen
Pc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr UnternehmenPc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen
Pc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen
 
2010 09 29 13-30 michael gniffke
2010 09 29 13-30 michael gniffke2010 09 29 13-30 michael gniffke
2010 09 29 13-30 michael gniffke
 
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
 
Der Markt für Planungs- und Controlling-Systeme
Der Markt für Planungs- und Controlling-SystemeDer Markt für Planungs- und Controlling-Systeme
Der Markt für Planungs- und Controlling-Systeme
 
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success StoryTrusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
 
Dieter Macher (Macher Solutions), Gerhard Kala (Wave Solutions)
Dieter Macher (Macher Solutions), Gerhard Kala (Wave Solutions)Dieter Macher (Macher Solutions), Gerhard Kala (Wave Solutions)
Dieter Macher (Macher Solutions), Gerhard Kala (Wave Solutions)
 
Strategieanalysen - Services für die Strategie- und Managementberatung
Strategieanalysen - Services für die Strategie- und ManagementberatungStrategieanalysen - Services für die Strategie- und Managementberatung
Strategieanalysen - Services für die Strategie- und Managementberatung
 
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
 

Mehr von Andreas Kollmorgen

Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?Andreas Kollmorgen
 
Ms dynamics crm_and_social_technologies_de_finalv2
Ms dynamics crm_and_social_technologies_de_finalv2Ms dynamics crm_and_social_technologies_de_finalv2
Ms dynamics crm_and_social_technologies_de_finalv2Andreas Kollmorgen
 

Mehr von Andreas Kollmorgen (7)

Perfion Partner Erfolgsstory
Perfion Partner ErfolgsstoryPerfion Partner Erfolgsstory
Perfion Partner Erfolgsstory
 
Webcast Multichannel
Webcast MultichannelWebcast Multichannel
Webcast Multichannel
 
Referenzstory plus6
Referenzstory plus6Referenzstory plus6
Referenzstory plus6
 
Referenzstory Vetrag AG
Referenzstory Vetrag AGReferenzstory Vetrag AG
Referenzstory Vetrag AG
 
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
 
Ms dynamics crm_and_social_technologies_de_finalv2
Ms dynamics crm_and_social_technologies_de_finalv2Ms dynamics crm_and_social_technologies_de_finalv2
Ms dynamics crm_and_social_technologies_de_finalv2
 
Das iPad für Entscheider
Das iPad für EntscheiderDas iPad für Entscheider
Das iPad für Entscheider
 

ERP+, der Turbo für Ihr ERP-System

  • 1. 5. September 2012 Andreas Kollmorgen | Perfion 1
  • 2. 41 Jahre • Diplom-Mathematiker • Seit 1998 in der Softwarebranche tätig • Davon die letzten 7 Jahre im ERP-Umfeld • seit 5/2012 Perfion (Country Manager DACH) 2
  • 3. Gibt es eine Herausforderung bzgl. Datenverwaltung?
  • 4. Weil: (fast) jedes Unternehmen hat eine ERP- Lösung ERP: „Enterprise-Resource-Planning (ERP) bezeichnet die unternehmerische Aufgabe, die in einem Unternehmen vorhandenen Ressourcen (Kapital, Betriebsmittel oder Personal) möglichst effizient für den betrieblichen Ablauf einzusetzen und somit die Steuerung von Geschäftsprozessen zu optimieren.“ (wikipedia.de)
  • 5. Typische Funktionsbereiche einer ERP-Software sind Materialwirtschaft (Beschaffung, Lagerhaltung, Disposition, Bewertung), Produktion, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Personalwirtschaft, Forschung und Entwicklung, Verkauf und Marketing, Stammdatenverwaltung, Dokumentenmanagement
  • 9. 9
  • 11. Kaufmännische Marketingorientierte Artikeldaten Artikeldaten Preise Langtexte Lieferanten Bilder in verschiedenen Produktionskosten Formaten und Größen Lagerverfügbarkeit Videos usw Beschreibende Artikelattribute usw
  • 12. Marketing ? Customer Service Sales Partners Suppliers Finance Development Production Quality Assurance
  • 14. Kaufmännische Marketingorientierte Artikeldaten Artikeldaten ERP (Standard)
  • 15. Kaufmännische Marketingorientierte Artikeldaten Artikeldaten ERP (individuell)
  • 16. Konsequenzen Individuelle Erweiterung des ERP-Systems Entwicklungskosten Abhängigkeit vom Dienstleister Verlust der Updatefähigkeit der Standardlösung
  • 17. Kaufmännische Marketingorientierte Artikeldaten Artikeldaten ERP (Standard) ? PIM
  • 18. Kunde inhouse Agentur (opt.) PIM ERP
  • 19. Konsequenzen ERP-System bleibt Standard Keine Entwicklungskosten Updatefähigkeit (ERP und PIM) Anwender profitiert von Weiterentwicklung der Systeme
  • 21. Anforderungen: Mittelstandsgerecht Standardlösung Microsoft-Technologie Microsoft Dynamics Integration Microsoft Office Integration
  • 22. Anforderungen: Mittelstandsgerecht Standardlösung Microsoft-Technologie Microsoft Dynamics Integration Microsoft Office Integration
  • 23. Kunde inhouse Agentur (opt.)
  • 24. Kunde inhouse Agentur (opt.) ERP+
  • 25. 25
  • 26. 26
  • 27. 27
  • 28. 28