Was taugen die neuen Immobilienportale?
 Seit der Einführung des "Bestellerprinzips" zum 1. Juni 2015
hat sich auf dem deutschen Immobilienmarkt einiges getan:
D...
 Die neuen Suchbörsen fürVermieter heißen zum Beispiel
faceyourbase, mietercasting, tenantsearch, salz & brot oder
devepo...
 Viel Spaß beim stöbern…
 Übrigens, wenn Sie noch mehr über die neuen Portale wissen
möchten, empfehlen wir diesenVergle...
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale

218 Aufrufe

Veröffentlicht am

Seit der Einführung des "Bestellerprinzips" zum 1. Juni 2015 hat sich auf dem deutschen Immobilienmarkt einiges getan: Die Zeiten, in denen Vermieter einfach den Makler ihres Vertrauens anriefen, scheinen vorbei. Der gesetzliche Grundsatz "wer bestellt, bezahlt" scheint viele Vermieter davor abzuschrecken, wie früher automatisch Maklerdienste in Anspruch zu nehmen. Satt dessen suchen viele Vermieter nach anderen Lösungen, den richtigen Mieter in Eigenregie zu finden. Das Internet wäre nicht das Internet, wenn es auf diesen Bedarf nicht schnell reagiert hätte. Inzwischen gibt es zahlreiche Plattformen, die sich genau auf diesen Bedarf spezialisiert haben: Kostengünstig und effektiv Mieter und Vermieter miteinander zu verbinden. Und zwar ohne Makler. e neuen Suchbörsen für Vermieter heißen zum Beispiel faceyourbase, mietercasting, tenantsearch, salz & brot oder devepo. So unterschiedlich sie auch sind, so haben sie eines gemeinsam: Ihre Dienste kosten nur ein Bruchteil von dem, was früher der Makler gekostet hat (im Durchschnitt 2,38 Kaltmieten). Bei einigen Portalen müssen die Leistungen von den Mietern gezahlt werden, bei anderen von den Vermietern. Hier ist eine Übersicht über die neuen Portale.

Veröffentlicht in: Immobilien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
218
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wohnungssuche umgekehrt - die neuen immobilienportale

  1. 1. Was taugen die neuen Immobilienportale?
  2. 2.  Seit der Einführung des "Bestellerprinzips" zum 1. Juni 2015 hat sich auf dem deutschen Immobilienmarkt einiges getan: Die Zeiten, in denenVermieter einfach den Makler ihres Vertrauens anriefen, scheinen vorbei. Der gesetzliche Grundsatz "wer bestellt, bezahlt" scheint vieleVermieter davor abzuschrecken, wie früher automatisch Maklerdienste in Anspruch zu nehmen.  Satt dessen suchen vieleVermieter nach anderen Lösungen, den richtigen Mieter ohne Makler zu finden. Das Internet wäre nicht das Internet, wenn es auf diesen Bedarf nicht schnell reagiert hätte.
  3. 3.  Die neuen Suchbörsen fürVermieter heißen zum Beispiel faceyourbase, mietercasting, tenantsearch, salz & brot oder devepo. So unterschiedlich sie auch sind, so haben sie eines gemeinsam: Ihre Dienste kosten nur ein Bruchteil von dem, was früher ein Makler gekostet hat (im Durchschnitt 2,38 Kaltmieten).  Bei einigen Portalen müssen die Leistungen von den Mietern gezahlt werden, bei anderen von denVermietern. Wir geben Ihnen hier eine Übersicht über die Portale.
  4. 4.  Viel Spaß beim stöbern…  Übrigens, wenn Sie noch mehr über die neuen Portale wissen möchten, empfehlen wir diesenVergleichstest

×