Social Media Effects 2010
Die künftig in regelmäßigen Abständen durchgeführte Studie soll Kunden
und Agenturen künftig die Möglichkeit geben den So...
Nutzung diverser Online-Angebote - Frequenz
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
92.4
70.9
67.0
41.4
26.3
...
Nutzungsintensität Social Media Gesamt
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforschung „Social...
Nutzung Social Media Plattformen
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
67.6
63.5
20.7
20.7
14.4
13.8
13.3
1...
Nutzungsintensität Social Media Plattformen
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
12.1
11.5
9.3
7.6
7.2
3.9...
Nutzungsorte Social Media
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforschung „Social Media Effect...
Nutzungsgeräte für Social Media
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforschung „Social Media ...
Spezielle Funktionen auf Social Media Plattformen
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforsch...
Erwartungen an Fanseiten
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforschung „Social Media Effects...
Tätigkeiten auf Social Media Seiten
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforschung „Social Me...
Nutzungsmotive Social Media Plattformen
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforschung „Socia...
Privatsphäre öffentlich vs. privat
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforschung „Social Med...
Privatsphäre detailliert
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforschung „Social Media Effects...
Wer nutzt Social Media Plattformen?
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforschung „Social Me...
Wer nutzt Social Media Plattformen?
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Quelle: Marktforschung „Social Me...
ZAHLEN, DATEN, FAKTEN
zur Social Media Nutzung in Deutschland
Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
Über 40...
Vielen Dank
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media Effects 2010

12.146 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Nutzung Sozialer Netzwerke beleuchtet die aktuelle Studie Social Media Effects 2010 von TOMORROW FOCUS Media, einem der größten Onlinevermarkter in Deutschland.
Um die Social Media Landschaft möglichst breit abzubilden, wurden im Oktober 2010 erstmalig 1.099 Personen im TOMORROW FOCUS Online-Netzwerk zur Nutzung von Social Media Plattformen befragt. Neben Intensität und Frequenz des Nutzungsverhaltens wurden bei der Befragung auch Daten zu Motiven und Erwartungen erhoben.
Die zum ersten Mal erhobene Studie wird künftig im Rahmen einer Studienreihe in regelmäßigen Abständen überprüft. Die Ergebnisse geben Kunden und Agenturen die Möglichkeit, den Social Media Markt besser zu verstehen und leisten Hilfestellungen bei der Mediaplanung.

Veröffentlicht in: Business, Technologie
6 Kommentare
10 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • @Anne Waldow: Danke für den Hinweis, wir tauschen die Folie 15 aus. Zuvor jedoch noch die Antwort auf die Frage nach den unterschiedlichen Ergebnissen: wir vermuten, dass es daran liegt, dass wir unsere Daten über eine Online-Befragung des TOMORROW FOCUS Netzwerks erhoben haben. Die ARD/ZDF-Onlinestudie basiert hingegen auf CATI (Computer Assisted Telephone Interview). Vermutlich treffen wir über unsere Befragungen daher deutlich Twitter-affinere Online-User an, während in der ARD/ZDF-Onlinestudie ja auch Offliner befragt werden.
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • achso, leider ist auf Seite 15 ein Fehler unterlaufen: auf die Frage zum Haushaltsnettoeinkommen, kommen Antworten zum Alter... :-)
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • gibt es irgendwie einleuchtende Erklärungen dafür, warum manche Werte gegenüber der ARD/ZDF-Onlineforschung 2010 so stark verschiedenen sind (zb ist die regelmäßige Twitternutzung bei ARD/ZDF Onlineforschung 2010 extrem gering und hier wesentlich höher),wo doch beide Studien den Anspruch erheben, repäsentativ für die deutsche Internetbevölkerung zu sein?
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • @Herrn Eißing: Sie haben die Auswertung auf Folie 15 offenbar missverstanden: Von denjenigen Befragten, die angaben, dass sie Social Media nutzen, lag der Frauenanteil bei 68 % - nicht 68% aller Befragten waren Frauen... ;-)
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Die Studie, die auf einer Online-Befragung im gesamten TOMORROW FOCUS Netzwerk basiert, erhebt nicht den Anspruch, die Gesamtheit der Bevölkerung zu repräsentieren - jedoch schon die Gesamtheit der 'Internet-Bevölkerung'. Das geht aus der Soziodemographie der 1.100 befragten Internetnutzer klar hervor. Dies liegt in der enormen Bandbreite des TOMORROW FOCUS Netzwerks begründet (siehe unsere Marken unter http://www.tomorrow-focus-media.de). Als zweitgrößter deutscher Online-Vermarkter bietet TOMORROW FOCUS Media hohe Reichweiten in nahezu allen thematischen Umfeldern.
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
12.146
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.411
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
276
Kommentare
6
Gefällt mir
10
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • 1
  • 2
  • 17
  • Social Media Effects 2010

    1. 1. Social Media Effects 2010
    2. 2. Die künftig in regelmäßigen Abständen durchgeführte Studie soll Kunden und Agenturen künftig die Möglichkeit geben den Social Media Markt besser zu verstehen und Hilfestellungen bei der Mediaplanung zu geben. Um die Social Media Landschaft möglichst breit abzubilden wurden im Oktober 2010 erstmalig 1.099 Personen im TOMORROW FOCUS Netzwerk zur Nutzung von Social Media Plattformen befragt. Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Oktober 2010 Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010
    3. 3. Nutzung diverser Online-Angebote - Frequenz Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 92.4 70.9 67.0 41.4 26.3 8.0 4.1 6.8 25.7 27.8 20.6 60.2 35.8 21.2 0.7 3.5 5.2 37.9 13.6 56.1 74.7 Suchmaschinen nutzen (Google, Bing, Yahoo) Aktuelle Nachrichten lesen Kommunizieren miti Freunden via Email/Chat/Messengener Soziale Netzwerke nutzen (z.B. Facebook) Etwas bestellen, kaufen oder verkaufen Selbst Bilder/Musik/Videos ins Internet stellen Bloggen oder Mikro-Bloggen (z.B. Twitter) sehr oft/oft manchmal/gelegentlich nie Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Im Internet kann man verschiedene Websites oder online Angebote nutzen. Wie häufig üben Sie in der Regel die folgenden Online Tätigkeiten aus?“ Angaben in %
    4. 4. Nutzungsintensität Social Media Gesamt Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Wie häufig nutzen Sie ihre Lieblingscommunity?“ Angaben in % 6.3 27.5 24.4 12.6 20.7 8.2 Ich bin immer online täglich mehrmals die Woche einmal die Woche einmal/mehrmals im Monat seltener
    5. 5. Nutzung Social Media Plattformen Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 67.6 63.5 20.7 20.7 14.4 13.8 13.3 11.1 10.7 6.2 3.5 3.1 Facebook You Tube SchülerVZ Wer-kennt-… StudiVZ MeinVZ Xing Twitter MySpace Lokalisten LinkedIn Flickr Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Jetzt geht es um Soziale Netzwerke. Welche von den folgenden Social-Networking Plattformen nutzen Sie?“ Angaben in % 41.9 39.4 12.8 12.8 8.9 8.6 8.3 6.9 6.6 3.8 2.2 1.9 Facebook You Tube SchülerVZ Wer-kennt-… StudiVZ MeinVZ Xing Twitter MySpace Lokalisten LinkedIn Flickr „Welche von den oben genannten Communities nutzen Sie am häufigsten?“ Angaben in % Facebook und You Tube sind mit Abstand die meist genutzten Social Media Plattformen und haben auch in punkto Präferenz die Nase vorn!
    6. 6. Nutzungsintensität Social Media Plattformen Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 12.1 11.5 9.3 7.6 7.2 3.9 3.6 2.8 2.6 2.3 43.0 40.1 14.8 27.2 33.1 43.3 7.3 29.6 26.3 10.1 29.4 10.5 22.1 28.0 24.1 38.2 23.0 20.2 20.0 29.6 13.2 25.8 17.7 21.1 7.9 4.5 13.0 9.7 10.8 12.5 21.8 11.1 13.2 21.4 17.7 15.8 8.2 12.7 25.9 12.7 19.7 16.4 32.7 22.2 26.3 30.3 23.6 36.9 3.5 3.2 13.0 4.6 6.5 3.9 14.6 4.6 18.4 10.1 11.8 15.8 Facebook SchülerVZ Twitter You Tube Wer-kennt-Wen MeinVZ MySpace StudiVZ Lokalisten Xing Flickr LinkedIn Ich bin immer online täglich mehrmals die Woche einmal die Woche einmal/mehrmals im Monat seltener Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Wie häufig nutzen Sie ihre Lieblingscommunity?“ Angaben in %
    7. 7. Nutzungsorte Social Media Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Von welchem Ort nutzen Sie hauptsächlich Ihre Lieblingscommunity?“ Angaben in % 88.2 5.4 2.6 1.5 0.9 0.9 0.6 zu Hause am Arbeitsplatz von unterwegs in der Schule/Universität bei Freunden/Verwandten/Bekannten woanders im Cafe/Restaurant/öffentlichen Orten
    8. 8. Nutzungsgeräte für Social Media Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Was für ein Gerät nutzen Sie hauptsächlich um Ihre Lieblings-Community zu besuchen?“ Angaben in % 50.6 44.9 3.7 0.6 PC Laptop Mobiltelefon Tablet PC
    9. 9. Spezielle Funktionen auf Social Media Plattformen Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Welche der folgenden Funktionen nutzen Sie auf Social Media Plattformen am häufigsten?“ Angaben in % 56.6 51.0 33.7 22.8 20.8 19.2 10.7 persönlicher oder öffentlicher Nachrichtendienst Chat Personalisierung der Profilseite durch Fotos/Videos/Notizen Spiele Gruppen Applikationen (wie z.B. auf Facebook) Fanseiten
    10. 10. Erwartungen an Fanseiten Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Was erwarten Sie von den von Ihnen genutzten Fanseiten?“ Angaben in % 84.8 50.6 49.4 43.0 36.7 aktuelle Neuigkeiten und Informationen direkter Kontakt und Interaktion mit dem Anbieter der Fanseite vom Inhaber der Fanseite selbst erstellte Inhalte Angebote, die man nur über die Fanseite erhält eine große Fanbase mit vielen eingetragenen Fans
    11. 11. Tätigkeiten auf Social Media Seiten Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Jetzt geht es um verschiedene Tätigkeiten, die man in sozialen Netzwerken ausüben kann ?“ Angaben in % 16.6 9.1 8.2 4.4 3.7 3.6 1.2 25.5 16.3 17.6 12.0 8.9 8.3 3.5 46.3 52.2 54.1 59.6 45.5 59.9 28.5 11.1 21.9 19.6 23.5 41.5 27.8 17.2 …lesen Sie einfach die öffentlichen Nachrichten? …schreiben Sie Statusmeldungen, Pinnwandeinträge oder ähnliche Texte? …kommentieren Sie Meldungen, Fotos oder Videos? …suchen Sie nach neuen Freunden? …suchen Sie nach Profilen von Lieblingsmarken? …laden Sie Fotos/Videos von sich oder Freunden hoch? …schreiben Sie Blogs sehr oft oft gelegentlich nie
    12. 12. Nutzungsmotive Social Media Plattformen Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Wofür nutzen Sie Ihre Lieblingscommunity?“ Angaben in % 75.9 68.8 62.0 37.0 33.1 27.0 8.7 6.7 2.9 Kontakt mit Freunden halten zum Spaß …um auf dem Laufenden zu bleiben Kontakte knüpfen Themenaustausch Gewohnheit Neugier Eigenwerbung Marketing fü rmeine Website/Blog
    13. 13. Privatsphäre öffentlich vs. privat Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Ist Ihr Profil…?“ Angaben in % öffentlich 21.7 privat 71.3 weiss nicht 7.0
    14. 14. Privatsphäre detailliert Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Welche der folgenden Informationen geben Sie in Social Media Plattformen über sich preis?! Angaben in % 84.5 67.3 61.0 41.0 40.3 27.9 8.7 8.5 Geschlecht Bilder von mir mein echter Name Musik-/Film-/Buchpräferenzen Email-Adresse Ausbildung/Arbeitgeber Sonstige Adresse
    15. 15. Wer nutzt Social Media Plattformen? Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Sie sind…?“ Angaben in % männlich 32.1 weiblich 67.9 29.9 31.3 13.7 12.1 8.1 4.9 bis 19 Jahre 20 bis 29 Jahre 30 bis 39 Jahre 40 bis 49 Jahre 50 bis 59 Jahre über 60 Jahre „Wie alt sind Sie?“ Angaben in %
    16. 16. Wer nutzt Social Media Plattformen? Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Quelle: Marktforschung „Social Media Effects“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=1.099 „Welches ist Ihr höchster Schulabschluss?“ Angaben in % Volksschule/ Hauptschule 17.4 weiterführend e Schule ohne Abitur 26.8Abitur/Hoch schulreife 32.1 Hochschulabs chluss 23.6 32.2 18.8 8.4 11.5 5.2 23.8 bis unter 1.500 Euro 1.500 bis unter 2.000 Euro 2.000 bis unter 2.500 Euro 2.500 bis unter 3.000 Euro 3.000 bis unter 3.500 Euro 3.500 Euro und mehr „Wie hoch ist Ihr monatliches Haushaltsnettoeinkommen?“ Angaben in %
    17. 17. ZAHLEN, DATEN, FAKTEN zur Social Media Nutzung in Deutschland Karin Rothstock, Social Media Effects, November 2010 Über 40 Prozent der Befragten nutzen regelmäßig Social Media Netzwerke! Jedoch: fast ebenso viele nutzen nie Social Media Netzwerke! Facebook und You Tube sind mit Abstand die meist genutzten Social Media Plattformen und haben auch in punkto Präferenz die Nase vorn! Kontakt mit Freunden halten, Spaß und um auf dem Laufenden zu bleiben sind die wichtigsten Nutzungsmotive für Social Media Plattformen! Social Media User sind loyale User: 33,8 Prozent der befragten Social Media User sind mindestens täglich auf ihrer Lieblings- Plattform! Nur ein Fünftel der Befragten hat ein öffentliches Profil. Fast zwei Drittel der Befragten zeigen ihre Daten nur bestimmten Personen! Social Media Plattformen werden fast ausschließlich zu Hause genutzt! Interpersonelle Kommunikation ist das ausgeprägteste Nutzungsmotiv auf Social Media Plattformen!
    18. 18. Vielen Dank

    ×