SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
MYTHOS AUSWANDERN
Reif für die Insel
Torsten J. Koerting
A Project Management, Paragliding and Outdoor enthusiast
exploring ideas and new ways of thinking.
www.TORSTENKOERTING.com
Mythos Auswandern - Reif fuer die Insel - Go Hard or Go Home !
Mythos Auswandern - Reif fuer die Insel - Go Hard or Go Home !
Mythos Auswandern - Reif fuer die Insel - Go Hard or Go Home !
Mythos Auswandern - Reif fuer die Insel - Go Hard or Go Home !
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
Die Zahl der deutschen Auswanderer
steigt stetig
50.000
100.000
150.000
200.000
1985 1990 20001995 2005
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
Die beliebtesten Auswanderländer
3.554
3.831
7.572
8.149
9.090
9.395
10.345
13.750
18.007
3.451Türkei
Vereinigte Staaten
Niederlande
Kanada
Frankreich
Spanien
Polen
Großbritannien
Österreich
Schweiz
der Deutschen im Jahr 2007
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
40%der Auswanderer sind
zwischen 30 und 50 Jahre
unter 18 Jahre
zwischen
18 und 25 Jahre
zwischen
25 und 30 Jahre
über 50 Jahre
zwischen
30 und 50 Jahre
40%
14% 20%
11%
14%
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
Spracheist wichtiger als
Klima
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
Auswandern ist wie eine Beraterkurve
Ein ewiges Auf und Ab !
Glücksgefühl
Zeit
Eine Idee
wird geboren
Vorbereitungen Im neuen Land
Am Scheideweg
So gewinnen Sie
So verlieren Sie
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
in
Australien
Auswandern
Zahlen
am Beispiel
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
Kosten fuer einen Flug
Australien – Deutschland
im Jahr 2007 in Euro
im Jahr 20083.400 © Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
1.700
Monatliches
durchschnittliches
Bruttoeinkommen eines
Lehrers in Deutschland im
Jahr 2008 in Euro
4.197
in Australien in Dollar
5.416
passt Deutschland
21Mal
in Australien
in Deutschland
44
Weltkulturerbestätten
in Australien
17
Weltkulturerbestätten
Durchschnittliche Wohnfläche
eines Eigenheims in Deutschland
im Jahr 2009 in Quadratmetern
109
Durchschnittliche Wohnfläche
eines Eigenheims in Australien
im Jahr 2009 in Quadratmetern
214
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
Anzahl Sonnenstunden
in Deutschland im Jahr 2008 1.634
Anzahl Sonnenstunden
in Australien im Jahr 2008 3.136
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
Brisbane
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
© Torsten J. Koerting - www.TorstenKoerting.com
MYTHOS AUSWANDERN
Reif für die Insel
Torsten J. Koerting
A Project Management, Paragliding and Outdoor enthusiast
exploring ideas and new ways of thinking.
www.TORSTENKOERTING.com
Picture Credits
Australian Dollar - http://www.flickr.com/photos/merlinstoll/5194527995/
Qantas Plane - http://www.flickr.com/photos/timriley/3520272463/
Sonne - http://www.flickr.com/photos/zellmi/4116962995/
Queenslander - http://www.flickr.com/photos/propertysnaps/3045203617/
Uni Prof - http://www.flickr.com/photos/gccommunication/3920636820/

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Torsten Koerting

Storytelling und Video Prototyping - Hintergrund und How To - PMcamp Rhein-Main
Storytelling und Video Prototyping - Hintergrund und How To - PMcamp Rhein-MainStorytelling und Video Prototyping - Hintergrund und How To - PMcamp Rhein-Main
Storytelling und Video Prototyping - Hintergrund und How To - PMcamp Rhein-Main
Torsten Koerting
 
Projekte scheitern - Projekt Krisen und TurnArounds erfolgreich managen
Projekte scheitern - Projekt Krisen und TurnArounds erfolgreich managenProjekte scheitern - Projekt Krisen und TurnArounds erfolgreich managen
Projekte scheitern - Projekt Krisen und TurnArounds erfolgreich managen
Torsten Koerting
 
The 5 Phases of a Project TurnAround - How to rescue troubled projects
The 5 Phases of a Project TurnAround - How to rescue troubled projectsThe 5 Phases of a Project TurnAround - How to rescue troubled projects
The 5 Phases of a Project TurnAround - How to rescue troubled projects
Torsten Koerting
 
Mastering Complexity - Identify complexity and risk profile of your project
Mastering Complexity - Identify complexity and risk profile of your projectMastering Complexity - Identify complexity and risk profile of your project
Mastering Complexity - Identify complexity and risk profile of your project
Torsten Koerting
 
Back from Red - How to assess the health of your project
Back from Red - How to assess the health of your projectBack from Red - How to assess the health of your project
Back from Red - How to assess the health of your project
Torsten Koerting
 
PM Perlen - Polygon fuer Prozessprojekte
PM Perlen - Polygon fuer ProzessprojektePM Perlen - Polygon fuer Prozessprojekte
PM Perlen - Polygon fuer Prozessprojekte
Torsten Koerting
 
Kuala Lumpur - PMI Global Congress 2009 - Risk Management
Kuala Lumpur - PMI Global Congress 2009 - Risk ManagementKuala Lumpur - PMI Global Congress 2009 - Risk Management
Kuala Lumpur - PMI Global Congress 2009 - Risk Management
Torsten Koerting
 
Managing Relationship Risk in Projects - PMI Queensland Chapter Meeting - Nov...
Managing Relationship Risk in Projects - PMI Queensland Chapter Meeting - Nov...Managing Relationship Risk in Projects - PMI Queensland Chapter Meeting - Nov...
Managing Relationship Risk in Projects - PMI Queensland Chapter Meeting - Nov...
Torsten Koerting
 
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management at FlightCentre - October...
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management at FlightCentre - October...PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management at FlightCentre - October...
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management at FlightCentre - October...
Torsten Koerting
 
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management Education - September 2008
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management Education - September 2008PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management Education - September 2008
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management Education - September 2008
Torsten Koerting
 

Mehr von Torsten Koerting (10)

Storytelling und Video Prototyping - Hintergrund und How To - PMcamp Rhein-Main
Storytelling und Video Prototyping - Hintergrund und How To - PMcamp Rhein-MainStorytelling und Video Prototyping - Hintergrund und How To - PMcamp Rhein-Main
Storytelling und Video Prototyping - Hintergrund und How To - PMcamp Rhein-Main
 
Projekte scheitern - Projekt Krisen und TurnArounds erfolgreich managen
Projekte scheitern - Projekt Krisen und TurnArounds erfolgreich managenProjekte scheitern - Projekt Krisen und TurnArounds erfolgreich managen
Projekte scheitern - Projekt Krisen und TurnArounds erfolgreich managen
 
The 5 Phases of a Project TurnAround - How to rescue troubled projects
The 5 Phases of a Project TurnAround - How to rescue troubled projectsThe 5 Phases of a Project TurnAround - How to rescue troubled projects
The 5 Phases of a Project TurnAround - How to rescue troubled projects
 
Mastering Complexity - Identify complexity and risk profile of your project
Mastering Complexity - Identify complexity and risk profile of your projectMastering Complexity - Identify complexity and risk profile of your project
Mastering Complexity - Identify complexity and risk profile of your project
 
Back from Red - How to assess the health of your project
Back from Red - How to assess the health of your projectBack from Red - How to assess the health of your project
Back from Red - How to assess the health of your project
 
PM Perlen - Polygon fuer Prozessprojekte
PM Perlen - Polygon fuer ProzessprojektePM Perlen - Polygon fuer Prozessprojekte
PM Perlen - Polygon fuer Prozessprojekte
 
Kuala Lumpur - PMI Global Congress 2009 - Risk Management
Kuala Lumpur - PMI Global Congress 2009 - Risk ManagementKuala Lumpur - PMI Global Congress 2009 - Risk Management
Kuala Lumpur - PMI Global Congress 2009 - Risk Management
 
Managing Relationship Risk in Projects - PMI Queensland Chapter Meeting - Nov...
Managing Relationship Risk in Projects - PMI Queensland Chapter Meeting - Nov...Managing Relationship Risk in Projects - PMI Queensland Chapter Meeting - Nov...
Managing Relationship Risk in Projects - PMI Queensland Chapter Meeting - Nov...
 
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management at FlightCentre - October...
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management at FlightCentre - October...PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management at FlightCentre - October...
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management at FlightCentre - October...
 
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management Education - September 2008
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management Education - September 2008PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management Education - September 2008
PMI Queensland Chapter Meeting - Project Management Education - September 2008
 

Mythos Auswandern - Reif fuer die Insel - Go Hard or Go Home !

Hinweis der Redaktion

  1. Me long distance hiking (JMT 400 km0
  2. Me paragliding
  3. Auswanderung oder Emigration (von lat. ex (assimiliert zu e) hinaus; migrare wandern) ist das Verlassen des Heimatlandes auf Dauer. Die Emigranten oder Auswanderer verlassen ihre Heimat entweder freiwillig oder erzwungenermaßen aus wirtschaftlichen, religiösen oder politischen oder persönlichen Beweggründen
  4. Anzahl der deutschen Auswanderer von 1991 bis 2007 http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157440/umfrage/auswanderung-aus-deutschland/
  5. Sprache ist wichtiger als Klima bei der Auswanderung Wie die Top-Auswanderungsziele zeigen, ist die Sprache am wichtigsten, wenn es ums Auswanderungsland geht. Den ersten fünf Ländern nach zu schließen, ist deutschen Emigranten die deutsche Sprache am liebsten, danach Englisch und Polnisch, was sicher mit der Arbeitssuche zu tun hat. Die nächsten fünf Auswanderungsziele lesen sich wie ein Urlaubskatalog – Spanien, Frankreich, Kanada und die Türkei. Die Niederlande werden sicher auch wegen der Sprache und damit den Arbeitsmöglichkeiten gewählt. Fazit: Deutsche Auswanderer zieht es doch nicht so weit weg, frei nach dem Motto – Auswandern ja, aber mit kalkuliertem Risiko. Arbeitschancen vor Sommer, Sonne, Strand und Meer. Abwanderungen nach Altersgruppen Wenn man die deutschen Auswanderer mit jeweils 1.000 ihrer Altersgenossen vergleicht, sieht man schnell, welche Altersgruppen am mobilsten und auswanderungslustigsten sind: Mehr zum Thema Erfolgreich Auswandern nach Spanien Deutsche in Brasilien Auswandern Kanada - gute Gründe für Toronto die 25- bis 30-Jährigen: 4,4/1.000 oder 21.743 die 18- bis 25-Jährigen: 2,7/1.000 oder 18.257 die 30- bis 50-Jährigen: 2,5/1.000 oder 63.070 die unter 18-Jährigen: 2,2/1.000 oder 30.858 die über 50-Jährigen: 0,7/1.000 oder 21.362 Dass so viele 18- bis 25-Jährige ins Ausland gehen, ist verständlich, da sie entweder vor der Ausbildung beziehungsweise dem Studium die Chance nutzen oder aber danach, wenn es gilt, wichtige Berufserfahrung zu sammeln und berufliche Chancen zu nutzen, die sich in Deutschland nicht oder schlechter ergeben würden. Natürlich spielen bei der Überlegung auszuwandern noch viele weitere Faktoren außer der Sprache, neuen Arbeitsmöglichkeiten und dem Alter eine Rolle – Familienbindungen zum Beispiel, aber auch der Traum vom Aussteigen, mal etwas ganz anderes zu tun, neue Grenzen zu setzen und nicht zuletzt auch, Deutschland aus der Ferne zu betrachten.
  6. Anzahl der deutschen Auswanderer von 1991 bis 2007 http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157440/umfrage/auswanderung-aus-deutschland/
  7. Auswandern in Zahlen am Beispiel Australien
  8. Kosten für einen Flug Australien–Deutschland 2007 in Euro: ................................................................1.000 Betrag, der für die Bezahlung dieses Fluges im Jahr 2007 notwendig ist, in Australischen Dollar: .......1.250 Kosten für einen Flug Australien–Deutschland 2008 in Euro: ................................................................1.700 Betrag, der für die Bezahlung dieses Fluges im Jahr 2008 notwendig ist, in Australischen Dollar: .......3.400
  9. Monatliches Bruttodurchschnittseinkommen eines Lehrers in Deutschland im Jahr 2008 in Euro: ...4.197 Monatliches Bruttodurchschnittseinkommen eines Lehrers in Australien im Jahr 2008 in Australischen Dollar: ....................................................5.416
  10. Größe von Deutschland im Jahr 2008 in Quadratkilometer: ................................................357.021 Größe von Australien im Jahr 2008 in Quadratkilometer: .............................................7.686.850
  11. Anzahl der Welterbestätten in Deutschland im Jahr 2009: .....................................................................44 Anzahl der Welterbestätten in Australien im Jahr 2009: .....................................................................17 Anzahl Quadratkilometer je Welterbestätte in Deutschland: .............................................................8.114 Anzahl Quadratkilometer je Welterbestätte in Australien: ............................................................452.167
  12. Durchschnittliche Wohnfläche eines Eigenheims in Deutschland im Jahr 2009 in Quadratmetern: .............109 Durchschnittliche Wohnfläche eines Eigenheims in Australien im Jahr 2009 in Quadratmetern: ................214
  13. Anzahl Sonnenstunden in Deutschland im Jahr 2008: ................................................................1.634 Anzahl Sonnenstunden in Australien im Jahr 2008: ................................................................3.136
  14. Campground
  15. Home
  16. Credits Australian Dollar - http://www.flickr.com/photos/merlinstoll/5194527995/ Qantas Plane - http://www.flickr.com/photos/timriley/3520272463/ Sonne - http://www.flickr.com/photos/zellmi/4116962995/ Queenslander - http://www.flickr.com/photos/propertysnaps/3045203617/