Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Attraktive Physik WS 11/12Experimentelle KernphysikArbeitsgruppe Prof. Th. Kröll                      Arbeitsgebiete      ...
GSI … und in Zukunft FAIR                      GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung10. Februar 2012 | Attraktive ...
CALIFA @ R3B                                                                Neue Szintillatormaterialien,                 ...
Beispiel für typisches Experiment  Neue magische Zahl N=34 in                                 Neutron-Knockout aus 56Ti  n...
EXL@ESR … und später FAIR                    EXL      Streuexperimente im Ring ESR  gespeicherter Kerne mit einem Gastarge...
Aufbruchreaktionen an leichten Kernen • Elektroneninduzierter Aufbruch leichter Kerne            Supraleitender • Rückschl...
REX-ISOLDE@CERN                                                                                                     Mont B...
Experimente bei REX-ISOLDE                                                 Radioaktive Strahlen mit Energien bis 3 MeV/AMI...
Transfereaktion: 3H(30Mg, 32Mg)1H               T-REX             T-REX@MINIBALL                                 Analog...
… andere Laboratorien          MLL München                                                                    KVI Groninge...
Bachelor-Arbeiten Beispiele aus dem letzten Jahren: • Charakterisierung von Si-Detektoren für Experimente am S-DALINAC   A...
Was bieten wir? • Miniforschung       …   Hineinschnuppern in den „Forschungsbetrieb“ der Gruppe               sch   … wäh...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kroell ws1112

383 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Kroell ws1112

  1. 1. Attraktive Physik WS 11/12Experimentelle KernphysikArbeitsgruppe Prof. Th. Kröll Arbeitsgebiete • Kernspektroskopie - Exotische Kerne - Evolution der magischen Zahlen • Kernreaktionen - Streuexperimente - Aufbruchreaktionen • Entwicklung von Detektoren und Analysemethoden
  2. 2. GSI … und in Zukunft FAIR GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung10. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 2
  3. 3. CALIFA @ R3B Neue Szintillatormaterialien, z.B. LaBr3 60 Co-Quelle CALIFA - Kalorimeter für γ-Quanten und Protonen Bachelor-Arbeit C. Henrich (2011) CsI-Kristalle mit 10 m m APD-Auslese10. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 3
  4. 4. Beispiel für typisches Experiment Neue magische Zahl N=34 in Neutron-Knockout aus 56Ti neutronenreichen Kernen? E ≈ 500 MeV/A, Intensität = 1/s Auf welchem Orbital sitzen die Valenzneutronen? Neutronenorbitale GXFP1A: p1/2  ? 40 KB3G: f5/2 ∆L=1 ∆x ⋅ ∆p ≥ 2 34  38? ∆L=3 28 (Z=22) Longitudinalimpuls [MeV/c]10. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 4
  5. 5. EXL@ESR … und später FAIR EXL Streuexperimente im Ring ESR gespeicherter Kerne mit einem Gastarget ... Recycling exotischer seltener Kerne!!! Hochsegmentierter Si-Detektor • Energie und Streuwinkel von Teilchen • Teilchenidentifizierung mit Pulsformanalyse • UHV-kompatibel Typisches Experiment (2012): 1 H(56Ni, 56Ni)1H Z = N = 28  Nukleonenverteilung10. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 5
  6. 6. Aufbruchreaktionen an leichten Kernen • Elektroneninduzierter Aufbruch leichter Kerne Supraleitender • Rückschlüsse auf Nukleon-Nukleon-Wechselwirkung, z.B. Drei-Körper-Kräfte Elektronenbeschleuniger S-DALINAC Si-Detektoren Elektronspektrometer im IKP der TUD 3 − − 2 QCLAM He(e , e p ) H      e -             S-DALINAC e-’10. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 6
  7. 7. REX-ISOLDE@CERN Mont Blanc Jura Lac Léman Genève ISOLDE LHC Meyrin campus Jura10. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 7
  8. 8. Experimente bei REX-ISOLDE Radioaktive Strahlen mit Energien bis 3 MeV/AMINIBALL Beispiel: γ-Spektroskopie von 128Cd (Z=48, N=80) • 12 Neutronen mehr als letztes “stabiles” Cd-Isotop ... nahe bei r-Prozess-Kern 130Cd • Vermessung elektromagnetischer Eigenschaften (B(E2)-Wert, Q2) ... Änderung von Schaleneffekten??? 128 Cd: 2+ → 0+ Intensität ≈ 1000/s24 HPGe-Detektoren10. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 8
  9. 9. Transfereaktion: 3H(30Mg, 32Mg)1H T-REX T-REX@MINIBALL  Analogon zu Knockout-Reaktionen Siliziumdetektor für N=20 Winkelverteilung der Protonen geladene Teilchen  Drehimpulsübertrag ∆L  Orbital / Spinzuordnung Neutronen oberhalb des N=20 Abschlusses ∆L=010. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 9
  10. 10. … andere Laboratorien MLL München KVI Groningen (Niederlande) LN di Legnaro (Italien) RIKEN (Japan) ILL Grenoble (Frankreich) JYFL (Finnland)10. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 10
  11. 11. Bachelor-Arbeiten Beispiele aus dem letzten Jahren: • Charakterisierung von Si-Detektoren für Experimente am S-DALINAC Anna-Lena Hartig (2010) • Untersuchung der Temperaturabhängigkeit einer Avalanche Photodiode Peter Schnauber (2011) • Messungen mit LaBr3:Ce Szintillatoren gekoppelt an Si-APDs Corinna Henrich (2011) Auswahl von aktuell angebotenen Themen • Entwicklung eines LED-Testsystems für CALIFA • Test von Szintillationsdetektoren und Ausleseelektronik, Zeitauflösung von schnellen BaF2- und LaBr3-Kristallen • Charakterisierung eines Si-Streifendetektors für Experimente am ESR • Programmierung eines 5 GSamp/s CAEN-Digitizers für Pulsformanalyse • Optimierung eines ladungsempfindlichen Vorverstärkers für Zeitmessungen • Zerfallsspektroskopie von 144Xe … es findet sich für (fast) jedes Interesse ein geeignetes Thema 10. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 11
  12. 12. Was bieten wir? • Miniforschung … Hineinschnuppern in den „Forschungsbetrieb“ der Gruppe sch … während des Semesters oder in der vorlesungsfreien Zeit aue • Bachelor- und Master-Arbeiten nS Eigenständige Forschungsarbeit; eingebunden in die Arbeitsgruppe • Doktorarbeiten ie e inf … in einem interessanten internationalen Umfeld ach ma l vo Was erwarten wir? rbe • Neugier … etwas Neues entdecken oder entwickeln zu wollen i!!! • Engagement … eine Fragestellung lösen zu wollen • Teamwork10. Februar 2012 | Attraktive Physik | TU Darmstadt - Institut für Kernphysik | Thorsten Kröll | 12

×