Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher

321 Aufrufe

Veröffentlicht am

140 Zeichen und viel mehr: Twitter wird in der Öffentlichkeits- und Pressearbeit immer relevanter. Umso wichtiger ist es, die Basics zu verstehen - mit Blick auf das Posten auf selbst, auf Dialog und auf Monitoring/Alerting. Hier sind sie:

Veröffentlicht in: Soziale Medien
  • Als Erste(r) kommentieren

Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher

  1. 1. Was  in  140  Zeichen  alles  möglich  ist   Twi5er:  Chancen  und  Herausforderungen  für  Pressesprecher   Timm  Ro5er   Berlin,    10.3.2014  
  2. 2. §  Warum  dieser  Workshop?   §  Das  Potenzial  von  Twi5er   §  Was  Twi5er  von  anderen  Networks  unterscheidet   §  AuNau  des  Twi5er-­‐Accounts   §  Mit  Twi5er  arbeiten   §  Hilfreiche  Tools   Agenda   2  2  
  3. 3. Das  Potenzial  von  Twi5er   3  
  4. 4. Verbands-­‐Präsenz  mit  aktuellen  Videos   blog.globalwebindex.net   blog.wiwo.de   bjoerntantau.com   Jeder  fünWe     Social  Media  User   weltweit  ist  bei  Twi5er   Twi5er  hat  inzwischen   mehr  akZve  User  als   Amazon  akZve  Kunden     techpinions.com     emarketer.com   (Ver)blendende  Aussichten?   4  
  5. 5. Verbands-­‐Präsenz  mit  aktuellen  Videos   80%  des  Twi5er-­‐Traffics  kommt  von  Mobilgeräten   Das  ideale  Network  für  mobile  Nutzung   5  
  6. 6. Ein  Blick  zurück…   Verbands-Präsenz mit aktuellen Videos 6  
  7. 7. Twi5er-­‐Weltrekord  von  Ellen   DeGeneres  in  der  Oscar-­‐Nacht  2014   •  erfolgreichster  Tweet  aller  Zeiten   mit  erstmals  mehr  als  1  Mio.   Retweets   •  mehr  als  3,3  Mrd.  Aufrufe  von   Tweets  zu  den  Oscars       Verbands-­‐Präsenz  mit  aktuellen  Videos   Ein  Blick  zurück…   7  
  8. 8. Was  Twi5er  von  anderen     Social  Networks  unterscheidet   8  
  9. 9. Verbands-­‐Präsenz  mit  aktuellen  Videos   9   Ca.  60%  der  Journalisten  weltweit  nutzen  Twi5er   à  in  Deutschland  ist  es  etwa  ein  Dri5el     „Twi5er  ist  ein  Seismograph  für   Trends,  für  Themen,  die  es  sonst  im   Unternehmensteil  der  FAZ  nicht   gäbe.“       Mar$n  Gropp,  FAZ-­‐Wirtscha5   Ein  Network  für  Kommunikatoren...  
  10. 10. Verbands-­‐Präsenz  mit  aktuellen  Videos   10   “Twi5er  is  more  than  just  a   product  or  even  a  social   network,  but  a  medium.”     Twi8er  CEO  Dick  Costelo             ...oder  sogar  mehr  als  ein  Network?  
  11. 11. Passiv  =  Anzapfen  von  Quellen   • InformaZons-­‐Gewinn   • News-­‐Ticker   • Seismograph  für  Trends       Ak3v  =  Community-­‐Building   • Nachrichten-­‐DistribuZon   • KommunikaZon  mit  Stakeholdern/Lesern   Zwei  Arten  der  professionellen  Nutzung   11  
  12. 12. etwa  4,5  Millionen  Nutzer     Twi5er  ist  hierzulande  noch  auf  dem  Weg  vom  Nischen-­‐  zum   Massenmedium   • in  anglo-­‐amerikanischen  Ländern  gibt  es  einen  stärkeren     Hang  zum  Belanglosen   • hierzulande  gehen  wir  eher  vorsichZg  mit  InformaZonen   um,  nicht  erst  seit  der  NSA-­‐Datenschutz-­‐Affäre   Spezielle  Twi5er-­‐Nutzung  in  Deutschland   12  
  13. 13. Deutsche  Konzerne  in  Twi5er   13  
  14. 14. Die  PoliZk  in  Twi5er   14  
  15. 15. Best  PracZce  Deutsche  Bank   §  eigene  Kanäle  für  Corporate  CommunicaZon   sowie  Customer  Care     §  eigener  Service  Content   §  Personalisierung  des  Services  durch  die   Gesichter  der  Kommunikatoren   §  Vernetzung  eigener  Social  und  Online-­‐ Kanäle  (siehe  Website-­‐Ansicht  unten)   15  
  16. 16. Aufbau des Twitter-Accounts 16  
  17. 17. GrundfunkZonen  (Startseite)   Profil  mit   Link  zu   Website/   Impressum   Menüleiste   InterakZonen   neuer   Tweet   Einstell-­‐ ungen  &   Direkt-­‐ Nach-­‐ richten   News   Stream   17  
  18. 18. GrundfunkZonen  (Accounts  Dri5er)   andere   relevante   Follower   InterakZons-­‐ Möglichkeiten   Infos  zum   Account   Mein  „Twi5er-­‐ Verhältnis“   18  
  19. 19. hoch-­‐ geladene   Medien   eigene   Listen   Favorisierte   Tweets   GrundfunkZonen  (Reiter  „Account“)   19  
  20. 20. Mit  Twi5er  arbeiten   20  
  21. 21. Sprache in Twitter §  140  Zeichen:  Jeder  Tweet  ist  auf  140  Zeichen  begrenzt   §  Man  kann  unterschiedlichste  Medien  einbe5en   §  Links   §  Fotos   §  Videos   §  Audiofiles  +  PräsentaZonen   Diese  werden   direkt  in  Twi5er   angezeigt   21  
  22. 22. Mehr  als  Text  –  MulZmedia  in  Twi5er   §  Man  kann  Fotos,  Videos,   Slides,  Audiofiles,  Orte  oder   Links  einfügen     §  Pauschal  beansprucht  jeder   Anhang  20  bis  25  Zeichen   §  Tweets  können  mehr  als   einen  Anhang  enthalten   22  
  23. 23. Fotos  in  Twi5er   §  Fotos  sollten  quadraZsch  sein  –   idealerweise  mit  375*375  px   §  Fotos  werden  als  Links  im  Tweet  angezeigt   („pic.twi5er.com...“)   §  TheoreZsch  kann  man  mehr  als  ein  Bild   anhängen  –  sinnvoll  ist  das  jedoch  nicht   §  Fotoalben  sind  in  Twi5er  nicht  möglich   23  
  24. 24. Hashtags  dienen  der  Verschlagwortung     • ordnen  den  Tweet  einem  speziellen  Thema  zu   • helfen,  um  bei  Twi5er  gefunden  zu  werden  (Suchmaschine)   • dürfen  weder  zu  allgemein  (#Deutschland)  noch  zu  speziell   (#Staatsschuldenkrise)  sein   • die  grammaZsch  gängige  Form  wählen   • bei  Events  (#btw13)  besonders  sinnvoll     @ #   h5p://   Texten  in  Twi5er   Andere  Accounts  namentlich  erwähnen     •  dient  der  Vernetzung  und  direkten  Ansprache  (Anzeige  im  News-­‐ Feed  des  Erwähnten)   • Bestandteil  der  NeZque5e   • füllt  sich  beim  Eingeben  nach  dem  „@“  von  alleine  aus   Links  werden  verkürzt  dargestellt     • brauchen  –  egal,  wie  lang  –  immer  20  bis  25  Zeichen   • Link-­‐Shortener  wie  bit.ly  ergeben  daher  keinen  Sinn   24  
  25. 25. Einsatz  von  Hashtags  –  Twi5er  als  Suchmaschine   Grundgedanke:  Der  eigentliche  Vorteil  der  Verschlagwortung  besteht   darin,  dass  man  Follower  dieses  Hashtags  erreicht  bzw.  Menschen,  die   danach  suchen  –  das  maximiert  die  Reichweite.                                      vs.       25  
  26. 26. Einsatz von Hashtags 26  
  27. 27. Einsatz von Hashtags 27  
  28. 28. Retweeten   §  dient  dazu,  Tweets,  die  einem  gefallen,   unkommenZert  auf  dem  eigenen  Profil  zu   veröffentlichen     §  Zahl  der  Retweets  ist  die  bedeutendste  Währung,  um   Einfluss  auf  andere  User  zu  messen   §  AlternaZv  kann  man  Tweets  retweeten,  indem  man   dem  eigenen  Tweet  das  Kürzel  „RT“  (für  Retweet)   voranstellt  und  dann  den  Post  sinngemäß   übernimmt.  Vorteil:  mögl.  Anpassungen,  etwa  neue   Hashtags   §  Wer  mehr  Änderungen/KommenZerungen   vornimmt,  schreibt  „MT“  (modified  Tweet)  sta5  „RT“   28  
  29. 29. Was  man  ansonsten  noch  mit  Tweets  tun  kann   §  Antworten  („Reply“):  Tweets  werden  als   zusammenhängende  KonversaZonen   dargestellt     §  Öffnen  („Gespräch  zeigen“):  zeigt  Anzahl   der  Retweets,  Favorisierungen  und  die   bisherige  KonversaZon  an     §  Medien/Foto/Kurzfassung  anzeigen:   opZonaler  Bu5on,  wenn  Tweets  Anhänge   enthalten   §  Favorisieren:  Ähnlich  dem  „Like“  auf   Facebook  +  persönliches  Bookmarking   §  Mehr:  Tweets  per  E-­‐Mail  verschicken  oder   in  Websites  einbe5en   29  
  30. 30. Social  Timing  –  wann  sollte  man  twi5ern   §  Twi5er  ist  ein  Echtzeitmedium   §  Was  jetzt  passiert,  sollte  man   auch  jetzt  twi5ern   §  Twi5er  ist  ein  Morgen-­‐Medium   §  für  immer  mehr  Menschen   ersetzt  es  die  Tageszeitung   socialmediatoday.com   30  
  31. 31. Social  Timing  –  wie  oW  sollte  man  twi5ern   Twi5er  ist  sehr  flüchZg.  Die  Halbwertszeit  eines  Tweets  liegt  bei  45  Minuten,  auf  vielen   Veranstaltungen  sogar  nur  bei  20  –  30  Minuten   à  höhere  Frequenzen  daher  nur,  wenn  es  sinnvoll  ist     blog.kissmetrics.com   31  
  32. 32. Suche  –  Twi5er  als  dri5größte  Suchmaschine   Möglichkeiten  der   Suchfunk3on   • Suche  nach  Personen   und  Tweets   • Unterscheidung  nach   Top-­‐Tweets,  allen   Tweets  und  Tweets  von   Usern,  denen  ich  folge   • Professionelle   erweiterte  Suche   32  
  33. 33. Listen  –  Twi5er  als  personalisierter  News-­‐Channel   Sinn  und  Funk3on  von  Listen   • KuraZeren  von  relevantem  Wissen   • themaZsche  SorZerung  gefolgter   Accounts   • schneller  Überblick  über   Schwerpunkt-­‐Themen   • Nutzwert  schaffen  für  Dri5e  durch   öffentliche  Listen   • Aufmerksamkeit  auf  den  eigenen   Account  richten   33  
  34. 34. Rechtliche  Grundlagen   §  In  Twi5er  gelten  die  bekannten  Nutzungs-­‐  und  Persönlichkeitsrechte   §  WichZg  sind  v.a.:   §  Zitatrecht   §  Recht  am  eigenen  Bild   §  Urheberrecht   §  Persönlichkeitsrechte   §  Sie  twi5ern  im  Namen  professioneller  InsZtuZon,  daher  können  Sie   das  „Laienprivileg“nicht  beanspruchen   34  
  35. 35. Hilfreiche  Twi5er-­‐Tools   35  
  36. 36. followerwonk.com     Zeitliches  Tracking  der  eigenen   AkZvität...   ...und  der  AkZvität  der  Follower   AnalyZcs   36  
  37. 37. AnalyZcs   followerwonk.com   • Engagement  und  Social  Authority   der  unterschiedlichen  User   • Überblick  darüber,  wen  man  im   Blick  haben  sollte/mit  wem  man   den  Dialog  forcieren  sollte   37  
  38. 38. AnalyZcs   followerwonk.com     straßengenaue  HerkunW   der  Twi5er-­‐Follower   38  
  39. 39. AnalyZcs  +  RedakZonsplanung   hashtags.org   • hilW,  um  relevante  Hashtags  für   die  eigene  Branche  zu  finden   • sinnvoll  mit  Blick  auf  das  „Social   Timing“   39  
  40. 40. men3on:   •  monitort  eigene  AkZvitäten   und  InterakZonen  von   Dri5en     •  stellt  sie  in  regelmäßigen   Summarys  zusammen   (Alerts  nur  kostenpflichZg)   •  erfasst  –  je  nach  Bedarf  –   Twi5er,  Facebook,  LinkedIn   und  Beiträge  in  Blogs/Foren   •  hilW  beim  Auffinden   relevanter  MulZplikatoren   •  kostenfrei  (bis  zu  500   Erwähnungen  pro  Monat)   Monitoring  und  AlerZng   40  
  41. 41. tagboard.com   •  Dashboard  zu  selbst   gewählten  Hashtags   •  liefert  einen  Überblick   über  Posts  zu   relevanten  Hashtags   •  Themen-­‐  und   Personen-­‐Monitoring   •  opZsch   individualisierbar  –   insofern  auch  für   PräsentaZonen   geeignet   Monitoring   41  
  42. 42. Analy3cs     Tweetmaps  –  woher  stammen  meine  Follower     Sum  –  InterakZon,  Account-­‐Wachstum  u.ä.  zumindest  rudimentär  tracken         Redak3onsplanung     Social  Oomph  –  Tweets  voreinstellen     Hootsuite  –  Tweets  voreinstellen,  AkZvität  monitoren,  interagieren     Präsenta3on     Twi5list  –  Übersicht,  welche  Journalisten  auf  Twi5er  agieren     Weitere  Tools   42  
  43. 43. 43   „Jeder  Pressesprecher     sollte  twi5ern“       Dirk  von  Gehlen,  Leiter  Social  Media/Innova$onen  Süddeutsche  Zeitung  
  44. 44. Timm  Ro[er   TIMM  ROTTER  :  MEDIA   Tel.:  +49  /  89  /46  22  74  60   E-­‐Mail:  info@ro5er-­‐media.com   Web:  www.ro5er-­‐media.com   Facebook:  facebook.com/ro5ermedia   Twi[er:  twi5er.com/Zmmro5er     Danke  für     Ihre  Aufmerksamkeit!   44  

×