Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher

283 Aufrufe

Veröffentlicht am

140 Zeichen und viel mehr: Twitter wird in der Öffentlichkeits- und Pressearbeit immer relevanter. Umso wichtiger ist es, die Basics zu verstehen - mit Blick auf das Posten auf selbst, auf Dialog und auf Monitoring/Alerting. Hier sind sie:

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
283
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher

  1. 1. Was  in  140  Zeichen  alles  möglich  ist   Twi5er:  Chancen  und  Herausforderungen  für  Pressesprecher   Timm  Ro5er   Berlin,    10.3.2014  
  2. 2. §  Warum  dieser  Workshop?   §  Das  Potenzial  von  Twi5er   §  Was  Twi5er  von  anderen  Networks  unterscheidet   §  AuNau  des  Twi5er-­‐Accounts   §  Mit  Twi5er  arbeiten   §  Hilfreiche  Tools   Agenda   2  2  
  3. 3. Das  Potenzial  von  Twi5er   3  
  4. 4. Verbands-­‐Präsenz  mit  aktuellen  Videos   blog.globalwebindex.net   blog.wiwo.de   bjoerntantau.com   Jeder  fünWe     Social  Media  User   weltweit  ist  bei  Twi5er   Twi5er  hat  inzwischen   mehr  akZve  User  als   Amazon  akZve  Kunden     techpinions.com     emarketer.com   (Ver)blendende  Aussichten?   4  
  5. 5. Verbands-­‐Präsenz  mit  aktuellen  Videos   80%  des  Twi5er-­‐Traffics  kommt  von  Mobilgeräten   Das  ideale  Network  für  mobile  Nutzung   5  
  6. 6. Ein  Blick  zurück…   Verbands-Präsenz mit aktuellen Videos 6  
  7. 7. Twi5er-­‐Weltrekord  von  Ellen   DeGeneres  in  der  Oscar-­‐Nacht  2014   •  erfolgreichster  Tweet  aller  Zeiten   mit  erstmals  mehr  als  1  Mio.   Retweets   •  mehr  als  3,3  Mrd.  Aufrufe  von   Tweets  zu  den  Oscars       Verbands-­‐Präsenz  mit  aktuellen  Videos   Ein  Blick  zurück…   7  
  8. 8. Was  Twi5er  von  anderen     Social  Networks  unterscheidet   8  
  9. 9. Verbands-­‐Präsenz  mit  aktuellen  Videos   9   Ca.  60%  der  Journalisten  weltweit  nutzen  Twi5er   à  in  Deutschland  ist  es  etwa  ein  Dri5el     „Twi5er  ist  ein  Seismograph  für   Trends,  für  Themen,  die  es  sonst  im   Unternehmensteil  der  FAZ  nicht   gäbe.“       Mar$n  Gropp,  FAZ-­‐Wirtscha5   Ein  Network  für  Kommunikatoren...  
  10. 10. Verbands-­‐Präsenz  mit  aktuellen  Videos   10   “Twi5er  is  more  than  just  a   product  or  even  a  social   network,  but  a  medium.”     Twi8er  CEO  Dick  Costelo             ...oder  sogar  mehr  als  ein  Network?  
  11. 11. Passiv  =  Anzapfen  von  Quellen   • InformaZons-­‐Gewinn   • News-­‐Ticker   • Seismograph  für  Trends       Ak3v  =  Community-­‐Building   • Nachrichten-­‐DistribuZon   • KommunikaZon  mit  Stakeholdern/Lesern   Zwei  Arten  der  professionellen  Nutzung   11  
  12. 12. etwa  4,5  Millionen  Nutzer     Twi5er  ist  hierzulande  noch  auf  dem  Weg  vom  Nischen-­‐  zum   Massenmedium   • in  anglo-­‐amerikanischen  Ländern  gibt  es  einen  stärkeren     Hang  zum  Belanglosen   • hierzulande  gehen  wir  eher  vorsichZg  mit  InformaZonen   um,  nicht  erst  seit  der  NSA-­‐Datenschutz-­‐Affäre   Spezielle  Twi5er-­‐Nutzung  in  Deutschland   12  
  13. 13. Deutsche  Konzerne  in  Twi5er   13  
  14. 14. Die  PoliZk  in  Twi5er   14  
  15. 15. Best  PracZce  Deutsche  Bank   §  eigene  Kanäle  für  Corporate  CommunicaZon   sowie  Customer  Care     §  eigener  Service  Content   §  Personalisierung  des  Services  durch  die   Gesichter  der  Kommunikatoren   §  Vernetzung  eigener  Social  und  Online-­‐ Kanäle  (siehe  Website-­‐Ansicht  unten)   15  
  16. 16. Aufbau des Twitter-Accounts 16  
  17. 17. GrundfunkZonen  (Startseite)   Profil  mit   Link  zu   Website/   Impressum   Menüleiste   InterakZonen   neuer   Tweet   Einstell-­‐ ungen  &   Direkt-­‐ Nach-­‐ richten   News   Stream   17  
  18. 18. GrundfunkZonen  (Accounts  Dri5er)   andere   relevante   Follower   InterakZons-­‐ Möglichkeiten   Infos  zum   Account   Mein  „Twi5er-­‐ Verhältnis“   18  
  19. 19. hoch-­‐ geladene   Medien   eigene   Listen   Favorisierte   Tweets   GrundfunkZonen  (Reiter  „Account“)   19  
  20. 20. Mit  Twi5er  arbeiten   20  
  21. 21. Sprache in Twitter §  140  Zeichen:  Jeder  Tweet  ist  auf  140  Zeichen  begrenzt   §  Man  kann  unterschiedlichste  Medien  einbe5en   §  Links   §  Fotos   §  Videos   §  Audiofiles  +  PräsentaZonen   Diese  werden   direkt  in  Twi5er   angezeigt   21  
  22. 22. Mehr  als  Text  –  MulZmedia  in  Twi5er   §  Man  kann  Fotos,  Videos,   Slides,  Audiofiles,  Orte  oder   Links  einfügen     §  Pauschal  beansprucht  jeder   Anhang  20  bis  25  Zeichen   §  Tweets  können  mehr  als   einen  Anhang  enthalten   22  
  23. 23. Fotos  in  Twi5er   §  Fotos  sollten  quadraZsch  sein  –   idealerweise  mit  375*375  px   §  Fotos  werden  als  Links  im  Tweet  angezeigt   („pic.twi5er.com...“)   §  TheoreZsch  kann  man  mehr  als  ein  Bild   anhängen  –  sinnvoll  ist  das  jedoch  nicht   §  Fotoalben  sind  in  Twi5er  nicht  möglich   23  
  24. 24. Hashtags  dienen  der  Verschlagwortung     • ordnen  den  Tweet  einem  speziellen  Thema  zu   • helfen,  um  bei  Twi5er  gefunden  zu  werden  (Suchmaschine)   • dürfen  weder  zu  allgemein  (#Deutschland)  noch  zu  speziell   (#Staatsschuldenkrise)  sein   • die  grammaZsch  gängige  Form  wählen   • bei  Events  (#btw13)  besonders  sinnvoll     @ #   h5p://   Texten  in  Twi5er   Andere  Accounts  namentlich  erwähnen     •  dient  der  Vernetzung  und  direkten  Ansprache  (Anzeige  im  News-­‐ Feed  des  Erwähnten)   • Bestandteil  der  NeZque5e   • füllt  sich  beim  Eingeben  nach  dem  „@“  von  alleine  aus   Links  werden  verkürzt  dargestellt     • brauchen  –  egal,  wie  lang  –  immer  20  bis  25  Zeichen   • Link-­‐Shortener  wie  bit.ly  ergeben  daher  keinen  Sinn   24  
  25. 25. Einsatz  von  Hashtags  –  Twi5er  als  Suchmaschine   Grundgedanke:  Der  eigentliche  Vorteil  der  Verschlagwortung  besteht   darin,  dass  man  Follower  dieses  Hashtags  erreicht  bzw.  Menschen,  die   danach  suchen  –  das  maximiert  die  Reichweite.                                      vs.       25  
  26. 26. Einsatz von Hashtags 26  
  27. 27. Einsatz von Hashtags 27  
  28. 28. Retweeten   §  dient  dazu,  Tweets,  die  einem  gefallen,   unkommenZert  auf  dem  eigenen  Profil  zu   veröffentlichen     §  Zahl  der  Retweets  ist  die  bedeutendste  Währung,  um   Einfluss  auf  andere  User  zu  messen   §  AlternaZv  kann  man  Tweets  retweeten,  indem  man   dem  eigenen  Tweet  das  Kürzel  „RT“  (für  Retweet)   voranstellt  und  dann  den  Post  sinngemäß   übernimmt.  Vorteil:  mögl.  Anpassungen,  etwa  neue   Hashtags   §  Wer  mehr  Änderungen/KommenZerungen   vornimmt,  schreibt  „MT“  (modified  Tweet)  sta5  „RT“   28  
  29. 29. Was  man  ansonsten  noch  mit  Tweets  tun  kann   §  Antworten  („Reply“):  Tweets  werden  als   zusammenhängende  KonversaZonen   dargestellt     §  Öffnen  („Gespräch  zeigen“):  zeigt  Anzahl   der  Retweets,  Favorisierungen  und  die   bisherige  KonversaZon  an     §  Medien/Foto/Kurzfassung  anzeigen:   opZonaler  Bu5on,  wenn  Tweets  Anhänge   enthalten   §  Favorisieren:  Ähnlich  dem  „Like“  auf   Facebook  +  persönliches  Bookmarking   §  Mehr:  Tweets  per  E-­‐Mail  verschicken  oder   in  Websites  einbe5en   29  
  30. 30. Social  Timing  –  wann  sollte  man  twi5ern   §  Twi5er  ist  ein  Echtzeitmedium   §  Was  jetzt  passiert,  sollte  man   auch  jetzt  twi5ern   §  Twi5er  ist  ein  Morgen-­‐Medium   §  für  immer  mehr  Menschen   ersetzt  es  die  Tageszeitung   socialmediatoday.com   30  
  31. 31. Social  Timing  –  wie  oW  sollte  man  twi5ern   Twi5er  ist  sehr  flüchZg.  Die  Halbwertszeit  eines  Tweets  liegt  bei  45  Minuten,  auf  vielen   Veranstaltungen  sogar  nur  bei  20  –  30  Minuten   à  höhere  Frequenzen  daher  nur,  wenn  es  sinnvoll  ist     blog.kissmetrics.com   31  
  32. 32. Suche  –  Twi5er  als  dri5größte  Suchmaschine   Möglichkeiten  der   Suchfunk3on   • Suche  nach  Personen   und  Tweets   • Unterscheidung  nach   Top-­‐Tweets,  allen   Tweets  und  Tweets  von   Usern,  denen  ich  folge   • Professionelle   erweiterte  Suche   32  
  33. 33. Listen  –  Twi5er  als  personalisierter  News-­‐Channel   Sinn  und  Funk3on  von  Listen   • KuraZeren  von  relevantem  Wissen   • themaZsche  SorZerung  gefolgter   Accounts   • schneller  Überblick  über   Schwerpunkt-­‐Themen   • Nutzwert  schaffen  für  Dri5e  durch   öffentliche  Listen   • Aufmerksamkeit  auf  den  eigenen   Account  richten   33  
  34. 34. Rechtliche  Grundlagen   §  In  Twi5er  gelten  die  bekannten  Nutzungs-­‐  und  Persönlichkeitsrechte   §  WichZg  sind  v.a.:   §  Zitatrecht   §  Recht  am  eigenen  Bild   §  Urheberrecht   §  Persönlichkeitsrechte   §  Sie  twi5ern  im  Namen  professioneller  InsZtuZon,  daher  können  Sie   das  „Laienprivileg“nicht  beanspruchen   34  
  35. 35. Hilfreiche  Twi5er-­‐Tools   35  
  36. 36. followerwonk.com     Zeitliches  Tracking  der  eigenen   AkZvität...   ...und  der  AkZvität  der  Follower   AnalyZcs   36  
  37. 37. AnalyZcs   followerwonk.com   • Engagement  und  Social  Authority   der  unterschiedlichen  User   • Überblick  darüber,  wen  man  im   Blick  haben  sollte/mit  wem  man   den  Dialog  forcieren  sollte   37  
  38. 38. AnalyZcs   followerwonk.com     straßengenaue  HerkunW   der  Twi5er-­‐Follower   38  
  39. 39. AnalyZcs  +  RedakZonsplanung   hashtags.org   • hilW,  um  relevante  Hashtags  für   die  eigene  Branche  zu  finden   • sinnvoll  mit  Blick  auf  das  „Social   Timing“   39  
  40. 40. men3on:   •  monitort  eigene  AkZvitäten   und  InterakZonen  von   Dri5en     •  stellt  sie  in  regelmäßigen   Summarys  zusammen   (Alerts  nur  kostenpflichZg)   •  erfasst  –  je  nach  Bedarf  –   Twi5er,  Facebook,  LinkedIn   und  Beiträge  in  Blogs/Foren   •  hilW  beim  Auffinden   relevanter  MulZplikatoren   •  kostenfrei  (bis  zu  500   Erwähnungen  pro  Monat)   Monitoring  und  AlerZng   40  
  41. 41. tagboard.com   •  Dashboard  zu  selbst   gewählten  Hashtags   •  liefert  einen  Überblick   über  Posts  zu   relevanten  Hashtags   •  Themen-­‐  und   Personen-­‐Monitoring   •  opZsch   individualisierbar  –   insofern  auch  für   PräsentaZonen   geeignet   Monitoring   41  
  42. 42. Analy3cs     Tweetmaps  –  woher  stammen  meine  Follower     Sum  –  InterakZon,  Account-­‐Wachstum  u.ä.  zumindest  rudimentär  tracken         Redak3onsplanung     Social  Oomph  –  Tweets  voreinstellen     Hootsuite  –  Tweets  voreinstellen,  AkZvität  monitoren,  interagieren     Präsenta3on     Twi5list  –  Übersicht,  welche  Journalisten  auf  Twi5er  agieren     Weitere  Tools   42  
  43. 43. 43   „Jeder  Pressesprecher     sollte  twi5ern“       Dirk  von  Gehlen,  Leiter  Social  Media/Innova$onen  Süddeutsche  Zeitung  
  44. 44. Timm  Ro[er   TIMM  ROTTER  :  MEDIA   Tel.:  +49  /  89  /46  22  74  60   E-­‐Mail:  info@ro5er-­‐media.com   Web:  www.ro5er-­‐media.com   Facebook:  facebook.com/ro5ermedia   Twi[er:  twi5er.com/Zmmro5er     Danke  für     Ihre  Aufmerksamkeit!   44  

×