Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Einführung in die Tierakupunktur

Foto: Christine Braun / FNT e. V.

Henriette Scharfenberg
Tierheilpraktikerin
Einführung in die Tierakupunktur
•

Was ist Akupunktur?

•

Die 5 Wandlungsphasen

•

Geschichtlicher
Hintergrund

•

Ther...
Was ist Akupunktur?
• Ein Baustein im Gesamtkonzept der
TCM
– 3 Hauptsäulen beim Tier: Akupunktur, Kräutertherapie, Diätet...
Was ist Akupunktur?
• Setzen von Nadeln, Abbrennen von Moxakraut (Beifuß) oder
Bestrahlung mit Laser über Akupunkturpunkte...
Geschichtlicher Hintergrund
• Entstanden in China: Erste Erfahrungen im Krieg durch Stichverletzungen – Soldaten stellten ...
Einige Grundbegriffe vorab
•

Akupunkturpunkt
– Punkt auf der Körperoberfläche, der auf Reize reagiert und die Energie
des...
Einige Grundbegriffe vorab
•

Yin und Yang
– Polaritäten in der Natur, die
jeweils etwas von dem anderen
enthalten
– dynam...
Einige Grundbegriffe vorab
•

Qi
– Ursubstanz des Universums; vitale Energie, Lebenskraft
– Chinesisch: Energie, Atem, Flu...
Wofür eignet sich Akupunktur?
• Funktionelle Störungen im Bereich des Bewegungsapparates (!!)
• Schmerztherapie
• Beeinflu...
Kontraindikationen
• Schwere irreversible Veränderungen (z. B. Nekrosen,
Fibrosen)
• Infektionskrankheiten mit seuchenhaft...
Diagnostik
• Ausführliche Fallaufnahme durch Befragung des
Besitzers
• Betrachtung und Untersuchung des Tiers
• Abdrücken ...
Die 5 Wandlungsphasen
• Ergebnisse der Fallaufnahme müssen in System eingeordnet
werden, um Ursache der Störung zu finden
...
Die 5 Wandlungsphasen im Bild
He / Dü
KS / 3E
Sommer
Hitze
Blüte des Lebens
Freude/Manie
Zunge (Gesicht)
Gefäße
bitter
Le ...
Einige therapeutische Möglichkeiten
•

Tonisieren (Leere füllen)/Sedieren (Fülle beseitigen)

•

Nah- und Fernpunkte

•

B...
Akupunktur beim Tier
• Meridianverläufe bei verschiedenen Tierarten unterschiedlich
• Behandlung abhängig von der Kooperat...
Falls Sie noch etwas wissen möchten:
Henriette Scharfenberg
Tierheilpraktikerin
Tel. 030 – 24 53 94 98
E-Mail: info@thp-sc...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Einführung in die Tierakupunktur

1.311 Aufrufe

Veröffentlicht am

Grundlagen der Akupunktur, Besonderheiten beim Tier

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Einführung in die Tierakupunktur

  1. 1. Einführung in die Tierakupunktur Foto: Christine Braun / FNT e. V. Henriette Scharfenberg Tierheilpraktikerin
  2. 2. Einführung in die Tierakupunktur • Was ist Akupunktur? • Die 5 Wandlungsphasen • Geschichtlicher Hintergrund • Therapeutische Möglichkeiten • Einige Grundbegriffe • Akupunktur beim Tier • Indikationen und Kontraindikationen • Häufige Fragen • Diagnostik
  3. 3. Was ist Akupunktur? • Ein Baustein im Gesamtkonzept der TCM – 3 Hauptsäulen beim Tier: Akupunktur, Kräutertherapie, Diätetik • Eine Regulationstherapie, die Störungen im Energiefluss korrigieren kann • Lat.: acus = Nadel, pungere = stechen; chin. zhēn jiǔ ( 針灸 ) = Stechen und Brennen TCM Akupunktu r Phytotherapie Diätetik Bewegungs- & Meditationsübungen, Massagen
  4. 4. Was ist Akupunktur? • Setzen von Nadeln, Abbrennen von Moxakraut (Beifuß) oder Bestrahlung mit Laser über Akupunkturpunkten • Setzt - wie alle Regulationstherapien – ein Grundmaß an Energie voraus, damit der Körper reagieren kann • Durch die Nadelung wird ein Reiz gesetzt, der Blockaden in den Meridianen aufhebt
  5. 5. Geschichtlicher Hintergrund • Entstanden in China: Erste Erfahrungen im Krieg durch Stichverletzungen – Soldaten stellten fest, dass danach Beschwerden verschwunden waren • Grundlagenwerk „Der innere Klassiker des gelben Kaisers“ 300–100 v. Chr. • Tierakupunktur entstanden durch Einsatz von Pferden im Krieg; 600–900 n. Chr. Kaiserliche Akademie für Tierheilkunde • Über viele Jahrhunderte praktiziert, bis sie durch westliche Medizin in den Hintergrund gedrängt wurde
  6. 6. Einige Grundbegriffe vorab • Akupunkturpunkt – Punkt auf der Körperoberfläche, der auf Reize reagiert und die Energie des Körpers beeinflussen kann – „Lücke“ im Bindegewebe, an der ein Gefäß-Nerven-Bündel an die Oberfläche tritt • Meridiane – Gedachte Linien auf der Körperoberfläche – Weg, auf dem das Qi (die Lebensenergie) transportiert wird – Unsichtbares Netzwerk, das alle Körpersubstanzen und Organe miteinander verbindet
  7. 7. Einige Grundbegriffe vorab • Yin und Yang – Polaritäten in der Natur, die jeweils etwas von dem anderen enthalten – dynamisches, fortwährendes Ineinanderfließen, selten völliges Gleichgewicht – Das (deutliche) Überwiegen eines Teils bringt Probleme
  8. 8. Einige Grundbegriffe vorab • Qi – Ursubstanz des Universums; vitale Energie, Lebenskraft – Chinesisch: Energie, Atem, Fluidum; auch Luft, Dampf, Hauch, Äther sowie Temperament, Kraft oder Atmosphäre – Hauptaufgabe: fortwährende Zirkulation, Ernährung, Erhaltung und Benetzung des Körpers
  9. 9. Wofür eignet sich Akupunktur? • Funktionelle Störungen im Bereich des Bewegungsapparates (!!) • Schmerztherapie • Beeinflussbare funktionelle innere Organerkrankungen (!) • Psychische und psychosomatische Befindlichkeitsstörungen • Postoperative Rehabilitation • Hauterkrankungen, Allergien
  10. 10. Kontraindikationen • Schwere irreversible Veränderungen (z. B. Nekrosen, Fibrosen) • Infektionskrankheiten mit seuchenhaftem Verlauf • Mangelzustände • chirurgische Indikationen • Verwurmungen • (Trächtigkeit)
  11. 11. Diagnostik • Ausführliche Fallaufnahme durch Befragung des Besitzers • Betrachtung und Untersuchung des Tiers • Abdrücken von „Reizpunkten“ (Shu-Mu-Diagnostik)
  12. 12. Die 5 Wandlungsphasen • Ergebnisse der Fallaufnahme müssen in System eingeordnet werden, um Ursache der Störung zu finden • Die TCM kennt 5 Elemente, die untereinander in Verbindung stehen, sich gegenseitig beeinflussen und ineinander übergehen können: Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser • Die 5 Elemente stehen in Verbindung mit den Meridianen und allem, was in der Natur vorkommt • Dieses System ist diagnostisch und therapeutisch nutzbar
  13. 13. Die 5 Wandlungsphasen im Bild He / Dü KS / 3E Sommer Hitze Blüte des Lebens Freude/Manie Zunge (Gesicht) Gefäße bitter Le / Gb Frühling Wind Jugend Zorn/Wut Augen (Nägel) Sehnen/Muskeln sauer Feuer Holz Wasser Ni / Bl Winter Kälte Greisenalter Angst/Furcht Ohren (Kopfhaar) Knochen salzig Erde Mi / Ma Spätsommer Feuchtigkeit Familiengründung Grübeln/Schwermut Mund (Lippen) Körpermasse / BGW süß Metall Lu / Di Herbst Trockenheit Gesetztes Alter Trauer/Kummer Nase (Körperhaare) Haut scharf
  14. 14. Einige therapeutische Möglichkeiten • Tonisieren (Leere füllen)/Sedieren (Fülle beseitigen) • Nah- und Fernpunkte • Behandlung über Körperachsen (Vgldm./Hgldm.) • Meisterpunkte • Nadelung schmerzhafter Punkte • Reizsummation
  15. 15. Akupunktur beim Tier • Meridianverläufe bei verschiedenen Tierarten unterschiedlich • Behandlung abhängig von der Kooperationsbereitschaft des Tiers • Fallaufnahme muss weitestgehend über Besitzer erfolgen, keine Beschreibung von Schmerzzuständen möglich • Tier darf nicht zu früh wieder belastet werden
  16. 16. Falls Sie noch etwas wissen möchten: Henriette Scharfenberg Tierheilpraktikerin Tel. 030 – 24 53 94 98 E-Mail: info@thp-scharfenberg.de www.thp-scharfenberg.de

×