Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
DIGILERN 2012   Jörg Thelenberg, Alexandra Weber
Weblog                          Web|log „web“ (= Netz, Internet)        „log“ (= Schiffstagebuch) auf einer Website gefüh...
 Beispiele aus der Praxis Überblick über Einsatzmöglichkeiten Bewertung der Vor- und Nachteile aus unserer Sicht Hinwe...
Projektblog      P-Seminar   Wahl im      begleitender BlogKlassenzimmer
Lektüreblog   Schülerportfolio
   allgemein: unterrichtsbegleitend, außerhalb des Unterrichts   Dokumentation (Portfolio, Dokumentation von    Arbeitsp...
 kostenfreier Webspace kurzfristige, spontane, flexible Erstellung und Löschung überall über Internet verfügbar (auch ü...
 Kontrollfunktion (Veröffentlichung von Artikeln, Umgang  mit Kommentaren, Ausblocken von Spams, anpassbare  Privatsphäre...
rechtliche Aspekte    Nutzungs-    Angebot der   des Bloggens      bedingungen   ALP Dillingen   in der Schule
 Hilfreich: Blog als geschlossene Gruppe möglich! Urheberrecht + Recht am eigenen Bild (Dritte und Schüler)   Einverstä...
   Verantwortung für Sicherheit, Passwörter, jegliche Inhalte    und Aktivitäten im Blog   Verantwortung für alle Inhalt...
Erstellung einer Schulhomepage mit WordpressLehrgangsnummer: 82/625Termin: 16.04. bis 07.05.2012   In dem 3-wöchigen Onli...
Haben Sie Fragen zum bisherigen Vortrag?   Unsere Frage an Sie:                          ?   Wo sehen Sie (für sich) Einsa...
wir bloggen die schule
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

wir bloggen die schule

737 Aufrufe

Veröffentlicht am

Einführung in das Thema

  • Als Erste(r) kommentieren

wir bloggen die schule

  1. 1. DIGILERN 2012 Jörg Thelenberg, Alexandra Weber
  2. 2. Weblog Web|log „web“ (= Netz, Internet) „log“ (= Schiffstagebuch) auf einer Website geführtes – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal einfaches Content-Management-System
  3. 3.  Beispiele aus der Praxis Überblick über Einsatzmöglichkeiten Bewertung der Vor- und Nachteile aus unserer Sicht Hinweise zum Arbeiten mit Blogs in der Schule Einführung in Wordpress Abschlussdiskussion
  4. 4. Projektblog P-Seminar Wahl im begleitender BlogKlassenzimmer
  5. 5. Lektüreblog Schülerportfolio
  6. 6.  allgemein: unterrichtsbegleitend, außerhalb des Unterrichts Dokumentation (Portfolio, Dokumentation von Arbeitsprozessen) Organisation (Kalenderfunktion für Beiträge, Einbinden von Google-Kalender möglich, Protokolle, To-do-Liste, Nutzerliste, Adressliste) Präsentation (Portfolio, Ergebnisse) Diskussion/Kommunikation
  7. 7.  kostenfreier Webspace kurzfristige, spontane, flexible Erstellung und Löschung überall über Internet verfügbar (auch über Handy etc.) individuelle und einfache Seitengestaltung und Verwaltung durch entsprechende Tools gute Strukturierbarkeit über Seiten, Menü, Archiv, Kalender, Kategorie thematische und chronologische Ordnung von Inhalten Einbinden unterschiedlicher Medien (Bilder, Audio, Video – youtube einbinden, Dokumente – ppt, doc, odt etc., Slideshare-Präsentation über embed code) Einbinden von Umfragen (Begrenzung beachten!) alternativ  mit z.B. Grafstat erstellte Umfragen
  8. 8.  Kontrollfunktion (Veröffentlichung von Artikeln, Umgang mit Kommentaren, Ausblocken von Spams, anpassbare Privatsphäre) Vernetzung mit anderen Blogs/Webseiten: Abonnement, RSS-Feed Kommentarfunktion (gezieltes Austauschen über Inhalte) Strukturierung von Gedanken und Sprache: Bloggen als neue Form des Spruchs „Erst denken, dann melden, dann reden!” Öffentliche Kommunikation - Schulung der Verantwortlichkeit (Umgang mit Daten in der Öffentlichkeit, Zuverlässigkeit der Schüler...)
  9. 9. rechtliche Aspekte Nutzungs- Angebot der des Bloggens bedingungen ALP Dillingen in der Schule
  10. 10.  Hilfreich: Blog als geschlossene Gruppe möglich! Urheberrecht + Recht am eigenen Bild (Dritte und Schüler)  Einverständniserklärung Grundproblematik der Selbstdarstellung Links auf rechtswidrige oder strafbare Inhalte  Überprüfung verlinkter Seiten und Disclaimer!  Genaue Information, z.B. über §86 und §86a StGB Verantwortung der Schule/des betreuenden Lehrers für Inhalte!  Aufsichtspflicht aktiv ausüben  Lehrer als Administrator! Inhalt erst nach Freischaltung online! Einhaltung bayerischer und EU-Datenschutzrichtlinien, da Speicherung personenbezogener Daten  Problem: Server von Wordpress nicht in EU (sondern in USA)  keine vom Datenschutzbeauftragten freigegebenen Verfahren
  11. 11.  Verantwortung für Sicherheit, Passwörter, jegliche Inhalte und Aktivitäten im Blog Verantwortung für alle Inhalte (Urheberrecht, Jugendschutz, Lizenzrechte Dritter, usw.) Verantwortung für Einhaltung des Verbots von SPAM, Phishing, Verbreitung von Viren, unerwünschten kommerziellen Inhalten, Pornographie, Aufrufen zu Gewalt u. Rassenhass, der Verletzung der Privatsphäre Dritter Verantwortung für ggf. irreführende Benennung/Inhalte und Selbstdarstellung bzgl. Identität des Besitzers Wordpress behält sich vor, unangebrachte Inhalte/Blogs bei Verstößen zu löschen
  12. 12. Erstellung einer Schulhomepage mit WordpressLehrgangsnummer: 82/625Termin: 16.04. bis 07.05.2012 In dem 3-wöchigen Online-Seminar lernen die Teilnehmer die Nutzungsmöglichkeiten des Weblogsystems "Wordpress" als Content-Management- System kennen und erstellen mit Unterstützung des Moderators eine einfache ... strukturierte Schulhomepage mit eigenem Design.
  13. 13. Haben Sie Fragen zum bisherigen Vortrag? Unsere Frage an Sie: ? Wo sehen Sie (für sich) Einsatzmöglichkeiten eines Blogs in der Schule? ? ? Wo sehen Sie eher Probleme?

×