SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 18
Downloaden Sie, um offline zu lesen
E-Learning 2.0
                              POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
           MERKMALE & ARTEN
   WIKI?




                                              „Du bist der Autor!”
                                 Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster




VT Wikis
Einsatz von Web 2.0 in der universitären Lehre

Dipl.-Medienwiss. Thomas Bernhardt
Institut für Erwachsenen-Bildungsforschung
Universität Bremen – FB12                                          28. Januar 2009
E-Learning 2.0
                           POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
        MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Inhalt
        Was ist ein Wiki?
1.

        Merkmale und Arten von Wikis
2.

        Potentiale für die Bildung
3.

        Einsatzbeispiele
4.

        Wikis im Einsatz
5.




Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                   2
E-Learning 2.0
                           POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
        MERKMALE & ARTEN
WIKI?




                                                              Bernhardt / Kirchner 2007

Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                                      3
E-Learning 2.0
                           POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
        MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Wikis in Plain English




                weitere Videos unter http://www.commoncraft.com/

Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                        4
E-Learning 2.0
                            POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
         MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Was ist ein Wiki?
        wikiwiki = schnell (hawaiianisch)
»

        kollaborativer Webspace
»
             jeder kann Inhalt ergänzen und
         »

             bereits veröffentlichten Inhalt verändern
         »

        editierbares Formularfeld
»

        Seiten können beliebig untereinander
»
        verlinkt werden
        ähnelt Content Management System
»

                                                                 vgl. Abfalterer, 2007
Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                           vgl. Richardson, 2006     5
E-Learning 2.0
                            POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
         MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Merkmale von Wikis
        einfache Bearbeitbarkeit
»
        Strukurierung durch Verlinkung
»
        Versionsverwaltung zur Sicherheit
»
        Benutzerverwaltung:
»
            offen
        »
            halboffen
        »
            geschlossen
        »

        Benachrichtigungen über Änderungen
»
        per Mail oder RSS
                                                         vgl. Stabenau/Plieninger, 2006
Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                               vgl. Abfalterer, 2007   6
E-Learning 2.0
                            POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
         MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Arten von Wikis
        Open Source vs. proprietär
»

        offen vs. geschlossen
»

        Standalone vs. in anderen Applikationen
»

        Unterscheidung nach Wiki-Konzept
»
            herkömmliches Wiki
        »

            semantisches Wiki (IkeWiki)
        »

        Unterscheidung nach Wiki-Engine
»



                                                         vgl. Wikiversity und IMISEWiki
Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                                      7
E-Learning 2.0
                            POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
         MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Wiki-Engines
                                                                   PBWiki
           MediaWiki
                                                          T-Wiki
                      Dokuwiki                                         PmWiki

        Confluence                                   Wikispaces
                            Tiddlywiki
                                                               Wetpaint
           PhpWiki


Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                                 8
E-Learning 2.0
                            POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
         MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Potenziale für die Bildung I
(in Anlehnung an Beat Döbeli Honegger, FH Nordwestschweiz, 2007)

        Erstellen
»
           Motivation, Aktivierung
        Verändern
»
           inhaltliche Auseinandersetzung
        Verknüpfen
»
           Verankerung des Wissens
        Alle
»
           Teamwork, Sozialkompetenz



Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                    9
E-Learning 2.0
                            POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
         MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Potenziale für die Bildung II
(in Anlehnung an Beat Döbeli Honegger, FH Nordwestschweiz, 2007)

        Versionsverwaltung
»
          Lernprozess sichtbar machen
        ohne HTML-Kenntnisse
»
          Geringer Lernaufwand
        ohne externe Werkzeuge
»
          Geringer Initialaufwand
        im Internet
»
          keine lokale Infrastruktur
          Nutzung von zuhause aus
          immer vorhanden

Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                    10
E-Learning 2.0
                            POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
         MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Wiki als Teil eines PLE
(in Anlehnung an Mandy Schiefner, Uni Zürich, 2007)

        Kollaboratives Arbeiten und Lernen
»

        Strukturierung des Wissens
»

        Entwicklung einer „Wissensdatenbank“
»

        ständig verfügbarer Informationsspeicher
»

        konnektives Diskursmedium zum
»
        Austausch von Wissen und zur Vernetzung



Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                    11
E-Learning 2.0
                           POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
        MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Einsatzszenarien in der Bildung
        Brainstorming
»
        Projektplanung
»
        Drill and Practice-Übungen
»
        ePortfolios
»
        Abhaltung von Webquests
»
        Wikis als Kommunikations-, Kooperations- und
»
        Lernmedium
        Verfassen von Gebrauchstexten wie Merktexten,
»
        Dokumentationen & Protokollen
        Veröffentlichung und Diskussion von
»
        Seminararbeiten
                                                              vgl. Klampfer, 2005
Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                          12
E-Learning 2.0
                            POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
         MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Einsatzbeispiele und erste Schritte
        Einsatzbeispiele:
»
             Seminarwiki „The Future of PLE“, Uni Bremen (WS 2008/09) – Link
         »
             E-Learning-Technik, TU Ilmenau (SoSe2007) – Link
         »
             AMWiki , TU Ilmenau – Link
         »
             „Das Högy-Wiki“, Hölderlin-Gymnasium, Nürtingen – Link
         »
             KeplerWiki, Johannes-Kepler-Gymnasium, Ibbenbüren – Link
         »

        Erste Schritte
»
             Kurze Wissenscollage auf Protopage unter:
         »
             http://protopage.com/elearning2null#Tutorials/Wikis




Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                           13
E-Learning 2.0
                            POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
         MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Wikis im Einsatz | Übungen
        Wikipedia
»
            Spielwiese
        »

            Wikipedia im Bildungswesen
        »

            Erste Schritte und Mentorenprogramm
        »

        Wetpaint
»
            Account anlegen
        »

            Beispiel-Wiki einrichten
        »

            Grundlegende Funktionen
        »




Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                    14
E-Learning 2.0
                           POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
        MERKMALE & ARTEN
WIKI?




   Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
                          Kontaktdaten:
                    th.bernhardt@uni-bremen.de
                       Tel.: 0421/218-69141
                     Skype: thomas_bernhardt




 http://www.elearning2null.de/uni2null

Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                   15
E-Learning 2.0
                             POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
          MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Quellen
        Abfalterer, Erwin (2007): Foren, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht.
»
        Boizenburg: vwh-Verlag, S.71-74.

        Bernhardt, Thomas / Kirchner, Marcel (2007): E-Learning 2.0 im Einsatz.
»
        “Du bist der Autor!” – Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster. Boizenburg: vwh-
        Verlag.

        Honegger, Beat Döbeli (2007): Web 2.0 u die starken Potentiale. Vortrag
»
        auf der Fachtagung „Web 2.0 in der Schule“ an der Pädagogischen
        Hochschule Zentralschweiz Schwyz in Goldau am 23. März 2007
        http://www.schwyz.phz.ch/content_x.php?link=key_doebeli.htm
        [letzer Zugriff am 25.01.2009]
        IMISEWiki: Wiki Arten.
»
        https://wiki.imise.uni-leipzig.de/Themen/WikiArten
        [letzter Zugriff am 25.01.2009]

        Klampfer, Alfred (2005): Wikis in der Schule – Eine Analyse der Potentiale
»
        im Lehr-/Lernprozess.
        http://teaching.eduhi.at/alfredklampfer/bachelor-wikis-schule.pdf
        [letzer Zugriff 25.01.2009]


Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                              16
E-Learning 2.0
                             POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
          MERKMALE & ARTEN
WIKI?




Quellen
        Richardson, Will (2006): Blogs, Wikis, Podcasts and other powerful Web
»
        Tools for Classrooms. Thousand Oaks: Corwin Press, S. 8, 75ff.

        Stabenau, Edlef; Plieninger, Jürgen (2006): Wikis erstellen.
»
        http://www.bib-info.de/komm/kopl/pub/check16.pdf [21.04.2007]

        Wikiversity: Wikis und ihre Nutzung
»
        http://de.wikiversity.org/wiki/Kurs:Wikis_und_ihre_Nutzung
        [letzter Zugriff am 25.01.2009]


Video-Quelle

Folie 4
    Common Craft (2007): Wikis in Plain English.
    http://www.youtube.com/watch?v=-dnL00TdmLY
    [letzter Zugriff am 25.01.2009]


Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                             17
E-Learning 2.0
                             POTENZIALE   BEISPIELE   EINSATZ
          MERKMALE & ARTEN
WIKI?




        Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
»
        Made by e2.0-Blogger Thomas Bernhardt.
»


Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis                                        20

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Keynote Rueddigkeit
Keynote RueddigkeitKeynote Rueddigkeit
Keynote Rueddigkeitelsa20
 
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren LehreEinsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren LehreThomas Bernhardt
 
Poli Pedia Unterrichtsmaterial_web_Demokratie und Rechte in der Arbeitswelt
Poli Pedia Unterrichtsmaterial_web_Demokratie und Rechte in der ArbeitsweltPoli Pedia Unterrichtsmaterial_web_Demokratie und Rechte in der Arbeitswelt
Poli Pedia Unterrichtsmaterial_web_Demokratie und Rechte in der ArbeitsweltFESD GKr
 
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?Christian Grune
 
Workshop zf l_web_20_ceb_100326_final
Workshop zf l_web_20_ceb_100326_finalWorkshop zf l_web_20_ceb_100326_final
Workshop zf l_web_20_ceb_100326_finalGreen-Institut e.V.
 
Lernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebLernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebJohannes Moskaliuk
 
The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?
The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?
The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?Thomas Bernhardt
 
eLearning2.0_03
eLearning2.0_03eLearning2.0_03
eLearning2.0_037grad
 
eLearning2.0_01
eLearning2.0_01eLearning2.0_01
eLearning2.0_017grad
 
eLearning2.0_02
eLearning2.0_02eLearning2.0_02
eLearning2.0_027grad
 
Knowledgemanagement durch Wikis und Blogs
Knowledgemanagement durch Wikis und BlogsKnowledgemanagement durch Wikis und Blogs
Knowledgemanagement durch Wikis und BlogsJürg Stuker
 
Wikis in der Schule – Potentiale für kooperatives Lernen
Wikis in der Schule – Potentiale für kooperatives LernenWikis in der Schule – Potentiale für kooperatives Lernen
Wikis in der Schule – Potentiale für kooperatives LernenJohannes Moskaliuk
 
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012FCT Akademie GmbH
 
Oer workshop bad segeberg 20170718final
Oer workshop bad segeberg 20170718finalOer workshop bad segeberg 20170718final
Oer workshop bad segeberg 20170718finalBettina Waffner
 
Web 2.0 in der Schule
Web 2.0 in der SchuleWeb 2.0 in der Schule
Web 2.0 in der SchuleStefan Cordes
 
Open Educational Resources (OER) - die große Chance für die Aus- und Weiterbi...
Open Educational Resources (OER) - die große Chance für die Aus- und Weiterbi...Open Educational Resources (OER) - die große Chance für die Aus- und Weiterbi...
Open Educational Resources (OER) - die große Chance für die Aus- und Weiterbi...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Web 2.0 und Social Media im Unternehmenskontext: Eine Einführung
Web 2.0 und Social Media im Unternehmenskontext: Eine EinführungWeb 2.0 und Social Media im Unternehmenskontext: Eine Einführung
Web 2.0 und Social Media im Unternehmenskontext: Eine EinführungUniversity St. Gallen
 

Was ist angesagt? (20)

Keynote Rueddigkeit
Keynote RueddigkeitKeynote Rueddigkeit
Keynote Rueddigkeit
 
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren LehreEinsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
 
Poli Pedia Unterrichtsmaterial_web_Demokratie und Rechte in der Arbeitswelt
Poli Pedia Unterrichtsmaterial_web_Demokratie und Rechte in der ArbeitsweltPoli Pedia Unterrichtsmaterial_web_Demokratie und Rechte in der Arbeitswelt
Poli Pedia Unterrichtsmaterial_web_Demokratie und Rechte in der Arbeitswelt
 
Neue Medien in der Lehre
Neue Medien in der LehreNeue Medien in der Lehre
Neue Medien in der Lehre
 
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
 
Workshop zf l_web_20_ceb_100326_final
Workshop zf l_web_20_ceb_100326_finalWorkshop zf l_web_20_ceb_100326_final
Workshop zf l_web_20_ceb_100326_final
 
Lernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebLernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und Web
 
The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?
The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?
The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?
 
eLearning2.0_03
eLearning2.0_03eLearning2.0_03
eLearning2.0_03
 
eLearning2.0_01
eLearning2.0_01eLearning2.0_01
eLearning2.0_01
 
eLearning2.0_02
eLearning2.0_02eLearning2.0_02
eLearning2.0_02
 
Knowledgemanagement durch Wikis und Blogs
Knowledgemanagement durch Wikis und BlogsKnowledgemanagement durch Wikis und Blogs
Knowledgemanagement durch Wikis und Blogs
 
Wikis in der Schule – Potentiale für kooperatives Lernen
Wikis in der Schule – Potentiale für kooperatives LernenWikis in der Schule – Potentiale für kooperatives Lernen
Wikis in der Schule – Potentiale für kooperatives Lernen
 
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
 
Netzwerke PräSentation 12 04 08 Palma
Netzwerke PräSentation 12 04 08 PalmaNetzwerke PräSentation 12 04 08 Palma
Netzwerke PräSentation 12 04 08 Palma
 
LV3_PKM mit PLEs
LV3_PKM mit PLEsLV3_PKM mit PLEs
LV3_PKM mit PLEs
 
Oer workshop bad segeberg 20170718final
Oer workshop bad segeberg 20170718finalOer workshop bad segeberg 20170718final
Oer workshop bad segeberg 20170718final
 
Web 2.0 in der Schule
Web 2.0 in der SchuleWeb 2.0 in der Schule
Web 2.0 in der Schule
 
Open Educational Resources (OER) - die große Chance für die Aus- und Weiterbi...
Open Educational Resources (OER) - die große Chance für die Aus- und Weiterbi...Open Educational Resources (OER) - die große Chance für die Aus- und Weiterbi...
Open Educational Resources (OER) - die große Chance für die Aus- und Weiterbi...
 
Web 2.0 und Social Media im Unternehmenskontext: Eine Einführung
Web 2.0 und Social Media im Unternehmenskontext: Eine EinführungWeb 2.0 und Social Media im Unternehmenskontext: Eine Einführung
Web 2.0 und Social Media im Unternehmenskontext: Eine Einführung
 

Andere mochten auch

Dinamizacion comunitaria
Dinamizacion comunitariaDinamizacion comunitaria
Dinamizacion comunitariaCDAMAZ
 
Syndicat esch mar 2015 résultats
Syndicat esch mar 2015 résultatsSyndicat esch mar 2015 résultats
Syndicat esch mar 2015 résultatssportwort
 
Schwimmteich Bei Nacht
Schwimmteich Bei NachtSchwimmteich Bei Nacht
Schwimmteich Bei NachtHannes Schleeh
 
20091125 E Portfolio Richtlinien Fuer Sms Outgoings
20091125 E Portfolio Richtlinien Fuer Sms Outgoings20091125 E Portfolio Richtlinien Fuer Sms Outgoings
20091125 E Portfolio Richtlinien Fuer Sms Outgoingsheiko.vogl
 
Boletin electronicoucn ed2n54
Boletin electronicoucn ed2n54Boletin electronicoucn ed2n54
Boletin electronicoucn ed2n54mcaguilera
 
PUBLISH History of Philippine Internet
PUBLISH History of Philippine InternetPUBLISH History of Philippine Internet
PUBLISH History of Philippine InternetJayrene Cruz
 
There is no 'My Machine'
There is no 'My Machine'There is no 'My Machine'
There is no 'My Machine'Jörg Müller
 
56sentimientos 130930130408-phpapp01
56sentimientos 130930130408-phpapp0156sentimientos 130930130408-phpapp01
56sentimientos 130930130408-phpapp01Francisco Yacila
 
Ehrenpromotion Spielplan 2015/16
Ehrenpromotion Spielplan 2015/16Ehrenpromotion Spielplan 2015/16
Ehrenpromotion Spielplan 2015/16sportwort
 
Handballkompakt
HandballkompaktHandballkompakt
Handballkompaktsportwort
 
Boletin electronicoucn ed2n32
Boletin electronicoucn ed2n32Boletin electronicoucn ed2n32
Boletin electronicoucn ed2n32mcaguilera
 
Attachment-1
Attachment-1Attachment-1
Attachment-1Ece G
 
Nachhaltigkeitscontrolling - Daten erheben oder Wandel leben?
Nachhaltigkeitscontrolling - Daten erheben oder Wandel leben?Nachhaltigkeitscontrolling - Daten erheben oder Wandel leben?
Nachhaltigkeitscontrolling - Daten erheben oder Wandel leben?Daniel Ette
 
Digital Art - Arte Digital
Digital Art - Arte DigitalDigital Art - Arte Digital
Digital Art - Arte DigitalVivian Terra
 

Andere mochten auch (20)

Dinamizacion comunitaria
Dinamizacion comunitariaDinamizacion comunitaria
Dinamizacion comunitaria
 
Syndicat esch mar 2015 résultats
Syndicat esch mar 2015 résultatsSyndicat esch mar 2015 résultats
Syndicat esch mar 2015 résultats
 
Schwimmteich Bei Nacht
Schwimmteich Bei NachtSchwimmteich Bei Nacht
Schwimmteich Bei Nacht
 
20091125 E Portfolio Richtlinien Fuer Sms Outgoings
20091125 E Portfolio Richtlinien Fuer Sms Outgoings20091125 E Portfolio Richtlinien Fuer Sms Outgoings
20091125 E Portfolio Richtlinien Fuer Sms Outgoings
 
Boletin electronicoucn ed2n54
Boletin electronicoucn ed2n54Boletin electronicoucn ed2n54
Boletin electronicoucn ed2n54
 
PUBLISH History of Philippine Internet
PUBLISH History of Philippine InternetPUBLISH History of Philippine Internet
PUBLISH History of Philippine Internet
 
There is no 'My Machine'
There is no 'My Machine'There is no 'My Machine'
There is no 'My Machine'
 
56sentimientos 130930130408-phpapp01
56sentimientos 130930130408-phpapp0156sentimientos 130930130408-phpapp01
56sentimientos 130930130408-phpapp01
 
Desert
DesertDesert
Desert
 
Símbolos patrios del Perú
Símbolos patrios del PerúSímbolos patrios del Perú
Símbolos patrios del Perú
 
Ehrenpromotion Spielplan 2015/16
Ehrenpromotion Spielplan 2015/16Ehrenpromotion Spielplan 2015/16
Ehrenpromotion Spielplan 2015/16
 
Handballkompakt
HandballkompaktHandballkompakt
Handballkompakt
 
Die Schulgarten Bibliothek
Die Schulgarten BibliothekDie Schulgarten Bibliothek
Die Schulgarten Bibliothek
 
Boletin electronicoucn ed2n32
Boletin electronicoucn ed2n32Boletin electronicoucn ed2n32
Boletin electronicoucn ed2n32
 
Attachment-1
Attachment-1Attachment-1
Attachment-1
 
Nachhaltigkeitscontrolling - Daten erheben oder Wandel leben?
Nachhaltigkeitscontrolling - Daten erheben oder Wandel leben?Nachhaltigkeitscontrolling - Daten erheben oder Wandel leben?
Nachhaltigkeitscontrolling - Daten erheben oder Wandel leben?
 
MELHORES FOTOGRAFIAS
MELHORES FOTOGRAFIASMELHORES FOTOGRAFIAS
MELHORES FOTOGRAFIAS
 
Geschäftsentwicklung 2014 der deutschen Versicherungswirtschaft
Geschäftsentwicklung 2014 der deutschen VersicherungswirtschaftGeschäftsentwicklung 2014 der deutschen Versicherungswirtschaft
Geschäftsentwicklung 2014 der deutschen Versicherungswirtschaft
 
Digital Art - Arte Digital
Digital Art - Arte DigitalDigital Art - Arte Digital
Digital Art - Arte Digital
 
коса
косакоса
коса
 

Ähnlich wie Uni 2.0 | VT Wikis

3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
3 pv folien_wikivortragdoreenmarkertmarkert
 
E-Learning 2.0
E-Learning 2.0E-Learning 2.0
E-Learning 2.0griesbau
 
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach GeschichteWikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichteakoenig
 
Der wiki - Weg des Lernens
Der wiki - Weg des Lernens Der wiki - Weg des Lernens
Der wiki - Weg des Lernens Michele Notari
 
Schaffert (2009): Nachhaltig lernen, gemeinsam handeln im Web 2.0
Schaffert (2009): Nachhaltig lernen, gemeinsam handeln im Web 2.0Schaffert (2009): Nachhaltig lernen, gemeinsam handeln im Web 2.0
Schaffert (2009): Nachhaltig lernen, gemeinsam handeln im Web 2.0Sandra Schön (aka Schoen)
 
E-Learning 2.0 in Lehr-, Lern, Arbeits- und Wissensprozssen
E-Learning 2.0 in Lehr-, Lern, Arbeits- und WissensprozssenE-Learning 2.0 in Lehr-, Lern, Arbeits- und Wissensprozssen
E-Learning 2.0 in Lehr-, Lern, Arbeits- und WissensprozssenMartin Ebner
 
Wikis in der Hochschullehre - Einführung
Wikis in der Hochschullehre - EinführungWikis in der Hochschullehre - Einführung
Wikis in der Hochschullehre - EinführungFrederic Matthe
 
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den GeschichtsunterrichtEin interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterrichtakoenig
 
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen
Medienkompetenz und Wikipedia an HochschulenMedienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulenredsys
 
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011MFG Innovationsagentur
 
Uni 2.0 | VT Social Bookmarking & RSS
Uni 2.0 | VT Social Bookmarking & RSSUni 2.0 | VT Social Bookmarking & RSS
Uni 2.0 | VT Social Bookmarking & RSSThomas Bernhardt
 
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.e-teaching.org
 
Wiki skills leaflet_de
Wiki skills leaflet_deWiki skills leaflet_de
Wiki skills leaflet_deWikiSkills
 
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Katrin Weller
 
Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke
Bibliotheksdienste für soziale NetzwerkeBibliotheksdienste für soziale Netzwerke
Bibliotheksdienste für soziale NetzwerkeAnne Christensen
 

Ähnlich wie Uni 2.0 | VT Wikis (20)

3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
 
E-Learning 2.0
E-Learning 2.0E-Learning 2.0
E-Learning 2.0
 
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach GeschichteWikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
 
E-Learning 2.0 im Einsatz
E-Learning 2.0 im EinsatzE-Learning 2.0 im Einsatz
E-Learning 2.0 im Einsatz
 
Der wiki - Weg des Lernens
Der wiki - Weg des Lernens Der wiki - Weg des Lernens
Der wiki - Weg des Lernens
 
Schaffert (2009): Nachhaltig lernen, gemeinsam handeln im Web 2.0
Schaffert (2009): Nachhaltig lernen, gemeinsam handeln im Web 2.0Schaffert (2009): Nachhaltig lernen, gemeinsam handeln im Web 2.0
Schaffert (2009): Nachhaltig lernen, gemeinsam handeln im Web 2.0
 
Warum scheitern Wikis? *
Warum scheitern Wikis? *Warum scheitern Wikis? *
Warum scheitern Wikis? *
 
E-Learning 2.0 in Lehr-, Lern, Arbeits- und Wissensprozssen
E-Learning 2.0 in Lehr-, Lern, Arbeits- und WissensprozssenE-Learning 2.0 in Lehr-, Lern, Arbeits- und Wissensprozssen
E-Learning 2.0 in Lehr-, Lern, Arbeits- und Wissensprozssen
 
Wikis in der Hochschullehre - Einführung
Wikis in der Hochschullehre - EinführungWikis in der Hochschullehre - Einführung
Wikis in der Hochschullehre - Einführung
 
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den GeschichtsunterrichtEin interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
 
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen
Medienkompetenz und Wikipedia an HochschulenMedienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen
 
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
 
Uni 2.0 | VT Social Bookmarking & RSS
Uni 2.0 | VT Social Bookmarking & RSSUni 2.0 | VT Social Bookmarking & RSS
Uni 2.0 | VT Social Bookmarking & RSS
 
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.
 
Museen und Wikis
Museen und WikisMuseen und Wikis
Museen und Wikis
 
Berlinend
BerlinendBerlinend
Berlinend
 
Vortrag+tu+dortmund
Vortrag+tu+dortmundVortrag+tu+dortmund
Vortrag+tu+dortmund
 
Wiki skills leaflet_de
Wiki skills leaflet_deWiki skills leaflet_de
Wiki skills leaflet_de
 
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
 
Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke
Bibliotheksdienste für soziale NetzwerkeBibliotheksdienste für soziale Netzwerke
Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke
 

Mehr von Thomas Bernhardt

Bloggen in Großveranstaltungen – Mit Studierendenblogs Erfolgreich Interaktio...
Bloggen in Großveranstaltungen – Mit Studierendenblogs Erfolgreich Interaktio...Bloggen in Großveranstaltungen – Mit Studierendenblogs Erfolgreich Interaktio...
Bloggen in Großveranstaltungen – Mit Studierendenblogs Erfolgreich Interaktio...Thomas Bernhardt
 
Blogs als Lernmedium – Akzeptanz und Nutzungsintensität in Onlinekursen
Blogs als Lernmedium – Akzeptanz und Nutzungsintensität in OnlinekursenBlogs als Lernmedium – Akzeptanz und Nutzungsintensität in Onlinekursen
Blogs als Lernmedium – Akzeptanz und Nutzungsintensität in OnlinekursenThomas Bernhardt
 
Web 2.0 im Unterricht nutzen
Web 2.0 im Unterricht nutzenWeb 2.0 im Unterricht nutzen
Web 2.0 im Unterricht nutzenThomas Bernhardt
 
soLSo | Entwicklung und Erprobung 
eines Fragebogeninventars
soLSo | Entwicklung und Erprobung 
eines FragebogeninventarssoLSo | Entwicklung und Erprobung 
eines Fragebogeninventars
soLSo | Entwicklung und Erprobung 
eines FragebogeninventarsThomas Bernhardt
 
Was sind BarCamps? - Erklärt am Beispiel: EduCamp | Gestaltung eines Lernraumes
Was sind BarCamps? - Erklärt am Beispiel: EduCamp | Gestaltung eines LernraumesWas sind BarCamps? - Erklärt am Beispiel: EduCamp | Gestaltung eines Lernraumes
Was sind BarCamps? - Erklärt am Beispiel: EduCamp | Gestaltung eines LernraumesThomas Bernhardt
 
Uni 2.0 | VT Microblogging
Uni 2.0 | VT MicrobloggingUni 2.0 | VT Microblogging
Uni 2.0 | VT MicrobloggingThomas Bernhardt
 
Schulung: E-Portfolios im Einsatz
Schulung: E-Portfolios im EinsatzSchulung: E-Portfolios im Einsatz
Schulung: E-Portfolios im EinsatzThomas Bernhardt
 
Einfuehrungsveranstaltung Class 2.0 am Gymnasium "Am Lindenberg"
Einfuehrungsveranstaltung Class 2.0 am Gymnasium "Am Lindenberg"Einfuehrungsveranstaltung Class 2.0 am Gymnasium "Am Lindenberg"
Einfuehrungsveranstaltung Class 2.0 am Gymnasium "Am Lindenberg"Thomas Bernhardt
 
Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie
Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-TechnologieAktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie
Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-TechnologieThomas Bernhardt
 

Mehr von Thomas Bernhardt (13)

Bloggen in Großveranstaltungen – Mit Studierendenblogs Erfolgreich Interaktio...
Bloggen in Großveranstaltungen – Mit Studierendenblogs Erfolgreich Interaktio...Bloggen in Großveranstaltungen – Mit Studierendenblogs Erfolgreich Interaktio...
Bloggen in Großveranstaltungen – Mit Studierendenblogs Erfolgreich Interaktio...
 
Blogs als Lernmedium – Akzeptanz und Nutzungsintensität in Onlinekursen
Blogs als Lernmedium – Akzeptanz und Nutzungsintensität in OnlinekursenBlogs als Lernmedium – Akzeptanz und Nutzungsintensität in Onlinekursen
Blogs als Lernmedium – Akzeptanz und Nutzungsintensität in Onlinekursen
 
Web 2.0 im Unterricht nutzen
Web 2.0 im Unterricht nutzenWeb 2.0 im Unterricht nutzen
Web 2.0 im Unterricht nutzen
 
soLSo | Entwicklung und Erprobung 
eines Fragebogeninventars
soLSo | Entwicklung und Erprobung 
eines FragebogeninventarssoLSo | Entwicklung und Erprobung 
eines Fragebogeninventars
soLSo | Entwicklung und Erprobung 
eines Fragebogeninventars
 
Was sind BarCamps? - Erklärt am Beispiel: EduCamp | Gestaltung eines Lernraumes
Was sind BarCamps? - Erklärt am Beispiel: EduCamp | Gestaltung eines LernraumesWas sind BarCamps? - Erklärt am Beispiel: EduCamp | Gestaltung eines Lernraumes
Was sind BarCamps? - Erklärt am Beispiel: EduCamp | Gestaltung eines Lernraumes
 
Lernen im Web 2.0
Lernen im Web 2.0Lernen im Web 2.0
Lernen im Web 2.0
 
Wenn keiner mitmacht
Wenn keiner mitmachtWenn keiner mitmacht
Wenn keiner mitmacht
 
Uni 2.0 | VT Microblogging
Uni 2.0 | VT MicrobloggingUni 2.0 | VT Microblogging
Uni 2.0 | VT Microblogging
 
LV8_PKM mit PLEs
LV8_PKM mit PLEsLV8_PKM mit PLEs
LV8_PKM mit PLEs
 
Schulung: E-Portfolios im Einsatz
Schulung: E-Portfolios im EinsatzSchulung: E-Portfolios im Einsatz
Schulung: E-Portfolios im Einsatz
 
Einfuehrungsveranstaltung Class 2.0 am Gymnasium "Am Lindenberg"
Einfuehrungsveranstaltung Class 2.0 am Gymnasium "Am Lindenberg"Einfuehrungsveranstaltung Class 2.0 am Gymnasium "Am Lindenberg"
Einfuehrungsveranstaltung Class 2.0 am Gymnasium "Am Lindenberg"
 
Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie
Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-TechnologieAktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie
Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie
 
E-Learning 2.0 und PLE
E-Learning 2.0 und PLEE-Learning 2.0 und PLE
E-Learning 2.0 und PLE
 

Kürzlich hochgeladen

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 

Kürzlich hochgeladen (7)

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 

Uni 2.0 | VT Wikis

  • 1. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? „Du bist der Autor!” Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster VT Wikis Einsatz von Web 2.0 in der universitären Lehre Dipl.-Medienwiss. Thomas Bernhardt Institut für Erwachsenen-Bildungsforschung Universität Bremen – FB12 28. Januar 2009
  • 2. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Inhalt Was ist ein Wiki? 1. Merkmale und Arten von Wikis 2. Potentiale für die Bildung 3. Einsatzbeispiele 4. Wikis im Einsatz 5. Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 2
  • 3. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Bernhardt / Kirchner 2007 Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 3
  • 4. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Wikis in Plain English weitere Videos unter http://www.commoncraft.com/ Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 4
  • 5. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Was ist ein Wiki? wikiwiki = schnell (hawaiianisch) » kollaborativer Webspace » jeder kann Inhalt ergänzen und » bereits veröffentlichten Inhalt verändern » editierbares Formularfeld » Seiten können beliebig untereinander » verlinkt werden ähnelt Content Management System » vgl. Abfalterer, 2007 Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis vgl. Richardson, 2006 5
  • 6. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Merkmale von Wikis einfache Bearbeitbarkeit » Strukurierung durch Verlinkung » Versionsverwaltung zur Sicherheit » Benutzerverwaltung: » offen » halboffen » geschlossen » Benachrichtigungen über Änderungen » per Mail oder RSS vgl. Stabenau/Plieninger, 2006 Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis vgl. Abfalterer, 2007 6
  • 7. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Arten von Wikis Open Source vs. proprietär » offen vs. geschlossen » Standalone vs. in anderen Applikationen » Unterscheidung nach Wiki-Konzept » herkömmliches Wiki » semantisches Wiki (IkeWiki) » Unterscheidung nach Wiki-Engine » vgl. Wikiversity und IMISEWiki Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 7
  • 8. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Wiki-Engines PBWiki MediaWiki T-Wiki Dokuwiki PmWiki Confluence Wikispaces Tiddlywiki Wetpaint PhpWiki Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 8
  • 9. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Potenziale für die Bildung I (in Anlehnung an Beat Döbeli Honegger, FH Nordwestschweiz, 2007) Erstellen » Motivation, Aktivierung Verändern » inhaltliche Auseinandersetzung Verknüpfen » Verankerung des Wissens Alle » Teamwork, Sozialkompetenz Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 9
  • 10. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Potenziale für die Bildung II (in Anlehnung an Beat Döbeli Honegger, FH Nordwestschweiz, 2007) Versionsverwaltung » Lernprozess sichtbar machen ohne HTML-Kenntnisse » Geringer Lernaufwand ohne externe Werkzeuge » Geringer Initialaufwand im Internet » keine lokale Infrastruktur Nutzung von zuhause aus immer vorhanden Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 10
  • 11. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Wiki als Teil eines PLE (in Anlehnung an Mandy Schiefner, Uni Zürich, 2007) Kollaboratives Arbeiten und Lernen » Strukturierung des Wissens » Entwicklung einer „Wissensdatenbank“ » ständig verfügbarer Informationsspeicher » konnektives Diskursmedium zum » Austausch von Wissen und zur Vernetzung Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 11
  • 12. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Einsatzszenarien in der Bildung Brainstorming » Projektplanung » Drill and Practice-Übungen » ePortfolios » Abhaltung von Webquests » Wikis als Kommunikations-, Kooperations- und » Lernmedium Verfassen von Gebrauchstexten wie Merktexten, » Dokumentationen & Protokollen Veröffentlichung und Diskussion von » Seminararbeiten vgl. Klampfer, 2005 Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 12
  • 13. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Einsatzbeispiele und erste Schritte Einsatzbeispiele: » Seminarwiki „The Future of PLE“, Uni Bremen (WS 2008/09) – Link » E-Learning-Technik, TU Ilmenau (SoSe2007) – Link » AMWiki , TU Ilmenau – Link » „Das Högy-Wiki“, Hölderlin-Gymnasium, Nürtingen – Link » KeplerWiki, Johannes-Kepler-Gymnasium, Ibbenbüren – Link » Erste Schritte » Kurze Wissenscollage auf Protopage unter: » http://protopage.com/elearning2null#Tutorials/Wikis Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 13
  • 14. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Wikis im Einsatz | Übungen Wikipedia » Spielwiese » Wikipedia im Bildungswesen » Erste Schritte und Mentorenprogramm » Wetpaint » Account anlegen » Beispiel-Wiki einrichten » Grundlegende Funktionen » Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 14
  • 15. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Kontaktdaten: th.bernhardt@uni-bremen.de Tel.: 0421/218-69141 Skype: thomas_bernhardt http://www.elearning2null.de/uni2null Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 15
  • 16. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Quellen Abfalterer, Erwin (2007): Foren, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht. » Boizenburg: vwh-Verlag, S.71-74. Bernhardt, Thomas / Kirchner, Marcel (2007): E-Learning 2.0 im Einsatz. » “Du bist der Autor!” – Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster. Boizenburg: vwh- Verlag. Honegger, Beat Döbeli (2007): Web 2.0 u die starken Potentiale. Vortrag » auf der Fachtagung „Web 2.0 in der Schule“ an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz Schwyz in Goldau am 23. März 2007 http://www.schwyz.phz.ch/content_x.php?link=key_doebeli.htm [letzer Zugriff am 25.01.2009] IMISEWiki: Wiki Arten. » https://wiki.imise.uni-leipzig.de/Themen/WikiArten [letzter Zugriff am 25.01.2009] Klampfer, Alfred (2005): Wikis in der Schule – Eine Analyse der Potentiale » im Lehr-/Lernprozess. http://teaching.eduhi.at/alfredklampfer/bachelor-wikis-schule.pdf [letzer Zugriff 25.01.2009] Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 16
  • 17. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Quellen Richardson, Will (2006): Blogs, Wikis, Podcasts and other powerful Web » Tools for Classrooms. Thousand Oaks: Corwin Press, S. 8, 75ff. Stabenau, Edlef; Plieninger, Jürgen (2006): Wikis erstellen. » http://www.bib-info.de/komm/kopl/pub/check16.pdf [21.04.2007] Wikiversity: Wikis und ihre Nutzung » http://de.wikiversity.org/wiki/Kurs:Wikis_und_ihre_Nutzung [letzter Zugriff am 25.01.2009] Video-Quelle Folie 4 Common Craft (2007): Wikis in Plain English. http://www.youtube.com/watch?v=-dnL00TdmLY [letzter Zugriff am 25.01.2009] Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 17
  • 18. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. » Made by e2.0-Blogger Thomas Bernhardt. » Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 20