Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Uni 2.0 | VT Wikis

2.027 Aufrufe

Veröffentlicht am

Folien zum Vertiefungs-Workshop "Wikis" aus der Reihe "Web 2.0 in der universitären Lehre" an der Universität Bremen vom 28.01.2009.

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

Uni 2.0 | VT Wikis

  1. 1. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? „Du bist der Autor!” Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster VT Wikis Einsatz von Web 2.0 in der universitären Lehre Dipl.-Medienwiss. Thomas Bernhardt Institut für Erwachsenen-Bildungsforschung Universität Bremen – FB12 28. Januar 2009
  2. 2. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Inhalt Was ist ein Wiki? 1. Merkmale und Arten von Wikis 2. Potentiale für die Bildung 3. Einsatzbeispiele 4. Wikis im Einsatz 5. Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 2
  3. 3. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Bernhardt / Kirchner 2007 Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 3
  4. 4. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Wikis in Plain English weitere Videos unter http://www.commoncraft.com/ Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 4
  5. 5. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Was ist ein Wiki? wikiwiki = schnell (hawaiianisch) » kollaborativer Webspace » jeder kann Inhalt ergänzen und » bereits veröffentlichten Inhalt verändern » editierbares Formularfeld » Seiten können beliebig untereinander » verlinkt werden ähnelt Content Management System » vgl. Abfalterer, 2007 Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis vgl. Richardson, 2006 5
  6. 6. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Merkmale von Wikis einfache Bearbeitbarkeit » Strukurierung durch Verlinkung » Versionsverwaltung zur Sicherheit » Benutzerverwaltung: » offen » halboffen » geschlossen » Benachrichtigungen über Änderungen » per Mail oder RSS vgl. Stabenau/Plieninger, 2006 Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis vgl. Abfalterer, 2007 6
  7. 7. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Arten von Wikis Open Source vs. proprietär » offen vs. geschlossen » Standalone vs. in anderen Applikationen » Unterscheidung nach Wiki-Konzept » herkömmliches Wiki » semantisches Wiki (IkeWiki) » Unterscheidung nach Wiki-Engine » vgl. Wikiversity und IMISEWiki Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 7
  8. 8. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Wiki-Engines PBWiki MediaWiki T-Wiki Dokuwiki PmWiki Confluence Wikispaces Tiddlywiki Wetpaint PhpWiki Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 8
  9. 9. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Potenziale für die Bildung I (in Anlehnung an Beat Döbeli Honegger, FH Nordwestschweiz, 2007) Erstellen » Motivation, Aktivierung Verändern » inhaltliche Auseinandersetzung Verknüpfen » Verankerung des Wissens Alle » Teamwork, Sozialkompetenz Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 9
  10. 10. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Potenziale für die Bildung II (in Anlehnung an Beat Döbeli Honegger, FH Nordwestschweiz, 2007) Versionsverwaltung » Lernprozess sichtbar machen ohne HTML-Kenntnisse » Geringer Lernaufwand ohne externe Werkzeuge » Geringer Initialaufwand im Internet » keine lokale Infrastruktur Nutzung von zuhause aus immer vorhanden Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 10
  11. 11. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Wiki als Teil eines PLE (in Anlehnung an Mandy Schiefner, Uni Zürich, 2007) Kollaboratives Arbeiten und Lernen » Strukturierung des Wissens » Entwicklung einer „Wissensdatenbank“ » ständig verfügbarer Informationsspeicher » konnektives Diskursmedium zum » Austausch von Wissen und zur Vernetzung Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 11
  12. 12. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Einsatzszenarien in der Bildung Brainstorming » Projektplanung » Drill and Practice-Übungen » ePortfolios » Abhaltung von Webquests » Wikis als Kommunikations-, Kooperations- und » Lernmedium Verfassen von Gebrauchstexten wie Merktexten, » Dokumentationen & Protokollen Veröffentlichung und Diskussion von » Seminararbeiten vgl. Klampfer, 2005 Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 12
  13. 13. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Einsatzbeispiele und erste Schritte Einsatzbeispiele: » Seminarwiki „The Future of PLE“, Uni Bremen (WS 2008/09) – Link » E-Learning-Technik, TU Ilmenau (SoSe2007) – Link » AMWiki , TU Ilmenau – Link » „Das Högy-Wiki“, Hölderlin-Gymnasium, Nürtingen – Link » KeplerWiki, Johannes-Kepler-Gymnasium, Ibbenbüren – Link » Erste Schritte » Kurze Wissenscollage auf Protopage unter: » http://protopage.com/elearning2null#Tutorials/Wikis Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 13
  14. 14. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Wikis im Einsatz | Übungen Wikipedia » Spielwiese » Wikipedia im Bildungswesen » Erste Schritte und Mentorenprogramm » Wetpaint » Account anlegen » Beispiel-Wiki einrichten » Grundlegende Funktionen » Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 14
  15. 15. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Kontaktdaten: th.bernhardt@uni-bremen.de Tel.: 0421/218-69141 Skype: thomas_bernhardt http://www.elearning2null.de/uni2null Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 15
  16. 16. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Quellen Abfalterer, Erwin (2007): Foren, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht. » Boizenburg: vwh-Verlag, S.71-74. Bernhardt, Thomas / Kirchner, Marcel (2007): E-Learning 2.0 im Einsatz. » “Du bist der Autor!” – Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster. Boizenburg: vwh- Verlag. Honegger, Beat Döbeli (2007): Web 2.0 u die starken Potentiale. Vortrag » auf der Fachtagung „Web 2.0 in der Schule“ an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz Schwyz in Goldau am 23. März 2007 http://www.schwyz.phz.ch/content_x.php?link=key_doebeli.htm [letzer Zugriff am 25.01.2009] IMISEWiki: Wiki Arten. » https://wiki.imise.uni-leipzig.de/Themen/WikiArten [letzter Zugriff am 25.01.2009] Klampfer, Alfred (2005): Wikis in der Schule – Eine Analyse der Potentiale » im Lehr-/Lernprozess. http://teaching.eduhi.at/alfredklampfer/bachelor-wikis-schule.pdf [letzer Zugriff 25.01.2009] Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 16
  17. 17. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Quellen Richardson, Will (2006): Blogs, Wikis, Podcasts and other powerful Web » Tools for Classrooms. Thousand Oaks: Corwin Press, S. 8, 75ff. Stabenau, Edlef; Plieninger, Jürgen (2006): Wikis erstellen. » http://www.bib-info.de/komm/kopl/pub/check16.pdf [21.04.2007] Wikiversity: Wikis und ihre Nutzung » http://de.wikiversity.org/wiki/Kurs:Wikis_und_ihre_Nutzung [letzter Zugriff am 25.01.2009] Video-Quelle Folie 4 Common Craft (2007): Wikis in Plain English. http://www.youtube.com/watch?v=-dnL00TdmLY [letzter Zugriff am 25.01.2009] Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 17
  18. 18. E-Learning 2.0 POTENZIALE BEISPIELE EINSATZ MERKMALE & ARTEN WIKI? Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. » Made by e2.0-Blogger Thomas Bernhardt. » Universität Bremen | Uni 2.0 - Wikis 20

×