SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 20
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Der Montag liebt dich.
Teresa Bücker – Vortrag – re:publica 2013
#rp13arbeit
Haltung, Baby.
Goodbye future, hello now!
Neue Freiheiten?
Work-Wife-Life-Balance
„Der Zwangscharakter gesellschaftlicher
Normen und Regeln kann uns dazu
führen, unsere sozialen Arrangements als
notwendig zu betrachten, während uns das
unbewusste Wesen dieses Zwangs dazu
bringen kann, sie als frei wählbar
anzusehen.“
Linda M. G. Zerilli: Feminismus und der Abgrund der Freiheit
Ihr macht bereits Politik.
Vereinbarkeit?
„... frei sind Menschen, wenn ihr Handeln mit
ihrem Denken übereinstimmt, wenn sie also
das, was sie für richtig erachten, auch in
ihrem Handeln zum Ausdruck bringen
können.
Nicht das Angewiesensein auf andere als
solches macht Menschen demnach unfrei,
sondern Konformismus und
Anpassungsdruck.“
Antje Schrupp: Im Bezugsgewebe menschlicher Angelegenheiten. http://www.antjeschrupp.de/im-bezugsgewebe-menschlicher-
angelegenheiten
Beziehungen und Freundschaften
sind keine Nebensache. Sie sind
Fundament für Gesellschaft und
Wirtschaft.
Das gilt ebenso für gute
Beziehungen zwischen den
Geschlechtern.
Mit unveränderten kulturellen Mustern
wären im Jahr 2035 leitende Positionen in
- Spanien mit 8 Prozent
- Frankreich mit 11 Prozent
- Schweden mit 25 Prozent
- Deutschland mit 17 Prozent
Frauen besetzt.
(McKinsey: Women Matter, 2007-2010)
Maskuline kulturelle Orientierung
- Leben, um zu arbeiten
- Vorherrschende Werte: materieller Erfolg und
Fortkommen
- Geld und Dinge sind wichtig
- Von Männern wird erwartet, dass sie ehrgeizig und
hart sind
- Vorgesetzte sollen entschlussfreudig und
bestimmt sein
- Betonung liegt auf Fairness, Wettbewerb unter
Kollegen und Leistung
- Konflikte werden ausgetragen
Feminine kulturelle Orientierung
- arbeiten, um zu leben
- Bewahren von Werten und Kümmern um
Mitmenschen
- Menschen und intakte Beziehungen sind wichtig
- Von jedem wird erwartet, bescheiden zu sein
- Vorgesetzte verlassen sich auf Intuition und streben
Konsens an
- Betonung auf Gleichheit, Solidarität und Qualität des
Arbeitslebens
- Konflikte werden über Verhandlung und
Kompromissfindung beigelegt
(Geert Hofstede: „Lokales Denken, globales Handeln: interkulturelle Zusammenarbeit und globales
Management“)
Gleichstellung bedeutet
Orientierung an der männlichen
Norm.
Quoten.
„I define reflective solidarity as the mutual expectation of
a responsible orientation to relationship.
In contemporary multicultural societies, closure is no
longer an option. It leads to rigidification, violence, and
exclusion. It prevents us from acknowledging our
accountability for others.
Thus, I present reflective solidarity as that openness to
difference which lets our disagreements provide the
basis for connection.
(Jodi Dean: Solidarity of Strangers - Feminism after Identity Politics)
Über Unterschiede zueinander finden
Danke für eure Zeit.
Ideen, Fragen, Freundschaften an
>> @fraeulein_tessa

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Por qué luchamos en las universidades
Por qué luchamos en las universidadesPor qué luchamos en las universidades
Por qué luchamos en las universidadesNelson Hernandez
 
Servicio de Salud Pública
Servicio de Salud PúblicaServicio de Salud Pública
Servicio de Salud PúblicaMagdalenaNovoa
 
La imatge: Obtenció i tractament bàsic d'imatges
La imatge: Obtenció i tractament bàsic d'imatgesLa imatge: Obtenció i tractament bàsic d'imatges
La imatge: Obtenció i tractament bàsic d'imatgessantfeliuonline
 
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014IdeenhausMUE
 
Funcionamiento centro tic
Funcionamiento centro ticFuncionamiento centro tic
Funcionamiento centro ticmariogil
 
Pensando
PensandoPensando
Pensandoyak072
 
7 NUeVAS maRAvILLAS
 7 NUeVAS maRAvILLAS  7 NUeVAS maRAvILLAS
7 NUeVAS maRAvILLAS LOkconK
 
Seguridad En El Trabajo
Seguridad En El TrabajoSeguridad En El Trabajo
Seguridad En El TrabajoParadox
 
Pavillon stand 11 2012
Pavillon stand 11 2012Pavillon stand 11 2012
Pavillon stand 11 2012Europages2
 
U8 - MEDIOS DE PAGO
U8 - MEDIOS DE PAGOU8 - MEDIOS DE PAGO
U8 - MEDIOS DE PAGORaul Barroso
 
Ayuda para Colaboradores de un blog
Ayuda para Colaboradores de un blogAyuda para Colaboradores de un blog
Ayuda para Colaboradores de un blogNelson Hernandez
 
Atzo Eta Gaur 40 Urte
Atzo Eta Gaur  40 UrteAtzo Eta Gaur  40 Urte
Atzo Eta Gaur 40 Urtejlgmarro
 

Andere mochten auch (17)

Prueba1
Prueba1Prueba1
Prueba1
 
Charles & Ray Eames
Charles & Ray EamesCharles & Ray Eames
Charles & Ray Eames
 
Por qué luchamos en las universidades
Por qué luchamos en las universidadesPor qué luchamos en las universidades
Por qué luchamos en las universidades
 
Blogs y educación
Blogs y educaciónBlogs y educación
Blogs y educación
 
Servicio de Salud Pública
Servicio de Salud PúblicaServicio de Salud Pública
Servicio de Salud Pública
 
La imatge: Obtenció i tractament bàsic d'imatges
La imatge: Obtenció i tractament bàsic d'imatgesLa imatge: Obtenció i tractament bàsic d'imatges
La imatge: Obtenció i tractament bàsic d'imatges
 
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
 
Funcionamiento centro tic
Funcionamiento centro ticFuncionamiento centro tic
Funcionamiento centro tic
 
Pensando
PensandoPensando
Pensando
 
7 NUeVAS maRAvILLAS
 7 NUeVAS maRAvILLAS  7 NUeVAS maRAvILLAS
7 NUeVAS maRAvILLAS
 
Irena Sendler
Irena SendlerIrena Sendler
Irena Sendler
 
VERY EASY TOEIC
VERY EASY TOEICVERY EASY TOEIC
VERY EASY TOEIC
 
Seguridad En El Trabajo
Seguridad En El TrabajoSeguridad En El Trabajo
Seguridad En El Trabajo
 
Pavillon stand 11 2012
Pavillon stand 11 2012Pavillon stand 11 2012
Pavillon stand 11 2012
 
U8 - MEDIOS DE PAGO
U8 - MEDIOS DE PAGOU8 - MEDIOS DE PAGO
U8 - MEDIOS DE PAGO
 
Ayuda para Colaboradores de un blog
Ayuda para Colaboradores de un blogAyuda para Colaboradores de un blog
Ayuda para Colaboradores de un blog
 
Atzo Eta Gaur 40 Urte
Atzo Eta Gaur  40 UrteAtzo Eta Gaur  40 Urte
Atzo Eta Gaur 40 Urte
 

Ähnlich wie Der Montag liebt dich. #rp13

Forgas (1999) Soziale Interaktion und Kommunikation
Forgas (1999) Soziale Interaktion und KommunikationForgas (1999) Soziale Interaktion und Kommunikation
Forgas (1999) Soziale Interaktion und KommunikationAlena Romanenko
 
8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmiFrank Edelkraut
 
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor SozialkapitalRita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor SozialkapitalKarl Staudinger
 
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch  E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch  E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Interkulturelle Kommunkation fuer DaF
Interkulturelle Kommunkation fuer DaFInterkulturelle Kommunkation fuer DaF
Interkulturelle Kommunkation fuer DaFdeutschonline
 
Stressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingStressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingTobias Illig
 
IDEE SOZIOKRATIE - ein kompakter Einblick in ein innovatives Organisationsmodell
IDEE SOZIOKRATIE - ein kompakter Einblick in ein innovatives OrganisationsmodellIDEE SOZIOKRATIE - ein kompakter Einblick in ein innovatives Organisationsmodell
IDEE SOZIOKRATIE - ein kompakter Einblick in ein innovatives OrganisationsmodellGünter Strobl
 
Lösung/ Vorschlag/ Idee
Lösung/ Vorschlag/ IdeeLösung/ Vorschlag/ Idee
Lösung/ Vorschlag/ Idee2y2dorg
 
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - PublikationRadar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - PublikationBertelsmann Stiftung
 
Xcms bst dms_38332_38333_2
Xcms bst dms_38332_38333_2Xcms bst dms_38332_38333_2
Xcms bst dms_38332_38333_2Luxemburger Wort
 
Buchauszug Halbmond & Kreuz
Buchauszug Halbmond & KreuzBuchauszug Halbmond & Kreuz
Buchauszug Halbmond & Kreuzkimi65
 
TIt's the end of teh left, as we know it, and we should feel fine
TIt's the end of teh left, as we know it, and we should feel fineTIt's the end of teh left, as we know it, and we should feel fine
TIt's the end of teh left, as we know it, and we should feel finewww.mathisoberhof.wordpress.com
 
Die Institutionen sollen sich nun gemeinsam auf den Weg machen
Die Institutionen sollen sich nun gemeinsam auf den Weg machenDie Institutionen sollen sich nun gemeinsam auf den Weg machen
Die Institutionen sollen sich nun gemeinsam auf den Weg machenFriedemann Hesse
 

Ähnlich wie Der Montag liebt dich. #rp13 (15)

Forgas (1999) Soziale Interaktion und Kommunikation
Forgas (1999) Soziale Interaktion und KommunikationForgas (1999) Soziale Interaktion und Kommunikation
Forgas (1999) Soziale Interaktion und Kommunikation
 
8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi
 
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor SozialkapitalRita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
 
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch  E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
 
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch  E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
 
Interkulturelle Kommunkation fuer DaF
Interkulturelle Kommunkation fuer DaFInterkulturelle Kommunkation fuer DaF
Interkulturelle Kommunkation fuer DaF
 
Stressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingStressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-Being
 
IDEE SOZIOKRATIE - ein kompakter Einblick in ein innovatives Organisationsmodell
IDEE SOZIOKRATIE - ein kompakter Einblick in ein innovatives OrganisationsmodellIDEE SOZIOKRATIE - ein kompakter Einblick in ein innovatives Organisationsmodell
IDEE SOZIOKRATIE - ein kompakter Einblick in ein innovatives Organisationsmodell
 
Lösung/ Vorschlag/ Idee
Lösung/ Vorschlag/ IdeeLösung/ Vorschlag/ Idee
Lösung/ Vorschlag/ Idee
 
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - PublikationRadar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
 
Xcms bst dms_38332_38333_2
Xcms bst dms_38332_38333_2Xcms bst dms_38332_38333_2
Xcms bst dms_38332_38333_2
 
Buchauszug Halbmond & Kreuz
Buchauszug Halbmond & KreuzBuchauszug Halbmond & Kreuz
Buchauszug Halbmond & Kreuz
 
TIt's the end of teh left, as we know it, and we should feel fine
TIt's the end of teh left, as we know it, and we should feel fineTIt's the end of teh left, as we know it, and we should feel fine
TIt's the end of teh left, as we know it, and we should feel fine
 
Superakteureund Fiktionen
Superakteureund FiktionenSuperakteureund Fiktionen
Superakteureund Fiktionen
 
Die Institutionen sollen sich nun gemeinsam auf den Weg machen
Die Institutionen sollen sich nun gemeinsam auf den Weg machenDie Institutionen sollen sich nun gemeinsam auf den Weg machen
Die Institutionen sollen sich nun gemeinsam auf den Weg machen
 

Der Montag liebt dich. #rp13

  • 1. Der Montag liebt dich. Teresa Bücker – Vortrag – re:publica 2013
  • 7. „Der Zwangscharakter gesellschaftlicher Normen und Regeln kann uns dazu führen, unsere sozialen Arrangements als notwendig zu betrachten, während uns das unbewusste Wesen dieses Zwangs dazu bringen kann, sie als frei wählbar anzusehen.“ Linda M. G. Zerilli: Feminismus und der Abgrund der Freiheit
  • 8. Ihr macht bereits Politik.
  • 10. „... frei sind Menschen, wenn ihr Handeln mit ihrem Denken übereinstimmt, wenn sie also das, was sie für richtig erachten, auch in ihrem Handeln zum Ausdruck bringen können. Nicht das Angewiesensein auf andere als solches macht Menschen demnach unfrei, sondern Konformismus und Anpassungsdruck.“ Antje Schrupp: Im Bezugsgewebe menschlicher Angelegenheiten. http://www.antjeschrupp.de/im-bezugsgewebe-menschlicher- angelegenheiten
  • 11. Beziehungen und Freundschaften sind keine Nebensache. Sie sind Fundament für Gesellschaft und Wirtschaft.
  • 12. Das gilt ebenso für gute Beziehungen zwischen den Geschlechtern.
  • 13. Mit unveränderten kulturellen Mustern wären im Jahr 2035 leitende Positionen in - Spanien mit 8 Prozent - Frankreich mit 11 Prozent - Schweden mit 25 Prozent - Deutschland mit 17 Prozent Frauen besetzt. (McKinsey: Women Matter, 2007-2010)
  • 14. Maskuline kulturelle Orientierung - Leben, um zu arbeiten - Vorherrschende Werte: materieller Erfolg und Fortkommen - Geld und Dinge sind wichtig - Von Männern wird erwartet, dass sie ehrgeizig und hart sind - Vorgesetzte sollen entschlussfreudig und bestimmt sein - Betonung liegt auf Fairness, Wettbewerb unter Kollegen und Leistung - Konflikte werden ausgetragen
  • 15. Feminine kulturelle Orientierung - arbeiten, um zu leben - Bewahren von Werten und Kümmern um Mitmenschen - Menschen und intakte Beziehungen sind wichtig - Von jedem wird erwartet, bescheiden zu sein - Vorgesetzte verlassen sich auf Intuition und streben Konsens an - Betonung auf Gleichheit, Solidarität und Qualität des Arbeitslebens - Konflikte werden über Verhandlung und Kompromissfindung beigelegt (Geert Hofstede: „Lokales Denken, globales Handeln: interkulturelle Zusammenarbeit und globales Management“)
  • 18. „I define reflective solidarity as the mutual expectation of a responsible orientation to relationship. In contemporary multicultural societies, closure is no longer an option. It leads to rigidification, violence, and exclusion. It prevents us from acknowledging our accountability for others. Thus, I present reflective solidarity as that openness to difference which lets our disagreements provide the basis for connection. (Jodi Dean: Solidarity of Strangers - Feminism after Identity Politics)
  • 20. Danke für eure Zeit. Ideen, Fragen, Freundschaften an >> @fraeulein_tessa