SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Die vier schlimmsten Fehler in Social Media

Social Media für mein Unternehmen? Das mach ich mal eben schnell selbst! Mit diesem Gedanken gehen nicht wenige, vor allem kleine, Unternehmen an das Thema "Neue Medien" heran. Schließlich postet man doch bereits seit Jahren die Urlaubsfotos auf Facebook. Und ein XING-Profil hat man ja auch schon. Aber die private Nutzung unterscheidet sich doch sehr von der geschäftlichen Nutzung. Viele unterschätzen jedoch die Fallstricke, die in Social Media lauern – und damit aber auch das Potenzial, das sich durch eine sach- und fachgerechte Bespielung dieser Kanäle bietet. Wir haben für Sie die vier gravierendsten Fehler zusammengestellt und zeigen Ihnen auch, wie Sie sie vermeiden können.

1 von 14
Downloaden Sie, um offline zu lesen
www.social-media-wiesbaden.dewww.social-media-wiesbaden.de
DIE VIER SCHLIMMSTEN FEHLER IN SOCIAL MEDIA
Wiesbadener Social Media Manufaktur
www.social-media-wiesbaden.de
Social Media für mein Unternehmen?
Das mach ich mal eben schnell selbst!
Mit diesem Gedanken gehen nicht wenige, vor allem kleine,
Unternehmen an das Thema "Neue Medien" heran.
Schließlich postet man doch bereits seit Jahren die
Urlaubsfotos auf Facebook. Und ein XING-Profil hat man ja
auch schon. Aber die private Nutzung unterscheidet sich
doch sehr von der geschäftlichen Nutzung.
Viele unterschätzen jedoch die Fallstricke, die in Social
Media lauern – und damit aber auch das Potenzial, das
sich durch eine sach- und fachgerechte Bespielung dieser
Kanäle bietet. Wir haben für Sie die vier gravierendsten
Fehler zusammengestellt und zeigen Ihnen auch, wie Sie
sie vermeiden können.
www.social-media-wiesbaden.de
FEHLER 1
Sie haben keine
definierten Ziele
www.social-media-wiesbaden.de
Fehler 1: Sie haben keine
definierten Ziele
Was wollen Sie mit Social Media erreichen? Möchten Sie Ihr Produkt
verkaufen? Die Bekanntheit steigern? Oder sich attraktiv für
potenzielle Arbeitnehmer darstellen? Diese Fragen sollten Sie sich im
Vorfeld stellen. Denn Social Media ist kein Selbstzweck. Die Frage ist:
Welches Geschäftsmodell verfolgen Sie mit Social Media? Die Zahl
der Kanäle ist groß, das allermeiste ist kostenlos – schnell hat man
sich im Dschungel der Social Media Landschaft verlaufen und versucht
nur noch mit dem Posten von mehr oder weniger sinnvollen Beiträgen
hinterher zu kommen. Sind Sie sich jedoch über Ihre Ziele im Klaren,
können Sie schon im Vorfeld die sinnvollsten Kanäle auswählen und
einen Redaktionsplan aufstellen: Was soll wann wo erscheinen? Und
Sie können Kennzahlen überlegen, wie Sie Ihren Erfolg auch
überprüfen und ggf. nachsteuern können. Damit Ihre wertvolle Zeit
auch sinnvoll investiert ist.
Lösung: Erarbeiten Sie eine Social Media
Strategie, die Ihre Ziele und Zielgruppe(n),
Kennzahlen, Kanäle, Themen und Ressourcen
enthält. Und zwar bevor Sie starten.
www.social-media-wiesbaden.de
FEHLER 2
Sie sprechen
die falsche
Sprache
www.social-media-wiesbaden.de
Fehler 2: Sie sprechen die
falsche Sprache
Witzig auf Teufel komm raus, nur weil Sie jetzt in Facebook
unterwegs sind? Verstehen Sie mich nicht falsch: Humor ist
eine gute Sache. Aber es muss zu Ihnen und Ihrem Produkt
passen. Und zu Ihrer Zielgruppe. Sie verkaufen Modeartikel für
Jugendliche? Klar, die Sprache wird salopp. Da ist das "Du"
geradezu ein Muss. Sie vertreiben Finanzprodukte? Hier
sollten Sie definitiv eine seriösere Wortwahl treffen. Klingt
banal, wird in der Praxis immer wieder falsch gemacht.
Lösung: Seien Sie authentisch. Beachten Sie
bei der Wahl der Tonalität Ihrer Beiträge sowohl
Ihr Produkt, das Unternehmen, wie auch Ihre
Zielgruppe.

Recomendados

10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-MarketingMichaela Schäfer
 
Social Media - Der grösste Umbruch seit der Industrialisierung
Social Media - Der grösste Umbruch seit der IndustrialisierungSocial Media - Der grösste Umbruch seit der Industrialisierung
Social Media - Der grösste Umbruch seit der IndustrialisierungMySign AG
 
DubLi Network | Social Media Tipps
DubLi Network | Social Media TippsDubLi Network | Social Media Tipps
DubLi Network | Social Media TippsDubLi Network
 
Mach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media Teams
Mach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media TeamsMach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media Teams
Mach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media Teams247GRAD
 
weißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club München
weißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club MünchenweißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club München
weißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club MünchenMarketing Club München
 
Social Media für KMU Pia Lauck
Social Media für KMU Pia LauckSocial Media für KMU Pia Lauck
Social Media für KMU Pia LauckPia Lauck
 
Content Marketing messbar machen – Tipps aus der Praxis
Content Marketing messbar machen – Tipps aus der PraxisContent Marketing messbar machen – Tipps aus der Praxis
Content Marketing messbar machen – Tipps aus der Praxis247GRAD
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (12)

Schon auf Kurs?
Schon auf Kurs?Schon auf Kurs?
Schon auf Kurs?
 
Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...
Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...
Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...
 
Social Fast Food
Social Fast FoodSocial Fast Food
Social Fast Food
 
Social Media für Business: verstehen, anwenden, profitieren
Social Media für Business: verstehen, anwenden, profitierenSocial Media für Business: verstehen, anwenden, profitieren
Social Media für Business: verstehen, anwenden, profitieren
 
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
 
Social-Media für Einsteiger
Social-Media für EinsteigerSocial-Media für Einsteiger
Social-Media für Einsteiger
 
Augen zu und durch
Augen zu und durchAugen zu und durch
Augen zu und durch
 
Content Marketing 2019 - Strategien, Themen, Best Practice
Content Marketing 2019 - Strategien, Themen, Best PracticeContent Marketing 2019 - Strategien, Themen, Best Practice
Content Marketing 2019 - Strategien, Themen, Best Practice
 
Instagram fuer Einsteiger
Instagram fuer EinsteigerInstagram fuer Einsteiger
Instagram fuer Einsteiger
 
G bnet vortrag
G bnet vortragG bnet vortrag
G bnet vortrag
 
Social Media als Umsatzbooster für Start Up's
Social Media als Umsatzbooster für Start Up'sSocial Media als Umsatzbooster für Start Up's
Social Media als Umsatzbooster für Start Up's
 
Viele Marketingmassnahmen kratzen an der Oberfläche
Viele Marketingmassnahmen kratzen an der OberflächeViele Marketingmassnahmen kratzen an der Oberfläche
Viele Marketingmassnahmen kratzen an der Oberfläche
 

Ähnlich wie Die vier schlimmsten Fehler in Social Media

Social Media im Mittelstand
Social Media im MittelstandSocial Media im Mittelstand
Social Media im MittelstandMediaWireless
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Resellerxeit AG
 
100 tipps zu socia lmedia
100 tipps zu socia lmedia100 tipps zu socia lmedia
100 tipps zu socia lmediadieSOCIAListen
 
Was ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - PräsentationWas ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - PräsentationRobi Lack
 
10 gebote-social-media-marketing
10 gebote-social-media-marketing10 gebote-social-media-marketing
10 gebote-social-media-marketingblumbryant gmbh
 
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.Michael Krüger
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-BasicsReinhard Huber
 
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Ralph Hutter
 
Social Media für Redakteure
Social Media für RedakteureSocial Media für Redakteure
Social Media für Redakteurewundermedia
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BHeidi Schall
 
Sind KMUs gezwungen, sich mit Social Media zu beschäftigen?
Sind KMUs gezwungen, sich mit Social Media zu beschäftigen?Sind KMUs gezwungen, sich mit Social Media zu beschäftigen?
Sind KMUs gezwungen, sich mit Social Media zu beschäftigen? Brandsensations
 
Social-Media for Business
Social-Media for BusinessSocial-Media for Business
Social-Media for Businessreinhard|huber
 
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen solltenWarum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen solltenRoger L. Basler de Roca
 
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...Robert Nabenhauer
 
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationDokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationFabian Keller
 
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und UnternehmenContent Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und UnternehmenUwe Baltner
 
55 Posting Ideen für Social Media
55 Posting Ideen für Social Media55 Posting Ideen für Social Media
55 Posting Ideen für Social Mediamarkus slaby media
 
Sinn und Unsinn in Sozialen Medien
Sinn und Unsinn in Sozialen MedienSinn und Unsinn in Sozialen Medien
Sinn und Unsinn in Sozialen MedienDerek Finke
 

Ähnlich wie Die vier schlimmsten Fehler in Social Media (20)

Social Media im Mittelstand
Social Media im MittelstandSocial Media im Mittelstand
Social Media im Mittelstand
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
 
100 tipps zu socia lmedia
100 tipps zu socia lmedia100 tipps zu socia lmedia
100 tipps zu socia lmedia
 
Leitfaden: Social Media Marketing für KMU's
Leitfaden: Social Media Marketing für KMU'sLeitfaden: Social Media Marketing für KMU's
Leitfaden: Social Media Marketing für KMU's
 
Was ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - PräsentationWas ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - Präsentation
 
10 gebote-social-media-marketing
10 gebote-social-media-marketing10 gebote-social-media-marketing
10 gebote-social-media-marketing
 
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
 
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
 
Social Media für Redakteure
Social Media für RedakteureSocial Media für Redakteure
Social Media für Redakteure
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2B
 
Sind KMUs gezwungen, sich mit Social Media zu beschäftigen?
Sind KMUs gezwungen, sich mit Social Media zu beschäftigen?Sind KMUs gezwungen, sich mit Social Media zu beschäftigen?
Sind KMUs gezwungen, sich mit Social Media zu beschäftigen?
 
Social-Media for Business
Social-Media for BusinessSocial-Media for Business
Social-Media for Business
 
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen solltenWarum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
 
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
 
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationDokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
 
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und UnternehmenContent Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
 
55 Posting Ideen für Social Media
55 Posting Ideen für Social Media55 Posting Ideen für Social Media
55 Posting Ideen für Social Media
 
Sinn und Unsinn in Sozialen Medien
Sinn und Unsinn in Sozialen MedienSinn und Unsinn in Sozialen Medien
Sinn und Unsinn in Sozialen Medien
 

Mehr von Tanja Bernsau

Ihr Digitales Charisma erstrahlen lassen
Ihr Digitales Charisma erstrahlen lassenIhr Digitales Charisma erstrahlen lassen
Ihr Digitales Charisma erstrahlen lassenTanja Bernsau
 
Die Besatzer als Kuratoren - Die "Monuments Men" in Wiesbaden
Die Besatzer als Kuratoren -  Die "Monuments Men" in WiesbadenDie Besatzer als Kuratoren -  Die "Monuments Men" in Wiesbaden
Die Besatzer als Kuratoren - Die "Monuments Men" in WiesbadenTanja Bernsau
 
Kunst im Unternehmen – mehr als nur Dekoration
Kunst im Unternehmen – mehr als nur DekorationKunst im Unternehmen – mehr als nur Dekoration
Kunst im Unternehmen – mehr als nur DekorationTanja Bernsau
 
Beutekunst - Wenn Kunst zur Waffe wird
Beutekunst - Wenn Kunst zur Waffe wirdBeutekunst - Wenn Kunst zur Waffe wird
Beutekunst - Wenn Kunst zur Waffe wirdTanja Bernsau
 
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting PointThe „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting PointTanja Bernsau
 

Mehr von Tanja Bernsau (6)

Ihr Digitales Charisma erstrahlen lassen
Ihr Digitales Charisma erstrahlen lassenIhr Digitales Charisma erstrahlen lassen
Ihr Digitales Charisma erstrahlen lassen
 
Die Besatzer als Kuratoren - Die "Monuments Men" in Wiesbaden
Die Besatzer als Kuratoren -  Die "Monuments Men" in WiesbadenDie Besatzer als Kuratoren -  Die "Monuments Men" in Wiesbaden
Die Besatzer als Kuratoren - Die "Monuments Men" in Wiesbaden
 
Kunst im Unternehmen – mehr als nur Dekoration
Kunst im Unternehmen – mehr als nur DekorationKunst im Unternehmen – mehr als nur Dekoration
Kunst im Unternehmen – mehr als nur Dekoration
 
Beutekunst - Wenn Kunst zur Waffe wird
Beutekunst - Wenn Kunst zur Waffe wirdBeutekunst - Wenn Kunst zur Waffe wird
Beutekunst - Wenn Kunst zur Waffe wird
 
Hitlers Favoriten
Hitlers FavoritenHitlers Favoriten
Hitlers Favoriten
 
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting PointThe „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
 

Die vier schlimmsten Fehler in Social Media

  • 1. www.social-media-wiesbaden.dewww.social-media-wiesbaden.de DIE VIER SCHLIMMSTEN FEHLER IN SOCIAL MEDIA Wiesbadener Social Media Manufaktur
  • 2. www.social-media-wiesbaden.de Social Media für mein Unternehmen? Das mach ich mal eben schnell selbst! Mit diesem Gedanken gehen nicht wenige, vor allem kleine, Unternehmen an das Thema "Neue Medien" heran. Schließlich postet man doch bereits seit Jahren die Urlaubsfotos auf Facebook. Und ein XING-Profil hat man ja auch schon. Aber die private Nutzung unterscheidet sich doch sehr von der geschäftlichen Nutzung. Viele unterschätzen jedoch die Fallstricke, die in Social Media lauern – und damit aber auch das Potenzial, das sich durch eine sach- und fachgerechte Bespielung dieser Kanäle bietet. Wir haben für Sie die vier gravierendsten Fehler zusammengestellt und zeigen Ihnen auch, wie Sie sie vermeiden können.
  • 4. www.social-media-wiesbaden.de Fehler 1: Sie haben keine definierten Ziele Was wollen Sie mit Social Media erreichen? Möchten Sie Ihr Produkt verkaufen? Die Bekanntheit steigern? Oder sich attraktiv für potenzielle Arbeitnehmer darstellen? Diese Fragen sollten Sie sich im Vorfeld stellen. Denn Social Media ist kein Selbstzweck. Die Frage ist: Welches Geschäftsmodell verfolgen Sie mit Social Media? Die Zahl der Kanäle ist groß, das allermeiste ist kostenlos – schnell hat man sich im Dschungel der Social Media Landschaft verlaufen und versucht nur noch mit dem Posten von mehr oder weniger sinnvollen Beiträgen hinterher zu kommen. Sind Sie sich jedoch über Ihre Ziele im Klaren, können Sie schon im Vorfeld die sinnvollsten Kanäle auswählen und einen Redaktionsplan aufstellen: Was soll wann wo erscheinen? Und Sie können Kennzahlen überlegen, wie Sie Ihren Erfolg auch überprüfen und ggf. nachsteuern können. Damit Ihre wertvolle Zeit auch sinnvoll investiert ist. Lösung: Erarbeiten Sie eine Social Media Strategie, die Ihre Ziele und Zielgruppe(n), Kennzahlen, Kanäle, Themen und Ressourcen enthält. Und zwar bevor Sie starten.
  • 6. www.social-media-wiesbaden.de Fehler 2: Sie sprechen die falsche Sprache Witzig auf Teufel komm raus, nur weil Sie jetzt in Facebook unterwegs sind? Verstehen Sie mich nicht falsch: Humor ist eine gute Sache. Aber es muss zu Ihnen und Ihrem Produkt passen. Und zu Ihrer Zielgruppe. Sie verkaufen Modeartikel für Jugendliche? Klar, die Sprache wird salopp. Da ist das "Du" geradezu ein Muss. Sie vertreiben Finanzprodukte? Hier sollten Sie definitiv eine seriösere Wortwahl treffen. Klingt banal, wird in der Praxis immer wieder falsch gemacht. Lösung: Seien Sie authentisch. Beachten Sie bei der Wahl der Tonalität Ihrer Beiträge sowohl Ihr Produkt, das Unternehmen, wie auch Ihre Zielgruppe.
  • 8. www.social-media-wiesbaden.de Fehler 3: Sie haben nichts zu erzählen Zu wissen, wie man seine Kunden anspricht, ist schon sehr wichtig. Nutzt aber alles nichts, wenn Sie das Gefühl haben, nichts berichten zu können. Aber der Schein trügt - Sie haben mehr zu erzählen, als Sie glauben. Natürlich sollten Sie jetzt nicht einfach alles posten, was Ihnen gerade so in den Sinn kommt. Den Leser interessiert ein Bild Ihres Frühstücks nur, wenn Sie Müslihersteller oder Fitnesscoach sind. Und auch politische Statements oder niedliche Katzenvideos haben auf Ihrem Unternehmensprofil nicht unbedingt etwas zu suchen. Erstellen Sie Inhalte, die dem Besucher Ihrer Social Media Seiten einen Mehrwert bieten. Ein Blick hinter die Kulissen Ihrer Produktion, ein Tag auf der Baustelle, ein Artikel über rechtliche Veränderungen im Immobilienmarkt oder über die korrekte (oder innovative) Anwendung Ihrer Produkte. Natürlich darf es auch mal werblicher sein, wenn Sie etwa ein neues Produkt auf den Markt gebracht haben, zu einer Veranstaltung einladen oder auf offene Stellen hinweisen. Sie sollten sich jedoch stets fragen: Was hat der Leser davon? Lösung: Ihnen fällt kein Thema mehr ein? Lassen Sie sich von anderen Social Media Auftritten inspirieren, ob das nun Ihre direkte Konkurrenz oder ein branchenfremdes Unternehmen ist. Zu guter Letzt können Ihnen auch Social Media Berater helfen, geeignete Themen zu finden.
  • 10. www.social-media-wiesbaden.de Fehler 4: Sie haben keine ausreichenden Ressourcen Für Ihre (potenziellen) Kunden gibt es kaum etwas Langweiligeres als ein Social Media Auftritt, der im August noch die Fotos des Neujahrsempfangs als aktuellsten Beitrag zeigt. Das kann schnell passieren, wenn etwa eine Facebook- Seite im blinden Aktionismus aus dem Boden gestampft wurde, weil man doch (vermeintlich) in Facebook vertreten sein muss. Social Media lebt aber von der Dynamik, von neuen Inhalten, und von der Interaktion mit Ihren Lesern. Passiert auf der Seite nichts mehr, ist der Leser schnell wieder verschwunden. Die gewünschte Wirkung verpufft. Lösung: Planen Sie in Ihrer Strategie auch die Manpower mit ein, die benötigt wird, damit Ihr Social Media Auftritt lebt. D.h. nutzen Sie externe Hilfe. Wenn Sie die richtigen Ziele gesetzt haben, wird sich das auch rechnen.
  • 11. www.social-media-wiesbaden.de Über den Autor Dr. Tanja Bernsau ist seit vielen Jahren im Online-Marketing tätig. Aktuell setzt sie ihre Expertise für die Wiesbadener Social Media Manufaktur ein, die Webseiten, Blogs, Facebook, Xing und mehr für den Mittelstand erstellt und betreut. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen haben oft Schwierigkeiten, die wachsenden Anforderungen der heutigen Online Kommunikation von Webseite über Blog bis Facebook oder Instagram zu erfüllen. Mit ihren fast 10 Jahren praktischer Erfahrung unterstützt die WSMM in Online und Social Media Kommunikation. Dr. Tanja Bernsau ● Wiesbadener Social Media Manufaktur ● www.social-media-wiesbaden.de https://www.linkedin.com/in/tanja-bernsau-00667a10/ https://www.xing.com/profile/Tanja_Bernsau https://www.facebook.com/tanja.bernsau.5
  • 13. www.social-media-wiesbaden.de Wiesbadener Social Media Manufaktur Unsere Antwort auf Ihre unternehmerischen Kosten- Nutzen-Überlegungen • Mehr Leistung für Ihr Geld • Flexible Integration in Ihr Team und Ihre Abläufe • Nur die Unterstützung, die Sie wirklich brauchen • Bessere Erreichung Ihrer Ziele • Gemeinsame Entwicklung und Kontrolle Ihrer Ziele • Aktuelle, intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Social Media • Über 7 Jahre Erfahrung
  • 14. www.social-media-wiesbaden.de Ihre Ansprechpartner bei der Wiesbadener Social Media Manufaktur Dr. Tanja Bernsau M.A. mult. tb@social-media-wiesbaden.de Kunsthistorikerin, staatl. geprüfte Betriebswirtin, Redakteurin, Journalistin, Content und Community Managerin Dr. Klaus M. Bernsau M.A., cand. B.Sc. kmb@social-media-wiesbaden.de Kommunikationswissenschaftler, Informatiker, Marketing- und Kommunikationsberater, Texter Wiesbadener Social Media Manufaktur c/o KMB| Dr. Klaus M. Bernsau Äppelallee 27 65203 Wiesbaden 0611 8804 3675 www.social-media-wiesbaden.de Mario Bohrmann bohrmann@lilienjournal.de Journalist und Herausgeber Lilienjournal