SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 33
2.0: Planung ermöglicht Spontaneität
Veit Mathauer, Sympra GmbH (GPRA)
KNOW HOW! Bildungskongress 2013
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20131
Bild:iStockphoto/©VLADGRIN
Sympra GmbH (GPRA)
• Agentur für Public Relations, gegründet 1992
• Schwerpunkte: Kommunikationsberatung, Medienarbeit und Corporate
Publishing für erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen
• Sitz in Stuttgart, Büros in München und Berlin
• 24 Mitarbeiter (6/2013)
• Mitglied in der GPRA e.V. und im internationalen Agenturverbund Public
Relations Network (PRN)
Ein paar Daten
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20132 © sympra
Unser Ansatz
• … sind inzwischen selbstverständlicher Bestandteil der internen und
externen Unternehmenskommunikation
• … funktionieren im Kern wie traditionelle Kommunikationskanäle und
-plattformen: Content is King!
• … leben von der (Inter-)Aktion der Mitarbeiter
• … erfordern Know-how, um ihr Potenzial zu nutzen
 2.0-Kenntnisse werden zu Basic Skills im Unternehmen!
Social Media …
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20133 © sympra
Planung ermöglicht Spontanität
• Mitarbeiter im Workflow der Content-Generierung 2.0
• Plattformen für die Kommunikation 2.0: Blog, Wiki, Yammer
• Praxisbeispiele
• Erfolgsfaktoren
• Fazit und Diskussion
© sympra
Themen für die nächsten 30 Minuten
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20134
Mitarbeiterbeteiligung
• nutzergenerierte Inhalte
• Teilen von Informationen und von Know-how
• Meinungsfreiheit
• „borderless enterprise“
• Wissensmanagement
© sympra
bei interner und externer 2.0-Kommunikation
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20135
z. B. Blog, Twitter und Yammer
Plattformen für die interne Kommunikation
• Information der Mitarbeiter  Blog als Wissensdatenbank
• Mitarbeiter können mitdiskutieren  Unternehmen kann Bedürfnisse und
Probleme feststellen, erhält neue Ideen
• Motivation durch Präsentation und Würdigung der Arbeiter einzelner
• Postings können Diskussionen innerhalb des Unternehmens anstoßen
• Mitarbeiter beschäftigen sich verstärkt mit ihrem Unternehmen
• Behandeln von oft gestellten Fragen an zentraler Stelle
© sympra
Blog
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20137
Plattformen für die interne Kommunikation
• Behandeln von oft gestellten Fragen an zentraler Stelle
• Blogs als Plattform für den Informationsaustausch im Unternehmen, in
der Abteilung, in der Projektgruppe ...
• Definierte Schreibrechte, Kommentierrechte für alle
• Multimediale Inhalte
• IBM hat weltweit > 14.000 Blogs und ebenso viele Wikis
© sympra
Blog
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20138
Plattformen in der Praxis
• Schwarzes Brett im Web seit 2005; Blog seit 2008
• Informationsplattform für alle Mitarbeiter, unabhängig von Standorten und
mit Arbeitszeitmodellen
• Informationen über die Agentur, Kunden, Branche und Wettbewerb,
Trends, … Unwichtiges
• Alle Mitarbeiter haben Schreib- und Kommentierrechte und -pflichten
• > 2.100 Postings
© sympra
Der Sympra-Blog
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20139
Plattformen in der Praxis
© sympra
Der Sympra-Blog
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201310
Plattformen für die interne Kommunikation
• Kollaborative Wissensdatenbanken  Wissen des einzelnen wird zum
Wissen der Gruppe
• Hypertextsystem, das im Browser gelesen und editiert werden kann
• Volltextsuche
• Wikis als Ergänzung oder Ersatz für das Intranet, für das gesamte
Unternehmen oder für einzelne Abteilungen oder für Projekte
• Alle Mitarbeiter haben Zugang, dürfen/müssen Inhalte liefern, korrigieren,
aktualisieren
© sympra
Wiki
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201311
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 2013
12
Plattformen in der Praxis
• Im Einsatz seit 2005
• Wissensdatenbank für sämtliche Dinge, die der Sympra-Mitarbeiter im
Alltag wissen muss
• Ersetzt Ordner, Dokumente auf dem Server, Wissen in den Köpfen
• Alle Mitarbeiter haben Schreibrechte und Aktualisierungspflicht
• „Schau in den Wiki!“
© sympra
Der Sympra-Wiki
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201313
Plattformen in der Praxis
© sympra
Der Sympra-Wiki
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201314
Plattformen für die interne Kommunikation
• Mikrobloggingdienst: „Twitter für die unternehmensinterne
Kommunikation“
• Microblogging („Woran arbeitest Du gerade?“) und Company Social
Network
• einem bestehenden Netzwerk können nur Personen mit derselben
Unternehmens-E-Mail-Adresse beitreten
• Teilen und Bearbeitung von Dokumenten, Austausch von Wissen,
unternehmensinterne Zusammenarbeit und Kommunikation
© sympra
Yammer
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201315
Plattformen für die interne Kommunikation
• „Unternehmens-Twitter“
• Mikrobloggingdienst für Unternehmen
• einem bestehenden Netzwerk können nur Personen mit derselben
Unternehmens-E-Mail-Adresse beitreten
• Teilen und Bearbeitung von Dokumenten, Austausch von Wissen,
unternehmensinterne Zusammenarbeit und Kommunikation
© sympra
Yammer
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201316
Erfolgsfaktoren
Erfolgsfaktoren
• Bedarfsanalyse, Zieldefinition  Me-too ist zu wenig!
• Auswahl der Plattformen  Less is More!
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201318
Warum eigentlich? Und was?
Erfolgsfaktoren
• Information der Mitarbeiter über Ziele und daraus resultierende
Maßnahmen
• Information der Mitarbeiter über zu erwartenden Vorteile
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201319
Im Mittelpunkt: der Mitarbeiter
Erfolgsfaktoren
• Bereitstellen von Ressourcen: Zeit, Geld  zentral und bei den
Mitarbeitern
• Definition von Verantwortlichkeiten, Kompetenzen und Zuständigkeiten
• Freigabeschleifen klären
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201320
Prozesse definieren
Erfolgsfaktoren
• Erweitern der Medienkompetenz der Mitarbeiter (Technik und Inhalte)
durch Schulungen, Einzelcoachings, Workshops oder Reverse Mentoring
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201321
Aufbau von Know-how
Erfolgsfaktoren
• Definition, welche Inhalte welchen Kommunikationsweg gehen (und ggf.
andere Wege eliminieren)
• Erstellen eines Redaktionsplans mit allen Beteiligten
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201322
Inhalte
Erfolgsfaktoren
• Management ist Vorbild!
• Konsequente Nutzung der 2.0-Plattformen sicherstellen
• Incentiverung
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201323
2.0 braucht Schwung
Erfolgsfaktoren
• Überprüfen, ob erwartete Vorteile eintreten (Monitoring, Feedback) und
ggfs. Vornehmen von Anpassungen, Verbesserungen
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201324
Lohnt es sich?
Erfolgsfaktoren
• z. B. Hootsuite oder Tweetdeck
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201325
Passende Tools nutzen
Erfolgsfaktoren
• z. B. Hootsuite oder Tweetdeck
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201326
z. B. Hootsuite
Erfolgsfaktoren
• z. B. Hootsuite oder Tweetdeck
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201327
z. B. Hootsuite
Erfolgsfaktoren
• Mobile nicht vergessen!
 Upload und Kommentare
vom Notebook, Tablet und Smartphone aus
© sympra
Interaktion nicht nur im Büro …
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201328
Best practise: Stadtmarketing
Best practise: Stadtmarketing
• Bedarfsanalyse, Zieldefinition, Auswahl geeigneter Plattformen
• Erstellen Social-Media-/Inhaltestrategie
• Info der Mitarbeiter über Ziele, Maßnahmen und Vorteile
• Erstellen von Guidelines; Definition Verantwortlichkeit, Kompetenz,
Zuständigkeit; Festlegen Workflows
• Ausbau Medienkompetenz der Mitarbeiter
• Themenscouting; Aufbereitung in Form von Postings, Tweets
© sympra
Prozessschritte zur Mitarbeiterbeteiligung in Facebook, Twitter & Co.
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201330
Fazit
• Grundlage für erfolgreiche 2.0-Kommunikation ist strategische Planung
• Ressourcen und Medienkompetenz sind Schlüsselfaktoren
• Verständnis und Verstehen fördern Akzeptanz als Voraussetzung
• Qualität der Inhalte entscheidet über Erfolg – extern wie intern
• Workflows und Zuständigkeiten geben Orientierung
• Vorbilder und konsequente Nutzung flankieren Durchsetzung
© sympra
Social Media Relations macht ganz schön Mühe!
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201331
| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 2013 32 | Social Media: Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher? | 7. Mai 2010
Ihre Fragen?
MMchen/photocase.com
© sympra
Vielen Dank!
© sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201333
Veit Mathauer, Geschäftsführer
Sympra GmbH (GPRA) Agentur für Public Relations
Stafflenbergstraße 32, 70184 Stuttgart
veit.mathauer@sympra.de, Telefon 0711 / 9 47 67 22
www.sympra.de, www.blog.sympra.de
Meine Kontaktdaten

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen
KaP
 
Seminar bei der mfg Baden Württemberg - Kommunen im Social web
Seminar bei der mfg Baden Württemberg - Kommunen im Social webSeminar bei der mfg Baden Württemberg - Kommunen im Social web
Seminar bei der mfg Baden Württemberg - Kommunen im Social web
Sympra GmbH (GPRA)
 
Wissensmanagement auf der MiPo'10|2
Wissensmanagement auf der MiPo'10|2Wissensmanagement auf der MiPo'10|2
Wissensmanagement auf der MiPo'10|2
Sympra
 
Social Media Strategie nach dem 7c modell
Social Media Strategie nach dem 7c modellSocial Media Strategie nach dem 7c modell
Social Media Strategie nach dem 7c modell
ScribbleLive
 

Was ist angesagt? (16)

Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2
Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2
Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2
 
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
 
Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen
 
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
 
Social Media Week: Motivation 2.0 | Bianca Gade
Social Media Week: Motivation 2.0 | Bianca GadeSocial Media Week: Motivation 2.0 | Bianca Gade
Social Media Week: Motivation 2.0 | Bianca Gade
 
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social SoftwareMitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
 
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUsNetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
 
Social Media Praxis für Non Profit Organisationen
Social Media Praxis für Non Profit OrganisationenSocial Media Praxis für Non Profit Organisationen
Social Media Praxis für Non Profit Organisationen
 
Seminar bei der mfg Baden Württemberg - Kommunen im Social web
Seminar bei der mfg Baden Württemberg - Kommunen im Social webSeminar bei der mfg Baden Württemberg - Kommunen im Social web
Seminar bei der mfg Baden Württemberg - Kommunen im Social web
 
Online-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für StiftungenOnline-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für Stiftungen
 
Social Business Solution Guide III/2016
Social Business Solution Guide III/2016Social Business Solution Guide III/2016
Social Business Solution Guide III/2016
 
Communardo Social Business Solution Guide
Communardo Social Business Solution GuideCommunardo Social Business Solution Guide
Communardo Social Business Solution Guide
 
Enterprise 2.0 meets HR
Enterprise 2.0 meets HREnterprise 2.0 meets HR
Enterprise 2.0 meets HR
 
Wissensmanagement auf der MiPo'10|2
Wissensmanagement auf der MiPo'10|2Wissensmanagement auf der MiPo'10|2
Wissensmanagement auf der MiPo'10|2
 
Solution Guide ll 2017
Solution Guide ll 2017Solution Guide ll 2017
Solution Guide ll 2017
 
Social Media Strategie nach dem 7c modell
Social Media Strategie nach dem 7c modellSocial Media Strategie nach dem 7c modell
Social Media Strategie nach dem 7c modell
 

Andere mochten auch

MAPA MENTAL
MAPA MENTALMAPA MENTAL
MAPA MENTAL
ALQUIVER
 
Protokoll führung im br 11 11
Protokoll führung im br 11 11Protokoll führung im br 11 11
Protokoll führung im br 11 11
Werner Drizhal
 
Prezentatsia microsoft office_power_point_2
Prezentatsia microsoft office_power_point_2Prezentatsia microsoft office_power_point_2
Prezentatsia microsoft office_power_point_2
Wowa1902
 
Lapföld Grandnor dshackleton
 Lapföld  Grandnor dshackleton Lapföld  Grandnor dshackleton
Lapföld Grandnor dshackleton
CS JANOS
 
La Produccio De Energia
La Produccio De EnergiaLa Produccio De Energia
La Produccio De Energia
lylita
 
Ausdrucksstarke werbefotos
Ausdrucksstarke werbefotosAusdrucksstarke werbefotos
Ausdrucksstarke werbefotos
manfreed
 
guía de lectura
guía de lecturaguía de lectura
guía de lectura
ckmara
 

Andere mochten auch (17)

Elciego
ElciegoElciego
Elciego
 
MAPA MENTAL
MAPA MENTALMAPA MENTAL
MAPA MENTAL
 
stART11 "museum2.0 - Content Is King & You Are What You Share"
stART11 "museum2.0 - Content Is King & You Are What You Share"stART11 "museum2.0 - Content Is King & You Are What You Share"
stART11 "museum2.0 - Content Is King & You Are What You Share"
 
integradora
integradoraintegradora
integradora
 
MeineSCHUFA.de
MeineSCHUFA.deMeineSCHUFA.de
MeineSCHUFA.de
 
Capitulo #1
Capitulo #1Capitulo #1
Capitulo #1
 
Synchronisieren von twitter & facebook - DigiMediaL
Synchronisieren von twitter & facebook - DigiMediaLSynchronisieren von twitter & facebook - DigiMediaL
Synchronisieren von twitter & facebook - DigiMediaL
 
Protokoll führung im br 11 11
Protokoll führung im br 11 11Protokoll führung im br 11 11
Protokoll führung im br 11 11
 
BIT I WiSe 2014 | Basisinformationstechnologie I - 01: Grundlagen I
BIT I WiSe 2014 | Basisinformationstechnologie I - 01: Grundlagen IBIT I WiSe 2014 | Basisinformationstechnologie I - 01: Grundlagen I
BIT I WiSe 2014 | Basisinformationstechnologie I - 01: Grundlagen I
 
Prezentatsia microsoft office_power_point_2
Prezentatsia microsoft office_power_point_2Prezentatsia microsoft office_power_point_2
Prezentatsia microsoft office_power_point_2
 
Lapföld Grandnor dshackleton
 Lapföld  Grandnor dshackleton Lapföld  Grandnor dshackleton
Lapföld Grandnor dshackleton
 
Hamburg Marathon - Die Crossmedia-Strategie
Hamburg Marathon - Die Crossmedia-StrategieHamburg Marathon - Die Crossmedia-Strategie
Hamburg Marathon - Die Crossmedia-Strategie
 
Gestión Empresarial - Javier Paredes - Toulouse Lautrec - Clase 5 - 28-04-14
Gestión Empresarial - Javier Paredes - Toulouse Lautrec - Clase 5 - 28-04-14Gestión Empresarial - Javier Paredes - Toulouse Lautrec - Clase 5 - 28-04-14
Gestión Empresarial - Javier Paredes - Toulouse Lautrec - Clase 5 - 28-04-14
 
La Produccio De Energia
La Produccio De EnergiaLa Produccio De Energia
La Produccio De Energia
 
Google Checkout, Amazon FPS & Paypal
Google Checkout, Amazon FPS & PaypalGoogle Checkout, Amazon FPS & Paypal
Google Checkout, Amazon FPS & Paypal
 
Ausdrucksstarke werbefotos
Ausdrucksstarke werbefotosAusdrucksstarke werbefotos
Ausdrucksstarke werbefotos
 
guía de lectura
guía de lecturaguía de lectura
guía de lectura
 

Ähnlich wie 2.0: Planung ermöglicht Spontanität

Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
Hagen Kohn
 

Ähnlich wie 2.0: Planung ermöglicht Spontanität (20)

Reputationsaufbau durch Social Media (für Selbständige und Kleinunternehmen)
Reputationsaufbau durch Social Media (für Selbständige und Kleinunternehmen)Reputationsaufbau durch Social Media (für Selbständige und Kleinunternehmen)
Reputationsaufbau durch Social Media (für Selbständige und Kleinunternehmen)
 
Unternehmenskommunikation 2.0
Unternehmenskommunikation 2.0Unternehmenskommunikation 2.0
Unternehmenskommunikation 2.0
 
Wissensmanagement und interne Kommunikation
Wissensmanagement und interne KommunikationWissensmanagement und interne Kommunikation
Wissensmanagement und interne Kommunikation
 
Wissensmanagement und interne Kommunikation
Wissensmanagement und interne KommunikationWissensmanagement und interne Kommunikation
Wissensmanagement und interne Kommunikation
 
Social Web und Karriere
Social Web und KarriereSocial Web und Karriere
Social Web und Karriere
 
Talente forum - Arbeitgebermarketing
Talente forum - ArbeitgebermarketingTalente forum - Arbeitgebermarketing
Talente forum - Arbeitgebermarketing
 
Der CSMO als Content Provider - Veit Mathauer
Der CSMO als Content Provider - Veit MathauerDer CSMO als Content Provider - Veit Mathauer
Der CSMO als Content Provider - Veit Mathauer
 
Markenbildung im Social Web
Markenbildung im Social WebMarkenbildung im Social Web
Markenbildung im Social Web
 
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
 
Showdown ss2013
 Showdown ss2013 Showdown ss2013
Showdown ss2013
 
Itbetw avis tusche
Itbetw avis tuscheItbetw avis tusche
Itbetw avis tusche
 
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
 
Social Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für HochschulpressesprecherSocial Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für Hochschulpressesprecher
 
Einführung: Social Media Plattformen und Tools
Einführung: Social Media Plattformen und ToolsEinführung: Social Media Plattformen und Tools
Einführung: Social Media Plattformen und Tools
 
Fördern Social Media das Mitarbeiterengagement?
Fördern Social Media das Mitarbeiterengagement?Fördern Social Media das Mitarbeiterengagement?
Fördern Social Media das Mitarbeiterengagement?
 
20091014 Social Media Sympra Jodeleit
20091014 Social Media Sympra Jodeleit20091014 Social Media Sympra Jodeleit
20091014 Social Media Sympra Jodeleit
 
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationMehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
 
Social Media für Startups
Social Media für StartupsSocial Media für Startups
Social Media für Startups
 
Näher am Kunden mit Social Media
Näher am Kunden mit Social MediaNäher am Kunden mit Social Media
Näher am Kunden mit Social Media
 
Social media für freelancer was bringt was
Social media für freelancer   was bringt wasSocial media für freelancer   was bringt was
Social media für freelancer was bringt was
 

Mehr von Sympra GmbH (GPRA)

Präsentationen "DemokratieZweiNull - Wahlkampf im Web" komplett
Präsentationen "DemokratieZweiNull - Wahlkampf im Web" komplettPräsentationen "DemokratieZweiNull - Wahlkampf im Web" komplett
Präsentationen "DemokratieZweiNull - Wahlkampf im Web" komplett
Sympra GmbH (GPRA)
 

Mehr von Sympra GmbH (GPRA) (20)

Blogs in der internen Kommunikation Vortrag auf dem FokusTag Intranetmacher S...
Blogs in der internen Kommunikation Vortrag auf dem FokusTag Intranetmacher S...Blogs in der internen Kommunikation Vortrag auf dem FokusTag Intranetmacher S...
Blogs in der internen Kommunikation Vortrag auf dem FokusTag Intranetmacher S...
 
PR und Evaluation
PR und EvaluationPR und Evaluation
PR und Evaluation
 
Vergesst Facebook!
Vergesst Facebook!Vergesst Facebook!
Vergesst Facebook!
 
Marketing – geht’s überhaupt noch ohne 2.0?
Marketing – geht’s überhaupt noch ohne 2.0?Marketing – geht’s überhaupt noch ohne 2.0?
Marketing – geht’s überhaupt noch ohne 2.0?
 
19 Gründe, warum Sie auf Facebook müssen!
19 Gründe, warum Sie auf Facebook müssen!19 Gründe, warum Sie auf Facebook müssen!
19 Gründe, warum Sie auf Facebook müssen!
 
Facebook - 600 Millionen können nicht irren
Facebook - 600 Millionen können nicht irrenFacebook - 600 Millionen können nicht irren
Facebook - 600 Millionen können nicht irren
 
"Social-Media-Einführung im Unternehmen: Empfehlungen aus Sicht einer Agentur...
"Social-Media-Einführung im Unternehmen: Empfehlungen aus Sicht einer Agentur..."Social-Media-Einführung im Unternehmen: Empfehlungen aus Sicht einer Agentur...
"Social-Media-Einführung im Unternehmen: Empfehlungen aus Sicht einer Agentur...
 
Vortrag "Best Cases in Public Relations" an der Hochschule Heilbronn am 20. J...
Vortrag "Best Cases in Public Relations" an der Hochschule Heilbronn am 20. J...Vortrag "Best Cases in Public Relations" an der Hochschule Heilbronn am 20. J...
Vortrag "Best Cases in Public Relations" an der Hochschule Heilbronn am 20. J...
 
Social media newsroom
Social media newsroomSocial media newsroom
Social media newsroom
 
Change 2.0 auf der MiPo'10|2
Change 2.0 auf der MiPo'10|2 Change 2.0 auf der MiPo'10|2
Change 2.0 auf der MiPo'10|2
 
Wissensmanagement 2.0 - Das Wissen der Community nutzen" (MiPo'10|2)
Wissensmanagement 2.0 - Das Wissen der Community nutzen" (MiPo'10|2)Wissensmanagement 2.0 - Das Wissen der Community nutzen" (MiPo'10|2)
Wissensmanagement 2.0 - Das Wissen der Community nutzen" (MiPo'10|2)
 
Social Media im Raum für Ideen, Trossingen
Social Media im Raum für Ideen, TrossingenSocial Media im Raum für Ideen, Trossingen
Social Media im Raum für Ideen, Trossingen
 
Acting On The International PR Stage
Acting On The International PR StageActing On The International PR Stage
Acting On The International PR Stage
 
Web meets Location - Mobile Social Media Relations
Web meets Location - Mobile Social Media RelationsWeb meets Location - Mobile Social Media Relations
Web meets Location - Mobile Social Media Relations
 
Social Media: Chancen und Fallen
Social Media: Chancen und FallenSocial Media: Chancen und Fallen
Social Media: Chancen und Fallen
 
Hitting the Headlines - Vom Arbeiten in internationalen Agenturnetzwerken. DP...
Hitting the Headlines - Vom Arbeiten in internationalen Agenturnetzwerken. DP...Hitting the Headlines - Vom Arbeiten in internationalen Agenturnetzwerken. DP...
Hitting the Headlines - Vom Arbeiten in internationalen Agenturnetzwerken. DP...
 
Präsentationen "DemokratieZweiNull - Wahlkampf im Web" komplett
Präsentationen "DemokratieZweiNull - Wahlkampf im Web" komplettPräsentationen "DemokratieZweiNull - Wahlkampf im Web" komplett
Präsentationen "DemokratieZweiNull - Wahlkampf im Web" komplett
 
DemokratieZweiNull: Dialog im Social Web
DemokratieZweiNull: Dialog im Social WebDemokratieZweiNull: Dialog im Social Web
DemokratieZweiNull: Dialog im Social Web
 
Von Obama lernen heißt siegen lernen? Web 2.0 und klassische Massenmedien im ...
Von Obama lernen heißt siegen lernen? Web 2.0 und klassische Massenmedien im ...Von Obama lernen heißt siegen lernen? Web 2.0 und klassische Massenmedien im ...
Von Obama lernen heißt siegen lernen? Web 2.0 und klassische Massenmedien im ...
 
Neue Produkte, neue Kunden und neue Chancen durch CSR im Unternehmen
Neue Produkte, neue Kunden und neue Chancen durch CSR im UnternehmenNeue Produkte, neue Kunden und neue Chancen durch CSR im Unternehmen
Neue Produkte, neue Kunden und neue Chancen durch CSR im Unternehmen
 

2.0: Planung ermöglicht Spontanität

  • 1. 2.0: Planung ermöglicht Spontaneität Veit Mathauer, Sympra GmbH (GPRA) KNOW HOW! Bildungskongress 2013 © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20131 Bild:iStockphoto/©VLADGRIN
  • 2. Sympra GmbH (GPRA) • Agentur für Public Relations, gegründet 1992 • Schwerpunkte: Kommunikationsberatung, Medienarbeit und Corporate Publishing für erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen • Sitz in Stuttgart, Büros in München und Berlin • 24 Mitarbeiter (6/2013) • Mitglied in der GPRA e.V. und im internationalen Agenturverbund Public Relations Network (PRN) Ein paar Daten | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20132 © sympra
  • 3. Unser Ansatz • … sind inzwischen selbstverständlicher Bestandteil der internen und externen Unternehmenskommunikation • … funktionieren im Kern wie traditionelle Kommunikationskanäle und -plattformen: Content is King! • … leben von der (Inter-)Aktion der Mitarbeiter • … erfordern Know-how, um ihr Potenzial zu nutzen  2.0-Kenntnisse werden zu Basic Skills im Unternehmen! Social Media … | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20133 © sympra
  • 4. Planung ermöglicht Spontanität • Mitarbeiter im Workflow der Content-Generierung 2.0 • Plattformen für die Kommunikation 2.0: Blog, Wiki, Yammer • Praxisbeispiele • Erfolgsfaktoren • Fazit und Diskussion © sympra Themen für die nächsten 30 Minuten | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20134
  • 5. Mitarbeiterbeteiligung • nutzergenerierte Inhalte • Teilen von Informationen und von Know-how • Meinungsfreiheit • „borderless enterprise“ • Wissensmanagement © sympra bei interner und externer 2.0-Kommunikation | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20135
  • 6. z. B. Blog, Twitter und Yammer
  • 7. Plattformen für die interne Kommunikation • Information der Mitarbeiter  Blog als Wissensdatenbank • Mitarbeiter können mitdiskutieren  Unternehmen kann Bedürfnisse und Probleme feststellen, erhält neue Ideen • Motivation durch Präsentation und Würdigung der Arbeiter einzelner • Postings können Diskussionen innerhalb des Unternehmens anstoßen • Mitarbeiter beschäftigen sich verstärkt mit ihrem Unternehmen • Behandeln von oft gestellten Fragen an zentraler Stelle © sympra Blog | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20137
  • 8. Plattformen für die interne Kommunikation • Behandeln von oft gestellten Fragen an zentraler Stelle • Blogs als Plattform für den Informationsaustausch im Unternehmen, in der Abteilung, in der Projektgruppe ... • Definierte Schreibrechte, Kommentierrechte für alle • Multimediale Inhalte • IBM hat weltweit > 14.000 Blogs und ebenso viele Wikis © sympra Blog | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20138
  • 9. Plattformen in der Praxis • Schwarzes Brett im Web seit 2005; Blog seit 2008 • Informationsplattform für alle Mitarbeiter, unabhängig von Standorten und mit Arbeitszeitmodellen • Informationen über die Agentur, Kunden, Branche und Wettbewerb, Trends, … Unwichtiges • Alle Mitarbeiter haben Schreib- und Kommentierrechte und -pflichten • > 2.100 Postings © sympra Der Sympra-Blog | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 20139
  • 10. Plattformen in der Praxis © sympra Der Sympra-Blog | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201310
  • 11. Plattformen für die interne Kommunikation • Kollaborative Wissensdatenbanken  Wissen des einzelnen wird zum Wissen der Gruppe • Hypertextsystem, das im Browser gelesen und editiert werden kann • Volltextsuche • Wikis als Ergänzung oder Ersatz für das Intranet, für das gesamte Unternehmen oder für einzelne Abteilungen oder für Projekte • Alle Mitarbeiter haben Zugang, dürfen/müssen Inhalte liefern, korrigieren, aktualisieren © sympra Wiki | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201311
  • 12. © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 2013 12
  • 13. Plattformen in der Praxis • Im Einsatz seit 2005 • Wissensdatenbank für sämtliche Dinge, die der Sympra-Mitarbeiter im Alltag wissen muss • Ersetzt Ordner, Dokumente auf dem Server, Wissen in den Köpfen • Alle Mitarbeiter haben Schreibrechte und Aktualisierungspflicht • „Schau in den Wiki!“ © sympra Der Sympra-Wiki | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201313
  • 14. Plattformen in der Praxis © sympra Der Sympra-Wiki | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201314
  • 15. Plattformen für die interne Kommunikation • Mikrobloggingdienst: „Twitter für die unternehmensinterne Kommunikation“ • Microblogging („Woran arbeitest Du gerade?“) und Company Social Network • einem bestehenden Netzwerk können nur Personen mit derselben Unternehmens-E-Mail-Adresse beitreten • Teilen und Bearbeitung von Dokumenten, Austausch von Wissen, unternehmensinterne Zusammenarbeit und Kommunikation © sympra Yammer | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201315
  • 16. Plattformen für die interne Kommunikation • „Unternehmens-Twitter“ • Mikrobloggingdienst für Unternehmen • einem bestehenden Netzwerk können nur Personen mit derselben Unternehmens-E-Mail-Adresse beitreten • Teilen und Bearbeitung von Dokumenten, Austausch von Wissen, unternehmensinterne Zusammenarbeit und Kommunikation © sympra Yammer | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201316
  • 18. Erfolgsfaktoren • Bedarfsanalyse, Zieldefinition  Me-too ist zu wenig! • Auswahl der Plattformen  Less is More! © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201318 Warum eigentlich? Und was?
  • 19. Erfolgsfaktoren • Information der Mitarbeiter über Ziele und daraus resultierende Maßnahmen • Information der Mitarbeiter über zu erwartenden Vorteile © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201319 Im Mittelpunkt: der Mitarbeiter
  • 20. Erfolgsfaktoren • Bereitstellen von Ressourcen: Zeit, Geld  zentral und bei den Mitarbeitern • Definition von Verantwortlichkeiten, Kompetenzen und Zuständigkeiten • Freigabeschleifen klären © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201320 Prozesse definieren
  • 21. Erfolgsfaktoren • Erweitern der Medienkompetenz der Mitarbeiter (Technik und Inhalte) durch Schulungen, Einzelcoachings, Workshops oder Reverse Mentoring © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201321 Aufbau von Know-how
  • 22. Erfolgsfaktoren • Definition, welche Inhalte welchen Kommunikationsweg gehen (und ggf. andere Wege eliminieren) • Erstellen eines Redaktionsplans mit allen Beteiligten © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201322 Inhalte
  • 23. Erfolgsfaktoren • Management ist Vorbild! • Konsequente Nutzung der 2.0-Plattformen sicherstellen • Incentiverung © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201323 2.0 braucht Schwung
  • 24. Erfolgsfaktoren • Überprüfen, ob erwartete Vorteile eintreten (Monitoring, Feedback) und ggfs. Vornehmen von Anpassungen, Verbesserungen © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201324 Lohnt es sich?
  • 25. Erfolgsfaktoren • z. B. Hootsuite oder Tweetdeck © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201325 Passende Tools nutzen
  • 26. Erfolgsfaktoren • z. B. Hootsuite oder Tweetdeck © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201326 z. B. Hootsuite
  • 27. Erfolgsfaktoren • z. B. Hootsuite oder Tweetdeck © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201327 z. B. Hootsuite
  • 28. Erfolgsfaktoren • Mobile nicht vergessen!  Upload und Kommentare vom Notebook, Tablet und Smartphone aus © sympra Interaktion nicht nur im Büro … | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201328
  • 30. Best practise: Stadtmarketing • Bedarfsanalyse, Zieldefinition, Auswahl geeigneter Plattformen • Erstellen Social-Media-/Inhaltestrategie • Info der Mitarbeiter über Ziele, Maßnahmen und Vorteile • Erstellen von Guidelines; Definition Verantwortlichkeit, Kompetenz, Zuständigkeit; Festlegen Workflows • Ausbau Medienkompetenz der Mitarbeiter • Themenscouting; Aufbereitung in Form von Postings, Tweets © sympra Prozessschritte zur Mitarbeiterbeteiligung in Facebook, Twitter & Co. | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201330
  • 31. Fazit • Grundlage für erfolgreiche 2.0-Kommunikation ist strategische Planung • Ressourcen und Medienkompetenz sind Schlüsselfaktoren • Verständnis und Verstehen fördern Akzeptanz als Voraussetzung • Qualität der Inhalte entscheidet über Erfolg – extern wie intern • Workflows und Zuständigkeiten geben Orientierung • Vorbilder und konsequente Nutzung flankieren Durchsetzung © sympra Social Media Relations macht ganz schön Mühe! | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201331
  • 32. | Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 2013 32 | Social Media: Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher? | 7. Mai 2010 Ihre Fragen? MMchen/photocase.com © sympra
  • 33. Vielen Dank! © sympra| Social Media: Planung ermöglicht Spontaneität | 6. Juni 201333 Veit Mathauer, Geschäftsführer Sympra GmbH (GPRA) Agentur für Public Relations Stafflenbergstraße 32, 70184 Stuttgart veit.mathauer@sympra.de, Telefon 0711 / 9 47 67 22 www.sympra.de, www.blog.sympra.de Meine Kontaktdaten