Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Kampf um die  kreative Klasse Was zeichnet  moderne Städte aus?
<ul><li>Transformation in die „Wissensökonomie“ </li></ul><ul><li>zentrale Wertschöpfung durch Innovation und Veränderung ...
„ creative class“ <ul><li>Richard Florida: “the rise of the creative class” </li></ul><ul><ul><li>Theorie: kreativer Outpu...
Typen der „Kreativen“ <ul><li>die technologisch Kreativen (Innovativen) </li></ul><ul><li>die ökonomisch Kreativen (Entrep...
Dreigestirn Talent   Toleranz Technologie
Melting-Pot-Index, Gay-Index, Bohemian-Index zusammen  Composite-Diversity-Index Anteil an Schriftstellern, Schauspielern,...
 
Hintergründe: <ul><li>„ the long tail“ </li></ul><ul><li>Wissensgesellschaft: </li></ul><ul><ul><li>Erfahrung & Weisheit <...
keine „Provinz“ MTV und Internet
Ballung an besonders attraktiven Orten!
Rankings <ul><li>http://ranking.faz.net/staedte/   (Vergleich deutscher Städte)  </li></ul><ul><li>http://www.smart-cities...
Salzburg
vor TEILE <ul><li>Name zieht an </li></ul><ul><li>im Herzen Europas </li></ul><ul><li>hohe Lebensqualität </li></ul><ul><l...
NACH teile <ul><li>Lebenserhaltungskosten </li></ul><ul><li>räumlich eng  </li></ul><ul><li>„ Kleingeistig“ – nicht neugie...
Forderungen: <ul><li>„ googlelernen“    herantasten an das Wissen    Fragen stellen? </li></ul><ul><li>„ Wer spielt gewi...
Noch Fragen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Creative Class

828 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation vom Talk im Turm im April 2008.

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Creative Class

  1. 1. Kampf um die kreative Klasse Was zeichnet moderne Städte aus?
  2. 2. <ul><li>Transformation in die „Wissensökonomie“ </li></ul><ul><li>zentrale Wertschöpfung durch Innovation und Veränderung </li></ul><ul><ul><li>Unterschied zur Industriegesellschaft </li></ul></ul>
  3. 3. „ creative class“ <ul><li>Richard Florida: “the rise of the creative class” </li></ul><ul><ul><li>Theorie: kreativer Output ist der wichtigste Faktor für Wirtschaftswachstum </li></ul></ul><ul><li>Angehörigen der neuen Dienstleistungsindustrie: </li></ul><ul><ul><li>Rechtsanwälte, Investmentbanker, Ingenieure, Wirtschaftsprüfer,Werber, Musiker, Wissenschaftler Modeschöpfer, IT-Spezialisten, Web2.0-Designer, Architekten und Chefärzte uvm. </li></ul></ul><ul><li>gut ausgebildete, gut verdienende und wählerische Klasse </li></ul><ul><li>Anteil bei 25 bis 30 Prozent der Bevölkerung </li></ul><ul><li>mögen die Citys  mehr Optionen (Essen, Kultur etc.) </li></ul>
  4. 4. Typen der „Kreativen“ <ul><li>die technologisch Kreativen (Innovativen) </li></ul><ul><li>die ökonomisch Kreativen (Entrepreneure) </li></ul><ul><li>die künstlerisch oder kulturell Kreativen (Künstler) </li></ul><ul><li>Alle drei Gruppen brauchen einander </li></ul><ul><li>Sie lieben es Nachbarn in derselben Stadt zu sein </li></ul><ul><li>Wahl ihres Arbeitsortes hängt nicht nur von der Attraktivität des Arbeitsmarktes ab: </li></ul><ul><ul><li>Vielfalt des kulturellen Angebots </li></ul></ul><ul><ul><li>Toleranzklima: Vielfalt und Verschiedenheit der Lebensformen </li></ul></ul>
  5. 5. Dreigestirn Talent Toleranz Technologie
  6. 6. Melting-Pot-Index, Gay-Index, Bohemian-Index zusammen Composite-Diversity-Index Anteil an Schriftstellern, Schauspielern, Regisseuren, Musikern, Designern, Fotografen, Tänzern Bohemian-Index Anteil der Homosexuellen an der Gesamtbevölkerung Gay-Index Anteil der im Ausland geborenen Bevölkerung Melting-Pot-Index Toleranz Anteil der Personen höherem Bildungsabschluss an der Bevölkerung Humankapital Anzahl der Beschäftigen in kreativen Berufen Kreative Klasse Talente Anzahl der angemeldeten Patente pro Kopf der Bevölkerung Innovations-Index Regionales Wirtschaftswachstum in Sektoren wie Software, Elektronik, Biotechnologie, Ingenieurwesen High-Tech-Index Technologie
  7. 8. Hintergründe: <ul><li>„ the long tail“ </li></ul><ul><li>Wissensgesellschaft: </li></ul><ul><ul><li>Erfahrung & Weisheit </li></ul></ul><ul><li>Arbeit: Trennung bei von Raum und Zeit (7 x 24 Woche) </li></ul><ul><li>neue Kommunikationstrends </li></ul><ul><ul><li>Instant-Preisvergleiche & SocialCommunities </li></ul></ul><ul><li>Mass Customization (Vans, Adidias) </li></ul>
  8. 9. keine „Provinz“ MTV und Internet
  9. 10. Ballung an besonders attraktiven Orten!
  10. 11. Rankings <ul><li>http://ranking.faz.net/staedte/ (Vergleich deutscher Städte) </li></ul><ul><li>http://www.smart-cities.eu (70 Städte zwischen 100.000 und 500.000 Einwohner) </li></ul>
  11. 12. Salzburg
  12. 13. vor TEILE <ul><li>Name zieht an </li></ul><ul><li>im Herzen Europas </li></ul><ul><li>hohe Lebensqualität </li></ul><ul><li>kulturelle Vielfalt und Angebot </li></ul><ul><li>Bildungsangebot </li></ul><ul><li>Bau, bau, bau (Lehen, Itzling…) </li></ul>
  13. 14. NACH teile <ul><li>Lebenserhaltungskosten </li></ul><ul><li>räumlich eng </li></ul><ul><li>„ Kleingeistig“ – nicht neugierig </li></ul><ul><li>der Weltruf steht uns im Weg </li></ul><ul><li>sozialer „Hahnenkamm“ </li></ul><ul><li>Einfluss der Stadt </li></ul>
  14. 15. Forderungen: <ul><li>„ googlelernen“  herantasten an das Wissen  Fragen stellen? </li></ul><ul><li>„ Wer spielt gewinnt“: </li></ul><ul><ul><li>Infrastruktur zum Ausprobieren </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Venture“ Capital (geistiges und echtes) </li></ul></ul><ul><ul><li>Gründerszene (  Stadtwerke-Areal) </li></ul></ul><ul><ul><li>Stimmungsauf(um)bruch </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Internet & Laptop 4 Kids“ </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Kreativbeauftragter“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Besiegen der Apokalypse </li></ul></ul><ul><ul><li>kreative Grundsicherung </li></ul></ul><ul><li>Chance „Altstadt“, Lehen oder „Bahnhofsgrätzel“ </li></ul><ul><li>„ Aktivsenioren“ </li></ul><ul><li>Nutze die Macht der MigrantInnen (moderne Performer) </li></ul><ul><li>etablierte Kulturstätten öffnen </li></ul>
  15. 16. Noch Fragen

×