SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 37
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Senden war gestern




Jungunternehmerforum 10.11.2011, Su Franke, Corporate Dialog
für Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, SML                        1	
  
                                                       Bild http://koerrie.de/einhalb-video
Social Media ist ...
h$p://www.youtube.com/watch?v=soAk3F0wX9	
  
                                 Corporate Dialog für
Ein paar Vorurteile und Meinungen
Ich nutze Social Media nur für ...




             Corporate Dialog für
Facebook ist privat




     Corporate Dialog für
Social Media ist persönlich
Dort werden Identitäten kopiert




           Corporate Dialog für
Social Media ist demokratisch
Wir kommunizieren lieber direkt „1:1“




http://www.youtube.com/watch?v=7jEPHOUj3wY&feature=player_embedded
                                                    http://www.fuellhaas.com/2011/10/28/der-fall-schlecker-vor-ort-und-hoch-zu-ross/



                                           Corporate Dialog für
Social Media ist öffentlich
Unsere Kunden nutzen kein ...




           Corporate Dialog für
Social Media ist einflussreich
Wir haben Profi PR Bilder




         Corporate Dialog für
Social Media ist glaubwürdig
Ich erreiche meine Zielgruppe nicht




                Corporate Dialog
http://apps.asterisq.com/mentionmap/#   Corporate Dialog für
Social Media ist multiplizieren
Und netzwerken
Dort gibt’s keine
                        relevanten Infos
                       und keinen Dialog




Corporate Dialog für
Social Media ist Wissens Management
Corporate Dialog für
Social Media ist teilen
Vom Senden zum Dialog
Corporate Dialog für   24
Fazit: vom Senden zum Dialog
    Menschen produzieren Inhalte
     Menschen verbinden sich über Themen
    Auch unbekannte Absender werden gefunden
    Unbeteiligte äussern sich oder hören nur zu
    Menschen teilen, empfehlen, kommentieren
    Reines Senden funktioniert nicht mehr
    Die Kommunikation findet auf vielen ! Plattformen statt
    Der Absender bestimmt nicht zwangsl. den Ort der Diskussion
    Der Dialog ist zeit- und ortsunabhängig, dennoch realtime
Tipps
    Teilen, empfehlen und kommentieren anbieten
    Mechanismen aller relevanten Plattformen kennen
    Monitoring nutzen, Strategie anpassen/optimieren
    KMU können Spezialwissen positionieren + Netzwerken
     wie sie es auch offline tun
    Zeit einplanen und persönlich agieren
    Vernetzte Kommunikation entwickeln, aber
                              Corporate Dialog für
    Kommunikationszentrum und Ziele festlegen
Es geht nicht um Plattformen sondern
um Menschen und das was sie bewegt.
Ein Heimspiel für KMU
Positionierung über …
      •     Preis
      •     Qualität
      •     Innovation                               Was erwarten Fans von Unternehmen in Facebook?
      •     Beziehung
                                                     •  Rabatte / Aktionen
                                                     •  Kundenservice
                                                     •  Inhalte
                                                     •  Austausch




      Diese Disziplin beherrschen KMUs oft besser als Top 500,
         weil Netzwerken ein Erfolgsfaktor für KMUs ist.

                                                         Corporate Dialog für                    28
Mehr bei http://thomashutter.com http://daa.li/tHU
KMU kennen ihre Netzwerke




         Corporate Dialog für   29
KMU kennen ihre Stammkunden




                        Corporate Dialog für   30
http://foursquare.com
KMU tauschen sich mit Kunden aus




                                Corporate Dialog für   31
http://twitter.com/temposport
KMU führen den persönl.Dialog




Agentur http://www.coundco.ch
http://www.facebook.com/tattooandpiercing
                                            Corporate Dialog für   32
Starten statt Warten
Starten statt Warten
Konzept
Ziele definieren / Vorgehen
Zuhören, dazu lernen, Themen finden, Angebote ! definieren
Netzwerke über bestehende Kontakte ausweiten
Community Aufbau Marketing / Ads / Wettbewerb / Gutscheine ...

Dialog-Inhalte
Persönliches mit Information und Angebot
Vorsicht vor „nur Werbung“
auch Wertvolles von Partnerfirmen oder gar Wettbewerbern
Je nach Plattform und Interesse „der Community“

Machen Sie Kunden / Mitarbeiter oder Kontakte zu Botschaftern,
indem Sie das Angebot optimieren und Empfehlung erleichtern.


                          Corporate Dialog für
Praxis und Konzepte erlernen Sie im CAS Marketing und
   Corporate Communications ab 03.Februar 2012

http://www.sml.zhaw.ch/de/management/zmm/weiterbildung/cas-marketing-
     corporate-communications.html




Dankeschön für den Dialog.
Corporate Dialog für
Visitenkarte




Su(sanne) Franke
Kommunikationsberaterin,
Dozentin, Bloggerin, Netwoman
Mobile +41 78 737 19 70
su@corporate-dialog.ch
http://corporate-dialog.ch
http://twitter.com/sufranke
http://slideshare.com/sufranke

Viel Spass und Erfolg mit Social Media!
                                   Corporate Dialog für   37

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (12)

Why Social Media? | DECENTRAL
Why Social Media? | DECENTRAL Why Social Media? | DECENTRAL
Why Social Media? | DECENTRAL
 
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationDokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
 
Posten und liken ist nicht alles - mehr aus Facebook rausholen‎
Posten und liken ist nicht alles - mehr aus Facebook rausholen‎ Posten und liken ist nicht alles - mehr aus Facebook rausholen‎
Posten und liken ist nicht alles - mehr aus Facebook rausholen‎
 
Die Social Media Release. Oder: Agenda Setting im Social Web?
Die Social Media Release. Oder: Agenda Setting im Social Web?Die Social Media Release. Oder: Agenda Setting im Social Web?
Die Social Media Release. Oder: Agenda Setting im Social Web?
 
Wie Sie XING, facebook & Co. jetzt optimal für sich und Ihr Unternehmen nutzen.
Wie Sie XING, facebook & Co. jetzt optimal für sich und Ihr Unternehmen nutzen.Wie Sie XING, facebook & Co. jetzt optimal für sich und Ihr Unternehmen nutzen.
Wie Sie XING, facebook & Co. jetzt optimal für sich und Ihr Unternehmen nutzen.
 
Woran scheitern Social Media Projekte [Kurs am MAZ]
Woran scheitern Social Media Projekte [Kurs am MAZ]Woran scheitern Social Media Projekte [Kurs am MAZ]
Woran scheitern Social Media Projekte [Kurs am MAZ]
 
Vortrag: Content Marketing für Banken
Vortrag: Content Marketing für BankenVortrag: Content Marketing für Banken
Vortrag: Content Marketing für Banken
 
TOURImag 1-2016: Influencer Relations
TOURImag 1-2016: Influencer RelationsTOURImag 1-2016: Influencer Relations
TOURImag 1-2016: Influencer Relations
 
Präsentation Constanze Buchheim LOMBB
Präsentation Constanze Buchheim LOMBBPräsentation Constanze Buchheim LOMBB
Präsentation Constanze Buchheim LOMBB
 
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationMehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
 
Social Media ist schon recht
Social Media ist schon rechtSocial Media ist schon recht
Social Media ist schon recht
 
Warum und wie wir bei evoq bloggen
Warum und wie wir bei evoq bloggenWarum und wie wir bei evoq bloggen
Warum und wie wir bei evoq bloggen
 

Andere mochten auch

Exige Netz Klein
Exige Netz KleinExige Netz Klein
Exige Netz Klein
stefan
 
Digital home panel 2010 05-05
Digital home panel 2010 05-05Digital home panel 2010 05-05
Digital home panel 2010 05-05
Bernhard Steimel
 
Stres yönetimii
Stres yönetimiiStres yönetimii
Stres yönetimii
mdiren
 
Nie mehr.fotobuch
Nie mehr.fotobuchNie mehr.fotobuch
Nie mehr.fotobuch
alemany2010
 

Andere mochten auch (20)

Referat hsg emba_st_gallen_06_2010
Referat hsg emba_st_gallen_06_2010Referat hsg emba_st_gallen_06_2010
Referat hsg emba_st_gallen_06_2010
 
Facebook und Google+ im Vergleich
Facebook und Google+ im VergleichFacebook und Google+ im Vergleich
Facebook und Google+ im Vergleich
 
Exige Netz Klein
Exige Netz KleinExige Netz Klein
Exige Netz Klein
 
TWITTKICKERS - fussball 2.0
TWITTKICKERS - fussball 2.0TWITTKICKERS - fussball 2.0
TWITTKICKERS - fussball 2.0
 
Präsentation herbst1
Präsentation herbst1Präsentation herbst1
Präsentation herbst1
 
Kunden_Meister
Kunden_MeisterKunden_Meister
Kunden_Meister
 
DESIGNERDOCK-Award 2010
DESIGNERDOCK-Award 2010DESIGNERDOCK-Award 2010
DESIGNERDOCK-Award 2010
 
Digital home panel 2010 05-05
Digital home panel 2010 05-05Digital home panel 2010 05-05
Digital home panel 2010 05-05
 
Stres yönetimii
Stres yönetimiiStres yönetimii
Stres yönetimii
 
Social Media Optimization 20110208 Lancashire
Social Media Optimization 20110208 LancashireSocial Media Optimization 20110208 Lancashire
Social Media Optimization 20110208 Lancashire
 
Sarroca
SarrocaSarroca
Sarroca
 
Nie mehr.fotobuch
Nie mehr.fotobuchNie mehr.fotobuch
Nie mehr.fotobuch
 
MUSTER: Freier Mitarbeitervertrag
MUSTER: Freier MitarbeitervertragMUSTER: Freier Mitarbeitervertrag
MUSTER: Freier Mitarbeitervertrag
 
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationBlogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
 
Quiz Schweiz
Quiz SchweizQuiz Schweiz
Quiz Schweiz
 
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemachtAuf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
 
Referat knauf frankfurt_07_2010
Referat knauf frankfurt_07_2010Referat knauf frankfurt_07_2010
Referat knauf frankfurt_07_2010
 
Team Time interne Kommunikation und Social Media
Team Time interne Kommunikation und Social MediaTeam Time interne Kommunikation und Social Media
Team Time interne Kommunikation und Social Media
 
Social Media für Unternehmen
Social Media für UnternehmenSocial Media für Unternehmen
Social Media für Unternehmen
 
Standort Limmattal Basispräsentation
Standort Limmattal BasispräsentationStandort Limmattal Basispräsentation
Standort Limmattal Basispräsentation
 

Ähnlich wie Senden war gestern

Ähnlich wie Senden war gestern (20)

Social Media, ein Heimspiel für KMU
Social Media, ein Heimspiel für KMUSocial Media, ein Heimspiel für KMU
Social Media, ein Heimspiel für KMU
 
Social Media für KMU - Starter Kurs von btools
Social Media für KMU - Starter Kurs von btoolsSocial Media für KMU - Starter Kurs von btools
Social Media für KMU - Starter Kurs von btools
 
Bereit für den Corporate Dialog
Bereit für den Corporate DialogBereit für den Corporate Dialog
Bereit für den Corporate Dialog
 
Social Media Missverständnisse und Dialog
Social Media Missverständnisse und DialogSocial Media Missverständnisse und Dialog
Social Media Missverständnisse und Dialog
 
Somex modul Unternehmenskommunikation 05072011 v1.0
Somex modul Unternehmenskommunikation 05072011 v1.0Somex modul Unternehmenskommunikation 05072011 v1.0
Somex modul Unternehmenskommunikation 05072011 v1.0
 
Einführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
Einführung Social Media, Der Lehrling als MediensprecherEinführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
Einführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2B
 
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloudCorporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
 
Social Media Einstieg - Let's talk about everything
Social Media Einstieg - Let's talk about everythingSocial Media Einstieg - Let's talk about everything
Social Media Einstieg - Let's talk about everything
 
Wo Austausch entsteht
Wo Austausch entstehtWo Austausch entsteht
Wo Austausch entsteht
 
Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...
Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...
Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...
 
Mut zum Netzwerken 2.0
Mut zum Netzwerken 2.0Mut zum Netzwerken 2.0
Mut zum Netzwerken 2.0
 
Mut zum Netzwerken
Mut zum NetzwerkenMut zum Netzwerken
Mut zum Netzwerken
 
Social Media für den Mittelstand
Social Media für den MittelstandSocial Media für den Mittelstand
Social Media für den Mittelstand
 
Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014
Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014
Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014
 
Communities von Communities
Communities von CommunitiesCommunities von Communities
Communities von Communities
 
Point of Communication - der springende Punkt
Point of Communication - der springende PunktPoint of Communication - der springende Punkt
Point of Communication - der springende Punkt
 
Social media brauche ich das slideshare pdf
Social media   brauche ich das   slideshare pdfSocial media   brauche ich das   slideshare pdf
Social media brauche ich das slideshare pdf
 
Social media brauche ich das
Social media   brauche ich dasSocial media   brauche ich das
Social media brauche ich das
 

Mehr von Corporate Dialog GmbH

Mehr von Corporate Dialog GmbH (20)

Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social MediaEffizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
 
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
 
Netzwerken mit Mehrwert
Netzwerken mit MehrwertNetzwerken mit Mehrwert
Netzwerken mit Mehrwert
 
Storytelling und Distribution in der Praxis
Storytelling und Distribution in der PraxisStorytelling und Distribution in der Praxis
Storytelling und Distribution in der Praxis
 
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändernWie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
 
Facebook ganz privat
Facebook ganz privatFacebook ganz privat
Facebook ganz privat
 
Wie steht es ums Content Marketing bei Banken
Wie steht es ums Content Marketing bei BankenWie steht es ums Content Marketing bei Banken
Wie steht es ums Content Marketing bei Banken
 
Social Selling - Realität statt Buzzwords
Social Selling - Realität statt BuzzwordsSocial Selling - Realität statt Buzzwords
Social Selling - Realität statt Buzzwords
 
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 sshSocial Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
 
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
 
Vortrag: Social Media und Arbeitsleben
Vortrag: Social Media und ArbeitslebenVortrag: Social Media und Arbeitsleben
Vortrag: Social Media und Arbeitsleben
 
Aktive und passive Jobsuche mit Social Media
Aktive und passive Jobsuche  mit Social MediaAktive und passive Jobsuche  mit Social Media
Aktive und passive Jobsuche mit Social Media
 
HSG Gastvortrag Storytelling Praxis
HSG Gastvortrag Storytelling PraxisHSG Gastvortrag Storytelling Praxis
HSG Gastvortrag Storytelling Praxis
 
Netzwerke fuer die Jobsuche
Netzwerke fuer die JobsucheNetzwerke fuer die Jobsuche
Netzwerke fuer die Jobsuche
 
Linkedin Content für Sales nutzen
Linkedin Content für Sales nutzenLinkedin Content für Sales nutzen
Linkedin Content für Sales nutzen
 
Unternehmerfruehstueck Emmen
Unternehmerfruehstueck EmmenUnternehmerfruehstueck Emmen
Unternehmerfruehstueck Emmen
 
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur redenVortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
 
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli KonferenzVortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
 
Ein Blog ist kein Selbstgespraech
Ein Blog ist kein SelbstgespraechEin Blog ist kein Selbstgespraech
Ein Blog ist kein Selbstgespraech
 
Vortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 Tipps
Vortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 TippsVortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 Tipps
Vortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 Tipps
 

Senden war gestern

  • 1. Senden war gestern Jungunternehmerforum 10.11.2011, Su Franke, Corporate Dialog für Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, SML 1   Bild http://koerrie.de/einhalb-video
  • 4. Ein paar Vorurteile und Meinungen
  • 5. Ich nutze Social Media nur für ... Corporate Dialog für
  • 6. Facebook ist privat Corporate Dialog für
  • 7. Social Media ist persönlich
  • 8. Dort werden Identitäten kopiert Corporate Dialog für
  • 9. Social Media ist demokratisch
  • 10. Wir kommunizieren lieber direkt „1:1“ http://www.youtube.com/watch?v=7jEPHOUj3wY&feature=player_embedded http://www.fuellhaas.com/2011/10/28/der-fall-schlecker-vor-ort-und-hoch-zu-ross/ Corporate Dialog für
  • 11. Social Media ist öffentlich
  • 12. Unsere Kunden nutzen kein ... Corporate Dialog für
  • 13. Social Media ist einflussreich
  • 14. Wir haben Profi PR Bilder Corporate Dialog für
  • 15. Social Media ist glaubwürdig
  • 16. Ich erreiche meine Zielgruppe nicht Corporate Dialog
  • 17. http://apps.asterisq.com/mentionmap/# Corporate Dialog für
  • 18. Social Media ist multiplizieren Und netzwerken
  • 19. Dort gibt’s keine relevanten Infos und keinen Dialog Corporate Dialog für
  • 20. Social Media ist Wissens Management
  • 23. Vom Senden zum Dialog
  • 25. Fazit: vom Senden zum Dialog   Menschen produzieren Inhalte Menschen verbinden sich über Themen   Auch unbekannte Absender werden gefunden   Unbeteiligte äussern sich oder hören nur zu   Menschen teilen, empfehlen, kommentieren   Reines Senden funktioniert nicht mehr   Die Kommunikation findet auf vielen ! Plattformen statt   Der Absender bestimmt nicht zwangsl. den Ort der Diskussion   Der Dialog ist zeit- und ortsunabhängig, dennoch realtime Tipps   Teilen, empfehlen und kommentieren anbieten   Mechanismen aller relevanten Plattformen kennen   Monitoring nutzen, Strategie anpassen/optimieren   KMU können Spezialwissen positionieren + Netzwerken wie sie es auch offline tun   Zeit einplanen und persönlich agieren   Vernetzte Kommunikation entwickeln, aber Corporate Dialog für   Kommunikationszentrum und Ziele festlegen
  • 26. Es geht nicht um Plattformen sondern um Menschen und das was sie bewegt.
  • 28. Positionierung über … •  Preis •  Qualität •  Innovation Was erwarten Fans von Unternehmen in Facebook? •  Beziehung •  Rabatte / Aktionen •  Kundenservice •  Inhalte •  Austausch Diese Disziplin beherrschen KMUs oft besser als Top 500, weil Netzwerken ein Erfolgsfaktor für KMUs ist. Corporate Dialog für 28 Mehr bei http://thomashutter.com http://daa.li/tHU
  • 29. KMU kennen ihre Netzwerke Corporate Dialog für 29
  • 30. KMU kennen ihre Stammkunden Corporate Dialog für 30 http://foursquare.com
  • 31. KMU tauschen sich mit Kunden aus Corporate Dialog für 31 http://twitter.com/temposport
  • 32. KMU führen den persönl.Dialog Agentur http://www.coundco.ch http://www.facebook.com/tattooandpiercing Corporate Dialog für 32
  • 34. Starten statt Warten Konzept Ziele definieren / Vorgehen Zuhören, dazu lernen, Themen finden, Angebote ! definieren Netzwerke über bestehende Kontakte ausweiten Community Aufbau Marketing / Ads / Wettbewerb / Gutscheine ... Dialog-Inhalte Persönliches mit Information und Angebot Vorsicht vor „nur Werbung“ auch Wertvolles von Partnerfirmen oder gar Wettbewerbern Je nach Plattform und Interesse „der Community“ Machen Sie Kunden / Mitarbeiter oder Kontakte zu Botschaftern, indem Sie das Angebot optimieren und Empfehlung erleichtern. Corporate Dialog für
  • 35. Praxis und Konzepte erlernen Sie im CAS Marketing und Corporate Communications ab 03.Februar 2012 http://www.sml.zhaw.ch/de/management/zmm/weiterbildung/cas-marketing- corporate-communications.html Dankeschön für den Dialog.
  • 37. Visitenkarte Su(sanne) Franke Kommunikationsberaterin, Dozentin, Bloggerin, Netwoman Mobile +41 78 737 19 70 su@corporate-dialog.ch http://corporate-dialog.ch http://twitter.com/sufranke http://slideshare.com/sufranke Viel Spass und Erfolg mit Social Media! Corporate Dialog für 37