SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 73
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Social Media für KMU und Start-ups




Social Media kompakt, Kurs für KMU und Start-ups
Businesstools, 22.10.2011
Su Franke, Corporate Dialog                        1	
  
Social Media für KMU und Start-ups
Social Media (Business Einsatz)
  Das Missverständnis
  Was kann Social Media denn?

Plattformen und Dialoggruppe (Möglichkeiten, Ziele)
  Wo/Wer ist die Dialoggruppe
  Typisch KMU
  Mehr Kommunikation bitte

Bereit für den Dialog (Strategie, how to und Start)

  mögliche Inhalte
  Faktor Zeit
  Starten statt warten
                          Corporate Dialog
Social Media im Business Einsatz
Es ist was es ist.
... und etwas Selbstironie




         Corporate Dialog
h$p://www.youtube.com/watch?v=soAk3F0wX9	
  
                                   Corporate Dialog
Das Missverständnis
Twitter: Wer zu erst da ist…




            Corporate Dialog
Bild: Wer ist der Owner…




          Corporate Dialog
Ein Wort zur Realität




Ursprünglich war der
Absender nicht SBB.
Heute besteht eine
Kooperation
Google+ sind nur Heavy User oder
      noch ein Netzwerk?




     /Users/sufranke/Desktop/google+.png




               Corporate Dialog            10
Corporate Dialog
und ausserdem...

Social Media sind Marketing-Kanäle
Der Lehrling / der Neue macht‘s
Unsere Kunden nutzen kein ...
Wir verbieten den Zugang
Das liest doch keiner
Wertverfall des Kontakts/der Info
Auf allen Plattformen das Gleiche

             Corporate Dialog
Fazit: Online Kommunikation
    Menschen produzieren Inhalte
    unbekannte Absender werden gefunden
    Unbeteiligte äussern sich
    Menschen teilen, empfehlen, kommentieren
    Es gibt kein reines Senden mehr
    Viele Inhalte von Webpräsenzen sind nicht dialogfähig
    Social Media ist nicht gratis
Tipps
   Teilen, empfehlen und kommentieren anbieten
   Auch Nur-Leser, Zuhörer, Zuseher nehmen teil
   Potenzielle Kommunikatoren ergänzen klassische Medien
   Bookmarks sind auch Empfehlungen, deshalb sollten Sie
    wertvolle Inhalte anbieten
  Facebook allein ist keine Social Media Strategie
  fünf Missverständnisse
   http://www.der-bank-blog.de/soziale-medien-sparkasse-bank/
   social-media/806/        Corporate Dialog
Was ist kann Social Media denn?
Was kann „es“?

Netzwerke sicht- und nutzbar
Nahe am (potenziellen) Kunde
über Kompetenzen reden
sichtbar werden
Feedback bekommen
als attr. Arbeitgeber positionieren
Support anbieten
Multiplikation
Empfehlung ...



                     Corporate Dialog
Plattformen und Dialoggruppe
Corporate Dialog
http://www.facebook.com/cardsforfree
Es geht nicht um Plattformen




            Corporate Dialog
Corporate Dialog
Übrigens, Facebook allein ist noch
   keine Social Media Strategie




             Corporate Dialog
Fazit: Plattformen
    Unternehmen sollten dort sein, wo Menschen sich austauschen
    Vorsicht vor Fokus auf eine bestimmte Plattform
    Menschen haben verschiedene Rollen
    Menschen halten sich auf verschiedenen Plattformen auf
    Jeder wählt selbst die Plattform für seinen Dialog
    Eine Plattform ist kein Kanal, eher ein Netzwerk
Tipps
  Eine Social Media Strategie kann sich nicht auf eine einzige
   Plattform fokussieren
  Netzwerke existieren unabhängig von Plattformen und
   nur auf jeder Plattform anders
  Behandeln Sie Online Kontakte wie im realen Leben
  Bieten Sie Möglichkeiten zum Teilen / Empfehlen an
  Hören Sie zu / Monitoring und Clipping

                           Corporate Dialog
Wo ist die Dialoggruppe
Es geht nicht um Platfformen sondern
  um die Menschen, die sie nutzen.




              Corporate Dialog
XING: Firmenauftritt




      Corporate Dialog   24
XING: Gruppen / Newsletter




         Corporate Dialog    25
Slideshare: Inhalte




     Corporate Dialog   26
Youtube / Vimeo: Inhalte




                                       Corporate Dialog   27
http://vimeo.com/user3701760
Publikationssammlung




http://paper.li/swissic
Foursquare: Lokal Informationen




                        Corporate Dialog      29
http://foursquare.com
Twitter: Dialog




                               Corporate Dialog   30
http://twitter.com/namics
Konversation, share, blog
bookmark,...cloudcomputing - google




      /Users/sufranke/Desktop/google+.png




                Corporate Dialog            31
Corporate Blogs: Dialog




                        Corporate Dialog   32
   http://blog.daimler.de/
Externe Blogs: Dialog




http://leumund.ch                             33
                           Corporate Dialog
Worauf zahlen die Aktivitäten in
verschiedenen SoMe Plattformen ein?

         Schaffen Sie Ihr
     Kommunikationszentrum!
 (unabhängig von einer bestimmten
            Plattform)

              Corporate Dialog
Fazit: Dialoggruppen

     Social Media Kampagnen können nicht „aufgesetzt“ werden
      ohne Kommunikation
     Kampagnen unterstützen den Community Aufbau und
      Management
     Kampagnen ersetzen nicht die Kommunikation
     Aufgrund fehlender Hierachien oft KMUs besser als Top 500
Tipps
     Keine Kampagne ohne Dialog
     Online Mechanismen beherrschen (stabile u. separierbare Links)
     Potenzial sehen, nutzen oder auch schaffen
     bei Offline Kontakt über Online Präsenz informieren
     (Visitenkarten)


                            Corporate Dialog
Wo Wer ist die Dialoggruppe
Fazit: Dialoggruppen

     Menschen in ihren verschiedensten Rollen
     Menschen wollen sich über besondere Leistung oder
      Fehler äussern
Tipps
    Auch „nur“ Leser beteiligen sich am Dialog
    Auch „gegnerische Keywords“ bedienen eine Dialoggruppe
    Menschen, die Inhalt finden, multiplizieren, kommentieren etc.
    Faktor zeit- und ortsunabhängigkeit beachten
    Inhalte sind „ewig“ auffindbar
    Sozial- + Medienkompetenz entscheidet über den Erfolg




                             Corporate Dialog
Mammut




Meinung von Bernadett Bisculm http://bisculm.com/social-media-sturm-ueber-mammut-4306--4306/#more-4306


                                               Corporate Dialog
Mammut

Mammut, der Bergsteiger-Einkleider hatte
 sich auf der co2.ch Website gegen das
 CO2-Gesetz gestellt. Damit stand
 Mammut zusammen mit Economiesuisse
 gegen die Pläne ein, wonach bis 2020 die
 CO2-Emissionen um 20 Prozent im Inland
 gesenkt werden sollen.
 Quelle: http://bisculm.com



                               Corporate Dialog
Typisch KMU
Corporate Dialog   41
Trust me, he is a great lover.


               Image is Reality
(inspiriert von Präsentation von Prof. Cary Steinmann/ZHAW Winterthur)




                          Corporate Dialog
KMU positionieren sich über
      •     Preis?
                                                     Was erwarten Fans von KMU in Facebook?
      •     Qualität?
      •     Innovation?                              •  Rabatte / Aktionen
                                                     •  Kundenservice
      •     Beziehung                                •  Inhalte
                                                     •  Austausch

                                                     Von allem etwas, Preis, Qualität, Innovation, Beziehung




      Diese Disziplin beherrschen KMUs oft besser als Top 500,
         weil Netzwerken ein Erfolgsfaktor für KMUs ist.

                                                         Corporate Dialog                             43
Mehr bei http://thomashutter.com http://daa.li/tHU
KMUs kennen ihre Netzwerke




         Corporate Dialog    44
KMUs kennen ihre Stammkunden




                        Corporate Dialog   45
http://foursquare.com
KMUs tauschen sich mit Kunden aus




                                Corporate Dialog   46
http://twitter.com/temposport
KMUs führen den Dialog




Agentur http://www.coundco.ch
http://www.facebook.com/tattooandpiercing
                                            Corporate Dialog   47
Mehr Kommunikation bitte
Mehr Kommunikation als Marketing


     Kommunikation wird demokratisiert
     Menschen sind auf Augenhöhe
     Die Botschaft ist Teil der Konversation
     Zeitliche und räumliche Barrieren fallen
     Aus früher „Senden“ wird Dialog
     die Marketing Aktion ist nur so gut wie ihre
      kommunikatorische Begleitung
     Jeder kann sich beteiligen
     Authentizität, Ehrlichkeit, Transparenz bringen Erfolg
     Persönlichkeiten sind Botschafter
     Menschen suchen Informationen Online


                                Corporate Dialog
Bereit für den Dialog
mögliche Inhalte
Mögliche Inhalte: Wertvolles




http://www.website-marketing.ch
                                  Corporate Dialog
Mögliche Inhalte: Lebendiges




          Corporate Dialog
Mögliche Inhalte: Kreativität




http://http://leumund.ch/tageswoche-basel-009971
Mögliche Inhalte Blog

    externe Blogposts
    erschienene Fachartikel (verlinken, hochladen, ergänzen)
    aktuelle Themen
    Statements
    Trends, Innovationen
    Learnings, Meinungen, Erkenntnisse
    Ankündigungen, Follow-up
    An andere Medien denken: Film, Bild, Sound, screenshots,
    Hintergründe zu Sponsoring oder anderen Engagements
    Wissenschaftliche Inhalte, Studien
    Diplomarbeiten
    Interviews mit Partnern, Vorstand oder Lehrlingen, Studenten
    Berichte über Segelschiff etc.
    alles rund um Events, offline Inhalte, Handouts
    bestehende Youtube (IMK vom 3/2011)

                            Corporate Dialog
Faktor Zeit
Der richtige Zeitpunkt
Der richtige Zeitpunkt
Fazit: Faktor Zeit

    Aktualität ist Trumpf
    Vor, während und nach dem Ereignis
    Netzwerken ist ein Dauerbrenner
    Zeit zum Netzwerken einplanen
    Den richtigen Zeitpunkt ermitteln
    Zeitaufwand einplanen

Tipps
    Teilen, empfehlen und kommentieren anbieten
    Stellvertretung lösen, 24/7 prüfen
    Der Zeitpunkt wird oft von der Community beeinflusst


                            Corporate Dialog
Erfolgsfaktoren
Authentizität




                61
Ehrlichkeit + Transparenz
http://apps.asterisq.com/mentionmap/#                          62
                                        http://ow.ly/6oy3L
Brand Management =
Networking Management



   Zitat: Prof. Dr. Cary Steinmann




            Corporate Dialog
Eigenschaften für den Erfolg




                               64
Erfolgsmessung
    Monitoring
    Clipping
    Findet ein Austausch statt?
    Sind die Nennungen/Diskussionen meist positiv?
    Besser jeweils die Aktivität statt Plattform messen
    Backlinks
    Klout-Werte
    Netzwerkeffekte
    Teilnehmerzahlen
    Zahlen Communitiy
    Zahlen Nennungen
    Blog Kommentare
    Artikelanzahl und Multiplikation
    SEO (nicht abschliessend)
                              Corporate Dialog
Herausforderung für KMU und Start-ups

    Monitoring beherrschen
    Zeitaufwand
    Feingefühl für Dialog
    Relevante Themen finden
    Themen mit Dialogpotenzial setzen
    PR Fokus plus Marketing
    Alle Plattformen beherrschen
    Strategie stetig weiterentwickeln
    Mut zur Menschlichkeit (Fehler sind Authentisch)
    Netzwerke sichtbar und nutzbar machen



                             Corporate Dialog
Monitoring und Moderation
socialmention.com (gratis)
hootsuite.com (teils gratis)
google alerts (Abo)
Technorati (gratis)
Socialbakers
Google Analytics (Ziele messen)
Hootsuite (mehrere Accounts)
Cotweet (mehrere Moderatoren)
http://www.seo-united.de/blog/internet/social-media-monitoring-tools.htm
http://www.dreamgrow.com/46-free-social-media-monitoring-tools/
http://www.mcschindler.com/2011/06/09/checkliste-fur-die-evaluation-von-software-fuer-social-
    media-monitoring/

Profitool: Sysomos, netbreeze …
                                       Corporate Dialog
Corporate Dialog   68
Starten statt Warten
Wie soll ich…?
Facebook / Inhalte eher Persönliches (mehr Insights statt Offizielles)
Dialog moderieren, antworten 2 – 6 h, - 24 h, Persönlich aber nicht privat
Twitter / Absender ersichtlich bei Firmenaccounts, Bedanken, Retweets,
besser keine synchronen Meldungen in div. Plattformen, antworten <12 h,
Follower zurück folgen, beginne aktiven Leuten zu folgen, Neuen zurück folgen,
Blog / regelmässige Inhalte, Mehrwert bieten, eigene Meinung klar kennzeichnen,
   Verweisen auf Quelle, aufrichtig, respektvoll, Kommentare moderieren,
   beantworten, bedanken, 24 h


generell: keine Zweideutigkeiten, verschied. Tonfall beim Lesen checken,
kann der Text missverstanden werden? Vorsicht vor Ironie. Bei grob negativen
Kommentaren, Persönlichen Kontakt suchen.
                                Corporate Dialog                             70
So bitte nicht




h$p://www.youtube.com/watch?v=n1TroNdzbWg&feature=youtu.be	
  
                                       Corporate Dialog
h$p://www.youtube.com/watch?v=soAk3F0wX9s	
  
Dankeschön für den Dialog.
Handout zum Download http://slideshare.com/sufranke
Visitenkarte




Su(sanne) Franke
Kommunikationsberaterin,
Dozentin, Bloggerin, Netwoman
Mobile +41 78 737 19 70
su@corporate-dialog.ch
http://corporate-dialog.ch
http://twitter.com/sufranke
http://slideshare.com/sufranke

Viel Spass und Erfolg mit Social Media!
                                   Corporate Dialog   73

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Media für den Mittelstand
Social Media für den MittelstandSocial Media für den Mittelstand
Social Media für den MittelstandFederhenSchneider
 
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloudCorporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloudCorporate Dialog GmbH
 
Leitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
Leitfaden Facebook Marketing für KulturveranstalterLeitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
Leitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter::: kulturkurier inside
 
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)Mark Pohlmann
 
Social Media, ein Heimspiel für KMU
Social Media, ein Heimspiel für KMUSocial Media, ein Heimspiel für KMU
Social Media, ein Heimspiel für KMUCorporate Dialog GmbH
 
Einführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
Einführung Social Media, Der Lehrling als MediensprecherEinführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
Einführung Social Media, Der Lehrling als MediensprecherCorporate Dialog GmbH
 
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?ZukunftOnlinePR
 
ethority Studie - Brands In Social Media
ethority Studie - Brands In Social Mediaethority Studie - Brands In Social Media
ethority Studie - Brands In Social Mediaethority
 
Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...
Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...
Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...LoeschHundLiepold GmbH (LHLK.de)
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikationblueintelligence
 
Modell der Online-PR
Modell der Online-PRModell der Online-PR
Modell der Online-PRThomas Pleil
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BHeidi Schall
 
Zukunftsskizzen der Online-PR
Zukunftsskizzen der Online-PRZukunftsskizzen der Online-PR
Zukunftsskizzen der Online-PRThomas Pleil
 
SocialMedia-Vortrag @Trendwerkstatt 2010 Herrmann Consulting
SocialMedia-Vortrag @Trendwerkstatt 2010 Herrmann ConsultingSocialMedia-Vortrag @Trendwerkstatt 2010 Herrmann Consulting
SocialMedia-Vortrag @Trendwerkstatt 2010 Herrmann ConsultingKai Heddergott
 
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004Kongress Media
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenGFU Cyrus AG
 
Social Media Einführung - 2011
Social Media Einführung - 2011Social Media Einführung - 2011
Social Media Einführung - 2011Jesko Arlt
 
Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)
Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)
Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)Thomas Pleil
 
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMUSocial Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMUVCAT Consulting GmbH
 
Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verä...
Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verä...Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verä...
Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verä...Frank Wolf
 

Was ist angesagt? (20)

Social Media für den Mittelstand
Social Media für den MittelstandSocial Media für den Mittelstand
Social Media für den Mittelstand
 
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloudCorporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
 
Leitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
Leitfaden Facebook Marketing für KulturveranstalterLeitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
Leitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
 
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
 
Social Media, ein Heimspiel für KMU
Social Media, ein Heimspiel für KMUSocial Media, ein Heimspiel für KMU
Social Media, ein Heimspiel für KMU
 
Einführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
Einführung Social Media, Der Lehrling als MediensprecherEinführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
Einführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
 
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
 
ethority Studie - Brands In Social Media
ethority Studie - Brands In Social Mediaethority Studie - Brands In Social Media
ethority Studie - Brands In Social Media
 
Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...
Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...
Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikation
 
Modell der Online-PR
Modell der Online-PRModell der Online-PR
Modell der Online-PR
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2B
 
Zukunftsskizzen der Online-PR
Zukunftsskizzen der Online-PRZukunftsskizzen der Online-PR
Zukunftsskizzen der Online-PR
 
SocialMedia-Vortrag @Trendwerkstatt 2010 Herrmann Consulting
SocialMedia-Vortrag @Trendwerkstatt 2010 Herrmann ConsultingSocialMedia-Vortrag @Trendwerkstatt 2010 Herrmann Consulting
SocialMedia-Vortrag @Trendwerkstatt 2010 Herrmann Consulting
 
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
 
Social Media Einführung - 2011
Social Media Einführung - 2011Social Media Einführung - 2011
Social Media Einführung - 2011
 
Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)
Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)
Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)
 
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMUSocial Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
 
Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verä...
Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verä...Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verä...
Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verä...
 

Andere mochten auch

Lasst Bilder sprechen - Was Instagram kann
Lasst Bilder sprechen - Was Instagram kannLasst Bilder sprechen - Was Instagram kann
Lasst Bilder sprechen - Was Instagram kannCorporate Dialog GmbH
 
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli KonferenzVortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli KonferenzCorporate Dialog GmbH
 
Social media einfuehrung_29092010_sufranke
Social media einfuehrung_29092010_sufrankeSocial media einfuehrung_29092010_sufranke
Social media einfuehrung_29092010_sufrankeCorporate Dialog GmbH
 
Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei SwisscantoStorytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei SwisscantoCorporate Dialog GmbH
 
Social Selling - Realität statt Buzzwords
Social Selling - Realität statt BuzzwordsSocial Selling - Realität statt Buzzwords
Social Selling - Realität statt BuzzwordsCorporate Dialog GmbH
 

Andere mochten auch (11)

Namics socialmedia bedeutung_intern
Namics socialmedia bedeutung_internNamics socialmedia bedeutung_intern
Namics socialmedia bedeutung_intern
 
Warum und wie wir bei evoq bloggen
Warum und wie wir bei evoq bloggenWarum und wie wir bei evoq bloggen
Warum und wie wir bei evoq bloggen
 
Social Media automatisieren?
Social Media automatisieren?Social Media automatisieren?
Social Media automatisieren?
 
Lasst Bilder sprechen - Was Instagram kann
Lasst Bilder sprechen - Was Instagram kannLasst Bilder sprechen - Was Instagram kann
Lasst Bilder sprechen - Was Instagram kann
 
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
 
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli KonferenzVortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
 
Social media einfuehrung_29092010_sufranke
Social media einfuehrung_29092010_sufrankeSocial media einfuehrung_29092010_sufranke
Social media einfuehrung_29092010_sufranke
 
Content is queen
Content is queenContent is queen
Content is queen
 
Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei SwisscantoStorytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
 
DirectNews Unternehmen 2.0
DirectNews Unternehmen 2.0DirectNews Unternehmen 2.0
DirectNews Unternehmen 2.0
 
Social Selling - Realität statt Buzzwords
Social Selling - Realität statt BuzzwordsSocial Selling - Realität statt Buzzwords
Social Selling - Realität statt Buzzwords
 

Ähnlich wie Social Media für KMU - Starter Kurs von btools

Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationMehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationThomas Pleil
 
Online Relations - Kundenkommunikation im sozialen Web
Online Relations - Kundenkommunikation im sozialen WebOnline Relations - Kundenkommunikation im sozialen Web
Online Relations - Kundenkommunikation im sozialen WebThorsten Ulmer
 
Blog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
Blog 'n Roll - Blogs in der UnternehmenskommunikationBlog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
Blog 'n Roll - Blogs in der UnternehmenskommunikationCorporate Dialog GmbH
 
Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...
Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...
Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...Deutsches Institut für Marketing
 
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?Daniel Ebneter
 
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media MarketingLeidig Information Services
 
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationBlogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationCorporate Dialog GmbH
 
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)Social DNA GmbH
 
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media StrategieErste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategieblueintelligence
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenSocial Event GmbH
 
Social Media Optimization (Diplomarbeit)
Social Media Optimization (Diplomarbeit)Social Media Optimization (Diplomarbeit)
Social Media Optimization (Diplomarbeit)D. Lewicki
 
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaSocial Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaLars Heinemann
 
Facebook fürs Handwerk - Vortrag SMGV
Facebook fürs Handwerk - Vortrag SMGVFacebook fürs Handwerk - Vortrag SMGV
Facebook fürs Handwerk - Vortrag SMGVCorporate Dialog GmbH
 
Cyberforum RoundTable Social Media
Cyberforum   RoundTable Social MediaCyberforum   RoundTable Social Media
Cyberforum RoundTable Social MediaChristoph Tempich
 
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)Kongress Media
 

Ähnlich wie Social Media für KMU - Starter Kurs von btools (20)

Senden war gestern
Senden war gesternSenden war gestern
Senden war gestern
 
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationMehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
 
Online Relations - Kundenkommunikation im sozialen Web
Online Relations - Kundenkommunikation im sozialen WebOnline Relations - Kundenkommunikation im sozialen Web
Online Relations - Kundenkommunikation im sozialen Web
 
Wo Austausch entsteht
Wo Austausch entstehtWo Austausch entsteht
Wo Austausch entsteht
 
Blog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
Blog 'n Roll - Blogs in der UnternehmenskommunikationBlog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
Blog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
 
Social Media ist schon recht
Social Media ist schon rechtSocial Media ist schon recht
Social Media ist schon recht
 
Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...
Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...
Social Media Marketing für Trainer, Berater & Coaches - Prof. Dr. Michael Ber...
 
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
 
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
 
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationBlogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
 
Social Media Policies
Social Media PoliciesSocial Media Policies
Social Media Policies
 
Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611
 
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
 
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media StrategieErste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
 
Social Media Optimization (Diplomarbeit)
Social Media Optimization (Diplomarbeit)Social Media Optimization (Diplomarbeit)
Social Media Optimization (Diplomarbeit)
 
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaSocial Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
 
Facebook fürs Handwerk - Vortrag SMGV
Facebook fürs Handwerk - Vortrag SMGVFacebook fürs Handwerk - Vortrag SMGV
Facebook fürs Handwerk - Vortrag SMGV
 
Cyberforum RoundTable Social Media
Cyberforum   RoundTable Social MediaCyberforum   RoundTable Social Media
Cyberforum RoundTable Social Media
 
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
 

Mehr von Corporate Dialog GmbH

Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social MediaEffizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social MediaCorporate Dialog GmbH
 
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurdeCorporate Dialog GmbH
 
Storytelling und Distribution in der Praxis
Storytelling und Distribution in der PraxisStorytelling und Distribution in der Praxis
Storytelling und Distribution in der PraxisCorporate Dialog GmbH
 
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändernWie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändernCorporate Dialog GmbH
 
Vortrag: Content Marketing für Banken
Vortrag: Content Marketing für BankenVortrag: Content Marketing für Banken
Vortrag: Content Marketing für BankenCorporate Dialog GmbH
 
Wie steht es ums Content Marketing bei Banken
Wie steht es ums Content Marketing bei BankenWie steht es ums Content Marketing bei Banken
Wie steht es ums Content Marketing bei BankenCorporate Dialog GmbH
 
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 sshSocial Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 sshCorporate Dialog GmbH
 
Vortrag: Social Media und Arbeitsleben
Vortrag: Social Media und ArbeitslebenVortrag: Social Media und Arbeitsleben
Vortrag: Social Media und ArbeitslebenCorporate Dialog GmbH
 
Aktive und passive Jobsuche mit Social Media
Aktive und passive Jobsuche  mit Social MediaAktive und passive Jobsuche  mit Social Media
Aktive und passive Jobsuche mit Social MediaCorporate Dialog GmbH
 
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur redenVortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur redenCorporate Dialog GmbH
 
Vortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 Tipps
Vortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 TippsVortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 Tipps
Vortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 TippsCorporate Dialog GmbH
 
Hotelmarketing-Tag: Die Zukunft von Social Media ist jetzt
Hotelmarketing-Tag: Die Zukunft von Social Media ist jetztHotelmarketing-Tag: Die Zukunft von Social Media ist jetzt
Hotelmarketing-Tag: Die Zukunft von Social Media ist jetztCorporate Dialog GmbH
 
2010: Artikel Braucht die Unternehmenskommunikation Social Media?
2010: Artikel Braucht die Unternehmenskommunikation Social Media?2010: Artikel Braucht die Unternehmenskommunikation Social Media?
2010: Artikel Braucht die Unternehmenskommunikation Social Media?Corporate Dialog GmbH
 

Mehr von Corporate Dialog GmbH (20)

Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social MediaEffizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
 
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
 
Netzwerken mit Mehrwert
Netzwerken mit MehrwertNetzwerken mit Mehrwert
Netzwerken mit Mehrwert
 
Storytelling und Distribution in der Praxis
Storytelling und Distribution in der PraxisStorytelling und Distribution in der Praxis
Storytelling und Distribution in der Praxis
 
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändernWie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
 
Facebook ganz privat
Facebook ganz privatFacebook ganz privat
Facebook ganz privat
 
Vortrag: Content Marketing für Banken
Vortrag: Content Marketing für BankenVortrag: Content Marketing für Banken
Vortrag: Content Marketing für Banken
 
Wie steht es ums Content Marketing bei Banken
Wie steht es ums Content Marketing bei BankenWie steht es ums Content Marketing bei Banken
Wie steht es ums Content Marketing bei Banken
 
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 sshSocial Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
 
Vortrag: Social Media und Arbeitsleben
Vortrag: Social Media und ArbeitslebenVortrag: Social Media und Arbeitsleben
Vortrag: Social Media und Arbeitsleben
 
Aktive und passive Jobsuche mit Social Media
Aktive und passive Jobsuche  mit Social MediaAktive und passive Jobsuche  mit Social Media
Aktive und passive Jobsuche mit Social Media
 
HSG Gastvortrag Storytelling Praxis
HSG Gastvortrag Storytelling PraxisHSG Gastvortrag Storytelling Praxis
HSG Gastvortrag Storytelling Praxis
 
Netzwerke fuer die Jobsuche
Netzwerke fuer die JobsucheNetzwerke fuer die Jobsuche
Netzwerke fuer die Jobsuche
 
Linkedin Content für Sales nutzen
Linkedin Content für Sales nutzenLinkedin Content für Sales nutzen
Linkedin Content für Sales nutzen
 
Unternehmerfruehstueck Emmen
Unternehmerfruehstueck EmmenUnternehmerfruehstueck Emmen
Unternehmerfruehstueck Emmen
 
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur redenVortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
 
Ein Blog ist kein Selbstgespraech
Ein Blog ist kein SelbstgespraechEin Blog ist kein Selbstgespraech
Ein Blog ist kein Selbstgespraech
 
Vortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 Tipps
Vortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 TippsVortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 Tipps
Vortrag Marketingclub: Ein Blog kann meistens mehr - 5 Tipps
 
Hotelmarketing-Tag: Die Zukunft von Social Media ist jetzt
Hotelmarketing-Tag: Die Zukunft von Social Media ist jetztHotelmarketing-Tag: Die Zukunft von Social Media ist jetzt
Hotelmarketing-Tag: Die Zukunft von Social Media ist jetzt
 
2010: Artikel Braucht die Unternehmenskommunikation Social Media?
2010: Artikel Braucht die Unternehmenskommunikation Social Media?2010: Artikel Braucht die Unternehmenskommunikation Social Media?
2010: Artikel Braucht die Unternehmenskommunikation Social Media?
 

Social Media für KMU - Starter Kurs von btools

  • 1. Social Media für KMU und Start-ups Social Media kompakt, Kurs für KMU und Start-ups Businesstools, 22.10.2011 Su Franke, Corporate Dialog 1  
  • 2. Social Media für KMU und Start-ups Social Media (Business Einsatz) Das Missverständnis Was kann Social Media denn? Plattformen und Dialoggruppe (Möglichkeiten, Ziele) Wo/Wer ist die Dialoggruppe Typisch KMU Mehr Kommunikation bitte Bereit für den Dialog (Strategie, how to und Start) mögliche Inhalte Faktor Zeit Starten statt warten Corporate Dialog
  • 3. Social Media im Business Einsatz
  • 4. Es ist was es ist. ... und etwas Selbstironie Corporate Dialog
  • 7. Twitter: Wer zu erst da ist… Corporate Dialog
  • 8. Bild: Wer ist der Owner… Corporate Dialog
  • 9. Ein Wort zur Realität Ursprünglich war der Absender nicht SBB. Heute besteht eine Kooperation
  • 10. Google+ sind nur Heavy User oder noch ein Netzwerk? /Users/sufranke/Desktop/google+.png Corporate Dialog 10
  • 12. und ausserdem... Social Media sind Marketing-Kanäle Der Lehrling / der Neue macht‘s Unsere Kunden nutzen kein ... Wir verbieten den Zugang Das liest doch keiner Wertverfall des Kontakts/der Info Auf allen Plattformen das Gleiche Corporate Dialog
  • 13. Fazit: Online Kommunikation   Menschen produzieren Inhalte   unbekannte Absender werden gefunden   Unbeteiligte äussern sich   Menschen teilen, empfehlen, kommentieren   Es gibt kein reines Senden mehr   Viele Inhalte von Webpräsenzen sind nicht dialogfähig   Social Media ist nicht gratis Tipps   Teilen, empfehlen und kommentieren anbieten   Auch Nur-Leser, Zuhörer, Zuseher nehmen teil   Potenzielle Kommunikatoren ergänzen klassische Medien   Bookmarks sind auch Empfehlungen, deshalb sollten Sie wertvolle Inhalte anbieten   Facebook allein ist keine Social Media Strategie   fünf Missverständnisse http://www.der-bank-blog.de/soziale-medien-sparkasse-bank/ social-media/806/ Corporate Dialog
  • 14. Was ist kann Social Media denn?
  • 15. Was kann „es“? Netzwerke sicht- und nutzbar Nahe am (potenziellen) Kunde über Kompetenzen reden sichtbar werden Feedback bekommen als attr. Arbeitgeber positionieren Support anbieten Multiplikation Empfehlung ... Corporate Dialog
  • 18. Es geht nicht um Plattformen Corporate Dialog
  • 20. Übrigens, Facebook allein ist noch keine Social Media Strategie Corporate Dialog
  • 21. Fazit: Plattformen   Unternehmen sollten dort sein, wo Menschen sich austauschen   Vorsicht vor Fokus auf eine bestimmte Plattform   Menschen haben verschiedene Rollen   Menschen halten sich auf verschiedenen Plattformen auf   Jeder wählt selbst die Plattform für seinen Dialog   Eine Plattform ist kein Kanal, eher ein Netzwerk Tipps   Eine Social Media Strategie kann sich nicht auf eine einzige Plattform fokussieren   Netzwerke existieren unabhängig von Plattformen und nur auf jeder Plattform anders   Behandeln Sie Online Kontakte wie im realen Leben   Bieten Sie Möglichkeiten zum Teilen / Empfehlen an   Hören Sie zu / Monitoring und Clipping Corporate Dialog
  • 22. Wo ist die Dialoggruppe
  • 23. Es geht nicht um Platfformen sondern um die Menschen, die sie nutzen. Corporate Dialog
  • 24. XING: Firmenauftritt Corporate Dialog 24
  • 25. XING: Gruppen / Newsletter Corporate Dialog 25
  • 26. Slideshare: Inhalte Corporate Dialog 26
  • 27. Youtube / Vimeo: Inhalte Corporate Dialog 27 http://vimeo.com/user3701760
  • 29. Foursquare: Lokal Informationen Corporate Dialog 29 http://foursquare.com
  • 30. Twitter: Dialog Corporate Dialog 30 http://twitter.com/namics
  • 31. Konversation, share, blog bookmark,...cloudcomputing - google /Users/sufranke/Desktop/google+.png Corporate Dialog 31
  • 32. Corporate Blogs: Dialog Corporate Dialog 32 http://blog.daimler.de/
  • 34. Worauf zahlen die Aktivitäten in verschiedenen SoMe Plattformen ein? Schaffen Sie Ihr Kommunikationszentrum! (unabhängig von einer bestimmten Plattform) Corporate Dialog
  • 35. Fazit: Dialoggruppen   Social Media Kampagnen können nicht „aufgesetzt“ werden ohne Kommunikation   Kampagnen unterstützen den Community Aufbau und Management   Kampagnen ersetzen nicht die Kommunikation   Aufgrund fehlender Hierachien oft KMUs besser als Top 500 Tipps   Keine Kampagne ohne Dialog   Online Mechanismen beherrschen (stabile u. separierbare Links)   Potenzial sehen, nutzen oder auch schaffen   bei Offline Kontakt über Online Präsenz informieren (Visitenkarten) Corporate Dialog
  • 36. Wo Wer ist die Dialoggruppe
  • 37. Fazit: Dialoggruppen   Menschen in ihren verschiedensten Rollen   Menschen wollen sich über besondere Leistung oder Fehler äussern Tipps   Auch „nur“ Leser beteiligen sich am Dialog   Auch „gegnerische Keywords“ bedienen eine Dialoggruppe   Menschen, die Inhalt finden, multiplizieren, kommentieren etc.   Faktor zeit- und ortsunabhängigkeit beachten   Inhalte sind „ewig“ auffindbar   Sozial- + Medienkompetenz entscheidet über den Erfolg Corporate Dialog
  • 38. Mammut Meinung von Bernadett Bisculm http://bisculm.com/social-media-sturm-ueber-mammut-4306--4306/#more-4306 Corporate Dialog
  • 39. Mammut Mammut, der Bergsteiger-Einkleider hatte sich auf der co2.ch Website gegen das CO2-Gesetz gestellt. Damit stand Mammut zusammen mit Economiesuisse gegen die Pläne ein, wonach bis 2020 die CO2-Emissionen um 20 Prozent im Inland gesenkt werden sollen. Quelle: http://bisculm.com Corporate Dialog
  • 42. Trust me, he is a great lover. Image is Reality (inspiriert von Präsentation von Prof. Cary Steinmann/ZHAW Winterthur) Corporate Dialog
  • 43. KMU positionieren sich über •  Preis? Was erwarten Fans von KMU in Facebook? •  Qualität? •  Innovation? •  Rabatte / Aktionen •  Kundenservice •  Beziehung •  Inhalte •  Austausch Von allem etwas, Preis, Qualität, Innovation, Beziehung Diese Disziplin beherrschen KMUs oft besser als Top 500, weil Netzwerken ein Erfolgsfaktor für KMUs ist. Corporate Dialog 43 Mehr bei http://thomashutter.com http://daa.li/tHU
  • 44. KMUs kennen ihre Netzwerke Corporate Dialog 44
  • 45. KMUs kennen ihre Stammkunden Corporate Dialog 45 http://foursquare.com
  • 46. KMUs tauschen sich mit Kunden aus Corporate Dialog 46 http://twitter.com/temposport
  • 47. KMUs führen den Dialog Agentur http://www.coundco.ch http://www.facebook.com/tattooandpiercing Corporate Dialog 47
  • 49. Mehr Kommunikation als Marketing   Kommunikation wird demokratisiert   Menschen sind auf Augenhöhe   Die Botschaft ist Teil der Konversation   Zeitliche und räumliche Barrieren fallen   Aus früher „Senden“ wird Dialog   die Marketing Aktion ist nur so gut wie ihre kommunikatorische Begleitung   Jeder kann sich beteiligen   Authentizität, Ehrlichkeit, Transparenz bringen Erfolg   Persönlichkeiten sind Botschafter   Menschen suchen Informationen Online Corporate Dialog
  • 50. Bereit für den Dialog
  • 53. Mögliche Inhalte: Lebendiges Corporate Dialog
  • 55. Mögliche Inhalte Blog   externe Blogposts   erschienene Fachartikel (verlinken, hochladen, ergänzen)   aktuelle Themen   Statements   Trends, Innovationen   Learnings, Meinungen, Erkenntnisse   Ankündigungen, Follow-up   An andere Medien denken: Film, Bild, Sound, screenshots,   Hintergründe zu Sponsoring oder anderen Engagements   Wissenschaftliche Inhalte, Studien   Diplomarbeiten   Interviews mit Partnern, Vorstand oder Lehrlingen, Studenten   Berichte über Segelschiff etc.   alles rund um Events, offline Inhalte, Handouts   bestehende Youtube (IMK vom 3/2011) Corporate Dialog
  • 59. Fazit: Faktor Zeit   Aktualität ist Trumpf   Vor, während und nach dem Ereignis   Netzwerken ist ein Dauerbrenner   Zeit zum Netzwerken einplanen   Den richtigen Zeitpunkt ermitteln   Zeitaufwand einplanen Tipps   Teilen, empfehlen und kommentieren anbieten   Stellvertretung lösen, 24/7 prüfen   Der Zeitpunkt wird oft von der Community beeinflusst Corporate Dialog
  • 63. Brand Management = Networking Management Zitat: Prof. Dr. Cary Steinmann Corporate Dialog
  • 65. Erfolgsmessung   Monitoring   Clipping   Findet ein Austausch statt?   Sind die Nennungen/Diskussionen meist positiv?   Besser jeweils die Aktivität statt Plattform messen   Backlinks   Klout-Werte   Netzwerkeffekte   Teilnehmerzahlen   Zahlen Communitiy   Zahlen Nennungen   Blog Kommentare   Artikelanzahl und Multiplikation   SEO (nicht abschliessend) Corporate Dialog
  • 66. Herausforderung für KMU und Start-ups   Monitoring beherrschen   Zeitaufwand   Feingefühl für Dialog   Relevante Themen finden   Themen mit Dialogpotenzial setzen   PR Fokus plus Marketing   Alle Plattformen beherrschen   Strategie stetig weiterentwickeln   Mut zur Menschlichkeit (Fehler sind Authentisch)   Netzwerke sichtbar und nutzbar machen Corporate Dialog
  • 67. Monitoring und Moderation socialmention.com (gratis) hootsuite.com (teils gratis) google alerts (Abo) Technorati (gratis) Socialbakers Google Analytics (Ziele messen) Hootsuite (mehrere Accounts) Cotweet (mehrere Moderatoren) http://www.seo-united.de/blog/internet/social-media-monitoring-tools.htm http://www.dreamgrow.com/46-free-social-media-monitoring-tools/ http://www.mcschindler.com/2011/06/09/checkliste-fur-die-evaluation-von-software-fuer-social- media-monitoring/ Profitool: Sysomos, netbreeze … Corporate Dialog
  • 70. Wie soll ich…? Facebook / Inhalte eher Persönliches (mehr Insights statt Offizielles) Dialog moderieren, antworten 2 – 6 h, - 24 h, Persönlich aber nicht privat Twitter / Absender ersichtlich bei Firmenaccounts, Bedanken, Retweets, besser keine synchronen Meldungen in div. Plattformen, antworten <12 h, Follower zurück folgen, beginne aktiven Leuten zu folgen, Neuen zurück folgen, Blog / regelmässige Inhalte, Mehrwert bieten, eigene Meinung klar kennzeichnen, Verweisen auf Quelle, aufrichtig, respektvoll, Kommentare moderieren, beantworten, bedanken, 24 h generell: keine Zweideutigkeiten, verschied. Tonfall beim Lesen checken, kann der Text missverstanden werden? Vorsicht vor Ironie. Bei grob negativen Kommentaren, Persönlichen Kontakt suchen. Corporate Dialog 70
  • 71. So bitte nicht h$p://www.youtube.com/watch?v=n1TroNdzbWg&feature=youtu.be   Corporate Dialog h$p://www.youtube.com/watch?v=soAk3F0wX9s  
  • 72. Dankeschön für den Dialog. Handout zum Download http://slideshare.com/sufranke
  • 73. Visitenkarte Su(sanne) Franke Kommunikationsberaterin, Dozentin, Bloggerin, Netwoman Mobile +41 78 737 19 70 su@corporate-dialog.ch http://corporate-dialog.ch http://twitter.com/sufranke http://slideshare.com/sufranke Viel Spass und Erfolg mit Social Media! Corporate Dialog 73