SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 2
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Dipl.-Ing. (FH) Stephan Rimpl, MBA
Filderhauptstrasse 142
D-70599 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 451 001-27
Fax: +49 (0)711 451 001-519
info@stz-epm.de | www.stz-epm.de
Fax-Antwort
Seminare für Professionals:
Faserverbundwerkstoffe
für Konstruktionen im
Maschinenbau
09. - 10. März 2016
Steinbeis-Haus für Management und Technologie,
Stuttgart
Steinbeis ist weltweit im unternehmerischen Wissens-
und Technologietransfer aktiv. Zum Steinbeis-
Verbund gehören derzeit rund 1.000 Steinbeis-
Unternehmen sowie Kooperations- und Projekt-
partner in über 60 Ländern. Das Dienstleistungs-
portfolio der fachlich spezialisierten Steinbeis-
Unternehmen im Verbund umfasst Beratung,
Forschung & Entwicklung, Aus- und Weiterbildung
sowie Analysen & Expertisen für alle Management-
und Technologiefelder.
Ihren Sitz haben die Steinbeis-Unternehmen überwie-
gend an Forschungseinrichtungen, insbesondere
Hochschulen, die originäre Wissensquellen für
Steinbeis darstellen. Rund 6.000 Experten tragen zum
praxisnahen Transfer zwischen Wissenschaft und
Wirtschaft bei.
Dach des Steinbeis-Verbundes ist die 1971 ins Leben
gerufene Steinbeis-Stiftung, mit Sitz in Stuttgart.
www.steinbeis.de
Anmeldung zur Veranstaltung
Faserverbundwerkstoffe für Konstruktionen im
Maschinenbau:
„Funktionsgerecht passende Werkstofflösungen
auswählen und Leichtbaupotenziale abschätzen
lernen“
in Stuttgart.
Anmeldung per Fax oder per Post an nebenstehende
Adresse.
Ja, ich nehme teil zum
Preis von € 1295,- zzgl. 19% MwSt.,
inkl. Tagungsunterlage, Pausengetränke – und speisen,
r am 09. – 10. März 2016 in Stuttgart
Name: W
Firma: W
W
Abteilung: W
Straße / Nr.: W
PLZ / Ort: W
Telefon: W
Email: W
Ort / Datum: W
Unterschrift:: W
Anmeldebestätigung:
Wir bestätigen Ihnen Ihre Anmeldung durch Zusendung unserer Auftragsbestätigung und
Rechnung. Sie erhalten von uns Hotelhinweise mit vergünstigten Konditionen. Die
Teilnehmergebühr wird spätestens zwei Wochen vor dem Seminartermin fällig. Bis zu drei
Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach, oder bei
Nichterscheinen des Teilnehmers, berechnen wir die gesamte Seminargebühr. Die
Stornierung bedarf der Schriftform. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten
Teilnehmers oder eine Umbuchung auf weitere Termine oder Veranstaltungen möglich.
Stornogebühren aus der Reiseorganisation der Teilnehmer können vom Veranstalter nicht
erstattet werden. Für das Seminarangebot gültig, sind die jeweils aktuell unter www.stz-
epm.de veröffentlichten Seminarinformationen und Flyer. Wir behalten uns das Recht zur
kurzfristigen Änderung der jeweiligen Agenda und Termine vor.
Intensiv-Seminar für den
Verantwortlichen in der
Technologieentwicklung
Seminarinhalte Agenda Tag 1 Agenda Tag 2
Zum Thema:
Der Maschinenbau ist eine der wichtigsten Säulen der
deutschen Wirtschaft. In keiner anderen Branche ändern sich
die Anforderungen und Randbedingungen für neue Produkte
im internationalen Wettbewerb schneller. Effiziente, leichtbau-
gerechte, kostengünstige und nachhaltige Lösungen erfordern
den Einsatz neuer Werkstoffe und Werkstoffkombinationen,
welche spezifische Auslegungs- und Herstellverfahren
erfordern. Die Funktionsintegration und Überwachung von
Strukturen geht dabei einher mit einer robusten, praxis-
gerechten Auslegung.
Seminarziel:
Die Teilnehmer werden mit der Strategie der innovativen
Materialmischbauweise vertraut gemacht. Sie sind in der Lage,
mit Hilfe der Leichtbauprinzipien und den Möglichkeiten der
Funktionsintegration neue Lösungen für die Aufgaben-
stellungen im allgemeinen Maschinenbau, im Flugzeugbau
und in der Automobilindustrie zu definieren.
Die Vorgehensweise der funktionsgerechten, an innovativen
Werkstoffkombinationen orientierten Auslegung von
Maschinenkomponenten wird anhand von Beispielen
demonstriert. Es werden Designkriterien und die Möglich-
keiten von aktiven Strukturelementen anhand anschaulicher
Beispiele vermittelt. Die Teilnehmer sind in der Lage, die
passende Werkstofflösung für eine gegebene Bauteilfunktion
auszuwählen und erlangen die Kompetenz, deren
Leichtbaupotenzial abzuschätzen.
Zielgruppe:
n Entwicklungsingenieure
n Verantwortliche im Bereich der Technologieentwicklung
n Produktionsingenieure
09.00 Übersicht „Innovative Werkstoffe“
n Klassifizierung von innovativen Werkstoffen
n Übersicht über Schlüsselinnovationen in der
Material-Mischbauweise im Maschinenbau
10.00 Kaffeepause
10.15 Funktionsanalyse und Lastenheft
n Strukturierte Funktionsanalyse für typische
Maschinenbau-Komponenten
n Lastenhefterstellung und Reduktion der
Anforderungen auf Schlüsselfunktionen
11.45 Grundprinzipien der Materialmischbauweise im
Maschinenbau
n Leichtbaugerechte Konstruktion
n Auslegungsrichtlinien allgemein im Leichtbau
n Lastpfadgerechte Konstruktion
12.30 Mittagspause
13.00 Funktionsintegration
n Funktionsintegration in
Maschinenbaukomponenten
n Faseroptische Netzwerke
n Möglichkeiten und Grenzen der Sensorintegration
15.15 Kaffeepause
15.30 Prinzip der Faserverstärkten Polymere
n Materialcharakterisierung faserverstärkte Polymere
n Herstellverfahren für faserverstärkte Polymere
16.30 Prinzip der Sandwichbauweise
n Materialcharakterisierung Sandwichstrukturen
n Grenzen der Sandwichbauweise im Maschinenbau
17.00 Ausklang des Seminartages
09.00 keramische Konstruktionswerkstoffe
n Unverstärkte oxidische und nicht-oxidische
Keramiken
n Einsatzbereiche von unverstärkten keramischen
Werkstoffen im Maschinenbau
10.00 Kaffeepause
10.15 faserverstärkte keramische
Konstruktionswerkstoffe
n Prinzip der Faserverstärkung bei Keramiken
n Die Gruppe der faserverstärkten SiC-Keramiken
n Einsatzbereiche von SiC-Keramiken im
Maschinenbau
11.45 Beispiele für ausgeführte Mischbauweise
n Metall-Faserverbund-Bauweisen: GLARE und
weitere ausgeführte Beispiele
n Monolithische Strukturen in Kombination mit
Sandwichstrukturen
12.30 Mittagspause
13.00 Innovative Werkstoffe und Verbindungstechnik
n Lösbare Verbindungen
n Nicht lösbare Verbindungen
n Anforderungen an die Krafteinleitung für typische
Maschinenelemente
15.15 Kaffeepause
15.30 Fertigungsaspekte der Mischbauweise
n Integrale Fertigung und Funktionsintegration bei
Mischbauweise Metall-faserverstärkte Polymere
n Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung bei
Mischbauweise
n Mechanische Bearbeitung von hybriden
Werkstoffkombinationen
16.30 Innovative Mischbauweise im Gesamtsystem
n Einzelkomponente ersetzen oder Gesamtsystem
„Maschine“ betrachten: Pro und Contra
n Aspekte der Strukturüberwachung und Reparatur
17.00 Ausklang des Seminars
Referent:
n Prof. Dr.-Ing. André Baeten
Lehr- und Forschungsgebiet Leichtbau und
Faserverbundtechnologie an der Hochschule
Augsburg
- Arbeitsgruppenleiter „CFK im Maschinenbau“ im
Carbon Composites e.V.
- Projektleiter und technischer Sprecher im BFS-
Förderprojekt FORCiM3A

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

MAS Sonido menos ruido
MAS Sonido  menos ruidoMAS Sonido  menos ruido
MAS Sonido menos ruido
diana6564
 

Andere mochten auch (20)

Tugas mpr
Tugas mprTugas mpr
Tugas mpr
 
Presentación Festival ALAMAR 2011
Presentación Festival ALAMAR 2011Presentación Festival ALAMAR 2011
Presentación Festival ALAMAR 2011
 
Cuestyon Preguntas Que Ayudan A Decidir
Cuestyon   Preguntas Que Ayudan A DecidirCuestyon   Preguntas Que Ayudan A Decidir
Cuestyon Preguntas Que Ayudan A Decidir
 
Vibroapisonadoras Wakcer
Vibroapisonadoras WakcerVibroapisonadoras Wakcer
Vibroapisonadoras Wakcer
 
Euroweb Group
Euroweb GroupEuroweb Group
Euroweb Group
 
Titulo iii
Titulo iiiTitulo iii
Titulo iii
 
Proceso elaboración propuestas
Proceso elaboración propuestasProceso elaboración propuestas
Proceso elaboración propuestas
 
The evolution of human and ape hand proportions
The evolution of human and ape hand proportionsThe evolution of human and ape hand proportions
The evolution of human and ape hand proportions
 
Servicio al Cliente a través de las Redes Sociales - Del CRM al CX
Servicio al Cliente a través de las Redes Sociales - Del CRM al CXServicio al Cliente a través de las Redes Sociales - Del CRM al CX
Servicio al Cliente a través de las Redes Sociales - Del CRM al CX
 
Clases de ingles 1994
Clases de ingles 1994Clases de ingles 1994
Clases de ingles 1994
 
AJ Parker Resume
AJ Parker ResumeAJ Parker Resume
AJ Parker Resume
 
MAS Sonido menos ruido
MAS Sonido  menos ruidoMAS Sonido  menos ruido
MAS Sonido menos ruido
 
Catalogoc10
Catalogoc10Catalogoc10
Catalogoc10
 
Atlassian Bamboo
Atlassian BambooAtlassian Bamboo
Atlassian Bamboo
 
Conciencia fonológica 1
Conciencia fonológica 1Conciencia fonológica 1
Conciencia fonológica 1
 
Manual del exportador
Manual del exportadorManual del exportador
Manual del exportador
 
MAGNITUDES Y UNIDADES LUIS HERNAN PINTO MORALES
MAGNITUDES Y UNIDADES LUIS HERNAN PINTO MORALESMAGNITUDES Y UNIDADES LUIS HERNAN PINTO MORALES
MAGNITUDES Y UNIDADES LUIS HERNAN PINTO MORALES
 
What is ACM?
What is ACM?What is ACM?
What is ACM?
 
Community Growth Hacks: Why Delighted Users are the Best Way to Grow - Jess L...
Community Growth Hacks: Why Delighted Users are the Best Way to Grow - Jess L...Community Growth Hacks: Why Delighted Users are the Best Way to Grow - Jess L...
Community Growth Hacks: Why Delighted Users are the Best Way to Grow - Jess L...
 
Ensayo El Currículo Contemporaneo
Ensayo El Currículo ContemporaneoEnsayo El Currículo Contemporaneo
Ensayo El Currículo Contemporaneo
 

Ähnlich wie Seminar: Faserverbundwerkstoffe für Konstruktionen im Maschinenbau

Ähnlich wie Seminar: Faserverbundwerkstoffe für Konstruktionen im Maschinenbau (20)

Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
 
Seminar: Erstellung normgerechter Technischer Zeichnungen
Seminar: Erstellung normgerechter Technischer ZeichnungenSeminar: Erstellung normgerechter Technischer Zeichnungen
Seminar: Erstellung normgerechter Technischer Zeichnungen
 
Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...
Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...
Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...
 
Seminar: Führung in der Fertigung
Seminar: Führung in der FertigungSeminar: Führung in der Fertigung
Seminar: Führung in der Fertigung
 
VDI Forum Instandhaltung 2022
VDI Forum Instandhaltung 2022VDI Forum Instandhaltung 2022
VDI Forum Instandhaltung 2022
 
Risiken und Chancen in Agiler Entwicklungen
Risiken und Chancen in Agiler EntwicklungenRisiken und Chancen in Agiler Entwicklungen
Risiken und Chancen in Agiler Entwicklungen
 
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
 
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 4...
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 4...Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 4...
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 4...
 
IFC Ebert Tagung Instandhaltung 2015
IFC Ebert Tagung Instandhaltung 2015IFC Ebert Tagung Instandhaltung 2015
IFC Ebert Tagung Instandhaltung 2015
 
IFC Ebert Tagung Instandhaltung 2015
IFC Ebert Tagung Instandhaltung 2015IFC Ebert Tagung Instandhaltung 2015
IFC Ebert Tagung Instandhaltung 2015
 
Vortrag zur gemeinsamen RSM-CVM-Studie
Vortrag zur gemeinsamen RSM-CVM-StudieVortrag zur gemeinsamen RSM-CVM-Studie
Vortrag zur gemeinsamen RSM-CVM-Studie
 
Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012
Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012
Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012
 
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
 
Waelzholz 201510-de
Waelzholz 201510-deWaelzholz 201510-de
Waelzholz 201510-de
 
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
 
ener.CON DACH 2013
ener.CON DACH 2013ener.CON DACH 2013
ener.CON DACH 2013
 
Einladung: INSTANDHALTUNGSTAGE 2016!
Einladung: INSTANDHALTUNGSTAGE 2016!Einladung: INSTANDHALTUNGSTAGE 2016!
Einladung: INSTANDHALTUNGSTAGE 2016!
 
Einladung: INSTANDHALTUNGSTAGE 2016!
Einladung: INSTANDHALTUNGSTAGE 2016!Einladung: INSTANDHALTUNGSTAGE 2016!
Einladung: INSTANDHALTUNGSTAGE 2016!
 
IBS QMS:expertenkreis 2015 in Leipzig
IBS QMS:expertenkreis 2015 in LeipzigIBS QMS:expertenkreis 2015 in Leipzig
IBS QMS:expertenkreis 2015 in Leipzig
 
13. Osnabrücker FMEA-Forum
13. Osnabrücker FMEA-Forum13. Osnabrücker FMEA-Forum
13. Osnabrücker FMEA-Forum
 

Seminar: Faserverbundwerkstoffe für Konstruktionen im Maschinenbau

  • 1. Dipl.-Ing. (FH) Stephan Rimpl, MBA Filderhauptstrasse 142 D-70599 Stuttgart Fon: +49 (0)711 451 001-27 Fax: +49 (0)711 451 001-519 info@stz-epm.de | www.stz-epm.de Fax-Antwort Seminare für Professionals: Faserverbundwerkstoffe für Konstruktionen im Maschinenbau 09. - 10. März 2016 Steinbeis-Haus für Management und Technologie, Stuttgart Steinbeis ist weltweit im unternehmerischen Wissens- und Technologietransfer aktiv. Zum Steinbeis- Verbund gehören derzeit rund 1.000 Steinbeis- Unternehmen sowie Kooperations- und Projekt- partner in über 60 Ländern. Das Dienstleistungs- portfolio der fachlich spezialisierten Steinbeis- Unternehmen im Verbund umfasst Beratung, Forschung & Entwicklung, Aus- und Weiterbildung sowie Analysen & Expertisen für alle Management- und Technologiefelder. Ihren Sitz haben die Steinbeis-Unternehmen überwie- gend an Forschungseinrichtungen, insbesondere Hochschulen, die originäre Wissensquellen für Steinbeis darstellen. Rund 6.000 Experten tragen zum praxisnahen Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft bei. Dach des Steinbeis-Verbundes ist die 1971 ins Leben gerufene Steinbeis-Stiftung, mit Sitz in Stuttgart. www.steinbeis.de Anmeldung zur Veranstaltung Faserverbundwerkstoffe für Konstruktionen im Maschinenbau: „Funktionsgerecht passende Werkstofflösungen auswählen und Leichtbaupotenziale abschätzen lernen“ in Stuttgart. Anmeldung per Fax oder per Post an nebenstehende Adresse. Ja, ich nehme teil zum Preis von € 1295,- zzgl. 19% MwSt., inkl. Tagungsunterlage, Pausengetränke – und speisen, r am 09. – 10. März 2016 in Stuttgart Name: W Firma: W W Abteilung: W Straße / Nr.: W PLZ / Ort: W Telefon: W Email: W Ort / Datum: W Unterschrift:: W Anmeldebestätigung: Wir bestätigen Ihnen Ihre Anmeldung durch Zusendung unserer Auftragsbestätigung und Rechnung. Sie erhalten von uns Hotelhinweise mit vergünstigten Konditionen. Die Teilnehmergebühr wird spätestens zwei Wochen vor dem Seminartermin fällig. Bis zu drei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach, oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers, berechnen wir die gesamte Seminargebühr. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers oder eine Umbuchung auf weitere Termine oder Veranstaltungen möglich. Stornogebühren aus der Reiseorganisation der Teilnehmer können vom Veranstalter nicht erstattet werden. Für das Seminarangebot gültig, sind die jeweils aktuell unter www.stz- epm.de veröffentlichten Seminarinformationen und Flyer. Wir behalten uns das Recht zur kurzfristigen Änderung der jeweiligen Agenda und Termine vor. Intensiv-Seminar für den Verantwortlichen in der Technologieentwicklung
  • 2. Seminarinhalte Agenda Tag 1 Agenda Tag 2 Zum Thema: Der Maschinenbau ist eine der wichtigsten Säulen der deutschen Wirtschaft. In keiner anderen Branche ändern sich die Anforderungen und Randbedingungen für neue Produkte im internationalen Wettbewerb schneller. Effiziente, leichtbau- gerechte, kostengünstige und nachhaltige Lösungen erfordern den Einsatz neuer Werkstoffe und Werkstoffkombinationen, welche spezifische Auslegungs- und Herstellverfahren erfordern. Die Funktionsintegration und Überwachung von Strukturen geht dabei einher mit einer robusten, praxis- gerechten Auslegung. Seminarziel: Die Teilnehmer werden mit der Strategie der innovativen Materialmischbauweise vertraut gemacht. Sie sind in der Lage, mit Hilfe der Leichtbauprinzipien und den Möglichkeiten der Funktionsintegration neue Lösungen für die Aufgaben- stellungen im allgemeinen Maschinenbau, im Flugzeugbau und in der Automobilindustrie zu definieren. Die Vorgehensweise der funktionsgerechten, an innovativen Werkstoffkombinationen orientierten Auslegung von Maschinenkomponenten wird anhand von Beispielen demonstriert. Es werden Designkriterien und die Möglich- keiten von aktiven Strukturelementen anhand anschaulicher Beispiele vermittelt. Die Teilnehmer sind in der Lage, die passende Werkstofflösung für eine gegebene Bauteilfunktion auszuwählen und erlangen die Kompetenz, deren Leichtbaupotenzial abzuschätzen. Zielgruppe: n Entwicklungsingenieure n Verantwortliche im Bereich der Technologieentwicklung n Produktionsingenieure 09.00 Übersicht „Innovative Werkstoffe“ n Klassifizierung von innovativen Werkstoffen n Übersicht über Schlüsselinnovationen in der Material-Mischbauweise im Maschinenbau 10.00 Kaffeepause 10.15 Funktionsanalyse und Lastenheft n Strukturierte Funktionsanalyse für typische Maschinenbau-Komponenten n Lastenhefterstellung und Reduktion der Anforderungen auf Schlüsselfunktionen 11.45 Grundprinzipien der Materialmischbauweise im Maschinenbau n Leichtbaugerechte Konstruktion n Auslegungsrichtlinien allgemein im Leichtbau n Lastpfadgerechte Konstruktion 12.30 Mittagspause 13.00 Funktionsintegration n Funktionsintegration in Maschinenbaukomponenten n Faseroptische Netzwerke n Möglichkeiten und Grenzen der Sensorintegration 15.15 Kaffeepause 15.30 Prinzip der Faserverstärkten Polymere n Materialcharakterisierung faserverstärkte Polymere n Herstellverfahren für faserverstärkte Polymere 16.30 Prinzip der Sandwichbauweise n Materialcharakterisierung Sandwichstrukturen n Grenzen der Sandwichbauweise im Maschinenbau 17.00 Ausklang des Seminartages 09.00 keramische Konstruktionswerkstoffe n Unverstärkte oxidische und nicht-oxidische Keramiken n Einsatzbereiche von unverstärkten keramischen Werkstoffen im Maschinenbau 10.00 Kaffeepause 10.15 faserverstärkte keramische Konstruktionswerkstoffe n Prinzip der Faserverstärkung bei Keramiken n Die Gruppe der faserverstärkten SiC-Keramiken n Einsatzbereiche von SiC-Keramiken im Maschinenbau 11.45 Beispiele für ausgeführte Mischbauweise n Metall-Faserverbund-Bauweisen: GLARE und weitere ausgeführte Beispiele n Monolithische Strukturen in Kombination mit Sandwichstrukturen 12.30 Mittagspause 13.00 Innovative Werkstoffe und Verbindungstechnik n Lösbare Verbindungen n Nicht lösbare Verbindungen n Anforderungen an die Krafteinleitung für typische Maschinenelemente 15.15 Kaffeepause 15.30 Fertigungsaspekte der Mischbauweise n Integrale Fertigung und Funktionsintegration bei Mischbauweise Metall-faserverstärkte Polymere n Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung bei Mischbauweise n Mechanische Bearbeitung von hybriden Werkstoffkombinationen 16.30 Innovative Mischbauweise im Gesamtsystem n Einzelkomponente ersetzen oder Gesamtsystem „Maschine“ betrachten: Pro und Contra n Aspekte der Strukturüberwachung und Reparatur 17.00 Ausklang des Seminars Referent: n Prof. Dr.-Ing. André Baeten Lehr- und Forschungsgebiet Leichtbau und Faserverbundtechnologie an der Hochschule Augsburg - Arbeitsgruppenleiter „CFK im Maschinenbau“ im Carbon Composites e.V. - Projektleiter und technischer Sprecher im BFS- Förderprojekt FORCiM3A