SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Michael Eichhorn: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung der "digitalen Kompetenz" von Hochschullehrenden

Vortrag auf der GMW & DeLFI 2017 "Bildungsräume". Chemnitz, 5.-8.09.2017

1 von 28
Downloaden Sie, um offline zu lesen
8. September 2017
Entwicklung eines Kompetenzrasters zur
Erfassung der „digitalen Kompetenz“ von
Hochschullehrenden
BILDUNGSRÄUME | GMW & DeLFI 2017 | 5.-8. September 2017 | TU Chemnitz
Michael Eichhorn, Ralph Müller, Alexander Tillmann
8. September 2017 2
1. Digitale Kompetenz?
2. Forschungsinteresse
3. Aufbau des Kompetenzrasters
1. Kompetenz-Dimensionen
2. Kompetenz-Stufen
3. Ausgestaltung des Rasters mit Kann- Beschreibungen
4. Einsatz des Kompetenzrasters: Erste Erfahrungen
5. Ausblick
Agenda
GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
8. September 2017 3
Medienkompetenz  Digitale Kompetenz
Digitale Kompetenz?
GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
8. September 2017 4
Digital Competence is the set of knowledge, skills, attitudes […] that
are required when using ICT and digital media to perform tasks, solve
problems, communicate, manage information, collaborate, create and
share content, and build knowledge effectively, efficiently, appropriately,
critically, creatively, autonomously, flexibly, ethically, reflectively for work,
leisure, participation, learning, socialising, consuming, and
empowerment.”
(Ferrari, 2012)
Digitale Kompetenz
GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
8. September 2017 5
• Welche digitalen Kompetenzen haben Hochschullehrende?
• Wie lassen sich diese digitalen Kompetenzen
• beschreiben,
• erfassen und
• darstellen?
•  Ziel: mediendidaktische Qualifizierungsmaßnahmen für Hochschullehrende verbessern
Forschungsinteresse
GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
8. September 2017 6
Forschung
Lehre
Akademische
Selbstverwaltung
Arbeitsfelder von Hochschullehrenden
Eigene Darstellung nach Wedekind 2004, Reinman et. al 2013
GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden

Recomendados

Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen von Hochschullehrenden erfassen und en...
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen von Hochschullehrenden erfassen und en...Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen von Hochschullehrenden erfassen und en...
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen von Hochschullehrenden erfassen und en...studiumdigitale
 
Wie lassen sich digitale Kompetenzen von Hochschullehrenden erfassen? Entwick...
Wie lassen sich digitale Kompetenzen von Hochschullehrenden erfassen? Entwick...Wie lassen sich digitale Kompetenzen von Hochschullehrenden erfassen? Entwick...
Wie lassen sich digitale Kompetenzen von Hochschullehrenden erfassen? Entwick...Michael Eichhorn
 
Michael Eichhorn: Lehrkompetenzen für die digitale Hochschule
Michael Eichhorn: Lehrkompetenzen für die digitale HochschuleMichael Eichhorn: Lehrkompetenzen für die digitale Hochschule
Michael Eichhorn: Lehrkompetenzen für die digitale HochschuleMichael Eichhorn
 
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...studiumdigitale
 
Fit für die digitale (Hoch-)Schule?
Fit für die digitale (Hoch-)Schule?Fit für die digitale (Hoch-)Schule?
Fit für die digitale (Hoch-)Schule?Michael Eichhorn
 
Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...
Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...
Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...Jochen Robes
 
Bologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen Zeitalter
Bologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen ZeitalterBologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen Zeitalter
Bologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen ZeitalterFlorian Rampelt
 
Was sind eigentlich digitale Kompetenzen und wie erwirbt man sie?
Was sind eigentlich digitale Kompetenzen und wie erwirbt man sie?Was sind eigentlich digitale Kompetenzen und wie erwirbt man sie?
Was sind eigentlich digitale Kompetenzen und wie erwirbt man sie?Jochen Robes
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Michael Eichhorn, Alexander Tillmann: Digitale Kompetenzen von Hochschullehre...
Michael Eichhorn, Alexander Tillmann: Digitale Kompetenzen von Hochschullehre...Michael Eichhorn, Alexander Tillmann: Digitale Kompetenzen von Hochschullehre...
Michael Eichhorn, Alexander Tillmann: Digitale Kompetenzen von Hochschullehre...Michael Eichhorn
 
Weiterbildung der Zukunft. Wie Digitalisierung, informelle Kompetenzen und Ak...
Weiterbildung der Zukunft. Wie Digitalisierung, informelle Kompetenzen und Ak...Weiterbildung der Zukunft. Wie Digitalisierung, informelle Kompetenzen und Ak...
Weiterbildung der Zukunft. Wie Digitalisierung, informelle Kompetenzen und Ak...Bertelsmann Stiftung
 
Bildungskulturen der Digitalität im Spannungsfeld von Gemeingütern und Bildun...
Bildungskulturen der Digitalität im Spannungsfeld von Gemeingütern und Bildun...Bildungskulturen der Digitalität im Spannungsfeld von Gemeingütern und Bildun...
Bildungskulturen der Digitalität im Spannungsfeld von Gemeingütern und Bildun...c60357
 
Umfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildungUmfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildungPeter Micheuz
 
Open Badges in Open Virtual Mobility Projekt, DeLFI2018
Open Badges in Open Virtual Mobility Projekt, DeLFI2018 Open Badges in Open Virtual Mobility Projekt, DeLFI2018
Open Badges in Open Virtual Mobility Projekt, DeLFI2018 Ilona Buchem
 
Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...
Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...
Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...Jochen Robes
 
Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Jochen Robes
 
Michael Eichhorn: Sind Lehrende fit für die digitale Hochschule?
Michael Eichhorn: Sind Lehrende fit für die digitale Hochschule?Michael Eichhorn: Sind Lehrende fit für die digitale Hochschule?
Michael Eichhorn: Sind Lehrende fit für die digitale Hochschule?Michael Eichhorn
 

Was ist angesagt? (8)

Michael Eichhorn, Alexander Tillmann: Digitale Kompetenzen von Hochschullehre...
Michael Eichhorn, Alexander Tillmann: Digitale Kompetenzen von Hochschullehre...Michael Eichhorn, Alexander Tillmann: Digitale Kompetenzen von Hochschullehre...
Michael Eichhorn, Alexander Tillmann: Digitale Kompetenzen von Hochschullehre...
 
Weiterbildung der Zukunft. Wie Digitalisierung, informelle Kompetenzen und Ak...
Weiterbildung der Zukunft. Wie Digitalisierung, informelle Kompetenzen und Ak...Weiterbildung der Zukunft. Wie Digitalisierung, informelle Kompetenzen und Ak...
Weiterbildung der Zukunft. Wie Digitalisierung, informelle Kompetenzen und Ak...
 
Bildungskulturen der Digitalität im Spannungsfeld von Gemeingütern und Bildun...
Bildungskulturen der Digitalität im Spannungsfeld von Gemeingütern und Bildun...Bildungskulturen der Digitalität im Spannungsfeld von Gemeingütern und Bildun...
Bildungskulturen der Digitalität im Spannungsfeld von Gemeingütern und Bildun...
 
Umfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildungUmfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildung
 
Open Badges in Open Virtual Mobility Projekt, DeLFI2018
Open Badges in Open Virtual Mobility Projekt, DeLFI2018 Open Badges in Open Virtual Mobility Projekt, DeLFI2018
Open Badges in Open Virtual Mobility Projekt, DeLFI2018
 
Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...
Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...
Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...
 
Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030
 
Michael Eichhorn: Sind Lehrende fit für die digitale Hochschule?
Michael Eichhorn: Sind Lehrende fit für die digitale Hochschule?Michael Eichhorn: Sind Lehrende fit für die digitale Hochschule?
Michael Eichhorn: Sind Lehrende fit für die digitale Hochschule?
 

Ähnlich wie Michael Eichhorn: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung der "digitalen Kompetenz" von Hochschullehrenden

Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestalten
Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestaltenGrell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestalten
Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestaltenPetra Grell
 
Fit für die digitale Bildung?
Fit für die digitale Bildung?Fit für die digitale Bildung?
Fit für die digitale Bildung?Michael Eichhorn
 
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?studiumdigitale
 
Blended, Video, Mobile, Micro: Trends in der digitalen Weiterbildung
Blended, Video, Mobile, Micro: Trends in der digitalen WeiterbildungBlended, Video, Mobile, Micro: Trends in der digitalen Weiterbildung
Blended, Video, Mobile, Micro: Trends in der digitalen WeiterbildungJochen Robes
 
Trendbarometer Digitales Lernen
Trendbarometer Digitales LernenTrendbarometer Digitales Lernen
Trendbarometer Digitales LernenJochen Robes
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleTanja Jadin
 
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?Dominic Orr
 
Zukunft des Lernens
Zukunft des LernensZukunft des Lernens
Zukunft des LernensJochen Robes
 
Lernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education WebinarLernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education WebinarThomas Jenewein
 
GLin Mag.a Heidrun Strohmeyer (Bundesministerium für Bildung)
GLin Mag.a Heidrun Strohmeyer (Bundesministerium für Bildung)GLin Mag.a Heidrun Strohmeyer (Bundesministerium für Bildung)
GLin Mag.a Heidrun Strohmeyer (Bundesministerium für Bildung)Agenda Europe 2035
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Jochen Robes
 
Entwicklung von Digital Scholarship bei studentischen eTutor*innen
Entwicklung von Digital Scholarship bei studentischen eTutor*innenEntwicklung von Digital Scholarship bei studentischen eTutor*innen
Entwicklung von Digital Scholarship bei studentischen eTutor*innenMichael Eichhorn
 
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...Jochen Robes
 
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftDie Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftPädagogische Hochschule St. Gallen
 
Horizon Report 2012, Higher Education Edition (Zusammenfassung)
Horizon Report 2012, Higher Education Edition (Zusammenfassung)Horizon Report 2012, Higher Education Edition (Zusammenfassung)
Horizon Report 2012, Higher Education Edition (Zusammenfassung)Björn Friedrich
 
Der DigCompEdu Kompetenzrahmen
Der DigCompEdu KompetenzrahmenDer DigCompEdu Kompetenzrahmen
Der DigCompEdu KompetenzrahmenChristine Redecker
 
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des Konzepts
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des KonzeptsCorporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des Konzepts
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des KonzeptsJochen Robes
 
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...Dominic Orr
 

Ähnlich wie Michael Eichhorn: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung der "digitalen Kompetenz" von Hochschullehrenden (20)

Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestalten
Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestaltenGrell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestalten
Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestalten
 
Fit für die digitale Bildung?
Fit für die digitale Bildung?Fit für die digitale Bildung?
Fit für die digitale Bildung?
 
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?
 
Blended, Video, Mobile, Micro: Trends in der digitalen Weiterbildung
Blended, Video, Mobile, Micro: Trends in der digitalen WeiterbildungBlended, Video, Mobile, Micro: Trends in der digitalen Weiterbildung
Blended, Video, Mobile, Micro: Trends in der digitalen Weiterbildung
 
Medienkompetenzen messen und erfassen
Medienkompetenzen messen und erfassenMedienkompetenzen messen und erfassen
Medienkompetenzen messen und erfassen
 
Trendbarometer Digitales Lernen
Trendbarometer Digitales LernenTrendbarometer Digitales Lernen
Trendbarometer Digitales Lernen
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
 
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
 
Zukunft des Lernens
Zukunft des LernensZukunft des Lernens
Zukunft des Lernens
 
Lernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education WebinarLernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education Webinar
 
GLin Mag.a Heidrun Strohmeyer (Bundesministerium für Bildung)
GLin Mag.a Heidrun Strohmeyer (Bundesministerium für Bildung)GLin Mag.a Heidrun Strohmeyer (Bundesministerium für Bildung)
GLin Mag.a Heidrun Strohmeyer (Bundesministerium für Bildung)
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
 
Bildungstreiber
BildungstreiberBildungstreiber
Bildungstreiber
 
Entwicklung von Digital Scholarship bei studentischen eTutor*innen
Entwicklung von Digital Scholarship bei studentischen eTutor*innenEntwicklung von Digital Scholarship bei studentischen eTutor*innen
Entwicklung von Digital Scholarship bei studentischen eTutor*innen
 
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...
 
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftDie Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
 
Horizon Report 2012, Higher Education Edition (Zusammenfassung)
Horizon Report 2012, Higher Education Edition (Zusammenfassung)Horizon Report 2012, Higher Education Edition (Zusammenfassung)
Horizon Report 2012, Higher Education Edition (Zusammenfassung)
 
Der DigCompEdu Kompetenzrahmen
Der DigCompEdu KompetenzrahmenDer DigCompEdu Kompetenzrahmen
Der DigCompEdu Kompetenzrahmen
 
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des Konzepts
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des KonzeptsCorporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des Konzepts
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des Konzepts
 
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
 

Michael Eichhorn: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung der "digitalen Kompetenz" von Hochschullehrenden

  • 1. 8. September 2017 Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung der „digitalen Kompetenz“ von Hochschullehrenden BILDUNGSRÄUME | GMW & DeLFI 2017 | 5.-8. September 2017 | TU Chemnitz Michael Eichhorn, Ralph Müller, Alexander Tillmann
  • 2. 8. September 2017 2 1. Digitale Kompetenz? 2. Forschungsinteresse 3. Aufbau des Kompetenzrasters 1. Kompetenz-Dimensionen 2. Kompetenz-Stufen 3. Ausgestaltung des Rasters mit Kann- Beschreibungen 4. Einsatz des Kompetenzrasters: Erste Erfahrungen 5. Ausblick Agenda GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 3. 8. September 2017 3 Medienkompetenz  Digitale Kompetenz Digitale Kompetenz? GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 4. 8. September 2017 4 Digital Competence is the set of knowledge, skills, attitudes […] that are required when using ICT and digital media to perform tasks, solve problems, communicate, manage information, collaborate, create and share content, and build knowledge effectively, efficiently, appropriately, critically, creatively, autonomously, flexibly, ethically, reflectively for work, leisure, participation, learning, socialising, consuming, and empowerment.” (Ferrari, 2012) Digitale Kompetenz GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 5. 8. September 2017 5 • Welche digitalen Kompetenzen haben Hochschullehrende? • Wie lassen sich diese digitalen Kompetenzen • beschreiben, • erfassen und • darstellen? •  Ziel: mediendidaktische Qualifizierungsmaßnahmen für Hochschullehrende verbessern Forschungsinteresse GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 6. 8. September 2017 6 Forschung Lehre Akademische Selbstverwaltung Arbeitsfelder von Hochschullehrenden Eigene Darstellung nach Wedekind 2004, Reinman et. al 2013 GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 7. 8. September 2017 7 Forschung Lehre Akademische Selbstverwaltung Arbeitsfelder von Hochschullehrenden Eigene Darstellung nach Wedekind 2004, Reinmann et. al 2013 Akademische Medienkompetenz GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 8. 8. September 2017 8 Verschiedene internationale Kompetenzmodelle untersucht, u.a.: • DIGCOMP-Framework der EU (Ferrari et al 2013 / Vuorikari et al 2016 / Gomez et al 2017) Aufbau eines Kompetenzrasters GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 9. 8. September 2017 9 Verschiedene internationale Kompetenzmodelle untersucht, u.a.: • DIGCOMP-Framework der EU (Ferrari et al 2013 / Vuorikari et al 2016 / Gomez et al 2017)  Problem: Modell fasst den Kompetenzbegriff sehr weit, zielt auf den „mündigen Bürger“ Aufbau eines Kompetenzrasters GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 10. 8. September 2017 10 Verschiedene internationale Kompetenzmodelle untersucht, u.a.: • DIGCOMP-Framework der EU (Ferrari et al 2013 / Vuorikari et al 2016 / Gomez et al 2017)  Problem: Modell fasst den Kompetenzbegriff sehr weit auf, zielt auf „mündigen Bürger“ • TPCK-Modell (Koehler & Mishra 2006) • Digital Bildung (Soby, 2003 / Krumsvik & Jones 2013) • digi.kompP-Modell (Brandhofer et al 2016) Aufbau eines Kompetenzrasters GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 11. 8. September 2017 11 Verschiedene internationale Kompetenzmodelle untersucht, u.a.: • DIGCOMP-Framework der EU (Ferrari et al 2013 / Vuorikari et al 2016 / Gomez et al 2017)  Problem: Modell fasst den Kompetenzbegriff sehr weit auf, zielt auf den mündigen Bürger • TPCK-Modell (Koehler & Mishra 2006) • Digital Bildung (Soby, 2003 / Krumsvik & Jones 2013) • digi.kompP-Modell (Brandhofer et al 2016)  Problem: Modelle zielen eher auf Lehrende an Schulen, nicht explizit auf Hochschullehrende Aufbau eines Kompetenzrasters GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 12. 8. September 2017 12 Digital Literacy Framework (JISC 2012, 2014) Seven elements of digital literacies. JISC (CC-BY-ND); https://www.jisc.ac.uk/guides/developing-digital-literacies GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 13. 8. September 2017 13 Digitale Kompetenz bei Hochschullehrenden Digitale Kompetenz Analysieren Reflektieren (media literacy) Digital produzieren (media production) Kommuni- kation Kollaboration Digitale Identität, Karriere- planungIT- Kompetenz (ICT literacy) Digitale Lehre (learning skills) Digitale Wissenschaft (digital scholarship) Informations kompetenz GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 14. 8. September 2017 14 Digitale Kompetenz bei Hochschullehrenden Digitale Kompetenz Analysieren Reflektieren (media literacy) Digital produzieren (media production) Kommuni- kation Kollaboration Digitale Identität, Karriere- planungIT- Kompetenz (ICT literacy) Digitale Lehre (learning skills) Digitale Wissenschaft (digital scholarship) Informations kompetenz Stufe 3: Weitergabe und Anleitung Anderer Stufe 2: Praktische Anwendung Stufe 1: Überblickswissen / Grundlagen GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 15. 8. September 2017 15 Evaluation Synthese Analyse Anwenden Verstehen Wissen Vergleich der Kompetenzstufen mit den Taxonomiestufen nach Bloom Stufe 3: Weitergabe und Anleitung Anderer Stufe 2: Praktische Anwendung Stufe 1: Überblickswissen / Grundlagen Eigene Darstellung nach Bloom, 1956 GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 16. 8. September 2017 16 Digitale Kompetenz bei Hochschullehrenden Digitale Kompetenz Analysieren Reflektieren (media literacy) Digital produzieren (media production) Kommuni- kation Kollaboration Digitale Identität, Karriere- planungIT- Kompetenz (ICT literacy) Digitale Lehre (learning skills) Digitale Wissenschaft (digital scholarship) Informations kompetenz Stufe 3: Weitergabe und Anleitung Anderer Stufe 2: Praktische Anwendung Stufe 1: Überblickswissen / Grundlagen GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 17. 8. September 2017 17 Dimension Themenfelder IT-Kompetenz PC-Kenntnisse, IT-Kenntnisse, Cloud Computing, Programmieren, Arbeitsorganisation, Umgang mit Lernplattformen und Autorensystemen Digital informieren und Recherchieren Suchinstrumente, Suchstrategien, Literaturverwaltung, Wissensmanagement, Urheberrecht, Datenschutz Digital kommunizieren und kooperieren Online-Communities, Web 2.0, Social Media, Open Source, Open Access, Betreuung auf Lernplattformen, eTutoring, eModeration Digitale Lehre Begriffe (eLearning, Blended Learning, Distance Learning), Lerntheorien, Didaktisches Design, OER, eAssessement, Badges, Social Media Digitale Identität und Karriereplanung Social Media, Self-Marketing, Badges als Kompetenznachweise, Datenschutz, Persönlichkeitsschutz, Wissensmanagement Digitale Wissenschaft Open Access, Open Data, Big Data, Crowd Science, Digital Humanities, Digitale Wissenskommunikation, Communities of Practice Digital produzieren Bildbearbeitung, Screencasting, Podcasting, Video-produktion, Erstellen von interaktivem Content wie WBTs etc. Analysieren und reflektieren Medienanalyse, Medienkritik, Reflexion der eigenen Mediennutzung, Reflexion des eigenen Medieneinsatzes und des eigenen Lehr-Handelns, Reflexion des eigenen Lernprozesses Themenfelder der einzelnen Kompetenzdimensionen GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 18. 8. September 2017 18 Dimension Themenfelder IT-Kompetenz PC-Kenntnisse, IT-Kenntnisse, Cloud Computing, Programmieren, Arbeitsorganisation, Umgang mit Lernplattformen und Autorensystemen Digital informieren und Recherchieren Suchinstrumente, Suchstrategien, Literaturverwaltung, Wissensmanagement, Urheberrecht, Datenschutz Digital kommunizieren und kooperieren Online-Communities, Web 2.0, Social Media, Open Source, Open Access, Betreuung auf Lernplattformen, eTutoring, eModeration Digitale Lehre Begriffe (eLearning, Blended Learning, Distance Learning), Lerntheorien, Didaktisches Design, OER, eAssessement, Badges, Social Media Digitale Identität und Karriereplanung Social Media, Self-Marketing, Badges als Kompetenznachweise, Datenschutz, Persönlichkeitsschutz, Wissensmanagement Digitale Wissenschaft Open Access, Open Data, Big Data, Crowd Science, Digital Humanities, Digitale Wissenskommunikation, Communities of Practice Digital produzieren Bildbearbeitung, Screencasting, Podcasting, Video-produktion, Erstellen von interaktivem Content wie WBTs etc. Analysieren und reflektieren Medienanalyse, Medienkritik, Reflexion der eigenen Mediennutzung, Reflexion des eigenen Medieneinsatzes und des eigenen Lehr-Handelns, Reflexion des eigenen Lernprozesses Themenfelder der einzelnen Kompetenzdimensionen GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden
  • 19. 8. September 2017 19GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden Kompetenzdimension: IT-Kompetenz Stufe 1 Er/sie verfügt über grundlegende PC- und IT-Kenntnisse sowie Kenntnisse zum Umgang mit dem Internet. Er/sie kann gängige Programme starten, Webanwendungen aufrufen sowie verschiedene Web 2.0-Werkzeuge wie z.B. Wikis, Blogs, Foren, Social Bookmarking bedienen. Er/sie kann gängige Lernplattformen aufrufen und deren typische Werkzeuge aus einer Lernendenperspektive bedienen. Er/sie kann relevante Autorensysteme und webbasierte Tools zur Content-Produktion sowie zur Kooperation/Kollaboration Studierender (Cloud-Anwendungen) benennen und hinsichtlich ihrer Einsatzmöglichkeiten vergleichen. Stufe 2 Er/sie kann geeignete digitale Medien und Werkzeuge auswählen und (technisch) bedienen sowie entsprechend einer didaktischen Konzeption einsetzen. Dazu zählen u.a. erste praktische Erfahrungen im Umgang mit Rechercheplattformen, Wissensdatenbanken und Lernplattformen. Weiterhin kann er/sie relevante Autorensysteme zur Produktion digitaler Medien bedienen und ausgewählte Kommunikations- und Kooperationstools, Soziale Netzwerke, Prüfungs- und Evaluations- sowie Portfoliowerkzeuge handhaben. Stufe 3 Er/sie kann grundlegende IT-Kenntnisse und Kenntnisse zum Umgang mit dem Internet vermitteln und Lernende im Umgang mit Lernplattformen sowie digitalen Werkzeugen wie Wikis oder Blogs anleiten. Weiterhin ist er/sie in der Lage, Lernende bei der Produktion eigener Materialien zu unterstützen, sowohl bei der Auswahl als auch beim Umgang mit geeigneten Werkzeugen, Hard- und Software. Ausgestaltung des Rasters mit Kann-Beschreibungen
  • 20. 8. September 2017 20GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden Ausgestaltung des Rasters mit Kann-Beschreibungen Kompetenzdimension: „Digitale Lehre“ Stufe 1: Überblickswi ssen / Grundlagen Er/sie kann grundlegende Lerntheorien wiedergeben und die wichtigsten Begrifflichkeiten und Abkürzungen rund um eLearning und Digitalisierung benennen sowie deren Bedeutung erklären. Er/sie kann verschiedene eLearning-Szenarien beschreiben und deren Mehrwerte identifizieren. Er/sie kann relevante Methoden des Online-Lehrens und Lernens beschreiben. Er/sie kann für ein geplantes Szenario geeignete Medien zuordnen und deren Eigenschaften und Potenziale zur Unterstützung von Methoden und Sozialformen beschreiben. Er/sie kann für die Konzeption von eLearning-Szenarien wichtige Planungsaspekte benennen. Stufe 2: Praktische Anwendung Er/sie kann Konzepte für den Einsatz von Online- oder Blended-Learning-Szenarien sowie für den Einsatz online gestützter Assessment-Formen entwerfen und solche Szenarien durchführen. Dazu kann er/sie das vorhandene Wissen über eLearning-Szenarien und deren Mehrwerte in die Praxis transferieren. Er/sie kann geeignete Methoden, Sozialformen und Medien auswählen und diese anwenden. Dabei kann er/sie die erforderlichen Planungsaspekte berücksichtigen. Stufe 3: Weitergabe an Andere (Anleitung / Begleitung) Er/sie ist in der Lage, grundlegende Begrifflichkeiten rund um eLearning und Digitalisierung der Lehre zu erläutern und zu vermitteln. Er/sie kann das Wissen über Szenarien und Mehrwerte, sich daraus ableitende Methoden und Sozialformen sowie den adäquaten Einsatz geeigneter Medien erläutern und begründen. Mit Hilfe dieses Wissens ist er/sie in der Lage, andere bei der Planung und Konzeption von mediengestützten Lehr-Lernsettings anzuleiten, zu beraten und zu unterstützen.
  • 21. 8. September 2017 21GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden Ausgestaltung des Rasters mit Kann-Beschreibungen Kompetenzdimension: „Digital produzieren“ Stufe 1: Überblickswi ssen / Grundlagen Er/sie kann relevante Formen digitaler Lehr-/Lernmaterialien benennen und anhand spezifischer Merkmale identifizieren. Dazu zählen u.a. WBTs, Screencasts, Podcasts, eLectures, Quizzes, Animationen, Online-Tests etc. Grundlegende Konzeptions- und Planungsschritte kann er/sie wiedergeben und beschreiben. Wichtige Produktionsschritte kann er/sie benennen und dabei unterschiedliche materielle und zeitliche Aufwände erkennen. Er/sie kann wichtige Werkzeuge zur Erstellung von digitalen Lehr-/Lernmaterialien angeben und den jeweiligen Content- Arten zuordnen. Stufe 2: Praktische Anwendung Er/sie kann die Erstellung digitaler Lehr- und Lernmaterialien planen und entsprechende Konzepte entwickeln. Dabei kann er/sie grundlegende Planungsschritte ausführen, wie zB. die Erstellung von Grob- und Feinkonzept, Drehbuch und Storyboard oder Rapid Prototyping. Relevante Autorenwerkzeuge und Tools kann er/sie praktisch handhaben, um digitale Lehr/Lernmaterialien wie WBTs, Screencasts, Videos, Online-Tests etc. zu erstellen bzw. analoge Materialien mit Hilfe digitaler Medien zu modifizieren. Stufe 3: Weitergabe an Andere (Anleitung / Begleitung) Er/sie ist in der Lage, andere bei der Planung, Konzeption und Produktion digitaler Lehr-/Lern- und Prüfungsmaterialien anzuleiten und zu unterstützen. Dabei kann er/sie die wichtigsten Planungsschritte (z.B. Grobkonzept / Feinkonzept / Drehbuch / Storyboard; Rapid Prototyping, Designbased Thinking-Ansätze etc.) vermitteln und anhand von (eigenen) Praxisbeispielen veranschaulichen. Er/sie kann den Umgang mit wichtigen Werkzeugen zur Erstellung digitaler, multimedialer Materialien vermitteln, Lernende darin anleiten sowie deren Produktionsprozess begleiten.
  • 22. 8. September 2017 22GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden Konzeption eines Fragebogens zur Selbsteinschätzung der digitalen Kompetenz: • Erstellung der Items aus den Kann-Beschreibungen • Mindest. 3 Items zu jeder Dimension und Stufe • Selbsteinschätzung mit Hilfe einer 6er-Skala (1=stimme überhaupt nicht zu - 6=stimme voll und ganz zu) Einsatz des Kompetenzrasters: Erste Erfahrungen
  • 23. 8. September 2017 23GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden Test des Fragebogens mit allen Teilnehmer*innen an eLearning-Qualifizierungsangeboten von studiumdigitale im Sommersemester 2017: - eLearning-Zertifikat - eLearning-Workshops - MultimediaWerkstatt 198 Teilnehmer*innen, 56 Fragebögen ausgewertet (Rücklaufquote 28 Prozent) Einsatz des Kompetenzrasters: Erste Erfahrungen
  • 24. 8. September 2017 24GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden Einsatz des Kompetenzrasters: Erste Erfahrungen N=56
  • 25. 8. September 2017 25GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden Einsatz des Kompetenzrasters: Erste Erfahrungen N=23 N=33
  • 26. 8. September 2017 26GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden Vergleich: TN ohne eL-Zertifikat - TN mit eL-Zertifikat IT-Kompetenz Digitale Lehre Digital produzieren
  • 27. 8. September 2017 27GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden • Kompetenzraster ist Work-in-Progress • Interviews mit ausgewählten Teilnehmenden (Vollständigkeit, Verständlichkeit der Items) •  Kontinuierliche Verbesserung und Anpassung des Kompetenzrasters sowie des Fragebogens • Ab WiSe 2017/18: Vor- und Nachbefragung aller Teilnehmenden der eLearning-Workshopreihe zur Ermittlung des Kompetenzzuwachses Ausblick
  • 28. 8. September 2017 28GMW 2017 – Eichhorn, Müller, Tillmann: Entwicklung eines Kompetenzrasters zur Erfassung „Digitaler Kompetenz“ von Hochschullehrenden Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!