SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Entwickung der Unternehmensdrittmittel

Erstmals seit 20 Jahren sind die Finanzmittel von Unternehmen für Forschung und Lehre an deutschen Hochschulen zurückgegangen. Legten die Drittmittel von Unternehmen seit 1995 im Durchschnitt rund 5 Prozent jährlich zu, gingen sie aktuell um knapp 2 Prozent zurück. Das ist das Ergebnis einer Analyse von Drittmittelzahlen des Statistischen Bundesamtes, die der Stifterverband im November 2017 veröffentlicht hat.

Entwickung der Unternehmensdrittmittel

1 von 8
ENTWICKLUNG DRITTMITTEL
November 2017
AKTUELLE DRITTMITTELENTWICKLUNG
2
FuE-Ausgaben der Wirtschaft, in
Mio. €
Unternehmensdrittmittel an
Hochschulen, in Mio. €
56.996
+6,9%
60.952
20152014
-1,8%
1.440
1.414
2014 2015
Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene BerechnungQuelle: Stifterverband Wissenschaftsstatistik 2017
Zwischen 2014 und 2015
haben deutsche
Unternehmen ihre
Forschungs- und
Entwicklungsausgaben um
4 Milliarden Euro
aufgestockt. Hochschulen
konnten davon nicht
profitieren: Die
Unternehmensdrittmittel an
Hochschulen sanken um 1,8%
auf 1,4 Mrd. Euro.
November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL
HISTORISCHER RÜCKGANG
3
Zum ersten Mal in den
vergangenen 20 Jahren
haben Unternehmen
im Vergleich zum
Vorjahr weniger an
deutschen
Hochschulen
geforscht. Im
Durchschnitt stiegen
die Mittel um 5,2%,
2015 sind sie um 1,8%
gesunken.
-3
0
3
6
9
12
1995 2010 20152000 2005
Ø 5,2
-1,8%
Veränderung der Drittmittel der Wirtschaft zum Vorjahr in Prozent 1995 bis 2015
Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene Berechnungen
November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL
GRUNDMITTEL WACHSEN STÄRKER ALS UNTERNEHMENS-DRITTMITTEL
4
Mit dem Aufwuchs der
Drittmittel, die
zwischen 2006 und
2015 um 7,6% p.a.
wuchsen, konnten die
Grundmittel (oder
Trägermittel) nicht
mithalten (+4,1% pro
Jahr). Die Drittmittel
aus Unternehmen
wuchsen mit +3,8%
noch etwas weniger. 100
150
200
2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Drittmittel
Trägermittel
Drittmittel von Unternehmen
+4,1% p.a.
+7,6% p.a.
+3,8% p.a.
Entwicklung der Drittmittel 2006 bis 2015, 2006 = 100
Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene Berechnungen
November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL
DEUTLICHER ANSTIEG DER DRITTMITTEL
November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL 5
Seit 2005 haben sich
die Drittmittel an
Hochschulen mehr als
verdoppelt. Ein
besonders großer
Anstieg ist zwischen
2005 und 2010 zu
verzeichnen.
7.438
2005
1.873
1.340
1.414 Wirtschaft
Übrige1.689
5.908
2015
2.462
1.246
1.308
DFG
2010
2.014
Bund
2000
563
689
1.969 1.060
+64,8%
1.010
3.584
533
660
485
512
955
1995
312
779
8262.830
+25,9%
Drittmittel an Hochschulen nach Mittelgeber in Tausend Euro 1995 bis 2015
Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene Berechnungen
DFG MIT ABSTAND WICHTIGSTER MITTELGEBER
6
Die DFG ist mit
Abstand der wichtigste
Mittelgeber. Der Bund
und die EU (unter den
weiteren Mittelgebern)
haben an Bedeutung
gewonnen, die
Bedeutung der
Wirtschaft geht
zurück. 26,0% 27,5% 28,2%
21,1% 19,0%
24,6% 19,9% 19,2%
22,1% 25,2%
33,5% 33,8% 29,6% 34,1% 33,1%
15,9% 18,8% 23,0% 22,7% 22,7%
20152010
DFG
Übrige
100%
2000 2005
Bund
Wirtschaft
1995
Drittmittel an Hochschulen nach Mittelgeber 1995 bis 2015
Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene Berechnungen
November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL

Recomendados

Faktencheck: Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft
Faktencheck: Kooperationen zwischen Wirtschaft und WissenschaftFaktencheck: Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft
Faktencheck: Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaftstifterverband
 
Wirtschaftsbericht Deutschland 2018
Wirtschaftsbericht Deutschland 2018Wirtschaftsbericht Deutschland 2018
Wirtschaftsbericht Deutschland 2018OECD Berlin Centre
 
Weltwirtschaft zu-stärkerem-wachstum-verhelfen–rolle-des-euro-raums-und-deuts...
Weltwirtschaft zu-stärkerem-wachstum-verhelfen–rolle-des-euro-raums-und-deuts...Weltwirtschaft zu-stärkerem-wachstum-verhelfen–rolle-des-euro-raums-und-deuts...
Weltwirtschaft zu-stärkerem-wachstum-verhelfen–rolle-des-euro-raums-und-deuts...OECD, Economics Department
 
Die bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 final
Die bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 finalDie bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 final
Die bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 finalBankenverband
 
HeidelbergCement: Konzernabschluss 2014
HeidelbergCement: Konzernabschluss 2014HeidelbergCement: Konzernabschluss 2014
HeidelbergCement: Konzernabschluss 2014HeidelbergCement
 
D Iwh Prognoseupdate 16march2009
D Iwh Prognoseupdate 16march2009D Iwh Prognoseupdate 16march2009
D Iwh Prognoseupdate 16march2009guest4591b4d
 
Berliner gespräche Frühjahr 2017
Berliner gespräche Frühjahr 2017Berliner gespräche Frühjahr 2017
Berliner gespräche Frühjahr 2017I W
 

Más contenido relacionado

Ähnlich wie Entwickung der Unternehmensdrittmittel

Wirtschaftsfaktor Hochschule
Wirtschaftsfaktor HochschuleWirtschaftsfaktor Hochschule
Wirtschaftsfaktor Hochschulestifterverband
 
EY Studie: Top 500 FE Unternehmen
EY Studie: Top 500 FE UnternehmenEY Studie: Top 500 FE Unternehmen
EY Studie: Top 500 FE UnternehmenEY
 
Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?EY
 
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch EY
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016BVK
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013BVK
 
Wolf D. Langemeyer - Microsoft Ventures .pdf
Wolf D. Langemeyer - Microsoft Ventures .pdfWolf D. Langemeyer - Microsoft Ventures .pdf
Wolf D. Langemeyer - Microsoft Ventures .pdfwdlange1
 
Deutschland 2018-oecd-economic-survey-presentation
Deutschland 2018-oecd-economic-survey-presentationDeutschland 2018-oecd-economic-survey-presentation
Deutschland 2018-oecd-economic-survey-presentationOECD, Economics Department
 
EY Biotechnologie-Report 2018
EY Biotechnologie-Report 2018 EY Biotechnologie-Report 2018
EY Biotechnologie-Report 2018 EY
 
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld gehtLandeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld gehtWinfried Kropp
 
Zwischen Demografie und Digitalisierung – Der Investitionsstandort D vor stru...
Zwischen Demografie und Digitalisierung – Der Investitionsstandort D vor stru...Zwischen Demografie und Digitalisierung – Der Investitionsstandort D vor stru...
Zwischen Demografie und Digitalisierung – Der Investitionsstandort D vor stru...I W
 
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfwGründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfwNEWSROOM für Unternehmer
 
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2018 | Präsentation
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2018 | PräsentationDeutsche EuroShop | Hauptversammlung 2018 | Präsentation
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2018 | PräsentationDeutsche EuroShop AG
 
Deutschland 2016 Wirtschaftsbericht in die Zukunft investieren Berlin 5 April
Deutschland 2016 Wirtschaftsbericht in die Zukunft investieren Berlin 5 AprilDeutschland 2016 Wirtschaftsbericht in die Zukunft investieren Berlin 5 April
Deutschland 2016 Wirtschaftsbericht in die Zukunft investieren Berlin 5 AprilOECD, Economics Department
 
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche FirmenChinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche FirmenEY
 
Spenden in deutschland 2013
Spenden in deutschland 2013Spenden in deutschland 2013
Spenden in deutschland 2013betterplace lab
 
Medienkonferenz vom 26. September 2017
Medienkonferenz vom 26. September 2017Medienkonferenz vom 26. September 2017
Medienkonferenz vom 26. September 2017santésuisse
 
Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)Agenda Europe 2035
 
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der Wirtschaftspolitik
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der WirtschaftspolitikPressegespräch zur Wirtschaftslage und der Wirtschaftspolitik
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der WirtschaftspolitikBankenverband
 

Ähnlich wie Entwickung der Unternehmensdrittmittel (20)

Wirtschaftsfaktor Hochschule
Wirtschaftsfaktor HochschuleWirtschaftsfaktor Hochschule
Wirtschaftsfaktor Hochschule
 
EY Studie: Top 500 FE Unternehmen
EY Studie: Top 500 FE UnternehmenEY Studie: Top 500 FE Unternehmen
EY Studie: Top 500 FE Unternehmen
 
Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?
 
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
 
Wolf D. Langemeyer - Microsoft Ventures .pdf
Wolf D. Langemeyer - Microsoft Ventures .pdfWolf D. Langemeyer - Microsoft Ventures .pdf
Wolf D. Langemeyer - Microsoft Ventures .pdf
 
Deutschland 2018-oecd-economic-survey-presentation
Deutschland 2018-oecd-economic-survey-presentationDeutschland 2018-oecd-economic-survey-presentation
Deutschland 2018-oecd-economic-survey-presentation
 
EY Biotechnologie-Report 2018
EY Biotechnologie-Report 2018 EY Biotechnologie-Report 2018
EY Biotechnologie-Report 2018
 
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld gehtLandeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
 
Zwischen Demografie und Digitalisierung – Der Investitionsstandort D vor stru...
Zwischen Demografie und Digitalisierung – Der Investitionsstandort D vor stru...Zwischen Demografie und Digitalisierung – Der Investitionsstandort D vor stru...
Zwischen Demografie und Digitalisierung – Der Investitionsstandort D vor stru...
 
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfwGründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
 
Top 100 Automobilzulieferer 2014
Top 100 Automobilzulieferer 2014Top 100 Automobilzulieferer 2014
Top 100 Automobilzulieferer 2014
 
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2018 | Präsentation
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2018 | PräsentationDeutsche EuroShop | Hauptversammlung 2018 | Präsentation
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2018 | Präsentation
 
Deutschland 2016 Wirtschaftsbericht in die Zukunft investieren Berlin 5 April
Deutschland 2016 Wirtschaftsbericht in die Zukunft investieren Berlin 5 AprilDeutschland 2016 Wirtschaftsbericht in die Zukunft investieren Berlin 5 April
Deutschland 2016 Wirtschaftsbericht in die Zukunft investieren Berlin 5 April
 
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche FirmenChinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
 
Spenden in deutschland 2013
Spenden in deutschland 2013Spenden in deutschland 2013
Spenden in deutschland 2013
 
Medienkonferenz vom 26. September 2017
Medienkonferenz vom 26. September 2017Medienkonferenz vom 26. September 2017
Medienkonferenz vom 26. September 2017
 
Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
 
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der Wirtschaftspolitik
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der WirtschaftspolitikPressegespräch zur Wirtschaftslage und der Wirtschaftspolitik
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der Wirtschaftspolitik
 

Mehr von stifterverband

Stiftungsprofessuren in Deutschland 2018
Stiftungsprofessuren in Deutschland 2018Stiftungsprofessuren in Deutschland 2018
Stiftungsprofessuren in Deutschland 2018stifterverband
 
Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017
Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017
Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017stifterverband
 
Begleitforschung zur Initiative "Study & Work"
Begleitforschung zur Initiative "Study & Work"Begleitforschung zur Initiative "Study & Work"
Begleitforschung zur Initiative "Study & Work"stifterverband
 
Wie internationale Studierende den Berufseinstieg erleben
Wie internationale Studierende den Berufseinstieg erlebenWie internationale Studierende den Berufseinstieg erleben
Wie internationale Studierende den Berufseinstieg erlebenstifterverband
 
Motive und Bedürfnisse internationaler Studierender für einen Verbleib in Deu...
Motive und Bedürfnisse internationaler Studierender für einen Verbleib in Deu...Motive und Bedürfnisse internationaler Studierender für einen Verbleib in Deu...
Motive und Bedürfnisse internationaler Studierender für einen Verbleib in Deu...stifterverband
 
Hochschule Mittelhessen: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Mittelhessen: Innovative StudieneingangsphaseHochschule Mittelhessen: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Mittelhessen: Innovative Studieneingangsphasestifterverband
 
Universität des Saarlandes: Innovative Studieneingangsphase
Universität des Saarlandes: Innovative StudieneingangsphaseUniversität des Saarlandes: Innovative Studieneingangsphase
Universität des Saarlandes: Innovative Studieneingangsphasestifterverband
 
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative StudieneingangsphaseHochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphasestifterverband
 
TUHH: Innovative Studieneingangsphase
TUHH: Innovative StudieneingangsphaseTUHH: Innovative Studieneingangsphase
TUHH: Innovative Studieneingangsphasestifterverband
 
Wahl zur Hochschulperle des Jahres 2012
Wahl zur Hochschulperle des Jahres 2012Wahl zur Hochschulperle des Jahres 2012
Wahl zur Hochschulperle des Jahres 2012stifterverband
 
Villa-Hügel-Gespräch 2012 - Zusammenfassung
Villa-Hügel-Gespräch 2012 - ZusammenfassungVilla-Hügel-Gespräch 2012 - Zusammenfassung
Villa-Hügel-Gespräch 2012 - Zusammenfassungstifterverband
 
Zusammenfassung des Forums Hochschulräte am 27. September 2012
Zusammenfassung des Forums Hochschulräte am 27. September 2012Zusammenfassung des Forums Hochschulräte am 27. September 2012
Zusammenfassung des Forums Hochschulräte am 27. September 2012stifterverband
 
Mainz 2011 - Stadt der Wissenschaft
Mainz 2011 - Stadt der WissenschaftMainz 2011 - Stadt der Wissenschaft
Mainz 2011 - Stadt der Wissenschaftstifterverband
 
Kommunikation, Arbeitsstrukturen und Rechenschaft von Hochschulräten
Kommunikation, Arbeitsstrukturen und Rechenschaft von HochschulrätenKommunikation, Arbeitsstrukturen und Rechenschaft von Hochschulräten
Kommunikation, Arbeitsstrukturen und Rechenschaft von Hochschulrätenstifterverband
 
Funktion und Zusammensetzung von Hochschulräten
Funktion und Zusammensetzung von HochschulrätenFunktion und Zusammensetzung von Hochschulräten
Funktion und Zusammensetzung von Hochschulrätenstifterverband
 
Mint Verbundprojekt Hamburg
Mint Verbundprojekt HamburgMint Verbundprojekt Hamburg
Mint Verbundprojekt Hamburgstifterverband
 

Mehr von stifterverband (20)

Stiftungsprofessuren in Deutschland 2018
Stiftungsprofessuren in Deutschland 2018Stiftungsprofessuren in Deutschland 2018
Stiftungsprofessuren in Deutschland 2018
 
Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017
Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017
Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017
 
Begleitforschung zur Initiative "Study & Work"
Begleitforschung zur Initiative "Study & Work"Begleitforschung zur Initiative "Study & Work"
Begleitforschung zur Initiative "Study & Work"
 
Wie internationale Studierende den Berufseinstieg erleben
Wie internationale Studierende den Berufseinstieg erlebenWie internationale Studierende den Berufseinstieg erleben
Wie internationale Studierende den Berufseinstieg erleben
 
Motive und Bedürfnisse internationaler Studierender für einen Verbleib in Deu...
Motive und Bedürfnisse internationaler Studierender für einen Verbleib in Deu...Motive und Bedürfnisse internationaler Studierender für einen Verbleib in Deu...
Motive und Bedürfnisse internationaler Studierender für einen Verbleib in Deu...
 
Study & Work
Study & WorkStudy & Work
Study & Work
 
Hochschule Mittelhessen: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Mittelhessen: Innovative StudieneingangsphaseHochschule Mittelhessen: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Mittelhessen: Innovative Studieneingangsphase
 
Universität des Saarlandes: Innovative Studieneingangsphase
Universität des Saarlandes: Innovative StudieneingangsphaseUniversität des Saarlandes: Innovative Studieneingangsphase
Universität des Saarlandes: Innovative Studieneingangsphase
 
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative StudieneingangsphaseHochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase
 
TUHH: Innovative Studieneingangsphase
TUHH: Innovative StudieneingangsphaseTUHH: Innovative Studieneingangsphase
TUHH: Innovative Studieneingangsphase
 
Wahl zur Hochschulperle des Jahres 2012
Wahl zur Hochschulperle des Jahres 2012Wahl zur Hochschulperle des Jahres 2012
Wahl zur Hochschulperle des Jahres 2012
 
Wissenschaftspreise
WissenschaftspreiseWissenschaftspreise
Wissenschaftspreise
 
Villa-Hügel-Gespräch 2012 - Zusammenfassung
Villa-Hügel-Gespräch 2012 - ZusammenfassungVilla-Hügel-Gespräch 2012 - Zusammenfassung
Villa-Hügel-Gespräch 2012 - Zusammenfassung
 
Zusammenfassung des Forums Hochschulräte am 27. September 2012
Zusammenfassung des Forums Hochschulräte am 27. September 2012Zusammenfassung des Forums Hochschulräte am 27. September 2012
Zusammenfassung des Forums Hochschulräte am 27. September 2012
 
Mainz 2011 - Stadt der Wissenschaft
Mainz 2011 - Stadt der WissenschaftMainz 2011 - Stadt der Wissenschaft
Mainz 2011 - Stadt der Wissenschaft
 
University Governance
University GovernanceUniversity Governance
University Governance
 
Kommunikation, Arbeitsstrukturen und Rechenschaft von Hochschulräten
Kommunikation, Arbeitsstrukturen und Rechenschaft von HochschulrätenKommunikation, Arbeitsstrukturen und Rechenschaft von Hochschulräten
Kommunikation, Arbeitsstrukturen und Rechenschaft von Hochschulräten
 
Funktion und Zusammensetzung von Hochschulräten
Funktion und Zusammensetzung von HochschulrätenFunktion und Zusammensetzung von Hochschulräten
Funktion und Zusammensetzung von Hochschulräten
 
Mint Verbundprojekt Hamburg
Mint Verbundprojekt HamburgMint Verbundprojekt Hamburg
Mint Verbundprojekt Hamburg
 
Mint Tu Berlin
Mint Tu BerlinMint Tu Berlin
Mint Tu Berlin
 

Entwickung der Unternehmensdrittmittel

  • 2. AKTUELLE DRITTMITTELENTWICKLUNG 2 FuE-Ausgaben der Wirtschaft, in Mio. € Unternehmensdrittmittel an Hochschulen, in Mio. € 56.996 +6,9% 60.952 20152014 -1,8% 1.440 1.414 2014 2015 Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene BerechnungQuelle: Stifterverband Wissenschaftsstatistik 2017 Zwischen 2014 und 2015 haben deutsche Unternehmen ihre Forschungs- und Entwicklungsausgaben um 4 Milliarden Euro aufgestockt. Hochschulen konnten davon nicht profitieren: Die Unternehmensdrittmittel an Hochschulen sanken um 1,8% auf 1,4 Mrd. Euro. November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL
  • 3. HISTORISCHER RÜCKGANG 3 Zum ersten Mal in den vergangenen 20 Jahren haben Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr weniger an deutschen Hochschulen geforscht. Im Durchschnitt stiegen die Mittel um 5,2%, 2015 sind sie um 1,8% gesunken. -3 0 3 6 9 12 1995 2010 20152000 2005 Ø 5,2 -1,8% Veränderung der Drittmittel der Wirtschaft zum Vorjahr in Prozent 1995 bis 2015 Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene Berechnungen November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL
  • 4. GRUNDMITTEL WACHSEN STÄRKER ALS UNTERNEHMENS-DRITTMITTEL 4 Mit dem Aufwuchs der Drittmittel, die zwischen 2006 und 2015 um 7,6% p.a. wuchsen, konnten die Grundmittel (oder Trägermittel) nicht mithalten (+4,1% pro Jahr). Die Drittmittel aus Unternehmen wuchsen mit +3,8% noch etwas weniger. 100 150 200 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Drittmittel Trägermittel Drittmittel von Unternehmen +4,1% p.a. +7,6% p.a. +3,8% p.a. Entwicklung der Drittmittel 2006 bis 2015, 2006 = 100 Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene Berechnungen November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL
  • 5. DEUTLICHER ANSTIEG DER DRITTMITTEL November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL 5 Seit 2005 haben sich die Drittmittel an Hochschulen mehr als verdoppelt. Ein besonders großer Anstieg ist zwischen 2005 und 2010 zu verzeichnen. 7.438 2005 1.873 1.340 1.414 Wirtschaft Übrige1.689 5.908 2015 2.462 1.246 1.308 DFG 2010 2.014 Bund 2000 563 689 1.969 1.060 +64,8% 1.010 3.584 533 660 485 512 955 1995 312 779 8262.830 +25,9% Drittmittel an Hochschulen nach Mittelgeber in Tausend Euro 1995 bis 2015 Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene Berechnungen
  • 6. DFG MIT ABSTAND WICHTIGSTER MITTELGEBER 6 Die DFG ist mit Abstand der wichtigste Mittelgeber. Der Bund und die EU (unter den weiteren Mittelgebern) haben an Bedeutung gewonnen, die Bedeutung der Wirtschaft geht zurück. 26,0% 27,5% 28,2% 21,1% 19,0% 24,6% 19,9% 19,2% 22,1% 25,2% 33,5% 33,8% 29,6% 34,1% 33,1% 15,9% 18,8% 23,0% 22,7% 22,7% 20152010 DFG Übrige 100% 2000 2005 Bund Wirtschaft 1995 Drittmittel an Hochschulen nach Mittelgeber 1995 bis 2015 Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene Berechnungen November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL
  • 7. EU-MITTEL GEWINNEN AN BEDEUTUNG 7 Immer größere Bedeutung hat die EU als Drittmittelgeber. Zwischen 2006 und 2015 verdoppelten sich die EU-Gelder an deutschen Hochschulen nahezu. Stiftungsmittel wuchsen etwa halb so schnell. 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 500 0 1.000 2.500 2.000 1.500 Länder 1.414 470 EU Bund DFG Wirtschaft Stiftungen 719 1.873 2.462 166 Drittmittel an Hochschulen nach Mittelgeber in Mio. Euro 1995 bis 2015 Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene Berechnungen November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL
  • 8. LÄNDER TRAGEN 70 PROZENT DER EINNAHMEN BEI 8 Die Länder als Träger der Hochschulen stemmen rund 70% der Hochschulfinanzen. Über 7% machen DFG- Mittel aus, rund 4% stammen aus Unternehmen. Bund 5,5% 5,0% Sonstige Drittmittel 4,2% Unternehmen 70,3% 7,3% Trägermittel DFG 7,7% Verwaltungseinnahmen* *Ohne Hochschulkliniken Einnahmen von Hochschulen nach Mittelgeber, 2015 Quelle: Statistisches Bundesamt 2017, eigene Berechnungen November 2017 ENTWICKLUNG DRITTMITTEL