Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Drupal - Webmontag Bremen, 01.07.2013

2.152 Aufrufe

Veröffentlicht am

Einführender Vortrag zum Thema Drupal auf dem Webmontag in Bremen am 01.07.2013.

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Drupal - Webmontag Bremen, 01.07.2013

  1. 1. Drupal Webmontag Bremen, 01.07.2013 Montag, 1. Juli 13
  2. 2. •Drupal-Developer bei undpaul in Hannover •Lebt und arbeitet in Bremen •HTML/ CSS/ JS seit 1999 •PHP seit 2002 (Freelancing für Agenturen, web2Print, etc.) •Drupal seit 2008 (v2b Videos, DUG-Hannover) •SteffenR im Netz 2 Steffen Rühlmann Montag, 1. Juli 13
  3. 3. Bekannte deutsche Drupal-Seiten ZEIT Community deutschland.de HFK Bremen PM Magazin Köln.de Playboy Quelle: http://www.drupal.de duden.de 3 greenpeace Kids greenpeace.de (Relaunch der Typpo3 Seite auf Drupal) Montag, 1. Juli 13
  4. 4. Bekannte internationale Drupal-Seiten economist.com whitehouse.gov amnesty.org KENZO (Drupal Commerce) World Food Programme louvre.fr Quelle: http://www.drupal.org 4 Montag, 1. Juli 13
  5. 5. Was ist Drupal? •Open-Source Content-Management-Framework (CMF) unter GPL-Lizenz •seit 2000 von Dries Buytaert entwickelt •Aktuelle Version Drupal 7.22 (Drupal 8.0-alpha2 ) •> 6500 Module (Drupal 7) •470 Themes (Drupal 7) •150 Distributionen (Drupal 7) •>90 Core Contributer •23000 Entwickler •> 930000 Nutzer auf drupal.org •verfügbar in 181 Sprachen (localize.drupal.org) •2,3% aller Webseiten im Netz laufen auf Drupal (02/2013) Quelle: http://www.drupal.org 5 Montag, 1. Juli 13
  6. 6. Was ist Drupal? •Basiert auf PHP (ab PHP 5.3) •Datenbanken (MySQL, PostgreSQL, SQLite, MSSQL, Oracle) •schlankes Grundsystem •Fokus liegt auf Inhalten selbst - Ausgabe beliebig steuerbar (Seiten, Listen, Web-Service etc.) •Erweiterbarkeit über Module •Community-Websites •Contentlastige Portale •Online-Shops •Integration von Medien •Automatisiertes Deployment (über Features) •Core/ Module automatisierte Tests (SimpleTest) 6 Montag, 1. Juli 13
  7. 7. Learning Curve of popular CMS 7 Montag, 1. Juli 13
  8. 8. Drupal ist Community 8 Montag, 1. Juli 13
  9. 9. „Come for the software - stay for the community“ • Events • DrupalCon (2-3 pro Jahr) • DrupalCamps • Code-Sprints • drupal.org • Issue Queue • Foren • Code (Git) • Modules, Themes, Dokumentation • groups.drupal.org (Diskussionen, Events, User Groups) • www.drupalcenter.de, verein.drupal.de • IRC (#drupal.de, #drupal) • Drupal e.V. Deutschland (CeBIT, Linuxtag, Froscon, DMS Expo) 9 Montag, 1. Juli 13
  10. 10. Rollen in der Drupal-Welt Sitebuilder Themer Developer 10 Montag, 1. Juli 13
  11. 11. Drupal Sitebuilder Quelle: http://www.flickr.com/photos/gaborhojtsy/279354236 11 Montag, 1. Juli 13
  12. 12. Sitebuilder •Installation und Konfiguration über die GUI •Nutzung von Inhaltstypen/Feldern zur Abbildung von Datenstrukturen •Flexible Ausgabe der Daten •Einrichtung Rollen / Rechte •Umsetzung mehrsprachiger Webseiten •SEO-Optimierung der Seite •Nutzung bestehender Themes •Nutzung von Drupal-Distributionen (vorkonfigurierte Pakete für diverse Use-Cases) 12 Montag, 1. Juli 13
  13. 13. 13 Montag, 1. Juli 13
  14. 14. Drupal-Themer in Action Quelle: http://www.flickr.com/photos/gaborhojtsy/279354242 14 Montag, 1. Juli 13
  15. 15. Themer •Nutzung aktueller Webstandards •Erstellung des Themes auf Basis von Theme-Frameworks (HTML5, Responsive, Config via GUI) •Anpassung bestehender Themes (Sub-Themes) •Erstellung eigener Themes (from scratch) •Überschreiben der Ausgabe über Theming Layer •Nutzung von Preprocess-Funktionen (PHP, Twig Templates) 15 Montag, 1. Juli 13
  16. 16. Developer in Action Quelle: http://www.flickr.com/photos/gaborhojtsy/279354232 16 Montag, 1. Juli 13
  17. 17. Developer •Nutzung der Drupal-APIs •Database-API •Entity-API •Field-API •Form-API •Entwicklung eigener Module auf Basis der Drupal-Hooks •„Einhaken“ in Drupal-Prozesse (bspw. Speichern von Inhalt o. Nutzern) •„Don‘t hack Core“ •Erweiterung bestehender Module über deren APIs / Hooks 17 Montag, 1. Juli 13
  18. 18. Noch Fragen? Quelle: http://www.flickr.com/photos/gaborhojtsy/27935423118 Montag, 1. Juli 13
  19. 19. Danke Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Steffen Rühlmann www.undpaul.de steffen@undpaul.de @_steffenr 19 Montag, 1. Juli 13

×