SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 13
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Risikomanagement
       ISO/DIS 31000:2008-04
Herausforderung und Chance für KMU


 DGQ Regionalkreis Ulm
          Termin: 03.02.2009
        Referent: Hubert Ketterer




                                    BITE GmbH          Fon:    07 31 15 97 92 49
                                                       Fax:    07 31 37 49 22 2
                                    Schiller-Str. 18   Mail:   info@b-ite.de
                                    89077 Ulm          Web:    www.b-ite.de
Agenda


1. Gründe für die Einführung eines Risikomanagements
2. Struktureller Aufbau der ISO 31000 „Risikomanagement“
3. Grundsätze des Risikomanagements
4. System des Risikomanagements
5. Prozess des Risikomanagements
6. Beispiele, mögliche Vorgehensweisen




                                   2
                                                           www.b-ite.de
1. Gründe für die Einführung eines Risikomanagements

Anforderungen an ein Risikomanagement kommen aus:

- KonTragG: Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich 1998
- Basel II
                                                                               §§
- Produkthaftungsgesetz
     - Verschuldens- abhängige Produkthaftung
          A) Haftung nach §§ 459 ff. BGB
     s    B) Haftung aus unerlaubter Handlung nach § 823 BGB
             (deliktische Produkthaftung § 823 Abs. 1 BGB)

     - Verschuldens- unabhängige Produkthaftung
          A) Haftung nach §1 Abs. 1 ProdHaftG)

- Sicherung des Fortbestands des Unternehmens



                                              3
                                                                                www.b-ite.de
2. Struktureller Aufbau der ISO/DIS 31000

Der Aufbau der ISO/DIS 31000 ist:                                     ISO/DIS 31000
                                                                      Risk management –
                                                                      Principles
                                                                      and Guidelines on
 -   Vorwort                                                          Implementation


 -   Einführung
 1. Anwendungsbereich
 2. Normative Verweisungen
 3. Begriffe
 4. Grundsätze des Risikomanagements
                                                    Mittelpunkt der
 5. System des Risikomanagements
                                                    Norm
 6. Prozess des Risikomanagements



                  In der ISO/ DIS wird jeweils
                  der Ausdruck „the organization should” verwendet,
                  es kann sich daher nur um eine Richtlinie handeln.
                                        4
                                                                                www.b-ite.de
3. Grundsätze für das Risikomanagement

Die 11 Grundsätze für das Risikomanagement lauten:
- Es schafft Werte
- Es ist ein integrierter Teil von Organisationsprozessen
- Es ist Teil der Entscheidungsfindung
- Es befasst sich ausdrücklich mit der Unsicherheit
- Es ist systematisch, strukturiert und zeitgerecht
- Es stützt auf die besten verfügbaren Informationen ab
- Es ist maßgeschneidert
- Es berücksichtigt Human- und Kulturfaktoren
- Es ist transparent und umfassend
- Es ist dynamisch, iterativ und reagiert auf Veränderungen
- Es erleichtert kontinuierliche Verbesserung und Verstärkung
  der Organisation


                                           5
                                                                www.b-ite.de
4. System des Risikomanagements


        Politik der Organisation


                Planen


                                                                       Zusammenhang herstellen




                                               Risiken kommunizieren
                                                                         Risiken identifizieren




                                                                                                  Risiken verfolgen
 Verbessern                     Umsetzen
                                                                          Risiken analysieren


                                                                           Risiken bewerten


                                                                          Risiken bewältigen
               Bewerten


 System des Risikomanagements              Prozess des Risikomanagements
          „Großer Regelkreis“                                           „Kleiner Regelkreis“
                                           6
                                                                                                                      www.b-ite.de
5. Prozess des Risikomanagements

Der Prozess gliedert sich in …

- Kommunikation und Absprache (6.2)

- Erstellen der Zusammenhänge (6.3)

- Identifikation der Risiken (6.4.2)                                      Zusammenhang herstellen


- Analyse der Risiken (6.4.3)                                               Risiken identifizieren




                                                  Risiken kommunizieren
                                       Umsetzen




                                                                                                     Risiken verfolgen
- Bewerten der Risiken (6.4.4)                                               Risiken analysieren


- Bewältigen der Risiken (6.5)                                                Risiken bewerten


- Verfolgen der Risiken (6.6)                                                Risiken bewältigen




                   Unabhängig von der Art des betrachteten Risikos und
                   der eingesetzten Werkzeuge wird immer der selbe
                   Prozess durchlaufen.
                                              7
                                                                                                                         www.b-ite.de
6. Beispiele, mögliche Vorgehensweisen

Methoden im Risikomanagementprozess                                                            Zusammenhang herstellen




                                                                       Risiken kommunizieren




                                                                                                                          Risiken verfolgen
                                                                                                 Risiken identifizieren


                                                                                                  Risiken analysieren


                                                                                                   Risiken bewerten


                                                                                                  Risiken bewältigen




                                      Quelle: Prof. Dr.-Ing. R. Woll
                                 8
                                                                                                                www.b-ite.de
6. Beispiele, mögliche Vorgehensweisen

                                                                 Zusammenhang herstellen




                                         Risiken kommunizieren




                                                                                            Risiken verfolgen
                                                                   Risiken identifizieren


                                                                    Risiken analysieren


                                                                     Risiken bewerten


                                                                    Risiken bewältigen




                           9
                                                                                 www.b-ite.de
6. Beispiele, mögliche Vorgehensweisen

Risiken bewerten                                                 Zusammenhang herstellen




                                         Risiken kommunizieren




                                                                                            Risiken verfolgen
                                                                   Risiken identifizieren


                                                                    Risiken analysieren


                                                                     Risiken bewerten


                                                                    Risiken bewältigen




                           10
                                                                                    www.b-ite.de
6. Beispiele, mögliche Vorgehensweisen

Vorgehen zur Risikobewältigung                                                    Zusammenhang herstellen




                                                          Risiken kommunizieren




                                                                                                             Risiken verfolgen
                                                                                    Risiken identifizieren


                                                                                     Risiken analysieren


                                                                                      Risiken bewerten


                                                                                     Risiken bewältigen




                                         Quelle: Kardex




                                 11
                                                                                                     www.b-ite.de
Fragen ?



   12
           www.b-ite.de
Das Angebot der Business IT Engineers




                           13
                                        www.b-ite.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Redes de Computadores y Seguridad Informática
Redes de Computadores y Seguridad InformáticaRedes de Computadores y Seguridad Informática
Redes de Computadores y Seguridad Informática
maoCvalencia
 
Hans Martin Und Die Galloways
Hans Martin Und Die GallowaysHans Martin Und Die Galloways
Hans Martin Und Die Galloways
Tonia0348
 
éTablir les prévisions guide
éTablir les prévisions guideéTablir les prévisions guide
éTablir les prévisions guide
Hassan Hilali
 
Twitterin oesterreich
Twitterin oesterreichTwitterin oesterreich
Twitterin oesterreich
Axel Maireder
 
Universidad autónoma de bucaramanga produccion de medios
Universidad autónoma  de bucaramanga  produccion de mediosUniversidad autónoma  de bucaramanga  produccion de medios
Universidad autónoma de bucaramanga produccion de medios
Ericson Rojas
 
DSHS Köln: Inländereffekt der Basketball Bundesliga
DSHS Köln: Inländereffekt der Basketball BundesligaDSHS Köln: Inländereffekt der Basketball Bundesliga
DSHS Köln: Inländereffekt der Basketball Bundesliga
wknD
 
Basic parliamentary procedures bilingual presentation sept 2012
Basic parliamentary procedures  bilingual presentation sept  2012Basic parliamentary procedures  bilingual presentation sept  2012
Basic parliamentary procedures bilingual presentation sept 2012
OntarioEast
 
Zellstruktur Meister-Kurs
Zellstruktur Meister-KursZellstruktur Meister-Kurs
Zellstruktur Meister-Kurs
Gebhard Borck
 

Andere mochten auch (20)

Kalender
KalenderKalender
Kalender
 
Social Media KPIs von Tourismusorganisationen in der Schweiz und international
Social Media KPIs von Tourismusorganisationen in der Schweiz und internationalSocial Media KPIs von Tourismusorganisationen in der Schweiz und international
Social Media KPIs von Tourismusorganisationen in der Schweiz und international
 
Redes de Computadores y Seguridad Informática
Redes de Computadores y Seguridad InformáticaRedes de Computadores y Seguridad Informática
Redes de Computadores y Seguridad Informática
 
Leishmaniosis calu
Leishmaniosis caluLeishmaniosis calu
Leishmaniosis calu
 
Hans Martin Und Die Galloways
Hans Martin Und Die GallowaysHans Martin Und Die Galloways
Hans Martin Und Die Galloways
 
éTablir les prévisions guide
éTablir les prévisions guideéTablir les prévisions guide
éTablir les prévisions guide
 
Twitterin oesterreich
Twitterin oesterreichTwitterin oesterreich
Twitterin oesterreich
 
Universidad autónoma de bucaramanga produccion de medios
Universidad autónoma  de bucaramanga  produccion de mediosUniversidad autónoma  de bucaramanga  produccion de medios
Universidad autónoma de bucaramanga produccion de medios
 
Presentación1
Presentación1Presentación1
Presentación1
 
Semental. (ad)
Semental.  (ad)Semental.  (ad)
Semental. (ad)
 
Ekipo kuak 1
Ekipo kuak 1Ekipo kuak 1
Ekipo kuak 1
 
DSHS Köln: Inländereffekt der Basketball Bundesliga
DSHS Köln: Inländereffekt der Basketball BundesligaDSHS Köln: Inländereffekt der Basketball Bundesliga
DSHS Köln: Inländereffekt der Basketball Bundesliga
 
Kleinstadt und Umland - eine familiaere Beziehung
Kleinstadt und Umland - eine familiaere BeziehungKleinstadt und Umland - eine familiaere Beziehung
Kleinstadt und Umland - eine familiaere Beziehung
 
Gentics @e-day09
Gentics @e-day09Gentics @e-day09
Gentics @e-day09
 
Deportes
DeportesDeportes
Deportes
 
Basic parliamentary procedures bilingual presentation sept 2012
Basic parliamentary procedures  bilingual presentation sept  2012Basic parliamentary procedures  bilingual presentation sept  2012
Basic parliamentary procedures bilingual presentation sept 2012
 
Zellstruktur Meister-Kurs
Zellstruktur Meister-KursZellstruktur Meister-Kurs
Zellstruktur Meister-Kurs
 
Instalar movie maker portable
Instalar movie maker portableInstalar movie maker portable
Instalar movie maker portable
 
Miguel
MiguelMiguel
Miguel
 
Partnerschaft und OLPC / Ondalivre
Partnerschaft und OLPC / OndalivrePartnerschaft und OLPC / Ondalivre
Partnerschaft und OLPC / Ondalivre
 

Mehr von BITE GmbH

Personalmanager bite inventar
Personalmanager bite inventarPersonalmanager bite inventar
Personalmanager bite inventar
BITE GmbH
 
Projektmanager bite zeitmanagement-termine
Projektmanager bite zeitmanagement-termineProjektmanager bite zeitmanagement-termine
Projektmanager bite zeitmanagement-termine
BITE GmbH
 
Projektmanager bite struktur-granularitaet
Projektmanager bite struktur-granularitaetProjektmanager bite struktur-granularitaet
Projektmanager bite struktur-granularitaet
BITE GmbH
 
Projektmanager bite information-kommunikation
Projektmanager bite information-kommunikationProjektmanager bite information-kommunikation
Projektmanager bite information-kommunikation
BITE GmbH
 
Projektmanager bite controlling-reporting
Projektmanager bite controlling-reportingProjektmanager bite controlling-reporting
Projektmanager bite controlling-reporting
BITE GmbH
 
Tpm manager bite-wartungsmanagement
Tpm manager bite-wartungsmanagementTpm manager bite-wartungsmanagement
Tpm manager bite-wartungsmanagement
BITE GmbH
 
Tpm manager bite-benutzerfreundlichkeit
Tpm manager bite-benutzerfreundlichkeitTpm manager bite-benutzerfreundlichkeit
Tpm manager bite-benutzerfreundlichkeit
BITE GmbH
 
Tpm manager bite-anlagenverwaltung
Tpm manager bite-anlagenverwaltungTpm manager bite-anlagenverwaltung
Tpm manager bite-anlagenverwaltung
BITE GmbH
 
Personalmanager bite zertifikate
Personalmanager bite zertifikatePersonalmanager bite zertifikate
Personalmanager bite zertifikate
BITE GmbH
 
Personalmanager bite verwaltung
Personalmanager bite verwaltungPersonalmanager bite verwaltung
Personalmanager bite verwaltung
BITE GmbH
 
Personalmanager bite unterweisungen
Personalmanager bite unterweisungenPersonalmanager bite unterweisungen
Personalmanager bite unterweisungen
BITE GmbH
 
Personalmanager BITE Schulungen
Personalmanager BITE SchulungenPersonalmanager BITE Schulungen
Personalmanager BITE Schulungen
BITE GmbH
 
Personalmanager BITE Qualifikationen
Personalmanager BITE QualifikationenPersonalmanager BITE Qualifikationen
Personalmanager BITE Qualifikationen
BITE GmbH
 
Personalmanager bite kennzahlen
Personalmanager bite kennzahlenPersonalmanager bite kennzahlen
Personalmanager bite kennzahlen
BITE GmbH
 
Personalmanager BITE Ereignisse
Personalmanager BITE EreignissePersonalmanager BITE Ereignisse
Personalmanager BITE Ereignisse
BITE GmbH
 
Personalmanager2.0 Fehlzeiten
Personalmanager2.0 FehlzeitenPersonalmanager2.0 Fehlzeiten
Personalmanager2.0 Fehlzeiten
BITE GmbH
 
Bereich Projektmanagement
Bereich ProjektmanagementBereich Projektmanagement
Bereich Projektmanagement
BITE GmbH
 
Legal Compliance Audit
Legal Compliance AuditLegal Compliance Audit
Legal Compliance Audit
BITE GmbH
 
Besondere Merkmale
Besondere MerkmaleBesondere Merkmale
Besondere Merkmale
BITE GmbH
 
Bereich Organisationsberatung
Bereich OrganisationsberatungBereich Organisationsberatung
Bereich Organisationsberatung
BITE GmbH
 

Mehr von BITE GmbH (20)

Personalmanager bite inventar
Personalmanager bite inventarPersonalmanager bite inventar
Personalmanager bite inventar
 
Projektmanager bite zeitmanagement-termine
Projektmanager bite zeitmanagement-termineProjektmanager bite zeitmanagement-termine
Projektmanager bite zeitmanagement-termine
 
Projektmanager bite struktur-granularitaet
Projektmanager bite struktur-granularitaetProjektmanager bite struktur-granularitaet
Projektmanager bite struktur-granularitaet
 
Projektmanager bite information-kommunikation
Projektmanager bite information-kommunikationProjektmanager bite information-kommunikation
Projektmanager bite information-kommunikation
 
Projektmanager bite controlling-reporting
Projektmanager bite controlling-reportingProjektmanager bite controlling-reporting
Projektmanager bite controlling-reporting
 
Tpm manager bite-wartungsmanagement
Tpm manager bite-wartungsmanagementTpm manager bite-wartungsmanagement
Tpm manager bite-wartungsmanagement
 
Tpm manager bite-benutzerfreundlichkeit
Tpm manager bite-benutzerfreundlichkeitTpm manager bite-benutzerfreundlichkeit
Tpm manager bite-benutzerfreundlichkeit
 
Tpm manager bite-anlagenverwaltung
Tpm manager bite-anlagenverwaltungTpm manager bite-anlagenverwaltung
Tpm manager bite-anlagenverwaltung
 
Personalmanager bite zertifikate
Personalmanager bite zertifikatePersonalmanager bite zertifikate
Personalmanager bite zertifikate
 
Personalmanager bite verwaltung
Personalmanager bite verwaltungPersonalmanager bite verwaltung
Personalmanager bite verwaltung
 
Personalmanager bite unterweisungen
Personalmanager bite unterweisungenPersonalmanager bite unterweisungen
Personalmanager bite unterweisungen
 
Personalmanager BITE Schulungen
Personalmanager BITE SchulungenPersonalmanager BITE Schulungen
Personalmanager BITE Schulungen
 
Personalmanager BITE Qualifikationen
Personalmanager BITE QualifikationenPersonalmanager BITE Qualifikationen
Personalmanager BITE Qualifikationen
 
Personalmanager bite kennzahlen
Personalmanager bite kennzahlenPersonalmanager bite kennzahlen
Personalmanager bite kennzahlen
 
Personalmanager BITE Ereignisse
Personalmanager BITE EreignissePersonalmanager BITE Ereignisse
Personalmanager BITE Ereignisse
 
Personalmanager2.0 Fehlzeiten
Personalmanager2.0 FehlzeitenPersonalmanager2.0 Fehlzeiten
Personalmanager2.0 Fehlzeiten
 
Bereich Projektmanagement
Bereich ProjektmanagementBereich Projektmanagement
Bereich Projektmanagement
 
Legal Compliance Audit
Legal Compliance AuditLegal Compliance Audit
Legal Compliance Audit
 
Besondere Merkmale
Besondere MerkmaleBesondere Merkmale
Besondere Merkmale
 
Bereich Organisationsberatung
Bereich OrganisationsberatungBereich Organisationsberatung
Bereich Organisationsberatung
 

Risikomanagement Vortrag

  • 1. Risikomanagement ISO/DIS 31000:2008-04 Herausforderung und Chance für KMU DGQ Regionalkreis Ulm Termin: 03.02.2009 Referent: Hubert Ketterer BITE GmbH Fon: 07 31 15 97 92 49 Fax: 07 31 37 49 22 2 Schiller-Str. 18 Mail: info@b-ite.de 89077 Ulm Web: www.b-ite.de
  • 2. Agenda 1. Gründe für die Einführung eines Risikomanagements 2. Struktureller Aufbau der ISO 31000 „Risikomanagement“ 3. Grundsätze des Risikomanagements 4. System des Risikomanagements 5. Prozess des Risikomanagements 6. Beispiele, mögliche Vorgehensweisen 2 www.b-ite.de
  • 3. 1. Gründe für die Einführung eines Risikomanagements Anforderungen an ein Risikomanagement kommen aus: - KonTragG: Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich 1998 - Basel II §§ - Produkthaftungsgesetz - Verschuldens- abhängige Produkthaftung A) Haftung nach §§ 459 ff. BGB s B) Haftung aus unerlaubter Handlung nach § 823 BGB (deliktische Produkthaftung § 823 Abs. 1 BGB) - Verschuldens- unabhängige Produkthaftung A) Haftung nach §1 Abs. 1 ProdHaftG) - Sicherung des Fortbestands des Unternehmens 3 www.b-ite.de
  • 4. 2. Struktureller Aufbau der ISO/DIS 31000 Der Aufbau der ISO/DIS 31000 ist: ISO/DIS 31000 Risk management – Principles and Guidelines on - Vorwort Implementation - Einführung 1. Anwendungsbereich 2. Normative Verweisungen 3. Begriffe 4. Grundsätze des Risikomanagements Mittelpunkt der 5. System des Risikomanagements Norm 6. Prozess des Risikomanagements In der ISO/ DIS wird jeweils der Ausdruck „the organization should” verwendet, es kann sich daher nur um eine Richtlinie handeln. 4 www.b-ite.de
  • 5. 3. Grundsätze für das Risikomanagement Die 11 Grundsätze für das Risikomanagement lauten: - Es schafft Werte - Es ist ein integrierter Teil von Organisationsprozessen - Es ist Teil der Entscheidungsfindung - Es befasst sich ausdrücklich mit der Unsicherheit - Es ist systematisch, strukturiert und zeitgerecht - Es stützt auf die besten verfügbaren Informationen ab - Es ist maßgeschneidert - Es berücksichtigt Human- und Kulturfaktoren - Es ist transparent und umfassend - Es ist dynamisch, iterativ und reagiert auf Veränderungen - Es erleichtert kontinuierliche Verbesserung und Verstärkung der Organisation 5 www.b-ite.de
  • 6. 4. System des Risikomanagements Politik der Organisation Planen Zusammenhang herstellen Risiken kommunizieren Risiken identifizieren Risiken verfolgen Verbessern Umsetzen Risiken analysieren Risiken bewerten Risiken bewältigen Bewerten System des Risikomanagements Prozess des Risikomanagements „Großer Regelkreis“ „Kleiner Regelkreis“ 6 www.b-ite.de
  • 7. 5. Prozess des Risikomanagements Der Prozess gliedert sich in … - Kommunikation und Absprache (6.2) - Erstellen der Zusammenhänge (6.3) - Identifikation der Risiken (6.4.2) Zusammenhang herstellen - Analyse der Risiken (6.4.3) Risiken identifizieren Risiken kommunizieren Umsetzen Risiken verfolgen - Bewerten der Risiken (6.4.4) Risiken analysieren - Bewältigen der Risiken (6.5) Risiken bewerten - Verfolgen der Risiken (6.6) Risiken bewältigen Unabhängig von der Art des betrachteten Risikos und der eingesetzten Werkzeuge wird immer der selbe Prozess durchlaufen. 7 www.b-ite.de
  • 8. 6. Beispiele, mögliche Vorgehensweisen Methoden im Risikomanagementprozess Zusammenhang herstellen Risiken kommunizieren Risiken verfolgen Risiken identifizieren Risiken analysieren Risiken bewerten Risiken bewältigen Quelle: Prof. Dr.-Ing. R. Woll 8 www.b-ite.de
  • 9. 6. Beispiele, mögliche Vorgehensweisen Zusammenhang herstellen Risiken kommunizieren Risiken verfolgen Risiken identifizieren Risiken analysieren Risiken bewerten Risiken bewältigen 9 www.b-ite.de
  • 10. 6. Beispiele, mögliche Vorgehensweisen Risiken bewerten Zusammenhang herstellen Risiken kommunizieren Risiken verfolgen Risiken identifizieren Risiken analysieren Risiken bewerten Risiken bewältigen 10 www.b-ite.de
  • 11. 6. Beispiele, mögliche Vorgehensweisen Vorgehen zur Risikobewältigung Zusammenhang herstellen Risiken kommunizieren Risiken verfolgen Risiken identifizieren Risiken analysieren Risiken bewerten Risiken bewältigen Quelle: Kardex 11 www.b-ite.de
  • 12. Fragen ? 12 www.b-ite.de
  • 13. Das Angebot der Business IT Engineers 13 www.b-ite.de