Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Guerilla-Marketing-Workshop

für
Gärtner und Floristen
Kurze Übersicht über den
exemplarischen Ablauf eines
Guerilla-Marketing-Workshops
I. Theorie-Input
Guerilla-Maßnahmen
zur Kundenbindung
Bindung
entsteht durch
Beziehung
Beziehung
schafft
Bindung!
Vier Bindungsebenen:

Ökonomische Bindung
passiert über den Preis
Vier Bindungsebenen:
Vertragliche Bindung
enthält Zwang und Druck
Vier Bindungsebenen:
Technisch-funktionale
Bindung
Nicht oder kaum möglich
Vier Bindungsebenen:
Emotionale Bindung
Basiert auf
• Gesprächen
• Gemeinsamen
Erlebnissen
Vier Bindungsebenen:
Emotionale Bindung
 Gespräche führen
 Gemeinsame
Erlebnisse schaffen
1.
Gespräche
führen
Personalisieren!
Namen schaffen Beziehung!
Was kann alles
personalisiert werden?
Personalisieren!
Was kann personalisiert werden?
Namen der Angestellten
 am Revers
 auf Schaubild
 sich vorstellen mit ...
Personalisieren!
Was kann personalisiert werden?
Namen der Kunden
 so oft wie möglich mit
Namen ansprechen
 Nachricht, N...
2.
Gemeinsame
Erlebnisse
schaffen
Gemeinsames Erleben!
Was kann veranstaltet werden?
Ausstellungen
 Künstler
 Möbel
 Maschinen
 Autos
 Schmuck
 was no...
Gemeinsames Erleben!
Was kann veranstaltet werden?
Wettbewerbe
 Sonnenblumen
 Blühender Garten
 Schneemann-Bauen
 Größ...
Gemeinsames Erleben!
Was kann veranstaltet werden?
Präsentationen
für neue
Kundengruppen...
Neue Kundengruppen
Entdecken und binden
 Singles
 Date-Paket: Wein, Blumen
und CD
 Careless-Paket:
Blumenabo
 komplett...
Neue Kundengruppen
Entdecken und binden
Ökos
Öko-Kiste zum Selberziehen
 biologische Kräuter etc.
 Herkunftsnachweis
...
Neue Kundengruppen
Entdecken und binden
Senioren
 Pflegeleichte Blüher
 Gartenabo
 Kooperation mit Dienstleistern
 Gr...
Themenwelten
Entdecken und Entwickeln
Verschiedene Gartentypen
 Plegeleicht für Berufstätige
 Hochbeetgarten für Senior...
Nach dem Kauf
ist vor dem Kauf
 Wie kommt der Kunde wieder?
 Wie erinnert er sich an uns?
Wie kommt der
Kunde wieder?
Was kann ich ihm anbieten?
 Erinnerungsmail an Geburtstag
 Exklusive Einladungen
 Netzwerk-...
Geschäfte
macht man als
Mensch
mit Menschen!!!
Wie kommt der
Kunde wieder?
Was kann ich ihm anbieten?
 Erinnerungsmail an Geburtstag
 Exklusive Einladungen
 Netzwerk-...
II. Praxis-Arbeit
Wir
sammeln
ne
ge
ei
Ideen!
Und nutzen dazu

KreativitätsTechniken
Die Zeit läuft!
STOP
Die Ergebnisse:
Nach

35 Minuten sind

26 Grundideen und
je 6 – 7 Entwicklungen
daraus gefunden – also insgesamt

rund 140...
Die gefunden
Ergebnisse werden
in eine

Marketingplanung
umgesetzt!
Marketingplanung
One last
thing:
FEED
BACK
Kontakt
Markting macht Frisch!
Stefan Frisch
www.machtfrisch.de
info@machtfrisch.de
Telefon 0911 – 977 98 301
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Guerilla Marketing Workshop für Gärtner und Floristen

978 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Folien zeigen exemplarisch den Ablauf eines Guerilla-Marketing-Workshops, wie er z.B. am 25. Februar 2014 in Rednitzhembach beim Blumengroßmarkt Nordbayern stattfand.

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

Guerilla Marketing Workshop für Gärtner und Floristen

  1. 1. Guerilla-Marketing-Workshop für Gärtner und Floristen
  2. 2. Kurze Übersicht über den exemplarischen Ablauf eines Guerilla-Marketing-Workshops
  3. 3. I. Theorie-Input
  4. 4. Guerilla-Maßnahmen zur Kundenbindung
  5. 5. Bindung entsteht durch Beziehung
  6. 6. Beziehung schafft Bindung!
  7. 7. Vier Bindungsebenen: Ökonomische Bindung passiert über den Preis
  8. 8. Vier Bindungsebenen: Vertragliche Bindung enthält Zwang und Druck
  9. 9. Vier Bindungsebenen: Technisch-funktionale Bindung Nicht oder kaum möglich
  10. 10. Vier Bindungsebenen: Emotionale Bindung Basiert auf • Gesprächen • Gemeinsamen Erlebnissen
  11. 11. Vier Bindungsebenen: Emotionale Bindung  Gespräche führen  Gemeinsame Erlebnisse schaffen
  12. 12. 1. Gespräche führen
  13. 13. Personalisieren! Namen schaffen Beziehung! Was kann alles personalisiert werden?
  14. 14. Personalisieren! Was kann personalisiert werden? Namen der Angestellten  am Revers  auf Schaubild  sich vorstellen mit Namen  Eigene Visitenkarte  evtl. mit Bild?!
  15. 15. Personalisieren! Was kann personalisiert werden? Namen der Kunden  so oft wie möglich mit Namen ansprechen  Nachricht, Notiz, PostIt  Namen veröffentlichen (siehe Events)
  16. 16. 2. Gemeinsame Erlebnisse schaffen
  17. 17. Gemeinsames Erleben! Was kann veranstaltet werden? Ausstellungen  Künstler  Möbel  Maschinen  Autos  Schmuck  was noch?????????
  18. 18. Gemeinsames Erleben! Was kann veranstaltet werden? Wettbewerbe  Sonnenblumen  Blühender Garten  Schneemann-Bauen  Größter Salatkopf  FOTOGRAFIEREN & PRÄSENTIEREN!!!!!
  19. 19. Gemeinsames Erleben! Was kann veranstaltet werden? Präsentationen für neue Kundengruppen...
  20. 20. Neue Kundengruppen Entdecken und binden  Singles  Date-Paket: Wein, Blumen und CD  Careless-Paket: Blumenabo  komplette Raumkonzepte
  21. 21. Neue Kundengruppen Entdecken und binden Ökos Öko-Kiste zum Selberziehen  biologische Kräuter etc.  Herkunftsnachweis  Transparente Prozesse
  22. 22. Neue Kundengruppen Entdecken und binden Senioren  Pflegeleichte Blüher  Gartenabo  Kooperation mit Dienstleistern  Große Schrift  Barrierefrei  Lieferservice/Pflanzservice
  23. 23. Themenwelten Entdecken und Entwickeln Verschiedene Gartentypen  Plegeleicht für Berufstätige  Hochbeetgarten für Senioren  Spielgarten  Feng-Shui  Kooperieren Sie!
  24. 24. Nach dem Kauf ist vor dem Kauf  Wie kommt der Kunde wieder?  Wie erinnert er sich an uns?
  25. 25. Wie kommt der Kunde wieder? Was kann ich ihm anbieten?  Erinnerungsmail an Geburtstag  Exklusive Einladungen  Netzwerk-Kontakte
  26. 26. Geschäfte macht man als Mensch mit Menschen!!!
  27. 27. Wie kommt der Kunde wieder? Was kann ich ihm anbieten?  Erinnerungsmail an Geburtstag  Exklusive Einladungen  Netzwerk-Kontakte
  28. 28. II. Praxis-Arbeit
  29. 29. Wir sammeln ne ge ei Ideen!
  30. 30. Und nutzen dazu KreativitätsTechniken
  31. 31. Die Zeit läuft!
  32. 32. STOP
  33. 33. Die Ergebnisse: Nach 35 Minuten sind 26 Grundideen und je 6 – 7 Entwicklungen daraus gefunden – also insgesamt rund 140 Ideen!
  34. 34. Die gefunden Ergebnisse werden in eine Marketingplanung umgesetzt!
  35. 35. Marketingplanung
  36. 36. One last thing:
  37. 37. FEED BACK
  38. 38. Kontakt Markting macht Frisch! Stefan Frisch www.machtfrisch.de info@machtfrisch.de Telefon 0911 – 977 98 301

×