SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 17
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Seite 1Radio Wien – Monarchie – April 2016
meinungsraum.at
April 2016
-
Radio Wien
Monarchie
Studiennummer: MR_0217
Seite 2Radio Wien – Monarchie – April 2016
Inhalt
1. Studienbeschreibung
2. Ergebnisse
3. Summary
4. Stichprobenbeschreibung
5. Rückfragen/Kontakt
Seite 3Radio Wien – Monarchie – April 2016
Studienbeschreibung
Seite 4Radio Wien – Monarchie – April 2016
1.1 Studienbeschreibung
Auftraggeber Radio Wien
Thematik Monarchie
Zielgruppe
ÖsterreicherInnen im Alter von 18-65 Jahren, repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Schulbildung und
Bezirk
Stichprobenmethode
Panel-Umfrage anhand des meinungsraum.at online-Panel (dzt. rund 30.000 PanelistInnen in ganz
Österreich
Nettostichprobe 300 Interviews
Interviewdauer ca. 3 Minuten
Responserate 42 %
Feldzeit 15.04.2016 bis 18.04.2016
Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit:
- verzichten wir auf eine geschlechterspezifische Differenzierung, wie z.B. Österreicher/Innen. Entsprechende Begriffe
gelten im Sinne der Gleichbehandlung geschlechtsneutral.
- zeigen wir bei Bedarf Datenbeschriftungen mit 2% und weniger nicht an
Mittelwerte werden exklusive „Weiß nicht“/“Keine Angabe“ berechnet
Seite 5Radio Wien – Monarchie – April 2016
Ergebnisse
Seite 6Radio Wien – Monarchie – April 2016
Q1 Aussagen Monarchie: Aushängeschild für das Land, Anrecht auf Amt durch
Geburt ist nicht mehr zeitgemäß, Königshäuser sind zu teuer
Wie bewerten Sie die folgenden Aussagen über die Staatsform der parlamentarische Monarchie?
(Unterscheide Parlamentarische und konstitutionelle Monarchie wurde erläutert)
5-er Skala, Angaben in %, n=300, absteigend sortiert nach Top-2
30%
29%
24%
18%
13%
10%
33%
30%
34%
38%
26%
23%
21%
25%
28%
26%
31%
41%
10%
9%
11%
11%
17%
17%
6%
8%
3%
8%
14%
9%
0% 20% 40% 60% 80% 100%
Royale Familien sind ein gutes Aushängeschild, repräsentieren ihr Land
und sind touristisch attraktiv
Durch die Geburt ein Anrecht auf ein Amt zu haben, ist nicht mehr
zeitgemäß. Monarchien sollten daher abgeschafft werden.
Königshäuser kommen einem Staat viel zu teuer
Ein Königshaus wirkt identitätsstiftend für die Bevölkerung des betreffenden
Landes und sorgt so für inneren Zusammenhalt
Im Fall einer Staatskrise bietet ein Königshaus Stabilität
Im Fall einer Staatskrise kann der Monarch zu mächtig werden
1=Stimme voll und ganz zu 2=Stimme eher zu 3=Weder noch 4=Stimme eher nicht zu 5=Stimme gar nicht zu
MW=2,3
MW=2,4
MW=2,4
MW=2,5
MW=2,9
MW=2,9
Seite 7Radio Wien – Monarchie – April 2016
Q2 Staatsform in Österreich: 46% jetzige Form der Demokratie, 38% andere Form
der Demokratie
Welche Staatsform wäre Ihnen in Österreich am liebsten?
Einfachnennung, Angaben in %, n=300
46%
38%
5%
4%
2%
5%
0% 25% 50% 75% 100%
Die jetzige Form der Demokratie in Österreich
(repräsentative Demokratie, Verhältniswahlrecht, ...)
Eine andere Form der Demokratie, wie z.B. direkte
Demokratie, Mehrheitswahlrecht, …
Eine parlamentarische Monarchie, wie z.B.
Großbritannien
Eine konstitutionelle Monarchie, wie z.B. Monaco
Eine absolutistische Monarchie, wie es das
österreichische Kaiserreich war
Weiß nicht / keine Angabe
Seite 8Radio Wien – Monarchie – April 2016
Q3 Monarchen vs. Gewählte Repräsentanten: für 53% sind Monarchen begabter als
Staatsoberhaupt als gewählte Repräsentanten
Glauben Sie, dass Monarchen als Staatsoberhaupt begabter sind als gewählte Repräsentanten?
Einfachnennung, Angaben in %, n=300
16%
37%
41%
6%
0% 25% 50% 75% 100%
Ja, denn sie wachsen mit der Verantwortung auf und fühlen
sich der Tradition und dem Land mehr verpflichtet als jemand,
der nur für eine Zeit lang ein Amt inne hat
Eher ja, weil sie in die Rolle hineinwachsen; es kommt aber
auch auf den individuellen Charakter an
Nein, das Zeremoniell zu beherrschen macht einen noch nicht
zu einem guten Repräsentanten
Weiß nicht / keine Angabe
Seite 9Radio Wien – Monarchie – April 2016
Q4 Interesse an Monarchien: 23% interessieren sich überhaupt nicht, 73%
interessieren sich in der einen oder anderen Form für Monarchien
Inwieweit interessieren Sie sich für die europäischen Monarchen?
Einfachnennung, Angaben in %, n=300
26%
21%
14%
12%
23%
4%
0% 25% 50% 75% 100%
Ich interessiere mich für sie als Phänomen; ich finde es
erstaunlich und verwunderlich, dass sich viele Monarchien in
irgendeiner Form bis heute erhalten haben
Ich würde mich nur dann für sie interessieren, wenn sie in die
Tagespolitik eingreifen würden
Ich interessiere mich für den Tratsch und Klatsch, die
einzelnen Mitglieder der royalen Familien, und alles
rundherum – z.B. Hochzeiten, Skandale etc.
Ich interessiere mich für einzelne Monarchen, weil sie mich
faszinieren
Ich interessiere mich überhaupt nicht für sie
Weiß nicht / keine Angabe
Seite 10Radio Wien – Monarchie – April 2016
Q5 Queen Elizabeth II: 10% Ausdauer/Beharrlichkeit/Beständigkeit, 6% Disziplin,
5%Stabilität, 5% Alt, 4% Stärke
Queen Elizabeth II. wird dieser Tage 90. Welche Eigenschaft verbinden Sie mit ihr? Welche
Eigenschaft finden Sie am bemerkenswertesten an ihr?
Spontane Nennung, Angaben in %, n=300
10%
6%
5%
5%
4%
4%
4%
4%
4%
3%
3%
3%
3%
3%
3%
3%
2%
2%
1%
1%
4%
18%
38%
0% 25% 50% 75% 100%
Ausdauer, Beharrlichkeit, Beständigkeit
Disziplin
Stabilität
Alt
Durchsetzungsvermögen, Stärke
Respekvolles Auftreten, souverän
Negative Assoziationen
Traditionsbewusst / konservativ
Lange Regierungszeit
Pflichtbewusst
Loyal
Stilvoll
Ruhig, ausgeglichen, ernst, gelassen
Zusammenhalt
Erfolg, dem Land geht es gut
Fit, rüstig
Distanziert, unnahbar, steif
Ehrlich, korrekt
Sollte abtreten an jüngere Generation
Zäh, unverwüstlich, unerschütterlich
Verbinde keine Eigenschaften mit ihr
Sonstiges
Weiß nicht / keine Angabe
Seite 11Radio Wien – Monarchie – April 2016
Summary
Seite 12Radio Wien – Monarchie – April 2016
3. Summary -1
In der Zeit von 15.4. bis 18.4.2016 wurden insgesamt 300 online Interviews zum Thema „Monarchie“ repräsentativ für die Wiener
Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 60 Jahren durchgeführt.
Aussagen zu Monarchien (parlamentarische): (5-stufige Skala von 1=„stimme voll und ganz zu“ bis 5=„ stimme überhaupt nicht zu“)
o 63% der WienerInnen finden, dass „royale Familien ein gutes Aushängeschild sind, das Land repräsentieren und touristische attraktiv
sind“ (MW 2,3).
o Für 56% „wirkt ein Königshaus identitätsstiftend für die Bevölkerung und sorgt so für den inneren Zusammenhalt“ (MW 2,5).
o 59% finden, dass „das Anrecht auf ein Amt durch die Geburt alleine nicht mehr zeitgemäß ist; Monarchien sollten abgeschafft werden“
(MW 2,4).
o Für 58% der Befragten „kommen Königshäuser dem Staat viel zu teuer“ (MW 2,4).
Staatsform in Österreich:
o 46% der WienerInnen ist die „jetzige Form der Demokratie in Österreich am liebsten“. Dies sehen höher Gebildete (Matura und höher:
55%) signifikant häufiger so als Befragten mit niedrigerer Bildung (keine Matura: 41%).
o 38% der WienerInnen würde „eine andere Form der Demokratie“ bevorzugen: mehr direkte Demokratie, Verhältniswahlrecht (the
winner takes it all…), …
o Insgesamt 9% der Befragten würden eine Form der Monarchie (parlamentarisch oder konstitutionell) in Österreich bevorzugen. 2%
wünschen sich sogar einen „absolutistischen Monarchen, wie es das österreichische Kaiserreich war“.
Monarch vs. gewählter Repräsentant:
o Für 53% der WienerInnen sind Monarchen begabter als Staatsoberhaupt als gewählte Repräsentanten: 16% sehen das so, weil
„Monarchen mit der Verantwortung aufwachsen und sich der Tradition und dem Land mehr verpflichtet fühlen als jemand, der nur für
eine Zeit lang ein Amt inne hat“. 37% sehen das so, weil „Monarchen in die Rolle hineinwachsen; es kommt aber doch auch auf den
individuellen Charakter an“.
o Für 41% der Befragten sind gewählte Repräsentanten bessere Staatsoberhäupter, weil das „reine beherrschen des Zeremonielles
(Monarch) einen nicht zu einem guten Repräsentanten macht“.
Seite 13Radio Wien – Monarchie – April 2016
3. Summary -2
In der Zeit von 15.4. bis 18.4.2016 wurden insgesamt 300 online Interviews zum Thema „Monarchie“ repräsentativ für die Wiener
Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 60 Jahren durchgeführt.
Interesse an Monarchien:
o 73% der WienerInnen interessieren sich in der einen oder anderen Form für die europäischen Monarchien:
o 26% interessieren sich rein für das Phänomen und finden es erstaunlich, dass sich viele Monarchien bis heute erhalten haben.
o 21% interessieren sich nur dann für Monarchien, wenn sie sich in die Tagespolitik einmischen.
o 14% interessieren sich für den Tratsch und Klatsch, die einzelnen Mitglieder der royalen Familien, Hochzeiten, Skandale, …
Hier sind Frauen (22%) signifikant häufiger vertreten als Männer (6%).
o 12% interessieren sich für einzelne Monarchien, weil diese faszinierend sind.
o 23% der WienerInnen interessieren sich in keinster Weise für Monarchien.
Queen Elizabeth II:
o Spontan gefragt, welche Eigenschaften sie mit Queen Elizabeth II verbinden bzw. welche ihrer Eigenschaften sie am
bemerkenswertesten finden, antworten die WienerInnen mit:
o 10% ihre Ausdauer, Beharrlichkeit und Beständigkeit
o 6% ihre Disziplin
o 5% ihre Stabilität
o 5% ihr Alter
o 4% ihr Durchsetzungsvermögen, ihre Stärke
Seite 14Radio Wien – Monarchie – April 2016
Stichprobenbeschreibung
Seite 15Radio Wien – Monarchie – April 2016
4.1 Stichprobenbeschreibung
Geschlecht
Sample Size 300
männlich 48%
weiblich 52%
Alter
Sample Size 300
14 - 19 Jahre 7%
20 - 29 Jahre 21%
30 - 39 Jahre 23%
40 - 49 Jahre 23%
50 - 59 Jahre 17%
60 - 65 Jahre 8%
Bezirk
Sample Size 300
1.,4.-9.Bezirk 12%
2.3.,20.Bezirk 14%
21.22.Bezirk 15%
10.11.Bezirk 13%
15.-19.Bezirk 17%
12.-14.,23.Bezirk 16%
Speckgürtel 13%
Berufstätigkeit
Sample Size 300
Vollzeit berufstätig (30+ Stunden/Woche) 55%
Teilzeit berufstätig (bis 29 Stunden/Woche) 11%
Lehrling 1%
Schüler 5%
Student 5%
In Umschulung 1%
Zurzeit Arbeitslos 7%
In Pension 10%
Im Haushalt tätig 2%
Anderes, nicht berufstätig 3%
Schulbildung
Sample Size 300
Pflichtschule (Volks-, Haupt-, Mittelschule, Polytechnikum) 12%
Berufsschule (Lehre), Fach-/Handelsschule (ohne Matura) 48%
Matura (AHS / BHS) / Hochschulreife 19%
Hochschulverwandte Ausbildung (Akademie, College, ...) 4%
Fachhochschul-/Uniabschluss, Hochschule 17%
HH Größe
Sample Size 300
1 Person 28%
2 Personen 36%
3 Personen 16%
4 Personen 16%
Mehr als 4 Personen 4%
Kinder U14 im HH
Sample Size 300
Keine Kinder unter 14 Jahren 78%
1 Kind 11%
2 Kinder 9%
3 Kinder 1%
4 Kinder 0%
Mehr als 4 Kinder 1%
Seite 16Radio Wien – Monarchie – April 2016
Rückfragen/Kontakt
Seite 17Radio Wien – Monarchie – April 2016
5. Rückfragen/Kontakt
Studienleitung: Mag. Roland Führer
Tel: +43 (0)1 512 8900 14
Mobil: +43 (0) 676 940 39 45
Mail: roland.fuehrer@meinungsraum.at
Web: www.meinungsraum.at

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von meinungsraum.at

Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018meinungsraum.at
 
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018meinungsraum.at
 
K 5379 radio wien_kw21_ essen
K 5379 radio wien_kw21_ essenK 5379 radio wien_kw21_ essen
K 5379 radio wien_kw21_ essenmeinungsraum.at
 
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018meinungsraum.at
 
K 7477 radio wien_kw9_rache
K 7477 radio wien_kw9_racheK 7477 radio wien_kw9_rache
K 7477 radio wien_kw9_rachemeinungsraum.at
 
K_7474_Radio Wien_Disziplin
K_7474_Radio Wien_DisziplinK_7474_Radio Wien_Disziplin
K_7474_Radio Wien_Disziplinmeinungsraum.at
 
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2meinungsraum.at
 
K 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimenteK 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimentemeinungsraum.at
 
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstunsK 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstunsmeinungsraum.at
 
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu vielK 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu vielmeinungsraum.at
 
K_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWienK_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWienmeinungsraum.at
 
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017meinungsraum.at
 
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in LokalenK_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalenmeinungsraum.at
 
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_KaufrauschK_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_Kaufrauschmeinungsraum.at
 
K_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_RollenK_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_Rollenmeinungsraum.at
 
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austriaMeinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austriameinungsraum.at
 
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017meinungsraum.at
 
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenzM 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenzmeinungsraum.at
 
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namenK 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namenmeinungsraum.at
 

Mehr von meinungsraum.at (20)

Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
 
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
 
K 5379 radio wien_kw21_ essen
K 5379 radio wien_kw21_ essenK 5379 radio wien_kw21_ essen
K 5379 radio wien_kw21_ essen
 
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
 
K 7477 radio wien_kw9_rache
K 7477 radio wien_kw9_racheK 7477 radio wien_kw9_rache
K 7477 radio wien_kw9_rache
 
K_7474_Radio Wien_Disziplin
K_7474_Radio Wien_DisziplinK_7474_Radio Wien_Disziplin
K_7474_Radio Wien_Disziplin
 
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
 
K 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimenteK 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimente
 
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstunsK 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
 
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu vielK 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
 
Radio Wien. Aggressiv
Radio Wien. AggressivRadio Wien. Aggressiv
Radio Wien. Aggressiv
 
K_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWienK_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWien
 
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
 
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in LokalenK_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
 
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_KaufrauschK_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
 
K_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_RollenK_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_Rollen
 
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austriaMeinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
 
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
 
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenzM 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
 
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namenK 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
 

MR_Radio wien_Monarchie_April2016

  • 1. Seite 1Radio Wien – Monarchie – April 2016 meinungsraum.at April 2016 - Radio Wien Monarchie Studiennummer: MR_0217
  • 2. Seite 2Radio Wien – Monarchie – April 2016 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt
  • 3. Seite 3Radio Wien – Monarchie – April 2016 Studienbeschreibung
  • 4. Seite 4Radio Wien – Monarchie – April 2016 1.1 Studienbeschreibung Auftraggeber Radio Wien Thematik Monarchie Zielgruppe ÖsterreicherInnen im Alter von 18-65 Jahren, repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Schulbildung und Bezirk Stichprobenmethode Panel-Umfrage anhand des meinungsraum.at online-Panel (dzt. rund 30.000 PanelistInnen in ganz Österreich Nettostichprobe 300 Interviews Interviewdauer ca. 3 Minuten Responserate 42 % Feldzeit 15.04.2016 bis 18.04.2016 Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit: - verzichten wir auf eine geschlechterspezifische Differenzierung, wie z.B. Österreicher/Innen. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung geschlechtsneutral. - zeigen wir bei Bedarf Datenbeschriftungen mit 2% und weniger nicht an Mittelwerte werden exklusive „Weiß nicht“/“Keine Angabe“ berechnet
  • 5. Seite 5Radio Wien – Monarchie – April 2016 Ergebnisse
  • 6. Seite 6Radio Wien – Monarchie – April 2016 Q1 Aussagen Monarchie: Aushängeschild für das Land, Anrecht auf Amt durch Geburt ist nicht mehr zeitgemäß, Königshäuser sind zu teuer Wie bewerten Sie die folgenden Aussagen über die Staatsform der parlamentarische Monarchie? (Unterscheide Parlamentarische und konstitutionelle Monarchie wurde erläutert) 5-er Skala, Angaben in %, n=300, absteigend sortiert nach Top-2 30% 29% 24% 18% 13% 10% 33% 30% 34% 38% 26% 23% 21% 25% 28% 26% 31% 41% 10% 9% 11% 11% 17% 17% 6% 8% 3% 8% 14% 9% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Royale Familien sind ein gutes Aushängeschild, repräsentieren ihr Land und sind touristisch attraktiv Durch die Geburt ein Anrecht auf ein Amt zu haben, ist nicht mehr zeitgemäß. Monarchien sollten daher abgeschafft werden. Königshäuser kommen einem Staat viel zu teuer Ein Königshaus wirkt identitätsstiftend für die Bevölkerung des betreffenden Landes und sorgt so für inneren Zusammenhalt Im Fall einer Staatskrise bietet ein Königshaus Stabilität Im Fall einer Staatskrise kann der Monarch zu mächtig werden 1=Stimme voll und ganz zu 2=Stimme eher zu 3=Weder noch 4=Stimme eher nicht zu 5=Stimme gar nicht zu MW=2,3 MW=2,4 MW=2,4 MW=2,5 MW=2,9 MW=2,9
  • 7. Seite 7Radio Wien – Monarchie – April 2016 Q2 Staatsform in Österreich: 46% jetzige Form der Demokratie, 38% andere Form der Demokratie Welche Staatsform wäre Ihnen in Österreich am liebsten? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 46% 38% 5% 4% 2% 5% 0% 25% 50% 75% 100% Die jetzige Form der Demokratie in Österreich (repräsentative Demokratie, Verhältniswahlrecht, ...) Eine andere Form der Demokratie, wie z.B. direkte Demokratie, Mehrheitswahlrecht, … Eine parlamentarische Monarchie, wie z.B. Großbritannien Eine konstitutionelle Monarchie, wie z.B. Monaco Eine absolutistische Monarchie, wie es das österreichische Kaiserreich war Weiß nicht / keine Angabe
  • 8. Seite 8Radio Wien – Monarchie – April 2016 Q3 Monarchen vs. Gewählte Repräsentanten: für 53% sind Monarchen begabter als Staatsoberhaupt als gewählte Repräsentanten Glauben Sie, dass Monarchen als Staatsoberhaupt begabter sind als gewählte Repräsentanten? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 16% 37% 41% 6% 0% 25% 50% 75% 100% Ja, denn sie wachsen mit der Verantwortung auf und fühlen sich der Tradition und dem Land mehr verpflichtet als jemand, der nur für eine Zeit lang ein Amt inne hat Eher ja, weil sie in die Rolle hineinwachsen; es kommt aber auch auf den individuellen Charakter an Nein, das Zeremoniell zu beherrschen macht einen noch nicht zu einem guten Repräsentanten Weiß nicht / keine Angabe
  • 9. Seite 9Radio Wien – Monarchie – April 2016 Q4 Interesse an Monarchien: 23% interessieren sich überhaupt nicht, 73% interessieren sich in der einen oder anderen Form für Monarchien Inwieweit interessieren Sie sich für die europäischen Monarchen? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 26% 21% 14% 12% 23% 4% 0% 25% 50% 75% 100% Ich interessiere mich für sie als Phänomen; ich finde es erstaunlich und verwunderlich, dass sich viele Monarchien in irgendeiner Form bis heute erhalten haben Ich würde mich nur dann für sie interessieren, wenn sie in die Tagespolitik eingreifen würden Ich interessiere mich für den Tratsch und Klatsch, die einzelnen Mitglieder der royalen Familien, und alles rundherum – z.B. Hochzeiten, Skandale etc. Ich interessiere mich für einzelne Monarchen, weil sie mich faszinieren Ich interessiere mich überhaupt nicht für sie Weiß nicht / keine Angabe
  • 10. Seite 10Radio Wien – Monarchie – April 2016 Q5 Queen Elizabeth II: 10% Ausdauer/Beharrlichkeit/Beständigkeit, 6% Disziplin, 5%Stabilität, 5% Alt, 4% Stärke Queen Elizabeth II. wird dieser Tage 90. Welche Eigenschaft verbinden Sie mit ihr? Welche Eigenschaft finden Sie am bemerkenswertesten an ihr? Spontane Nennung, Angaben in %, n=300 10% 6% 5% 5% 4% 4% 4% 4% 4% 3% 3% 3% 3% 3% 3% 3% 2% 2% 1% 1% 4% 18% 38% 0% 25% 50% 75% 100% Ausdauer, Beharrlichkeit, Beständigkeit Disziplin Stabilität Alt Durchsetzungsvermögen, Stärke Respekvolles Auftreten, souverän Negative Assoziationen Traditionsbewusst / konservativ Lange Regierungszeit Pflichtbewusst Loyal Stilvoll Ruhig, ausgeglichen, ernst, gelassen Zusammenhalt Erfolg, dem Land geht es gut Fit, rüstig Distanziert, unnahbar, steif Ehrlich, korrekt Sollte abtreten an jüngere Generation Zäh, unverwüstlich, unerschütterlich Verbinde keine Eigenschaften mit ihr Sonstiges Weiß nicht / keine Angabe
  • 11. Seite 11Radio Wien – Monarchie – April 2016 Summary
  • 12. Seite 12Radio Wien – Monarchie – April 2016 3. Summary -1 In der Zeit von 15.4. bis 18.4.2016 wurden insgesamt 300 online Interviews zum Thema „Monarchie“ repräsentativ für die Wiener Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 60 Jahren durchgeführt. Aussagen zu Monarchien (parlamentarische): (5-stufige Skala von 1=„stimme voll und ganz zu“ bis 5=„ stimme überhaupt nicht zu“) o 63% der WienerInnen finden, dass „royale Familien ein gutes Aushängeschild sind, das Land repräsentieren und touristische attraktiv sind“ (MW 2,3). o Für 56% „wirkt ein Königshaus identitätsstiftend für die Bevölkerung und sorgt so für den inneren Zusammenhalt“ (MW 2,5). o 59% finden, dass „das Anrecht auf ein Amt durch die Geburt alleine nicht mehr zeitgemäß ist; Monarchien sollten abgeschafft werden“ (MW 2,4). o Für 58% der Befragten „kommen Königshäuser dem Staat viel zu teuer“ (MW 2,4). Staatsform in Österreich: o 46% der WienerInnen ist die „jetzige Form der Demokratie in Österreich am liebsten“. Dies sehen höher Gebildete (Matura und höher: 55%) signifikant häufiger so als Befragten mit niedrigerer Bildung (keine Matura: 41%). o 38% der WienerInnen würde „eine andere Form der Demokratie“ bevorzugen: mehr direkte Demokratie, Verhältniswahlrecht (the winner takes it all…), … o Insgesamt 9% der Befragten würden eine Form der Monarchie (parlamentarisch oder konstitutionell) in Österreich bevorzugen. 2% wünschen sich sogar einen „absolutistischen Monarchen, wie es das österreichische Kaiserreich war“. Monarch vs. gewählter Repräsentant: o Für 53% der WienerInnen sind Monarchen begabter als Staatsoberhaupt als gewählte Repräsentanten: 16% sehen das so, weil „Monarchen mit der Verantwortung aufwachsen und sich der Tradition und dem Land mehr verpflichtet fühlen als jemand, der nur für eine Zeit lang ein Amt inne hat“. 37% sehen das so, weil „Monarchen in die Rolle hineinwachsen; es kommt aber doch auch auf den individuellen Charakter an“. o Für 41% der Befragten sind gewählte Repräsentanten bessere Staatsoberhäupter, weil das „reine beherrschen des Zeremonielles (Monarch) einen nicht zu einem guten Repräsentanten macht“.
  • 13. Seite 13Radio Wien – Monarchie – April 2016 3. Summary -2 In der Zeit von 15.4. bis 18.4.2016 wurden insgesamt 300 online Interviews zum Thema „Monarchie“ repräsentativ für die Wiener Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 60 Jahren durchgeführt. Interesse an Monarchien: o 73% der WienerInnen interessieren sich in der einen oder anderen Form für die europäischen Monarchien: o 26% interessieren sich rein für das Phänomen und finden es erstaunlich, dass sich viele Monarchien bis heute erhalten haben. o 21% interessieren sich nur dann für Monarchien, wenn sie sich in die Tagespolitik einmischen. o 14% interessieren sich für den Tratsch und Klatsch, die einzelnen Mitglieder der royalen Familien, Hochzeiten, Skandale, … Hier sind Frauen (22%) signifikant häufiger vertreten als Männer (6%). o 12% interessieren sich für einzelne Monarchien, weil diese faszinierend sind. o 23% der WienerInnen interessieren sich in keinster Weise für Monarchien. Queen Elizabeth II: o Spontan gefragt, welche Eigenschaften sie mit Queen Elizabeth II verbinden bzw. welche ihrer Eigenschaften sie am bemerkenswertesten finden, antworten die WienerInnen mit: o 10% ihre Ausdauer, Beharrlichkeit und Beständigkeit o 6% ihre Disziplin o 5% ihre Stabilität o 5% ihr Alter o 4% ihr Durchsetzungsvermögen, ihre Stärke
  • 14. Seite 14Radio Wien – Monarchie – April 2016 Stichprobenbeschreibung
  • 15. Seite 15Radio Wien – Monarchie – April 2016 4.1 Stichprobenbeschreibung Geschlecht Sample Size 300 männlich 48% weiblich 52% Alter Sample Size 300 14 - 19 Jahre 7% 20 - 29 Jahre 21% 30 - 39 Jahre 23% 40 - 49 Jahre 23% 50 - 59 Jahre 17% 60 - 65 Jahre 8% Bezirk Sample Size 300 1.,4.-9.Bezirk 12% 2.3.,20.Bezirk 14% 21.22.Bezirk 15% 10.11.Bezirk 13% 15.-19.Bezirk 17% 12.-14.,23.Bezirk 16% Speckgürtel 13% Berufstätigkeit Sample Size 300 Vollzeit berufstätig (30+ Stunden/Woche) 55% Teilzeit berufstätig (bis 29 Stunden/Woche) 11% Lehrling 1% Schüler 5% Student 5% In Umschulung 1% Zurzeit Arbeitslos 7% In Pension 10% Im Haushalt tätig 2% Anderes, nicht berufstätig 3% Schulbildung Sample Size 300 Pflichtschule (Volks-, Haupt-, Mittelschule, Polytechnikum) 12% Berufsschule (Lehre), Fach-/Handelsschule (ohne Matura) 48% Matura (AHS / BHS) / Hochschulreife 19% Hochschulverwandte Ausbildung (Akademie, College, ...) 4% Fachhochschul-/Uniabschluss, Hochschule 17% HH Größe Sample Size 300 1 Person 28% 2 Personen 36% 3 Personen 16% 4 Personen 16% Mehr als 4 Personen 4% Kinder U14 im HH Sample Size 300 Keine Kinder unter 14 Jahren 78% 1 Kind 11% 2 Kinder 9% 3 Kinder 1% 4 Kinder 0% Mehr als 4 Kinder 1%
  • 16. Seite 16Radio Wien – Monarchie – April 2016 Rückfragen/Kontakt
  • 17. Seite 17Radio Wien – Monarchie – April 2016 5. Rückfragen/Kontakt Studienleitung: Mag. Roland Führer Tel: +43 (0)1 512 8900 14 Mobil: +43 (0) 676 940 39 45 Mail: roland.fuehrer@meinungsraum.at Web: www.meinungsraum.at