Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
LEHREND FORSCHEN – FORSCHEND LERNEN     Praxisbericht des Lehrforschungsprojektes     „Raum-Expedition: Konstanz“ (SoSe 20...
ÜBERBLICK        • Konzept und Lernziele        • Seminaraufbau        • Einblicke in „Raum-Expedition: Konstanz“        •...
KONZEPT        VERBINDUNG VON THEORIE & PRAXIS        • Aneignung theoretischer und          methodologischer Ansätze     ...
SEMINARAUFBAU        •     14-tägige Sitzungen, freitags ,8.00 bis 17.00 Uhr        •     Sitzungen: Kombination von Theor...
EINBLICKE IN        „RAUM-EXPEDITION: KONSTANZ“        • 14 Studierende        • 3 Projekte, 3 Publikationen (Broschüren) ...
HERAUSFORDERUNG:        Orientierung für die        Gruppenarbeit in empirischen Projekten   6/12Eva-Christina Edinger
BEDARFE        • 2 Herausforderungen verbinden: empirisch          arbeiten und als Team forschen        • Den Gesamtverla...
WIKI „RAUM-EXPEDITION: KONSTANZ“                                           8/12Eva-Christina Edinger
LESSONS LEARNED        • Zeitaufwand: Synergien schaffen!        • Unterstützung der Kommunikation und          Organisati...
AUSBLICK: „PRODUKT FÜR DIE LEHRE“        • Modul 3-Arbeit        • Anleitung für Studierende für empirische          Grupp...
11/12Eva-Christina Edinger
DANKESCHÖN! FRAGEN?                                                    12/12Eva-Christina Edinger   www.spacesofknowledge....
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

EDINGER Lehrend forschen - forschend lernen 2012

663 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

EDINGER Lehrend forschen - forschend lernen 2012

  1. 1. LEHREND FORSCHEN – FORSCHEND LERNEN Praxisbericht des Lehrforschungsprojektes „Raum-Expedition: Konstanz“ (SoSe 2010) 1/12Eva-Christina Edinger
  2. 2. ÜBERBLICK • Konzept und Lernziele • Seminaraufbau • Einblicke in „Raum-Expedition: Konstanz“ • Herausforderungen an die Studierenden • Bedarfe der Studierenden • Lessons Learned aus der Perspektive der Lehrenden • Ausblick: Produkt für die Lehre 2/12Eva-Christina Edinger
  3. 3. KONZEPT VERBINDUNG VON THEORIE & PRAXIS • Aneignung theoretischer und methodologischer Ansätze anhand eines Konzepte selbstgestalteten Forschungsprojekts • Empirisches Feld: Theorien Gewählter Methoden Stadtraum von Konstanz Raum • Schlüsselkompetenzen: Projektmanagement, Teamwork Studien • Kontakt zu kooperierenden Institutionen 3/12Eva-Christina Edinger
  4. 4. SEMINARAUFBAU • 14-tägige Sitzungen, freitags ,8.00 bis 17.00 Uhr • Sitzungen: Kombination von Theorielektüre, Exkursion oder Expertengespräch und Gruppenarbeitsphase • Anforderung: Projektentwicklung und - durchführung, Ergebnispräsentation , Reflexionsbericht (13 ECTS) • Abschlusspräsentation vor Expertengremium 4/12Eva-Christina Edinger
  5. 5. EINBLICKE IN „RAUM-EXPEDITION: KONSTANZ“ • 14 Studierende • 3 Projekte, 3 Publikationen (Broschüren) • 4 Ergebnispräsentationen http://spacesofknowledge.com/lehre/raum-expedition-konstanz/5/12Eva-Christina Edinger
  6. 6. HERAUSFORDERUNG: Orientierung für die Gruppenarbeit in empirischen Projekten 6/12Eva-Christina Edinger
  7. 7. BEDARFE • 2 Herausforderungen verbinden: empirisch arbeiten und als Team forschen • Den Gesamtverlauf und zentrale Teilphasen eines empirischen Gruppenprojekts kennen • Planungs-, Handlungs- und Reflexionsebenen der gemeinschaftlichen Projektarbeit kennen „Dieses planerische Vorgehen war neu für mich, da ich zuvor nur sehr ausschnitthaft ein Projekt verfolgen konnte.“ (Reflexionsbericht B., S.4) 7/12Eva-Christina Edinger
  8. 8. WIKI „RAUM-EXPEDITION: KONSTANZ“ 8/12Eva-Christina Edinger
  9. 9. LESSONS LEARNED • Zeitaufwand: Synergien schaffen! • Unterstützung der Kommunikation und Organisation: Web 2.0-Lösungen (Ilias, Mendeley, Dropbox, Doodle) • Fehlende theoretische und praktische Kenntnisse der Studierenden zum Ablauf von Forschungsprojekten „Mir persönlich fehlte anfangs jedoch ein strukturierter Plan für die Durchführung der Aufgaben.“ (Reflexionsbericht A., S.3) 9/12Eva-Christina Edinger
  10. 10. AUSBLICK: „PRODUKT FÜR DIE LEHRE“ • Modul 3-Arbeit • Anleitung für Studierende für empirische Gruppenprojekte • 3 Blickwinkel: Allgemein, projektbezogen (Fallbeispiel), Werkzeugkasten • Publikation & Tool Eva-Christina Edinger & Anna Lipphardt: Empirische Gruppenprojekte: Konzipieren, Planen, Umsetzen, Reflektieren, Präsentieren, In: Leimgruber, et al. (Hrsg.): Empirisches Arbeiten in der Kulturanthropologie. (erscheint 2013) 10/12Eva-Christina Edinger
  11. 11. 11/12Eva-Christina Edinger
  12. 12. DANKESCHÖN! FRAGEN? 12/12Eva-Christina Edinger www.spacesofknowledge.com

×