Social Media in Organisationen
Strategie, Guidelines und Policy

Barbara Beringer

Social Media in Organisationen

1
These 1
Social Media ist kein Hype! Die Klientschaft der Sozialen
Arbeit und Jugendliche nutzen Social Media
«Heute kann j...
Empfehlung

Zur Überwindung des „Digital Gap“ (digitalen Grabens) sind
Institutionen der Sozialen Arbeit gefordert, sich m...
These 2
Soziale Institutionen nutzen Social Media kaum – im
Gegensatz zu Wirtschaft, Verwaltung und Politik
«Unabhängig da...
Empfehlung

Ein Social Media Profil Ihrer Institution bedarf eines
hohen Ressourceneinsatzes und ist ein strategischer
Ent...
These 3
Für Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen stellen nicht
die Sozialen Medien eine Gefahr dar, sondern die fehlend...
Empfehlung

Medienkompetenz und Regeln für den
Persönlichkeitsschutz geben Schutz für die
Institution, das Personal und di...
Soziale Arbeit & Social Media

Tagung Integras vom 14.11.2013
Social Media in Organisationen

13
Social Media Konzept
• Geschäftsleitung: StrategischerEntscheid

• Institution:
Social Media Guidelines / Medienkompetenze...
Strategischer Entscheid
• Definition Trägerschaft/Geschäftsleitung

• Ziel der Nutzung (intern, extern)?
• Regeln für die ...
Social Media Guidelines
• Zurückhaltend kommunizieren
• Keine internen/vertraulichen Informationen
• Private Nutzung: kein...
Social Media Policy
Organisatorische Grundlagen für die Institution
• Ziele setzen und messen
• Mehrwert und eigene Inhalt...
Zusammenfassung
• Social Media existiert – Social Media Konzept!!
• Institution: Entscheid gefordert

• Personal: Medienko...
These 4
Die Entwicklung vom Web 1.0 zu Web 3.0 stellt
uns gesellschaftlich und persönlich vor grosse
Herausforderungen.
«W...
Social Media in Organisationen

15
Tagung Integras vom 14.11.2013
Social Media in Organisationen

24
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media in Organisationen

1.335 Aufrufe

Veröffentlicht am

Strategie, Guidelines und Policy. Workshop am Praxisforum 2013 der FHNW "Soziale Arbeit und Social Media"

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.335
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
805
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media in Organisationen

  1. 1. Social Media in Organisationen Strategie, Guidelines und Policy Barbara Beringer Social Media in Organisationen 1
  2. 2. These 1 Social Media ist kein Hype! Die Klientschaft der Sozialen Arbeit und Jugendliche nutzen Social Media «Heute kann jeder ein Freiheitskämpfer sein, selbst ein Schwerstbehinderter: solange er noch in der Lage ist, einen Klick zu machen, kann er seinen Teil beitragen» David Siems, SL-Aktivist, Blogger Quelle: Leitfaden Soziale Arbeit & Social Media. Social Media in Organisationen 7
  3. 3. Empfehlung Zur Überwindung des „Digital Gap“ (digitalen Grabens) sind Institutionen der Sozialen Arbeit gefordert, sich mit der Thematik der Social Media auseinanderzusetzen. Social Media in Organisationen 8
  4. 4. These 2 Soziale Institutionen nutzen Social Media kaum – im Gegensatz zu Wirtschaft, Verwaltung und Politik «Unabhängig davon, ob sie diese selber nutzen, sind soziale Institutionen wie andere Organisationen und Unternehmen Gegenstand der Kommunikation in Social Media und müssen sich darauf einstellen, dass ihr Image in der Öffentlichkeit zunehmend durch diese Kommunikation geprägt sein wird.» Ursula Widmer, Rechtsanwältin , Dr. Widmer & Partner Quelle: Leitfaden Soziale Arbeit & Social Media Social Media in Organisationen 9 4
  5. 5. Empfehlung Ein Social Media Profil Ihrer Institution bedarf eines hohen Ressourceneinsatzes und ist ein strategischer Entscheid. Social Media in Organisationen 10
  6. 6. These 3 Für Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen stellen nicht die Sozialen Medien eine Gefahr dar, sondern die fehlende Medienkompetenz « Der beste Schutz vor den Gefahren der digitalen Medien ist die Befähigung zum Umgang mit ihnen. Die Förderung der Medienkompetenz innerhalb der Institutionen ist deshalb Plicht in der sozialpädagogischen Arbeit. » Monika Luginbühl, Dozentin BFF Bern Quelle: Fachzeitschrift Curaviva, Nr. 4/2013 Social Media in Organisationen 11
  7. 7. Empfehlung Medienkompetenz und Regeln für den Persönlichkeitsschutz geben Schutz für die Institution, das Personal und die Betroffenen Social Media in Organisationen 12
  8. 8. Soziale Arbeit & Social Media Tagung Integras vom 14.11.2013 Social Media in Organisationen 13
  9. 9. Social Media Konzept • Geschäftsleitung: StrategischerEntscheid • Institution: Social Media Guidelines / Medienkompetenzen Interne Regeln ergänzen / Persönlichkeitsschutz • Social Media Profile: Social Media Policy Social Media in Organisationen 14
  10. 10. Strategischer Entscheid • Definition Trägerschaft/Geschäftsleitung • Ziel der Nutzung (intern, extern)? • Regeln für die Nutzung / Schulung Medienkompetenzen? • Welche Kanäle? • Ressourcen für Konzeption/Umsetzung/Monitoring • Wer wird beauftragt? Social Media in Organisationen 15
  11. 11. Social Media Guidelines • Zurückhaltend kommunizieren • Keine internen/vertraulichen Informationen • Private Nutzung: keine geschäftliche E-Mail • Kommunikationsverantwortlichen bestimmen • Datenschutz und Persönlichkeitsschutz • Facebook: spezielle Empfehlungen • Separate Passworte für jeden Zugang Social Media in Organisationen 17
  12. 12. Social Media Policy Organisatorische Grundlagen für die Institution • Ziele setzen und messen • Mehrwert und eigene Inhalte bieten • Themen finden, publizieren, kommunizieren • Verantwortliche schulen, umsetzen, dranbleiben • Regeln für Mitarbeitende/Jugendliche/Referenzsysteme definieren Social Media in Organisationen 18
  13. 13. Zusammenfassung • Social Media existiert – Social Media Konzept!! • Institution: Entscheid gefordert • Personal: Medienkompetenz • Klientschaft: Persönlichkeitsschutz • Profil Institution: eilt nicht! Social Media in Organisationen 19
  14. 14. These 4 Die Entwicklung vom Web 1.0 zu Web 3.0 stellt uns gesellschaftlich und persönlich vor grosse Herausforderungen. «Wenn Sie kostenlose Dienste nutzen sind Sie kein Kunde, sondern das Produkt, das verkauft wird» Eric King Social Media in Organisationen 21
  15. 15. Social Media in Organisationen 15
  16. 16. Tagung Integras vom 14.11.2013 Social Media in Organisationen 24

×