1
 www.tugraz.at März 2014
S C I E N C E 
P A S S I O N 
T E C H N O L O G Y
 www.tugraz.at März 2014
Entwicklung eine...
2
 www.tugraz.at März 2014
2
 www.tugraz.at
Fragestellungen
 Entwurf und Entwicklung eines kollaborativen
Lernspieles f...
3
 www.tugraz.at März 2014
3
 www.tugraz.at
Spielkonzept
 bis zu 4 SpielerInnen
 Alter 8-9 Jahre
 Fragen aus Sachkund...
4
 www.tugraz.at März 2014
4
 www.tugraz.at
Guess Austria - Spielerregistrierung
 Ablauf:
 Name erfassen
 Spielfarbe ...
5
 www.tugraz.at März 2014
5
 www.tugraz.at
Guess Austria – Frage-Antwort-Runden
 Fragen aus SQLite-Datenbank
 4 Antwo...
6
 www.tugraz.at März 2014
6
 www.tugraz.at
 Bei Spielerregistrierung
 Wiedererkennen
 Bei Auswahl der Antwort
 Anza...
7
 www.tugraz.at März 2014
7
 www.tugraz.at
 Monopoly „Zapped“ Edition
 Leitfähige Farbe
 Anordnung der Punkte
als Un...
8
 www.tugraz.at März 2014
8
 www.tugraz.at
Eingabekarten – Entwicklung
 4 Kartensets
 Antwortkarte
 ID-Karte
 Leitf...
9
 www.tugraz.at März 2014
9
 www.tugraz.at
Guess Austria – Kartenerkennung I
 Anforderungen
 Anzahl der Touchpunkte a...
10
 www.tugraz.at März 2014
10
 www.tugraz.at
Guess Austria – Kartenerkennung II
GestureRecognizer
 auf View gebunden
...
11
 www.tugraz.at März 2014
11
 www.tugraz.at
 Diskreter GestureRecognizer
 Maximale Erkennungszeitraum
 Erkennung en...
12
 www.tugraz.at März 2014
12
 www.tugraz.at
Guess Austria – Kartenerkennung IV
ID-Karte festlegen - CardTemplate
 Dat...
13
 www.tugraz.at März 2014
13
 www.tugraz.at
Guess Austria – Kartenerkennung V
ID-Karte erkennen
 iOS: Zugriff auf CGP...
14
 www.tugraz.at März 2014
14
 www.tugraz.at
Erkenntnisse I
Qualität der Plastikkarten
 Plastikkarten sind teils zu un...
15
 www.tugraz.at März 2014
15
 www.tugraz.at
Erkenntnisse II
Verwendung der Plastikkarten
 Fehlerhafte Verwendung der ...
16
 www.tugraz.at März 2014
16
 www.tugraz.at
Erkenntnisse III
Kollaborative Zusammenarbeit
 Kinder arbeiten bei der Lö...
17
 www.tugraz.at März 2014
17
 www.tugraz.at
Chancen
 Dienst zur gezielten Erstellung von
gezielten Frage-Sets für Leh...
18
 www.tugraz.at März 2014
18
 www.tugraz.at
Antworten
 Kollaboratives Lernen?
 Kinder spielen gemeinsam
 Kinder unt...
19
 www.tugraz.at März 2014
19
 www.tugraz.at
Danke für die Aufmerksamkeit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Entwicklung eines kollaborativen Lernspiels unter der Verwendung von externen Plastikkarten zur Gesteneingabe bei iPads

788 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation der Masterarbeit an der Technischen Universität Graz

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Entwicklung eines kollaborativen Lernspiels unter der Verwendung von externen Plastikkarten zur Gesteneingabe bei iPads

  1. 1. 1  www.tugraz.at März 2014 S C I E N C E  P A S S I O N  T E C H N O L O G Y  www.tugraz.at März 2014 Entwicklung eines kollaborativen Lernspiels unter der Verwendung von externen Plastikkarten zur Gesteneingabe bei iPads Verfasser: Stefan Lexow Betreuer: Univ.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn. Martin Ebner Institut für Informationssysteme und Computer Medien
  2. 2. 2  www.tugraz.at März 2014 2  www.tugraz.at Fragestellungen  Entwurf und Entwicklung eines kollaborativen Lernspieles für das iPad  Evaluierung von Plastikkarten als alternative Eingabemöglichkeit
  3. 3. 3  www.tugraz.at März 2014 3  www.tugraz.at Spielkonzept  bis zu 4 SpielerInnen  Alter 8-9 Jahre  Fragen aus Sachkunde  Plastikkarten  Erkennen SpielerInnen  Auswahl Antwort
  4. 4. 4  www.tugraz.at März 2014 4  www.tugraz.at Guess Austria - Spielerregistrierung  Ablauf:  Name erfassen  Spielfarbe mit ID-Karten festlegen  Bedingungen:  Farbe darf nur einmalig verwendet werden
  5. 5. 5  www.tugraz.at März 2014 5  www.tugraz.at Guess Austria – Frage-Antwort-Runden  Fragen aus SQLite-Datenbank  4 Antwortmöglichkeiten  1-4 Punkte auf Eingabekarten  Eingabe nacheinander  Anzahl der Punkte pro Runde = Aktuelle Rundenzahl
  6. 6. 6  www.tugraz.at März 2014 6  www.tugraz.at  Bei Spielerregistrierung  Wiedererkennen  Bei Auswahl der Antwort  Anzahl erkennen  Eingabe über hervorgehobenes Scanfeld  Auflegen eines Teils der Karte in das Scanfeld Guess Austria - Karteneinsatz
  7. 7. 7  www.tugraz.at März 2014 7  www.tugraz.at  Monopoly „Zapped“ Edition  Leitfähige Farbe  Anordnung der Punkte als Unterscheidungsmerkmal  Punkt => Toucheerkennung Eingabekarten – Analyse
  8. 8. 8  www.tugraz.at März 2014 8  www.tugraz.at Eingabekarten – Entwicklung  4 Kartensets  Antwortkarte  ID-Karte  Leitfähige Farbe  Kohlenstoffbasiert  Unbedenklich  Plastikkartenrohlinge
  9. 9. 9  www.tugraz.at März 2014 9  www.tugraz.at Guess Austria – Kartenerkennung I  Anforderungen  Anzahl der Touchpunkte auf Karte erkennen  ID-Karte erkennen  ID-Kartentemplate festlegen
  10. 10. 10  www.tugraz.at März 2014 10  www.tugraz.at Guess Austria – Kartenerkennung II GestureRecognizer  auf View gebunden  erkennt Geste  „Recognized“ => Actionaufruf
  11. 11. 11  www.tugraz.at März 2014 11  www.tugraz.at  Diskreter GestureRecognizer  Maximale Erkennungszeitraum  Erkennung endet immer mit „Recognized“ Guess Austria – Kartenerkennung III CardScanTouchRecognizer
  12. 12. 12  www.tugraz.at März 2014 12  www.tugraz.at Guess Austria – Kartenerkennung IV ID-Karte festlegen - CardTemplate  Datenstruktur zur Speicherung von Koordinaten  Kann auf unterschiedliche Ausrichtungen reagieren  Koordinaten beziehen sich auf fixe View-Größe
  13. 13. 13  www.tugraz.at März 2014 13  www.tugraz.at Guess Austria – Kartenerkennung V ID-Karte erkennen  iOS: Zugriff auf CGPoints zu vermeiden  iOS: liegt UITouch innerhalb bestimmter View?  Liefert CGPoint  Strategie:  Templatekoordinaten iterieren  AccuracyThreshold berücksichtigen  Prüfen, ob CGPoint innerhalb Template liegt
  14. 14. 14  www.tugraz.at März 2014 14  www.tugraz.at Erkenntnisse I Qualität der Plastikkarten  Plastikkarten sind teils zu ungenau  Es kommt zu Fehlerkennungen  Mehr oder weniger Touches werden erkannt  Anwendungsfall entscheidend!  Registrierung  Antwort geben
  15. 15. 15  www.tugraz.at März 2014 15  www.tugraz.at Erkenntnisse II Verwendung der Plastikkarten  Fehlerhafte Verwendung der Plastikkarten möglich  Falsche Halten  Falsches Auflegen  Führt ebenfalls zu falschen Erkennungen  Kinder verstehen Verwendung rasch
  16. 16. 16  www.tugraz.at März 2014 16  www.tugraz.at Erkenntnisse III Kollaborative Zusammenarbeit  Kinder arbeiten bei der Lösungsfindung zusammen  Collaborative & Cooperative  Tipps zur Verwendung und zur Lösung werden ausgetauscht  Spiel erzeugt keine Prüfungssituation
  17. 17. 17  www.tugraz.at März 2014 17  www.tugraz.at Chancen  Dienst zur gezielten Erstellung von gezielten Frage-Sets für Lehrer  Erstellung von Spielkarten durch Kinder  Leitfähigkeit  Kapazitive Touchscreens  Gesten/Touch-Erkennung
  18. 18. 18  www.tugraz.at März 2014 18  www.tugraz.at Antworten  Kollaboratives Lernen?  Kinder spielen gemeinsam  Kinder unterstützen einander  Kinder tauschen Wissen aus  Plastikkarten als Eingabemöglichkeit geeignet?  Steuerung für Kinder leicht verständlich  Einfach zu implementieren  Exakte Anwendung notwendig  Anwendungsszenario mit Vergleich notwendig
  19. 19. 19  www.tugraz.at März 2014 19  www.tugraz.at Danke für die Aufmerksamkeit

×