SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Seite 1
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Zum Einfluss der Darstellung
von Rollenvorbildern auf die
Mensch-Technik-Interaktion
im demografischen Wandel
Christian Reinboth
Julia Schäfer
Thomas Schatz
Prof. Dr. Birgit Apfelbaum
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Seite 2
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Agenda
– Ausgangssituation und Forschungsfrage
– Finanzierung per Crowdfunding
– Großes mediales Interesse
– Methodisches Vorgehen
– Schlussfolgerungen
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Seite 3
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Ausgangssituation und Forschungsfrage
Wie wirken Rollenvorbilder für die MTIDW?
Ausgangssituation: Der demografische Wandel schreitet voran
– Beispiel: Der Anteil an Hochaltrigen wird sich in Halberstadt
zeitnah von 6,2% (2012) auf 10,6% (2030) rasant erhöhen
Zentrales Ziel: Wahrung der Selbständigkeit bis ins hohe Alter
– Moderne Informations- und Kommunikationstechnik wie etwa
Tablet-PCs, können die Verwirklichung dieses Ziels unterstützen
– Problem: Hohe Hürden bei der Technikakzeptanz durch Senioren
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Seite 4
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Ausgangssituation und Forschungsfrage
Wie wirken Rollenvorbilder für die MTIDW?
Forschungsfrage: Wie sollten Alterspioniere inszeniert werden?
 Alterspioniere sind positive Rollenvorbilder – Seniorinnen und
Senioren, die moderne Technik nutzen und so Präzedenzfälle
schaffen, an denen Altersgenossen/innen Geschmack finden
 Sicher ist, dass Alterspioniere wirken – aber worauf kommt es an?
Alter Geschlecht Art der Darstellung
Humor Alltagsnähe …
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Seite 5
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Ausgangssituation und Forschungsfrage
Wie wirken Rollenvorbilder für die MTIDW?
Ziel: Ermittlung der Wirkung von Alterspionieren auf Senior/innen
– Erstellung von kurzen Demonstrationsvideos („Silver Clips“),
in denen ältere Menschen moderne Technik sinnvoll einsetzen
– Variation von Geschlecht (männlich/weiblich) und Alltagsnähe
(Sicherheitsbügeleisen, eBook-Reader, Videotelefonie über
Skype) unter ansonsten gleichbleibenden Bedingungen
– Nutzung der Videos für leitfadengestützte Einzelinterviews
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Seite 6
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Finanzierung per Crowdfunding
Pionierversuch an der HS Harz
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Die Finanzierung erfolgte über
die Plattform Sciencestarter.de
– 67 Fans
– 29 Spender
– 62 Blogbeiträge
– 4.500 Euro (128%)
http://www.silver-clips.de
http://www.sciencestarter.de
Logo der Crowdfunding-Plattform http://www.sciencestarter.de
Seite 7
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Großes mediales Interesse am Crowdfunding
Volksstimme, Mitteldeutsche Zeitung & MDR
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Beiträge in der Harzer Volksstimme vom 08.01.2014 bzw. vom 17.06.2014
Seite 8
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Spielszene zur Nutzung von Tablet-PCs
Ausschnitt aus einem der „Silver Clips“
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Darstellerin: Sigrun Libora
Seite 9
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Interviews in zwei Seniorenberatungsstellen
BMBF – Wanzleben-Börde – Halberstadt
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Foto: Eingang der Senioren-Technik-Beratungsstelle in Halberstadt
Seite 10
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Methodisches Vorgehen
Videoclips – Interviews – Analysen
– Für die Generierung von Hypothesen zum Einfluss der
Inszenierung von Rollenvorbildern werden die Clips in
leitfadengestützte Interviews zur MTIDW eingebunden
– Vorteil: Aussagen zu den – im Vorfeld nicht angekündigten –
Clips können am Ende der Interviews mit zuvor geäußerten
Technikkonzeptionen verglichen werden
– Durch die Erfassung soziodemografischer Merkmale wird untersucht,
wie Ausprägungen der technikorientierten Argumentation mit den sozio-
demografischen Eigenschaften, dem Konzept der Technikgenerationen
und den Lebensplänen Älterer zusammenhängen
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Seite 11
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Erste Schlussfolgerungen (1)
Arbeitshypothesen zu Rollenvorbildern
– Es sind nur solche Vorbilder relevant, die einen klaren
Bezug zur eigenen, alltäglichen Lebensführung haben
– Die Vorbildrolle kann sich umso mehr entfalten, als Konno-
tationen zu Defiziten der Altersphase vermieden werden
– Das Rollenvorbild macht weiterhin einen starken Eindruck,
wenn man mit dem Nachahmen eine zusätzliche Distanz
zwischen sich und die „Alten“ legen kann
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Seite 12
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Erste Schlussfolgerungen (2)
Arbeitshypothesen zu Rollenvorbildern
– Der Gewinn an sozialem Prestige, der mit dem Nachahmen des
Rollenvorbildes verbunden sein kann, wirkt zusätzlich motivierend
– Die Vorbildrolle in der Anwendung von Technik wird jedoch
kleiner, wenn damit Sonderfunktionen offeriert werden, die
der Substituierung von altersbedingten Abbauprozessen dienen
– Zusammenfassend ist zu vermuten, dass die Durchsetzungs-
kraft von Rollenvorbildern steigt, je weiter sie sich von der als
Defizitkategorie gedachten Lebensphase Alter abheben
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
Seite 13
FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz
Christian Reinboth, Dipl.-Wi.Inf.(FH)
Telefon +49 3943 – 896
Telefax +49 3943 – 399
E-Mail creinboth@hs-harz.de
Friedrichstraße 57 –  59
38855 Wernigerode
Tag der Demografieforschung | 15.04.2015
C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten GenerationEine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Dr. Achim Bonte
 
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige WissensräumeZukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Dr. Achim Bonte
 
Förderung von Open Access für Monografien TU Berlin 20180906
Förderung von Open Access für Monografien TU Berlin 20180906Förderung von Open Access für Monografien TU Berlin 20180906
Förderung von Open Access für Monografien TU Berlin 20180906
Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin
 
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Thomas Hapke
 
Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014
Dr. Achim Bonte
 
Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!
Dr. Achim Bonte
 
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010
Dr. Achim Bonte
 
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013
Dr. Achim Bonte
 
Forschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienForschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-Repositorien
Heinz Pampel
 
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im InformationszeitalterZukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Makerspace
SLUB MakerspaceSLUB Makerspace
SLUB Makerspace
Dr. Achim Bonte
 
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in DeutschlandEuropeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
Europeana Newspapers
 
SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011
Dr. Achim Bonte
 
RFID: Umstieg auf das Dänische Datenmodell und neue Selbstverbucher an TU und...
RFID: Umstieg auf das Dänische Datenmodell und neue Selbstverbucher an TU und...RFID: Umstieg auf das Dänische Datenmodell und neue Selbstverbucher an TU und...
RFID: Umstieg auf das Dänische Datenmodell und neue Selbstverbucher an TU und...
Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin
 
co:op-READ-Convention Marburg - Annegret Wenz-Haubfleisch
co:op-READ-Convention Marburg - Annegret Wenz-Haubfleischco:op-READ-Convention Marburg - Annegret Wenz-Haubfleisch
co:op-READ-Convention Marburg - Annegret Wenz-Haubfleisch
ICARUS - International Centre for Archival Research
 
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Dr. Achim Bonte
 
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
Michael Golsch
 

Was ist angesagt? (20)

Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten GenerationEine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
 
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige WissensräumeZukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
 
Förderung von Open Access für Monografien TU Berlin 20180906
Förderung von Open Access für Monografien TU Berlin 20180906Förderung von Open Access für Monografien TU Berlin 20180906
Förderung von Open Access für Monografien TU Berlin 20180906
 
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
 
Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?
 
SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014
 
Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!
 
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
 
SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010
 
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
 
SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013
 
Forschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienForschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-Repositorien
 
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im InformationszeitalterZukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
 
SLUB Makerspace
SLUB MakerspaceSLUB Makerspace
SLUB Makerspace
 
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in DeutschlandEuropeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
 
SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011
 
RFID: Umstieg auf das Dänische Datenmodell und neue Selbstverbucher an TU und...
RFID: Umstieg auf das Dänische Datenmodell und neue Selbstverbucher an TU und...RFID: Umstieg auf das Dänische Datenmodell und neue Selbstverbucher an TU und...
RFID: Umstieg auf das Dänische Datenmodell und neue Selbstverbucher an TU und...
 
co:op-READ-Convention Marburg - Annegret Wenz-Haubfleisch
co:op-READ-Convention Marburg - Annegret Wenz-Haubfleischco:op-READ-Convention Marburg - Annegret Wenz-Haubfleisch
co:op-READ-Convention Marburg - Annegret Wenz-Haubfleisch
 
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
 
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
 

Andere mochten auch

Das neue Exchange 2013 - Updates
Das neue Exchange 2013  - UpdatesDas neue Exchange 2013  - Updates
Das neue Exchange 2013 - Updates
GWAVA
 
Vertriebskanäle der zukunft
Vertriebskanäle der zukunftVertriebskanäle der zukunft
Vertriebskanäle der zukunft
Thomas Dmoch
 
Terrence Allison Resume 1
Terrence Allison Resume 1Terrence Allison Resume 1
Terrence Allison Resume 1
Terrence Allison
 
How to Market Your Nonprofit's Impact to Maximize Your Fundraising ROI
How to Market Your Nonprofit's Impact to Maximize Your Fundraising ROIHow to Market Your Nonprofit's Impact to Maximize Your Fundraising ROI
How to Market Your Nonprofit's Impact to Maximize Your Fundraising ROI
HubSpot
 
13 the phillips curve and expectations theory
 13 the phillips curve and expectations theory 13 the phillips curve and expectations theory
13 the phillips curve and expectations theory
NepDevWiki
 
AS Macro Fiscal Policy Questions
AS Macro Fiscal Policy QuestionsAS Macro Fiscal Policy Questions
AS Macro Fiscal Policy Questions
tutor2u
 
Aortic Dissection
Aortic DissectionAortic Dissection
Aortic Dissection
zrahman
 
Government fiscal policy and the economy
Government fiscal policy and the economyGovernment fiscal policy and the economy
Government fiscal policy and the economy
tutor2u
 
Doppler ultrasound of the kidneys 1
Doppler ultrasound of the kidneys 1Doppler ultrasound of the kidneys 1
Doppler ultrasound of the kidneys 1
Dr. Muhammad Bin Zulfiqar
 
Ventricular septal defect, congenital heart disease
Ventricular septal defect,  congenital heart diseaseVentricular septal defect,  congenital heart disease
Ventricular septal defect, congenital heart disease
Shabnam Mohammadzadeh
 
Civil Family Law - Promise to Marry (Betrothal)
Civil Family Law - Promise to Marry (Betrothal)Civil Family Law - Promise to Marry (Betrothal)
Civil Family Law - Promise to Marry (Betrothal)
Azrin Hafiz
 
Pengelolaan keu desa
Pengelolaan keu desaPengelolaan keu desa
Pengelolaan keu desa
Dodik mer
 
AS Macro: The Effectiveness of UK Macro-Economic Policies
AS Macro: The Effectiveness of UK Macro-Economic PoliciesAS Macro: The Effectiveness of UK Macro-Economic Policies
AS Macro: The Effectiveness of UK Macro-Economic Policies
tutor2u
 
Long run aggregate_supply
Long run aggregate_supplyLong run aggregate_supply
Long run aggregate_supply
mattbentley34
 
Lra 2016 professional development
Lra 2016 professional development Lra 2016 professional development
Lra 2016 professional development
Erin Elizabeth
 
karen torres cv
karen torres cvkaren torres cv
karen torres cv
KHAREN TORRES
 
Doppler us of the kidneys 2
Doppler us of the kidneys 2Doppler us of the kidneys 2
Doppler us of the kidneys 2
Dr. Muhammad Bin Zulfiqar
 
laporan arus kas
laporan arus kaslaporan arus kas
laporan arus kas
septianbekti
 
Requirement Gathering & Rapid Prototyping
Requirement Gathering & Rapid PrototypingRequirement Gathering & Rapid Prototyping
Requirement Gathering & Rapid Prototyping
Aurobindo Nayak
 
Comprehensive Agrarian Reform
Comprehensive Agrarian ReformComprehensive Agrarian Reform
Comprehensive Agrarian Reform
lowell0916
 

Andere mochten auch (20)

Das neue Exchange 2013 - Updates
Das neue Exchange 2013  - UpdatesDas neue Exchange 2013  - Updates
Das neue Exchange 2013 - Updates
 
Vertriebskanäle der zukunft
Vertriebskanäle der zukunftVertriebskanäle der zukunft
Vertriebskanäle der zukunft
 
Terrence Allison Resume 1
Terrence Allison Resume 1Terrence Allison Resume 1
Terrence Allison Resume 1
 
How to Market Your Nonprofit's Impact to Maximize Your Fundraising ROI
How to Market Your Nonprofit's Impact to Maximize Your Fundraising ROIHow to Market Your Nonprofit's Impact to Maximize Your Fundraising ROI
How to Market Your Nonprofit's Impact to Maximize Your Fundraising ROI
 
13 the phillips curve and expectations theory
 13 the phillips curve and expectations theory 13 the phillips curve and expectations theory
13 the phillips curve and expectations theory
 
AS Macro Fiscal Policy Questions
AS Macro Fiscal Policy QuestionsAS Macro Fiscal Policy Questions
AS Macro Fiscal Policy Questions
 
Aortic Dissection
Aortic DissectionAortic Dissection
Aortic Dissection
 
Government fiscal policy and the economy
Government fiscal policy and the economyGovernment fiscal policy and the economy
Government fiscal policy and the economy
 
Doppler ultrasound of the kidneys 1
Doppler ultrasound of the kidneys 1Doppler ultrasound of the kidneys 1
Doppler ultrasound of the kidneys 1
 
Ventricular septal defect, congenital heart disease
Ventricular septal defect,  congenital heart diseaseVentricular septal defect,  congenital heart disease
Ventricular septal defect, congenital heart disease
 
Civil Family Law - Promise to Marry (Betrothal)
Civil Family Law - Promise to Marry (Betrothal)Civil Family Law - Promise to Marry (Betrothal)
Civil Family Law - Promise to Marry (Betrothal)
 
Pengelolaan keu desa
Pengelolaan keu desaPengelolaan keu desa
Pengelolaan keu desa
 
AS Macro: The Effectiveness of UK Macro-Economic Policies
AS Macro: The Effectiveness of UK Macro-Economic PoliciesAS Macro: The Effectiveness of UK Macro-Economic Policies
AS Macro: The Effectiveness of UK Macro-Economic Policies
 
Long run aggregate_supply
Long run aggregate_supplyLong run aggregate_supply
Long run aggregate_supply
 
Lra 2016 professional development
Lra 2016 professional development Lra 2016 professional development
Lra 2016 professional development
 
karen torres cv
karen torres cvkaren torres cv
karen torres cv
 
Doppler us of the kidneys 2
Doppler us of the kidneys 2Doppler us of the kidneys 2
Doppler us of the kidneys 2
 
laporan arus kas
laporan arus kaslaporan arus kas
laporan arus kas
 
Requirement Gathering & Rapid Prototyping
Requirement Gathering & Rapid PrototypingRequirement Gathering & Rapid Prototyping
Requirement Gathering & Rapid Prototyping
 
Comprehensive Agrarian Reform
Comprehensive Agrarian ReformComprehensive Agrarian Reform
Comprehensive Agrarian Reform
 

Ähnlich wie Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Interaktion im demografischen Wandel

Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Jutta Pauschenwein
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Tanja Jadin
 
Medien – Technik – Musizieren | Smartphones und Tablets im Vokal- und Instrum...
Medien – Technik – Musizieren | Smartphones und Tablets im Vokal- und Instrum...Medien – Technik – Musizieren | Smartphones und Tablets im Vokal- und Instrum...
Medien – Technik – Musizieren | Smartphones und Tablets im Vokal- und Instrum...
Forschungsstelle Appmusik
 
Kommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
Kommunikationswissenschaftliche OnlineforschungKommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
Kommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
Jan Schmidt
 
Zukünftige Herausforderungen für den Medieneinsatz in der Schule
Zukünftige Herausforderungen für den Medieneinsatz in der SchuleZukünftige Herausforderungen für den Medieneinsatz in der Schule
Zukünftige Herausforderungen für den Medieneinsatz in der Schule
Petra Grell
 
Social-Web-Angebote im Alltag von Jugendlichen
Social-Web-Angebote im Alltag von JugendlichenSocial-Web-Angebote im Alltag von Jugendlichen
Social-Web-Angebote im Alltag von Jugendlichen
Jan Schmidt
 
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-AusschreibungWIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
Malte Paw
 
Kinderrechte, Demokratiebildung und Partizipation_Prof. Dr. Ulrich Deinet_Hoc...
Kinderrechte, Demokratiebildung und Partizipation_Prof. Dr. Ulrich Deinet_Hoc...Kinderrechte, Demokratiebildung und Partizipation_Prof. Dr. Ulrich Deinet_Hoc...
Kinderrechte, Demokratiebildung und Partizipation_Prof. Dr. Ulrich Deinet_Hoc...
Jörg Marquardt
 
Schaffert & Hilzensauer: Eine (kritische) Rueckschau auf E-Portfolios und ei...
Schaffert & Hilzensauer: Eine (kritische) Rueckschau auf E-Portfolios und ei...Schaffert & Hilzensauer: Eine (kritische) Rueckschau auf E-Portfolios und ei...
Schaffert & Hilzensauer: Eine (kritische) Rueckschau auf E-Portfolios und ei...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
davidroethler
 
Landeselterntag 2019 web
Landeselterntag 2019 webLandeselterntag 2019 web
Landeselterntag 2019 web
Christian Kleinhanß
 
betterplace lab Trendreport 2012
betterplace lab Trendreport 2012betterplace lab Trendreport 2012
betterplace lab Trendreport 2012
betterplace lab
 
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im MusikunterrichtNeue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Forschungsstelle Appmusik
 
Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...
eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...
eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...
Hans-Dieter Zimmermann
 
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
betterplace lab
 
Grell Regionalkonferenz der Weiterbildung Düsseldorf 9 Okt. 2019
Grell Regionalkonferenz der Weiterbildung Düsseldorf 9 Okt. 2019Grell Regionalkonferenz der Weiterbildung Düsseldorf 9 Okt. 2019
Grell Regionalkonferenz der Weiterbildung Düsseldorf 9 Okt. 2019
Petra Grell
 
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & KlangcollageExpertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Matthias Krebs
 

Ähnlich wie Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Interaktion im demografischen Wandel (20)

Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
 
Medien – Technik – Musizieren | Smartphones und Tablets im Vokal- und Instrum...
Medien – Technik – Musizieren | Smartphones und Tablets im Vokal- und Instrum...Medien – Technik – Musizieren | Smartphones und Tablets im Vokal- und Instrum...
Medien – Technik – Musizieren | Smartphones und Tablets im Vokal- und Instrum...
 
Kommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
Kommunikationswissenschaftliche OnlineforschungKommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
Kommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
 
Zukünftige Herausforderungen für den Medieneinsatz in der Schule
Zukünftige Herausforderungen für den Medieneinsatz in der SchuleZukünftige Herausforderungen für den Medieneinsatz in der Schule
Zukünftige Herausforderungen für den Medieneinsatz in der Schule
 
Social-Web-Angebote im Alltag von Jugendlichen
Social-Web-Angebote im Alltag von JugendlichenSocial-Web-Angebote im Alltag von Jugendlichen
Social-Web-Angebote im Alltag von Jugendlichen
 
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-AusschreibungWIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
 
Ws09 manuel fuchs_de
Ws09 manuel fuchs_deWs09 manuel fuchs_de
Ws09 manuel fuchs_de
 
Kinderrechte, Demokratiebildung und Partizipation_Prof. Dr. Ulrich Deinet_Hoc...
Kinderrechte, Demokratiebildung und Partizipation_Prof. Dr. Ulrich Deinet_Hoc...Kinderrechte, Demokratiebildung und Partizipation_Prof. Dr. Ulrich Deinet_Hoc...
Kinderrechte, Demokratiebildung und Partizipation_Prof. Dr. Ulrich Deinet_Hoc...
 
Schaffert & Hilzensauer: Eine (kritische) Rueckschau auf E-Portfolios und ei...
Schaffert & Hilzensauer: Eine (kritische) Rueckschau auf E-Portfolios und ei...Schaffert & Hilzensauer: Eine (kritische) Rueckschau auf E-Portfolios und ei...
Schaffert & Hilzensauer: Eine (kritische) Rueckschau auf E-Portfolios und ei...
 
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
 
Landeselterntag 2019 web
Landeselterntag 2019 webLandeselterntag 2019 web
Landeselterntag 2019 web
 
betterplace lab Trendreport 2012
betterplace lab Trendreport 2012betterplace lab Trendreport 2012
betterplace lab Trendreport 2012
 
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im MusikunterrichtNeue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
 
Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012
 
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
 
eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...
eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...
eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...
 
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
 
Grell Regionalkonferenz der Weiterbildung Düsseldorf 9 Okt. 2019
Grell Regionalkonferenz der Weiterbildung Düsseldorf 9 Okt. 2019Grell Regionalkonferenz der Weiterbildung Düsseldorf 9 Okt. 2019
Grell Regionalkonferenz der Weiterbildung Düsseldorf 9 Okt. 2019
 
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & KlangcollageExpertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
 

Mehr von Christian Reinboth

Lichtpunktkartierung und Lichtplanung
Lichtpunktkartierung und LichtplanungLichtpunktkartierung und Lichtplanung
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung
Christian Reinboth
 
Wahrscheinlichkeitslehre
WahrscheinlichkeitslehreWahrscheinlichkeitslehre
Wahrscheinlichkeitslehre
Christian Reinboth
 
Statistik II
Statistik IIStatistik II
Statistik II
Christian Reinboth
 
Statistik I
Statistik IStatistik I
Statistik I
Christian Reinboth
 
Einführung in DIALux
Einführung in DIALuxEinführung in DIALux
Einführung in DIALux
Christian Reinboth
 
Einführung in SPSS
Einführung in SPSSEinführung in SPSS
Einführung in SPSS
Christian Reinboth
 
Digitale Wunddokumentation und Wundfotografie
Digitale Wunddokumentation und WundfotografieDigitale Wunddokumentation und Wundfotografie
Digitale Wunddokumentation und Wundfotografie
Christian Reinboth
 
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
Christian Reinboth
 
Light Pollution and LED Lighting
Light Pollution and LED LightingLight Pollution and LED Lighting
Light Pollution and LED Lighting
Christian Reinboth
 
Lichtplanung und optische Messtechnik
Lichtplanung und optische MesstechnikLichtplanung und optische Messtechnik
Lichtplanung und optische Messtechnik
Christian Reinboth
 
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
Christian Reinboth
 
Crowdfunding von Forschungsprojekten
Crowdfunding von ForschungsprojektenCrowdfunding von Forschungsprojekten
Crowdfunding von Forschungsprojekten
Christian Reinboth
 
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im AußenbereichVorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Christian Reinboth
 
Abschlussbericht MOPF
Abschlussbericht MOPFAbschlussbericht MOPF
Abschlussbericht MOPF
Christian Reinboth
 
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
Christian Reinboth
 
LEDs in der Außenbeleuchtung
LEDs in der AußenbeleuchtungLEDs in der Außenbeleuchtung
LEDs in der Außenbeleuchtung
Christian Reinboth
 
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGISErstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
Christian Reinboth
 
An Introduction to Operations Management
An Introduction to Operations ManagementAn Introduction to Operations Management
An Introduction to Operations Management
Christian Reinboth
 
Das Jahr 1923
Das Jahr 1923Das Jahr 1923
Das Jahr 1923
Christian Reinboth
 
Impressionen vom AAL-Lehrgang an der MHH
Impressionen vom AAL-Lehrgang an der MHHImpressionen vom AAL-Lehrgang an der MHH
Impressionen vom AAL-Lehrgang an der MHH
Christian Reinboth
 

Mehr von Christian Reinboth (20)

Lichtpunktkartierung und Lichtplanung
Lichtpunktkartierung und LichtplanungLichtpunktkartierung und Lichtplanung
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung
 
Wahrscheinlichkeitslehre
WahrscheinlichkeitslehreWahrscheinlichkeitslehre
Wahrscheinlichkeitslehre
 
Statistik II
Statistik IIStatistik II
Statistik II
 
Statistik I
Statistik IStatistik I
Statistik I
 
Einführung in DIALux
Einführung in DIALuxEinführung in DIALux
Einführung in DIALux
 
Einführung in SPSS
Einführung in SPSSEinführung in SPSS
Einführung in SPSS
 
Digitale Wunddokumentation und Wundfotografie
Digitale Wunddokumentation und WundfotografieDigitale Wunddokumentation und Wundfotografie
Digitale Wunddokumentation und Wundfotografie
 
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
 
Light Pollution and LED Lighting
Light Pollution and LED LightingLight Pollution and LED Lighting
Light Pollution and LED Lighting
 
Lichtplanung und optische Messtechnik
Lichtplanung und optische MesstechnikLichtplanung und optische Messtechnik
Lichtplanung und optische Messtechnik
 
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
 
Crowdfunding von Forschungsprojekten
Crowdfunding von ForschungsprojektenCrowdfunding von Forschungsprojekten
Crowdfunding von Forschungsprojekten
 
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im AußenbereichVorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
 
Abschlussbericht MOPF
Abschlussbericht MOPFAbschlussbericht MOPF
Abschlussbericht MOPF
 
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
 
LEDs in der Außenbeleuchtung
LEDs in der AußenbeleuchtungLEDs in der Außenbeleuchtung
LEDs in der Außenbeleuchtung
 
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGISErstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
 
An Introduction to Operations Management
An Introduction to Operations ManagementAn Introduction to Operations Management
An Introduction to Operations Management
 
Das Jahr 1923
Das Jahr 1923Das Jahr 1923
Das Jahr 1923
 
Impressionen vom AAL-Lehrgang an der MHH
Impressionen vom AAL-Lehrgang an der MHHImpressionen vom AAL-Lehrgang an der MHH
Impressionen vom AAL-Lehrgang an der MHH
 

Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Interaktion im demografischen Wandel

  • 1. Seite 1 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Interaktion im demografischen Wandel Christian Reinboth Julia Schäfer Thomas Schatz Prof. Dr. Birgit Apfelbaum Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
  • 2. Seite 2 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Agenda – Ausgangssituation und Forschungsfrage – Finanzierung per Crowdfunding – Großes mediales Interesse – Methodisches Vorgehen – Schlussfolgerungen Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
  • 3. Seite 3 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Ausgangssituation und Forschungsfrage Wie wirken Rollenvorbilder für die MTIDW? Ausgangssituation: Der demografische Wandel schreitet voran – Beispiel: Der Anteil an Hochaltrigen wird sich in Halberstadt zeitnah von 6,2% (2012) auf 10,6% (2030) rasant erhöhen Zentrales Ziel: Wahrung der Selbständigkeit bis ins hohe Alter – Moderne Informations- und Kommunikationstechnik wie etwa Tablet-PCs, können die Verwirklichung dieses Ziels unterstützen – Problem: Hohe Hürden bei der Technikakzeptanz durch Senioren Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
  • 4. Seite 4 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Ausgangssituation und Forschungsfrage Wie wirken Rollenvorbilder für die MTIDW? Forschungsfrage: Wie sollten Alterspioniere inszeniert werden?  Alterspioniere sind positive Rollenvorbilder – Seniorinnen und Senioren, die moderne Technik nutzen und so Präzedenzfälle schaffen, an denen Altersgenossen/innen Geschmack finden  Sicher ist, dass Alterspioniere wirken – aber worauf kommt es an? Alter Geschlecht Art der Darstellung Humor Alltagsnähe … Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
  • 5. Seite 5 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Ausgangssituation und Forschungsfrage Wie wirken Rollenvorbilder für die MTIDW? Ziel: Ermittlung der Wirkung von Alterspionieren auf Senior/innen – Erstellung von kurzen Demonstrationsvideos („Silver Clips“), in denen ältere Menschen moderne Technik sinnvoll einsetzen – Variation von Geschlecht (männlich/weiblich) und Alltagsnähe (Sicherheitsbügeleisen, eBook-Reader, Videotelefonie über Skype) unter ansonsten gleichbleibenden Bedingungen – Nutzung der Videos für leitfadengestützte Einzelinterviews Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
  • 6. Seite 6 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Finanzierung per Crowdfunding Pionierversuch an der HS Harz Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum Die Finanzierung erfolgte über die Plattform Sciencestarter.de – 67 Fans – 29 Spender – 62 Blogbeiträge – 4.500 Euro (128%) http://www.silver-clips.de http://www.sciencestarter.de Logo der Crowdfunding-Plattform http://www.sciencestarter.de
  • 7. Seite 7 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Großes mediales Interesse am Crowdfunding Volksstimme, Mitteldeutsche Zeitung & MDR Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum Beiträge in der Harzer Volksstimme vom 08.01.2014 bzw. vom 17.06.2014
  • 8. Seite 8 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Spielszene zur Nutzung von Tablet-PCs Ausschnitt aus einem der „Silver Clips“ Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum Darstellerin: Sigrun Libora
  • 9. Seite 9 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Interviews in zwei Seniorenberatungsstellen BMBF – Wanzleben-Börde – Halberstadt Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum Foto: Eingang der Senioren-Technik-Beratungsstelle in Halberstadt
  • 10. Seite 10 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Methodisches Vorgehen Videoclips – Interviews – Analysen – Für die Generierung von Hypothesen zum Einfluss der Inszenierung von Rollenvorbildern werden die Clips in leitfadengestützte Interviews zur MTIDW eingebunden – Vorteil: Aussagen zu den – im Vorfeld nicht angekündigten – Clips können am Ende der Interviews mit zuvor geäußerten Technikkonzeptionen verglichen werden – Durch die Erfassung soziodemografischer Merkmale wird untersucht, wie Ausprägungen der technikorientierten Argumentation mit den sozio- demografischen Eigenschaften, dem Konzept der Technikgenerationen und den Lebensplänen Älterer zusammenhängen Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
  • 11. Seite 11 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Erste Schlussfolgerungen (1) Arbeitshypothesen zu Rollenvorbildern – Es sind nur solche Vorbilder relevant, die einen klaren Bezug zur eigenen, alltäglichen Lebensführung haben – Die Vorbildrolle kann sich umso mehr entfalten, als Konno- tationen zu Defiziten der Altersphase vermieden werden – Das Rollenvorbild macht weiterhin einen starken Eindruck, wenn man mit dem Nachahmen eine zusätzliche Distanz zwischen sich und die „Alten“ legen kann Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
  • 12. Seite 12 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Erste Schlussfolgerungen (2) Arbeitshypothesen zu Rollenvorbildern – Der Gewinn an sozialem Prestige, der mit dem Nachahmen des Rollenvorbildes verbunden sein kann, wirkt zusätzlich motivierend – Die Vorbildrolle in der Anwendung von Technik wird jedoch kleiner, wenn damit Sonderfunktionen offeriert werden, die der Substituierung von altersbedingten Abbauprozessen dienen – Zusammenfassend ist zu vermuten, dass die Durchsetzungs- kraft von Rollenvorbildern steigt, je weiter sie sich von der als Defizitkategorie gedachten Lebensphase Alter abheben Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum
  • 13. Seite 13 FB Verwaltungswissenschaften | Hochschule Harz Christian Reinboth, Dipl.-Wi.Inf.(FH) Telefon +49 3943 – 896 Telefax +49 3943 – 399 E-Mail creinboth@hs-harz.de Friedrichstraße 57 –  59 38855 Wernigerode Tag der Demografieforschung | 15.04.2015 C. Reinboth, J. Schäfer, T. Schatz & B. Apfelbaum