SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Prozessdigitalisierung 2.0 –
von der Idee bis zur Umsetzung
AGENDA
Prozess-
digitalisierung 2.0
Ihr Weg in die
Digitalisierung
Praxisbeispiele
Digitalisierung
Förderprogramme
Digitalisierung
03
02
01 04
3
Digitalisierung – was genau ist das?
● Umwandlung analoger zu digitalen Prozessen
● Verarbeitung/Speicherung von Daten in einem digitalen System
● Vernetzung von Systemen
● Digitale Präsenz
è …zielgerichtete Identifikation und das konsequente Ausschöpfen von
Potenzialen, die sich aus Digitaltechnik ergeben!
Prozessdigitalisierung 2.0
„Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren,
dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess“
Thorsten Dirks, CEO Telefónica Deutschland
4
Digitalisierung – wieso, weshalb, warum?
Prozessdigitalisierung 2.0
ü Orientierung an den sich verändernden Kundenbedürfnissen
ü Optimierung von analogen Abläufen
ü Nachhaltige Produktivitätssteigerung
ü Reduktion Ihrer Zeitaufwände & Kosten
ü Hohes Maß an Transparenz & Nachvollziehbarkeit
ü Schnellere Verarbeitung, Verteilung und Vervielfältigung von Daten
5
Prozessdigitalisierung 2.0
Digitalisierung – wie erkenne ich mein Potenzial?
● Viele Systembrüche
● Diverse Datenquellen
● Viele verschiedene Zuständigkeiten
● Manuelle Prüfprozesse
● Manuelle Benachrichtigungsketten
6
Folgende Fragen sollten gestellt werden…
Ihr Weg in die Prozessdigitalisierung
● Welche Prozesse sind zurzeit sehr zeit-/kostenintensiv?
● Was ist meine Motivation? Wo liegt mein Potenzial?
● Wie setzt sich meine digitale Infrastruktur zusammen?
● Wer ist von den Prozessen betroffen? Wer kann es firmenintern umsetzen?
● Wie ist mein Kosten- und Nutzen-Verhältnis?
7
In 3 Steps von der Idee bis zur Umsetzung
Ihr Weg in die Prozessdigitalisierung
1. Kennenlernen &
Bestandsaufnahme
Kostenloses Erstgespräch
Kennenlernen & Austausch
Aufnahme Ihrer
Herausforderungen,
Wünsche, Anforderungen
2. IT-Analyse &
Potenzial-Analyse
Durchführung einer
IST- und Potenzial-Analyse
Vertiefung ausgewählter
Prozessketten
Vor-Prüfung der Maßnahmen
3. Konzepterstellung &
Umsetzung
Erstellung eines Konzeptes
und Projektplans
Umsetzung der Maßnahmen
Controlling, Abschluss,
Weiterentwicklung
8
1/3: Automatisierte Angebots- und Rechnungserstellung
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Branche: IT & Software | Investitionsvolumen: 20-50 Tsd € | Mitarbeiter: 50
Herausforderungen
• Hoher Zeitaufwand für die Erstellung von Angeboten & Rechnungen
• Fehlende Einheitlichkeit der Layouts & Bausteine
• Manuelle Übertragungsfehler durch händisches „copy + paste“
• Keine Übersicht über Angebote & Rechnungen
9
1/3: Automatisierte Angebots- und Rechnungserstellung
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Vorher:
10
1/3: Automatisierte Angebots- und Rechnungserstellung
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Nachher:
11
1/3: Automatisierte Angebots- und Rechnungserstellung
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Nachher:
12
1/3: Automatisierte Angebots- und Rechnungserstellung
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Ergebnisse & Mehrwerte
ü Effizientere Dokumentenerstellung
ü Fehlerfreie Preiskommunikation
ü Verringerung des Prüfungsaufwandes
ü Digitale Übersicht über Dokumente
13
2/3: Optimierte Bestellabwicklung durch Vertriebs-App
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Branche: Wohnaccessoires & Deko | Investitionsvolumen: 80-150 Tsd € | Mitarbeiter: 110
Herausforderungen
• Unhandliche MDE-Geräte zur Erfassung von Daten
• Geringe visuelle Attraktivität durch klassische Papierkataloge
• Hoher Verwaltungsaufwand für Vertriebsmitarbeiter
• Fehlender aktueller Warenbestand durch papiergebundene Bestellungen
14
2/3: Optimierte Bestellabwicklung durch Vertriebs-App
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Vorher:
15
2/3: Optimierte Bestellabwicklung durch Vertriebs-App
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Nachher:
16
2/3: Optimierte Bestellabwicklung durch Vertriebs-App
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Ergebnisse & Mehrwerte
ü Keine manuellen Übertragungsfehler
ü Zeitersparnis von 3 Std./Woche durch
direkte Bestellabwicklung
ü Schnellere Bearbeitung durch bessere
Übersicht
ü Moderner, digitaler Produktkatalog
17
3/3: Automatische Ermittlung von Ausgleichszahlungen
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Branche: Windenergie | Investitionsvolumen: 80-100 Tsd € | Mitarbeiter: 30
Herausforderungen
• Fehleranfällige manuelle Prozessschritte
• Hoher Zeitaufwand für Mitarbeiter
• Fehlendes Rollenmanagement
• Intransparente Kommunikation
18
3/3: Automatische Ermittlung von Ausgleichszahlungen
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Vorher:
19
3/3: Automatische Ermittlung von Ausgleichszahlungen
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Nachher:
20
3/3: Automatische Ermittlung von Ausgleichszahlungen
Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0
Ergebnisse & Mehrwerte
ü Reduzierte Fehleranfälligkeit durch weniger
Systembrüche/manuelle Datenübertragungen
ü Einhaltung der Prozesskette durch definierte
Zuständigkeitsbereiche und Rollensystem
ü Optimierung des manuellen Prüfprozesses
durch Datenvisualisierung
ü Zeitersparnis: 80%
21
Programm „Digital aufgeLaden“ für Einzelhändler in NDS
Fördermöglichkeiten für Digitalisierung
● Förderprogramm für Digitalisierungsberatungen für Einzelhändler* in Niedersachsen
● 100 % nicht rückzahlbarer Zuschuss und somit maximal 2.500 Euro für Ihre Digital-Idee
● Für unterschiedliche Branchen des Einzelhandels
o KFZ, Lebensmittel, Tiernahrung, Apotheken, Raumausstatter, Apotheken, Fahrrad, etc.
● Verschiedene Themenfelder möglich
o Prozessoptimierung, digitale Lösungen, Shop-Systeme, Geschäftsfeldmodelle, etc.
* Einzelhandelsunternehmen sind Unternehmen, die Waren an Verbraucher und somit Endkunden veräußern.
Waren sind dabei bewegliche Sachen, die Gegenstand des Handelsverkehrs sind.
22
Programm “go-digital“ für KMU
Fördermöglichkeiten für Digitalisierung
● Förderprogramm zur Einführung & Optimierung digitaler Geschäftsprozessen für KMU
● Bis zu 50 % nicht rückzahlbare Förderung und somit maximal 16.000 Euro für Ihr Digital-Projekt
● Digitalisierte Geschäftsprozesse
o Digitale Lösungen: Versand- und Retouren-Management, Logistik, Lagerhaltung, etc.
● Digitale Markterschließung
o Online-Marketing-Strategie, Webseite, Online-Shop, Social-Media
● IT-Sicherheit
o Risiko- und Sicherheitsanalyse, Optimierung betriebliches IT-Sicherheitssystem
Haben Sie Fragen?
Julia Schloen
ist für Sie da!
worldiety GmbH | Marie-Curie-Straße 1 | 26129 Oldenburg | Deutschland
www.worldiety.de | info@worldiety.de| +49 441 559 770 0
julia.schloen@worldiety.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

ISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_SchmidtISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
InfoSocietyDays
 
Mag. Georg Bartmann (Land Niederösterreich)
Mag. Georg Bartmann (Land Niederösterreich)Mag. Georg Bartmann (Land Niederösterreich)
Mag. Georg Bartmann (Land Niederösterreich)
Praxistage
 
InfoSocietyDays2016_Norbert_Ender
InfoSocietyDays2016_Norbert_EnderInfoSocietyDays2016_Norbert_Ender
InfoSocietyDays2016_Norbert_Ender
InfoSocietyDays
 
InfoSocietyDays2016_Referat_Thomas_Berger
InfoSocietyDays2016_Referat_Thomas_BergerInfoSocietyDays2016_Referat_Thomas_Berger
InfoSocietyDays2016_Referat_Thomas_Berger
InfoSocietyDays
 
Dr. Hubert Schultes (Niederösterreichische Versicherung)
Dr. Hubert Schultes (Niederösterreichische Versicherung)Dr. Hubert Schultes (Niederösterreichische Versicherung)
Dr. Hubert Schultes (Niederösterreichische Versicherung)
Praxistage
 
Produktionsalanyse as a Service
Produktionsalanyse as a ServiceProduktionsalanyse as a Service
Produktionsalanyse as a Service
LineMetrics
 
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_OchsnerISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
InfoSocietyDays
 
SolutionM_Urs_Fischer
SolutionM_Urs_FischerSolutionM_Urs_Fischer
SolutionM_Urs_Fischer
InfoSocietyDays
 
InfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_Strub
InfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_StrubInfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_Strub
InfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_Strub
InfoSocietyDays
 
ISD2016_SolutionN_Philippe_Zimmermann
ISD2016_SolutionN_Philippe_ZimmermannISD2016_SolutionN_Philippe_Zimmermann
ISD2016_SolutionN_Philippe_Zimmermann
InfoSocietyDays
 
SolutionC_Elias_Mayer
SolutionC_Elias_MayerSolutionC_Elias_Mayer
SolutionC_Elias_Mayer
InfoSocietyDays
 
InfoSocietyDays2016_Beat_Kobler
InfoSocietyDays2016_Beat_KoblerInfoSocietyDays2016_Beat_Kobler
InfoSocietyDays2016_Beat_Kobler
InfoSocietyDays
 
Smart Business Day 2013 – Byte für Byte zum digitalen Geschäftsmodell – Bogda...
Smart Business Day 2013 – Byte für Byte zum digitalen Geschäftsmodell – Bogda...Smart Business Day 2013 – Byte für Byte zum digitalen Geschäftsmodell – Bogda...
Smart Business Day 2013 – Byte für Byte zum digitalen Geschäftsmodell – Bogda...
Namics – A Merkle Company
 
ISD2016_Solution_F_Gerard_Plangger_Heinz_Köpfli
ISD2016_Solution_F_Gerard_Plangger_Heinz_KöpfliISD2016_Solution_F_Gerard_Plangger_Heinz_Köpfli
ISD2016_Solution_F_Gerard_Plangger_Heinz_Köpfli
InfoSocietyDays
 
InfoSocietyDays2016_Rolf_Busch
InfoSocietyDays2016_Rolf_BuschInfoSocietyDays2016_Rolf_Busch
InfoSocietyDays2016_Rolf_Busch
InfoSocietyDays
 
InfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
InfoSocietyDays2016_Matthias_StürmerInfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
InfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
InfoSocietyDays
 
ISD2016_SolutionJ_Nina_Klingler
ISD2016_SolutionJ_Nina_KlinglerISD2016_SolutionJ_Nina_Klingler
ISD2016_SolutionJ_Nina_Klingler
InfoSocietyDays
 
Invoice web access (Deutsch)
Invoice web access (Deutsch)Invoice web access (Deutsch)
Invoice web access (Deutsch)
PBS
 
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
InfoSocietyDays
 

Was ist angesagt? (20)

ISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_SchmidtISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
 
Mag. Georg Bartmann (Land Niederösterreich)
Mag. Georg Bartmann (Land Niederösterreich)Mag. Georg Bartmann (Land Niederösterreich)
Mag. Georg Bartmann (Land Niederösterreich)
 
InfoSocietyDays2016_Norbert_Ender
InfoSocietyDays2016_Norbert_EnderInfoSocietyDays2016_Norbert_Ender
InfoSocietyDays2016_Norbert_Ender
 
InfoSocietyDays2016_Referat_Thomas_Berger
InfoSocietyDays2016_Referat_Thomas_BergerInfoSocietyDays2016_Referat_Thomas_Berger
InfoSocietyDays2016_Referat_Thomas_Berger
 
Dr. Hubert Schultes (Niederösterreichische Versicherung)
Dr. Hubert Schultes (Niederösterreichische Versicherung)Dr. Hubert Schultes (Niederösterreichische Versicherung)
Dr. Hubert Schultes (Niederösterreichische Versicherung)
 
Produktionsalanyse as a Service
Produktionsalanyse as a ServiceProduktionsalanyse as a Service
Produktionsalanyse as a Service
 
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_OchsnerISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
 
SolutionM_Urs_Fischer
SolutionM_Urs_FischerSolutionM_Urs_Fischer
SolutionM_Urs_Fischer
 
InfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_Strub
InfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_StrubInfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_Strub
InfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_Strub
 
ISD2016_SolutionN_Philippe_Zimmermann
ISD2016_SolutionN_Philippe_ZimmermannISD2016_SolutionN_Philippe_Zimmermann
ISD2016_SolutionN_Philippe_Zimmermann
 
SolutionC_Elias_Mayer
SolutionC_Elias_MayerSolutionC_Elias_Mayer
SolutionC_Elias_Mayer
 
InfoSocietyDays2016_Beat_Kobler
InfoSocietyDays2016_Beat_KoblerInfoSocietyDays2016_Beat_Kobler
InfoSocietyDays2016_Beat_Kobler
 
Smart Business Day 2013 – Byte für Byte zum digitalen Geschäftsmodell – Bogda...
Smart Business Day 2013 – Byte für Byte zum digitalen Geschäftsmodell – Bogda...Smart Business Day 2013 – Byte für Byte zum digitalen Geschäftsmodell – Bogda...
Smart Business Day 2013 – Byte für Byte zum digitalen Geschäftsmodell – Bogda...
 
ISD2016_Solution_F_Gerard_Plangger_Heinz_Köpfli
ISD2016_Solution_F_Gerard_Plangger_Heinz_KöpfliISD2016_Solution_F_Gerard_Plangger_Heinz_Köpfli
ISD2016_Solution_F_Gerard_Plangger_Heinz_Köpfli
 
InfoSocietyDays2016_Rolf_Busch
InfoSocietyDays2016_Rolf_BuschInfoSocietyDays2016_Rolf_Busch
InfoSocietyDays2016_Rolf_Busch
 
InfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
InfoSocietyDays2016_Matthias_StürmerInfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
InfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
 
Iico2013 handout m-herkens(1)
Iico2013 handout m-herkens(1)Iico2013 handout m-herkens(1)
Iico2013 handout m-herkens(1)
 
ISD2016_SolutionJ_Nina_Klingler
ISD2016_SolutionJ_Nina_KlinglerISD2016_SolutionJ_Nina_Klingler
ISD2016_SolutionJ_Nina_Klingler
 
Invoice web access (Deutsch)
Invoice web access (Deutsch)Invoice web access (Deutsch)
Invoice web access (Deutsch)
 
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
 

Ähnlich wie worldiety GmbH - Prozessdigitalisierung 2.0

Rechnungsverarbeitung mit KI neu gedacht
Rechnungsverarbeitung mit KI neu gedachtRechnungsverarbeitung mit KI neu gedacht
Rechnungsverarbeitung mit KI neu gedacht
bhoeck
 
Michele Schönherr (d.velop AG), Ing. Nikolaus Proske (d.velop GmbH)
Michele Schönherr (d.velop AG), Ing. Nikolaus Proske (d.velop GmbH)Michele Schönherr (d.velop AG), Ing. Nikolaus Proske (d.velop GmbH)
Michele Schönherr (d.velop AG), Ing. Nikolaus Proske (d.velop GmbH)
Agenda Europe 2035
 
Digitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMUDigitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMU
Gernot Sauerborn
 
Digitalisierung des Finanz- und Rechnungswesens
Digitalisierung des Finanz- und RechnungswesensDigitalisierung des Finanz- und Rechnungswesens
Digitalisierung des Finanz- und Rechnungswesens
Bonpago GmbH
 
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgenDigitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
Me & Company GmbH
 
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der HandIT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
Gernot Sauerborn
 
Wie Web und Mobile-Technologien Service- und Vertriebsprozesse optimieren
Wie Web und Mobile-Technologien Service- und Vertriebsprozesse optimierenWie Web und Mobile-Technologien Service- und Vertriebsprozesse optimieren
Wie Web und Mobile-Technologien Service- und Vertriebsprozesse optimieren
Manuel Pistner
 
Webinar: E-Rechnung - Relevanz und Lösungen für den öffentlichen Sektor
Webinar: E-Rechnung - Relevanz und Lösungen für den öffentlichen SektorWebinar: E-Rechnung - Relevanz und Lösungen für den öffentlichen Sektor
Webinar: E-Rechnung - Relevanz und Lösungen für den öffentlichen Sektor
QUIBIQ Hamburg
 
Mittelstand goes digital! Digitale Strategie für den Mittelstand
Mittelstand goes digital! Digitale Strategie für den MittelstandMittelstand goes digital! Digitale Strategie für den Mittelstand
Mittelstand goes digital! Digitale Strategie für den Mittelstand
WeissmanGruppe
 
Cloudbasierte Dienstleistungen in ihrem Unternehmen by Mario Meir-Huber
Cloudbasierte Dienstleistungen in ihrem Unternehmen by Mario Meir-HuberCloudbasierte Dienstleistungen in ihrem Unternehmen by Mario Meir-Huber
Cloudbasierte Dienstleistungen in ihrem Unternehmen by Mario Meir-Huber
Medien Meeting Mannheim
 
Digitize your Business. Now. - Beispiele erfolgreicher Digitalisierungsprojek...
Digitize your Business. Now. - Beispiele erfolgreicher Digitalisierungsprojek...Digitize your Business. Now. - Beispiele erfolgreicher Digitalisierungsprojek...
Digitize your Business. Now. - Beispiele erfolgreicher Digitalisierungsprojek...
prodot GmbH
 
Digitale Transformation im Gesundheitswesen
Digitale Transformation im GesundheitswesenDigitale Transformation im Gesundheitswesen
Digitale Transformation im Gesundheitswesen
Hans Peter Knaust
 
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
Praxistage
 
HMP - wer wir sind - was wir tun
HMP - wer wir sind - was wir tunHMP - wer wir sind - was wir tun
HMP - wer wir sind - was wir tun
HMP Beratung
 
All about Process Management
All about Process ManagementAll about Process Management
All about Process Management
UiPathCommunity
 
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der PraxisAllgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
Allgeier (Schweiz) AG
 
procon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_Digitalisierungprocon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_DigitalisierungAndreas Sattlberger
 
Digitalisierung - die Zukunft der Financial Services
Digitalisierung - die Zukunft der Financial ServicesDigitalisierung - die Zukunft der Financial Services
Digitalisierung - die Zukunft der Financial Services
Walter Strametz
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Wolfgang Schmidt
 
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
camunda services GmbH
 

Ähnlich wie worldiety GmbH - Prozessdigitalisierung 2.0 (20)

Rechnungsverarbeitung mit KI neu gedacht
Rechnungsverarbeitung mit KI neu gedachtRechnungsverarbeitung mit KI neu gedacht
Rechnungsverarbeitung mit KI neu gedacht
 
Michele Schönherr (d.velop AG), Ing. Nikolaus Proske (d.velop GmbH)
Michele Schönherr (d.velop AG), Ing. Nikolaus Proske (d.velop GmbH)Michele Schönherr (d.velop AG), Ing. Nikolaus Proske (d.velop GmbH)
Michele Schönherr (d.velop AG), Ing. Nikolaus Proske (d.velop GmbH)
 
Digitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMUDigitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMU
 
Digitalisierung des Finanz- und Rechnungswesens
Digitalisierung des Finanz- und RechnungswesensDigitalisierung des Finanz- und Rechnungswesens
Digitalisierung des Finanz- und Rechnungswesens
 
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgenDigitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
 
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der HandIT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
 
Wie Web und Mobile-Technologien Service- und Vertriebsprozesse optimieren
Wie Web und Mobile-Technologien Service- und Vertriebsprozesse optimierenWie Web und Mobile-Technologien Service- und Vertriebsprozesse optimieren
Wie Web und Mobile-Technologien Service- und Vertriebsprozesse optimieren
 
Webinar: E-Rechnung - Relevanz und Lösungen für den öffentlichen Sektor
Webinar: E-Rechnung - Relevanz und Lösungen für den öffentlichen SektorWebinar: E-Rechnung - Relevanz und Lösungen für den öffentlichen Sektor
Webinar: E-Rechnung - Relevanz und Lösungen für den öffentlichen Sektor
 
Mittelstand goes digital! Digitale Strategie für den Mittelstand
Mittelstand goes digital! Digitale Strategie für den MittelstandMittelstand goes digital! Digitale Strategie für den Mittelstand
Mittelstand goes digital! Digitale Strategie für den Mittelstand
 
Cloudbasierte Dienstleistungen in ihrem Unternehmen by Mario Meir-Huber
Cloudbasierte Dienstleistungen in ihrem Unternehmen by Mario Meir-HuberCloudbasierte Dienstleistungen in ihrem Unternehmen by Mario Meir-Huber
Cloudbasierte Dienstleistungen in ihrem Unternehmen by Mario Meir-Huber
 
Digitize your Business. Now. - Beispiele erfolgreicher Digitalisierungsprojek...
Digitize your Business. Now. - Beispiele erfolgreicher Digitalisierungsprojek...Digitize your Business. Now. - Beispiele erfolgreicher Digitalisierungsprojek...
Digitize your Business. Now. - Beispiele erfolgreicher Digitalisierungsprojek...
 
Digitale Transformation im Gesundheitswesen
Digitale Transformation im GesundheitswesenDigitale Transformation im Gesundheitswesen
Digitale Transformation im Gesundheitswesen
 
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
 
HMP - wer wir sind - was wir tun
HMP - wer wir sind - was wir tunHMP - wer wir sind - was wir tun
HMP - wer wir sind - was wir tun
 
All about Process Management
All about Process ManagementAll about Process Management
All about Process Management
 
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der PraxisAllgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
 
procon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_Digitalisierungprocon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_Digitalisierung
 
Digitalisierung - die Zukunft der Financial Services
Digitalisierung - die Zukunft der Financial ServicesDigitalisierung - die Zukunft der Financial Services
Digitalisierung - die Zukunft der Financial Services
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
 
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
 

worldiety GmbH - Prozessdigitalisierung 2.0

  • 1. Prozessdigitalisierung 2.0 – von der Idee bis zur Umsetzung
  • 2. AGENDA Prozess- digitalisierung 2.0 Ihr Weg in die Digitalisierung Praxisbeispiele Digitalisierung Förderprogramme Digitalisierung 03 02 01 04
  • 3. 3 Digitalisierung – was genau ist das? ● Umwandlung analoger zu digitalen Prozessen ● Verarbeitung/Speicherung von Daten in einem digitalen System ● Vernetzung von Systemen ● Digitale Präsenz è …zielgerichtete Identifikation und das konsequente Ausschöpfen von Potenzialen, die sich aus Digitaltechnik ergeben! Prozessdigitalisierung 2.0 „Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess“ Thorsten Dirks, CEO Telefónica Deutschland
  • 4. 4 Digitalisierung – wieso, weshalb, warum? Prozessdigitalisierung 2.0 ü Orientierung an den sich verändernden Kundenbedürfnissen ü Optimierung von analogen Abläufen ü Nachhaltige Produktivitätssteigerung ü Reduktion Ihrer Zeitaufwände & Kosten ü Hohes Maß an Transparenz & Nachvollziehbarkeit ü Schnellere Verarbeitung, Verteilung und Vervielfältigung von Daten
  • 5. 5 Prozessdigitalisierung 2.0 Digitalisierung – wie erkenne ich mein Potenzial? ● Viele Systembrüche ● Diverse Datenquellen ● Viele verschiedene Zuständigkeiten ● Manuelle Prüfprozesse ● Manuelle Benachrichtigungsketten
  • 6. 6 Folgende Fragen sollten gestellt werden… Ihr Weg in die Prozessdigitalisierung ● Welche Prozesse sind zurzeit sehr zeit-/kostenintensiv? ● Was ist meine Motivation? Wo liegt mein Potenzial? ● Wie setzt sich meine digitale Infrastruktur zusammen? ● Wer ist von den Prozessen betroffen? Wer kann es firmenintern umsetzen? ● Wie ist mein Kosten- und Nutzen-Verhältnis?
  • 7. 7 In 3 Steps von der Idee bis zur Umsetzung Ihr Weg in die Prozessdigitalisierung 1. Kennenlernen & Bestandsaufnahme Kostenloses Erstgespräch Kennenlernen & Austausch Aufnahme Ihrer Herausforderungen, Wünsche, Anforderungen 2. IT-Analyse & Potenzial-Analyse Durchführung einer IST- und Potenzial-Analyse Vertiefung ausgewählter Prozessketten Vor-Prüfung der Maßnahmen 3. Konzepterstellung & Umsetzung Erstellung eines Konzeptes und Projektplans Umsetzung der Maßnahmen Controlling, Abschluss, Weiterentwicklung
  • 8. 8 1/3: Automatisierte Angebots- und Rechnungserstellung Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Branche: IT & Software | Investitionsvolumen: 20-50 Tsd € | Mitarbeiter: 50 Herausforderungen • Hoher Zeitaufwand für die Erstellung von Angeboten & Rechnungen • Fehlende Einheitlichkeit der Layouts & Bausteine • Manuelle Übertragungsfehler durch händisches „copy + paste“ • Keine Übersicht über Angebote & Rechnungen
  • 9. 9 1/3: Automatisierte Angebots- und Rechnungserstellung Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Vorher:
  • 10. 10 1/3: Automatisierte Angebots- und Rechnungserstellung Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Nachher:
  • 11. 11 1/3: Automatisierte Angebots- und Rechnungserstellung Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Nachher:
  • 12. 12 1/3: Automatisierte Angebots- und Rechnungserstellung Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Ergebnisse & Mehrwerte ü Effizientere Dokumentenerstellung ü Fehlerfreie Preiskommunikation ü Verringerung des Prüfungsaufwandes ü Digitale Übersicht über Dokumente
  • 13. 13 2/3: Optimierte Bestellabwicklung durch Vertriebs-App Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Branche: Wohnaccessoires & Deko | Investitionsvolumen: 80-150 Tsd € | Mitarbeiter: 110 Herausforderungen • Unhandliche MDE-Geräte zur Erfassung von Daten • Geringe visuelle Attraktivität durch klassische Papierkataloge • Hoher Verwaltungsaufwand für Vertriebsmitarbeiter • Fehlender aktueller Warenbestand durch papiergebundene Bestellungen
  • 14. 14 2/3: Optimierte Bestellabwicklung durch Vertriebs-App Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Vorher:
  • 15. 15 2/3: Optimierte Bestellabwicklung durch Vertriebs-App Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Nachher:
  • 16. 16 2/3: Optimierte Bestellabwicklung durch Vertriebs-App Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Ergebnisse & Mehrwerte ü Keine manuellen Übertragungsfehler ü Zeitersparnis von 3 Std./Woche durch direkte Bestellabwicklung ü Schnellere Bearbeitung durch bessere Übersicht ü Moderner, digitaler Produktkatalog
  • 17. 17 3/3: Automatische Ermittlung von Ausgleichszahlungen Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Branche: Windenergie | Investitionsvolumen: 80-100 Tsd € | Mitarbeiter: 30 Herausforderungen • Fehleranfällige manuelle Prozessschritte • Hoher Zeitaufwand für Mitarbeiter • Fehlendes Rollenmanagement • Intransparente Kommunikation
  • 18. 18 3/3: Automatische Ermittlung von Ausgleichszahlungen Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Vorher:
  • 19. 19 3/3: Automatische Ermittlung von Ausgleichszahlungen Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Nachher:
  • 20. 20 3/3: Automatische Ermittlung von Ausgleichszahlungen Praxisbeispiele: Prozessdigitalisierung 2.0 Ergebnisse & Mehrwerte ü Reduzierte Fehleranfälligkeit durch weniger Systembrüche/manuelle Datenübertragungen ü Einhaltung der Prozesskette durch definierte Zuständigkeitsbereiche und Rollensystem ü Optimierung des manuellen Prüfprozesses durch Datenvisualisierung ü Zeitersparnis: 80%
  • 21. 21 Programm „Digital aufgeLaden“ für Einzelhändler in NDS Fördermöglichkeiten für Digitalisierung ● Förderprogramm für Digitalisierungsberatungen für Einzelhändler* in Niedersachsen ● 100 % nicht rückzahlbarer Zuschuss und somit maximal 2.500 Euro für Ihre Digital-Idee ● Für unterschiedliche Branchen des Einzelhandels o KFZ, Lebensmittel, Tiernahrung, Apotheken, Raumausstatter, Apotheken, Fahrrad, etc. ● Verschiedene Themenfelder möglich o Prozessoptimierung, digitale Lösungen, Shop-Systeme, Geschäftsfeldmodelle, etc. * Einzelhandelsunternehmen sind Unternehmen, die Waren an Verbraucher und somit Endkunden veräußern. Waren sind dabei bewegliche Sachen, die Gegenstand des Handelsverkehrs sind.
  • 22. 22 Programm “go-digital“ für KMU Fördermöglichkeiten für Digitalisierung ● Förderprogramm zur Einführung & Optimierung digitaler Geschäftsprozessen für KMU ● Bis zu 50 % nicht rückzahlbare Förderung und somit maximal 16.000 Euro für Ihr Digital-Projekt ● Digitalisierte Geschäftsprozesse o Digitale Lösungen: Versand- und Retouren-Management, Logistik, Lagerhaltung, etc. ● Digitale Markterschließung o Online-Marketing-Strategie, Webseite, Online-Shop, Social-Media ● IT-Sicherheit o Risiko- und Sicherheitsanalyse, Optimierung betriebliches IT-Sicherheitssystem
  • 23. Haben Sie Fragen? Julia Schloen ist für Sie da! worldiety GmbH | Marie-Curie-Straße 1 | 26129 Oldenburg | Deutschland www.worldiety.de | info@worldiety.de| +49 441 559 770 0 julia.schloen@worldiety.de