SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Entwerfe das ideale Notizbuch
Schreibe die zentralen Anforderungen an das ideale Notizbuch auf.
(3 Minuten)
Entwerfe das ideale Notizbuch
Erkunde wie und warum deine/n
Partner/in Notizen verwendet.
1.  Interviewe Deine/n Partner/in zum eigenen Umgang mit Notizen (2x4 Minuten)
Rekonstruiere den Nutzungsprozess mit Hilfe von Post-Its

2. Vertiefe das Interview, Frage nach Knackpunkten & Motiven (2x3 Minuten)
Verorte die Gestaltungsaufgabe
3. Sichtung der Zwischenergebnisse
(3 Minuten)

4. Formuliere eine Designfrage
(3 Minuten)

Ziele und Motive:

Wie können wir

Welchem Zweck dienen die Notizen?

_______________________________
Name / Beschreibung des Partners

unter Berücksichtigung von
___________________________________

Kritische Ereignisse:
Was behindert oder befördert die Nutzung
der Notizen?

___________________________________
Kritische Ereignisse/Faktoren

dabei unterstützen
___________________________________
Ziele & Motive

zu erreichen?
Entwickle Hypothesen
(Lösungsideen)
5. Skizziere 5 möglichst unterschiedliche Möglichkeiten die Designfrage zu
beantworten (5 Minuten)

6. Stelle deinem Partner / deiner Partnerin die Lösungsideen vor & notiere das
Feedback (2 x 5 Minuten)
Notizen
Materialisiere & Operationalisiere
eine Lösungsidee
7. Entscheide dich für eine Lösungsidee und konkretisiere diese (3 Minuten)
Skizziere hier deine bevorzugte Lösungsidee und erkläre diese, soweit erforderlich!

8. Erstelle einen interaktiven Prototypen (7 Minuten) ! verlasse dieses Blatt!
Erprobe die Lösungsidee
9. Stelle den Prototypen deinem Partner / deiner Partnerin vor und sammle
Feedback (2 x 4 Minuten)
Stärken

Schwächen

Chancen

Risiken
Erkläre & kommuniziere Deine
Erkenntnisse
10. Was hast du über die Nutzung
von Notizen gelernt? (2 Minuten)

11. Beantwortung / Überarbeitung der
Designfrage (3 Minuten)
Ist die Designfrage aus Schritt 4 immer noch
aktuell? Wie würdest du sie jetzt
formulieren?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Sampurna Tanavmukti Aani Samasyapurti (Total Stress Management In Marathi) Dr...
Sampurna Tanavmukti Aani Samasyapurti (Total Stress Management In Marathi) Dr...Sampurna Tanavmukti Aani Samasyapurti (Total Stress Management In Marathi) Dr...
Sampurna Tanavmukti Aani Samasyapurti (Total Stress Management In Marathi) Dr...
tgranganathan
 
Treballs!!!!!
Treballs!!!!!Treballs!!!!!
Treballs!!!!!
educacio
 
Open Source Software Made by ImmobilienScout24 Freigabeprozess
Open Source Software Made by ImmobilienScout24 FreigabeprozessOpen Source Software Made by ImmobilienScout24 Freigabeprozess
Open Source Software Made by ImmobilienScout24 Freigabeprozess
Schlomo Schapiro
 
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
Volker Davids
 
Exel word verknüpfungen
Exel   word verknüpfungenExel   word verknüpfungen
Exel word verknüpfungenBleicher6
 
Präsentation barcamop björn_instinsky_googleauthorship
Präsentation barcamop björn_instinsky_googleauthorshipPräsentation barcamop björn_instinsky_googleauthorship
Präsentation barcamop björn_instinsky_googleauthorship
Björn Instinsky
 
Allert (2013). Kreativ mit Medien. Vortrag, Medienkompetenztag SH
Allert (2013). Kreativ mit Medien. Vortrag, Medienkompetenztag SHAllert (2013). Kreativ mit Medien. Vortrag, Medienkompetenztag SH
Allert (2013). Kreativ mit Medien. Vortrag, Medienkompetenztag SH
Heidrun Allert
 
Social Commerce -Nur was für Freaks?
Social Commerce -Nur was für Freaks?Social Commerce -Nur was für Freaks?
Social Commerce -Nur was für Freaks?
Malte Polzin
 
Vaixells
VaixellsVaixells
Vaixells
guest79059b
 
Premier League JáTéKoskeretek
Premier League JáTéKoskeretekPremier League JáTéKoskeretek
Premier League JáTéKoskeretek
guest3acfa2
 
"Teilen, statt Herrschen"
"Teilen, statt Herrschen""Teilen, statt Herrschen"
"Teilen, statt Herrschen"
hheuermann
 
Omc seo tools-bjoern instinsky
Omc seo tools-bjoern instinskyOmc seo tools-bjoern instinsky
Omc seo tools-bjoern instinskyBjörn Instinsky
 
Datenmanagement
DatenmanagementDatenmanagement
Datenmanagement
Uniserv
 
Woodapples umfrage vienna_tec
Woodapples umfrage vienna_tecWoodapples umfrage vienna_tec
Woodapples umfrage vienna_tecWoodapples
 
Välkommen
VälkommenVälkommen
Välkommen
Malte Polzin
 
Quo Vadis Argumentum Mobile? Morgen ist heute schon gestern.
Quo Vadis Argumentum Mobile? Morgen ist heute schon gestern.Quo Vadis Argumentum Mobile? Morgen ist heute schon gestern.
Quo Vadis Argumentum Mobile? Morgen ist heute schon gestern.
Benny Reimold
 
Af1
Af1Af1
Nwa präsentation neu stand 21.4.2010
Nwa präsentation  neu stand 21.4.2010Nwa präsentation  neu stand 21.4.2010
Nwa präsentation neu stand 21.4.2010Etara
 

Andere mochten auch (20)

Film Strip
Film StripFilm Strip
Film Strip
 
Sampurna Tanavmukti Aani Samasyapurti (Total Stress Management In Marathi) Dr...
Sampurna Tanavmukti Aani Samasyapurti (Total Stress Management In Marathi) Dr...Sampurna Tanavmukti Aani Samasyapurti (Total Stress Management In Marathi) Dr...
Sampurna Tanavmukti Aani Samasyapurti (Total Stress Management In Marathi) Dr...
 
Treballs!!!!!
Treballs!!!!!Treballs!!!!!
Treballs!!!!!
 
Open Source Software Made by ImmobilienScout24 Freigabeprozess
Open Source Software Made by ImmobilienScout24 FreigabeprozessOpen Source Software Made by ImmobilienScout24 Freigabeprozess
Open Source Software Made by ImmobilienScout24 Freigabeprozess
 
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
 
Exel word verknüpfungen
Exel   word verknüpfungenExel   word verknüpfungen
Exel word verknüpfungen
 
Präsentation barcamop björn_instinsky_googleauthorship
Präsentation barcamop björn_instinsky_googleauthorshipPräsentation barcamop björn_instinsky_googleauthorship
Präsentation barcamop björn_instinsky_googleauthorship
 
Allert (2013). Kreativ mit Medien. Vortrag, Medienkompetenztag SH
Allert (2013). Kreativ mit Medien. Vortrag, Medienkompetenztag SHAllert (2013). Kreativ mit Medien. Vortrag, Medienkompetenztag SH
Allert (2013). Kreativ mit Medien. Vortrag, Medienkompetenztag SH
 
Social Commerce -Nur was für Freaks?
Social Commerce -Nur was für Freaks?Social Commerce -Nur was für Freaks?
Social Commerce -Nur was für Freaks?
 
Vaixells
VaixellsVaixells
Vaixells
 
Premier League JáTéKoskeretek
Premier League JáTéKoskeretekPremier League JáTéKoskeretek
Premier League JáTéKoskeretek
 
"Teilen, statt Herrschen"
"Teilen, statt Herrschen""Teilen, statt Herrschen"
"Teilen, statt Herrschen"
 
Omc seo tools-bjoern instinsky
Omc seo tools-bjoern instinskyOmc seo tools-bjoern instinsky
Omc seo tools-bjoern instinsky
 
Finlandia
FinlandiaFinlandia
Finlandia
 
Datenmanagement
DatenmanagementDatenmanagement
Datenmanagement
 
Woodapples umfrage vienna_tec
Woodapples umfrage vienna_tecWoodapples umfrage vienna_tec
Woodapples umfrage vienna_tec
 
Välkommen
VälkommenVälkommen
Välkommen
 
Quo Vadis Argumentum Mobile? Morgen ist heute schon gestern.
Quo Vadis Argumentum Mobile? Morgen ist heute schon gestern.Quo Vadis Argumentum Mobile? Morgen ist heute schon gestern.
Quo Vadis Argumentum Mobile? Morgen ist heute schon gestern.
 
Af1
Af1Af1
Af1
 
Nwa präsentation neu stand 21.4.2010
Nwa präsentation  neu stand 21.4.2010Nwa präsentation  neu stand 21.4.2010
Nwa präsentation neu stand 21.4.2010
 

Workshop: Kreatives Problemlösen und Wissensgenerierung - Arbeitsblaetter

  • 1. Entwerfe das ideale Notizbuch Schreibe die zentralen Anforderungen an das ideale Notizbuch auf. (3 Minuten)
  • 2. Entwerfe das ideale Notizbuch Erkunde wie und warum deine/n Partner/in Notizen verwendet. 1.  Interviewe Deine/n Partner/in zum eigenen Umgang mit Notizen (2x4 Minuten) Rekonstruiere den Nutzungsprozess mit Hilfe von Post-Its 2. Vertiefe das Interview, Frage nach Knackpunkten & Motiven (2x3 Minuten)
  • 3. Verorte die Gestaltungsaufgabe 3. Sichtung der Zwischenergebnisse (3 Minuten) 4. Formuliere eine Designfrage (3 Minuten) Ziele und Motive: Wie können wir Welchem Zweck dienen die Notizen? _______________________________ Name / Beschreibung des Partners unter Berücksichtigung von ___________________________________ Kritische Ereignisse: Was behindert oder befördert die Nutzung der Notizen? ___________________________________ Kritische Ereignisse/Faktoren dabei unterstützen ___________________________________ Ziele & Motive zu erreichen?
  • 4. Entwickle Hypothesen (Lösungsideen) 5. Skizziere 5 möglichst unterschiedliche Möglichkeiten die Designfrage zu beantworten (5 Minuten) 6. Stelle deinem Partner / deiner Partnerin die Lösungsideen vor & notiere das Feedback (2 x 5 Minuten) Notizen
  • 5. Materialisiere & Operationalisiere eine Lösungsidee 7. Entscheide dich für eine Lösungsidee und konkretisiere diese (3 Minuten) Skizziere hier deine bevorzugte Lösungsidee und erkläre diese, soweit erforderlich! 8. Erstelle einen interaktiven Prototypen (7 Minuten) ! verlasse dieses Blatt!
  • 6. Erprobe die Lösungsidee 9. Stelle den Prototypen deinem Partner / deiner Partnerin vor und sammle Feedback (2 x 4 Minuten) Stärken Schwächen Chancen Risiken
  • 7. Erkläre & kommuniziere Deine Erkenntnisse 10. Was hast du über die Nutzung von Notizen gelernt? (2 Minuten) 11. Beantwortung / Überarbeitung der Designfrage (3 Minuten) Ist die Designfrage aus Schritt 4 immer noch aktuell? Wie würdest du sie jetzt formulieren?